fundierte Aussage zu HD bei UM

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von DianaOwnz » 25.02.2010, 04:23

kris26 hat geschrieben:
Grandpa hat geschrieben: Aber um auf den Begriff "zeitgemäß" zurück zu kommen. Schauen wir doch mal im Duden nach, was zeitgemäß bedeutet:
zeitgemäß: aktuell, angesagt, auf dem neuesten Stand, auf der Höhe der Zeit, en vogue, gegenwartsnah, ...
Danke für die Aufklärung^^. Dann bin ich ja noch mehr davon überzeugt das HDTV noch nicht zeitgemäß ist. Das kannst du ganz einfach an den HDTV Sendern selber sehen. Die meisten HDTV Sender, seien es die Öffentlich-Rechtlichen oder die Privaten, senden den großten Teil ihres Programms nur hochskaliert. Viele Sachen liegen nichmal hochauflösend vor weil wir noch am Anfang dieses Zeitalters sind.
Deswegen glaube ich kaum das es ein "muss" ist einen Sender aufzuschalten dessen Inhalte nur hochskaliertes SD sind. Die Sender die es momentan gibt sollten lieber mal ihre HD Inhalte erhöhen damit der Kunde was davon hat.

Was also bitteschön ist daran zeitgemäß wenn ein Sender wie vox HD knapp 95% der Inhalte nur hochskaliert sendet?? Ist es wirklich ein muss solch einen HD Sender unters Volk zu bringen?? Bei solchen Sendern kann man getrost sagen das der Kunde NICHTS verpasst da die Qualität einfach noch nicht stimmt. Sowas finde ich eher lächerlich und nicht zeitgemäß.

Wenn mehr so denken wie du dann würden wir noch mit Pferdekutschen durch die Gegend fahren und am offenen Feuer kochen :zwinker:
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

Benutzeravatar
Grandpa
Kabelexperte
Beiträge: 203
Registriert: 29.10.2009, 20:24
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von Grandpa » 25.02.2010, 07:35

Bist du dir sicher, dass die Erfindung Rad nicht sofort wieder vernichtet worden wäre? :brüll:

Aber mal im Ernst. Das ganze is ja mal ein wenig komplexer. Die Sendeanstalten speisen Warum so wenig HD-Material in ihre HD-Kanäle? Ich vermute mal, weil sie es sich nicht leisten können. Die Werbung allein recht schon lange nicht mehr aus, um die Programmpakete zu finanzieren. Also müssen andere Mittel her. Bei HD+ verdient garantiert nicht Astra allein daran. Die Mediengruppen bekommen bestimmt auch einen Teil des Kuchens (wenn nicht sogar den Größeren). Nun stellt sich die Frage, wie bekommt man auf möglichst unauffällige Art und Weise Geld von den Kabelnetzbetreibern?
Da gibt es das Paket-Modell. Es wird ein HD-Paket geschnürt, dessen Erlös sich Kabelnetzbetreiber und Medienanstalten teilen (in welchem Verhältnis auch immer).
Oder man versucht es, indem man die Kosten für das digitale TV generell erhöht, um die Forderungen der Medienanstalten befriedigen zu können.

Sollte keine dieser 2 Möglichkeiten funktionieren, dann wird es irgendwann zwangsweise so kommen, dass Sender wie SAT1, Pro7, RTL etc. kein freies Fernsehen mehr sind, sondern PayTV. Natürlich gibt es dann auch keine Werbung mehr und auch besseres Programm. Stellt sich nur die Frage: Wer will das?
Wohnzimmer:
HTPC mit Terratec Cinergy C PCI HD CI
Toshiba 42X3030D 42" LCD-TV
Denon AVR-1709
Schlafzimmer:
Samsung LE-32B530 integr. DVB-C HD-Tuner (AlphaCrypt Classic kommt noch)
LG RH397H Festplattenrecorder

jenne1710
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 683
Registriert: 27.04.2009, 12:05

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von jenne1710 » 25.02.2010, 07:41

DianaOwnz hat geschrieben:
jenne1710 hat geschrieben:

Was ist überhaupt zeitgemäß? Ich würde behaupten, dass aktuell circa 90% der UM Kunden nicht mal wissen, was HDTV ist, geschweige denn es haben wollen. Wem machst Du es nun wie recht? Gibt sicherlich genug Analog Kunden, die dann meckern, dass Sie diesen HD-Schwachsinn mit Ihren Grundgebühren mit bezahlen müssen.
Und nein, falsche Behauptungen werden durch wiederholungen nicht richtiger. UM ist nicht mal Quasi Monopolist.......du hast sicherlich noch wenigstens zwei andere Möglichkeiten, wenn du kein Sat beziehen kannst. DVB-T ist verfügbar, T-Home auch.......ach, kann ein Quasi Monopolist nicht überall die nötige Bandbreite liefern? Sowas soll es geben.......


T-Home ist verfügbar ?
Da sagt mit die Telekom aber was anderes, SAT darf ich auch nicht und seit wann gibt es bei DVB-t HDTV ?
Wenn Du richtig liest dann siehst Du, dass ich eine kritik an UM aufnehme (Quasi Monopolist) und einfach mal auf die T-Com drehe. regen sich dort ähnlich viele Leute auf, dass der Konzern T-Home dermaßen bewirbt, aber kaum anbieten kann??
A

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von starchild-2006 » 25.02.2010, 08:12

Talpa hat geschrieben:
Shirkan hat geschrieben:
Talpa hat geschrieben:
Ich überlege mir die Dreambox DM 800 anzuschaffen. Kein Alphacrypt, nur Software. Und ich denke, dass die Tüftler von Dream Media sich auf jede neue Verschlüsselung von UM einstellen können. Das Teil kostet 380 Euro und die Einstellungen sollen auch sehr einfach von statten gehen.

Ich bezahle ordentlich für mein UM und Sky Abo, etwas nur für mich aufnehmen zu können sehe ich als selbstverständlich an. Das gabs auch mal mit VHS...
Hi,
ganz so einfach wie du dir das vorstellst, ist das mit der Dreambox DM800 auch nicht.
Klar, es geht, aber zu beachten sei da erstmal, dass die original Karte (UM02) nicht so ohne weiteres, und wenn dann nur mehr schlecht als recht in einer Dreambox läuft.
Eine I02 Karte (Karte für Fremdreciever) ist da schon pflicht (kosten 5€ mntl).
Dazu kommt eine kleine Tortur in Sachen einarbeiten und "friemeln" an der Dreambox. Ich habe 3 Tage gebraucht, bis ich meine DM800 ordentlich am laufen hatte. (Du musst ein Fremd Image aufspielen, Softwarepakete zum lesen der Karte einspielen, hier und da ein wenig konfigurieren etc.)

Für die gerade mal 2 Öffentlich Rechtlichen und XX? Sky HD Sender (habe kein Sky HD Abo, weiss gerade nicht wieviele es sind) ist es den Aufwand m.E. nicht wert, da 380€ auch kein Pappenstiel sind.
Ich würde es kein 2. Mal machen.
Gruß, Shirkan
Ich habe schon eine IO2 Karte wegen meinem Humax PR 1000 HD. 5 Euro Idiotengebühr inklusive. :motz:

Ich werde sicher keine 3 Tage brauchen, da ich mit ähnlichem (XBox-Mods) schon zu tun hatte. Wenn man die Einstellungen einmal hinbekommen hat, läuft doch die Kiste ohne Probleme, oder ?

Der HD-Empfang ist bei mir pflicht. Wie gesagt bekomme ich momentan nur 3 HD-Sender. Ich warte bis die restlichen Sky-HD-Sender kommen und schlage dann zu. Es sei denn, UM oder Sky kommt mit einem HD-PVR unter 380 Euro, bei dem ich auch unter einer Sekunde zappen kann. Ich tippe aber auf eine PVR-Einführung 2012, und auch nur zur Miete oder andere ähnliche Scherzgeschichten, dann bring ich mein Geld doch lieber zu Dream Media. So einfach ist das.

Bei anderen Kabelanbieter gehts schon jetzt:

http://www.digitalfernsehen.de/news/news_886197.html


Wann kommt UNITYMEDIA endlich in die Pötte, immer nur die verdammten Vertröstungen und das seit Jahren ich kanns nicht mehr hören und dann kommt warscheinlich nur Mist dabei rum :wut:

kris26
Übergabepunkt
Beiträge: 360
Registriert: 26.01.2009, 12:58

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von kris26 » 25.02.2010, 10:45

starchild-2006 hat geschrieben: Bei anderen Kabelanbieter gehts schon jetzt:

http://www.digitalfernsehen.de/news/news_886197.html
400€ für einen No-Name Receiver aus Fernost der wahrscheinlich auch noch voller Einschränkungen ist, Glückwunsch. Bei denen empfängst du auch nur die Öffentlich-Rechtlichen Programme inklusive arte HD. Ich glaube das sind die Nachrichten auf welche alle UM Kunden hier warten. Sei lieber froh das du bei UM Kunde bist und nicht bei diesem Laden.

@DianaOwnz:

Den Vergleich mit der Kutsche kann ich nicht ganz nachvollziehen. Auch ich bin für technische Neuerungen, aber alles zu seiner Zeit. UM ist ein profitorientiertes Unternehmen und kein Wohlfahrtsverband. Die werden sich mit dem Thema HDTV mit Sicherheit intern schon ausgiebig beschäftigt haben. Wenn sie nun aber aufgrund irgendwelcher Studien momentan keinen wirtschaftlichen Nutzen in diesem Bereich sehen, werden die auch nichts unternehmen. Und da würdest du genau so reagieren wenn du bei UM arbeiten würdest! Man kann halt nicht immer auf alle Leute schauen und es jedem recht machen. Und aktuell ist es leider so, das der Bedarf an analogem TV bei weitem höher ist als an digital, geschweige denn HDTV. Btw. um 4 Uhr morgens nichts besseres zu tun?? ;)
Equipment:
TV: Panasonic TH42-PZ700
Player: Playstation 3
Receiver: Dreambox DM800SE
Empfang: TechniSat Multytenne (Astra 19.2°, Hotbird 13°, Astra 23.5°, Astra 28,2°, Eurobird 28.5°)

Benutzeravatar
Grandpa
Kabelexperte
Beiträge: 203
Registriert: 29.10.2009, 20:24
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von Grandpa » 25.02.2010, 11:25

Nichts gegen dich Kris. Aber wann ist denn deiner Meinung nach der richtige Zeitpunkt? Momentan sieht es doch so aus, dass massig LCD's (schließe damit Plasma und LED ein) verkauft werden. Das sagt mir, dass es genug Leute gibt, die "ein schönes Bild" haben wollen. Dummerweise reicht aber hochskalieren nicht aus. Du sagst, der Bedarf nach SD ist höher als nach HD. Worauf stützt du diese Aussage? Gibt es Zahlen von Umfragen? Interessiert mich wirklich.
Der HD-Konsum bzw. die Nachfrage nach HD kann nur steigen, wenn HD auch angeboten wird. Mich würde mal interessieren, wieviele sich allein wegen nder Olympiade oder der EM einen LCD mit HD-Tuner gekauft haben. Man bräuchte ja nur die Verkaufszahlen der 4 Wochen zuvor auswerten. Nächstes Event: Fußball WM. Auch da wird der Run auf HD-fähige Hardware steigen. Die Nachfrage ist meiner Meinung nach da. Und je mehr Angebot vorhanden ist, desto mehr steigt auch die Nachfrage.
Ich gehe mal davon aus, dass du die wirtschaftliche Beziehung zwischen Angebot und Nachfrage kennst. Was passiert, wenn Nachfrage da ist, aber das Angebot sich nicht anpasst? Ich lasse die Frage mal offen stehen.
Wohnzimmer:
HTPC mit Terratec Cinergy C PCI HD CI
Toshiba 42X3030D 42" LCD-TV
Denon AVR-1709
Schlafzimmer:
Samsung LE-32B530 integr. DVB-C HD-Tuner (AlphaCrypt Classic kommt noch)
LG RH397H Festplattenrecorder

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von starchild-2006 » 25.02.2010, 11:32

@ Kris26

Also Digital versteh ich schon ,ist eh überholt.

HDTV ist heute das Schlagwort mit dem UM Ihre Kunden vielleicht zu Digital bekommen.

Wer will den Digital-Schrott von UM, hab ich auch und ein grotten Bild.

Wenn Du einmal die Privaten HD bei einem Sat bekannten gesehen hast auf einen guten HD+ PVR dann willst du den Müll von UM mit Skart auch nicht haben, wofür auch nur umständlich gegen analog und kaum ein Vorteil im Bild.

Also deswegen versteh ich auch das die vernünftigen Kabelanbieter, den digitalen Schritt gleich überspringen und direkt auf HDTV Receiver und PVR gehen.

Den Müll Digital den man von UM bekommt, damit kann man auch nicht wirklich viele Leute hinterm Ofen hervorholen.

Deswegen sollte UM schleunigst auf HDTV PVR umsteigen und so den Kunden was ordentliches bieten und per HDMI auch ein echtes digitale Bild, dann klappt auch mit der DIGITALISIERUNG

Blos Analog-Digitalreceiver ala Skart Müllreceiver von UM damit hast Du recht ,das will nicht wirklich jemand !!

Freiwillig

Soweit ich weis übertragen TC auch mit diesem Receiver auch die Privaten HD JETZT schon, also warum soll ich froh sein bei dem Verein der der HDTV Verweigerer der Nation ist.

Wenn man diese UNVERSCHÄMTEN MIETPREISE von UM für den Müll Digital PVR sieht, sorry das ist schon eine Frechheit ohne HDMI, Skalierer -HDTV und da meinst Du das UM besser ist :brüll: :D Ich glaub die waren vor ein paar Monaten genauso hoch wie die von TC mit dem HD PVR, sind zwar ein bischen billiger geworden, aber dennoch ist der total veraltet und überholt und werben mit dem als wärs der letzte Schrei :brüll:

Also wer vera... hier die Leute, sorry mir tuen die Leute leid, die sich den ans Bein geheftet haben zu dem Preis und nicht einmal echt Digital und erst Recht keine HDTV Sender damit sehen können.

Benutzeravatar
Grandpa
Kabelexperte
Beiträge: 203
Registriert: 29.10.2009, 20:24
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von Grandpa » 25.02.2010, 11:52

Naja, der Unterschied zwischen analog und digital SD ist schon gegeben. Aber du hast Recht mit der Aussage, dass man mit digital SD nicht gerade den riesen Reibach macht. UM sollte möglichst schnell so viel wie möglich HD-Sender einspeisen, damit die Angebotspalette die breite Masse erfasst. Es nutzt nicht, wenn man nur Pro7Sat1 und die RTL-Group drin hat. Da hat man zwar ein paar Serien (wahrscheinlich trotzdem in SD), aber gute Dokus findet man nicht.
Wohnzimmer:
HTPC mit Terratec Cinergy C PCI HD CI
Toshiba 42X3030D 42" LCD-TV
Denon AVR-1709
Schlafzimmer:
Samsung LE-32B530 integr. DVB-C HD-Tuner (AlphaCrypt Classic kommt noch)
LG RH397H Festplattenrecorder

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von starchild-2006 » 25.02.2010, 12:05

Beim UM Müll-Receiver wird aber das Digital Signal analog per Skart weiter an den TV geleitet, voller Humbug und nicht wirklich dolle für Flat TV, für die aussterbenden Röhren TV´s vielleicht mal, aber nicht mehr heutzutage, da es seit Jahren keine Röhren TV´s mehr zu kaufen gibt, bzw nur noch Leute mit drei Punkten sich eine solche sich andrehen lassen.

Zumal man damit noch nicht einmal hochskaliertes Digital TV sehen kann, da das Bild ja analog an den TV weitergeleitet wird.

Kein Wunder das niemand dies braucht und die Digitaliesierung im Kabelnetz so bescheiden ist.

Benutzeravatar
rambus
Übergabepunkt
Beiträge: 293
Registriert: 26.06.2008, 21:51

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von rambus » 25.02.2010, 12:12

@ Grandpa

Warum Arte HD nicht ausgestrahlt wird ist für mich ein Rätsel, da
dieser Sender ja zu den ÖR gehört. Arte sendet oft gute Filme und Dokus.

Gruß
Rambus
Bild
400 Fly *HD-Recorder* C+ Modul* Fritzbox 6490 * FritzBox 7490* FritzBox 7390*
LG BP 620 3D * Toshiba 47M7463DG * Panasonic 5.1 mit Canton Sytem * Apple TV 3 * AMAZON Fire-Stick *

Benutzeravatar
Grandpa
Kabelexperte
Beiträge: 203
Registriert: 29.10.2009, 20:24
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von Grandpa » 25.02.2010, 12:17

Keine Ahnung. Würde mich auch interessieren. Ist halt leider so. Sind die nicht verpflichtet die ÖR-Sender auszustrahlen. Egal ob HD oder SD. Wir bezahlen schließlich per GEZ dafür.
Wohnzimmer:
HTPC mit Terratec Cinergy C PCI HD CI
Toshiba 42X3030D 42" LCD-TV
Denon AVR-1709
Schlafzimmer:
Samsung LE-32B530 integr. DVB-C HD-Tuner (AlphaCrypt Classic kommt noch)
LG RH397H Festplattenrecorder

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von DianaOwnz » 25.02.2010, 12:47

Grandpa hat geschrieben:Bist du dir sicher, dass die Erfindung Rad nicht sofort wieder vernichtet worden wäre? :brüll:

Aber mal im Ernst. Das ganze is ja mal ein wenig komplexer. Die Sendeanstalten speisen Warum so wenig HD-Material in ihre HD-Kanäle? Ich vermute mal, weil sie es sich nicht leisten können. Die Werbung allein recht schon lange nicht mehr aus, um die Programmpakete zu finanzieren. Also müssen andere Mittel her. Bei HD+ verdient garantiert nicht Astra allein daran. Die Mediengruppen bekommen bestimmt auch einen Teil des Kuchens (wenn nicht sogar den Größeren). Nun stellt sich die Frage, wie bekommt man auf möglichst unauffällige Art und Weise Geld von den Kabelnetzbetreibern?
Da gibt es das Paket-Modell. Es wird ein HD-Paket geschnürt, dessen Erlös sich Kabelnetzbetreiber und Medienanstalten teilen (in welchem Verhältnis auch immer).
Oder man versucht es, indem man die Kosten für das digitale TV generell erhöht, um die Forderungen der Medienanstalten befriedigen zu können.

Sollte keine dieser 2 Möglichkeiten funktionieren, dann wird es irgendwann zwangsweise so kommen, dass Sender wie SAT1, Pro7, RTL etc. kein freies Fernsehen mehr sind, sondern PayTV. Natürlich gibt es dann auch keine Werbung mehr und auch besseres Programm. Stellt sich nur die Frage: Wer will das?

De sind doch jetzt schon Pay TV, jedenfalls digital bei Unitymedia und auch als HD+ über SAT.
Der Umbau dahin ist doch in vollem Gange !
Die Werbung bleibt uns trotzdem erhalten.
kris26 hat geschrieben:
starchild-2006 hat geschrieben: Bei anderen Kabelanbieter gehts schon jetzt:

http://www.digitalfernsehen.de/news/news_886197.html
400€ für einen No-Name Receiver aus Fernost der wahrscheinlich auch noch voller Einschränkungen ist, Glückwunsch. Bei denen empfängst du auch nur die Öffentlich-Rechtlichen Programme inklusive arte HD. Ich glaube das sind die Nachrichten auf welche alle UM Kunden hier warten. Sei lieber froh das du bei UM Kunde bist und nicht bei diesem Laden.

@DianaOwnz:

Den Vergleich mit der Kutsche kann ich nicht ganz nachvollziehen. Auch ich bin für technische Neuerungen, aber alles zu seiner Zeit. UM ist ein profitorientiertes Unternehmen und kein Wohlfahrtsverband. Die werden sich mit dem Thema HDTV mit Sicherheit intern schon ausgiebig beschäftigt haben. Wenn sie nun aber aufgrund irgendwelcher Studien momentan keinen wirtschaftlichen Nutzen in diesem Bereich sehen, werden die auch nichts unternehmen. Und da würdest du genau so reagieren wenn du bei UM arbeiten würdest! Man kann halt nicht immer auf alle Leute schauen und es jedem recht machen. Und aktuell ist es leider so, das der Bedarf an analogem TV bei weitem höher ist als an digital, geschweige denn HDTV. Btw. um 4 Uhr morgens nichts besseres zu tun?? ;)

Als Monopolist kann man sich halt alles erlauben, vor allem wenn die Kunden nicht einmal kündigen können. Jedenfalls gilt das für die Mehrheit der Kunden.Wenn der Bedarf an anolgem TV so groß ist , jedenfalls im Kabel, dann sollte sich der Anbieter einmal fragem warum dies so ist.
Der Kunde will halt für eine Leistung nicht doppelt und dreifach abkassiert werden, ist doch wohl logisch.
Was hat das aber mit HDTV zu tun ?
Andere Anbieter schaffen es ja auch analoges TV und HDTV anzubieten , nur bei Unitymedia scheint man dazu nicht in der Lage zu sein oder trägt seine Streitigkeiten mit sky auf dem Rücken der Kunden aus.
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

Benutzeravatar
rambus
Übergabepunkt
Beiträge: 293
Registriert: 26.06.2008, 21:51

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von rambus » 25.02.2010, 13:03

Hallo,

habe grade mal bei Um wegen ARTE HD angerufen und ich werde das Gefühl nicht los, dass
die Call-Center überhaupt nicht informiert sind betr. HD.
Da wurde sogar gesagt, dass nach der Winterolympiade HD nicht mehr eingespeist würde!!
Die kennen ihre eigene Website nicht.
Habe es jetzt per Mail angefragt, wann ARTE HD eingespeist wird.
Bin mal gespannt was diesmal für eine Antwort kommt.

Gruß
Rambus
Bild
400 Fly *HD-Recorder* C+ Modul* Fritzbox 6490 * FritzBox 7490* FritzBox 7390*
LG BP 620 3D * Toshiba 47M7463DG * Panasonic 5.1 mit Canton Sytem * Apple TV 3 * AMAZON Fire-Stick *

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von starchild-2006 » 25.02.2010, 13:35

Die übliche Standart Bautext Antwort sind offen für alle Sender ( nur wollen wir nicht) :D

Anders kann man nicht erklären das überall mehr HDTV eingespeist wird als bei UM

Benutzeravatar
rambus
Übergabepunkt
Beiträge: 293
Registriert: 26.06.2008, 21:51

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von rambus » 25.02.2010, 14:08

HalloStarchild,

habe ich natürlich erwähnt, dass andere Kabelanbieter
und IP-TV Anbieter bereits ARTE HD einspeisen.

Gruß
Rambus
Bild
400 Fly *HD-Recorder* C+ Modul* Fritzbox 6490 * FritzBox 7490* FritzBox 7390*
LG BP 620 3D * Toshiba 47M7463DG * Panasonic 5.1 mit Canton Sytem * Apple TV 3 * AMAZON Fire-Stick *

kris26
Übergabepunkt
Beiträge: 360
Registriert: 26.01.2009, 12:58

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von kris26 » 25.02.2010, 14:45

Grandpa hat geschrieben:Nichts gegen dich Kris. Aber wann ist denn deiner Meinung nach der richtige Zeitpunkt? Momentan sieht es doch so aus, dass massig LCD's (schließe damit Plasma und LED ein) verkauft werden. Das sagt mir, dass es genug Leute gibt, die "ein schönes Bild" haben wollen. Dummerweise reicht aber hochskalieren nicht aus.
Es ist richtig das momentan sehr viele Flachbildfernseher verkauft werden. Da gebe ich dir absolut Recht. Nur ich glaube das diese Fernseher aus zig anderen Gründen gekauft werden und nicht primär wegen HDTV. Es ist halt der allgemeine Trend das diese Fernseher toll aussehen, stylisch und schön flach sind. Die machen sich einfach gut im Wohnzimmer. Aber ich denke das leider der kleinere Teil auch wirklich damit HDTV sehen will.
Grandpa hat geschrieben: Du sagst, der Bedarf nach SD ist höher als nach HD. Worauf stützt du diese Aussage? Gibt es Zahlen von Umfragen? Interessiert mich wirklich.
Klar, es gibt Zahlen von UM selbst, Zitat:

"Das Kabelnetz von Unitymedia sei zu 100 Prozent digitalisiert. Zum 30. September 2009 nutzten dem Unternehmen zufolge 1,3 Millionen Kunden einen digitalen Kabelanschluss, das entspricht einer Digitalisierungsrate von 29 Prozent."
(quelle: digitalfernsehen.de)

Das heisst das 29% ALLER UM Anschlüsse gerade mal Digital genutzt werden, Analog dementsprechend 71%. Und von den 29% ziehst du jetzt nochmal den Teil von Leuten ab, die den Digitalanschluss nur wegen dem 3Play Angebot nutzen. Also sag mir was noch realistisch übrig bleibt?? 15-20%??? Und jetzt müsstest du nur noch wissen wieviel von den übrig gebliebenen 20% Interesse an HDTV hat. Also sag du mir eine realistische Zahl, das überlasse ich dann dir. ;) Du kennst doch das Sprichwort "Zahlen lügen nicht" oder?? Deswegen nehme ich mir raus zu sagen das der Bedarf an SD höher ist als an HD und wie du siehst kann ich es auch mit Zahlen belegen. Und deswegen ist scheinbar die Zeit noch nicht reif...

Aber du hast Recht, ich müsste meine Aussage nochmal korrigieren: Nicht der Bedarf an SD ist höher als an HD, sondern der Bedarf an analog ist höher als SD Digital. Und da ist HDTV dann nur die kleine Fliege im Honig :D

UM sagt deswegen auch selber:"Digitalumstieg in NRW nicht möglich!"
Equipment:
TV: Panasonic TH42-PZ700
Player: Playstation 3
Receiver: Dreambox DM800SE
Empfang: TechniSat Multytenne (Astra 19.2°, Hotbird 13°, Astra 23.5°, Astra 28,2°, Eurobird 28.5°)

Tomis
Kabelexperte
Beiträge: 173
Registriert: 09.04.2006, 19:46

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von Tomis » 25.02.2010, 14:57

Du fährst dein Auto doch auch nicht 30 Jahre, sondern auch da schreitet die Technik voran und du bekommst heute bestimmt nicht mehr das Auto wie vor 30 Jahren.

Genau so ist die Entwicklung beim Fernsehen es wird immer mal was neues geben und da muss ein Anbieter mitziehen auch falls es so wie du schreibst halt nur 15% oder 20 % sind.

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von starchild-2006 » 25.02.2010, 15:01

Also bedarf an analog, find ich echt geil.

Die Leute könnten was weiß ich für eine Form von Übertragung bekommen wenn´s denn die Standart Variante wäre.

Aber die meisten sehen schon das Ihr TV Bild auf dem neuen Flat TV übel ist, nur scheuen viele den Aufwand sich einen Receiver zu kaufen und vor allem gegängelt zu werden, wie bei UM Dank der Verschlüsselung der Privaten und EXTRAGEBÜHREN für den ZWEIT und Dritt TV im Schlaf und Kinderzimmer zu bezahlen, daran liegt es, nicht am BEDARF am ANALOG Schrott SD.

Ebenso kann man halt nicht so einfach wie bei SAT einfach zu MM oder Saturn reingehen und einen HDTV PVR kaufen und anschließen. Alphacrypt modul 100€tra Kosten und updates etc lassen grüßen.

Jeder der keine gelbe Binde mit drei Punkten hat dürfte sehen das das TV Bild analog nicht gerade prickelnd ist und würde bestimmt gerne HDTV auf seinen TV haben, wenn dies ohne Probleme und höhere Kosten dahergehen würde, so wie bei SAT halt.

Aber das geht bei Kabel halt nicht, mangelnde Auswahl bis zur Abzocke von 2. und Drittkarte fürs Schlaf und Kinderzimmersind verantwortlich warum wirklich die Digitalisierung nicht im Kabelnetz ankommt.

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von bubi09 » 25.02.2010, 15:17

starchild-2006 hat geschrieben:Jeder der keine gelbe Binde mit drei Punkten hat dürfte sehen das das TV Bild analog nicht gerade prickelnd ist und würde bestimmt gerne HDTV auf seinen TV haben, wenn dies ohne Probleme und höhere Kosten dahergehen würde, so wie bei SAT halt.
Also, mein Opa ist zwar ein wenig schwerhörig hat aber keine gelbe Binde und ist vor kurzem dank der massiven Werbung von analog zu digital gewechselt. Der sieht aber null Unterschied zwischen den beiden Bildern. Gut, er hat auch noch eine großen Loewe Röhrenfernseher (sehr gutes Gerät). Dennoch ist das Bild viel besser geworden. Es rauscht nicht mehr so stark. Dafür läuft im Hintergrund aber ein Geisterbild (dachte das gibts nur bei analoger Antenne?) durchs Bild. Naja, das sieht er auch nicht (nur ich). Ärgern tut er sich aber trotzdem übers Digitale Kabel. Umschalten dauert viel länger (ok, dafür gibts die EPG Einbildung) und der [zensiert] Receiver den er bekommen hat lässt sich kaum mit der Fernbedienung schalten. Man muss die Fernbedienung genau auf den Kasten richten und muss sie fast genau über den Boden halten.

Er findet das Digitale also beschißen und wünscht sich lieber das Analoge zurück (was er ja auch noch hat). Trotzdem bezahlt er jetzt 1 EUR weniger im Monat also ist es eigletich egal. Er würde aber nie auf die Idee kommen noch weitere Programmpakete zu buchen. Und HD erkennt er auch nicht. Ich habe ihm bei mir Das ERste HD und ZDF HD gezeigt und auch hier hat er keine Unterschied bemerkt.

Auf meinem Flachbildtv mit DVB-C und analogen Kabeltuner sieht das analog Fernsehn hingegen einfach nur augenkrebserregend aus. Aber der Fernseher wurde auch nicht für analog Fernsehn optimiert. Naja, im Moment schaue ich noch die digitalen ÖR und die Privaten analog. Werde mir aber eine Smartcard besorgen (über meine Opa ;) ).

Benutzeravatar
Talpa
Kabelexperte
Beiträge: 161
Registriert: 24.02.2010, 13:52
Wohnort: Kölle am Rhin

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von Talpa » 25.02.2010, 15:21

kris26 hat geschrieben: 1) Es ist richtig das momentan sehr viele Flachbildfernseher verkauft werden. Da gebe ich dir absolut Recht. Nur ich glaube das diese Fernseher aus zig anderen Gründen gekauft werden und nicht primär wegen HDTV. Es ist halt der allgemeine Trend das diese Fernseher toll aussehen, stylisch und schön flach sind. Die machen sich einfach gut im Wohnzimmer. Aber ich denke das leider der kleinere Teil auch wirklich damit HDTV sehen will.

2) "Das Kabelnetz von Unitymedia sei zu 100 Prozent digitalisiert. Zum 30. September 2009 nutzten dem Unternehmen zufolge 1,3 Millionen Kunden einen digitalen Kabelanschluss, das entspricht einer Digitalisierungsrate von 29 Prozent."
(quelle: digitalfernsehen.de)

3) Das heisst das 29% ALLER UM Anschlüsse gerade mal Digital genutzt werden, Analog dementsprechend 71%. Und von den 29% ziehst du jetzt nochmal den Teil von Leuten ab, die den Digitalanschluss nur wegen dem 3Play Angebot nutzen. Also sag mir was noch realistisch übrig bleibt?? 15-20%??? Und jetzt müsstest du nur noch wissen wieviel von den übrig gebliebenen 20% Interesse an HDTV hat.

4) Und da ist HDTV dann nur die kleine Fliege im Honig :D UM sagt deswegen auch selber:"Digitalumstieg in NRW nicht möglich!"

Oh, ich glaube dir unterliegt ein großer Irrtum ...

1) Es werden so gut wie keine HD-Ready-Fernseher verkauft. JEDER fragt mittlerweile nach Full HD Fernsehern. Wenn es nach Ästhetik geht, kaufen die Menschen mittlerweile LEDs, aber die meisten schauen auf den Preis und kaufen Full HD LCDs und Plasmas, und möglichst groß sollen sie sein. Unter 40 Zoll kommt nichts mehr ins Wohnzimmer. 46 Zoll und 50 Zoll sind die beliebtesten Maße.

Und die Leute kaufen diese Fernseher wirklich NICHT wegen UM-Pay-TV oder gar HDTV. Da gebe ich dir recht. Aber sie kaufen sie wegen Blu Ray und schließen ihre Spielkonsolen über HDMI an.

Und dann sind sie erstmal BAFF, was das Bild angeht. Schalten sie dann den Analogtuner ein, kommt der Schock! Der Fernseher wird für kaputt gehalten. Bevor ich einen Plasma hatte, habe ich analog geglotzt, am Tag des neuen Fernsehers war ich von der Bildqualität so niedergeschlagen, dass ich mir Basic auf die IO2-Karte buchen liess... und wenn ich jetzt auch noch die ÖR in HD sehe, will ich nicht mehr das SD-Bild ertragen ...die Menschen LERNEN also, HDTV zu benutzen. Wenn 71% noch analog schauen, dann wird es noch eine gewaltige HD-Bewegung geben, wenn deren Fernseher erstmal kaputt gehen...

2) 29% sind erbärmlich. DirectTV hat in den USA eine Digitalisierungsrate von 100%. Gäb es keine Grundverschlüsselung beim Anschlusspreis von 25 statt 17 Euro, gäbe es VIEL MEHR Leute, die digital Fernsehen. Nur bei 3,90 Euro pro Fernseher kommt man sich ein bisschen blöd vor...

3) Deine Rechnung ist falsch interpretiert. Sagen wir: Übrig bleiben 15%. Das bedeutet nicht, dass 15% an HDTV interessiert sind, sondern dass 15% bereits HDTV haben und davon begeistert sind. Die übrigen 85% haben keine Ahnung von HDTV und genau das ist die schwache Leistung von Unitymedia. Die verpulvern Millionen für die Werbeflyer, in denen sie erklären, sie wären 3 Euro billiger als die Telekom, aber HDTV-Aufklärung? PUSTEKUCHEN! Die Inkompetenz der PR-Abteilung scheint wirklich groß zu sein...

4) HDTV ist der einzige sinnvolle und logische GRUND für eine Digitalisierung. Für SD lohnt sich eine Gebühr von 3,90 pro TV nicht, für HDTV schon! Und da UM dies offenbar nicht erkennt, tritt das Unternehmen auf der Stelle. Toll. Können die mit ihren neu verlegten Kabeletzen rumspielen, etwas vernünftiges wird dadurch ja nicht übertragen. Ist so wie wenn man eine 8-Spurige Autobahn baut, um dann mit nem Kettcar drüber zu fahren...
1x Sky Komplett HD
1x Unitymedia TV Komplett
2x Unitymedia International
1x Untymedia Basic
1x Humax PR HD 1000C
2x Technotrend ScartTV
2x Unitymedia-Schrottreciever

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von starchild-2006 » 25.02.2010, 15:37

rambus hat geschrieben:HalloStarchild,

habe ich natürlich erwähnt, dass andere Kabelanbieter
und IP-TV Anbieter bereits ARTE HD einspeisen.

Gruß
Rambus

Wird Dir nichts nützen, bei UM gibt es keine individuelle Sachbearbeitung sprich Brief da wird ein Bausteintextbrief versandt der nur einigermaßen halbwegs passt, egal was du schreibst.

kris26
Übergabepunkt
Beiträge: 360
Registriert: 26.01.2009, 12:58

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von kris26 » 25.02.2010, 15:48

Talpa hat geschrieben: Oh, ich glaube dir unterliegt ein großer Irrtum ...

1) Es werden so gut wie keine HD-Ready-Fernseher verkauft. JEDER fragt mittlerweile nach Full HD Fernsehern. Wenn es nach Ästhetik geht, kaufen die Menschen mittlerweile LEDs, aber die meisten schauen auf den Preis und kaufen Full HD LCDs und Plasmas, und möglichst groß sollen sie sein. Unter 40 Zoll kommt nichts mehr ins Wohnzimmer. 46 Zoll und 50 Zoll sind die beliebtesten Maße.
Behaupte ich irgendwo das Gegenteil?? Wobei ich denke das Themen wie HD-Ready, FullHD, LCD, LED oder Plasma hier nur sekundär eine Rolle spielen.

Talpa hat geschrieben: ...und wenn ich jetzt auch noch die ÖR in HD sehe, will ich nicht mehr das SD-Bild ertragen ...die Menschen LERNEN also, HDTV zu benutzen. Wenn 71% noch analog schauen, dann wird es noch eine gewaltige HD-Bewegung geben, wenn deren Fernseher erstmal kaputt gehen...
Dann unterstellst du ja, das alle dieser 71% noch einen Röhrenfernseher nutzen. Ne das glaube ich nicht. Vielleicht ist es vielen auch nur egal, keine Ahnung. Opa und Oma ist es völlig wurscht ob analog, SD oder HD. Die Leute wollen einfach das Antennenkabel in die Wand stecken und fertig, ohne irgendeinen Receiver oder sonstwas. Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier und die meisten haben scheinbar leider keine Lust irgendwas umzustellen.
Was heisst denn das SD-Bild "ertragen"?? Auch wenn ich bisher mit den ÖR in HD zufrieden bin, so kann ich trotzdem nur sehr schwer Unterschiede zwischen SD und hochskalierten HD Inhalten sehen :zwinker:

Talpa hat geschrieben: 3) Deine Rechnung ist falsch interpretiert. Sagen wir: Übrig bleiben 15%. Das bedeutet nicht, dass 15% an HDTV interessiert sind, sondern dass 15% bereits HDTV haben und davon begeistert sind. Die übrigen 85% haben keine Ahnung von HDTV und genau das ist die schwache Leistung von Unitymedia. Die verpulvern Millionen für die Werbeflyer, in denen sie erklären, sie wären 3 Euro billiger als die Telekom, aber HDTV-Aufklärung? PUSTEKUCHEN! Die Inkompetenz der PR-Abteilung scheint wirklich groß zu sein...
Das Zugpferd von UM sind Telefon und Internet mit diesem 3Play. Zugegeben sind 25€ auch ein super Preis. Man müsste jetzt wissen wieviele von diesen 29% Digitalkunden den Digitalanschluss nur wegen dem 3Play nutzen. Der Rest sind ja folglich nur die Leute die gerne ein "besseres" Bild auf dem Bildschirm haben wollen und auf sowas Wert legen. Und nur unter diesen findest du primär die Leute die auch interesse an HDTV haben. Ich stelle das jetzt mal so dahin^^. Außerdem kann ich deine Aussage zur "HDTV-Aufklärung" auch nicht wirklich verstehen. Es ist nicht die Aufgabe von Unitymedia allein die Leute über HDTV aufzuklären!!!

Talpa hat geschrieben: 4) HDTV ist der einzige sinnvolle und logische GRUND für eine Digitalisierung. Für SD lohnt sich eine Gebühr von 3,90 pro TV nicht, für HDTV schon! Und da UM dies offenbar nicht erkennt, tritt das Unternehmen auf der Stelle. Toll. Können die mit ihren neu verlegten Kabeletzen rumspielen, etwas vernünftiges wird dadurch ja nicht übertragen. Ist so wie wenn man eine 8-Spurige Autobahn baut, um dann mit nem Kettcar drüber zu fahren...
An Unitymedia ist ja jetzt auch nicht alles schlecht. Man kann UM nicht vorwerfen, das sie für digitales Fernsehen nicht genug Werbung machen. Ob im TV, den Printmedien oder der Briefkastenwerbung. UM macht da schon was. Die 8-Spurige Autobahn ist nicht nur für HDTV gedacht. Durch das Digitalfernsehen, das Telefon und das Internet wird diese Autobahn also schon gut genutzt.
Equipment:
TV: Panasonic TH42-PZ700
Player: Playstation 3
Receiver: Dreambox DM800SE
Empfang: TechniSat Multytenne (Astra 19.2°, Hotbird 13°, Astra 23.5°, Astra 28,2°, Eurobird 28.5°)

defender
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 16.07.2009, 16:22

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von defender » 25.02.2010, 19:44

Also, da ja die Diskutiererei hier im Forum absolut nichts bringt, wäre es doch mal angebracht, dass IHR, WIR, also ALLE mal direkt an Unitymedia E-Mails verfassen, wo wir unsere Meinung denen da oben mal schildern?
Und wer ist da denn nicht besser geignet, als ein Kundenberater des Beschwerdemanagement?
ReelBox Avantgarde (1x DVB-C / 4xDVB-S2); Pan. Bluray-Player; Unitymedia (bis Dezember '09), Sky-Film, Sky Welt, Sky Extra, HD+ = 17 HDTV-Sender: Sky Cinema HD, Disney Cinemagic HD, History HD, Discovery HD, National Geographics HD, Das Erste HD, ZDF HD, Arte HD, EinFestival HD, ANIXE HD, Servus TV HD, Pro 7 HD, sat.1 HD, Kabel 1 HD, RTL HD, VOX HD, ASTRA HD über ASTRA, seit September '09 ASTRA > Ciao UM!

Benutzeravatar
Talpa
Kabelexperte
Beiträge: 161
Registriert: 24.02.2010, 13:52
Wohnort: Kölle am Rhin

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von Talpa » 25.02.2010, 22:40

defender hat geschrieben:Also, da ja die Diskutiererei hier im Forum absolut nichts bringt, wäre es doch mal angebracht, dass IHR, WIR, also ALLE mal direkt an Unitymedia E-Mails verfassen, wo wir unsere Meinung denen da oben mal schildern?
Und wer ist da denn nicht besser geignet, als ein Kundenberater des Beschwerdemanagement?
Du hast 100% recht. Und ich war bisher bei UM sehr aktiv, so aktiv wie ein einziger Kunde sein kann.

Aber vielleicht lässt sich nur gemeinsam was erreichen. Vielleicht sollte man eine Bürgerinitiative gründen, die, falls sie groß genug wäre, mit der UM-Geschäftsführung am runden Tisch ein ausgiebiges Gespräch führen könnte. Ich wäre auf jeden Fall sofort dabei! Gern auch als Wortführer!

Und falls UM die Initiative einfach ignorieren würde, würde man vielleicht so kurz vor der NRW-Wahl bei den 4 Parteien gehör finden. Dann müsste man sich mit den Politikern ernsthaft um die re-verstaatlichung des Kabelnetzes unterhalten.
1x Sky Komplett HD
1x Unitymedia TV Komplett
2x Unitymedia International
1x Untymedia Basic
1x Humax PR HD 1000C
2x Technotrend ScartTV
2x Unitymedia-Schrottreciever

Benutzeravatar
Grandpa
Kabelexperte
Beiträge: 203
Registriert: 29.10.2009, 20:24
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von Grandpa » 26.02.2010, 07:49

Nichts für ungut. Aber ich glaube die Parteien haben momentan ganz andere Probleme, als sich mit HDTV bei UM zu beschäftigen. Sicherlich könnte man ein paar Stimmen dazugewinnen, wenn man was verspricht. Aber allein die Konstellation Politiker<->Versprechen verursacht bei mir ne Gänsehaut.
Wohnzimmer:
HTPC mit Terratec Cinergy C PCI HD CI
Toshiba 42X3030D 42" LCD-TV
Denon AVR-1709
Schlafzimmer:
Samsung LE-32B530 integr. DVB-C HD-Tuner (AlphaCrypt Classic kommt noch)
LG RH397H Festplattenrecorder

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast