fundierte Aussage zu HD bei UM

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Robi007
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 29.07.2009, 20:51

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von Robi007 » 11.02.2010, 11:42

IPTV ist sicherlich machbar sonst hätte die Telekom wohl kaum Intresse. Wäre eine Alternative zu UM und es würde sicherlich unsere Situation verbessern. Das könnte UM viele Kunden kosten, oder sie verbessern ihr Angebot.

Robi

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von starchild-2006 » 11.02.2010, 12:11

Deswegen werden die das auch nicht einführen.

Zumindestens nicht Netzübergreifend, denn dann müßte UM ja wesentlich mehr HDTV bieten im Vergleich zu Kabel BW.

Denke alles bleibt beim Alten und jeder kocht sein eigenes Süppchen, und es gibt keine Konkurenz der Großen untereinander, da jeder sein eigenes Gebiet hat. :traurig:

Benutzeravatar
Grandpa
Kabelexperte
Beiträge: 203
Registriert: 29.10.2009, 20:24
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von Grandpa » 11.02.2010, 12:35

Es mag ja sein, dass IPTV machbar ist. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass auch nur einer der Kabelnetzbetreiber Interesse daran hätte. Es müsste nach wie vor zweigleisig gefahren werden, da es auf der einen Seite den normalen TV-Konsumenten gibt, der einfach sein Antennenkabel von der Antennenbuchse in den Fernseher stecken möchte und es funzt. Und dann auf der anderen Seite die, die etwas mehr Kabel für ein besseres Bild in Kauf nehmen würden. Das sind zwei verschiedene Welten, die dann bedient werden sollen. Das macht kein Kabelnetzbetreiber.

Es wird so weiter laufen, wie bisher.
Wohnzimmer:
HTPC mit Terratec Cinergy C PCI HD CI
Toshiba 42X3030D 42" LCD-TV
Denon AVR-1709
Schlafzimmer:
Samsung LE-32B530 integr. DVB-C HD-Tuner (AlphaCrypt Classic kommt noch)
LG RH397H Festplattenrecorder

Benutzeravatar
thorium
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1793
Registriert: 09.03.2008, 19:50

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von thorium » 12.02.2010, 07:32

Grandpa hat geschrieben:Es mag ja sein, dass IPTV machbar ist. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass auch nur einer der Kabelnetzbetreiber Interesse daran hätte. Es müsste nach wie vor zweigleisig gefahren werden, da es auf der einen Seite den normalen TV-Konsumenten gibt, der einfach sein Antennenkabel von der Antennenbuchse in den Fernseher stecken möchte und es funzt. Und dann auf der anderen Seite die, die etwas mehr Kabel für ein besseres Bild in Kauf nehmen würden. Das sind zwei verschiedene Welten, die dann bedient werden sollen. Das macht kein Kabelnetzbetreiber.

Es wird so weiter laufen, wie bisher.
Der Kunde auch nicht, ich habe neben UM auch IPTV via VDSL. Es bietet dem Anbieter vor allem einen Umfassenden Boxen- sowie Kopierschutz. Ob wir das so wollen ?
_______________________________________________________________
SKY ohne UM auf UM02 & Telekom IPTV @ Dreamboxen, Fritz 7490 VDSL50


Wann auch SKY Kabel-Kunden in den Genuss der neuen HD-Sender kommen werden, ist bisher noch nicht bekannt.

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von starchild-2006 » 12.02.2010, 13:21

Also bei Kabel BW und TC läuft die Anfrage wegen Arte HD schon bei UM mal wieder NICHTS und KDG schon drin. :gsicht:

http://www.digitalfernsehen.de/news/news_883102.html

petrix
Kabelneuling
Beiträge: 27
Registriert: 30.06.2008, 21:23

Unitymedia: Liberty plant HD und Video-on-Demand

Beitrag von petrix » 12.02.2010, 13:24


Es war ein Paukenschlag für die deutsche Telekommunikationsbranche: Im vergangenen November hatte der internationale Medienkonzern Liberty Global den zweitgrößten deutschen Kabelnetzbetreiber Unitymedia für 3,5 Millionen Euro gekauft. Branchenexperten spekulieren seitdem darüber, ob John Malone, der mächtige Medienunternehmer hinter Liberty, noch weitere Übernahmen in Deutschland plane. Unitymedia selbst ist nur in den beiden Bundesländern Nordrhein-Westfalen und Hessen aktiv. In einem Interview mit der Zeitung "Die Welt" äußerte sich Liberty-Vorstandschef Michael Fries zur Zukunft des in Köln ansässigen Kabelnetzbetreibers.



Fries: Malone will kein Imperium in Deutschland

Fries versucht die Furcht vor angeblichen Expansionsplänen seines Unternehmens zu nehmen. John Malone wolle kein Imperium aufbauen. Kabelnetzbetreiber und Fernsehsender könnten voneinander profitieren, der Markt sei auch groß genug für Telekom-Unternehmen. Das Verbreitungsgebiet von Unitymedia biete fast neun Millionen Haushalte, hier lägen zehn der 20 größten deutschen Städte. Liberty wolle "nichts anstreben, was derzeit nicht erreichbar ist". In anderen Ländern hätten die Kartellbehörden zwar inzwischen erkannt, dass die Kabelnetzbetreiber nur als Wettbewerber der Telekommunikationsunternehmen auftreten könnten, wenn sie entsprechend groß sind. In Deutschland sei die aktuelle Position des Bundeskartellamts zu einem Zusammenschluss der großen Kabelnetzbetreiber dagegen noch unklar.

Erst zehn Prozent der Kunden nutzen Breitbanddienste


Liberty Global-Chef Michael Fries. Bild: Liberty Global
Unitymedia sei jedoch nicht gekauft worden, um hierzulande dann "noch mehr zukaufen zu können". Die deutschen Behörden würden Liberty aktuell nicht ermuntern etwa ein Angebot für Kabel Deutschland, den zum Verkauf stehenden größten deutschen Kabelnetzbetreiber, abzugeben. Es gebe aber trotz des hohen Kaufpreises für Unitymedia "keinen Masterplan" für Deutschland. In Nordrhein-Westfalen und Hessen sieht Fries noch ausreichend "großes Wachstumspotenzial. Es könnten "noch wenigstens acht Millionen Haushalte" für Internet- und Telefondienste gewonnen werden. Derzeit würden die im modernisierten Kabelnetz möglichen Dienste nur von zehn Prozent der Unitymedia-Kunden genutzt. Unitymedia biete aber mit Internet von bis zu 120 Megabit pro Sekunde den Kunden einen "Porsche" im Vergleich zu den langsameren DSL-Anschlüssen. Wichtig für den Kabelnetzbetreiber sei zudem weniger die Gesamtzahl der Kunden, sondern die Anzahl der verkauften Produkte. Derzeit hätten die rund 4,5 Millionen Unitymedia-Kunden knapp sechs Millionen Produkte – TV, Internet und Telefonie – des Unternehmens gebucht. Deren Zahl soll in den nächsten Jahren auf zehn Millionen gesteigert werden. Der laut "Die Welt" in der Vergangenheit immer wieder bemängelte Kundenservice von Unitymedia werde von Liberty geprüft und bei Bedarf verbessert.

Einführung von HD-Angeboten und mehr Video-on-Demand

Eine Offensive auf die deutsche Fernsehlandschaft mit neuen Sendern aus dem Bestand von Liberty sei nicht geplant, da es schon genügend Programme in Deutschland gebe. Das Angebot von Unitymedia solle jedoch durch erweitertes Video on Demand und Einführung von HD aufgewertet werden. Fries gab zu, dass es in Deutschland beim Bezahlfernsehen "noch viel zu tun" gebe. Kunden würden nur für etwas zahlen, wenn ihnen das Angebot auch einen Mehrwert biete. Der Münchener Pay-TV Sender Sky sei trotz Fußball-Rechten und großer Film-Bibliothek zu teuer. "Und es ist eine Schande, wie schwer es für unsere Kunden ist, an diese Programme zu kommen", beklagte sich der Liberty-Chef. Es würden besondere Geräte benötigt und es müsse "immer gleich ein großes Paket" gekauft werden. Besser wäre "Premium für die Masse" und Nutzungsmöglichkeit über alle technischen Plattformen hinweg.

Zusätzliche Wachstumschancen sieht Liberty-Chef Fries unter anderem im Geschäft mit Unternehmenskunden, das von Unitymedia bislang kaum abgedeckt werde. Hier sei eine Zusammenarbeit mit anderen Kabelnetzbetreibern denkbar. Eine Gefahr durch die wachsende Bedeutung des mobilen Internets sieht Fries hingegen nicht. Breitband-Internet auf dem Handy ersetze nicht die Highspeed-Leitung mit 100 Mbit/s zu Hause. Außerdem gerieten die Mobilfunknetze an ihre Kapazitätsgrenzen, während die Breitbandleitungen noch über ausreichend Reserven nach oben verfügten.


Quelle http://www.onlinekosten.de/news/artikel ... -on-Demand

Benutzeravatar
jocker78
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 21.01.2010, 17:05

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von jocker78 » 12.02.2010, 14:37

Hallo Leute,
hatte grade wieder ein Telefonat mit UM, wie immer wurde mir dort auf unfreundlichster Art und Weise gesagt das die Aussage ihres Kollegen (HD ab Februar bei UM) nicht stimmt und sie nicht wüsste woher er diese Info hätte. als ich daraufhin sagte das ihr Kollege mich als angelogen hätte wurde sie gleich noch netter und sagte nur noch "wir haben keinerlei Termine wann HD kommen würde" erst wenn die Masse das Produkt haben will. He was???? die Masse, wer sind denn dann wir die ständig dort anrufen und fragen? jetzt habe ich die schnauzte voll und habe der Bild Zeitung mal das Problem geschildert. dies wollten nun noch ein paar Einzelheiten von mir und werden nun prüfen ob sie uns helfen können. Vieleicht sollten noch mehr der Bild zeitung schreiben um zu verdeutlichen wie viele dieses Problem haben.
bild-kaempft@bild.de
BildBild

Lümmel
Kabelneuling
Beiträge: 25
Registriert: 27.01.2010, 18:49

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von Lümmel » 12.02.2010, 16:05

Jo, find deine Idee gut. Leider muss man in Deutschland als Kunde solche Wege gehen um gehört zu werden :traurig: .
Ich bin gespannt was die Blöd aus dem Thema macht, falls es wirklich bis in die Zeitung schafft. :pcfreak:
Naja, ich habe persönlich meine Konsequenzen gezogen und lasse alle meine Abos bei UM auslaufen.
Behalte nur mein 3Play, in Sachen Internet und Telefonie bin ich mit UMme voll zufrieden :winken: .

Porky1
Kabelexperte
Beiträge: 211
Registriert: 04.04.2008, 17:38

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von Porky1 » 12.02.2010, 19:07

Habe heute ma eine mail bekommen von UM wegen HD.

im Unitymedia-Kabelnetz werden die Sender "Das Erste HD" und "ZDF HD" eingespeist,
diese befinden sich zurzeit im Probebetrieb. Die Regelausstrahlung der Sender beginnt mit
den Olympischen Winterspielen 2010 (10. bis 26. Februar). Unitymedia-Kunden in NRW und
Hessen können das "Das Erste HD" und "ZDF HD" unverschlüsselt empfangen.
Darüber hinaus finden Sie "Sky Sports HD" bei Unitymedia im Kabel.
Wir sind offen für die Einspeisung von HD-Angeboten und stehen allen relevanten Sendern
aufgeschlossen gegenüber. Da es jedoch nur in wenigen Fällen bereits Vereinbarungen
gibt, müssen im Hinblick auf weitere Inhalte noch Gespräche geführt werden. Wir gehen
davon aus, dass das HDTV-Angebot von Unitymedia im Jahr 2010 deutlich steigen wird.
Leider können wir Ihnen noch keine konkreten Sender nennen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Unitymedia Team

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von HariBo » 12.02.2010, 20:03


Desperados-1984
Übergabepunkt
Beiträge: 415
Registriert: 06.07.2008, 17:51

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von Desperados-1984 » 12.02.2010, 21:22

Sky hat mir auf eine Email geschrieben, dass sie UM wegen HDTV ein Angebot gemacht hätten welches sich an den Preisen der Mitbewerber orientieren würde. UM hätte gesprächsbereitschaft signalisiert! Aber abgeschlossen ist da wohl noch nichts! Geht wohl wieder ums leibe Geld! Ob UM wohl höhere Preise verlangt als es KabelDeutschland und KabelBW tun? Würd mich ja nicht wundern, sonst hätte auch UM längst Sky HD komplett im Netz!

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1200
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von GoaSkin » 13.02.2010, 18:30

UM hat an sich garnichts davon, SKY zu guten Konditionen einzuspeisen. UM möchte seine eigenen PayTV-Pakete vermarkten und dieses Kundenpotential nicht an einem Mitbewerber wie SKY verschenken. Darum hat man auch keinen Grund, mit SKY herumzukuscheln.

Klar gibt es Nachholbedarf, was HD-Sender betrifft, aber da muß sich Unity Media drum kümmern, mehr HD-Sender einzuspeisen und eigenständig zu vermarkten. Dieses Feld SKY zu überlassen wäre einfach nur dumm.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

lift_off
Kabelexperte
Beiträge: 112
Registriert: 14.12.2007, 14:06

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von lift_off » 13.02.2010, 20:01

UM hat an sich garnichts davon, SKY zu guten Konditionen einzuspeisen. UM möchte seine eigenen PayTV-Pakete vermarkten und dieses Kundenpotential nicht an einem Mitbewerber wie SKY verschenken. Darum hat man auch keinen Grund, mit SKY herumzukuscheln.
Ohne Bundesliga und Rechte an halbwegs aktuellen Blockbustern werden die genau einmal Nix vermarkten.

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von starchild-2006 » 15.02.2010, 10:52

Genauso wirds sein.

Die Leute in Deutschland sind nicht an Pay TV interessiert.

Und erst recht nicht an irgendein UM eigenes Pay TV Paket.

Da kann man eher sich für das Geld eine Blu-ray ausleihen und MPS zwichen 15 -49mps ansehen und nicht zwichen 8-12 mps und auch in top Qualität.
Der Markt ist nicht bereit für Pay TV erst recht wo immer mehr gute Jobs in Deutschland abgebaut und durch Zeitarbeit und Billiglöhne ersetzt werden.

Wer will sich da noch langfristige Pay TV Pakete ans Bein stellen wo man die Sender ein paar Tage sieht und nacher doch sich alles wiederholt oder Sender einfach rausgenommen werden die einen interessieren.

Also Pay TV wird auch in HDTV ein Nischenprodukt bleiben.

Desperados-1984
Übergabepunkt
Beiträge: 415
Registriert: 06.07.2008, 17:51

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von Desperados-1984 » 15.02.2010, 15:27

GoaSkin hat geschrieben:UM hat an sich garnichts davon, SKY zu guten Konditionen einzuspeisen. UM möchte seine eigenen PayTV-Pakete vermarkten und dieses Kundenpotential nicht an einem Mitbewerber wie SKY verschenken. Darum hat man auch keinen Grund, mit SKY herumzukuscheln.

Klar gibt es Nachholbedarf, was HD-Sender betrifft, aber da muß sich Unity Media drum kümmern, mehr HD-Sender einzuspeisen und eigenständig zu vermarkten. Dieses Feld SKY zu überlassen wäre einfach nur dumm.
nur dumm wenn dann die Kunden zu SAT wechseln weil sie es dort ersten billiger haben und außerdem mehr HD Sender inkl. der Sky Sender haben!
Das ist halt der Grat auf dem UM wandert!

kris26
Übergabepunkt
Beiträge: 360
Registriert: 26.01.2009, 12:58

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von kris26 » 15.02.2010, 16:13

Desperados-1984 hat geschrieben:
GoaSkin hat geschrieben:UM hat an sich garnichts davon, SKY zu guten Konditionen einzuspeisen. UM möchte seine eigenen PayTV-Pakete vermarkten und dieses Kundenpotential nicht an einem Mitbewerber wie SKY verschenken. Darum hat man auch keinen Grund, mit SKY herumzukuscheln.

Klar gibt es Nachholbedarf, was HD-Sender betrifft, aber da muß sich Unity Media drum kümmern, mehr HD-Sender einzuspeisen und eigenständig zu vermarkten. Dieses Feld SKY zu überlassen wäre einfach nur dumm.
nur dumm wenn dann die Kunden zu SAT wechseln weil sie es dort ersten billiger haben und außerdem mehr HD Sender inkl. der Sky Sender haben!
Das ist halt der Grat auf dem UM wandert!
Wenn es so einfach wäre auf Sat umzusteigen, dann hätten es hier die meisten wohl schon getan. Nur ein kleiner Prozentteil der Leute kann auf Sat umsteigen und das weiss UM. Und die meisten von denen die wechseln können, sind trotzdem noch irgendwie Zwangsverkabelt. Im schlimmsten Fall verliert UM also ne handvoll Kunden und mehr nicht. Ich selber hatte das Glück auf Sat wechseln zu können und habe also nichmal ein Kabel in der Fernsehbuchse an der Wand. Trotzdem zahle ich über die Nebenkosten Monat für Monat an UM. Und das ist leider bei fast allen so.
Deswegen wandert UM nicht wirklich auf einem schmalen Grat, da nicht wirklich viel passieren kann. Bist du etwa schon gewechselt?? :zwinker:
Equipment:
TV: Panasonic TH42-PZ700
Player: Playstation 3
Receiver: Dreambox DM800SE
Empfang: TechniSat Multytenne (Astra 19.2°, Hotbird 13°, Astra 23.5°, Astra 28,2°, Eurobird 28.5°)

lift_off
Kabelexperte
Beiträge: 112
Registriert: 14.12.2007, 14:06

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von lift_off » 15.02.2010, 19:10

Deswegen wandert UM nicht wirklich auf einem schmalen Grat, da nicht wirklich viel passieren kann.
Naja, an Deinen Vermieter bezahlst Du ja 'nur' die Grundgebühren für Deinen Kabelanschluss. Keine Ahnung, wie UM kalkuliert, aber allein damit wird es sich mittlerweile nicht mehr gut wirtschaften lassen. Richtig wehtun dürfte es allerdings erst, wenn die Internetkunden abhauen. Kann mir vorstellen, dass da in den letzten Jahren viel investiert wurde. Gerade vor ein paar Monaten wurde der Taunus 'angeschlossen'. Das hat von der ersten Ankündigung an Jahre gedauert.

Benutzeravatar
Grandpa
Kabelexperte
Beiträge: 203
Registriert: 29.10.2009, 20:24
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von Grandpa » 15.02.2010, 19:22

lift_off hat geschrieben:Naja, an Deinen Vermieter bezahlst Du ja 'nur' die Grundgebühren für Deinen Kabelanschluss. Keine Ahnung, wie UM kalkuliert, aber allein damit wird es sich mittlerweile nicht mehr gut wirtschaften lassen. Richtig wehtun dürfte es allerdings erst, wenn die Internetkunden abhauen.
Nix für ungut. Aber vor 6 Jahren habe ich an meinen Vermieter 11€ für den Kabelanschluss bezahlt. Da sind die 3,90€ für das digitale Fernsehen ein Fliegendreck dagegen. Das meiste nimmt UM mit seinen Internet- und Telefon-Paketen ein. Aber selbst wenn ich zu SAT wechseln könnte und auch würde, würde ich wegen I-Net + Tel bei UM bleiben. UM ist was das angeht sehr günstig und außerdem garantieren sie mir eine 20.000-er Download-Leitung, was kein anderer Provider kann. Arcor (jetzt Vodafone) wollte runterstufen auf 6.000 und T-Home sagte auch nur max 16.000. Es gibt also keinen Grund, warum ich Internet-technisch wechseln sollte.

UM wird also weiterhin gut verdienen. Es sei denn, alle würden UM strikt boykottieren und zu anderen Providern wechseln, auch wenn es teurer ist. Dann könnte man UM schaden.
Wohnzimmer:
HTPC mit Terratec Cinergy C PCI HD CI
Toshiba 42X3030D 42" LCD-TV
Denon AVR-1709
Schlafzimmer:
Samsung LE-32B530 integr. DVB-C HD-Tuner (AlphaCrypt Classic kommt noch)
LG RH397H Festplattenrecorder

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von starchild-2006 » 16.02.2010, 08:23

Soviel dazu es gibt keine Massen HDTV Sender für UNITYMEDIA

600.000 Smartkarten für die Privaten HDTV SENDER.

Mehr als Sky Kunden in all den Jahren und das in kürzester Zeit.

Wann kommen wir UNITYMEDIA Kunden endlich in den Genuß von den Privaten HD, insbesondere Pro Sieben HD???? :motz:

http://www.digitalfernsehen.de/news/news_883802.html

jenne1710
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 683
Registriert: 27.04.2009, 12:05

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von jenne1710 » 16.02.2010, 09:39

Was soll der Geschäftsführer der HD Plus GmbH (!!!) auch sonst sagen? "Nee, sorry, unser Produkt ist total [zensiert] aufgenommen worden und das wussten wir bereits vorher?"

kris26
Übergabepunkt
Beiträge: 360
Registriert: 26.01.2009, 12:58

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von kris26 » 16.02.2010, 10:14

starchild-2006 hat geschrieben:Soviel dazu es gibt keine Massen HDTV Sender für UNITYMEDIA

600.000 Smartkarten für die Privaten HDTV SENDER.

Mehr als Sky Kunden in all den Jahren und das in kürzester Zeit.

Wann kommen wir UNITYMEDIA Kunden endlich in den Genuß von den Privaten HD, insbesondere Pro Sieben HD???? :motz:

http://www.digitalfernsehen.de/news/news_883802.html
Du musst mal ein bisschen gründlicher lesen!!! Da steht nur das 600.000 Karten von den Herstellern geordert wurden!!!
Das bedeutet nicht, das es momentan 600.000 HD+ Kunden gibt. Das ist ein weltengroßer Unterschied :zwinker: . Das so viele Leute HD+ nutzen würden, ist nahezu unmöglich.
Equipment:
TV: Panasonic TH42-PZ700
Player: Playstation 3
Receiver: Dreambox DM800SE
Empfang: TechniSat Multytenne (Astra 19.2°, Hotbird 13°, Astra 23.5°, Astra 28,2°, Eurobird 28.5°)

c0de
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 57
Registriert: 30.09.2009, 21:11
Wohnort: Königswinter

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von c0de » 16.02.2010, 11:18

kris26 hat geschrieben:. Das so viele Leute HD+ nutzen würden, ist nahezu unmöglich.
Genau so ist das. Wer will denn *extra* für die Privaten bezahlen? Und obendrein nicht mal wenig! Die Privaten überbieten sich doch mit absolutem Mist, was Inhalte angeht. Allen voran RTL, der neue Promisender, der zwischen Promiberichten (egal, ob nun Exklusiv oder Explosiv oder gar Formel1-Berichterstattungen...) "Eigenproduktionen" wie "Mitten im Leben", "Verdachtsfälle" und "Familien im Brennpunkt" zeigt, mit nahezu Null Kosten dank Laiendarstellern, angereichert durch Bohlenproduktionen, wo sich RTL auch noch mal schön Geld durch Knebelverträge der Protagonisten in die Taschen stopft durch Ausbeuterei und dann noch durch Werbung mitkassiert. Dann gibt es noch Sat.1, das immer noch Talk-Shows zeigt, eigenproduzierte Serien wie Niedrig und Kuhnt und sogar Sonntags Abends Serien zeigt. Unter der Woche deutsche Filme mit nem Spannungsbogen, der der Höhenkarte von Holland gleicht. Dann wäre da noch Kabeleins, die zeigen uralt-Serien, aber auch einige neue Sachen wie "Two and a half men". Braucht man aber auch nicht zwingend in HD. Lost hingegen wär fein ;) Zu guter letzt dann noch Pro7, der für mich noch interessanteste Privatkanal, welcher auch ab und an mal schöne Spielfilme bringt. Von VOX will ich hier mal *überhaupt nicht* reden... Da wundert man sich doch wohl nicht, dass HD+, auch dank der schönen Beschränkungen, von niemand gewollt wird...

Benutzeravatar
Grandpa
Kabelexperte
Beiträge: 203
Registriert: 29.10.2009, 20:24
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von Grandpa » 16.02.2010, 12:11

Leider ist das eine rein subjektive Meinung über die privaten Sender. Es gibt genug Leute in der breiten Masse, die sich sogar Barbara Salesch in HD anschauen würden wollen. Und da HD+ das erste Jahr offenbar kostenfrei ist, warum soll man das dann nicht mitnehmen? Ob nach diesem Jahr dann dafür gezahlt werden möchte, kann man später immer noch entscheiden. Die 600.000 sehe ich als gar nicht so unrealistisch.
Fragen wir doch lieber mal "Wieviele Haushalte haben SAT?" und "Wieviele davon haben mehr als einen Receiver?" und "Wieviel % der Haushalte sehen HDTV?". Dann kann man in etwa einschätzen, wieviele HD+-Karten bereits im Umlauf sind. :zwinker:
Wohnzimmer:
HTPC mit Terratec Cinergy C PCI HD CI
Toshiba 42X3030D 42" LCD-TV
Denon AVR-1709
Schlafzimmer:
Samsung LE-32B530 integr. DVB-C HD-Tuner (AlphaCrypt Classic kommt noch)
LG RH397H Festplattenrecorder

c0de
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 57
Registriert: 30.09.2009, 21:11
Wohnort: Königswinter

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von c0de » 16.02.2010, 12:27

Meinungen sind immer subjektiv ;)
Aber stimmt, die Rechnung ist durchaus interessant. Wieviele Haushalte haben SAT? Wieviele Haushalte davon haben einen DVB-S2-Receiver? Wieviele davon sind HD-Fähig (also samt HDMI)? Wieviele davon haben einen CI-Slot für die CAMs? Wieviele von den Receivern werden ein Update samt CAM bekommen? Wieviele von den Haushalten wollen nun nochmal extra bezahlen für 5 (!) Kanäle der Privaten in HD? Mit dem Wissen um die Beschränkungen? In Anbetracht der Fragen sehe ich die Zahl 600.000 als sehr unrealistisch an.
Interessant auch, dass auf der offiziellen Homepage von HD+ folgendes steht: "Neben den privaten Sendern sind bspw. Das Erste, ZDF, ARTE, Anixe HD und Servus TV in HD-Qualität zu empfangen." Das geht allerdings auch ohne HD+ und ohne Extra-Gebühren, soweit ich weiss...

Benutzeravatar
Grandpa
Kabelexperte
Beiträge: 203
Registriert: 29.10.2009, 20:24
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitrag von Grandpa » 16.02.2010, 12:58

Klar. Soweit mir bekannt, dürfen für ÖR-Sender (egal ob HD oder SD) keine zusätzlichen Gebühren eingefordert werden. Denn schließlich zahlt man ja bereits GEZ.

Um nochmal auf die Rechnung zurückzukommen. Mein Bruder hat allein 3 SAT-Receiver (2 davon HD+). Der dritte wird auch bald ersetzt. Und ich denke, dass es einige gibt, die sich HDTV zulegen wollen. Unabhängig davon, ob der Programminhalt schrottig ist oder nicht. Man hat sich ja im letzten Jahrhundert auch nen Farbfernseher gekauft, als das Farbfernsehen erfunden wurde. Hat sich dadurch der Programminhalt geändert? Nein.

Für den Fall, dass ich wirklich mal was im TV schauen möchte (äußerst selten), dann habe ich den Anspruch dies in möglichst bester Qualität zu tun. Und wenn sich mir die Möglichkeit bietet, dann nutze ich sie.
Wohnzimmer:
HTPC mit Terratec Cinergy C PCI HD CI
Toshiba 42X3030D 42" LCD-TV
Denon AVR-1709
Schlafzimmer:
Samsung LE-32B530 integr. DVB-C HD-Tuner (AlphaCrypt Classic kommt noch)
LG RH397H Festplattenrecorder

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste