Internetgeschwindigkeit zu gering

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
unicorn
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 26.02.2008, 12:49

Internetgeschwindigkeit zu gering

Beitrag von unicorn » 26.02.2008, 13:05

Hallo,

Seit Wochen komme ich nicht an die 16000 ran. Techniker hat nur ständig geseufzt, Stecker ausgetauscht und meinte dass das UM-Netz es nicht bringt.

Gruß
uc
Zuletzt geändert von unicorn am 26.02.2008, 23:06, insgesamt 1-mal geändert.

nick99cgn
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 661
Registriert: 21.03.2007, 14:25
Wohnort: 50xxx Köln

Re: Internetgeschwindigkeit zu gering

Beitrag von nick99cgn » 26.02.2008, 18:40

Kann ich nicht bestätigen! Ich erreiche immer meine gebuchten 6mbit. Kannst Du einen Fehler bei Dir am Rechner ausschliessen? Oft liegen Performance Schwankungen an den PC oder Routereinstellungen.
3play PREMUIM 200:
Horizon HD Recorder V2 / DigitalTV ALLSTARS + HD Option + Sky komplett Paket

2play Max400:
Connect Box

Goruk
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 22.02.2008, 19:24

Re: Internetgeschwindigkeit zu gering

Beitrag von Goruk » 26.02.2008, 20:51

hab auch 16000 und das problem kommt auch öfters bei mir vor...UM halt..

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Internetgeschwindigkeit zu gering

Beitrag von Grothesk » 26.02.2008, 22:05

Wie 'testet' ihr die Geschwindigkeit?

unicorn
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 26.02.2008, 12:49

Re: Internetgeschwindigkeit zu gering

Beitrag von unicorn » 26.02.2008, 23:03

speedtest bei UM und bei wieistmeineip.de, per download und überwachung duch die premiumhotline (hat jemand erfahrung mit der tel.-kostenerstattung der teuren line bei gerechtfertigter beschwerde?) und techniker hat auch im keller getestet.

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Internetgeschwindigkeit zu gering

Beitrag von Grothesk » 27.02.2008, 10:10

Dann lass es dir doch vom Techniker schriftlich bestätigen, dass es 'die Leitung nicht bringt' und mindere die monatliche Gebühr.

Timeslider
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 27.02.2008, 12:01

Re: Internetgeschwindigkeit zu gering

Beitrag von Timeslider » 27.02.2008, 12:20

Hallo,

ich habe auch eine 16MB/s Leitung. War eigentlich ein recht zufriedener Kunde. Aus beruflichen Gründen war ich über 4Monate nicht in Deutschland.
Nach dem ich dann wieder surfen wollte, stellte ich fest, das ich nicht mehr an meine 16MB/s heran komme. Es waren nur noch zwischen 8 bis 10MB/s.

Habe darauf hin die Hotline angerufen, die mich wiederum an die "Internethotline" (0,99€/s) verwiesen hat. Letztlich kam ein Techniker, der mir dann mitteilte, dass ich eine Top Leitungsqualität hätte. (Ich will jetzt nicht weiter auf die Dämpfung usw. eingehen) Er meinte, solche Werte erreicht man in Köln nur selten. Vorsorglich wurde das Kabelmodem getauscht und auch getestet. Die Werte wurden sogar minimal besser. Ein anschließender Test bestätigte die 16 MB/s

So weit so gut. Am Abend aber, wieder das gleiche Problem. Ich kam nur noch auf ca 4MB/s. :wut:

Dann ging mir ein Licht auf. Ich machte diese Test zu unterschiedlichen Zeiten am Tag und in der Nacht und musste feststellen, dass zu bestimmten Zeiten die Bandbreite (ich rede hier immer Download) im Keller war. Zu Zeiten, von denen ich ausgehe, dass weniger gesurft wird (1 Uhr) , kam ich locker auf meine 16MB/s.

Ich vermute, dass Unitymedia wohl zur Zeit ein Bandbreitenproblem jedenfalls in meinem Wohnbereich hat.
Wie gesagt, handelt es sich hier um eine Vermutung auf Grund der geführten Tests von mir.

Mich würde interessieren, ob einige von Euch ein solches Verhalten auch festgestellt haben?

unicorn
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 26.02.2008, 12:49

Re: Internetgeschwindigkeit zu gering

Beitrag von unicorn » 27.02.2008, 21:02

Der Techniker meinte, die Bosse bei UM wüssten vielleicht nichts von den Netzproblemen. Also habe ich mal direkt in die Chefetage gemailt. Google kennt sie ja alle beim Namen - und die Mail-Adresse ist wohl naheliegend. Obs angekommen ist weiß ich nicht aber beim nächsten einloggen am Tag drauf resetete das modem automatisch und ich hatte traumwerte, wenn auch nicht immer seit dem.
Nachvollziehbare Muster bei den schwankungen der Testwerte kann ich nicht wirklich erkennen.
Ich empfehle sich nicht mit weniger zufrieden zu geben! Selbst aufm Wochenmarkt heißt es schließlich "Darfs etwas mehr sein?" und eine Chipstüte mit nur der Hälfte des Inhalts als aufgedruckt kaufe ich ja auch nicht. :hirnbump:

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Internetgeschwindigkeit zu gering

Beitrag von Moses » 28.02.2008, 02:04

In den Abendstunden kommt man eher selten auf die vollen 16Mbit. Die 6Mbit erreicht man eigentlich fast immer, meistens liegt der Wert bei mir Abends so zwischen 8 und 10Mbit. Am Rest des Tages hab ich dafür deutlich mehr als die gebuchten 16Mbit. Auf die Latenz und den Upload wirkt sich das nicht aus. Ich vermute, dass die Netzanbindung von UM eben am Limit liegt und Abends dann leicht überlastet ist... das wird sich wohl erst bessern, wenn UM neue Bandbreite kauft.

Ob dieses Problem aber ausreicht um den Preis zu senken? Wie gesagt, hier tritt es ausschließlich in den Abendstunden auf.

Timeslider
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 27.02.2008, 12:01

Re: Internetgeschwindigkeit zu gering

Beitrag von Timeslider » 28.02.2008, 10:41

Hier steht doch die Ursache!

Pressemitteilung Unitymedia
Update: Kundenwachstum Q4 2007

"... Unitymedia erzielte den höchsten Nettozuwachs an Internetanschlüssen per Quartal, hier
steigerte sich das Unternehmen im vierten Quartal um 75.000 auf 311.000, d.h. ein
Wachstum um 149 Prozent gegenüber 2006. ..."


Dumm nur wenn die verfügbare Bandbreite nicht dementsprechend mitgewachsen ist! :nein:
Außerdem wurde ja im Zuge die 6MB/s auf 10MB/s angehoben bzw zum gleichen Preis angehoben und hinzu kam die 32MB/s Option . Ich verstehe aber nicht, dass solche Bandbreiten angeboten werden, wenn ich die doch nur durch ein antizyklisches Verhalten meinerseits nutzen kann.
Ich fahre je nicht schon um 4Uhr zur Arbeit, weil ich weiß, dass dann die Straßen und Autobahnen nicht so voll sind und ich sie komplett nutzen kann. Ich fahre so dass ich zur ner mir angenehmen Zeit damit. Den Stau usw. nehme ich hin, weil ich keine andere Option, außer dem eben genannten. Würde ich für eine Straße mit bestimmter Breite/Geschwindigkeit zahlen, dann gehe ich davon aus, dass immer wenn ich sie benutze, sie mir entsprechende zur Verfügung steht.
Und so sehe ich das auch bei meiner Bandbreite für's Internet.
Wenn ich im Netz unterwegs bin dann will ich auch meine vollen 16MB/s jederzeit haben und nicht nur 50% und weniger. DSollte ich das haben wollen, dann hätte ich ja einen Vertrag mit einer geringeren Bandbreite angesprochen. Aber ich zahle ja nun mal für 16MB/s. Das ich Zeitweise mehr als die 16MB/s habe ist nur ein Wehrmusttropfen, denn was bringt mir das, wenn ich zu jenem Zeitpunkt diese nicht nutzen kann.. weil ich nun mal Nachts (meistens) schlafe und tagsüber arbeite? Ich ich glaube, ich habe im Urlaub besseres zu tun, mich an Geschwindigkeitstest zu ergötzen und so meine innere Befriedung über hohe Geschwindigkeiten zu finden! :naughty:

Jaja ich weiß, bei Euch renne ich damit offene Türen ein! Aber ich wollte es einfach mal los werden! Bisher war ich sonst immer rundum zufrieden; enn Preis uns Leistung stimmen. :smile:

unicorn
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 26.02.2008, 12:49

Re: Internetgeschwindigkeit zu gering

Beitrag von unicorn » 28.02.2008, 21:55

unter wieistmeineip.de sind meine werte heute abend mies aber unter unitymedia.de/speedtest habe ich nun gute werte :kratz: das kann die abendliche netzüberlastung nicht bewirken.

und noch eine frechheit: die eingängige, anschauliche grafik unter http://www.unitymedia.de/speedtest zeigt bessere werte in kbit/s an als die Zahl in Mbit/s in dem weißen kasten! irreführend! :nein:

Bild

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Internetgeschwindigkeit zu gering

Beitrag von Moses » 28.02.2008, 23:13

Ein Mbit sind 1024 Kbit, und ein Kbit sind 1024 bit. Anscheinend rechnet die Grafik da mit 1000er Faktoren, wogegen der Wert in der Informatik richtig mit 1024er Schritten rechnet. Im übrigen wird in dir normalerweise auch der Wert in 1000er Schritten verkauft, du hast also keine "echten" 16Mbit, sondern eher 15,26 Mbit/s. Wobei ich nicht genau weiß, wie UM das handhabt... Das ist aber der älteste Trick der Wirtschaft um Kunden über den Tisch zu ziehen, das machen Festplatten-Hersteller ganz genauso... oder hast du schonmal eine Festplatte gekauft, auf der hinterher auch der ganze Platz drauf war? Bei 500GB sind das immerhin 35GB die einem so durch die Lappen gehen.
Der neue Speedtest von UM ist aber leider nicht so optimal... UM hat den allerdings nicht selber gebaut, sondern nur gekauft. Irgendwo hier im Forum hat auch mal wer eine andere Seite (oder den Hersteller?) gepostet, die den auch verwendet...

Zu wieistmeineip.de ist zu sagen, dass er seit einiger Zeit ziemlich miese Werte für das UM Netz ausspuckt... entweder ist bei denen öfter mal was überlastet oder auf dem Weg zu deren Server stimmt was nicht... gleichzeitig liefern andere Speedtests am gleichen Anschluss spitzen Werte. Das hab ich hier auch schon erlebt... Von dem Test kann ich im Moment nur abraten.

Im übrigen unterliegt ein Speedtest "im Internet" noch viel mehr Schwankungen und Belastungen als der UM Speedtest, der im Prinzip noch im UM Netz ist. Der schlechtere Wert, kann, muss aber nicht, durch eine generelle Überlastung der Anbindung von UM ans Internet liegen. Davon wäre der UM Test nicht betroffen. Das kann man am besten verifizieren indem man nach einander verschiedene Speedtests durchführt... ggf. auch mit größeren Downloads von verschiedenen Uni FTPs oder sowas. Damit schließt man dann Probleme beim Server aus. Server können natürlich gerade Abends, auch mal überlastet sein.

Timeslider
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 27.02.2008, 12:01

Re: Internetgeschwindigkeit zu gering

Beitrag von Timeslider » 28.02.2008, 23:22

Das ist mir auch schon aufgefallen!

War vielleicht ein schlechter Java Programmier am Werk! :D

Letztlich mache ich die Test lieber unabhänig bei verschiedenen Anbietern. Ein Techniker machte so mir gegenüber mal ne Andeutung mit der ich mich nur bestätigt fühlte. Er selbe machte seine Tests über WIEISTMEINEIP wie wohl die meisten hier.

Wenn wir schon bei den Bildern sind! Dies ist einer meiner Tests vom Do, den 07.02.2008 um 20:09Uhr. Natürlich habe ich ohne Router zwischen PC und Kabelmodem sowie mit ausgeschalteter Firewall und diversen Schnick Schnack getestet.

Bild

Erwähnte ich, dass ich ne 16MB/s Leitung habe bzw. bezahle?!? :naughty:

Das war der stärkste Ausreißer nach unten!
Sobald ich mit den Umbaumaßnahmen in der Wohnung fertig bin mache ich einen automatisierten Test über eine Woche. Bin schon mal gespannt, was da heraus kommt.

Sonst bin ich mit dem Preis/Leisungsverhältnis von UM sehr zufrieden!

unicorn
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 26.02.2008, 12:49

Re: Internetgeschwindigkeit zu gering

Beitrag von unicorn » 29.02.2008, 11:17

So. Gerade ist der Techniker fertig geworden, den die vereinigtenmedien mir aufgedrängt haben. (Rüde Kabelführung durch den Kamin, sagt er) Der war wohl fähiger als der erste: :naughty:
Bild


hat anscheinend auch das digiTV hingekriegt, das ich schon längst in die Ecke geworfen hatte weils nicht funzte. :tvfreak2:

Nagut, dann wars vielleicht doch nicht das UM-Netz. Ich beobachte! :suspekt:

Moses, was hältst du denn von http://www.performance.fh-trier.de/ ?

unicorn
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 26.02.2008, 12:49

Re: Internetgeschwindigkeit zu gering

Beitrag von unicorn » 05.03.2008, 20:25

Moses hat geschrieben:Ein Mbit sind 1024 Kbit, und ein Kbit sind 1024 bit. Anscheinend rechnet die Grafik da mit 1000er Faktoren, wogegen der Wert in der Informatik richtig mit 1024er Schritten rechnet. Im übrigen wird in dir normalerweise auch der Wert in 1000er Schritten verkauft, du hast also keine "echten" 16Mbit

Die Grafik in Mbit/s scheint angeglichen worden zu sein. Jetzt :D der Laie und der Experte :wein: .
Bild

Isi
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 05.03.2008, 22:31

Re: Internetgeschwindigkeit zu gering

Beitrag von Isi » 06.03.2008, 10:47

Meine Downloadgeschwindigkeit liegt zur Zeit bei sage und schreibe 491 kBit/s. Die Uploadgeschwindigkeit ist komischerweise höher. Sie beträgt 624 kBit/s. Ich sollte glaube ich dazu erwähnen, dass ich eigentlich 3play(10000) haben sollte. Also nicht einmal 1/20 der versprochenen Geschwindigkeit. Ich hatte zuvor eine Downloadgeschwindigkeit von um die 6000kBit/s gemessen.Als ich mich beschwert habe, sank die Downloadgeschwindigkeit dann in den Keller. Der Kundenserice bestraft bei Beanstandungen??? Was würdet Ihr tun?
Das Telefon funktionierte bisher. Aber als ich erwähnt habe, dass der Rufnummernempfang nicht geht, unterbricht nun mitten im Gespräch, nach ca. 1 min., die Verbindung von selbst.
Beim Digital TV blieb ca. alle 5 min das Bild für Paar sec hängen. Da wäre wohl der Vermieter schuld, der solle Digital TV-taugliche Verteiler verlegen???
Ich habe jetzt meinen Anschluss seit dem 27.02.2008 bei der Unitymedia. Wie lange soll ich noch Geduld haben? Wie würdet Ihr vorgehen?

orman
Übergabepunkt
Beiträge: 481
Registriert: 06.11.2006, 18:43
Wohnort: Neuss

Re: Internetgeschwindigkeit zu gering

Beitrag von orman » 06.03.2008, 11:48

Störung telefonisch aufgeben, Hinweis, dass Telefon gestört ist. Bei uns kam dann der Techniker am nächsten Werktag.
2play100, Technicolor TC 7200U

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Internetgeschwindigkeit zu gering

Beitrag von Moses » 06.03.2008, 12:15

Achja, kurz vor dem Anruf einen Modemreset durchführen, das sehen die Hotline-Mitarbeiter und sind dann etwas offener. :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast