Seit ca. 14.10. Ausfall in 47495 Rheinberg

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
tscheng
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 69
Registriert: 31.03.2018, 14:28
Wohnort: NRW, nähe Düsseldorf

Seit ca. 14.10. Ausfall in 47495 Rheinberg

Beitrag von tscheng » 21.10.2018, 13:52

Ich stelle mir die Frage, in welchen Fällen Unitymedia Orte im Access redundant an ihr Netz anschließt.

In 47495 Rheinberg ist es wohl leider nicht der Fall. Da haben seit dem 14.10. die Haushalte mit Unitymediaanschluss kein Internet und Festnetz mehr - laut Zeitungsberichten und Unitymedia:

https://www.google.de/amp/s/www.nrz.de/ ... 97809.html

Störungsinformation von Unitymedia:

https://blog.unitymedia.de/stoerungen/s ... rheinberg/ Zitat:

„Update: Störungen im Raum Rheinberg

19.10. Update:

Leider hat es uns der Vertragspartner (Energieversorger) untersagt, eine Übergangslösung für das gestohlene Glasfaserkabel im Umfeld der Strommasten zu bauen. Daher sind wir an den vom Energieversorger vorgegebenen Entstörungstermin (24.10.) gebunden. Wir sind mit dem Vertragspartner jedoch weiter im Austausch und hoffen auf eine Beschleunigung des Prozesses.

###################################################



Im Raum Rheinberg haben Unbekannte mit viel krimineller Energie in einer Hochspannungstrasse auf einer Länge von 200m ein von Unitymedia angemietetes Glasfaserkabel entwendet – etwa 2.500 Unitymedia-Kunden sind dadurch zurzeit ohne Internet und Telefon. Notrufe können deshalb von den betroffenen Kunden nur mobil abgesetzt werden. Die Fernsehverbindung ist nicht betroffen, da Unitymedia das TV-Signal übergangsweise über eine mobile Satellitenverbindung vor Ort einspeist.

Die Reparaturarbeiten müssen vom zuständigen Energieversorger vorgenommen werden – allerdings ist der Leitungsbau des Energieversorgers erst Anfang kommender Woche einsatzbereit. Aufgrund strenger Sicherheitsvorschriften dürfen die Techniker dann nur bei Tageslicht und guten Wetterverhältnissen an den Oberleitungen arbeiten. Diese Reparaturarbeiten sind ein zeitintensives und aufwendiges Unterfangen und werden aller Voraussicht nach bis zum 24. Oktober 2018 andauern.

Unitymedia prüft deshalb zurzeit, ob sich in Eigenregie eine provisorische Leitung über eine Länge von 1,6 Kilometern legen lässt.

Unitymedia bedauert die mit der Unterbrechung verbundenen Unannehmlichkeiten.“
Wohnort NRW, Raum Düsseldorf/Duisburg

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 13858
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Seit ca. 14.10. Ausfall in 47495 Rheinberg

Beitrag von Andreas1969 » 21.10.2018, 14:24

tscheng hat geschrieben:
21.10.2018, 13:52
Die Fernsehverbindung ist nicht betroffen, da Unitymedia das TV-Signal übergangsweise über eine mobile Satellitenverbindung vor Ort einspeist.
Internet und Telefonie hätte man genau so gut per Richtfunk vor Ort einspeisen können :winken:
War UM wohl zu aufwendig (€€€), da lässt man die Kunden lieber im Regen stehen.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

tscheng
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 69
Registriert: 31.03.2018, 14:28
Wohnort: NRW, nähe Düsseldorf

Re: Seit ca. 14.10. Ausfall in 47495 Rheinberg

Beitrag von tscheng » 21.10.2018, 14:36

47495 Rheinberg ist ein ziemlich großes Gebiet. Es grenzt an Moers, Kamp-Linfort und in Ortsteil Orsoy an Duisburg. Mich interessiert warum man da nirgendwo einen Ring geschlossenen hat und somit für Redundanz in der Netzwerktechnik gesorgt hat? Jetzt hat man den Schlamassel, insb. weil die Telekom gerade VDSL in dem Gebiet ausgebaut hat und der ein oder andere Kunde jetzt einen Wechsel überlegen könnte.
Wohnort NRW, Raum Düsseldorf/Duisburg

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 13858
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Seit ca. 14.10. Ausfall in 47495 Rheinberg

Beitrag von Andreas1969 » 21.10.2018, 14:38

tscheng hat geschrieben:
21.10.2018, 14:36
Jetzt hat man den Schlamassel, insb. weil die Telekom gerade VDSL in dem Gebiet ausgebaut hat und der ein oder andere Kunde jetzt einen Wechsel überlegen könnte.
Du kannst doch jetzt sicherlich das sofortige Sonderkündigungsrecht in Anspruch nehmen und direkt zur Telekom wechseln :kratz:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 13858
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Seit ca. 14.10. Ausfall in 47495 Rheinberg

Beitrag von Andreas1969 » 21.10.2018, 14:40

Ausserdem hätte UM vielleicht eine Glasfaser Leitung für den Ausfallzeitraum bei der Telekom anmieten können :zwinker:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2242
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Seit ca. 14.10. Ausfall in 47495 Rheinberg

Beitrag von MartinP_Do » 25.10.2018, 08:46

https://blog.unitymedia.de/stoerungen/ kennt die Störung auch....

Update: Störungen im Raum Rheinberg

19.10. Update:

Leider hat es uns der Vertragspartner (Energieversorger) untersagt, eine Übergangslösung für das gestohlene Glasfaserkabel im Umfeld der Strommasten zu bauen. Daher sind wir an den vom Energieversorger vorgegebenen Entstörungstermin (24.10.) gebunden. Wir sind mit dem Vertragspartner jedoch weiter im Austausch und hoffen auf eine Beschleunigung des Prozesses.

###################################################



Im Raum Rheinberg haben Unbekannte mit viel krimineller Energie in einer Hochspannungstrasse auf einer Länge von 200m ein von Unitymedia angemietetes Glasfaserkabel entwendet – etwa 2.500 Unitymedia-Kunden sind dadurch zurzeit ohne Internet und Telefon. Notrufe können deshalb von den betroffenen Kunden nur mobil abgesetzt werden. Die Fernsehverbindung ist nicht betroffen, da Unitymedia das TV-Signal übergangsweise über eine mobile Satellitenverbindung vor Ort einspeist.

Die Reparaturarbeiten müssen vom zuständigen Energieversorger vorgenommen werden – allerdings ist der Leitungsbau des Energieversorgers erst Anfang kommender Woche einsatzbereit. Aufgrund strenger Sicherheitsvorschriften dürfen die Techniker dann nur bei Tageslicht und guten Wetterverhältnissen an den Oberleitungen arbeiten. Diese Reparaturarbeiten sind ein zeitintensives und aufwendiges Unterfangen und werden aller Voraussicht nach bis zum 24. Oktober 2018 andauern.

Unitymedia prüft deshalb zurzeit, ob sich in Eigenregie eine provisorische Leitung über eine Länge von 1,6 Kilometern legen lässt.

Unitymedia bedauert die mit der Unterbrechung verbundenen Unannehmlichkeiten.
Sollte ja eigentlich seit gestern behoben sein - steht aber immer noch auf "rot" ....
FB 6490 von UM (Fw 7.01) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

tscheng
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 69
Registriert: 31.03.2018, 14:28
Wohnort: NRW, nähe Düsseldorf

Re: Seit ca. 14.10. Ausfall in 47495 Rheinberg

Beitrag von tscheng » 25.10.2018, 18:09

Wohnort NRW, Raum Düsseldorf/Duisburg

Jörg aus Rheinberg
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 14.04.2019, 17:31

Re: Seit ca. 14.10. Ausfall in 47495 Rheinberg

Beitrag von Jörg aus Rheinberg » 14.04.2019, 18:32

Hallo Zusammen,

ich war auch einer von den rund 10.000, der bei diesem 9-tägigen Totalausfall im Oktober 2018 als 2play-Kunde (Internet + Telefon) Betroffenen (bei anderen auch kein TV).

Interessante Artikel hierzu von RP ONLINE:
RP ONLINE, Rheinberg ist wieder online
RP ONLINE, Aus dem Störfall lernen
Bei der Hotline von unitymedia völlige Ahnungslosigkeit :schnarch: , die ersten Tage über keinerlei Info auf deren eigenen Homepage. „Ja, wird schon am nächsten Tag wieder funktionieren“ kam aus deren Callcenter :wand: , keine Alternativen über Surfstick mit Datenvolumen, nichts aber auch gar nichts! Kein Mitarbeiter vor Ort, kein B-Plan hinsichtlich einer alternativen Bereitstellung ihrer Dienste, einfach nur Schweigen im Walde. :super: Als Ausgleich zahlte unitymedia übrigens 15,- € für diese 9-tägige Störung (von der Ursache her sicherlich eine ungewöhnliche Störung).

Eigener Schaden mehrere hundert Euro (Kauf von einem UMTS-Stick, überteuertes Internet über Prepaid und viele weitere Kosten, viele unnötige dutzende von Stunden eigener Aufwand).
Über 2 Jahre nur Stress mit unitymedia, ganz viele nicht korrigierbare Fehler (tausende/zehntausende und hunderttausende korrigierbare Fehler). Nach Rücksprache mit AVM mehrfach die FRITZ!Box 6490cable ausgetauscht, gefühlte 100x Reset der FRITZ!Box. Natürlich alles ohne Erfolg. Regelmäßig sporadische Störungen im Internetradio (hochwertiger AV-Receiver, mehrfach Aussetzer innerhalb einer Stunde von bis zu 30 Sekunden keine Musik), über HD-Telefonie eine Katastrophe, mein Heizöllieferant war über unitymedia nicht erreichbar (er konnte mich nicht hören, dafür ich ihn), vielfach die Sendekanäle in der FRITZ!Box einfach „weggebrochen“, einfach nur regelmäßige Störungen.
Häufig einfach Lügerei seitens unitymedia. Ja, die Störungen im Internetradio liegen an meiner Hardware. Jedoch keine Störungen während diesem 9-tägigen Totalausfall mittels USB-Tethering an der FRITZ!Box 6490cable und meinem Smartphone. Auch nach dem Providerwechsel keinerlei Störungen mehr im Internetradio.

Aktuell versucht mal wieder infoscore, aus meiner Sicht unberechtigte Forderungen seitens unitymedia „einzutreiben“.

Mich würde in erster Linie interessieren, welcher Schadensersatz ggfs. unitymedia leisten müsste. Hier wird teilweise davon berichtet, „ein Jahr über 15,- €/Monat“. Existieren mittlerweile irgendwelche Sammelklagen, damit man endlich diese Provider belangen kann? :kratz:
Grüße von Jörg

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1822
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Seit ca. 14.10. Ausfall in 47495 Rheinberg

Beitrag von Torsten1973 » 14.04.2019, 18:45

In Deutschland existiert für Privatkunden kein Recht auf Schadenersatz, der steht nur gewerblichen Kunden zu. Willst du Schadenersatz, musst du den selbst einfordern. Der Provider muss dir lediglich die über die vertraglich vereinbarte Nicht-Erreichbarkeit (UM gibt ca. 97% an, womit du also bei ca. 9-11 Ausfalltagen pro Jahr bist) hinausgehenden Tage erstatten, also 1/30 der vertraglich vereinbarten Monatsentgelte. Willst du mehr oder hattest du einen höheren Schaden, bleibt dir der Klageweg natürlich offen.
Bild

Jörg aus Rheinberg
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 14.04.2019, 17:31

Re: Seit ca. 14.10. Ausfall in 47495 Rheinberg

Beitrag von Jörg aus Rheinberg » 14.04.2019, 19:19

Torsten1973 hat geschrieben:
14.04.2019, 18:45
In Deutschland existiert für Privatkunden kein Recht auf Schadenersatz, der steht nur gewerblichen Kunden zu. Willst du Schadenersatz, musst du den selbst einfordern. Der Provider muss dir lediglich die über die vertraglich vereinbarte Nicht-Erreichbarkeit (UM gibt ca. 97% an, womit du also bei ca. 9-11 Ausfalltagen pro Jahr bist) hinausgehenden Tage erstatten, also 1/30 der vertraglich vereinbarten Monatsentgelte. Willst du mehr oder hattest du einen höheren Schaden, bleibt dir der Klageweg natürlich offen.
Hallo Torsten,
dies erklärt dann auch das grundsätzliche Verhalten der Provider.
Warum sollten die dann überhaupt ihr Verhalten gegenüber ihren Kunden verändern?

Breitband hat längst denselben Stellenwert wie Wasser, das aus der Leitung, und Strom, der aus der Steckdose kommt.
Grüße von Jörg

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1822
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Seit ca. 14.10. Ausfall in 47495 Rheinberg

Beitrag von Torsten1973 » 14.04.2019, 19:53

Jörg aus Rheinberg hat geschrieben:
14.04.2019, 19:19
Hallo Torsten,
dies erklärt dann auch das grundsätzliche Verhalten der Provider.
Warum sollten die dann überhaupt ihr Verhalten gegenüber ihren Kunden verändern?

Breitband hat längst denselben Stellenwert wie Wasser, das aus der Leitung, und Strom, der aus der Steckdose kommt.
Hey Jörg,

erklär das mal unserer Regierung. Für die ist ja bekanntermaßen Internet immer noch "Neuland" :wand:
Bild

Jörg aus Rheinberg
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 14.04.2019, 17:31

Re: Seit ca. 14.10. Ausfall in 47495 Rheinberg

Beitrag von Jörg aus Rheinberg » 14.04.2019, 20:58

Andreas1969 hat geschrieben:
21.10.2018, 14:24
tscheng hat geschrieben:
21.10.2018, 13:52
Die Fernsehverbindung ist nicht betroffen, da Unitymedia das TV-Signal übergangsweise über eine mobile Satellitenverbindung vor Ort einspeist.
Internet und Telefonie hätte man genau so gut per Richtfunk vor Ort einspeisen können :winken:
War UM wohl zu aufwendig (€€€), da lässt man die Kunden lieber im Regen stehen.
tscheng hat geschrieben:
21.10.2018, 14:36
47495 Rheinberg ist ein ziemlich großes Gebiet. Es grenzt an Moers, Kamp-Linfort und in Ortsteil Orsoy an Duisburg. Mich interessiert warum man da nirgendwo einen Ring geschlossenen hat und somit für Redundanz in der Netzwerktechnik gesorgt hat? Jetzt hat man den Schlamassel, insb. weil die Telekom gerade VDSL in dem Gebiet ausgebaut hat und der ein oder andere Kunde jetzt einen Wechsel überlegen könnte.
Andreas1969 hat geschrieben:
21.10.2018, 14:40
Ausserdem hätte UM vielleicht eine Glasfaser Leitung für den Ausfallzeitraum bei der Telekom anmieten können :zwinker:
Torsten1973 hat geschrieben:
14.04.2019, 19:53
Jörg aus Rheinberg hat geschrieben:
14.04.2019, 19:19
Hallo Torsten,
dies erklärt dann auch das grundsätzliche Verhalten der Provider.
Warum sollten die dann überhaupt ihr Verhalten gegenüber ihren Kunden verändern?

Breitband hat längst denselben Stellenwert wie Wasser, das aus der Leitung, und Strom, der aus der Steckdose kommt.
Hey Jörg,

erklär das mal unserer Regierung. Für die ist ja bekanntermaßen Internet immer noch "Neuland" :wand:
Hey Torsten,

jetzt verstehe ich langsam, warum sich nix tut. :motz:
Alternativen hätte es gegeben (sind ja einige in diesem Thread benannt worden), man hätte dann aber wollen müssen. Warum auch?
Wenn was wichtig ist verwenden wir auch redundante Systeme, kosten ein bisschen mehr. Ob unitymedia schon davon gehört hat, dass es solche Systeme geben soll?

Dies erinnert mich ein bisschen an den Dieselskandal (Entschädigung in DE, warum auch), man könnte eine ganz lange Liste erstellen.
Äh, SORRY, dieser Regierung etwas erklären? :schnarch:
Grüße von Jörg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast