fundierte Aussage zu HD bei UM

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Desperados-1984
Übergabepunkt
Beiträge: 415
Registriert: 06.07.2008, 17:51

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von Desperados-1984 » 12.02.2010, 21:22

Sky hat mir auf eine Email geschrieben, dass sie UM wegen HDTV ein Angebot gemacht hätten welches sich an den Preisen der Mitbewerber orientieren würde. UM hätte gesprächsbereitschaft signalisiert! Aber abgeschlossen ist da wohl noch nichts! Geht wohl wieder ums leibe Geld! Ob UM wohl höhere Preise verlangt als es KabelDeutschland und KabelBW tun? Würd mich ja nicht wundern, sonst hätte auch UM längst Sky HD komplett im Netz!

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1200
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von GoaSkin » 13.02.2010, 18:30

UM hat an sich garnichts davon, SKY zu guten Konditionen einzuspeisen. UM möchte seine eigenen PayTV-Pakete vermarkten und dieses Kundenpotential nicht an einem Mitbewerber wie SKY verschenken. Darum hat man auch keinen Grund, mit SKY herumzukuscheln.

Klar gibt es Nachholbedarf, was HD-Sender betrifft, aber da muß sich Unity Media drum kümmern, mehr HD-Sender einzuspeisen und eigenständig zu vermarkten. Dieses Feld SKY zu überlassen wäre einfach nur dumm.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

lift_off
Kabelexperte
Beiträge: 112
Registriert: 14.12.2007, 14:06

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von lift_off » 13.02.2010, 20:01

UM hat an sich garnichts davon, SKY zu guten Konditionen einzuspeisen. UM möchte seine eigenen PayTV-Pakete vermarkten und dieses Kundenpotential nicht an einem Mitbewerber wie SKY verschenken. Darum hat man auch keinen Grund, mit SKY herumzukuscheln.
Ohne Bundesliga und Rechte an halbwegs aktuellen Blockbustern werden die genau einmal Nix vermarkten.

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von starchild-2006 » 15.02.2010, 10:52

Genauso wirds sein.

Die Leute in Deutschland sind nicht an Pay TV interessiert.

Und erst recht nicht an irgendein UM eigenes Pay TV Paket.

Da kann man eher sich für das Geld eine Blu-ray ausleihen und MPS zwichen 15 -49mps ansehen und nicht zwichen 8-12 mps und auch in top Qualität.
Der Markt ist nicht bereit für Pay TV erst recht wo immer mehr gute Jobs in Deutschland abgebaut und durch Zeitarbeit und Billiglöhne ersetzt werden.

Wer will sich da noch langfristige Pay TV Pakete ans Bein stellen wo man die Sender ein paar Tage sieht und nacher doch sich alles wiederholt oder Sender einfach rausgenommen werden die einen interessieren.

Also Pay TV wird auch in HDTV ein Nischenprodukt bleiben.

Desperados-1984
Übergabepunkt
Beiträge: 415
Registriert: 06.07.2008, 17:51

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von Desperados-1984 » 15.02.2010, 15:27

GoaSkin hat geschrieben:UM hat an sich garnichts davon, SKY zu guten Konditionen einzuspeisen. UM möchte seine eigenen PayTV-Pakete vermarkten und dieses Kundenpotential nicht an einem Mitbewerber wie SKY verschenken. Darum hat man auch keinen Grund, mit SKY herumzukuscheln.

Klar gibt es Nachholbedarf, was HD-Sender betrifft, aber da muß sich Unity Media drum kümmern, mehr HD-Sender einzuspeisen und eigenständig zu vermarkten. Dieses Feld SKY zu überlassen wäre einfach nur dumm.
nur dumm wenn dann die Kunden zu SAT wechseln weil sie es dort ersten billiger haben und außerdem mehr HD Sender inkl. der Sky Sender haben!
Das ist halt der Grat auf dem UM wandert!

kris26
Übergabepunkt
Beiträge: 360
Registriert: 26.01.2009, 12:58

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von kris26 » 15.02.2010, 16:13

Desperados-1984 hat geschrieben:
GoaSkin hat geschrieben:UM hat an sich garnichts davon, SKY zu guten Konditionen einzuspeisen. UM möchte seine eigenen PayTV-Pakete vermarkten und dieses Kundenpotential nicht an einem Mitbewerber wie SKY verschenken. Darum hat man auch keinen Grund, mit SKY herumzukuscheln.

Klar gibt es Nachholbedarf, was HD-Sender betrifft, aber da muß sich Unity Media drum kümmern, mehr HD-Sender einzuspeisen und eigenständig zu vermarkten. Dieses Feld SKY zu überlassen wäre einfach nur dumm.
nur dumm wenn dann die Kunden zu SAT wechseln weil sie es dort ersten billiger haben und außerdem mehr HD Sender inkl. der Sky Sender haben!
Das ist halt der Grat auf dem UM wandert!
Wenn es so einfach wäre auf Sat umzusteigen, dann hätten es hier die meisten wohl schon getan. Nur ein kleiner Prozentteil der Leute kann auf Sat umsteigen und das weiss UM. Und die meisten von denen die wechseln können, sind trotzdem noch irgendwie Zwangsverkabelt. Im schlimmsten Fall verliert UM also ne handvoll Kunden und mehr nicht. Ich selber hatte das Glück auf Sat wechseln zu können und habe also nichmal ein Kabel in der Fernsehbuchse an der Wand. Trotzdem zahle ich über die Nebenkosten Monat für Monat an UM. Und das ist leider bei fast allen so.
Deswegen wandert UM nicht wirklich auf einem schmalen Grat, da nicht wirklich viel passieren kann. Bist du etwa schon gewechselt?? :zwinker:
Equipment:
TV: Panasonic TH42-PZ700
Player: Playstation 3
Receiver: Dreambox DM800SE
Empfang: TechniSat Multytenne (Astra 19.2°, Hotbird 13°, Astra 23.5°, Astra 28,2°, Eurobird 28.5°)

lift_off
Kabelexperte
Beiträge: 112
Registriert: 14.12.2007, 14:06

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von lift_off » 15.02.2010, 19:10

Deswegen wandert UM nicht wirklich auf einem schmalen Grat, da nicht wirklich viel passieren kann.
Naja, an Deinen Vermieter bezahlst Du ja 'nur' die Grundgebühren für Deinen Kabelanschluss. Keine Ahnung, wie UM kalkuliert, aber allein damit wird es sich mittlerweile nicht mehr gut wirtschaften lassen. Richtig wehtun dürfte es allerdings erst, wenn die Internetkunden abhauen. Kann mir vorstellen, dass da in den letzten Jahren viel investiert wurde. Gerade vor ein paar Monaten wurde der Taunus 'angeschlossen'. Das hat von der ersten Ankündigung an Jahre gedauert.

Benutzeravatar
Grandpa
Kabelexperte
Beiträge: 203
Registriert: 29.10.2009, 20:24
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von Grandpa » 15.02.2010, 19:22

lift_off hat geschrieben:Naja, an Deinen Vermieter bezahlst Du ja 'nur' die Grundgebühren für Deinen Kabelanschluss. Keine Ahnung, wie UM kalkuliert, aber allein damit wird es sich mittlerweile nicht mehr gut wirtschaften lassen. Richtig wehtun dürfte es allerdings erst, wenn die Internetkunden abhauen.
Nix für ungut. Aber vor 6 Jahren habe ich an meinen Vermieter 11€ für den Kabelanschluss bezahlt. Da sind die 3,90€ für das digitale Fernsehen ein Fliegendreck dagegen. Das meiste nimmt UM mit seinen Internet- und Telefon-Paketen ein. Aber selbst wenn ich zu SAT wechseln könnte und auch würde, würde ich wegen I-Net + Tel bei UM bleiben. UM ist was das angeht sehr günstig und außerdem garantieren sie mir eine 20.000-er Download-Leitung, was kein anderer Provider kann. Arcor (jetzt Vodafone) wollte runterstufen auf 6.000 und T-Home sagte auch nur max 16.000. Es gibt also keinen Grund, warum ich Internet-technisch wechseln sollte.

UM wird also weiterhin gut verdienen. Es sei denn, alle würden UM strikt boykottieren und zu anderen Providern wechseln, auch wenn es teurer ist. Dann könnte man UM schaden.
Wohnzimmer:
HTPC mit Terratec Cinergy C PCI HD CI
Toshiba 42X3030D 42" LCD-TV
Denon AVR-1709
Schlafzimmer:
Samsung LE-32B530 integr. DVB-C HD-Tuner (AlphaCrypt Classic kommt noch)
LG RH397H Festplattenrecorder

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von starchild-2006 » 16.02.2010, 08:23

Soviel dazu es gibt keine Massen HDTV Sender für UNITYMEDIA

600.000 Smartkarten für die Privaten HDTV SENDER.

Mehr als Sky Kunden in all den Jahren und das in kürzester Zeit.

Wann kommen wir UNITYMEDIA Kunden endlich in den Genuß von den Privaten HD, insbesondere Pro Sieben HD???? :motz:

http://www.digitalfernsehen.de/news/news_883802.html

jenne1710
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 683
Registriert: 27.04.2009, 12:05

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von jenne1710 » 16.02.2010, 09:39

Was soll der Geschäftsführer der HD Plus GmbH (!!!) auch sonst sagen? "Nee, sorry, unser Produkt ist total [zensiert] aufgenommen worden und das wussten wir bereits vorher?"

kris26
Übergabepunkt
Beiträge: 360
Registriert: 26.01.2009, 12:58

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von kris26 » 16.02.2010, 10:14

starchild-2006 hat geschrieben:Soviel dazu es gibt keine Massen HDTV Sender für UNITYMEDIA

600.000 Smartkarten für die Privaten HDTV SENDER.

Mehr als Sky Kunden in all den Jahren und das in kürzester Zeit.

Wann kommen wir UNITYMEDIA Kunden endlich in den Genuß von den Privaten HD, insbesondere Pro Sieben HD???? :motz:

http://www.digitalfernsehen.de/news/news_883802.html
Du musst mal ein bisschen gründlicher lesen!!! Da steht nur das 600.000 Karten von den Herstellern geordert wurden!!!
Das bedeutet nicht, das es momentan 600.000 HD+ Kunden gibt. Das ist ein weltengroßer Unterschied :zwinker: . Das so viele Leute HD+ nutzen würden, ist nahezu unmöglich.
Equipment:
TV: Panasonic TH42-PZ700
Player: Playstation 3
Receiver: Dreambox DM800SE
Empfang: TechniSat Multytenne (Astra 19.2°, Hotbird 13°, Astra 23.5°, Astra 28,2°, Eurobird 28.5°)

c0de
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 57
Registriert: 30.09.2009, 21:11
Wohnort: Königswinter

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von c0de » 16.02.2010, 11:18

kris26 hat geschrieben:. Das so viele Leute HD+ nutzen würden, ist nahezu unmöglich.
Genau so ist das. Wer will denn *extra* für die Privaten bezahlen? Und obendrein nicht mal wenig! Die Privaten überbieten sich doch mit absolutem Mist, was Inhalte angeht. Allen voran RTL, der neue Promisender, der zwischen Promiberichten (egal, ob nun Exklusiv oder Explosiv oder gar Formel1-Berichterstattungen...) "Eigenproduktionen" wie "Mitten im Leben", "Verdachtsfälle" und "Familien im Brennpunkt" zeigt, mit nahezu Null Kosten dank Laiendarstellern, angereichert durch Bohlenproduktionen, wo sich RTL auch noch mal schön Geld durch Knebelverträge der Protagonisten in die Taschen stopft durch Ausbeuterei und dann noch durch Werbung mitkassiert. Dann gibt es noch Sat.1, das immer noch Talk-Shows zeigt, eigenproduzierte Serien wie Niedrig und Kuhnt und sogar Sonntags Abends Serien zeigt. Unter der Woche deutsche Filme mit nem Spannungsbogen, der der Höhenkarte von Holland gleicht. Dann wäre da noch Kabeleins, die zeigen uralt-Serien, aber auch einige neue Sachen wie "Two and a half men". Braucht man aber auch nicht zwingend in HD. Lost hingegen wär fein ;) Zu guter letzt dann noch Pro7, der für mich noch interessanteste Privatkanal, welcher auch ab und an mal schöne Spielfilme bringt. Von VOX will ich hier mal *überhaupt nicht* reden... Da wundert man sich doch wohl nicht, dass HD+, auch dank der schönen Beschränkungen, von niemand gewollt wird...

Benutzeravatar
Grandpa
Kabelexperte
Beiträge: 203
Registriert: 29.10.2009, 20:24
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von Grandpa » 16.02.2010, 12:11

Leider ist das eine rein subjektive Meinung über die privaten Sender. Es gibt genug Leute in der breiten Masse, die sich sogar Barbara Salesch in HD anschauen würden wollen. Und da HD+ das erste Jahr offenbar kostenfrei ist, warum soll man das dann nicht mitnehmen? Ob nach diesem Jahr dann dafür gezahlt werden möchte, kann man später immer noch entscheiden. Die 600.000 sehe ich als gar nicht so unrealistisch.
Fragen wir doch lieber mal "Wieviele Haushalte haben SAT?" und "Wieviele davon haben mehr als einen Receiver?" und "Wieviel % der Haushalte sehen HDTV?". Dann kann man in etwa einschätzen, wieviele HD+-Karten bereits im Umlauf sind. :zwinker:
Wohnzimmer:
HTPC mit Terratec Cinergy C PCI HD CI
Toshiba 42X3030D 42" LCD-TV
Denon AVR-1709
Schlafzimmer:
Samsung LE-32B530 integr. DVB-C HD-Tuner (AlphaCrypt Classic kommt noch)
LG RH397H Festplattenrecorder

c0de
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 57
Registriert: 30.09.2009, 21:11
Wohnort: Königswinter

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von c0de » 16.02.2010, 12:27

Meinungen sind immer subjektiv ;)
Aber stimmt, die Rechnung ist durchaus interessant. Wieviele Haushalte haben SAT? Wieviele Haushalte davon haben einen DVB-S2-Receiver? Wieviele davon sind HD-Fähig (also samt HDMI)? Wieviele davon haben einen CI-Slot für die CAMs? Wieviele von den Receivern werden ein Update samt CAM bekommen? Wieviele von den Haushalten wollen nun nochmal extra bezahlen für 5 (!) Kanäle der Privaten in HD? Mit dem Wissen um die Beschränkungen? In Anbetracht der Fragen sehe ich die Zahl 600.000 als sehr unrealistisch an.
Interessant auch, dass auf der offiziellen Homepage von HD+ folgendes steht: "Neben den privaten Sendern sind bspw. Das Erste, ZDF, ARTE, Anixe HD und Servus TV in HD-Qualität zu empfangen." Das geht allerdings auch ohne HD+ und ohne Extra-Gebühren, soweit ich weiss...

Benutzeravatar
Grandpa
Kabelexperte
Beiträge: 203
Registriert: 29.10.2009, 20:24
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von Grandpa » 16.02.2010, 12:58

Klar. Soweit mir bekannt, dürfen für ÖR-Sender (egal ob HD oder SD) keine zusätzlichen Gebühren eingefordert werden. Denn schließlich zahlt man ja bereits GEZ.

Um nochmal auf die Rechnung zurückzukommen. Mein Bruder hat allein 3 SAT-Receiver (2 davon HD+). Der dritte wird auch bald ersetzt. Und ich denke, dass es einige gibt, die sich HDTV zulegen wollen. Unabhängig davon, ob der Programminhalt schrottig ist oder nicht. Man hat sich ja im letzten Jahrhundert auch nen Farbfernseher gekauft, als das Farbfernsehen erfunden wurde. Hat sich dadurch der Programminhalt geändert? Nein.

Für den Fall, dass ich wirklich mal was im TV schauen möchte (äußerst selten), dann habe ich den Anspruch dies in möglichst bester Qualität zu tun. Und wenn sich mir die Möglichkeit bietet, dann nutze ich sie.
Wohnzimmer:
HTPC mit Terratec Cinergy C PCI HD CI
Toshiba 42X3030D 42" LCD-TV
Denon AVR-1709
Schlafzimmer:
Samsung LE-32B530 integr. DVB-C HD-Tuner (AlphaCrypt Classic kommt noch)
LG RH397H Festplattenrecorder

kris26
Übergabepunkt
Beiträge: 360
Registriert: 26.01.2009, 12:58

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von kris26 » 16.02.2010, 12:58

Grandpa hat geschrieben:Leider ist das eine rein subjektive Meinung über die privaten Sender. Es gibt genug Leute in der breiten Masse, die sich sogar Barbara Salesch in HD anschauen würden wollen. Und da HD+ das erste Jahr offenbar kostenfrei ist, warum soll man das dann nicht mitnehmen? Ob nach diesem Jahr dann dafür gezahlt werden möchte, kann man später immer noch entscheiden. Die 600.000 sehe ich als gar nicht so unrealistisch.
Fragen wir doch lieber mal "Wieviele Haushalte haben SAT?" und "Wieviele davon haben mehr als einen Receiver?" und "Wieviel % der Haushalte sehen HDTV?". Dann kann man in etwa einschätzen, wieviele HD+-Karten bereits im Umlauf sind. :zwinker:
Der Witz an der ganzen Sache ist, das Barbara Salesch etc. überhaupt nicht in HD gesendet werden. Stattdessen hat man da schön fette Balken links und rechts, weil sowas im Original 4:3 gesendet wird. Nur die wenigsten Sachen erscheinen in nativem HD. Derzeit ein paar US Serien und das war es, mehr ist da nicht. Wenn jemand glaubt das RTL HD z.B. am Samstag Abend DSDS in nativem HD sendet, Fehlanzeige, leider nur hochgerechnet. Die Bildqualität ist nahezu 1:1 der von RTL SD. Aber ich glaube das wissen die wenigsten vor dem Kauf. Sie denken sich:" Oh, RTL HD. Toll das will ich haben weil ich dann alles in HD sehen kann." Die aktuelle HD Quote von RTL HD liegt bei ca. 6%, von vox HD noch weniger. Leute die sich diese HD Sender noch nicht angetan haben, wissen nicht, das sie absolut NICHTS verpassen! Außer einem HD Symbol oben in der Ecke ist fast alles das gleiche! Wer für sowas zahlen will, soll es ruhig tun :D

Zu deiner Frage, wieviele haben Sat, wieviele haben HD Receiver. Siehe link:

http://satundkabel.magnus.de/geraete/ar ... kauft.html

Seit Markteinführung gibt es nur ca. 730.000 HD-fähige Sat-Receiver in deutschen Haushalten. Alleine deswegen ist die Zahl von 600.000 HD+ Karten bzw. potentiellen Kunden absolut utopisch :D
Equipment:
TV: Panasonic TH42-PZ700
Player: Playstation 3
Receiver: Dreambox DM800SE
Empfang: TechniSat Multytenne (Astra 19.2°, Hotbird 13°, Astra 23.5°, Astra 28,2°, Eurobird 28.5°)

Benutzeravatar
Grandpa
Kabelexperte
Beiträge: 203
Registriert: 29.10.2009, 20:24
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von Grandpa » 16.02.2010, 13:06

Das mit Barbara war nur ein Scherz. Aber ich denke, du weißt das. :zwinker:

Wenn das offizielle Daten sind, dann will ich nichts gesagt haben. Ich hätte mit mehr gerechnet. Aber selbst wenn. Wie lange strahlen die Privaten in HD aus? Das kommt noch. :zwinker:
Wohnzimmer:
HTPC mit Terratec Cinergy C PCI HD CI
Toshiba 42X3030D 42" LCD-TV
Denon AVR-1709
Schlafzimmer:
Samsung LE-32B530 integr. DVB-C HD-Tuner (AlphaCrypt Classic kommt noch)
LG RH397H Festplattenrecorder

c0de
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 57
Registriert: 30.09.2009, 21:11
Wohnort: Königswinter

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von c0de » 16.02.2010, 13:07

Grandpa hat geschrieben:Um nochmal auf die Rechnung zurückzukommen. Mein Bruder hat allein 3 SAT-Receiver (2 davon HD+). Der dritte wird auch bald ersetzt. Und ich denke, dass es einige gibt, die sich HDTV zulegen wollen. Unabhängig davon, ob der Programminhalt schrottig ist oder nicht. Man hat sich ja im letzten Jahrhundert auch nen Farbfernseher gekauft, als das Farbfernsehen erfunden wurde. Hat sich dadurch der Programminhalt geändert? Nein.
Dein Bruder ist aber doch nicht repräsentativ? Und natürlich wird es mehr als 0 Kunden geben, keine Frage. Aber 600.000 werden es wohl nicht geben, das ist unwahrscheinlich. Eben aufgrund der Fragekette von oben. Man sollte evtl. auch überhaupt erstmal schauen, in wievielen Haushalten überhaupt HD-Fernseher stehen...
Für den Fall, dass ich wirklich mal was im TV schauen möchte (äußerst selten), dann habe ich den Anspruch dies in möglichst bester Qualität zu tun. Und wenn sich mir die Möglichkeit bietet, dann nutze ich sie.
Ja ist ja ok, wenn das dein Anspruch ist. Aber wird denn alles in HD auch aufgenommen? Oder wird einfach nur hochgerechnet? Gibt es darüber Aussagen?

c0de
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 57
Registriert: 30.09.2009, 21:11
Wohnort: Königswinter

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von c0de » 16.02.2010, 13:12

kris26 hat geschrieben:Der Witz an der ganzen Sache ist, das Barbara Salesch etc. überhaupt nicht in HD gesendet werden. Stattdessen hat man da schön fette Balken links und rechts, weil sowas im Original 4:3 gesendet wird. Nur die wenigsten Sachen erscheinen in nativem HD. Derzeit ein paar US Serien und das war es, mehr ist da nicht. Wenn jemand glaubt das RTL HD z.B. am Samstag Abend DSDS in nativem HD sendet, Fehlanzeige, leider nur hochgerechnet. Die Bildqualität ist nahezu 1:1 der von RTL SD. Aber ich glaube das wissen die wenigsten vor dem Kauf. Sie denken sich:" Oh, RTL HD. Toll das will ich haben weil ich dann alles in HD sehen kann." Die aktuelle HD Quote von RTL HD liegt bei ca. 6%, von vox HD noch weniger. Leute die sich diese HD Sender noch nicht angetan haben, wissen nicht, das sie absolut NICHTS verpassen! Außer einem HD Symbol oben in der Ecke ist fast alles das gleiche! Wer für sowas zahlen will, soll es ruhig tun :D
Genau *sowas* dachte ich mir - reine Verarsche. Erstmal Geld in die Kassen spülen, aber nicht in neues Equipment investieren. Da sind ÖR schon weiter. Damit wäre dies also nun auch mehr oder weniger amtlich
Zu deiner Frage, wieviele haben Sat, wieviele haben HD Receiver. Siehe link:

http://satundkabel.magnus.de/geraete/ar ... kauft.html

Seit Markteinführung gibt es nur ca. 730.000 HD-fähige Sat-Receiver in deutschen Haushalten. Alleine deswegen ist die Zahl von 600.000 HD+ Karten bzw. potentiellen Kunden absolut utopisch :D
Uff. Und nun: wieviele davon sind HD+-tauglich? Großartig... Naja, in einem anderen Faden hier im Forum munkelt man ja bereits über die Verbreitung über DVB-C ohne Zusatzkosten... Das wäre nur fair, dass man ohne Aufpreis nun auch HD von den Privaten sehen kann.

derjanni
Kabelneuling
Beiträge: 49
Registriert: 18.04.2009, 11:39

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von derjanni » 16.02.2010, 22:45

kris26 hat geschrieben: Der Witz an der ganzen Sache ist, das Barbara Salesch etc. überhaupt nicht in HD gesendet werden. Stattdessen hat man da schön fette Balken links und rechts, weil sowas im Original 4:3 gesendet wird. Nur die wenigsten Sachen erscheinen in nativem HD. Derzeit ein paar US Serien und das war es, mehr ist da nicht. Wenn jemand glaubt das RTL HD z.B. am Samstag Abend DSDS in nativem HD sendet, Fehlanzeige, leider nur hochgerechnet. Die Bildqualität ist nahezu 1:1 der von RTL SD. Aber ich glaube das wissen die wenigsten vor dem Kauf. Sie denken sich:" Oh, RTL HD. Toll das will ich haben weil ich dann alles in HD sehen kann." Die aktuelle HD Quote von RTL HD liegt bei ca. 6%, von vox HD noch weniger. Leute die sich diese HD Sender noch nicht angetan haben, wissen nicht, das sie absolut NICHTS verpassen! Außer einem HD Symbol oben in der Ecke ist fast alles das gleiche! Wer für sowas zahlen will, soll es ruhig tun
Danke für die Zahlen - Gerade das mit DSDS ist sehr aufmunternt, da kann ich meiner Freundin ja getrost sagen, dass sie da noch nichts verpasst, wenn der Unsinn noch nicht in HD ausgestrahlt wird. Das HD Logo könnte ich sonst übers System auch selber einblenden (Nutze Linux für TV).

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von starchild-2006 » 17.02.2010, 08:55

kris26 hat geschrieben:
Grandpa hat geschrieben:Leider ist das eine rein subjektive Meinung über die privaten Sender. Es gibt genug Leute in der breiten Masse, die sich sogar Barbara Salesch in HD anschauen würden wollen. Und da HD+ das erste Jahr offenbar kostenfrei ist, warum soll man das dann nicht mitnehmen? Ob nach diesem Jahr dann dafür gezahlt werden möchte, kann man später immer noch entscheiden. Die 600.000 sehe ich als gar nicht so unrealistisch.
Fragen wir doch lieber mal "Wieviele Haushalte haben SAT?" und "Wieviele davon haben mehr als einen Receiver?" und "Wieviel % der Haushalte sehen HDTV?". Dann kann man in etwa einschätzen, wieviele HD+-Karten bereits im Umlauf sind. :zwinker:
Der Witz an der ganzen Sache ist, das Barbara Salesch etc. überhaupt nicht in HD gesendet werden. Stattdessen hat man da schön fette Balken links und rechts, weil sowas im Original 4:3 gesendet wird. Nur die wenigsten Sachen erscheinen in nativem HD. Derzeit ein paar US Serien und das war es, mehr ist da nicht. Wenn jemand glaubt das RTL HD z.B. am Samstag Abend DSDS in nativem HD sendet, Fehlanzeige, leider nur hochgerechnet. Die Bildqualität ist nahezu 1:1 der von RTL SD. Aber ich glaube das wissen die wenigsten vor dem Kauf. Sie denken sich:" Oh, RTL HD. Toll das will ich haben weil ich dann alles in HD sehen kann." Die aktuelle HD Quote von RTL HD liegt bei ca. 6%, von vox HD noch weniger. Leute die sich diese HD Sender noch nicht angetan haben, wissen nicht, das sie absolut NICHTS verpassen! Außer einem HD Symbol oben in der Ecke ist fast alles das gleiche! Wer für sowas zahlen will, soll es ruhig tun :D

Zu deiner Frage, wieviele haben Sat, wieviele haben HD Receiver. Siehe link:

http://satundkabel.magnus.de/geraete/ar ... kauft.html

Seit Markteinführung gibt es nur ca. 730.000 HD-fähige Sat-Receiver in deutschen Haushalten. Alleine deswegen ist die Zahl von 600.000 HD+ Karten bzw. potentiellen Kunden absolut utopisch :D

@ Kris26


Dein Post ist leider sehr überholt: DEINE DATEN von den verkauften Receiver sind von einer Veröffentlichung 29.10.2009.

Seitdem hat sich aber gerade auf dem HD Markt einiges getan und die Umsatzzahlen der Privaten HD Receiver sind noch nicht einmal Ansatzweise berücksichtigt Da HD+ Receiver zu dem Zeitpunkt noch nicht verkauft wurden. Geschweige denn die in den TV´S eingebauten HD+ fähigen Receiver sind auch noch nicht einmal in deiner Zahl 726.000 HD Receiver wie gesagt Bericht 29.10.2009 berücksichtigt.

Geht man dann davon aus das die Zahlen bis max. September 2009 berücksichtigt wurden, dürfte sich diese Zahl gerade in den letzten 6 Monaten mehr als verdoppelt haben.

Also von daher ist die Zahl 600.000 nicht unrealistisch, denn wenn ich sehen wieviel Leute sich HD+ Receiver im Bekanntenkreis und bei MM und Saturn allein um Weihnachten und Jahreswende gekauft haben dürften die locker erreicht sein.

Gerade jetzt kommt HDTV erst richtig in Fahrt.

Die ÖR HD und vor allem die Privaten HD bescheren HDTV richtig Fahrtwind.

Von daher ist dein Post absolut veraltet und nutzlos in jeder Hinsicht auf die Verkaufszahlen von HD +

Außerdem hat RTL eine hohe Sendebeteiligung und 6% von 16,7 % Marktanteil dürften nicht gerade wenig sein.

Allein bei DSDS mit einem GESAMTMARKTANTEIL von fast 22% dürften bei 6% HD Anteil fast 500.000 erreicht sein.

c0de
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 57
Registriert: 30.09.2009, 21:11
Wohnort: Königswinter

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von c0de » 17.02.2010, 11:07

starchild-2006 hat geschrieben:


Dein Post ist leider sehr überholt: DEINE DATEN von den verkauften Receiver sind von einer Veröffentlichung 29.10.2009.
Hast du neue Zahlen?
Seitdem hat sich aber gerade auf dem HD Markt einiges getan und die Umsatzzahlen der Privaten HD Receiver sind noch nicht einmal Ansatzweise berücksichtigt Da HD+ Receiver zu dem Zeitpunkt noch nicht verkauft wurden. Geschweige denn die in den TV´S eingebauten HD+ fähigen Receiver sind auch noch nicht einmal in deiner Zahl 726.000 HD Receiver wie gesagt Bericht 29.10.2009 berücksichtigt.
Es gibt 1. relativ wenig verbaute DVB-S2-Receiver in Fernsehern, 2. kannst du mit konkreten Zahlen ebenso wenig aufwarten.
Geht man dann davon aus das die Zahlen bis max. September 2009 berücksichtigt wurden, dürfte sich diese Zahl gerade in den letzten 6 Monaten mehr als verdoppelt haben.
Woher nimmst du das denn? Ohne Belege ist das Quatsch.
Also von daher ist die Zahl 600.000 nicht unrealistisch, denn wenn ich sehen wieviel Leute sich HD+ Receiver im Bekanntenkreis und bei MM und Saturn allein um Weihnachten und Jahreswende gekauft haben dürften die locker erreicht sein.
Ja, deine Argumentation fusst aber schon auf Vermutung, von daher ist die Folgerung aus der Vermutung auch nur eine Vermutung. In meinem Bekanntenkreis hat sich *keiner* einen HD+-Receiver gekauft. Und nun? Eben, das ist nicht repräsentativ. Von daher ist noch rein garnichts locker erreicht.
Gerade jetzt kommt HDTV erst richtig in Fahrt.
Das ist allerdings wahr: ZDF und ARD HD sind großartig, bei nativem 720p, nicht upgescaled. Wie es bei SKY HD aussieht, weiss ich aber nicht. Bleibt natürlich noch die Privaten, welche ja offenbar nicht mal Eigenproduktionen in 720p anbieten.
Die ÖR HD und vor allem die Privaten HD bescheren HDTV richtig Fahrtwind.
Wieso "vor allem die Privaten"? Eher ÖR, weil diese frei über Sat und Kabel zu empfangen sind und das ohne Extrakosten.
Von daher ist dein Post absolut veraltet und nutzlos in jeder Hinsicht auf die Verkaufszahlen von HD +
Nanana, nutzlos ist ja wohl eine Unverschämtheit. Er hat wenigstens eine Quelle bemüht und nicht von ominösen Bekannten erzählt und obendrein Fakten zur HD-Ausstrahlung der Privaten genannt, welche seltenst richtige HD-Bilder zeigen. Das nenne ich alles andere als nutzlos.

kris26
Übergabepunkt
Beiträge: 360
Registriert: 26.01.2009, 12:58

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von kris26 » 17.02.2010, 11:11

@starchild-2006:
Sehr überholt? Die Daten sind gerade mal etwas mehr als 3 Monate alt. Glaubst du jetzt im ernst das innerhalb von drei Monaten hunderttausende von neuen Geräten dazu gekommen sind?? Seit Markteinführung von HD Receivern soll es 900.000 Stück in deutschen Haushalten geben. Diese 900.000 haben sich über die letzten 2-3 Jahre gesammelt. Und dann glaubst du allen ernstes das jetzt innerhalb von 2-3 Monaten gleich 600.000 Stück oder mehr nur wegen HD+ dazu gekommen sind?? Vielleicht solltest du mal die rosarote Brille abnehmen. Du weisst selber das diese Zahlen unrealistisch sind, auch wenn du es gerne hättest.

Das mit der HD Quote von RTL HD mit 6% hast du falsch verstanden. Ich wollte damit sagen das die nativen HD Inhalte dieses Senders bei ca. 6% liegen. Also nochmal für dich: RTL HD -> 6% HD, 94% SD. Glückwunsch an RTL :D

Gruß

P.S. Wenn du meinen Post als veraltet und nutzlos ansiehst ist es ok. Ich selber finde es noch viel nutzloser hier seit Jahren, Tag für Tag im Forum rumzuheulen wie sch... UM doch ist und was KabelBW doch für ein toller Laden ist. Wenigstens versuche ich die Sachen mit brauchbaren Quellenangaben anzugehen. Du aber legst hier seit Jahren jeden Tag die gleiche Platte auf nachdem dir schon im "hifi-forum" der Saft abgedreht wurde. Oder warst du nicht der starchild-2006 der dort GESPERRT wurde?? Scheinbar konnten die deine tägliche Leier dort auch nicht mehr ertragen. Also muss ich mir bestimmt nicht von so einem wie dir nachsagen lassen welche Posts nutzlos oder sinnlos sind...unglaublich. :wut:
Equipment:
TV: Panasonic TH42-PZ700
Player: Playstation 3
Receiver: Dreambox DM800SE
Empfang: TechniSat Multytenne (Astra 19.2°, Hotbird 13°, Astra 23.5°, Astra 28,2°, Eurobird 28.5°)

Benutzeravatar
Grandpa
Kabelexperte
Beiträge: 203
Registriert: 29.10.2009, 20:24
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von Grandpa » 17.02.2010, 11:32

OK. Bitte .keine Privatfede. Das bringt niemanden weiter..

Dennoch. 29.10.2009 ist relativ alt. Auch wenn es "nur" 3 Monate sind. Man sollte den Otto-Normalverbraucher und die Umgebungseinflüsse betrachten. Wann hat denn die Pro7Sat1-MediaGroup angefangen für ihr HDTV Werbung zu machen? Auch wenn ich keine Zahlen habe, so ist der durchschnittliche Umsatz an HD-Receivern seit diesem Zeitpunkt sicherlich gestiegen. Das heißt nicht zwingend, dass es jetzt mehr Haushalte sind, die per SAT sehen. Aber einige werden, weil sie sich durch Werbung blenden lassen, ihre SAT-Anlage umgerüstet haben. Und wenn ich mir nen HD-Receiver hole, dann natürlich auch gleich ne HD+ Karte. Macht ja sonst keinen Sinn.

Aber wie gesagt. Das ganze kann ich nicht mit Zahlen belegen. Das sagt mir nur mein Bauch. Aktuelle Zahlen lasse ich mir gerne vorlegen. :zwinker:
Wohnzimmer:
HTPC mit Terratec Cinergy C PCI HD CI
Toshiba 42X3030D 42" LCD-TV
Denon AVR-1709
Schlafzimmer:
Samsung LE-32B530 integr. DVB-C HD-Tuner (AlphaCrypt Classic kommt noch)
LG RH397H Festplattenrecorder

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von starchild-2006 » 17.02.2010, 12:50

Ok nutzlos war zu hart.

Aber dennoch total veraltet, weil erstens der Bericht auf den Du dich beziehst am 29.10.2009 veröffentlicht wurde und da die Zahlen wohl wenn überhaupt aktuell damals bis September 2009 genommen wurden.

Also sind die Daten mindestens 5 Monate wenn nicht sogar älter, da manche Berichte Daten nehmen die schon nicht so aktuell sind, also von Vormonaten etc, da ja die Zahlen nicht so aktuell wie die Verkäufe sein können.

Dann sind es warscheinlich schon 6 Monate und seit dem ist einiges an HDTV Sendern und Receivern hinzugekommen, das sind schon Welten und vor allem darf man das Weihnachtsgeschäft nicht vergessen und das erst ab da HD+ Receiver verkauft wurden, die auf jedenfall in den Zahlen unberücksichtigt sind.

Da MM und Saturn diese auch gut beworben haben und auch andere Läden diese beworben und verkauften, kann die Zahl schon gut hinkommen.

Denke das gerade in den letzten Monaten mit den neuen aktraktiven MassenHDTV-Sendern von Privaten HD und den Dauerbetrieb ÖR HD schon mehr Receiver verkauft wurden als die ganze Zeit vorher, wo nur hauptsächlich Sky HD zu hohen Kosten den HD Markt bestimmten.

Zumal ja HD+ die Kosten gut getarnt erst im nächsten Jahr anfallen.

Und viele zu Weinachten beim Kauf eines TV´s von den Verkäufern einen HD+ Receiver aufgeschwatz bekamen.

Gibt ja leider noch andere als Kabelkunden, die die Privaten HD via Sat jetzt schon sehen können.

Zudem werden jetzt auch ältere HDTV Receiver mit nur CI Schlot auch HD+ fähig gemacht und somit steigt die Zahl der Receiver die die Privaten HD Sender empfangen können schon gewaltig.

http://www.digitalfernsehen.de/news/news_883662.html

Also so wie die HDTV Sender gewachsen sind und man das Weihnachtsgeschäft mit all der Werbung nimmt, sind bestimmt schon so in der Richtung HD+ Receiver verkauft worden.

UNd Kris26 wollt dich nicht angreifen, mit dem nutzlos war nicht ok, hab die Tragkraft nicht so Bedeutung geschenkt.
Sorry
:smile:

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast