Internet wiederholt für Stunden/Tage weg

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
iluminum
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 17.09.2011, 17:26

Internet wiederholt für Stunden/Tage weg

Beitrag von iluminum » 17.09.2011, 17:49

Hallo zusammen!

Also wir habe seit etwa 3 Wochen einen Internetanschluss von Unitymedia (128 mbit, 1play) .

Die erste Woche nach dem (übrigens problemlosen, Verbindung sofort da) Anschluss lief alles super - dann hatten wir einen Nachmittag plötzlich keine Verbindung mehr, das Modem (CISCO EPC 3208) gab das hier her:

"No Ranging Response received - T3 time-out"
und es blinkten abwechselnd die DS und die US Leuchte.

Hab dann die Hotline angerufen, Techniker kam und hat alles überprüft - anscheinend ist hier technisch alles einwandfrei und die gemessenen Werte sehr gut.
Er hat dann eine Störung gemeldet und am nächsten Morgen liefs wieder!
Trotzdem hat UM die Woche drauf noch vor der Haustür ein Loch gebuddelt und irgendein Teil ausgetauscht - geändert hat das nichts, Internet lief!

Seit 5 Tagen haben wir wieder das selbe Problem - Nachmittags (zwischen 13 und 17 Uhr) bricht die Verbindung mit dem selben Fehler wie oben ab und das ganze funktioniert dann ein paar Stunden bis zu 2 Tage nicht (bisher), irgendwann funktioniert es dann plötzlich wieder. Dabei wird die Verkabelung im Haus / das Modem und Router nicht angefasst.

UM schickt natürlich wieder einen Techniker anfang nächster Woche vorbei aber ich nehme an er wird das selbe feststellen und das Spiel beginnt von vorn :/

Ich bin ein bisschen ratlos was man jetzt wohl am besten tun sollte - solange Techniker bestellen bis irgendwer den mysteriösen Fehler findet?

Schonmal danke fürs Lesen :)

mfg alex

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3823
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Internet wiederholt für Stunden/Tage weg

Beitrag von addicted » 17.09.2011, 22:14

Sinnvoll wäre natürlich, wenn der Techniker mal zum Zeitpunkt eines ausfalls vor Ort wäre.
Lies während eines Ausfalls die Signalstärken von Downstream und Upstream aus, siehe den Sticky-Thread "Anleitung: Modemwerte auslesen".

Sueli
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 16.08.2011, 21:11

Re: Internet wiederholt für Stunden/Tage weg

Beitrag von Sueli » 17.09.2011, 22:30

Habe das selbe Problem seit bestimmt Juni (immer mal wieder Zeiträume wo es läuft und dann Totalausfall).
Techniker muss kommen. Na mal schauen was das werden soll.

Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1389
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Internet wiederholt für Stunden/Tage weg

Beitrag von reset » 18.09.2011, 08:40

Ich hatte mal so einen Fall im Bekanntenkreis.
Da war ein Funkamateur schuld an der Miesere. Der hatte seine Anlage wohl "etwas aufgemotzt" und dadurch das Kabelnetz gestört.

Könnte in Eurem Fall vielleicht ein Anhaltspunkt sein.

Gruß reset

Strohschneeball
Kabelexperte
Beiträge: 178
Registriert: 04.04.2009, 16:03
Wohnort: Bottrop
Kontaktdaten:

Re: Internet wiederholt für Stunden/Tage weg

Beitrag von Strohschneeball » 18.09.2011, 09:29

Funkamateure halten sich an die Gesetze.

Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1389
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Internet wiederholt für Stunden/Tage weg

Beitrag von reset » 18.09.2011, 09:51

Strohschneeball hat geschrieben:Funkamateure halten sich an die Gesetze.
Auch bei diesen gibt es schwarze Schafe. Wie eigentlich überall.

Gruß reset

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Internet wiederholt für Stunden/Tage weg

Beitrag von Dinniz » 18.09.2011, 10:49

Ausserdem ist das Kabelnetz ein geschirmtes geschlossenes System .. so jedenfalls die Theorie.
technician with over 15 years experience

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1317
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Internet wiederholt für Stunden/Tage weg

Beitrag von Dringi » 18.09.2011, 11:09

Dinniz hat geschrieben:Ausserdem ist das Kabelnetz ein geschirmtes geschlossenes System .. so jedenfalls die Theorie.
Deswegen stört DAB+ ja auch nicht den TV-Empfang der ARD. :zwinker: :zwinker:
Bild Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Internet wiederholt für Stunden/Tage weg

Beitrag von Dinniz » 18.09.2011, 11:25

Das liegt nicht am Kabelnetz sondern an unzureichend geschirmten Kabeln. Soviel halt zur Theorie und Praxis.
technician with over 15 years experience

iluminum
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 17.09.2011, 17:26

Re: Internet wiederholt für Stunden/Tage weg

Beitrag von iluminum » 21.09.2011, 18:30

also vielen dank für die antworten!

2 techniker waren die woche hier - der von heute hat dann rausgefunden dass die anlage nicht richtig eingestellt war (wegen eines kaputten kabels :zerstör: ).
naja jetzt funktioniert alles wieder!

Tuxtom007
Übergabepunkt
Beiträge: 460
Registriert: 27.03.2011, 11:02

Re: Internet wiederholt für Stunden/Tage weg

Beitrag von Tuxtom007 » 23.09.2011, 19:39

Hallo,

ich hatte in den letzten Wochen auch bereits mehrfach das Vergnügen, kein Internet/Telefon/TV zu haben und immer am Wochenende, meist Samstags mittags.

Angefangen hat es mit einem Internetausfall, der dauerte von Samstag abend bis Montag morgen - grössere Störung am Netzknoten hier im Ort, dann zwei Wochen später kompletter Ausfall des Kabelnetzes, wieder Ausfall an einem zentralen Netzelement hier am Ort.

Dann hatte ich mehrfach Internetausfällen, die sich teilweise nach 10min oder spätestens am nächsten Morgen von alleine erledigt hatten. UM wollte einen Techniker rauschicken, da ich trotz 128er Leitung noch die alte FritzBox mit dem Cisco-Modem haben, daran aber mein eigene FritzBox 7390 betreibe.

Der Subunternehmer, welche dann seine Leute schicken wollte, sagte mir, das die Hausverkabelung bei uns in der Wohnanlage teilweise nicht mehr Stand-der-Technik ist, liegt dran, das mehere Häuser nach und nach gebaut wurden und alle an einem HÜP hängen. Das wird vorrs. noch diese, spätestens Anfang nächsten Jahres mit der Hausverwaltung zusammen geändert und grosse Teile erneuert. Plan ist, das jedes Haus seinen eigenen HÜP bekommt und die Wildwest Verkabelung durch die Tiefgarage wegfällt.

Zudem gab er mir den Rat, mal das Cisco-Modem mind. 1m von der FritzBox entfernt zu betreiben, da der DECT-Teil darin das Modem störe. Gesagt - getan, seintdem hab ich keine Probleme mehr, 128 MBit/s auch in den Abendstunden vollkommen stabil, obwohl ich Kabeltechnisch gesehen die letzte Wohnung hinterm HÜP habe.
Hänge ich das Modem wieder unter der FritzBox an die Wand, beginnen die Probleme wieder von vorne.
Provider: UM 3Play - 400/20 MBitj, Fritbox UM 6590, 2x SNOM D765 VoIP-Telefon, 3 AVM-Dect-Telefone, Mikrotik CoreRouter, 2 x AVM Fritz-Repeater 1750E

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste