(gelst)Umstellung von DS-Lite auf IPv4 > Grosse Ping verlust

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
don_juan_matus
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 09.05.2015, 09:23

(gelst)Umstellung von DS-Lite auf IPv4 > Grosse Ping verlust

Beitrag von don_juan_matus » 09.05.2015, 09:39

Hallo Zusammen,
nach ein Upgrade von meiner Kabelanschluss habe ich ein DS-Lite (IPv6 + IPv4/NAT) bekommen.
Kann nicht mehr arbeiten, weil oft beruflisch zu VPN einw'hlen muss.
Nach lange (um 3 Wochen) diskussion mit Hotline, habe ich doch ein
Umschaltung auf IPv4 bekommen, seit den kann ich garnicht mehr online gehen :

@router [#]# ping 8.8.8.8
PING 8.8.8.8 (8.8.8.8): 56 data bytes
64 bytes from 8.8.8.8: seq=11 ttl=55 time=15.188 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=31 ttl=55 time=7.658 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=51 ttl=55 time=7.932 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=52 ttl=55 time=14.186 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=62 ttl=55 time=7.815 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=71 ttl=55 time=16.256 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=72 ttl=55 time=15.510 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=73 ttl=55 time=15.139 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=74 ttl=55 time=14.166 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=91 ttl=55 time=14.191 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=92 ttl=55 time=14.909 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=109 ttl=55 time=8.901 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=111 ttl=55 time=15.007 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=112 ttl=55 time=16.641 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=113 ttl=55 time=14.551 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=114 ttl=55 time=15.652 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=131 ttl=55 time=14.453 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=151 ttl=55 time=8.663 ms
^C
--- 8.8.8.8 ping statistics ---
171 packets transmitted, 18 packets received, 89% packet loss
round-trip min/avg/max = 7.658/13.156/16.641 ms

Um 1 Woche Diskussionen mit Hotline, hat garnischt gebracht, von Unitymedia-Seite meine Anschluss sieht gut aus.
Dann habe ich eingefan mit MTU Werten zu spielen, und zu Idee gekommen das in
TC7200 irgendwo den walsche Einstellungen gespeichert.

Ich habe mein TC7200 zu Werkeinstellungen resetet und ihn Zeit gegeben sich wierder konfiguriren,
und Wunder, habe ich Problem geloest.

Baktosh
Kabelexperte
Beiträge: 212
Registriert: 10.05.2011, 20:58

Re: (gelst)Umstellung von DS-Lite auf IPv4 > Grosse Ping ver

Beitrag von Baktosh » 09.05.2015, 16:21

Hi,

and the meaning of your posting is just sharing wisdom or is there any further complaint i just overread ?

Don't get me wrong...

It's great that it seems to work normaly for you again, but...

Reseting / Rebooting a device is no miracle wonder thing but just common first step every tech guy will tell you

"Did you do a reboot"
"Shure i did. Did that a thousand times in the last..."
"Ok. Please i do a reboot once more"
"I said i did that a thousand times with no effect"
"Please do a reboot just one more time"
"Ok. Just to please you, but it won't work"
--- Customer doing reboot---
"Did you reboot your device"
"Yes (grumpy voice"
"And?"
"Ok... Seems to work now..."

don_juan_matus
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 09.05.2015, 09:23

Re: (gelst)Umstellung von DS-Lite auf IPv4 > Grosse Ping ver

Beitrag von don_juan_matus » 10.05.2015, 02:38

Das ist schon klar, dass man seine Device rebootet.
Hier ist aber andere Fall, wie gesagt ganz wichtig ist reset zu default einsteluengen (Factory Reset)
Ich glaube das macht nicht jeder, aber das hat meine Problem geloest.

italogermano
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 04.04.2015, 17:02

Re: (gelst)Umstellung von DS-Lite auf IPv4 > Grosse Ping ver

Beitrag von italogermano » 11.05.2015, 10:20

Hi don_juan_matus,

ich verfluche den Tag der Umstellung auf Ipv6. Ich nutze meinen Anschluss hauptsächlich fürs Internet und Online Gaming. Im letzten Monat mussten zwei Xbox One Controller das zeitliche segnen beziehungsweise wurden von mir getötet. Tathergang: Ich habe meinen Controller nach einer weiteren Partie Fifa auf den Boden geworfen. Die Restwut habe ich entladen in dem ich mit nacktem Fuß auf den Controller getreten habe. Weitere Einzelheiten möchte ich euch ersparen.
Diese kleine Abschweifung sollte nur ein wenig klar machen, wie sehr ich genervt bin von Deutschlands schnellstem Anschluss.
Dein Ansatz hat mir ein wenig Mut gemacht und ich werds nachher testen. nachdem jeglicher Teredo/Portsfreischalten/DMZ Versuch gescheitert ist. Wobei mir 1.mein Kampf noch bevorsteht diesen absoluten Ipv6 Mist (wo lite draufsteht kann nur Mist drinsein) (ich entschuldige mich für meine Wortwahl) gegen "good old" Ipv4 wechseln zu können und hoffe dabei sehr auf die Kulanz von seiten Unitymedias und 2. ich eine Fritzbox 6360 besitze und hoffe das es trotzdem mit deinem "Trick" funktioniert

Abschließend um die negative Energie etwas rauszunehmen möchte ich noch erwähnen dass ich bereits über 10 Jahre Kunde bin und das sicherlich nicht, wenn ich unzufrieden gewesen wäre. Ich bin weiterhin immer noch begeistert von Downloadraten etc.und der Kundenservice war überwiegend freundlich und kompetent. Ich hätte mir lediglich gewünscht, dass man mich damals über die Auswirkungen der Umstellung auf 150 Mbit besser beraten hätte.

Viele lieben Grüße

Christian

Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 806
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: (gelst)Umstellung von DS-Lite auf IPv4 > Grosse Ping ver

Beitrag von Joerg » 11.05.2015, 18:09

italogermano hat geschrieben:Abschließend um die negative Energie etwas rauszunehmen möchte ich noch erwähnen dass ich bereits über 10 Jahre Kunde bin und das sicherlich nicht, wenn ich unzufrieden gewesen wäre. Ich bin weiterhin immer noch begeistert von Downloadraten etc.und der Kundenservice war überwiegend freundlich und kompetent. Ich hätte mir lediglich gewünscht, dass man mich damals über die Auswirkungen der Umstellung auf 150 Mbit besser beraten hätte.
Das tragische daran ist, dass man als Altkunde auch nach einem Tarifwechsel seine IPv4 behalten kann; zwar nehmen die einem die gerne mal "aus Versehen" bei der Gelegenheit weg, aber mit einer entsprechenden (sachlich-freundlichen) PN an Unitymedia Hilfe bei Facebook ist die schnell wieder da, jedenfalls wenn man sich direkt nach der Umstellung damit meldet. Ich würde das aber auf jeden Fall mit Hinweis auf den "Altkundenstatus" auch jetzt noch probieren...

Jörg

HansBär
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 11.05.2015, 12:14

Re: (gelst)Umstellung von DS-Lite auf IPv4 > Grosse Ping ver

Beitrag von HansBär » 12.05.2015, 00:16

italogermano hat geschrieben:Hi don_juan_matus,

ich verfluche den Tag der Umstellung auf Ipv6. Ich nutze meinen Anschluss hauptsächlich fürs Internet und Online Gaming. Im letzten Monat mussten zwei Xbox One Controller das zeitliche segnen beziehungsweise wurden von mir getötet. Tathergang: Ich habe meinen Controller nach einer weiteren Partie Fifa auf den Boden geworfen. Die Restwut habe ich entladen in dem ich mit nacktem Fuß auf den Controller getreten habe. Weitere Einzelheiten möchte ich euch ersparen.

Diese kleine Abschweifung sollte nur ein wenig klar machen, wie sehr ich genervt bin von Deutschlands schnellstem Anschluss.
Hab exakt dieselben Erfahrungen gemacht, zwar nicht mit Fifa aber mit vielen andren Spielen. UM kann man gepflegt in die Tonne treten so wie die abgebaut haben. Denken die dass man 2015 nur noch surft oder wie???

Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 806
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: (gelst)Umstellung von DS-Lite auf IPv4 > Grosse Ping ver

Beitrag von Joerg » 12.05.2015, 06:22

Korrekterweise muss es eigentlich aber "Hard-/Software, die im Jahre 2015 nicht vernünftig mit nativem IPv6 umgehen kann, sollte man sofort in die Tonne kloppen" heissen...

Jörg

magentis
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 575
Registriert: 15.03.2013, 09:00

Re: (gelst)Umstellung von DS-Lite auf IPv4 > Grosse Ping ver

Beitrag von magentis » 16.05.2015, 09:28

Joerg hat geschrieben:Korrekterweise muss es eigentlich aber "Hard-/Software, die im Jahre 2015 nicht vernünftig mit nativem IPv6 umgehen kann, sollte man sofort in die Tonne kloppen" heissen...

Jörg
...und Provider, die Dual Stack mit DS-Light umsetzen, direkt hinterher. :D
3Play Premium 100
DigitalTV Allstars + HD Option
Echostar Recorder
Cisco EPC 3208
Firmwarename: e3200-E10-5-v302r125562-130611c_upc.bin Jun 19 17:34:31 2013
Config-File: generic_100000_5000_ipv4_ncs_wifi-on.bin
Asus RT-N66U
Samsung UE40F6500
Sky Buli + Sport HD auf Sky Recorder
Synology DS213+

Die Moral von der Geschicht, traue keinen Versprechungen der UM-Hotliner.

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: (gelst)Umstellung von DS-Lite auf IPv4 > Grosse Ping ver

Beitrag von Leseratte10 » 16.05.2015, 09:40

Nein. Nur die, die noch gar kein IPv6 anbieten. Egal ob über ds oder DS-Lite.

Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 806
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: (gelst)Umstellung von DS-Lite auf IPv4 > Grosse Ping ver

Beitrag von Joerg » 16.05.2015, 12:35

Ahja, und wie genau sollen die in Zeiten leerer IP-Pools v4 sonst realisieren? Konstruktive, ernstgemeinte Vorschläge, bitte...

Jörg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast