Ausfall in Darmstadt bei WM-Viertelfinale

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Glueckstiger
Kabelexperte
Beiträge: 244
Registriert: 08.01.2008, 22:36
Wohnort: Düsseldorf-Heerdt

Re: Ausfall in Darmstadt bei WM-Viertelfinale

Beitrag von Glueckstiger » 03.07.2010, 22:51

d3000fan hat geschrieben:Es lag nicht an UM, sondern am ZDF selbst. Außerdem waren nur 5 Minuten des Spiels nicht zu sehen. Eigentlich kein Grund, deshalb gleich kündigen zu wollen ... :kratz:

http://www.echo-online.de/nachrichten/h ... 175,988529
Ich schau hier in Ddorf ueber Kabel und mir ist nichts aufgefallen...
PWA hat geschrieben:Und das von jemandem, der seine pimpfige 30 Mbit-Anbindung (1 Mbit Upload *kicher*) mit vor Stolz geschwollener Brust in seiner Signatur stehen hat :D
Es heisst "mit vor Stolz geschwellter Brust"... ;) http://de.thefreedictionary.com/geschwellt Aber ansonsten hast du recht. ;)

PWA
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 03.07.2010, 17:06

Re: Ausfall in Darmstadt bei WM-Viertelfinale

Beitrag von PWA » 03.07.2010, 23:12

Ja ne, das lag schon an Unitymedia. Kann man doch aus dem Artikel - zwischen den Zeilen - lesen. Schließlich hat es scheinbar nur eine Unitymedia-Sprecherin nötig, sich zu rechtfertigen. Und es kam laut Artikel auch nur bei EINEM Anbieter zu Problemen durch den Satellitenwechsel. Also stimmt was nicht mit den Geräten bei Unitymedia, was aber meistens auf eine falsche Konfiguration zurückzuführen ist.

Der Sender habe den Übertragungsweg vorsorglich geändert, um Störungen durch Gewitter zu vermeiden, sagte der Sprecher. Dadurch sei es für das ZDF unvorhersehbar bei einem Kabelnetzbetreiber zu technischen Problemen gekommen. Betroffen waren dem Sender zufolge nur analoge Kabelhaushalte. Die deutliche Mehrzahl der Zuschauer sei von dem Ausfall verschont geblieben. Die Sprecherin des Kabelnetzbetreibers Unitymedia mit Sitz in Köln, Katrin Köster, sagte: "Glück im Unglück war, dass es in der Halbzeit geschah."

Es heisst "mit vor Stolz geschwellter Brust"... ;) http://de.thefreedictionary.com/geschwellt Aber ansonsten hast du recht. ;)^
Hahjo in Ddorf mag das so sein - und da mein Hirn heute den ganzen Tag bei 37 °C gebrutzelt hat (na, wer merkts? :hirnbump: :D ), hab ich schon an mir gezweifelt. Sowas sagt man ja auch so selten, weil sonst niemand so ne auffordernde Sig benutzt. Aber bei uns hieß des schon immer GESCHWOLLE :D hau ich mir mit'm Hammer auf'n Finger, isser geschwolle. Diverse andere Dinge ebenso. Frauen fänden das bestimmt ziemlich komisch, wenn man sagen würde, mein Ding ist geschwellt :naughty:
Steht ja auch nix anderes in deinem Link. :kratz:


So, jetzt freuen wir uns aber mal über den grandiosen Sieg! :streber:

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1316
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Ausfall in Darmstadt bei WM-Viertelfinale

Beitrag von Dringi » 04.07.2010, 00:00

PWA hat geschrieben:
Was natürlich in Bezug auf Sat nicht stimmt. 20 Minuten nachdem das Spiel zu Ende war, gab es bei uns ein Mega-Gewitter und Sat-Empfang war für mehr als eine Stunde weg. Und das trotz optimal ausgerichteter 80cm-Schüssel.
Ach was, du Unitymedia-Fanboy guckst also doch über Sat?! :D
Und das von jemandem, der seine pimpfige 30 Mbit-Anbindung (1 Mbit Upload *kicher*) mit vor Stolz geschwollener Brust in seiner Signatur stehen hat :D

[...]

Das hörte sich beim ersten Post aber anders an. Aber dieses typische Kabel ist immer betroffen-Feeling grenzt fast schon an Minderwertigkeitskomplex der Nutzer in Bezug auf die eingesetzte Technik.
So langsam erhärtet sich der Eindruck, dass du ein Unitymedia-Technikfrickler bist. Man könnte auch meinen, dass die da absichtlich ab und an den Stecker ziehen, weil unterbezahlt und unzufrieden oder so. Kabelnetzbetreiber sollten tatsächlich an Minderwertigkeitskomplexen leiden, die KUNDEN haben aber eher das Problem, dass sie den ganzen Mist über sich ergehen lassen müssen. Zumindest solange, bis Unitymedia keine Kunden mehr hat :zwinker: - dann gibts auch niemanden mehr, der sich beschwert und alle sind glücklich.
Ich finde einfach, dass es eine bodenlose Frechheit ist, ständig Ausfälle ertragen zu müssen, obwohl man für den Netzzugang einen Haufen Geld zahlt. :wand:
Ich habe schon mehrmals hier im Forum geschrieben, dass ich der Meinung bin, dass wenn wer freiwillig Kabel-TV bucht, es nicht besser verdient hat. Das Kabel-Netz ist für Internet da und nicht nicht für Fernsehen. Zu den 32MBit: Nachdem mich hier die Telekom Jahrelang mit DSL 768KBit/128KBit (Down/Up) versauern lies, sind 32MBit/1MBit schon klasse.

Ja, Du hast mich erkannt: Ich bin persönlich bei Dir ans Kabel-TV, um Dir und wirklich nur Dir das Vietelfinal-Spiel zu versauen. Das mache ich in erster Linie nicht, weil ich was gegen Dich habe, sondern nur deswegen, weil ich dann so nett mit Dir hier im Forum kommunizieren kann.
Ach ja: Wenn Du es nicht weiter ertragen kannst, dass ständig Ausfälle sind (im 2. Post hörte sich das noch anders an): DANN KÜNDIGE.

:streber: :streber: :streber: Ich schreibe es lieber doch dazu: Nein, ich war es nicht. Und nein: Ich arbeite nicht bei UM oder einer von UM's Vertragsfirmen. :streber: :streber: :streber:
Bild Bild

Birdy77
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 70
Registriert: 19.06.2008, 01:12
Wohnort: 41462 Neuss

Re: Ausfall in Darmstadt bei WM-Viertelfinale

Beitrag von Birdy77 » 04.07.2010, 00:09

Also ich hatte hier in Neuss über HDTV keine Probleme das Spiel lief durch.
Bild
Cisco Modem EPC3212 2Play 64000

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Ausfall in Darmstadt bei WM-Viertelfinale

Beitrag von Dinniz » 04.07.2010, 01:44

Immer wieder Amüsant, wie sich erwachsene Menschen wegen etwas so eigentlich belanglosem wie Fernsehen, in die Wolle kriegen.
technician with over 15 years experience

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Ausfall in Darmstadt bei WM-Viertelfinale

Beitrag von conscience » 04.07.2010, 09:46

PWA hat 4 Beiträge.
Agent provocateur.

Glueckstiger
Kabelexperte
Beiträge: 244
Registriert: 08.01.2008, 22:36
Wohnort: Düsseldorf-Heerdt

Re: Ausfall in Darmstadt bei WM-Viertelfinale

Beitrag von Glueckstiger » 04.07.2010, 10:09

PWA hat geschrieben: Steht ja auch nix anderes in deinem Link. :kratz:
Dann hast du dir den Link nicht angesehen.
schwellen, ist geschwollen[Vi] etwas schwillt etwas wird größer und dicker als normal: Nach dem Unwetter schwoll der Fluss zu einem reißenden Strom; Sein Arm ist geschwollen, weil ihn eine Biene gestochen hat
schwellen, hat geschwellt [Vt] etwas schwellt etwas etwas bewirkt, dass etwas rund wird etwas bläht, bauscht etwas: Der Sturm schwellt die Segel
Eine vor Stolz geschwellte Brust schwillt ja nicht an wie von einer Biene gestochen, sondern wirkt aufgebauscht... :D :streber:

Ok, ist etwas OT, aber lustig. ;)

EXDE
Übergabepunkt
Beiträge: 399
Registriert: 15.01.2009, 19:30
Wohnort: Rurhpott

Re: Ausfall in Darmstadt bei WM-Viertelfinale

Beitrag von EXDE » 04.07.2010, 12:19

Also bei manchen Leuten hier, da frag ich mich echt ob die 24 Stunden am Tag ihr Hirn ausschalten. Der Sender macht einen Fehler und natürlich hat dann Unitymedia schuld :zerstör:
Der Sender hat den Übertragungsweg geändert und dadurch kam es zu dem kurzen Ausfall.

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Ausfall in Darmstadt bei WM-Viertelfinale

Beitrag von mischobo » 04.07.2010, 19:02

d3000fan hat geschrieben:Es lag nicht an UM, sondern am ZDF selbst. Außerdem waren nur 5 Minuten des Spiels nicht zu sehen. Eigentlich kein Grund, deshalb gleich kündigen zu wollen ... :kratz:

http://www.echo-online.de/nachrichten/h ... 175,988529
... das kommt mir aber etwas supekt vor, allein schon wegen der "Änderung des Satelleten-Kanals".

Wie Programme zugeführt werden ist primär Sache des Programmanbieters und ist vertraglich so festgehalten. Als Zuführung war wohl noch der analoge Astra-Transponder vorgesehen.
Bei Unitymedia ist es wohl jemanden aufgefallen, dass eine fette Gewitterzelle in Richtung Kerpen unterwegs war. Vermutlich wurde aufgrund der zu erwarteten Störungen beim ZDF nachgefragt, ob man zur Zuführung nicht das per Glasfaser zugeführte Signal verwenden darf, um eben einen Ausfall während des Viertelfinal-Spiels zu vermeiden.
Das umswitchen hat aber wohl nicht so reibungslos funktioniert, wie man es sich vorgestellt hatte. Dass das zur Halbzeit passierte hatte sicherlich nichts mit "Glück" zu tun.
Die Entscheidung hat letztendlich aber das ZDF getroffen, denn das ZDF hätte auf die vertraglich vereinbarte Zuführung über den analogen Sat-Transponder bestehen können.

Es war diese Gewitterzelle, die in Richtung Kerpen unterwegs war -> Wachtberg: Millionenschäden nach Unwetter
200 Hauhslate in Bonn-Mehlen mussten ganz auf die 2. Halbzeit verzichten, denn just zum Anpfiff der 2. Halbzeit haben die Stadtwerke aus Sicherheitsgründen den Strom abgestellt und ohne Strom läuft kein TV-Geräte. Ob das Signal über Sat, Kabel, DVB-T oder IPTV bezogen wird, spielt da kein Rolle ...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste