Diskussion zu:Übersicht HDTV-Receiver zum Einsatz im Netz von UM

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
MustBeUnique
Kabelexperte
Beiträge: 139
Registriert: 17.07.2007, 22:57
Wohnort: Aachen

Re: Diskussion zu:Übersicht HDTV-Receiver zum Einsatz im Netz vo

Beitrag von MustBeUnique » 20.07.2009, 01:04

Matrix110 hat geschrieben:UM Receiver müssen bei einer Umstellung nicht ausnahmslos ausgetauscht werden, insbesondere wenn nur eine neuere Version von Nagravision verwendet wird, die aus lizenzrechtlichen Gründen durch offiziell im Handel befindliche CAMs nicht entschlüsselt werden darf(siehe KDG), ein Software Update genügt hier. Ob die Receiver in der Lage sind auf eine NDS Version geupdated zu werden mag ich jedoch nicht zu beurteilen.
Es ging nicht um Nagravision oder NDS, es ging um CI+. Und keiner der bisher ausgegebenen Receiver kann bisher was mit CI+ anfangen und müsste daher getauscht werden.

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Diskussion zu:Übersicht HDTV-Receiver zum Einsatz im Netz vo

Beitrag von mischobo » 20.07.2009, 01:16

starchild-2006 hat geschrieben:Wartets ab vielleicht wird Unitymedia bald seine Pakete neu strukturieren und alle Privaten HD und SD Varianten in einen Paket anbieten mit zusätzlichen Kosten und CI + und nur noch so zu empfangen sein und die anderen Sender kannst du dann mit deinen ollen Samsung und Technoschrott weiter sehen, so oder so ähnlich wirds kommen, CI + oder eine andere Verschlüsselung kommt spätestens 2010 oder sogar nach der IFA, wartets ab, alles spricht für CI +.

Lest mal diverse Fachzeitschriften und wie RTL und Sat und Vox HD etc Ihr Programm verschlüsseln wollen.
... RTL HD und Vox HD werden via Sat über die HD+ Plattform verbreitet. Die Programme werden in Nagra verschlüsselt. Die erforderliche Smartcard liegt dem proprietären HD+ Receiver bei. Alterantiv wird es optional für entsprechend ausgerüstete iDTV eine CI+ Lösung geben.
Beispielsweise Kabel BW wird ab Herbst eine optionale CI+ Lösung anbieten. Ob RTL HD und Vox HD zeitnah bei Kabel BW eingespeist werden, halte ich eher für unwahrscheinlich.

BTW: bei den RTL Pay-TV-Programmen wurde sich RTL nur mit einem einzigen Kabelanbieter einig ;)

DiCi
Kabelneuling
Beiträge: 44
Registriert: 19.09.2008, 17:15

Re: Diskussion zu:Übersicht HDTV-Receiver zum Einsatz im Netz vo

Beitrag von DiCi » 20.07.2009, 18:17

mischobo hat geschrieben: BTW: bei den RTL Pay-TV-Programmen wurde sich RTL nur mit einem einzigen Kabelanbieter einig ;)
wer mag das wohl sein :zwinker: :D
Unitymedia: 1play 16.000 / Digital TV Basic + Plus (das gute alte Paket mit Animax!!!)
Sky: Sky Welt (+Extra) + Sky Film + Sky Bundesliga + HD Paket (SAT)
Receiver: Samsung DCB-P850G (ohne Vertrag), DCB-B360G (tividi), Sky HD1 SAT (aus Prepaid), Dreambox 800 HD, Dreambox 500 HD
TV: Sharp Aquos LC-40LE705E, Samsung LE32S71B

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Diskussion zu:Übersicht HDTV-Receiver zum Einsatz im Netz vo

Beitrag von Matrix110 » 21.07.2009, 04:47

Von UM herausgegebene Receiver brauchen kein CI+ also ist dein Punkt immernoch hinfällig :P Oder hat dein UM Receiver nen CI Slot?

CI+ soll CI ersetzen bei nicht zertifizierten Receivern und TVs, da man CI+ weitaus mehr steuern kann und die Inhaltsanbieter viel mehr Kontrolle besitzen.
Bei den zertifizierten Receivern ist diese Steuerung jedoch nicht nötig, da man dort solche "Probleme", die durch CI+ gelöst werden sollen, garnicht besitzt...

Benutzeravatar
ralfk
Übergabepunkt
Beiträge: 282
Registriert: 14.04.2006, 14:40
Wohnort: Mettmann

Re: Diskussion zu:Übersicht HDTV-Receiver zum Einsatz im Netz vo

Beitrag von ralfk » 21.07.2009, 11:51

Derzeit gibt es einige Diskussionen um die Einführung von CI+. Was da auf den mündigen Zuschauer zukommt, sollten wir versuchen zu verhindern. Also, liebe Unitymedia, denkt an die Kunden und verschont uns mit diesem CI+ Unheil.

Siehe:
http://www.vz-nrw.de/UNIQ12480706850370 ... 7191A.html
http://hardware.magnus.de/artikel/digit ... r-aus.html
http://www.kruedewagen.de/blog/2009/07/ ... warnungen/
Internet: 3play 50M/2.5M, Modem EPC3208
Betriebssystem: Linux, Router: FRITZ!Box 7390 oder Draytek Vigor2130
TV: Digital TV Basic, Humax iCord Cable mit Alphacrypt Classic FW 3.23 und I12, Toshiba 40TL933G mit UM02 und HD Option

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: Diskussion zu:Übersicht HDTV-Receiver zum Einsatz im Netz vo

Beitrag von starchild-2006 » 21.07.2009, 13:21

Ach ja von wegen meiner Paranoya wegen CI +



http://news.digital-tested.de/news/news ... 04123.html



http://www.digitalfernsehen.de/news/news_804204.html



http://www.digitalfernsehen.de/news/news_805375.html



http://www.digitalfernsehen.de/news/news_803987.html



Wenn man den ersten Beitrag bis zu Ende liest wird auch der dritte Kabelanbieter Unitymedia sich nicht von CI + abhalten und diesen zusätzlich für die besonderen Pay TV Angebote nutzen werden.



Soviel also zu den HDTV PVR/Receivern die man jetzt schon gekauft hat.



Die werden doch wie ich mehrfach angeprangert habe dann für die HDTV Sender und Pay TV Sender nicht mehr zu nutzen sein und Elektromüll.

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Diskussion zu:Übersicht HDTV-Receiver zum Einsatz im Netz vo

Beitrag von mischobo » 22.07.2009, 01:16

... das Einzige was die verlinkten Artikel belegen, ist deine CI+ Paranoia.
Bislang haben nur Kabel Deutschland, Kabel BW und nun auch Astras HD+ CI+ angekündigt.
Von allen anderen Plattformbetreibern ist bislang nichts bekannt.

Telecolumbus, nach Kabel Deutschland der erste Kabelnetzbetreiber, der sich zu CI+ bekannt hatte, hat gemerkt, dass CI+ mit zusätzlichen Kosten verbunden ist, die man bei Telecolumbus nicht bereit zu tragen ist.
Bei Telecolumbus ist ein Einsatz von CI+ denkbar, wenn die die Kosten übernehmen, die am meisten von CI+ profitieren, nämlich von der Unterhaltungselektronik-Branche. CI+ wurde von der Unterhaltungselektronik-Branche, allen voran Sony, Samsung, Panasonic und Philips, initiert, um mehr Geräte zu verkaufen und damit mehr Umsatz machen zu können.

Sky hat bzgl. CI+ auch schon abgewunken, weil die Kosten dafür zu hoch sind.
Bei Unitymedia ist CI+ auch kein Thema, eben auch weil zu teuer.
Der Einsatz von proprietären Receiver ist und bleibt für die Plattformbetreiber die kostengünstigeste Lösung.

Benutzeravatar
ralfk
Übergabepunkt
Beiträge: 282
Registriert: 14.04.2006, 14:40
Wohnort: Mettmann

Re: Diskussion zu:Übersicht HDTV-Receiver zum Einsatz im Netz vo

Beitrag von ralfk » 22.07.2009, 07:27

mischobo hat geschrieben: Sky hat bzgl. CI+ auch schon abgewunken, weil die Kosten dafür zu hoch sind.
Bei Unitymedia ist CI+ auch kein Thema, eben auch weil zu teuer.
Der Einsatz von proprietären Receiver ist und bleibt für die Plattformbetreiber die kostengünstigeste Lösung.
Hört sich erstmal befriedigend an, obwohl mir proprietäre Techniken normalerweise ein Graus sind. Nur hoffe ich, dass für Unitymedia nicht nur die Kosten ein Argument für oder gegen den Einsatz neuer Technologien wie CI+ sind, sondern auch deren Folgen für die Branche und vor allem die Kunden. Für eine vernünftige Lösung bin ich gerne bereit, einen Obolus zu entrichten. Sie darf mich nur nicht entmündigen.
Internet: 3play 50M/2.5M, Modem EPC3208
Betriebssystem: Linux, Router: FRITZ!Box 7390 oder Draytek Vigor2130
TV: Digital TV Basic, Humax iCord Cable mit Alphacrypt Classic FW 3.23 und I12, Toshiba 40TL933G mit UM02 und HD Option

Nagus47
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 07.08.2007, 22:48

Re: Diskussion zu:Übersicht HDTV-Receiver zum Einsatz im Netz vo

Beitrag von Nagus47 » 22.07.2009, 20:11

Letztendlich haben wir doch alle das Heft in der Hand.
Ich hab zwar Sat und bin deshalb hier etwas fehl am Platze aber die CI+ Problematik betrifft mich im Falle RTL HD, VOX HD, etc. auch.
Lasst sie doch alle machen. Es wird im Moment versucht auf irgendeine Weise mehr Umsatz zu generieren ohne Neukunden gewinnen zu müssen. :smile: Dies versucht UM aber auch ASTRA, die Sender etc.
Die Frage ist ob der Verbraucher dies bereit ist zu bezahlen.
Ich denke das ich ein überdurchschnittlicher Fehrnsehnutzer bin. Dennoch juckts mir noch nicht mal im Finger wenn ich von dem neuen ASTRA HD+ Paket höre.
Ich werde mir sicher nicht einen neuen Reciever kaufen nur um Pro7 und co. in HD sehen zu können. Da reichen mir die ÖR und Sky (sorry Salz in die Wunde) völlig aus. Selbst eine jährliche Servicegebühr wie sie angedacht ist wird mir nur schwer zu vermitteln sein.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Kunden da Schlange vor der Tür stehen.

Man hat als Verbraucher mehr Macht als man sich vorstellt. Da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Valmir
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 22.07.2009, 22:27

Re: Diskussion zu:Übersicht HDTV-Receiver zum Einsatz im Netz vo

Beitrag von Valmir » 22.07.2009, 22:32

Hi! Ich bin neu hier, und habe deswegen noch nicht so viel Ahnung von der Materie. Ich plane die Anschaffung des "Philips DCR 5000 HDTV" weil ich mit dem Sd-Bild auf meinem LG 32LG300 alles andere als zufrieden bin. Kann mir jemand sagen, was die Vorteile und Nachteile des Philips-Receivers sind? Wäre sehr nett. Danke :smile:

DaJoker
Kabelneuling
Beiträge: 24
Registriert: 12.07.2006, 19:57
Wohnort: Tief im Westen

Re: Diskussion zu:Übersicht HDTV-Receiver zum Einsatz im Netz vo

Beitrag von DaJoker » 15.08.2009, 14:42

Hallo HDTV Freunde,

ich wiederbelebe diesen Thread hier mal da im Moment ARD HD und ZDF HD uns die Leithathletik WM in 720p HD zeigen
und einige hier gerne wissen würden welche HDTV-Receiver ihr im Einsatz habt.

Welche Erfahrungen gibt es was Bild- und Ton-Stabilität im Showcase angeht.
Bitte schreibt mal bissel eure Erfahrung.

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Diskussion zu:Übersicht HDTV-Receiver zum Einsatz im Netz vo

Beitrag von Grothesk » 15.08.2009, 14:51

Interner Tuner in einem Samsung LE37B579: Bombiges Bild.

Zafferano
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 87
Registriert: 08.09.2007, 14:31
Wohnort: am Kamener Kreuz rechts ab

Re: Diskussion zu:Übersicht HDTV-Receiver zum Einsatz im Netz vo

Beitrag von Zafferano » 15.08.2009, 15:38

TT-select C854 HDTV an Philips 42PFL9703: "Das Erste/ZDF/SkySport"-HD alles sehr sauber.

Allerdings taugt die Kiste bei SD-Programmen an meinem FullHD-LCD nur bedingt. Der interne Upscaler des TT ist so mies, dass bei Ausgabe 1080i extrem kräftige Farben (z.B: orangefarbenes ZDF oder rotes VOX Logo) flackernd dargestellt werden. Bei 720p flackert nix, jedoch ruckelt dann das Bild spürbar. TT schiebt es auf Philips und vice versa. Am Philips liegt es m.E. nicht, da BlueRay/DVD traumhaft funktioniert und HD Signale von UM auch sehr gut umgesetzt werden.
Bild

grappa24
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 02.09.2008, 12:15

Sony KDL-40X3500 und Vantage 7100C

Beitrag von grappa24 » 15.08.2009, 17:06

Ich empfange den HD Showcase einmal mit dem eingebauten Tuner meines Sony KDL-40X3500 (mit AC Classic) sowie mit einem Vantage 7100C (letzteren auf 1080i hochskaliert).

Bild und Ton laufen auf beiden stabil, die Verbesserung gegenüber SD ist m.E. "drastisch".

Das Bild des Sony-Tuners ist dabei m.E. noch etwas "schärfer" als das des Vantage.

Übrigens sendet "ARD HD" offensichtlich das komplette ARD Progamm während des Showcase in 720p, wobei - je nach Ausgangsmaterial - ein interessanter Vergleich gegenüber dem PAL-Bild auf "ARD" möglich ist.

Grüße aus Frankfurt, grappa24

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Diskussion zu:Übersicht HDTV-Receiver zum Einsatz im Netz vo

Beitrag von Moses » 15.08.2009, 17:10

Die Wandlung von 720p auf 1080i sollte man auch tunlichst unterlassen, das interlacing kann da sehr viel kaputt machen (gerade die Schärfe!). Du solltest mal für den Vergleich den Vantage auch auf 720p einstellen und gucken, ob da das Bild besser wird. Da kann sich durchaus noch einiges tun.

Grundsätzlich sollte man darüber nachdenken, ob man nicht nur 720p verwendet... denn die Panels sind auch alle "progressiv", das heißt, sie können anders als alte Röhren nur Vollbilder darstellen und müssen die Halbbilder (also das interlaced Material bei 1080i) erstmal wieder zusammen friemeln. Das ist nicht ganz trivial und auch da kann viel Qualität verloren gehen.

Es ist mir immer noch schleierhaft, warum man so einen Quatsch wie 1080i überhaupt in den HD-Standard mit aufgenommen hat, aber jetzt ist es leider so und damit muss man wohl leben..

Benutzeravatar
ralfk
Übergabepunkt
Beiträge: 282
Registriert: 14.04.2006, 14:40
Wohnort: Mettmann

Re: Diskussion zu:Übersicht HDTV-Receiver zum Einsatz im Netz vo

Beitrag von ralfk » 15.08.2009, 17:46

Moses hat geschrieben:Es ist mir immer noch schleierhaft, warum man so einen Quatsch wie 1080i überhaupt in den HD-Standard mit aufgenommen hat, aber jetzt ist es leider so und damit muss man wohl leben..
Vielleicht weil 1080i eine höherer Auflösung bringt als 720p und bei nicht besonders schnellen Szenen subjektiv das bessere Bild bringen soll. Die meisten HD-Sender senden daher wohl mit 1080i, oder ?
Bei 1080i muss zudem das Panel (bei Full-HD) die Zeilen nicht umrechnen. 720p hat sicherlich bei schnell bewegten Bildern Stärken (Sport), wo es auf die zeitliche und weniger auf die örtliche Auflösung ankommt. Daher haben sich die Öffentlich-Rechtlichen dafür entschieden. 1080p wäre sicherlich noch besser, aber dafür benötigt man natürlich viel mehr Bandbreite oder noch bessere Codecs.
Internet: 3play 50M/2.5M, Modem EPC3208
Betriebssystem: Linux, Router: FRITZ!Box 7390 oder Draytek Vigor2130
TV: Digital TV Basic, Humax iCord Cable mit Alphacrypt Classic FW 3.23 und I12, Toshiba 40TL933G mit UM02 und HD Option

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Diskussion zu:Übersicht HDTV-Receiver zum Einsatz im Netz vo

Beitrag von Moses » 17.08.2009, 22:17

Richtig, als faulen Kompromiss, der den Herstellern von HDTVs und anderen Geräten das leben schwer macht... einfach nur 1080p zu lassen und warten, bis die Bandbreite da ist, wäre die viel bessere Lösung gewesen. :)

Dass sich 1080i auf Full HD Panels besser darstellen lässt, als 720p halte ich für ein Gerücht. Deinterlacing ist deutlich aufwendiger und ist viel Qualitätskritischer als ein einfaches Up-Scaling. Je nach Art des Interlacings sieht das ganze immer Matschig aus, kommt natürlich auch drauf an, wie eben interlaced wurde.

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Diskussion zu:Übersicht HDTV-Receiver zum Einsatz im Netz vo

Beitrag von Matrix110 » 18.08.2009, 20:50

1080i50 ist für ALLES außer Sportaufnahmen besser als 720p50.

Rein theoretisch wäre 720p50 auch für "schnelle" Filme/Serien besser, diese liegen jedoch im normalfall nur in 1080p24 vor, und durch die modernen Encoder bei den Sendern und kniffe im h.264 codec(PAFF oder MBAFF) werden diese über halbbilder sozusagen über 1080i50 als 1080p25 ausgestrahlt(Bisschen komplizierter in der Realität)

Warum sich ARD für 720p50 entschieden hat ist nicht nachvollziehbar(nachdem sich ~90% der Welt für 1080i entschieden hat), nur eigens von der ARD/ZDF produzierter Content wird überhaupt Vorteile des Formats ausnutzen(weil so in etwa NIEMAND anders es benutzt)....wozu sowas wie z.B. die Bundesliga/WM/EM NICHT zählt, also gerade da wo es seine stärken ausspielen könnte...
Filme/Serien/externer Sport Content liegen im Normfall den Sendern nur in 1080p24 vor, ARD skaliert diese also runter und verdoppelt die Bilder, klingt doch toll? :P

Warum man mit dem Interlaced mist nicht schluss gemacht hat mit HD als man die Chance hatte ist jedoch ne gute Frage....

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Diskussion zu:Übersicht HDTV-Receiver zum Einsatz im Netz vo

Beitrag von Moses » 18.08.2009, 21:49

Ja, in 720p senden ist auch keine so tolle Idee. Aber wenn man aus den 720p dann nochmal schnell 1080i macht, kann man schon einiges an Qualität verlieren. Wenn sich die Hardware ungeschickt anstellt, verliert man sogar bis zu 50% der Bilder.

Benutzeravatar
rambus
Übergabepunkt
Beiträge: 293
Registriert: 26.06.2008, 21:51

Re: Diskussion zu:Übersicht HDTV-Receiver zum Einsatz im Netz vo

Beitrag von rambus » 18.08.2009, 22:18

hallo,

ich habe einen TT 854c an einem Toshiba ZF40 355D, der TT854 steht auf 1080i beim Empfang von ARD und
ZDF HD und ich habe keine Störungen und sogar ein etwas schärferes Bild als wenn ich auf 720p schalte.
Der Toshiba schaltet bei 1080i auf truescan anstatt z.B. auf Breitbild.

Gruß
rambus
Bild
400 Fly *HD-Recorder* C+ Modul* Fritzbox 6490 * FritzBox 7490* FritzBox 7390*
LG BP 620 3D * Toshiba 47M7463DG * Panasonic 5.1 mit Canton Sytem * Apple TV 3 * AMAZON Fire-Stick *

Chris0309
Kabelneuling
Beiträge: 24
Registriert: 05.08.2008, 12:31
Wohnort: Oberhausen

Re: Diskussion zu:Übersicht HDTV-Receiver zum Einsatz im Netz vo

Beitrag von Chris0309 » 19.08.2009, 14:56

Habe einen Topfield 7700HCCI im Betrieb. Sehr gutes Bild auf ARDHD / ZDFHD, allerdings immer noch nach wie vor Ruckler auf Sky SportHD. Ob es an mir liegt oder nach wie vor am 7700 (lange Leidensgeschichte) konnte man mir im Topfield-Forum noch nicht berichten. Ansonsten alles prima.
Topfield 7700 HCCI / 7.01.04

bw lippe
Kabelexperte
Beiträge: 202
Registriert: 27.12.2008, 13:58
Wohnort: Marl

Re: Diskussion zu:Übersicht HDTV-Receiver zum Einsatz im Netz vo

Beitrag von bw lippe » 19.08.2009, 15:52

Bei mir z.B. läuft der Humax 1000C mit meinen Panasonic sehr gut zusammen.
Auch im UM Netz läuft alles einwandfrei. Bin sehr zu frieden.
Sehr gutes Bild, kein ruckeln und HD läuft super. (Zur Zeit drei HD Sender)
Panasonic TX-L37 V20
Panasonic TX-32 LXD 700
Panasonic DMR-EH 585
Sky Buli, Sky Sport HD und HD+

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Diskussion zu:Übersicht HDTV-Receiver zum Einsatz im Netz vo

Beitrag von Matrix110 » 20.08.2009, 14:21

Übrigens:
wie die Nachfrage von heise online beim HD-Beauftragten des ZDF, Tobias Schwahn, zeigte: "Wie bei großen Veranstaltungen üblich" werde laut Schwahn in 1080i produziert, zumal das Material ja auch für die internationale Ausstrahlung bestimmt sei.
http://www.heise.de/newsticker/HDTV-bei ... ung/143972

fschnitzler
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 20.08.2009, 23:00

Re: Diskussion zu:Übersicht HDTV-Receiver zum Einsatz im Netz vo

Beitrag von fschnitzler » 20.08.2009, 23:02

Hallo zusammen,
Ihr seid meine letzte Hoffnung....
ich habe ein DM 800 HD und plane UM digital zu beziehen.
Was für ein Modul muss denn nun in die Box rein? Welche Karte passt? Welche Ändereungen müssen gemacht werden?
Danke für Hilfe!

Frank

Zwergilein
Übergabepunkt
Beiträge: 273
Registriert: 06.08.2008, 19:41

Re: Diskussion zu:Übersicht HDTV-Receiver zum Einsatz im Netz vo

Beitrag von Zwergilein » 20.08.2009, 23:10

mit einem modul ist da nichts zu machen, die DM800 hat keinen CI-Slot! einzigst mit einem alternativen image kann man UM karten nutzen, genaueres kann ich dir dazu aber nicht sagen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste