Keinerlei Eskalation möglich??

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Ein_Genervter
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 12.02.2015, 08:41

Keinerlei Eskalation möglich??

Beitrag von Ein_Genervter » 12.02.2015, 08:55

Seit 9 Monaten immer wieder Ausfälle von Internet und Telefon (in der Spitze im Sommer für 6 Wochen). In den letzten 2 Wochen der dritte Ausfall, nun wieder den 3. Tag...
Modem x-mal getauscht..
Keine Lösung in Sicht... alle Zusagen werden nicht eingehalten... "mit dem neuen Modem funktioniert das zu 100%... wenn nicht wird sich das technikteam umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen".... umgehend ist zwar relativ... aber 1 Tag und noch njichts passiert.. würde ich nicht als umgehend bezeichnen..
Unfreundliche und unfähige Techniker/Supporter.... "Wenn Sie mich nicht verstehen, dass das Problem bei Ihnen liegt, kann ich Ihnen auch icht weiterhelfen" und aufgelegt....
Selbstverständlich lag das Problme nicht an meinen Endgeräten.. der Techniker war nur nichtin der Lage öffentliche und nichtöffentliche IPs zu unterscheiden...
Ich kann jedem nur abraten einen neuen Vertrag bei diesem Anbieter zu unterschreiben.. das Wort Kunde existiert ab der Unterschrift nicht mehr ... und Service schon gar nicht..

Oder warum ist es nicht möglich in einem Fall von massiven Kundenproblemen eine Priorisierung, die auch funktioniert, in die Wege zu leiten.. anstatt immer wieder zu hören.. "ich habe es in die Wege gelitet, da kann ich auch nicht nmehr machen... Sie müssen sich eben noch gedulden...."

Jemand ein Tip... wie ich innrhalb der Organisation an jemand rankomme, der sich meinem Problem annimmt??

Uschi
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 68
Registriert: 13.12.2012, 16:51

Re: Keinerlei Eskalation möglich??

Beitrag von Uschi » 12.02.2015, 10:24

Hallo Ein_Genervter,

ach herrje :wein:
Dass Du diese Erfahrungen gemacht hast, tut mir sehr leid und ich entschuldige mich aufrichtig bei Dir :motz:

Ich empfehle Dir Dich direkt an meine facebook- oder twitter-Kollegen (UnitymediaHilfe) zu wenden :super:

Liebe Grüße
Uschi :winken:

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Keinerlei Eskalation möglich??

Beitrag von Dinniz » 12.02.2015, 12:09

Das SocialMedia Team der Unitymedia ist in der Regel weitaus kompetenter als die 0815 Hotliner.
technician with over 15 years experience

Ein_Genervter
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 12.02.2015, 08:41

Re: Keinerlei Eskalation möglich??

Beitrag von Ein_Genervter » 13.02.2015, 13:59

Update:

Erneut der 4. Tag ohne Internet und Telefon... Rückruf von einer Teamleiterin erfolgt, die die Sache verfolgen wird aber es nicht beschleunigen kann, seit 2 Tagen als Provisionierungsproblem "erkannt"... kann jedoch keinen Einfluß auf das Provisionierungsteam nehmen, da Sie sonst Ärger mit denen bekommt...
ok.. besser der Kunhde hat Äger :-(
Erneute Anrufe nach wie vor ohne Erfolg.. (das Provisionierungsproblem hatte ich aufgrund meiner leidigen Erfahrungen bereits beim ersten Anruf als höchstwahrswcheinliche Fehlerursache angegeben....)

Meine Meinung ist auch dirch die letzten beiden Tage nur bekräftigt worden... eine Ansammlung von Inkompetenz mit keinerlei Strukturen im Sinne der Kundenzufriedenheit.
In einer meiner Firmen hätte ich diesen Fall schon längst so priorisiert, dass dem Kunden schnelsstmöglich geholfen wird... aber hier "kann ich auch nichts machen, müssen Sie eben noch warte".. apropo warten... 8 Minuten angekündigte Wartezeit in der "Hotline" tatsächlich dann wieder mal 26 Minuten...
Resümee: Eine negative NACHRICHT wird durchschnittlich an 16 Personen weitergetragen.. in meinem Fall kann ich versichern, dass ich diesen Durchschnitt um ein vielfaches steigern werde und jedem nur abraten kann...auch in meinen Vorträgen wird Kabel BW /Unitymedia ein Paradebeispiel für nicht vorhandenen Kundeservice und fehlen jeglicher Strukturen für Kundensituationen abliefern.
Auch werde ich mir wohl doch die Mühe machen, und meine Erfahrungen in einen Pressetext zusammen zu fassen..
Ich muß nicht orakeln... aber in der Regel werden genau diese Firmen für Ihre mangelhafte Kundenorientierung in absehbarer Zeit "belohnt"...

Für mich nach wie unverständlich: man hat das Problem "erkannt" und ist nicht in der Lage einem Kunden mit meiner leidvollen Historie schnelle Abhilfe zu leisten..
Ach ja Kabel BW ein Anruf auf meinem Festnetz ist nicht nötig .. "Die Nummer ist nicht vergeben"...

magentis
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 575
Registriert: 15.03.2013, 09:00

Re: Keinerlei Eskalation möglich??

Beitrag von magentis » 14.02.2015, 13:38

Außer falschen Versprechnungen bekommt man als Kunde von der HL fast nichts. 4mal jetzt angerufen wegen Fehler 1090, trotzdem bekommt der S..haufen nix gebacken. Man bekommt höchstens die Antwort: Horrorbox min 24h angeschlossen lassen, sonst kann man nichts machen. Auf meinen Einwand, wie ich - ohne Recorder/Receiver - dann TV schauen soll, "Dann schauen sie halt mal 1-2 Tage kein TV". Sorry, aber ob, wann und wie ich schaue, bestimm immer noch ich selbst und nicht das Inkompetenzteam von UM. :wand:

UM allein würd schon rechtfertigen, die alte Sendung "Wie bitte" zu reaktivieren. Da gäb's Woche für Woche abendfüllendes Programm. :brüll:
3Play Premium 100
DigitalTV Allstars + HD Option
Echostar Recorder
Cisco EPC 3208
Firmwarename: e3200-E10-5-v302r125562-130611c_upc.bin Jun 19 17:34:31 2013
Config-File: generic_100000_5000_ipv4_ncs_wifi-on.bin
Asus RT-N66U
Samsung UE40F6500
Sky Buli + Sport HD auf Sky Recorder
Synology DS213+

Die Moral von der Geschicht, traue keinen Versprechungen der UM-Hotliner.

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Keinerlei Eskalation möglich??

Beitrag von Bastler » 15.02.2015, 10:01

Dinniz hat geschrieben:Das SocialMedia Team der Unitymedia ist in der Regel weitaus kompetenter als die 0815 Hotliner.
Was eigentlich ein Unding ist.

Es soll auch Leute geben, die mit Twitter, Facebook und Co. (durchaus auch bewusst) nichts am Hut haben (wollen).
Diese Kunden haben dann halt Pech gehabt...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Keinerlei Eskalation möglich??

Beitrag von Dinniz » 15.02.2015, 10:22

Ist halt eine unabhängige Abteilung mit hauseigenen Mitarbeitern.
technician with over 15 years experience

Magics
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 15.02.2015, 13:11

Re: Keinerlei Eskalation möglich??

Beitrag von Magics » 15.02.2015, 13:27

Habe seit Monaten das gleiche Problem. Konnte Unitymedia aufzeigen das weder meine Hardware noch mein Anschluss am Haus defekt sind und sogar der Techinker gab zu das es Störungen hier in Essen zu Hauf gäbe.
Hatte Router vom Nachbar genutzt um zu schauen ob es an meiner anlage liegt. Mit der Leitung vom Nachbar ging alles super wie in der ersten Zeit bei mir auch.
Mein Router wieder angeschlossen war wieder alles gestört. Konnte klar aufzeigen das es an meinem Port Störungen oder Überlastungen gibt mit ipv6 ect.
Bekomme nun noch einen anderen Router aber denke die halten mich nur hin da sie wissen das die Großraumstörung noch dauert. Der neue Router ändert da nichts.
Man ist zwar freundlich aber niemand hilft wirklich. Das beste war als man angeblich einen Tag lang alles im Griff hatte rief man mich an und bot mir direkt neuen Vertrag an.
Ich nahm die 120 Mbit und einen Tag lief das toll. Dann wieder der alte Dreck mit Abbrüchen und Time out´s.

Verstehe nicht wie man bei neuer Freischlatung einen Tag lang ohne Probleme ist und am nächsten wieder alles defekt.
Naja langsam wird es unverschämt was man geboten bekommt. Alternativen müsste man haben.

Benutzeravatar
schmittmann
Übergabepunkt
Beiträge: 469
Registriert: 03.10.2008, 09:03
Wohnort: Innovation City

Re: Keinerlei Eskalation möglich??

Beitrag von schmittmann » 19.02.2015, 08:17

Ich kann ebenfalls die Twitter-HL wärmstens empfehlen. Provisionierungsproblem mit neuer FB 6490. 6 Tage lang die Telefon-HL angerufen, ohne Ergebnis. Habe mich danach an die Twitter-HL gewandt und die haben das auf dem kleinen Dienstweg an die Fachabteilung weitergegeben. Ca. 1h nach dem es bei der FA war, hat sich jemand große Mühe gegeben und nicht eher aufgehört auf meiner FB zu wirbeln (konnte das in den logs sehen), bis das Problem beseitigt war.
Wenn ich zukünftig ein Problem habe, daß nicht im ersten Anlauf von der Tel-HL behoben werden kann, werde ich direkt den Twittersupport bemühen.

Magics
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 15.02.2015, 13:11

Re: Keinerlei Eskalation möglich??

Beitrag von Magics » 19.02.2015, 14:05

Tja dann haste da Glück gehabt.Mir hat man bei Facebook schon gesagt man könne nichts für mich tun.
Erwarte heute bzw morgen finalen Anruf der Hotline.Man kann mir dann angeblich sagen ob man mir helfen will oder ich kündigen soll.
Was soll man da noch sagen.

Benutzeravatar
MacEddie
Kabelneuling
Beiträge: 44
Registriert: 10.10.2014, 06:04

Re: Keinerlei Eskalation möglich??

Beitrag von MacEddie » 19.02.2015, 17:36

Mein Unitymedia Anschluß funktioniert seid 2009, erst mit Motorola dann mit Cisco Modem 3208, im Dezember 2014 auf 200MBit/s auf Cisco wie Horizon Rekorder für TV umgestellt hat alles sofort funktioniert. In den Jahren hatte ich nur einen Tag einen Ausfall an einem Freitag es sind in meiner Gegend zwei Verstärker an Knotenpunkten ausgefallen. Dachte schon das Wochenende wäre gelaufen aber es wurde noch am Abend behoben.
Schreib das nur um zu zeigen es geht auch anders

Magics
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 15.02.2015, 13:11

Re: Keinerlei Eskalation möglich??

Beitrag von Magics » 19.02.2015, 18:15

Glaube ich auch.Bin selber im Dienstleistungs Sektor seit 30 Jahren aber wäre Arbeitslos wenn ich so mit meinen Kunden umgehen würde.
Das erste ist das man nicht ehrlich zu mir war!Nur der Techniker des Subunternehmers sprach plötzlich von Problemen.Dann wird man auf die lange Bank geschoben und nur durch besagten Techniker
kam ich an einen netten Unitymedia Mitarbeiter der zumindest Sachlich damit umging und nicht wie manch frecher Supporter der Hotline einen erstmal als ahnungslosen hin zu stellen.

Problem hier ich wohne in einer Sackgasse bei der die Leitung "Einstreuungen" hat seit Oktober 2014 und verstärkt Januar.
Ergebnis ist das ich nach unzähligen Telefonaten in denen ich sachlich um Hilfe bat nun evtl sogar die Kündigung nahe gelegt bekommen soll.
angeblich könne man mir keine ipv4 Leitung geben mehr. Die bekommen bestimmt nur noch Equisite Kunden.Für mich ein Schlag ins Gesicht.
Denn ich würde ja keine wollen wenn meine bisherige Leitung wieder funktionieren würde.

Naja mal ein paar Tage warten jetzt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste