Telefonleitung wieder tot -Frankfurt am Main

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Tolga
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 06.01.2008, 11:53

Telefonleitung wieder tot -Frankfurt am Main

Beitrag von Tolga » 16.01.2008, 21:44

Noch ein Ausfall, mitten im Gespräch. Mir reichts. Ich schreibe jetzt eine fristlose Kündigung.
Ich kann allen nur davon abraten die noch am überlegen sind ob die zur Unitymedia wechseln wollen.

Grüsse
Tolga

Red-Bull
Moderator
Beiträge: 1608
Registriert: 24.02.2007, 00:02
Wohnort: Dortmund

Re: Telefonleitung wieder tot -Frankfurt am Main

Beitrag von Red-Bull » 16.01.2008, 21:53

Jo Dortmund auch wieder..

sirius
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 12.01.2008, 19:50

Re: Telefonleitung wieder tot -Frankfurt am Main

Beitrag von sirius » 16.01.2008, 22:17

Hallo
auch bei mir in Mühlheim geht wie nach 11.1 und 12.1 wieder mal das telefon nicht .Ich wurde auch während des telefonierens rausgeschmissen!

tatuetelchen
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 16.01.2008, 22:24

Re: Telefonleitung wieder tot -Frankfurt am Main

Beitrag von tatuetelchen » 16.01.2008, 22:31

Darmstadt-ebenfalls keine Telefon verfügbar. Ich kann gar nicht mehr telefonieren seit heute abend. Vorher hatte ich ein zwitscherndes quitschen in der Telefonleitung. Habe ich schon seit Beginn meines Vertrags im August 2007. Bei uns war schon 2 mal ein Techniker, aber das schafft auch keine Abhilfe gegen die Quitscherei. Ich werde jetzt auch fristlos kündigen, wegen Nichterfüllung der Leistung! Wenn man beim Service anruft, um Hilfe anzufordern, hängt man mindestens 20 Minuten in der teuren Warteschleife und wird immer wieder weiterverbunden...

Anscheinend ist abends das Netz zu überlastet. Wir haben immer nur abends derartige Probleme.

Laßt bloß die Finger von Telefonie über Unitymedia!

guenksby
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 16.01.2008, 23:07

Re: Telefonleitung wieder tot -Frankfurt am Main

Beitrag von guenksby » 16.01.2008, 23:12

Hallo bei uns ist es genau so im MTK. Erst ewigkeiten auf die vögel gewartet und dann binnen 3 tage mal wieder kein telefon. würde auch gerne direkt kündigen wegen vetragsbruch weil leistungen wiederholt nicht gebracht werden. ist sowas einfach möglich, kennt sich jemand da juristisch aus ?

Red-Bull
Moderator
Beiträge: 1608
Registriert: 24.02.2007, 00:02
Wohnort: Dortmund

Re: Telefonleitung wieder tot -Frankfurt am Main

Beitrag von Red-Bull » 16.01.2008, 23:18

Hier Auszug aus den AGBs

4. Servicelevel, Vorleistung Dritter
4.1 Die Anschlussverfügbarkeit beträgt im Jahresdurchschnitt 98,5 % und ergibt sich aus der tatsächlichen Verfügbarkeitszeit
des Telefonanschlusses in Stunden in Relation zu der theoretisch möglichen Anschlussverfügbarkeit der letzten zwölf Monate. Die
Verbindungen des Kabelnetzbetreibers werden im Rahmen der bestehenden betrieblichen und technischen Möglichkeiten mit einer
mittleren Durchlasswahrscheinlichkeit von 97 % hergestellt.

d.h. das Telefon darf im Jahr ~5,4Tage ausfallen

ulk
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 16.01.2008, 23:17

Re: Telefonleitung wieder tot -Frankfurt am Main

Beitrag von ulk » 16.01.2008, 23:32

Hallo,
ich habe den UM-Anschluß seit 14 Tagen und dieselben Probleme mit dem Telefon, die auch von anderen berichtet werden: Manchmal stundenlang kein Freizeichen, kommt dann doch ein Gespräch zustande, reißt es oft nach wenigen Sekunden wieder ab - heute abend hatte ich das etwa 30 Mal. Anrufer kommen auch nicht zu mir durch, sie erhalten nur Besetzzeichen. usw. usw.
Ich wohne in Frankfurt am Main.
Ich wüßte nun gerne, ob das nur eine Anfangserscheinung nach dem Neuanschluß ist, oder ob so etwas auf Dauer immer wieder auftritt ? Ein Kundenbetreuer von UM konnte mir noch nicht einmal die Ursachen für die großflächigen Ausfälle - wie den vom 13.1. - nennen.
Da ein Nachbar von mir anscheinend (?) weniger Probleme hat - er hat den Anschluß schon ein Jahr - wüßte ich gerne, ob "Alt-Nutzer" tatsächlich weniger Probleme haben - oder ob das täuscht ...?

Jolander
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 764
Registriert: 07.06.2007, 06:04
Wohnort: Düsseldorf-Gerresheim

Re: Telefonleitung wieder tot -Frankfurt am Main

Beitrag von Jolander » 19.01.2008, 03:51

Tolga hat geschrieben:Ich schreibe jetzt eine fristlose Kündigung.
Gebe doch mal bitte Bescheid, was draus wird. Ob UM Dich aus Kulanz sofort aus dem Vertrag rauslässt und auch gleich die Leitung abklemmt, oder ob die Dir wegen "Formfehler" die Kündigung verweigern. Und wie Du die Wartezeit auf einen anderen Anschluss überbrückst, falls UM die Leitung sofort zumachen sollte.
Ab Januar 2011 Netcologne auch in Düsseldorf. Schau' mer mal.

"Du hast zwar recht, aber ich finde meine Meinung besser"

halmi
Kabelneuling
Beiträge: 27
Registriert: 17.01.2008, 19:30

Probleme Dortmund

Beitrag von halmi » 19.01.2008, 10:38

Eine fristlose Kündigung werde ich auch überlegen.

Folgende Probleme waren/sind: :motz:

Letztes WE kein Telefon, letzten Mittwoch kein Telefon, gestern beides nicht, heute kein Telefon.

to be continued. :zwinker: :sauer:

störung
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 04.12.2007, 23:27

Re: Telefonleitung wieder tot -Frankfurt am Main

Beitrag von störung » 22.01.2008, 23:26

Hi, das mit dem Telefon kenn ich auch, beschwere mich aber meistens weil das Internet (natürlich) gleichzeitig auch nicht funktioniert. Das erste mal hat das Modem probiert sich selbstständig ein Update zu ziehen (erkennt man beim Motorola an US DS Lämpchen, eins blinkt während des Updates, alle anderen sind aus) was nicht funktioniert hat. Der kompetente Mensch an der techn. Hotline meinte durch aufrufen der internen Adminoberfläche des Modems hätte ich das Gerät beschädigt (obwohl der Techniker den UM jedesmal schickt genau so vorgeht wie ich und auch meinte der Hotline-Kerl würde Mist erzählen um von der Gewährleistung befreit zu werden). Ich habe auch abends immer wieder Aussetzer, ich vermute die haben wirklich nicht genug Kapazitäten in Großstädten... Solange UM nicht Pleite geht kanns ja eigentlich nur besser werden :zwinker:

halmi
Kabelneuling
Beiträge: 27
Registriert: 17.01.2008, 19:30

Re: Telefonleitung wieder tot -Frankfurt am Main

Beitrag von halmi » 22.01.2008, 23:52

störung hat geschrieben: Der kompetente Mensch an der techn. Hotline meinte durch aufrufen der internen Adminoberfläche des Modems hätte ich das Gerät beschädigt (...)

ich vermute die haben wirklich nicht genug Kapazitäten in Großstädten.
Woher weiß der denn, dass du die Adminoberfläche aufgerufen hast?!

Tja das mit den Kapazitäten stimmt wohl. :motz:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste