Extreme Häufung korrigierbarer und nicht korrigierbarer Fehler

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6270
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Extreme Häufung korrigierbarer und nicht korrigierbarer Fehler

Beitrag von Andreas1969 » 06.12.2017, 17:58

Andreas1969 hat geschrieben:
06.12.2017, 13:55
Ausserdem gibt´s seit dem Tausch des CMTS jetzt Probleme auf 698 Mhz und 706 MHz
Auf diesen beiden Kanälen ist die MSE um c. 3 dB gefallen, meiner Meinung nach jetzt grenzwertig.
Jetzt hat sich die MSE auf 698 MHz und 706 MHz wieder normalisiert.
Anscheinend musste die neue CMTS erst warmlaufen :kiss:
Signal.JPG
Allerdings ist es bei der Reduzierung auf 20 Kanäle geblieben.
Hat man etwa die problematischen Kanäle aufgrund der Fehler deaktiviert :kratz:
Oder kann der neue CMTS nur 20 Kanäle :kratz: Das wäre ja ein Rückschritt, da das Segment hier in letzter Zeit in der Primetime eh überlastet ist. :wand:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1185
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Extreme Häufung korrigierbarer und nicht korrigierbarer Fehler

Beitrag von robbe » 06.12.2017, 18:59

Das die Fritte nur auf 20 Kanälen läuft, muss nicht bedeuten das der Node nur 20 hat. Auch an den mit 31 Kanälen voll ausgebauten Nodes hab ich bisher noch kein Gerät sehen, welches alle Kanäle nutzt( könnte eh nur 6590). Die 6490 und Connect Boxen nutzen meistens 20 oder 22 Kanäle.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6270
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Extreme Häufung korrigierbarer und nicht korrigierbarer Fehler

Beitrag von Andreas1969 » 06.12.2017, 19:04

robbe hat geschrieben:
06.12.2017, 18:59
Das die Fritte nur auf 20 Kanälen läuft, muss nicht bedeuten das der Node nur 20 hat.
Doch, der Node hat nur noch 20 Kanäle.
Hab jetzt mein altes 32x8 Kanäle Modem wieder aktivieren lassen. Das connected auch nur mit 20 Kanälen, obwohl es 32 im DS kann. :winken:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Menano
Kabelexperte
Beiträge: 241
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Wohnort: Bruchsal
Kontaktdaten:

Re: Extreme Häufung korrigierbarer und nicht korrigierbarer Fehler

Beitrag von Menano » 06.12.2017, 19:08

robbe hat geschrieben:
06.12.2017, 18:59
Das die Fritte nur auf 20 Kanälen läuft, muss nicht bedeuten das der Node nur 20 hat. Auch an den mit 31 Kanälen voll ausgebauten Nodes hab ich bisher noch kein Gerät sehen, welches alle Kanäle nutzt( könnte eh nur 6590). Die 6490 und Connect Boxen nutzen meistens 20 oder 22 Kanäle.
Das würde man dann ja an den Kanal IDs erkennen oder? :smile:
1play Internet Premium 120
Fritzbox 6490 FW 6.85
Dualstack
SIP-Telefonie via DUS.net

Bild

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1185
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Extreme Häufung korrigierbarer und nicht korrigierbarer Fehler

Beitrag von robbe » 06.12.2017, 19:20

Andreas1969 hat geschrieben:
06.12.2017, 19:04
robbe hat geschrieben:
06.12.2017, 18:59
Das die Fritte nur auf 20 Kanälen läuft, muss nicht bedeuten das der Node nur 20 hat.
Doch, der Node hat nur noch 20 Kanäle.
Hab jetzt mein altes 32x8 Kanäle Modem wieder aktivieren lassen. Das connected auch nur mit 20 Kanälen, obwohl es 32 im DS kann. :winken:
Wie oben schon geschrieben, hat das nichts zu sagen. Möglich ist es natürlich, aber nicht sicher.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6270
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Extreme Häufung korrigierbarer und nicht korrigierbarer Fehler

Beitrag von Andreas1969 » 06.12.2017, 21:38

Vielleicht lässt sich ja anhand der MAC etwas ableiten.

Der alte CMTS (Arris) hatte folgende CMTS-MAC=00:01:5c:6b:d4:47
CADANT INC.
4343 Commerce Court - Ste. #207
Lisle IL 60532
US


Der neue CMTS (Casa Systems) hat folgende CMTS-MAC=00:17:10:98:30:89
Casa Systems Inc.
10, New England Business Center Dr.
Andover MA 01810
US


Zumindest habe ich jetzt keine unkorrigierbaren Fehler mehr :super:
Pegel.JPG
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

addicted
Moderator
Beiträge: 3736
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Extreme Häufung korrigierbarer und nicht korrigierbarer Fehler

Beitrag von addicted » 06.12.2017, 22:46

Andreas1969 hat geschrieben:
06.12.2017, 11:15
So, heute Morgen gab's hier'n ca. 30 minütigen Ausfall.
CMTS wurde von ARRIS auf Casa Systems gewechselt.
Dich interessiert sicher, dass sich bei mir in der Südstadt kein Ausfall ereignet hat (also auch das CMTS nicht gewechselt wurde). Ich habe auch weiterhin alle Kanäle von 530 bis 706 MHz (ausser 610).

Interessant finde ich aber meine CMTS-Mac im Vergleich zu Deiner (früheren) ;)
tcpdump hat geschrieben:gate ~ # tcpdump -nei wan -c1 'ether[0] & 1 = 1' 2>/dev/null
22:44:02.925219 00:01:5c:6b:d4:46 > ff:ff:ff:ff:ff:ff, ethertype ARP (0x0806), length 60: Request who-has 84.119.143.150 tell 84.119.136.1, length 46

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6270
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Extreme Häufung korrigierbarer und nicht korrigierbarer Fehler

Beitrag von Andreas1969 » 07.12.2017, 07:01

addicted hat geschrieben:
06.12.2017, 22:46
Interessant finde ich aber meine CMTS-Mac im Vergleich zu Deiner (früheren) ;)
In der Tat, nur die letzte Stelle in der MAC ist unterschiedlich 6 ---> 7
Ist das Zufall, dass das so dicht beieinader ist :kratz:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

JanR
Kabelexperte
Beiträge: 218
Registriert: 30.08.2011, 09:59

Re: Extreme Häufung korrigierbarer und nicht korrigierbarer Fehler

Beitrag von JanR » 07.12.2017, 08:44

Woran kann das liegen, dass ich im Upstream 4 von 5 Kanälen auf 16QAM habe und nur den ersten Kanal auf 64QAM obwohl mein dBmV gleich bzw besser ist als bei Andreas? (Alle auf 44dBmV)

addicted
Moderator
Beiträge: 3736
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Extreme Häufung korrigierbarer und nicht korrigierbarer Fehler

Beitrag von addicted » 07.12.2017, 08:45

Aus dem Modem-Log kommt nochmal eine "andere" Mac-Adresse für's CMTS: 00:01:5c:6b:d4:4f

Heute morgen gab's bei mir dann auch nen Ausfall, allerdings ist die CMTS-Mac immer noch die gleiche.

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1185
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Extreme Häufung korrigierbarer und nicht korrigierbarer Fehler

Beitrag von robbe » 07.12.2017, 09:51

JanR hat geschrieben:
07.12.2017, 08:44
Woran kann das liegen, dass ich im Upstream 4 von 5 Kanälen auf 16QAM habe und nur den ersten Kanal auf 64QAM obwohl mein dBmV gleich bzw besser ist als bei Andreas? (Alle auf 44dBmV)
Der Pegel hat nichts mit der QAM Modulierung zu tun. Ganz einfach erklärt richtet sich die Modulierung (also QAM16 oder QAM64) nach der Qualität des Signals im Upstream. Gibt es Probleme mit dem Signal, geht der SNR runter. Wenn der SNR runter geht, geht die Modulierung von QAM64 auf QAM16, um ein stabiles Signal weiterhin gewährleisten zu können.
Ihr müsst euch auch nicht immer so nen Kopf machen, bloß weil die Modulierung sich gelegentlich ändert. QAM64 kann fast kein Node dauerhaft halten. Das heißt aber noch lange nicht, das es Probleme gibt.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6270
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Extreme Häufung korrigierbarer und nicht korrigierbarer Fehler

Beitrag von Andreas1969 » 12.12.2017, 06:56

Andreas1969 hat geschrieben:
06.12.2017, 11:15
So, heute Morgen gab's hier'n ca. 30 minütigen Ausfall.

CMTS wurde von ARRIS auf Casa Systems gewechselt.
Jetzt habe ich anstatt 22/5 Kanäle nur noch 20/5 Kanäle.
Unter anderem gibt es den problembehafteten 530 MHz Kanal nicht mehr.
Also auch keine unkorrigierbaren Fehler mehr. :wand:
Was ist das denn für'n schei...
Warum hat man die DS Kanäle um 2 reduziert :kratz:
Gestern hatte ich an meinem zweiten Anschluß (eine Ortschaft weiter) einen 6 Stündigen Ausfall (13.00 Uhr - 19.00 Uhr)
Jetzt werkelt da anstatt dem Arris auch ein Casa Systems.
Anscheinend baut UM die CMTS flächendeckend alle auf Casa Systems um.

Auffällig ist dabei, daß jetzt alle US Kanäle an beiden Anschlüssen dauerhaft auf QAM64 laufen.
Das hatte ich an meinem Zweitanschluß in den letzten Jahren noch nie gesehen, der lief immer auf QAM16.
Kennt jemand den genauen Hintergriund, warum die CMTS auf Casa Systems umgerüstet werden?
Hat das schon etwas mit der Einführung von Gigabit zu tun?
Sind die Casa Systems qualitativ besser, da die US Kanäle jetzt durchweg auf QAM 64 modulieren?
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

JanR
Kabelexperte
Beiträge: 218
Registriert: 30.08.2011, 09:59

Re: Extreme Häufung korrigierbarer und nicht korrigierbarer Fehler

Beitrag von JanR » 12.12.2017, 11:28

Hab grad mal die MAC nachgesehen, bei mir ist es natürlich noch CADANT INC.

Mein "bester" DS Kanal hat immerhin schon wieder 243060 Post RS Errors nach 15 Tagen Connect Box Uptime. Ist auf 586000000Hz, -2 dBmV 35db :glück:

Ich nehm die Zahlen inzwischen einfach nur noch als Phantasiewerte zur Kenntnis. Bis jetzt ist noch nicht ein einzige Download CRC fehlgeschlagen und der Speed leidet unter den "unkorrigierbaren" Fehlern auch nicht.

Menano
Kabelexperte
Beiträge: 241
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Wohnort: Bruchsal
Kontaktdaten:

Re: Extreme Häufung korrigierbarer und nicht korrigierbarer Fehler

Beitrag von Menano » 13.12.2017, 05:17

Andreas1969 hat geschrieben:
12.12.2017, 06:56

Kennt jemand den genauen Hintergriund, warum die CMTS auf Casa Systems umgerüstet werden?
Vielleicht wird das UM Netz an das Vodafone Netz angepasst. :D
Was ich damit sagen möchte: Es kann ja wohl kein Dauerzustand sein dass man den Support auf den sozialen Netzwerken abschafft. Auf Mails nicht oder erst nach 6 Wochen antwortet. Man an der Hotline eine Stunde Warteschleife einplanen muss usw. Für mich sieht das so aus als würde Unitymedia pleite gehen und demnächst eventuell von Vodafone aufgekauft werden und vorher das Netz angepasst werden muss.
1play Internet Premium 120
Fritzbox 6490 FW 6.85
Dualstack
SIP-Telefonie via DUS.net

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste