Dyon Raptor Receiver - Erfahrungen?

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
hixtert
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 16.06.2012, 18:25

Re: AW: Dyon Raptor Receiver - Erfahrungen?

Beitrag von hixtert » 31.07.2012, 07:13

JuPei hat geschrieben:... oder ist es etwas in das man die SmardCard hineinsteckt? :confused:
....
So ist es.
... die Karte dann einfach in den CI+ Slot des DyonRaptor reinstecken kann, ...
In den CI-Slot kommt das CAM und da hinein kommt die Smartcard.

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Dyon Raptor Receiver - Erfahrungen?

Beitrag von ratcliffe » 31.07.2012, 10:50

Hier noch ein Foto:
Bild

JuPei
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 30.07.2012, 13:39

Re: AW: Dyon Raptor Receiver - Erfahrungen?

Beitrag von JuPei » 31.07.2012, 14:53

oh man, ist ja kompliziert, Sat war irgendwie einfacher
(Danke für das Foto und die Erklärungen :smile: )

Könnte ich mir das CAM-Teil sparen, wenn ich statt des Digital-Paketes mit Receiver das Digital-Paket mit HD-Modul bei UnityMedia buche? und dann das HD-Modul in den CI-Slot des DyonRaptors hineinstecke?
Oder war mit
hixtert hat geschrieben:Der Raptor weiß mit dem CAM von UM nicht viel anzufangen. Ein AC Classic funktioniert problemlos. Die privaten SD-Programme werden problemlos entschlüsselt.
gemeint, dass genau das nicht geht?
(Werden zumindest die SD-Programme vom UnityMedia-Teil entschlüsselt? oder bezog sich der letzte Satz auf den AC Classic?)

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: AW: Dyon Raptor Receiver - Erfahrungen?

Beitrag von ratcliffe » 31.07.2012, 15:11

JuPei hat geschrieben:Könnte ich mir das CAM-Teil sparen, wenn ich statt des Digital-Paketes mit Receiver das Digital-Paket mit HD-Modul bei UnityMedia buche? und dann das HD-Modul in den CI-Slot des DyonRaptors hineinstecke?
Das muss (siehe auch Amazon-Rezensionen) funktionieren, schon deshalb weil der Raptor einen CI+-Schacht hat.
Schlimmstenfalls kommen die üblichen HD+-Einschränkungen - Aufnahme- und Vorspulsperre bei bestimmten privaten HD-Sendern - zum Tragen.
Aus eigener Sicht bestätigen kann ich das noch nicht, weil ich das HD-Modul erst in 2 Wochen bekomme.

hixtert
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 16.06.2012, 18:25

Re: AW: Dyon Raptor Receiver - Erfahrungen?

Beitrag von hixtert » 31.07.2012, 15:11

JuPei hat geschrieben:...
Könnte ich mir das CAM-Teil sparen, wenn ich statt des Digital-Paketes mit Receiver das Digital-Paket mit HD-Modul bei UnityMedia buche? und dann das HD-Modul in den CI-Slot des DyonRaptors hineinstecke?
UM HD-Modul = CAM-Teil

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: AW: Dyon Raptor Receiver - Erfahrungen?

Beitrag von ratcliffe » 31.07.2012, 15:17

JuPei hatte Bedenken wegen Deiner Aussage
hixtert hat geschrieben:Der Raptor weiß mit dem CAM von UM nicht viel anzufangen.
Vielleicht kannst Du das noch mal näher erläutern.

hixtert
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 16.06.2012, 18:25

Re: AW: Dyon Raptor Receiver - Erfahrungen?

Beitrag von hixtert » 01.08.2012, 07:03

ratcliffe hat geschrieben:Vielleicht kannst Du das noch mal näher erläutern.
Bei der Erstinstallation von CAM und Smartcard kommt vom CAM die Meldung "authentifiziere Empfangsgerät" zusammen mit einem Wartebalken. Wenn nach einigen Minuten der Wartebalken bei 100% ist, erscheint die Meldung "Authentifizierung fehlgeschlagen". Die Sender werden nicht entschlüsselt.

Das Raptor habe ich zurückgegeben und habe seit gestern ein Comag DKR900 HD CI+ mit gleichem Funktionsumfang. Die Privaten werden problemlos entschlüsselt, auch die in HD, aber bei den ZDF Sendern stürzt das Gerät komischerweise jedesmal ab und kann nur durch Netzstecker ziehen wiederbelebt werden.

Edit: Nach dem gestrigen Firmware-Update läuft der Comag bestens.
Zuletzt geändert von hixtert am 02.08.2012, 06:57, insgesamt 1-mal geändert.

JuPei
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 30.07.2012, 13:39

Re: Dyon Raptor Receiver - Erfahrungen?

Beitrag von JuPei » 01.08.2012, 23:35

oweia, das klingt gar nicht gut
(Vielen Dank für die vielen Antworten :smile: )

Ich glaube ich werde einfach für die nächsten fünf Monate doch noch meinen Röhrenfernseher verwenden, und den Videorecorder aus dem Keller holen (hätte nicht gedacht, dass ich den nochmal verwenden würde, gibt es überhaupt noch Cassetten? -aber ein paar habe ich auch noch)
ratcliffe hat geschrieben: Aus eigener Sicht bestätigen kann ich das noch nicht, weil ich das HD-Modul erst in 2 Wochen bekomme.
Könntest du dann noch kurz schreiben, ob es bei dir geklappt hat?
(hoffe immer noch, dass vielleicht nur die Karte von hixtert irgendwie kaputt war)

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Dyon Raptor Receiver - Erfahrungen?

Beitrag von ratcliffe » 02.08.2012, 10:04

JuPei hat geschrieben:Könntest du dann noch kurz schreiben, ob es bei dir geklappt hat?
(hoffe immer noch, dass vielleicht nur die Karte von hixtert irgendwie kaputt war)
Klar, ich werde berichten.

In der "UM-Soforthilfe" heißt es dazu:
"Welches sind die geeigneten HD fähigen Geräte, mit denen der Empfang aller Sender bei Unitymedia möglich ist?
Jedes CI+-fähige TV-Gerät oder Receiver in Verbindung mit dem Unitymedia HD Modul (CI+); der Unitymedia HD Receiver (Samsung); der Unitymedia HD Recorder (Echostar); zukünftig der im Handel erhältliche HD Receiver Technotrend TT-Micro C834 HDTV (das nötige Software-Update wird aktuell von Technotrend entwickelt, bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an Technotrend)."

Also sind auch CI+-fähige Receiver explizit geeignet.

hixtert
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 16.06.2012, 18:25

Re: Dyon Raptor Receiver - Erfahrungen?

Beitrag von hixtert » 02.08.2012, 11:35

ratcliffe hat geschrieben:In der "UM-Soforthilfe" heißt es dazu:
... Jedes CI+-fähige TV-Gerät oder Receiver in Verbindung mit dem Unitymedia HD Modul (CI+); ...

Also sind auch CI+-fähige Receiver explizit geeignet.
UM hat die FAQ anscheinend aus dem Web genommen.

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Dyon Raptor Receiver - Erfahrungen?

Beitrag von ratcliffe » 02.08.2012, 13:34

hixtert hat geschrieben:UM hat die FAQ anscheinend aus dem Web genommen.
Nicht rausgenommen aber schwerer zu finden:
http://app.unitymedia.de/service/index. ... tact_link=

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Dyon Raptor Receiver - Erfahrungen?

Beitrag von ratcliffe » 15.08.2012, 20:39

Das HD-Modul ist jetzt mit neuer UM02-Karte angekommen.

Deshalb jetzt der versprochene Bericht:
Das Modul arbeitet mit dem Raptor ohne Einschränkungen einwandfrei zusammen.

Die Geräte-Authentifizierung hat knapp 2 Minuten gedauert, auf Euronews umgeschaltet, nach 10 Minuten war alles hell.

Umschaltzeiten:
SD nach SD ÖR ca. 0,5 sec.
SD nach SD privat ca. 2 sec.
HD nach HD ÖR und privat ca. 2 sec.

Alles in allem kann ich die Kombination empfehlen.

caliban2011
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1225
Registriert: 19.03.2011, 22:09
Wohnort: MH

Re: Dyon Raptor Receiver - Erfahrungen?

Beitrag von caliban2011 » 15.08.2012, 20:43

Es gibt auch Linux Receiver mit CI+ Slot, z. Bsp. von Octagon.
150MBit | FB6490 (eigene)

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Dyon Raptor Receiver - Erfahrungen?

Beitrag von ratcliffe » 15.08.2012, 21:06

caliban2011 hat geschrieben:Es gibt auch Linux Receiver mit CI+ Slot, z. Bsp. von Octagon.
Aber nicht in der 80 €-Liga.

MalBuc
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 05.12.2011, 19:35

Re: Dyon Raptor Receiver - Erfahrungen?

Beitrag von MalBuc » 12.10.2012, 18:09

Funktioniert der Receiver auch mit einer I02-Skykarte oder nur mit UM02 in Verbindung mit HD-Modul?

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Dyon Raptor Receiver - Erfahrungen?

Beitrag von ratcliffe » 13.10.2012, 18:27

Die Frage ist wohl eher, ob Dein CI-Modul mit der I02-Karte funktioniert (falls Du schon eins hast).
Das HD-Modul funktoniert m.W. nur mit einer UM02-Karte.

Du kannst sicher auch ein Alphacrypt-, Unicam- oder anderes CI Modul verwenden und es wird funktionieren. Nur nicht mit privaten HD-Sendern.
Getestet habe ich den Raptor mit dem HD-Modul von UM und Unicam2 (letzteres ohne dass priv. HD-Sender hell wurden).

Smod
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 14.10.2012, 21:53

Re: Dyon Raptor Receiver - Erfahrungen?

Beitrag von Smod » 14.10.2012, 21:56

Hi,

also ich bin soweit zufrieden mit dem Raptor.
Ich hatte vorher einen opticum, der wirklich oft abstürzte.
Da ist der Raptor schon besser und läuft auch gut.

Aber:
die Dateinamen Vergabe ist sehr schlecht.
Ich habe ne 500gig platte dran hängen, und er speichert als namen für eine Aufnahme:
SAT1 - A
Toll.
Wenn man mal 20 Filme hat blickt man nichts mehr.

Das konnte der Opticum besser.
Name wie titel des filmes aus dem EPG + Info aus dem EPG...

Geht das auch beim Raptor und ich finde es nur nicht?!?

Ich hatte neulich mal das Problem, das timeshift nicht mehr ging.
Er sagte: Kein platz mehr.
Was aber nicht stimmt....
auch hierzu jemand eine Idee?

grüße
Smody

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Dyon Raptor Receiver - Erfahrungen?

Beitrag von ratcliffe » 16.10.2012, 08:46

Beide Probleme treten bei meinem Raptor nicht auf.
Allerdings habe ich die auf 64 GB limitierte Firmware (nehme sehr selten auf).

Ist die aktuelle Firmware 1.5.07 vom 5.6.2012 drauf?
Es muss nicht nur die Versionsnummer, sondern auch das Datum stimmen.

nickavailable
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 68
Registriert: 04.11.2008, 18:14

Re: Dyon Raptor Receiver - Erfahrungen?

Beitrag von nickavailable » 29.10.2012, 19:52

so, jetzt habe ich auf anraten ratcliffes zum dyon raptor gegriffen und gleichzeitig 3play 100 storniert, 3play 50 bestellt, um kostenfrei an das hd-modul von um kommen zu können.

bild und ton sind sehr vorbildlich, pvr ist in der testphase nicht in betrieb, da wir im haushalt eh kaum aufnehmen. aber was richtig nervig ist, sind beide methoden der sendersortierung. es ist irgendwie völlig egal, ob die sendersortierung am receiver selbst, oder aber mit dem kleinen sendereditor aus dem forum angegangen wird - beides ist nicht ergonomisch und kaum logisch. und von der dauer nehmen beide methoden sich gar nichts. das nervt.

irgendwann kommt man schon dahinter, wie der programmierer gedacht hat und mann kann die schritte dann holprig auswendig gehen. aber selbstredend sind beide varianten nicht. schade eigentlich.

NACHTRAG: kann es sein, dass die fernbedienung etwas defekt ist? ich lese mich gerade in die diversen amazon-rezensionen ein, in denen von einer "einfachen sendersortierung" die rede ist, was für mich aber völlig nicht nachvollziehbar ist. erstens ist diese kleine fernbedienung mit gakeligen knöpfen, ohne echten druckpunkt, versehen, wo man glück haben muss, die knöpfe nicht zufällig zweimal betätigt zu haben, obwohl man nur einmal drückte. zum anderen kann ich mit den rot-grün-gelb-blau tasten ausgewählte sender nicht in die FAV ziehen. die tasten reagieren nicht.

mache ich was falsch? kann doch nicht sein?

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Dyon Raptor Receiver - Erfahrungen?

Beitrag von ratcliffe » 29.10.2012, 21:17

Die Sendersortierung am Gerät ist schon ziemlich mühselig, wie in den meisten Amazon-Rezensionen beschrieben.
Beim Sortierprogramm kann ich das nicht nachvollziehen. Mit den Cursor-Tasten oder Maus auf den Sender, mit +/- verschieben, das Ergebnis speichern und auf den Raptor übertragen.

Zur FAV-Liste: Programme bearbeiten > TV-Programmlist > Sender mit Tasten CH Hoch/Runter wählen > FAV-Taste auf der Fernbedienung drücken (ziemlich genau in der Mitte) > OK-Taste
Steht auch in der Bedienungsanleitung, Kap. 6.1.1, Seite 11.

Die Knöpfe auf der Fernbedienung sind Geschmacksache. Ich komme damit bestens zurecht.

Schick das Ding halt zurück.
Es gibt sicherlich bessere Geräte, für die man allerdings mehr Geld investieren muss.
Oder Du nimmst ein UM-Gerät mit den bekannten Einschränkungen.
Bild

nickavailable
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 68
Registriert: 04.11.2008, 18:14

Re: Dyon Raptor Receiver - Erfahrungen?

Beitrag von nickavailable » 30.10.2012, 23:07

selbst im editor ist das einsortieren bestimmter sender von der gesamtsenderliste in die fav-senderliste mühselig. allem voran werden die sender ja nicht mal sinnvoll beim ersten sendersuchlauf einsortiert. da steht alles kreuz und quer. und nach jedem exit wird leider auch nicht der zuletzt gewählte sender dargestellt, sondern der an erster stelle. ist halt schlecht programmiert. wie gewollt und nicht gekonnt. und die jugendschutz-pin-abfrage erscheint leider auch immer noch.

hast du denn die firmware 1.5.07 drauf? oder eine ältere? denn bei dir scheint ja alles "barierrefrei" zu laufen.

Pauling
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1753
Registriert: 17.08.2008, 17:45
Wohnort: Schloß Neuhaus

Re: Dyon Raptor Receiver - Erfahrungen?

Beitrag von Pauling » 31.10.2012, 00:21

Der ganze Aufwand nur, dass man "Spulen" kann bei Aufnahmen und hat dann aber nur 64 MB Platz dafür. :zwinker:
3 Play Premium 100 (seit 26.10. Offline) + Sky komplett mit Zweitkarte + Sky Go
Unitymedia wird zum April 2014 gekündigt, im Moment ist diese Firma leider unfähig
Empfangsgeräte: UM-HD-Box, XBox 360, diverse Dreamboxen, diverse CAM, LG 42LM615S

nickavailable
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 68
Registriert: 04.11.2008, 18:14

Re: Dyon Raptor Receiver - Erfahrungen?

Beitrag von nickavailable » 31.10.2012, 06:54

nein! der ganze aufwand, dass man nicht bei jedem programmwechsel die jugendschutz-pin eingeben muss. das sind 2 paar völlig verschiedene schuhe :zwinker:

das spulen ist aber auch nicht verkehrt, wenn man mal für 15-30 minuten ausser haus gehen muss und die aufnahme startet. stellt sich beim heimkommen heraus, dass man teilweise uninteressante inhalte aufgezeichnet hat und weiterspulen möchte, ist das doch legitim. ich verstehe nicht den versuch deines seitenhiebes :kratz:

und 64 mb reichen für eine aufnahme doch völlig aus. oder bist du ein video-messi? :smile:

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Dyon Raptor Receiver - Erfahrungen?

Beitrag von kalle62 » 31.10.2012, 11:02

hallo
Ich halte von solchen Billig Gurken auch nix,da warte ich Lieber etwas.Und kauf mir ein Richtigen Receiver,der bei mir mit einer 500 GB Platte erst anfängt.
Aber jeder wie er kann,und will.Man merkt halt den Unterschied,aber da zu muss man erst mal so einen Receiver haben.

gruss kalle

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Dyon Raptor Receiver - Erfahrungen?

Beitrag von ratcliffe » 01.11.2012, 21:56

nickavailable hat geschrieben:hast du denn die firmware 1.5.07 drauf? oder eine ältere? denn bei dir scheint ja alles "barierrefrei" zu laufen.
Ja. Es muss aber die mit Datum 5.6.2012 sein. Es gibt auch die selbe Version mit älterem Datum.
Pauling hat geschrieben:Der ganze Aufwand nur, dass man "Spulen" kann bei Aufnahmen und hat dann aber nur 64 MB Platz dafür. :zwinker:
64 GB. Ist etwas mehr als 64 MB.
Und im Gegensatz zum HD-Recorder kann ich die Aufnahmen auf dem PC übertragen und dort auf Festplatte oder DVD speichern.
Mir kommt es aber nur auf Timeshift an. Und da sind mehrere Stunden möglich.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste