Straßenstörung Horror

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Menano
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 692
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Straßenstörung Horror

Beitrag von Menano » 03.09.2018, 15:59

Ich und meine Nachbarn haben seit ca. 2 Monaten wieder ständig Störungen. Ständig ist mal das Internet zu lahm. Ständig Ausfälle usw. Die Fritzbox sagt 107 Verbindungen letzten Monat!
Die Störung wurde von mir das erste mal am 18. Juli gemeldet und am 8. August war der erste Techniker da der an meiner Anlage etwas rumschraubte und den stärksten Verstärker einbaute(für nur eine 12dB MMD!). Die Situation verschlimmerte sich aber eher Tag für Tag.
Also habe ich nochmals eine Störung gemeldet und der zweite Techniker kam am 20. August. Dieser Techniker sagte gleich das Signal kommt viel zu schwach ins Haus und hat eine Straßenstörung gemeldet. Der NE3 Techniker kam dann am 22. August und hat eine Stelle an der Straße angezeichnet. Seitdem ist nichts mehr passiert.
Unitymedia behauptet der Antrag für die Tiefbauarbeiten wurde von der Stadt noch nicht genehmigt. Eine Anfrage bei der Stadt ergab jedoch der Antrag für den Tiefbau wurde noch am selben Tag genehmigt.

Aktuelle Situation ist nun dass Unitymedia behauptet der Antrag wurde noch nicht genehmigt und deswegen der Technikerfirma auch noch kein Auftrag zugeteilt ist.

Ist es normal dass Unitymedia einem so ins Gesicht lügt?

Dazu kommt noch dass die markierte Stelle auf der Straße überhaupt kein Sinn macht. Ein Haus vor der Markierung gibt es nämlich auch Störungen und ständig Ausfälle. :hirnbump:
BildBild

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 931
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Straßenstörung Horror

Beitrag von Hemapri » 04.09.2018, 22:22

Menano hat geschrieben:
03.09.2018, 15:59
Aktuelle Situation ist nun dass Unitymedia behauptet der Antrag wurde noch nicht genehmigt und deswegen der Technikerfirma auch noch kein Auftrag zugeteilt ist.
Wer bei UM behauptet so etwas? Die Kundenhotline hat zu den gerade laufenden Arbeiten überhaupt keinen Einblick. Die sehen nur, dass da noch ein Auftrag offen ist.
Ist es normal dass Unitymedia einem so ins Gesicht lügt?
Nochmal, wer bei UM? Wenn man sich an die Hotline wendet, landet man gar nicht bei UM, sondern in einem unter Vertrag stehenden Callcenter. Die haben oft eine reichliche Phantasie, weil einfach keine Ahnung. Wenn eine Schadenstelle eingemessen ist, dann gibt es auch schon einen Auftrag an einen Servicepartner und dieser kümmert sich um die notwendigen Genehmigungen und plant die weiteren Arbeiten in Eigenverantwortung. UM hat damit gar nichts zu tun.
Dazu kommt noch dass die markierte Stelle auf der Straße überhaupt kein Sinn macht. Ein Haus vor der Markierung gibt es nämlich auch Störungen und ständig Ausfälle. :hirnbump:
Das kann so durchaus der Fall sein. Oft ist es gar nicht möglich, alle defekte Abzweiger einzumessen. Noch problematischer wird es bei vorhandenen Kupplungen. Hier kann es durchaus sein, dass zuerst der eingemessene Abzweiger ausgetauscht werden muss, um die Spitze am nächten defekten Bauteil eindeutig identifizieren zu können. Ob da davor oder dahinter Kunden beeinträchtigt sind, ist bei der Messung nicht entscheidend. Die markierte Stellle wird also durchaus Sinn machen, es sei denn, es wurde aus den Lageplänen das gemessene Bauteil falsch bestimmt. Ich habe diese Arbeiten selbst Jahre lang gemacht, allerdings für die Telekom/ Kabel BW und das vom Einmessen, Tiefbau, bis zur Montage. Die haben immer erst etwas erfahren, wenn die Arbeiten abgeschlossen waren und hätten bei Anfrage durch irgendwelche Kunden gar keine Auskunft geben können, ausser, dass daran gearbeitet wird und je nach terminlicher Auslastung konnte das auch ein paar Tage dauern.

MfG

Menano
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 692
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Straßenstörung Horror

Beitrag von Menano » 04.09.2018, 23:34

Hemapri hat geschrieben:
04.09.2018, 22:22
Wer bei UM behauptet so etwas? Die Kundenhotline hat zu den gerade laufenden Arbeiten überhaupt keinen Einblick. Die sehen nur, dass da noch ein Auftrag offen ist.
Ich habe diesbezüglich mit Unitymedia gechattet. Und die Mitarbeitern hat bei der Bauabteilung nachgefragt.
Sunny
um 9:36, Aug 31:
So, entschuldigen Sie bitt vielmals dass es jetzt so lang gedauert hat.
Ich habe mit den Kollegen aus der Bauabteilung gesprochen. Der Antrag für den Tiefbau liegt zwar vor, wurde aber von der Stadt noch nicht genehmigt.
Sunny
um 9:37, Aug 31:
Die Kollegin stößt das jetzt erneut an, kann mir aber auch nur sagen, dass wir uns gedulden müssen, da die Stadt hier das 'Go!' geben muss. Daher ist im Moment auch kein aktiver Auftrag beim Techniker hinterlegt.
Sunny
um 9:39, Aug 31:
Ich zitiere die Kollegin 'Die Mühlen mahlen langsam'... wir wissen ja beide wie das mit der Bürokratie ist. Aber in der Regel sprechen wir von ca 2-3 Wochen Bearbeitungszeit bei der Stadt und dann wird das Ganze von uns in die Wege geleitet.
Hemapri hat geschrieben:
04.09.2018, 22:22
Das kann so durchaus der Fall sein. Oft ist es gar nicht möglich, alle defekte Abzweiger einzumessen. Noch problematischer wird es bei vorhandenen Kupplungen. Hier kann es durchaus sein, dass zuerst der eingemessene Abzweiger ausgetauscht werden muss, um die Spitze am nächten defekten Bauteil eindeutig identifizieren zu können. Ob da davor oder dahinter Kunden beeinträchtigt sind, ist bei der Messung nicht entscheidend. Die markierte Stellle wird also durchaus Sinn machen.
Verstehe ich das richtig? Es wird dann nachdem ein Abzweiger ausgetauscht wird nochmal nachgemessen ob man weitere defekte sieht? Das ist ja schonmal beruhigend.
Hemapri hat geschrieben:
04.09.2018, 22:22
je nach terminlicher Auslastung konnte das auch ein paar Tage dauern.
Was sind ein paar Tage? Der Techniker welcher die Stelle markierte war vor 2 Wochen da. Seitdem ist hier nichts mehr passiert.
BildBild

Menano
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 692
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Straßenstörung Horror

Beitrag von Menano » 11.09.2018, 15:22

Eine Woche später und hier ist immer noch nichts passiert. Auf meine Beschwerde welche ich am 05.09 per Mail losschickte und eine Frist von 14 Tagen setzte kam bis jetzt auch keine Reaktion. Wenn bis zum 19.09 nichts passiert, werde ich die Zahlungen einstellen/zurückfordern. Das wird sicherlich ordentlich Stress geben aber Unitymedia will es ja so.
BildBild

vsnap
Kabelexperte
Beiträge: 182
Registriert: 12.01.2012, 12:10

Re: Straßenstörung Horror

Beitrag von vsnap » 11.09.2018, 15:27

Menano hat geschrieben:
11.09.2018, 15:22
Eine Woche später und hier ist immer noch nichts passiert. Auf meine Beschwerde welche ich am 05.09 per Mail losschickte und eine Frist von 14 Tagen setzte kam bis jetzt auch keine Reaktion. Wenn bis zum 19.09 nichts passiert, werde ich die Zahlungen einstellen/zurückfordern. Das wird sicherlich ordentlich Stress geben aber Unitymedia will es ja so.
Das wird dazu führen, das UM dir Mahngebühren aufbrummt und rein gar nichts bewirken. Nur weil dein Kundenkonto nicht ausgeglichen ist, wird sich niemand Mühe geben, im Gegenteil.

stevenwort
Übergabepunkt
Beiträge: 282
Registriert: 18.03.2009, 02:09

Re: Straßenstörung Horror

Beitrag von stevenwort » 11.09.2018, 15:29

Sonderkündigung steht einem dann aber zu

Menano
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 692
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Straßenstörung Horror

Beitrag von Menano » 11.09.2018, 15:33

vsnap hat geschrieben:
11.09.2018, 15:27
Das wird dazu führen, das UM dir Mahngebühren aufbrummt und rein gar nichts bewirken. Nur weil dein Kundenkonto nicht ausgeglichen ist, wird sich niemand Mühe geben, im Gegenteil.
Das kenn ich anderst. Letztes Jahr als mir Unitymedia Gebühren für EU Roaming berechnete kam auch ewig keine Reaktion oder Antworten wie die Rechnung ist absolut korrekt. Als ich dann den Rechnungsbetrag zurückbuchte und nur den richtigen Betrag wieder überwies reagierte man letztendlich und hat zugegeben dass mir die Gebühren aufgrund eines Fehlers berechnet wurde. Mahngebühren musste ich auch keine zahlen.
BildBild

vsnap
Kabelexperte
Beiträge: 182
Registriert: 12.01.2012, 12:10

Re: Straßenstörung Horror

Beitrag von vsnap » 12.09.2018, 15:10

Eben das war bei mir nicht der Fall: Mahngebühren und keine weitere Reaktion.

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1286
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Straßenstörung Horror

Beitrag von Torsten1973 » 12.09.2018, 19:06

Und wenn es ganz schlimm kommt, wird sogar der Vertrag außerordentlich gekündigt und du bekommst sogar noch eine Vertragsstrafe (= vertraglich vereinbarte Entgelte bis zum regulären Vertragsende) aufgebrummt. Da fängt dann wirklich ein Kreislauf an, aus dem es kaum ein Entkommen gibt. Das Mahnwesen ist nämlich bei UM, wie bei allen mir bekannten Anbietern auch, weitestgehend automatisiert. Da schaut keiner mehr drauf. Und selbst die Kündigungen passieren automatisiert.
Bild

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1218
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Straßenstörung Horror

Beitrag von F-orced-customer » 13.09.2018, 03:31

Wo steht das "Vertragsstrafe"?

Dragon
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 80
Registriert: 17.08.2016, 12:12

Re: Straßenstörung Horror

Beitrag von Dragon » 13.09.2018, 11:14

In den AGB natürlich. ;)
7.3 Das Recht zur außerordentlichen Kündigung nach Maßgabe der vertraglichen und gesetzlichen Bestimmungen bleibt
unberührt. Sofern der Kunde den Grund der außerordentlichen Kündigung zu vertreten hat, hat der Kabelnetzbetreiber
einen Anspruch auf pauschalierten Schadensersatz in Höhe der monatlichen Grundgebühr oder – bei Tarifen ohne Grundgebühr
– des monatlichen Mindestentgeltes, die vom Zeitpunkt des Wirksamwerdens der außerordentlichen Kündigung
bis zum nächsten ordentlichen Kündigungstermin von dem Kunden zu zahlen gewesen wären.
Etwaig ersparte Aufwendungen
sind anzurechnen. Dem Kunden bleibt es unbenommen, nachzuweisen, dass dem Kabelnetzbetreiber tatsächlich
ein niedrigerer oder überhaupt kein Schaden entstanden ist. Sonstige Ansprüche der Parteien bleiben unberührt.

Menano
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 692
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Straßenstörung Horror

Beitrag von Menano » 13.09.2018, 14:00

Heute war nun endlich die Tiefbaufirma da. Das Signal hat sich minimal verbessert. Aber ich habe immer noch eine Schräglage von 9dB von 474Mhz bis 770Mhz. Werd das beobachten die nächsten Tage aber ich schätze da werde ich weiterhin ständig Ausfälle haben. Ich hoffe da kommt nun nochmal einer zum erneuten nachmessen.

Bild
Torsten1973 hat geschrieben:
12.09.2018, 19:06
Und wenn es ganz schlimm kommt, wird sogar der Vertrag außerordentlich gekündigt und du bekommst sogar noch eine Vertragsstrafe (= vertraglich vereinbarte Entgelte bis zum regulären Vertragsende) aufgebrummt.
Den Vertragsbruch hat ja aber Unitymedia zu verantworten da sie ihre Entstörfrist nicht einhalten. :kratz:
BildBild

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1286
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Straßenstörung Horror

Beitrag von Torsten1973 » 13.09.2018, 22:06

Menano hat geschrieben:
13.09.2018, 14:00
Den Vertragsbruch hat ja aber Unitymedia zu verantworten da sie ihre Entstörfrist nicht einhalten. :kratz:
Das ist zwar richtig, aber das entbindet dich trotzdem nicht von der pünktlichen Zahlung der vereinbarten monatlichen Entgelte. Dazu musst du jeden Anbieter erst in Verzug setzen.
Bild

Menano
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 692
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Straßenstörung Horror

Beitrag von Menano » 14.09.2018, 15:31

Das war ja zu erwarten. Ich habe weiterhin immer wieder kurze Ausfälle. Und wie es aussieht wurde von Unitymedia einfach die Störung geschlossen (zumindest sehe ich keinen aktiven Auftrag mehr im Kundencenter, nur meine Kündigung) ohne dass nochmal im Haus nachgemessen wurde und der Verstärker für 18 WE ausgebaut wurde, das Teil hat doch in einem EFH mit einer MMD absolut nichts zu suchen.
BildBild

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1608
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Straßenstörung Horror

Beitrag von robbe » 14.09.2018, 22:15

Verstärker werden nicht nach Anzahl der Wohneinheiten ausgewählt, wie die Sesselpupser bei UM sich das vielleicht ausgedacht haben, sondern nach technischen Notwendigkeiten. Stärke des ÜP Signals, Anzahl der Leitungen die versorgt werden müssen( hatte neulich ein 1WE mit 24 Leitungen), evtl hoher benötigter Ausgangspegel durch alte Leitungen oder Baumstruktur, usw......
Kurzum, in der perfekten Welt der Bürohengste wählt man einen Verstärker vielleicht nach der WE Anzahl aus, in der Praxis wählt man ihn nach realen Faktoren.

Menano
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 692
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Straßenstörung Horror

Beitrag von Menano » 14.09.2018, 22:29

Ja das ist natürlich klar. Aber ich hab nur eine Leitung mit einer 12dB Dose dran. Mehr nicht. Und dafür hängt bei mir ein 40dB Verstärker. Das kann es ja nicht wirklich sein. Naja, neuer Entstörauftrag ist erstellt, da die Leitung immer noch nicht stabil bleibt.
BildBild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 10267
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Straßenstörung Horror

Beitrag von Andreas1969 » 14.09.2018, 23:03

Menano hat geschrieben:
14.09.2018, 22:29
Ja das ist natürlich klar. Aber ich hab nur eine Leitung mit einer 12dB Dose dran. Mehr nicht. Und dafür hängt bei mir ein 40dB Verstärker. Das kann es ja nicht wirklich sein. Naja, neuer Entstörauftrag ist erstellt, da die Leitung immer noch nicht stabil bleibt.
Wie sehen denn bei Dir aktuell die Leitungswerte aus :kratz:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Menano
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 692
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Straßenstörung Horror

Beitrag von Menano » 14.09.2018, 23:07

Andreas1969 hat geschrieben:
14.09.2018, 23:03
Wie sehen denn bei Dir aktuell die Leitungswerte aus :kratz:
Schwanken sehr. Jetzt gerade so:

Bild

Häufig für ein paar Stunden aber auch mal so:

Bild
BildBild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 10267
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Straßenstörung Horror

Beitrag von Andreas1969 » 14.09.2018, 23:11

Menano hat geschrieben:
14.09.2018, 23:07
Häufig für ein paar Stunden aber auch mal so:
Der Anschluss ist Schrott :streber:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Menano
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 692
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Straßenstörung Horror

Beitrag von Menano » 15.09.2018, 17:04

So mal wieder ne neue SMS von Unitymedia:
Liebe Kundin, lieber Kunde, bitte entschuldigen Sie, dass es länger dauert. Wir bitten Sie noch um etwas Geduld. Ihr Unitymedia Team
Andreas1969 hat geschrieben:
14.09.2018, 23:11
Der Anschluss ist Schrott :streber:
So sieht übrigens das Spektrum aus :hirnbump:

Bild
BildBild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste