Immer wieder zeitweise Bildstörungen!

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
raudi
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 01.05.2009, 17:36

Re: Immer wieder zeitweise Bildstörungen!

Beitrag von raudi » 10.07.2011, 22:05

Heute war es hier in Bonn ganz schlimm.
Erst waren alle ARD-Sender völlig verschnitten mit Artefakten, dann später war Sat1 und RTL komplett weg (kein Signal)...Aber bei der Hotline bin ich net durchgekommen :(

Benutzeravatar
rambus
Übergabepunkt
Beiträge: 293
Registriert: 26.06.2008, 21:51

Re: Immer wieder zeitweise Bildstörungen!

Beitrag von rambus » 10.07.2011, 22:29

Aachen

Pro Sieben um 20:15 Totalausfall bis ca. 20:45.
Karte angeblich nicht freigeschaltet.

rambus
Bild
400 Fly *HD-Recorder* C+ Modul* Fritzbox 6490 * FritzBox 7490* FritzBox 7390*
LG BP 620 3D * Toshiba 47M7463DG * Panasonic 5.1 mit Canton Sytem * Apple TV 3 * AMAZON Fire-Stick *

snuby
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 12.06.2011, 09:39

Re: Immer wieder zeitweise Bildstörungen!

Beitrag von snuby » 15.07.2011, 21:05

Hallo Zusammen,
so wie es aussieht liegt es am ankommenden Signal (das welches ins Haus kommt). Mehrere Techniker sagten, das das Signal (welches auch immer) nicht wirklich toll sei....aber dann kam die Aussage "Nun sollte es klappen...." :wut: Nach kuzer Zeit gings dann wieder los: Klötzchenbildung, Hinweis 101 (schwarzes Bild) etc.
Das merkwürdige ist, das dieses Problem unregelmäßig auftritt und dann wieder eine Zeit lang alles normal ist. :confused:
Heute waren z.B. die verschiedensten Kanäle (Frequenzen) betroffen...

Mal schauen ob der nächste Techniker das Problem lösen kann....
(so langsam aber sicher wird es nervig :gsicht: )

snuby

Itzak
Kabelexperte
Beiträge: 126
Registriert: 17.05.2011, 13:26

Re: Immer wieder zeitweise Bildstörungen!

Beitrag von Itzak » 19.07.2011, 09:24

In Düsseldorf auch auf Pro7 immer wieder kurze Ausfälle (ca.2-3 Sekunden).

Grüße

PinkyBrain
Kabelexperte
Beiträge: 152
Registriert: 02.04.2010, 09:56

Re: Immer wieder zeitweise Bildstörungen!

Beitrag von PinkyBrain » 23.07.2011, 14:54

Dinniz hat geschrieben:Ich bezweifle, dass der Techniker eine Langzeitmessung im DQI Messverfahren gemacht hat.
Da würde ich mich nicht so weit aus dem Fenster hängen DQI ist keine messung die alles findet!

Madee
Übergabepunkt
Beiträge: 370
Registriert: 11.03.2010, 20:20
Kontaktdaten:

Re: Immer wieder zeitweise Bildstörungen!

Beitrag von Madee » 23.07.2011, 15:42

PinkyBrain hat geschrieben:
Dinniz hat geschrieben:Ich bezweifle, dass der Techniker eine Langzeitmessung im DQI Messverfahren gemacht hat.
Da würde ich mich nicht so weit aus dem Fenster hängen DQI ist keine messung die alles findet!

Vieles aber ja, mehr auf jedenfall als mit BER/MER.



Ich hatte solche Fehler schon in Verbindung mit Fehlerhafter Elektrik im Haus,
--

Kunde meldet Abends Störungen, Tagsüber nicht.

Es hat sich hier heraus gestellt, das sobald ein Verbraucher angeschaltet wurde.. in diesem Fall eine Stehlampe .. die Fehlerrate in die höhe Steigt, also an Messgerät geklemmt und kein Fehler aufgetreten.

Im Endeffekt war es ein Masse-Fehler in der Hauselektrik, der Kunde hat einen TV mit Schukostecker, sobald dieser durch ein Gerät mit Eurostecker aufgebaut wurde, war dieser Fehler weg.

--
Koordinator für die Ingresskiller

PinkyBrain
Kabelexperte
Beiträge: 152
Registriert: 02.04.2010, 09:56

Re: Immer wieder zeitweise Bildstörungen!

Beitrag von PinkyBrain » 23.07.2011, 20:17

hätteste auch einfacher haben können :) Gailvanisches Trennglied zwischen und gut ist *gg* oder Stecker einmal um 180 grad drehen

Madee
Übergabepunkt
Beiträge: 370
Registriert: 11.03.2010, 20:20
Kontaktdaten:

Re: Immer wieder zeitweise Bildstörungen!

Beitrag von Madee » 23.07.2011, 20:29

Und genauuuuuuuuuu das ;) hat nichts gebracht. ^^
Koordinator für die Ingresskiller

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Immer wieder zeitweise Bildstörungen!

Beitrag von Dinniz » 24.07.2011, 22:29

Man findet mit der DQI Messung um einges mehr an Störungen als du denkst.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
UMClausi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 760
Registriert: 20.12.2009, 18:25
Wohnort: UM Hessen

Re: Immer wieder zeitweise Bildstörungen!

Beitrag von UMClausi » 25.07.2011, 12:29

Dinniz hat geschrieben:Man findet mit der DQI Messung um einges mehr an Störungen als du denkst.

:winken: Was versteht man(n) unter einer DQI Messung :confused:
"Wer länger lebt ist kürzer tot."
Coolstream HD1 C mit NI Image
I 12 Karte mit Sky Komplettabo incl. HD
Samsung UE50H6270

Benutzeravatar
UMClausi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 760
Registriert: 20.12.2009, 18:25
Wohnort: UM Hessen

Re: Immer wieder zeitweise Bildstörungen!

Beitrag von UMClausi » 25.07.2011, 12:30

PinkyBrain hat geschrieben:hätteste auch einfacher haben können :) Gailvanisches Trennglied zwischen und gut ist *gg* oder Stecker einmal um 180 grad drehen

:winken: was ist ein "Gailvanisches Trennglied" :confused:
"Wer länger lebt ist kürzer tot."
Coolstream HD1 C mit NI Image
I 12 Karte mit Sky Komplettabo incl. HD
Samsung UE50H6270

Mirko1977
Übergabepunkt
Beiträge: 274
Registriert: 07.03.2011, 20:50

Re: Immer wieder zeitweise Bildstörungen!

Beitrag von Mirko1977 » 25.07.2011, 12:39

UMClausi hat geschrieben:
PinkyBrain hat geschrieben:hätteste auch einfacher haben können :) Gailvanisches Trennglied zwischen und gut ist *gg* oder Stecker einmal um 180 grad drehen

:winken: was ist ein "Gailvanisches Trennglied" :confused:
Das http://www.eibmarkt.com/DwDE/products/G ... gleBase_DE ist ein galvanisches Trennglied. :D :D :D
Wusste ich aber auch nicht das das Dingen so heißt.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Immer wieder zeitweise Bildstörungen!

Beitrag von Dinniz » 25.07.2011, 13:09

Er bezog sich wahrscheinlich mehr auf die falsche Schreibweise.

Eine DQI (Digital Quality Index) Messung ist eine Zusammenfassung und Bewertung mehrerer Messwerte, woanders auch als
effizienter & kompakter Parameter für digitale Qualitätsanalyse
beschrieben.
technician with over 15 years experience

tonino85
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1225
Registriert: 22.12.2007, 18:57

Re: Immer wieder zeitweise Bildstörungen!

Beitrag von tonino85 » 05.08.2011, 21:34

Hab in Aachen mal wieder leichte Bildstörungen auf den HDs. Könnte mal wieder am Wetter liegen, Himmel ist ziemlich duster.
Bild

Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 20:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Immer wieder zeitweise Bildstörungen!

Beitrag von Team 62 » 20.08.2011, 08:19

Dinizt hat schon einen sehr guten Anfang gemacht!!

Der Techniker muss ordentlich lange messen und zumindest sich auch mal die Mühe machen, sich die Kabelanlage anschauen ! Verstärker nachmessen, so sporalische Sachen können natürlich auch vom diesen kommen. Es kann natürlich auch was ganz anderes sein. DQI Messung bei solchen Störungen sind unumgänglich.

Auf jedenfall sollte der TEchniker auch einmal eine anfrage bei den 2sec Level stellen, ob eine Ingressstörung besteht!

Lieben Gruss
Der Beseitiger

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Immer wieder zeitweise Bildstörungen!

Beitrag von Dinniz » 21.08.2011, 03:55

Langsam müsstest meinen Namen aber schreiben können ^^
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 20:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Immer wieder zeitweise Bildstörungen!

Beitrag von Team 62 » 21.08.2011, 16:08

Dinniz hat geschrieben:Langsam müsstest meinen Namen aber schreiben können ^^
Sorry, mal wieder zu schnell getippt !! :smile:
Der Beseitiger

Sigma-01
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 23.08.2011, 13:48

Re: Immer wieder zeitweise Bildstörungen!

Beitrag von Sigma-01 » 23.08.2011, 14:29

Wir haben hier auch so eine nette Kabelnetzstörung, die immer zeitweise auftritt. - zumeist abends!
Bis vor kurzer Zeit war noch alles in Ordnung, bis auf die typischen Ausfälle hier und da.
Nun aber werden diverse TV-Programme massiv gestört.

Angefangen hat alles damit, dass die Wohngesellschaft einem Funkamateur seine seit fast 2 Jahrzehnten stehenden Antennen vom oberen Balkon weghaben wollte, die über dem Dach standen. Also ein schlichtes Antennenverbot. Den Versuch der Gesellschaft, dem Funkamateur ein Funkverbot aufzuerlegen, war aus rechtlichen Gründen nicht möglich, weil dieser staatlich lizenziert ist und ebenso ein gesetzlich verbrieftes Recht hat diese Funktechnik auszuüben. Zudem verstößt er gegen keine geltenden Bestimmungen der B-Netz-A.
So denn baute er seine Antennen ab und positionierte diese im Kleinformat und von unten nicht sichtbar direkt auf seinen Balkon.
Die Auswirkungen sind, dass die entstehende elektromagnetischen Wellen sich jetzt dabei ins naheliegende Kabelnetz (1m Abstand) ausbreitet und dabei diverse TV-Programme der umliegenden Wohnhäuser lahm legt.
Nun wollen einige Mieter auf Sat-Anlagen umsteigen, da diese nicht nicht von den Aussendungen des Funkamateurs beeinträchtigt werden und tragen sich mit dem Gedanken dem Kabelnetz mittels Kündigung den Rücken zu kehren!

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Immer wieder zeitweise Bildstörungen!

Beitrag von ratcliffe » 23.08.2011, 19:48

Der Funkamateur darf mit seinem Hobby keine Funkstörungen verursachen und schon gar nicht ein Breitbandnetz platt machen.
Füll mal folgendes Formular aus
https://www.bundesnetzagentur.de/cln_19 ... _node.html
schick es ab und schon bald kommen die netten Kollegen mit ihrem Messwagen (sie sind wirklich nett, ich kenne ein paar von den Jungs).
Dann ist für Euren Funkamateur ziemlich schnell schluss mit lustig und wenn er Pech hat muss er noch den Einsatz bezahlen.

Sigma-01
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 23.08.2011, 13:48

Re: Immer wieder zeitweise Bildstörungen!

Beitrag von Sigma-01 » 23.08.2011, 20:54

Sorry, aber das ist absoluter Unsinn und ist so nicht richtig!

Wir haben es durch und die B-Netz-A ist nach Messungen wieder weggefahren. Der Funkamateur ist nämlich ein international geschützter Funkdienst und genießt sehr wohl durch die AFuV und die AFuG staatlichen Rechtsschutz. Und es gibt kein Gesetz, welches ihm den Funkbetrieb verbieten kann!
Es ist nämlich Sache des Kabelbetreibers, der seine Netze vor Störeinstrahlungen der Hochfrequenzwelle durch hochwertigere Abschirmungen schützen muss! Stattdessen werden aus Kostengründen der Kabelbetreiber immer noch einfach geschirmte Koxialleitungen und Abschlussdosen verwendet.
Und genau da ist das nächste Problem, denn wer die Musik bestellt bezahlt sie auch. Und da dem Funkamateur nichts angelastet werden kann, zahlt den Einsatz der Auftraggeber! Deswegen werden auch niemals die Wohngesellschaften die B-Netz-A ordern!
Was Du meinst, bezieht sich vermutlich auf einen simplen CB-Funker! Der hat nämlich keine Rechte und dem kann der Gar ausgemacht werden.
Der Funkamateur sendet zudem gar nicht auf den Frequenzen des Breitbandnetzes. Es sind die Frequenzen im Breitbandnetz, die durch so genannte Überschläge oder harmonische Frequenzen störanfällig sind.
Im Gegensatz, so wurde uns von den Technikern des Störmessdienstes mitgeteilt, würden sogar die benutzten Frequenzen innerhalb des Kabelnetzes bestimmte Funkdienste stören.
Ehemalige benutzte Frequenzen im Flugfunkband wurden den Kabelbetreibern sogar verboten.
Und erkundige dich mal, in zahlreichen Wohngegenden mussten die Kabelbetreiber sogar den widerrechtlich angeeigneten Frequenzbereich der Funkamateure räumen, weil die Funkamateure dort international Primärnutzer sind und vom Kabel-TV nicht gestört werden dürfen.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Immer wieder zeitweise Bildstörungen!

Beitrag von Dinniz » 23.08.2011, 21:36

Die Kabelanlagen innerhalb der Häuser werden in der Regel nicht von Unitymedia betrieben.
Demnach liegt es an den veralterten privaten Hausanlagen.
technician with over 15 years experience

Strohschneeball
Kabelexperte
Beiträge: 178
Registriert: 04.04.2009, 16:03
Wohnort: Bottrop
Kontaktdaten:

Re: Immer wieder zeitweise Bildstörungen!

Beitrag von Strohschneeball » 23.08.2011, 21:53

ratcliffe hat geschrieben:Der Funkamateur darf mit seinem Hobby keine Funkstörungen verursachen und schon gar nicht ein Breitbandnetz platt machen.
Füll mal folgendes Formular aus
https://www.bundesnetzagentur.de/cln_19 ... _node.html
schick es ab und schon bald kommen die netten Kollegen mit ihrem Messwagen (sie sind wirklich nett, ich kenne ein paar von den Jungs).
Dann ist für Euren Funkamateur ziemlich schnell schluss mit lustig und wenn er Pech hat muss er noch den Einsatz bezahlen.
Das 70 cm Amateurband umfasst den Bereich von 430-440 MHZ. Das ist ein Exklusivbereich des Amateurfunks, und niemand wird mir verbieten, in diesen Bereich zu senden. Auch hier gibt es Störungen wegen meines Sendebetriebes, nur nicht in meinem eigenen Haus. Komisch, oder??

Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 20:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Immer wieder zeitweise Bildstörungen!

Beitrag von Team 62 » 23.08.2011, 22:50

Madee hat geschrieben:Und genauuuuuuuuuu das ;) hat nichts gebracht. ^^
Bisher hatte eine galvanische Trennung immer Erfolg bei solchen Fällen! Aber SChecker drehen !! Kann ich technisch beim Eurostecker , nicht nach vollziehen!!!
Der Beseitiger

Sigma-01
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 23.08.2011, 13:48

Re: Immer wieder zeitweise Bildstörungen!

Beitrag von Sigma-01 » 23.08.2011, 22:57

So sieht es nämlich aus. Die Amateurfunkfrequenzen im 2m und 70cm Band sind mit Exklusivrechten ausgestattet und das sogar international!
Zwar regiert in Deutschland die Farbe des Geldes, aber dennoch reicht der Arm der Kabelbetreiber so weit auch wieder nicht.
Im Übrigen liegen sogar die Kanäle K05 und S10 grenzwertig im BOS-Bereich. Da kann der Kabelbetreiber auch nichts machen.

Ähnliches Beispiel, dass bundesweit auf Kanal S07 in etlichen Wohngebieten durch die Verwendung von so genannten 2m Freenet-Funkgeräten der dortig durch geleiteten TV-Kanal gestört wird. Dass heißt totaler Bildausfall. - in unserer Region wäre dies RTL2!
Rechtlich kann man da absolut gar nichts machen, weil diese Funkgeräte frei verkäuflich sind und mit einer Allgemeinzulassung versehen sind.

Aber es wäre sehr interessant die Information über die mangelhaft abgeschirmten Kabel an alle Mieter weiterzuleiten.
Sie müssten dann geschlossen oder im Einzelnen sich beim Vermieter melden. Dem werden die Ohren bluten (lol), wenn er in seinen Häusern Geld für hochwertig abgeschirmte Leitungen investieren müsste.
Andernfalls, wenn der Vermieter sich weigert, sollen alle Mieter sich eine Sat-Anlage zulegen. Kein Mieter muss die Störung hinnehmen und wenn der Vermieter seine Kabelanlagen nicht nachbessert, wird der Vermieter es sehr schwer haben, gemäß Art. 14 GG sein Grundrecht gegen das Grundrecht des Mieters, Art. 5 Abs. 1 GG vor Gericht durchzusetzen.
In meinem geschilderten Fall hätte der Vermieter mal dem Funkamateur die Antennen lassen sollen. Denn so lange die hoch standen und die EM hoch oben abgeleitet haben, gab es nie TV-Störungen. - das aber ist die sture Bürokratie in Deutschland!
Zuletzt geändert von Sigma-01 am 24.08.2011, 10:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Immer wieder zeitweise Bildstörungen!

Beitrag von ratcliffe » 24.08.2011, 10:22

Sigma-01 hat geschrieben:Sorry, aber das ist absoluter Unsinn und ist so nicht richtig!
Ebenfalls sorry, aber das sehe ich immer noch anders.

Du hast doch selbst geschrieben, dass die Störugen erst nach der Änderung des Antennenstandorts entstanden sind und dass die Antennen jetzt in 1 m Abstand zur Kabelanlage stehen. Dafür ist keine Kabelanlage ausgelegt, dass in 1 m Abstand eventuell mit mehreren zig Watt Leistung reingeblasen wird!
Dafür spricht doch auch, dass er wie Du schreibst "diverse TV-Programme der umliegenden Wohnhäuser lahm legt".
Die sollen alle eine schlechte Kabelanlage haben?

Sicher darf der Funkamateur seinem Hobby nachgehen aber es ist ihm zuzumuten und er ist dazu verpflichtet, dass er Störungen seiner Mitmenschen wenn möglich vermeidet.
Wenn das vorher funktioniert hat muss es einen Weg geben, die Störungen abzustellen.

Ich nehme an dass Ihr das schon mit dem Funkamateur besprochen habt. Wenn er dann immer noch uneinsichtig ist würde ich mich nochmal an die BNetzA wenden, vielleicht kennen die gar nicht den ganzen Sachverhalt.
Strohschneeball hat geschrieben:Das 70 cm Amateurband umfasst den Bereich von 430-440 MHZ. Das ist ein Exklusivbereich des Amateurfunks, und niemand wird mir verbieten, in diesen Bereich zu senden. Auch hier gibt es Störungen wegen meines Sendebetriebes, nur nicht in meinem eigenen Haus. Komisch, oder??
Du bist jetzt nicht der Funkamateur, den Sigma-01 meinte?
Woher weisst Du dann dass er auf 70 cm sendet?
Und wenn Du als fachkundiger Funkamateur wüsstest wie man die Störungen abstellt, würdest Du es nicht tun?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast