Messen von S39

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
PinkyBrain
Kabelexperte
Beiträge: 152
Registriert: 02.04.2010, 09:56

Messen von S39

Beitrag von PinkyBrain » 01.05.2010, 20:58

Hallo,

wollte mal fragen wie ihr Fehler sucht wenn die den S39 betreffen? Mit welchen Messgeräten macht ihr das?

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Messen von S39

Beitrag von Dinniz » 01.05.2010, 21:36

Mit den DSAMs gibt es auf jedenfalls Probleme - dürfte aber mit jedem so sein.
Als Referenz kann man aber recht gut den S38 messen.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Messen von S39

Beitrag von Radiot » 01.05.2010, 21:43

Hi,
Promax Prolink 3c meine ich,

wobei der S38 la interessanter ist, auf 39 liegt ja fast nur Müll... :smile:

Was haste denn für ein problem?

Gruss.
Radio- Fernsehtechniker

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Messen von S39

Beitrag von Dinniz » 01.05.2010, 21:45

Schätze das gleiche wie mein DSAM 6000 .. zeigt schlechte MER / BER Werte an - ist aber ein bekanntes Problem seit der Senderumstellung vor einiger Zeit.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Messen von S39

Beitrag von Radiot » 01.05.2010, 21:48

Dinniz hat geschrieben:Schätze das gleiche wie mein DSAM 6000 .. zeigt schlechte MER / BER Werte an - ist aber ein bekanntes Problem seit der Senderumstellung vor einiger Zeit.
Hi,
kann das DSAM Sat und DVB-T?

Können wir sofort tauschen;-)

Das DSAM macht schon einiges her, und ist schön klein, aber für meine Zwecke warscheinlich unbrauchbar...
Habe es bei nem UM-Techniker gesehen, nettes Spielzeug... Aber unbezahlbar...

Gruss.
Radio- Fernsehtechniker

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Messen von S39

Beitrag von Dinniz » 01.05.2010, 21:50

Ich arbeite auch lieber mit unserem SDA5000 aber das ist in guten Händen.

Das DSAM ist für BK / DVB-C Docsis ausgelegt.
Für SAT Messungen haben wir noch MSK33.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Messen von S39

Beitrag von Radiot » 01.05.2010, 22:07

Dinniz hat geschrieben:Ich arbeite auch lieber mit unserem SDA5000 aber das ist in guten Händen.

Das DSAM ist für BK / DVB-C Docsis ausgelegt.
Für SAT Messungen haben wir noch MSK33.

Das Promax Teil ist auch nicht wirklich toll, traue dem Teil auch nicht wirklich im DVB-C Bereich was die Werte angeht, aber wenn das Teil läuft ist auch der Anschluss OK, mancher Technotrend läuft anwandfrei wenn das Promax schon Werte und Bilder zeigt die jeweils von gut und böse sind...

Für SAT ist es klasse, zumal man den Astra ja auch noch super analog eindrehen kann und nicht übers Spektrum gehen muss wie beim Türksat, ist auch um einiges leichter als das alte KWS AMA...

Spaun hat auch ein nettes Messgerät,
für deine Zwecke warscheinlich untauglich,weil wegen Rückweg und Docsis...

Gruss.
Radio- Fernsehtechniker

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Messen von S39

Beitrag von Dinniz » 01.05.2010, 22:09

Richtig - ich muss auch damit in Grossanlagen wobbeln können.
Installationstechniker haben meist die Rover C2 oder andere Messgeräte die zum groben einpegeln einer <20WE Anlage reichen.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Messen von S39

Beitrag von Radiot » 01.05.2010, 22:37

Dinniz hat geschrieben:Richtig - ich muss auch damit in Grossanlagen wobbeln können.
Installationstechniker haben meist die Rover C2 oder andere Messgeräte die zum groben einpegeln einer <20WE Anlage reichen.
Na wenn ich nen UM- Verstärker sehe ist die Sache für mich durch in dem Objekt...

Schraube nicht an Sachen die ich nicht messen kann, bin ja kein Elektriker;-)

Gruss.
Radio- Fernsehtechniker

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Messen von S39

Beitrag von Dinniz » 01.05.2010, 22:40

naja gut .. ich mache meist nur noch Anlagen wo eh ein dicker Kasten drumherum ist :super:
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Messen von S39

Beitrag von Radiot » 01.05.2010, 22:51

Dinniz hat geschrieben:naja gut .. ich mache meist nur noch Anlagen wo eh ein dicker Kasten drumherum ist :super:
du aber auch den passenden Schlüssel dafür hast, oder?

Die UM- Verstärker sind ja bekannt, da kurbelt man nicht dran rum, wenn man das Ergebnis nicht messen kann...

Und ja, es gibt Leute die da anfangen Dosen zu tauschen oder gar einen Verstärker einzubauen ohne Rückweg... Auch unter RFTs, mein Chef war es, der nen Verstärker getauscht hat, ohne zu Wissen was der Verstärker kann... Ich konnte mir dann vom Kunden anhören warum der Chef keine Ahnung hat...

Gruss.
Radio- Fernsehtechniker

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Messen von S39

Beitrag von Dinniz » 01.05.2010, 23:03

Natürlich .. Schlüssel sind alle vorhanden - wahrscheinlich auch ein paar die ich garnicht haben dürfte.
technician with over 15 years experience

PinkyBrain
Kabelexperte
Beiträge: 152
Registriert: 02.04.2010, 09:56

Re: Messen von S39

Beitrag von PinkyBrain » 02.05.2010, 12:05

Naja s38 als vergleich nehmen wenn ich ein problem auf Eurosport suche ist nicht so toll!Habe jetzt schon bei 2 Kunden keine lösung gefunden wo Eurosport Tele 5 MTV und DSF klötzchen machen! Alle anderen Sender sind super sauber und machen keine Probleme!

Habe mit DSAM 3000 XT und SDA5000 versucht was zu finden :( No way! Als ich da erste mal vor ort war dachte ich, schnell gefunden das Problem, Verstärker war ins Rauschen gedreht! Hoch zum Kunden war ok! Abends habe ich den anruf bekommen wieder Klötzchen :/ War nächsten tag nochmal in der Bude kein erfolg! Wenn ich da eine NE3 Melde macht sich doch eh kein Mensch auf dem Weg wenn die lesen S39.....

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Messen von S39

Beitrag von Dinniz » 02.05.2010, 12:22

Ich müsste mal morgen mit dem MSK33 eine Testmessung machen.
Mit DSAM und Stealth kriegt man keine vertrauenswürdigen Messwerte.
technician with over 15 years experience

PinkyBrain
Kabelexperte
Beiträge: 152
Registriert: 02.04.2010, 09:56

Re: Messen von S39

Beitrag von PinkyBrain » 02.05.2010, 12:24

Habe auch schon eine EVA ausprobiert! Auch nur Mist ....

KölscheKraat
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 91
Registriert: 15.12.2009, 23:34

Re: Messen von S39

Beitrag von KölscheKraat » 02.05.2010, 22:28

@Dinniz
stellt ihr nicht gerade auch auf die 'DSAM ´s um??? zumindest die Tool´s laufen doch schon mit der Software ...
die SDA´s gebt ihr doch eh alle ab oder irre ich mich da ? oO

@Pinky...
joa glaub ne Testmessung am HÜP mit MSK 33 bzw am VRP wären da hilfreich*g*

greetz
NE3/4 Techniker -- 3Play 20.000 SNR 38 / Rx 0 /Tx 48

kenwood
Kabelneuling
Beiträge: 27
Registriert: 22.02.2007, 23:22
Wohnort: NRW

Re: Messen von S39

Beitrag von kenwood » 08.05.2010, 22:36

PinkyBrain hat geschrieben:Wenn ich da eine NE3 Melde macht sich doch eh kein Mensch auf dem Weg wenn die lesen S39.....
Wir haben eine Kundenstörung in Essen Steele aber sehrwohl ernstgenommen!!!!

Der Eurosport Fehler lag aber an Eurosport selbst wie es sich nach 2 Tagen herausgestellt hat, selbst der MSK 200 hat den Fehler nicht sehen können.
> War aber auch klar, der Datenstrom war ja ok.
Letztendlich war es der Fibernode selbst (Wisi CD70) der ab und an die Probleme gemacht hat, da am BK-Tel alles ok war...
Gruß
kenwood

PinkyBrain
Kabelexperte
Beiträge: 152
Registriert: 02.04.2010, 09:56

Re: Messen von S39

Beitrag von PinkyBrain » 08.05.2010, 23:01

Dann seid ihr in essen die Ausnahme! Ich bin von einem UM techniker so zusammengeschissen wurden weil ich eine NE3 gemeldet habe und ich ehrlich gesagt nicht mehr weiss wie ich fnden soll bzw. was ich bei dem Fehler machen soll!

Wie habt ihr es rausgefunden?

Wo lag das problem Optisch Elektrische umwandlung? Dreckiges Patchkabel ? Wer hat das Node gebaut? Und wann ?

kenwood
Kabelneuling
Beiträge: 27
Registriert: 22.02.2007, 23:22
Wohnort: NRW

Re: Messen von S39

Beitrag von kenwood » 09.05.2010, 01:13

Mein NE3 Kollege ist, nachdem er die Störung anfangs nicht festgestellt hat, von dem Kunden um 23 Uhr mal angerufen worden.
Darauf hat er sich ins Auto gesetzt und ist zum Verstärkerpunkt gefahren.Die Störung war dort zu sehen,
also hatte der Kunde recht!
Tags darauf haben wir dann erst am Verstärkerpunkt geschaut, es ist jedoch nur die Eurosportstörung (die ja an Eurosport selbst lag, war über Sat auch)aufgetreten.
Da die Meßgeräte "träge" reagiert haben, haben wir parallel auch noch Digitalreceiver > Bildkontrolle < angeschlosssen.
Aber gesehen haben wir nach 2 Stunden MSK-33 und MFK-85 TV schauen noch nichts....
Tags darauf bin ich nach Essen zum BK-Tel gefahren und mein Kumpel zum Fibernode (Telekom Gebäude).
Wieder alles aufgebaut... Und dann endlich hatte er die Aussetzer die der Kunde bemängelt hat (ich hatte sie nicht).
Dann hat er den CD70 ausgetauscht...
Den Kunden haben wir nach 3 Tagen angerufen > alles OK :smile:
Blöd war nur, es hat nur ein Kunde gemeckert, hätten viele gemeckert, hätten wir vielleicht schon vorher den CD70 rausgeworfen.
Es gibt eben Fehler, die sind nicht immer einfach...


Ach so,
das Node wurde bei dem Upgrade Essen ca. 2006 gebaut...
Gruß
kenwood

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Messen von S39

Beitrag von Dinniz » 09.05.2010, 10:52

Das eingrenzen von sporadischen Fehlern braucht halt leider viel Zeit, die man nicht immer bekommt.
technician with over 15 years experience

PinkyBrain
Kabelexperte
Beiträge: 152
Registriert: 02.04.2010, 09:56

Re: Messen von S39

Beitrag von PinkyBrain » 09.05.2010, 12:59

doch mit dem F2 kommentar man solle doch endlich die störung beseitigen! Vorallem lass dir mal mehraufwand genehmigen weil du 4std tv geschaut hast...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste