PING-FLOODING DIR 600

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Columbine
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 24.10.2011, 20:48

PING-FLOODING DIR 600

Beitrag von Columbine » 24.10.2011, 20:57

Hallo,

ich habe Problem mit meiner Leitung, regelmäßig trennt sich die Verbindung, mal alle 5 Minuten, mal im 30min Takt.
Das ist äußerst nervig, da ich oft über eine Remoteverbindung arbeite.
Darüberhinaus bekomme ich über WLAN, nur Werte bis MAX. 20k und dabie bei 32k.
Per Kabel sind die Werte ok.

Handelt sich um einen Dlink DIR 600, firmware 2.05, Betriebssytem WIN 7
Das Protokol meldet mir
Jan 1 01:32:53 PING-FLOODING flooding attack from WAN (ip:80.69.107.66) detected.
Jan 1 01:32:51 PING-FLOODING flooding attack from WAN (ip:80.69.107.66) detected.
Jan 1 01:32:50 PING-FLOODING flooding attack from WAN (ip:80.69.107.66) detected.
Jan 1 01:32:50 PING-FLOODING flooding attack from WAN (ip:80.69.107.66) detected.
Jan 1 01:32:28 PING-FLOODING flooding attack from WAN (ip:80.69.107.66) detected.
Jan 1 01:32:26 PING-FLOODING flooding attack from WAN (ip:80.69.107.66) detected.
Jan 1 01:32:25 PING-FLOODING flooding attack from WAN (ip:80.69.107.66) detected.
Jan 1 01:32:25 PING-FLOODING flooding attack from WAN (ip:80.69.107.66) detected.
Jan 1 01:32:24 PING-FLOODING flooding attack from WAN (ip:80.69.107.66) detected.
Jan 1 01:32:17 PING-FLOODING flooding attack from WAN (ip:80.69.107.66) detected.
dabei wechelt die IP auch öfter mal.
Auf PING antworten hab ich aus gemacht, RESET auch versucht, sowie einmal für 1h vom Netz genommen und alle PC nach Viren geprüft, das Problem ist noch immer da.

Das Problem hatten wohl auch andere, aber gibts dafür auch eine Lösung?

Liebe Grüße
Columbine

Knight rider
Kabelexperte
Beiträge: 120
Registriert: 25.06.2007, 20:15
Wohnort: Düsseldorf

Re: PING-FLOODING DIR 600

Beitrag von Knight rider » 25.10.2011, 00:58

Hallo.

Ich habe die Selben Probleme, allerdings hämmert es mir nicht die leitung wie bei dir im Sekunden takt zu.
So wie es aussieht ist das nen Router der aus deiner Nähe kommen könnte (Dortmund)

Ich habe den DIR-300 und hier sieht es so aus:

Oct 24 21:15:10 ATTACK Detected: 001[SYN-ACK] attack from WAN (ip:80.69.100.174) detected. Packet dropped.
Oct 24 21:15:08 ATTACK Detected: 001[SYN-ACK] attack from WAN (ip:80.69.100.174) detected. Packet dropped.
Oct 24 21:15:04 ATTACK Detected: 001[SYN-ACK] attack from WAN (ip:80.69.100.174) detected. Packet dropped.
Oct 24 21:15:02 ATTACK Detected: 001[SYN-ACK] attack from WAN (ip:80.69.100.174) detected. Packet dropped.
Oct 24 21:14:59 ATTACK Detected: 001[SYN-ACK] attack from WAN (ip:80.69.100.174) detected. Packet dropped.

In diesem Falle ist das bei mir eine Maschine in aus Neuss (Ein Router von Unitymedia ?)

Frage mich nur wieso man von den Routern von Unitymedia angepingt etc. wird.
Für meine begriffe ist es nicht Normal, das hab ich bei mir Täglich.

Benutzeravatar
MiMa
Kabelexperte
Beiträge: 121
Registriert: 15.06.2007, 15:42
Wohnort: Erkrath

Re: PING-FLOODING DIR 600

Beitrag von MiMa » 25.10.2011, 08:45

Eure beiden "Angreifer" gehören beide zu Unitymedia.
Vielleicht ist das gar kein Angriff, sondern eher ein etwas zu pingeliger DLink-Router und die Angriffe gehören in Wirklichkeit zur Infrastruktur von UM.
Vielleicht kann hier der User "Dinniz" euch dazu mehr sagen...Bild
3play Premium 150
Modem+Router: Horizon HD Recorder
Telefon: Siemens Gigaset SL400
TV: 42" Toshiba LCD-TV XV 505 D
UM-PayTV: DigitalTV ALLSTARS HD
Sky-PayTV: Welt / Film / Sport / Bundesliga / HD

Columbine
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 24.10.2011, 20:48

Re: PING-FLOODING DIR 600

Beitrag von Columbine » 25.10.2011, 19:10

Ja, ich gehe auch nicht von einem "echten Angreifer" aus, zumal wechselt die IP auch öfter.
Jan 1 23:49:24 PING-FLOODING flooding attack from WAN (ip:80.69.107.66) detected.
Jan 1 23:49:20 PING-FLOODING flooding attack from WAN (ip:80.69.107.66) detected.
Jan 1 23:49:12 PING-FLOODING flooding attack from WAN (ip:80.69.107.66) detected.
Jan 1 23:49:08 PING-FLOODING flooding attack from WAN (ip:85.81.5.119) detected.
Jan 1 23:49:04 PING-FLOODING flooding attack from WAN (ip:80.69.107.22) detected.
Jan 1 23:48:59 PING-FLOODING flooding attack from WAN (ip:85.81.5.119) detected.
Jan 1 23:48:47 PING-FLOODING flooding attack from WAN (ip:178.201.125.198) detected.
Jan 1 23:48:41 PING-FLOODING flooding attack from WAN (ip:80.81.192.222) detected.
Jan 1 23:48:36 PING-FLOODING flooding attack from WAN (ip:80.69.107.66) detected.
Jan 1 23:48:29 PING-FLOODING flooding attack from WAN (ip:188.104.101.181) detected.

Wenn der Router zu pingelig ist, was kann man da machen?

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: PING-FLOODING DIR 600

Beitrag von Dinniz » 25.10.2011, 20:27

Da mehrere Modeme über die gleiche "Leitung" kommunizieren, erhalten die Modems immer wieder Anfragen von anderen Modems etc.
In der Regel wird das vom "falschen" Endgerät einfach ignoriert.
Mal einfach ausgedrückt.

Ob es sich hierbei um eine direkte Attacke handelt ist erstmal schwer zu sagen.
technician with over 15 years experience

.made
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 25.10.2011, 22:10

Re: PING-FLOODING DIR 600

Beitrag von .made » 25.10.2011, 22:14

Hallo oder guten Abend,

ich habe das gleiche Problem, mit dem PING FLOODING.
Habe jetzt auch schon die kompletten Routereinstellung durchsucht, aber nichts helfendes gefunden was ich aktivieren oder deaktivieren könnte.

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1317
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: PING-FLOODING DIR 600

Beitrag von Dringi » 25.10.2011, 22:35

.made hat geschrieben:Hallo oder guten Abend,

ich habe das gleiche Problem, mit dem PING FLOODING.
Habe jetzt auch schon die kompletten Routereinstellung durchsucht, aber nichts helfendes gefunden was ich aktivieren oder deaktivieren könnte.
Wenn ich mal fragen darf: Welches Problem hast Du genau mit dem Ping-Flooding?
Die Tatsache, dass irgendein Router irgendwie die Meldung "Ping Flooding" ins Log schreibt würde ich jetzt nicht als Problem ansehen. Denn mehr passiert da im Endeffekt nicht.
Wenn der Router entsprechend konfiguriert ist und die Ports dicht bzw. entsprechend gesichert sind, würde ich das informieren.
Das Problem ist mir eigentrlich auch nur von den D-Link-Routern bekannt.
Bild Bild

Columbine
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 24.10.2011, 20:48

Re: PING-FLOODING DIR 600

Beitrag von Columbine » 26.10.2011, 09:55

Aber wieso verliere ich dann die Verbindung?

.made
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 25.10.2011, 22:10

Re: PING-FLOODING DIR 600

Beitrag von .made » 26.10.2011, 21:59

Ich verliere die Verbindung eigentlich nie. Aber ich habe dann andauerend einen stark schwankenden Ping und Firefox braucht ewig um eine Seite zu laden.
Wenn ich während diesem Problem einen Speedtest machen, läuft dieser sehr stockend und sprunghaft. Aber ich ereiche immer die "volle" Geschwindigkeit.

Ich dachte daher, dass durch dieses Ping Flooding, der Router Probleme hat Daten an meinen PC zusenden.
Wenn es nicht am Ping Flooding liegt, was könnte dann das Problem sein?

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3829
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: PING-FLOODING DIR 600

Beitrag von addicted » 27.10.2011, 10:37

Ist schon möglich. Teste aber mal den Speed ohne den Router, mit Rechner direkt am Modem.
Mit ein bisschen Software kannst Du Dir auch genauer ansehen, wieviele Pakete da überhaupt reinkommen. Vielleicht redet der D-Link Kram schon bei 3 Paketen/s von einem Flood...

.made
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 25.10.2011, 22:10

Re: PING-FLOODING DIR 600

Beitrag von .made » 27.10.2011, 21:59

Wenn ich am Modem hänge habe ich volle 32k Geschwindigkeit.
Ich glaube ich suche mal eine alte FritzBox raus und probieres mit der mal.

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: PING-FLOODING DIR 600

Beitrag von piotr » 29.10.2011, 06:29

Schalte auf dem D-Link in den erweiterten Einstellungen das SPI der Firewall aus.
Dann hoeren die Flood-Meldungen auf.

Ist zwar aus Sicherheitssicht gesehen nicht gerade empfehlenswert, SPI auszuschalten.
Die SPI auf den D-Link Routern meldet aber leider auch legitimen Datenverkehr als Flooding.

Der richtige Tip kann hier nur lauten: Kauft Euch vernuenftige Router-Hardware und nehmt nicht die Router von UM.

Eine alte Fritzbox und UM ist so eine Sache...
Es muss a ein Modell sein, die den ATA (LAN 1 bzw. LAN A) Modus unterstuetzt und b muss sie auch fuer Deine Anschlussgeschwindigkeit geeignet sein.

Bei 32000 fliegen bereits die Fritzboxen 7050, alle FB-Modelle der 30xx, alle FB-Modelle der 31xx und alle FB-Modelle der 71xx aus der Auswahl, weil sie nur bei 16000 geeignet sind.

Columbine
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 24.10.2011, 20:48

Re: PING-FLOODING DIR 600

Beitrag von Columbine » 30.10.2011, 19:43

Vielen Dank für die Antworten und Tipps!

Welche Router sind denn empfehlenswert?
Für 32k, wobei 2 PCs über W-Lan laufen und einer über Lan [Teilsweise gleichzeitg (WG)] und bis max 60€?

zb http://www.amazon.de/TP-Link-TL-WR1043N ... 143&sr=1-2 ?

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: PING-FLOODING DIR 600

Beitrag von piotr » 31.10.2011, 13:56

Der TP-Link WR1043ND kann funktionieren.
Guenstigere Alternativen sind bei 32000 der TP-Link WR941ND und WR940N.

Wobei Deine Anforderung das WLAN ist.
Die TP-Link Modelle koennen im WLAN zwar das fuer 32000 geeignete 802.11n mit max 300 Mbit/s brutto, aber das nur im 2,4 GHz.

Pruefe mal mit einem geeigneten Programm (z.B. inSSIDer) Deine ueblichen WLAN-Aufstellorte.
Wenn Du an diesen Stellen im 2,4 GHz mehr als 3 WLANs der Nachbarn siehst, ist WLAN im 2,4 GHz in Deiner Umgebung bereits problematisch.

Dann vielleicht eher etwas mehr fuer den Router ausgeben und das WLAN im 5 GHz betreiben.
Ein geeigneter Router waere dann z.B. der Netgear WNDR3700 (es gehen auch der WNDR3800, WNDR4000 und der WNDR4500) und der Linksys E-3000 (es gehen auch der E-3400 und der E-4200).

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste