Techniker baut Störung selbst ein

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
zigzag
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 18.12.2011, 17:24

Techniker baut Störung selbst ein

Beitrag von zigzag » 06.04.2012, 16:59

Hallo,

hier mal ein kleiner Bericht über das, was mir neulich mit einem von Unitymedia beauftragten Unternehmen passiert ist:

Nachdem wir plötzlich Probleme mit unserem Anschluss (64 Mbit, Fritzbox 6360, Telefon+) hatten und die Fritzbox keine Verbindung mehr aufbauen konnte (analoges Fernsehbild war auch deutlich verrauscht), kam ein Techniker vorbei. Ich war leider nicht anwesend, hatte aber meiner Freundin aufgetragen, ihm genau auf die Finger zu sehen. Er tauschte den Verstärker,montierte neue F-Stecker, pegelte ein und maulte dabei über die stark schwankenden Pegel an der (eine Etage höher montierten) Multimediadose, während direkt am Verstärker alles in Ordnung war. Seiner Ansicht nach lag das an dem alten Kabelmaterial, was noch in der Wand liegt.

Kaum war er abgezogen und ich zu Hause, stellte ich nur fest, dass wir jetzt einen neuen Fehler haben :wut: , denn jetzt konnte die Fritzbox zwar wieder die Verbindung aufbauen, verlor sie aber sehr regelmäßig alle 3-5 Minuten wieder. Nach einem Gespräch mit dem Techniker, welcher hier vor Ort gearbeitet hat, gibt es nur eine dafür in Frage kommende Ursache: Die verlegten Kabel sind zu alt und marode, es müssen neue Kabel gelegt werden.

Naja, schlimmer als es war, konnte es kaum noch kommen, also habe ich im ganzen Haus die Dosen rausgepflückt und ggf. die Kabel neu an die Dosen montiert, wenn das zu abenteuerlich aussah. Half aber alles nichts. Schließlich landete ich im Keller bei dem Verstärker, schraubte den F-Stecker vom Verstärkerabgang ab und dachte noch, hm, der Draht ragt aber irgendwie nur sehr kurz raus, das kenne ich anders. Ich hab das Kabel direkt am Stecker abgeschnitten, "normgerecht" einen neuen F-Stecker montiert, und schau mal einer guck: Internet und Telefon sind (bisher) zuverlässig ;)

Man sollte meinen, dass die Techniker das oft genug machen, um es routiniert jedes Mal richtig hinzukriegen. Mann... :zerstör:
Recht hat der Techniker allerdings, dass wir hier dringend neue Kabel brauchen, aber das behandel ich in nem separaten Thread...

Viele Grüße! :)

Cablemen
Übergabepunkt
Beiträge: 373
Registriert: 06.03.2012, 23:56

Re: Techniker baut Störung selbst ein

Beitrag von Cablemen » 06.04.2012, 18:57

Tjo nobody is perfect! :zwinker:

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Techniker baut Störung selbst ein

Beitrag von Dinniz » 06.04.2012, 19:38

Der Innenleiter sollte auch nicht weiter als 1-2mm rausragen :kafffee:
technician with over 15 years experience

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste