Unterschiedliche "Qualitäten" in 3-Familienhaus

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
elch26
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 29.11.2010, 12:20

Unterschiedliche "Qualitäten" in 3-Familienhaus

Beitrag von elch26 » 29.11.2010, 12:36

Schönen guten Tag,
unser 3-Familienhaus ist seit einigen Jahren Kunde bei UM.

Mitte des Jahres habe ich (als eine der 3 Parteien) einige Pakete von UM dazugebucht, zunächst die HD-Box, nun auch das 32000-3-Play. Bei der Beauftragung der HD-Box kam natürlich ein Techniker ins Haus und hat diverse Handgriffe vorgenommen, so dass die "alte" Verteilung im Haus (vom Keller ins Dach, dort diverse Verstärker, wieder ab nach unten in den Keller und danach in die Wohnungen verteilt - so zumindest mein Verständnis als Laie) gegen eine "neue" ausgetauscht wurde.

Ergebnis ist für meinen Haushalt (2. Etage) ein perfektes Bild. Wie geschrieben, gab es vor gut 2 Monaten dann noch 3-Play dazu, wieder kam ein Techniker, auch der nahm einigen Korrekturen seines Vorgängers vor, Ergebnis aber auch hier für uns: ein eigentlich perfektes Bild.

Leider beklagt nun mittlerweile das Erdgeschoss diverse Aussetzer im Bild, mitunter bis zu einer Minute. Wir in der zweiten haben diese Aussetzer (aktuell noch) nicht.

Gibt es dafür hier im Forum vielleicht einen Lösungsansatz? Müßte ggf. der (letzte) Techniker noch einmal kommen (wobei ich deren Kontaktdaten nicht habe, aber die sind doch sicherlich über UM beziehbar, oder?))

Besten Dank im voraus und verschneite Grüße aus FFM, der elch

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Unterschiedliche "Qualitäten" in 3-Familienhaus

Beitrag von Dinniz » 29.11.2010, 15:54

Vermutlich alte Baumstruktur von ehemaliger Dachantenne.
Dann hat natürlich der Kunde im Erdgeschoss das schlechteste Signal.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Unterschiedliche "Qualitäten" in 3-Familienhaus

Beitrag von koax » 29.11.2010, 17:55

Dinniz hat geschrieben:Vermutlich alte Baumstruktur von ehemaliger Dachantenne.
Dann hat natürlich der Kunde im Erdgeschoss das schlechteste Signal.
Muss nicht sein.
Auch einer Sternverteilung kann natürlich so ein Effekt eintreten, wenn die Stränge nicht konsequent auf gleichen Pegel ausgebaut wurden, der Techniker sich nur um die Werte an einer Dose kümmert und so dem Nachbarn beim Verstärkereinpegeln den Saftz abdreht.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Unterschiedliche "Qualitäten" in 3-Familienhaus

Beitrag von Dinniz » 29.11.2010, 17:59

koax hat geschrieben:
Dinniz hat geschrieben:Vermutlich alte Baumstruktur von ehemaliger Dachantenne.
Dann hat natürlich der Kunde im Erdgeschoss das schlechteste Signal.
Muss nicht sein.
Auch einer Sternverteilung kann natürlich so ein Effekt eintreten, wenn die Stränge nicht konsequent auf gleichen Pegel ausgebaut wurden, der Techniker sich nur um die Werte an einer Dose kümmert und so dem Nachbarn beim Verstärkereinpegeln den Saftz abdreht.
Wenn er aber schon selbst sagt dass die Leitung erst auf den Boden geht ..
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 20:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Unterschiedliche "Qualitäten" in 3-Familienhaus

Beitrag von Team 62 » 29.11.2010, 23:10

Nabend zusammen!!!

Hat den der letzte Techniker das Modem an die gleiche MMD(Multimediadose) angeschlossen, oder hat er eine neue MMD an einer anderen Stelle montiert und diese nicht sauber angeschlossen ?

Es kann natürlich auch sein, dass der erste Techniker für die HD Box, da die Downstreamwerte, wohl immer noch nicht richtig angezeigt werden, das einpegeln nicht wirklich übers ganze Band richtig durchgeführt hat. Der zweite Techniker warscheinlich ein Problem hatte, weil Modem hoch im minus Bereich stand, den Verstärker neu gepegelt hat und evtl. diesen etwas überstuert hat.

Verschiedene Verstärker reagieren sehr sensibel darauf und wichtige Qualitätswerte brechen kurzzeitig zusammen.

Das wäre das, was mir so aus der Ferne einfallen würde, wenn Du vorher keine Probleme hattest.

Gruss
Der Beseitiger

elch26
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 29.11.2010, 12:20

Re: Unterschiedliche "Qualitäten" in 3-Familienhaus

Beitrag von elch26 » 30.11.2010, 14:05

Euch erst einmal vielen Dank für die Antworten :o)

Tatsächlich wurde definitiv nur bei mir "gepegelt", einst im Mai erstmals und nun Anfang Oktober erneut. Waren laut Techniker stets super Werte, aber das ist dann wohl der gewöhnliche "das-mag-der-Kunde-doch-hören"-Wortschatz. Ich, wie gesagt, kann es auch in keinster Weise bemängeln.

Da ich derjenige war, der sich digitales Fernsehen gewünscht hat, habe ich nunmehr eben ein schlechtes Gewissen. Wenngleich diese Störungen nun tatsächlich erst in den letzten 1-2 Wochen aufgetreten sind.

Weiß denn jemand von Euch, wie das ggf. mit einem Folgebesuch ist? Klar ist natürlich, dass es sich nicht um neue Hardware-Verlegung für den Techniker handelt, die Motivation also eher gering sein wird, nochmals "auszurücken". Ist UM ggf. in Regress zu nehmen?

Ich weiß, Ihr lest das alles nur aus der Entfernung. Und: nein, es wurde keine neue Struktur gelegt, soweit ich das sagen kann.

Vielleicht auch noch hilfreich: die HD-Box ist an einer anderen Dose "eingepegelt" worden, als die jüngst angeschlossen FB 6360 für 3-Play. Ich habe aber wie gesagt weder an der HD-Box ein Fernsehproblem, noch an einer 3. Dose, wo sich mein Hauptfernseher befindet (die 3-Play-Dose ist in einem weiteren Raum, quasi im Arbeitszimmer). Alles so von mir gewollt...

Euch nochmals vielen Dank, Gruß elch

Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 20:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Unterschiedliche "Qualitäten" in 3-Familienhaus

Beitrag von Team 62 » 30.11.2010, 21:59

elch26 hat geschrieben:Euch erst einmal vielen Dank für die Antworten :o)

Tatsächlich wurde definitiv nur bei mir "gepegelt", einst im Mai erstmals und nun Anfang Oktober erneut. Waren laut Techniker stets super Werte, aber das ist dann wohl der gewöhnliche "das-mag-der-Kunde-doch-hören"-Wortschatz. Ich, wie gesagt, kann es auch in keinster Weise bemängeln.

Da ich derjenige war, der sich digitales Fernsehen gewünscht hat, habe ich nunmehr eben ein schlechtes Gewissen. Wenngleich diese Störungen nun tatsächlich erst in den letzten 1-2 Wochen aufgetreten sind.

Weiß denn jemand von Euch, wie das ggf. mit einem Folgebesuch ist? Klar ist natürlich, dass es sich nicht um neue Hardware-Verlegung für den Techniker handelt, die Motivation also eher gering sein wird, nochmals "auszurücken". Ist UM ggf. in Regress zu nehmen?

Ich weiß, Ihr lest das alles nur aus der Entfernung. Und: nein, es wurde keine neue Struktur gelegt, soweit ich das sagen kann.

Vielleicht auch noch hilfreich: die HD-Box ist an einer anderen Dose "eingepegelt" worden, als die jüngst angeschlossen FB 6360 für 3-Play. Ich habe aber wie gesagt weder an der HD-Box ein Fernsehproblem, noch an einer 3. Dose, wo sich mein Hauptfernseher befindet (die 3-Play-Dose ist in einem weiteren Raum, quasi im Arbeitszimmer). Alles so von mir gewollt...

Euch nochmals vielen Dank, Gruß elch
Hallo Elch,

melde bitte erneut eine Störung. Aus der Ferne kann die Gesamtsituation schlecht beurteilt werden.

Es hat den Anschein, dass der zweite Techniker Probleme mit den Sollwerten hatte. Dies muss einen einen Grund haben. Und warscheinlich ist hier ein Zusammenhang zu Deinen HD , bzw., Störungen im EG zu erkennen.

Gruss
Der Beseitiger

Kruppy
Kabelneuling
Beiträge: 41
Registriert: 03.11.2010, 00:58
Wohnort: Wuppertal

Re: Unterschiedliche "Qualitäten" in 3-Familienhaus

Beitrag von Kruppy » 14.12.2010, 12:13

Wir haben ähnliches Problem bei uns im Haus, nur das hier definitiv eine Sternverkabelung (durchgehendes Kabel vom Keller bis zur Wohnung, Alter der Kabel ca. 10 Jahre) ist.
Sobald wir die Perfekte Werte haben - heißt das die vollen 32k erreicht werden -, sinken bei allen anderen Kunden im Haus die Werte bis weit unter der Toleranzgrenze.
Hatten schon so oft einen Techniker hier und inzwischen werden wir hier im Haus bevorzugt behandelt, da wir die meist zahlenden sind. Fair gegenüber den anderen Kunden hier im Haus ist es zwar nicht, aber der Chef vom Techniker hat nun mal so entschieden da sonst jede Woche eine Störung eingehen würde.
Aber das Problem ist immer noch unbekannt, selbst ein HüP sowie Verstärker Wechsel haben nichts gebracht.

Evtl. weiß jemand ja was das Problem sein könnte.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 20:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Unterschiedliche "Qualitäten" in 3-Familienhaus

Beitrag von Team 62 » 14.12.2010, 22:25

Kruppy hat geschrieben:Wir haben ähnliches Problem bei uns im Haus, nur das hier definitiv eine Sternverkabelung (durchgehendes Kabel vom Keller bis zur Wohnung, Alter der Kabel ca. 10 Jahre) ist.
Sobald wir die Perfekte Werte haben - heißt das die vollen 32k erreicht werden -, sinken bei allen anderen Kunden im Haus die Werte bis weit unter der Toleranzgrenze.
Hatten schon so oft einen Techniker hier und inzwischen werden wir hier im Haus bevorzugt behandelt, da wir die meist zahlenden sind. Fair gegenüber den anderen Kunden hier im Haus ist es zwar nicht, aber der Chef vom Techniker hat nun mal so entschieden da sonst jede Woche eine Störung eingehen würde.
Aber das Problem ist immer noch unbekannt, selbst ein HüP sowie Verstärker Wechsel haben nichts gebracht.

Evtl. weiß jemand ja was das Problem sein könnte.

Glaube bei Euch gibt es ein NE4 Problem
Der Beseitiger

Kruppy
Kabelneuling
Beiträge: 41
Registriert: 03.11.2010, 00:58
Wohnort: Wuppertal

Re: Unterschiedliche "Qualitäten" in 3-Familienhaus

Beitrag von Kruppy » 14.12.2010, 23:34

Team 62 hat geschrieben:Glaube bei Euch gibt es ein NE4 Problem

Wäre nett wenn du mir das mal näher erläuterst, so gut kenne ich mich mit dem ganzen gedöns auch nicht aus.

MfG

Kruppy
Bild
Bild

Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 20:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Unterschiedliche "Qualitäten" in 3-Familienhaus

Beitrag von Team 62 » 15.12.2010, 22:52

Kruppy hat geschrieben:
Team 62 hat geschrieben:Glaube bei Euch gibt es ein NE4 Problem

Wäre nett wenn du mir das mal näher erläuterst, so gut kenne ich mich mit dem ganzen gedöns auch nicht aus.

MfG

Kruppy
Ok, womit hast Du genau ein Problem ? Speed oder HD oder DTV ?

Du sprichst von , wenn Du Deine 32 K erreichts, singen die anderen unter die Tolleranzgrenze.

Wenn Du ein Cisco 32 bla hast, wäre das leicht erklärt, wenn dort mehr als ein DS Träger beschaltet wurde. Das Ding saugt so ziemlich alles auf, was es an findet. Da bleibt kein Auge trocken.

Oder haste ein anderes Problem ?
Der Beseitiger

Kruppy
Kabelneuling
Beiträge: 41
Registriert: 03.11.2010, 00:58
Wohnort: Wuppertal

Re: Unterschiedliche "Qualitäten" in 3-Familienhaus

Beitrag von Kruppy » 16.12.2010, 06:27

Team 62 hat geschrieben:Ok, womit hast Du genau ein Problem ? Speed oder HD oder DTV ?

Du sprichst von , wenn Du Deine 32 K erreichts, singen die anderen unter die Tolleranzgrenze.

Wenn Du ein Cisco 32 bla hast, wäre das leicht erklärt, wenn dort mehr als ein DS Träger beschaltet wurde. Das Ding saugt so ziemlich alles auf, was es an findet. Da bleibt kein Auge trocken.

Oder haste ein anderes Problem ?
Wäre toll wenn ich das Cicso hätte habe dieses mehrmals vorgeschlagen als alternative zum Motorola, nur wollte der Liebe nette Service sich nie drauf einlassen.

Also wenn das i-net voll ausgelastet ist mit 32k dann kann ich HDTV vergessen, nur die SD-Sender werden optimal dargestellt.
Von daher haben wir das Problem, sobald ich sauge oder Zocke kann sich meine Frau ihr HD sonst wohin schieben da es nur verpixelung gibt.


LG

Kruppy
Bild
Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Unterschiedliche "Qualitäten" in 3-Familienhaus

Beitrag von Dinniz » 16.12.2010, 19:46

Dann hast du irgendwo einen Kurzschluss oder ähnliches in der Leitung.
HDTV läuft schliesslich nicht über Internet.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 20:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Unterschiedliche "Qualitäten" in 3-Familienhaus

Beitrag von Team 62 » 17.12.2010, 13:04

Dinniz hat geschrieben:Dann hast du irgendwo einen Kurzschluss oder ähnliches in der Leitung.
HDTV läuft schliesslich nicht über Internet.
Ich hatte da mal son ähnlichen Fall, da war es der Verstärker, aber der wurde ja bereits getauscht!!!

Ob er auch die Probleme beim Telefonieren hat? Ob dann auch das Bild verpixelt ist ?

Kann natürlich auch was an der Leitung sein ! :kratz: :D
Der Beseitiger

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Unterschiedliche "Qualitäten" in 3-Familienhaus

Beitrag von Dinniz » 17.12.2010, 14:57

Alles schon gehabt .. defekte Bauteile und Kurzschluesse / dadurch sind dann durch Rueckspannungen vom MTA Bildstoerungen aufgetreten.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 20:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Unterschiedliche "Qualitäten" in 3-Familienhaus

Beitrag von Team 62 » 17.12.2010, 17:37

Dinniz hat geschrieben:Alles schon gehabt .. defekte Bauteile und Kurzschluesse / dadurch sind dann durch Rueckspannungen vom MTA Bildstoerungen aufgetreten.
Wir können ja weiter spekulieren nur, wenn doch sein Techniker vor Ort nicht weiter weiss!! Wo soll das denn hinführen ? :kratz:
Der Beseitiger

Kruppy
Kabelneuling
Beiträge: 41
Registriert: 03.11.2010, 00:58
Wohnort: Wuppertal

Re: Unterschiedliche "Qualitäten" in 3-Familienhaus

Beitrag von Kruppy » 18.12.2010, 08:04

Telefonieren Funzt einwandfrei, da treten keine Probleme auf, hatten mal kurzzeitig Probleme damit, da war aber eine Einstrahlung an einem T-Verteiler.
Egal mom läuft alles.

Da heißt es nur warten auf UM bis 64k verfügbar ist.
Bild
Bild

75dB
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 27.12.2010, 12:23

Re: Unterschiedliche "Qualitäten" in 3-Familienhaus

Beitrag von 75dB » 27.12.2010, 13:39

habe die Frage als NEU eingestellt, hier war die nicht richtig, sorry

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast