Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Alvin
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 03.11.2011, 17:48

Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitrag von Alvin » 03.11.2011, 18:05

Hallo!

Ich hatte eben ein nettes Gespräch mit einem Mitarbeiter von UM und hab mich extra hier angemeldet um die Frohe Nachricht zu verteilen :zwinker: :
Eigentlich ging es um eine von denen verbockte beinahe-Abschaltung meines Kabelanschlusses. Nach viel Diskussion un einer guten Lösung des Problems sprach ich ihn abschließend darauf an, dass ja wohl eh bald alles anders wird wegen den Auflagen des Kartellamts und der geplanten Übernahme usw...

Daraufhin erzählte er mir, dass er gerade die interne Mitteilung auf dem Tisch hatte, wonach UM ab Mitte November anfängt, die Privaten in HD mit in die Digital TV-Basic Pakete zu packen. Welche Sender es sind wollte er mir nicht sagen, es seien aber 8 Sender. Bis Ende des Jahres soll in allen Gebieten die Umstellung erfolgt sein :super:


Update...
Ich lese gerade noch ein bisschen hier im Forum rum. Hoffentlich hat der nette Herr nicht nur diese http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 70&t=17971 Sache gemeint...

harry01
Übergabepunkt
Beiträge: 251
Registriert: 20.12.2007, 12:33
Wohnort: SU

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitrag von harry01 » 03.11.2011, 18:17

:laola:
böser böser Mitarbeiter, einfach so interne Mitteilungen nach draußen weitergeben. Naja, bis dahin haben hier jetzt wieder einige Zeit, um laaaaaaaange Dikussionen zu entfachen. Der Mitarbeiter am Telefon hat jedenfalls sein Ziel erreicht, ... der Kunde ist zufrieden! :brüll:

Benutzeravatar
Loktarogar
Kabelexperte
Beiträge: 222
Registriert: 03.02.2010, 17:44
Wohnort: Borken - NRW

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitrag von Loktarogar » 03.11.2011, 18:38

Ich gehe schonmal Chips holen.

Lümmel
Kabelneuling
Beiträge: 25
Registriert: 27.01.2010, 18:49

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitrag von Lümmel » 03.11.2011, 18:45

Loktarogar hat geschrieben:Ich gehe schonmal Chips holen.
Und ich Sky HD. :kermit:

StefanG
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 835
Registriert: 10.03.2008, 15:26

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitrag von StefanG » 04.11.2011, 12:27

Alvin hat geschrieben:Ich lese gerade noch ein bisschen hier im Forum rum. Hoffentlich hat der nette Herr nicht nur diese http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 70&t=17971 Sache gemeint...
Das wird gemeint sein.

Evtl. hat der Mitarbeiter seine Brille vergessen, da wird aus 3 schnell eine 8.

Allerdings verschweigt er auch etwas.

Es ist Digital Basic HD gemeint, also nur für Abo mit UM HD HW.

Weiterhin ist diese Beipack der Privaten HD zu Digital Basic HD nur bis zum 31.12.2011.

Danach muss evtl. was dafür bezahlt werden.

F@hne
Kabelneuling
Beiträge: 30
Registriert: 08.07.2010, 16:18

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitrag von F@hne » 04.11.2011, 14:54

Das glaube ich erst wenn es wirklich soweit ist.
3 Play 50000 / Tel+ / FB 6360

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitrag von koax » 04.11.2011, 15:04

F@hne hat geschrieben:Das glaube ich erst wenn es wirklich soweit ist.
Dann brauchst Du es nicht mehr zu glauben, dann weißt Du es ja.

Force
Kabelexperte
Beiträge: 101
Registriert: 03.11.2007, 17:51

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitrag von Force » 04.11.2011, 15:36

StefanG hat geschrieben:
Alvin hat geschrieben:Ich lese gerade noch ein bisschen hier im Forum rum. Hoffentlich hat der nette Herr nicht nur diese http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 70&t=17971 Sache gemeint...
Das wird gemeint sein.

Evtl. hat der Mitarbeiter seine Brille vergessen, da wird aus 3 schnell eine 8.

Allerdings verschweigt er auch etwas.

Es ist Digital Basic HD gemeint, also nur für Abo mit UM HD HW.

Weiterhin ist diese Beipack der Privaten HD zu Digital Basic HD nur bis zum 31.12.2011.

Danach muss evtl. was dafür bezahlt werden.
Hab jetzt keinen Scanner, deshalb per Fotografie - habe heute eine Vertragsbestätigung für Allstars + HD erhalten darin heißt es u.a.:

Bis zum 31.01.2012 haben Sie die Gelegenheit, die Sender Prosieben, SAT.1 und kabel eins gratis in HD-Qualität zu erleben. Danach endet die kostenlose Freischaltung automatisch. Sie brauchen nichts weiter tun!
Wenn Sie diese Sender im Anschluss auch weiterhin in HD-Qualität erleben möchten, so können Sie unter 01805 / 663 100 (14 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz / max. 42 Cent/Min. aus Mobilfunknetzen) anrufen und das bis dahin verfügbare Produkt bestellen.

Bild
Bild

ash1
Kabelexperte
Beiträge: 104
Registriert: 24.05.2009, 16:31

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitrag von ash1 » 04.11.2011, 17:50

Sollte tatsächlich die Grundverschlüsselung wegfallen und Sky in HD eingespeist werden,werde auch ich mir überlegen ein Abo abzuschliessen.
Dies wird jedoch solange nicht geschehen,wie einerseits Pro7 und Consorten in PayTV Manier verbreitet werden und Sky HD aussen vorbleibt.
Ein Einsatz eines "zertifizierten"Receivers kommt ebenfalls nicht in Frage,ich glotze mit was ich will und nicht mit dem was UMdSSR meint das wäre gut für mich.
Sollte diese restriktive Kabelpolitik nicht zu Ende gehen,wird der Pleitegeier genau wie bei Sky viele Jahre kreisen ehe man begreift,das man die Wünsche der Menschen berüchsichtigen sollte,weil man erst auf diese Weise Geld verdienen kann.

ash
Receiver:Gigablue Quad
Router :FB 7170

Sgt. Pepper
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 16.04.2011, 14:51

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitrag von Sgt. Pepper » 04.11.2011, 19:19

Dieses Mal kein (inoffizielles) Statement eines UM-Mitarbeiters:

Im Kölner-Stadt-Anzeiger stand heute (Fr. 04.11.2011) im Wirtschaftsteil ein größerer Artikel darüber, dass UM dem Kartellamt gegenüber Zugeständnisse gemacht hat, damit man die Zustimmung zur Übernahme von Kabel BW erhält.

Dabei hat UM u.a. zugestanden, dass ab dem 01.01.2013 in Hessen und NRW alle digitalen Programm unverschlüsselt gesendt werden. Auf UM bezogen würde dies bedeuten, dass das Basis-Angebot frei ohne UM-Receiver empfangen werden kann (ohne Pay-TV). Zudem will Unitymedia sich von den Exklusivitätsklauseln in Verträgen mit Hauseigentümern verabschieden. Danach soll künftig auch der Konkurrenz wie z.B.Telekom u. Netcologne selbst dann erlaubt sein Wohnungen an Glasfaserkabel anzuschließen, wenn diese bereits über einen Kabelanschluss von UM verfügen.

Leider steht dieser Artikel nebst Kommentar nicht auf der Homepage des KStA.

Dafür gibt es hier eine Kurzfassung:
http://www.op-marburg.de/Nachrichten/Wi ... V-aufgeben

nochkunde
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 13.06.2011, 18:19

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitrag von nochkunde » 06.11.2011, 11:21

Hi ,das wäre ja mal eine erfreuliche nachricht:
Zudem will Unitymedia sich von den Exklusivitätsklauseln in Verträgen mit Hauseigentümern verabschieden. Danach soll künftig auch der Konkurrenz wie z.B.Telekom u. Netcologne selbst dann erlaubt sein Wohnungen an Glasfaserkabel anzuschließen, wenn diese bereits über einen Kabelanschluss von UM verfügen.
Entlich keine Zwangsverkabelung mehr,entlich selbst entscheiden wer meine Kabelanbieter wird! Das würde auch den Kabelmarkt mal richtig gut tun, den dann müsste sich UM auch den mitbewerber stellen ( bezogen nur auf TV , bei Internet und telefonie bin ich immer noch von UM überzeugt was Preis leistung angeht).

Die hoffung stirbt zuletzt...

Nochkunde :kafffee:

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitrag von koax » 06.11.2011, 11:46

nochkunde hat geschrieben: Entlich keine Zwangsverkabelung mehr,entlich selbst entscheiden wer meine Kabelanbieter wird!
Dies setzt voraus, dass es überhaupt Kabel/Lichtleiter anderer Anbieter in Deiner Straße gibt, was in der Praxis eher selten der Fall ist.
Außerdem hätte diese Möglichkeit ohnehin nur der Hauseigentümer, nicht unbedingt der Mieter.

nochkunde
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 13.06.2011, 18:19

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitrag von nochkunde » 06.11.2011, 14:02

@Koax
bei mir liegen alles glasfaserKabel in der Strasse, die letzten meter sind auch auf den neusten stand .(Hausanschluss). Sowohl Unitymedia als auch T-Com.
Ich könnte ja jetzt schon zu t-com Mit VDSL wechseln ,doch das will ich nicht ,bin ja mit Internet und Telefon zufrieden bei UM.
Doch ich müsste trotzdem weiter an UM meinen Hausanschluss zahlen ,weil der in der Miete mit Drin ist.
Sollte das Wegfallen ,habe ich entlich die Wahl wo ich mit meinen Anschluss ( was TV betrifft) Hingehe.

schönen sontag noch

Nochkunde

jenne1710
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 683
Registriert: 27.04.2009, 12:05

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitrag von jenne1710 » 07.11.2011, 07:35

nochkunde hat geschrieben:@Koax
bei mir liegen alles glasfaserKabel in der Strasse, die letzten meter sind auch auf den neusten stand .(Hausanschluss). Sowohl Unitymedia als auch T-Com.
Ich könnte ja jetzt schon zu t-com Mit VDSL wechseln ,doch das will ich nicht ,bin ja mit Internet und Telefon zufrieden bei UM.
Doch ich müsste trotzdem weiter an UM meinen Hausanschluss zahlen ,weil der in der Miete mit Drin ist.
Sollte das Wegfallen ,habe ich entlich die Wahl wo ich mit meinen Anschluss ( was TV betrifft) Hingehe.

schönen sontag noch

Nochkunde

und dennoch kannst nicht Du es frei entscheiden. Sondern der Vermieter entscheidet für Dich, wo der TV Anschluss herkommt. Also, rein faktisch und theoretisch gesprochen: so wie es bereits jetzt ist.......

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitrag von koax » 07.11.2011, 09:07

jenne1710 hat geschrieben: und dennoch kannst nicht Du es frei entscheiden. Sondern der Vermieter entscheidet für Dich, wo der TV Anschluss herkommt. Also, rein faktisch und theoretisch gesprochen: so wie es bereits jetzt ist.......
Und selbst wenn der Vermieter mit Einzelabschlüssen seiner Mieter einverstanden wäre und dies technisch mit wenig Aufwand möglich wäre. Nicht alle Anbieter sind bereit, TV-Verträge mit Mietern abzuschließen, siehe Netcologne. Glasfaser liegt im Haus, Telefon und Internet-Bezug sind möglich, ein Umstieg auf Netcologne als TV-Anbieter geht jedoch nur über den Weg eines Vertrages mit dem Hauseigentümer über das ganze Haus.

Jens_NRW
Kabelexperte
Beiträge: 134
Registriert: 21.09.2011, 10:06

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitrag von Jens_NRW » 07.11.2011, 09:15

koax hat geschrieben: Und selbst wenn der Vermieter mit Einzelabschlüssen seiner Mieter einverstanden wäre und dies technisch mit wenig Aufwand möglich wäre. Nicht alle Anbieter sind bereit, TV-Verträge mit Mietern abzuschließen, siehe Netcologne. Glasfaser liegt im Haus, Telefon und Internet-Bezug sind möglich, ein Umstieg auf Netcologne als TV-Anbieter geht jedoch nur über den Weg eines Vertrages mit dem Hauseigentümer über das ganze Haus.
Hier finde ich kommt aber das Prinzip der Marktwirtschaft zum tragen. Wenn der Markt geöffnet wird für andere Kabelanbieter müssen potentielle Kunden im Gebiet von Netcologne nicht unbedingt dort einen Vertrag abschließen. Wenn ich es mir dann selber aussuchen kann, die Mietergemeinschaft dem Vermieter gegenüber stark genug ist und sich einig gegen einen Mehrbenutzervertrag stemmt wird Netcologne irgendwann auch nichts anderes übrig bleiben als diese Geschäftspolitik zu ändern. Das liegt dann eben wieder ganz allein bei den Endkunden, wie ist man sich in der Siedlung einig, wie kann man dort "kompromisse" schließen und sich auf andere Anbieter mit, ich nenn es mal Endverbraucherfreundlicheren Preisen einigen...

Und letzten endes wird man immer Unternehmen auf dem Markt haben die eine bestimmte Ware oder Dienstleistung nur für eine "Kundengruppe" und nicht für einen einzelnen Kunden anbieten, aber auch das belebt ja das Geschäft, die Wirtschaft und die "freie" Wahl. Ist ja nichts verwerfliches dran.

nochkunde
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 13.06.2011, 18:19

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitrag von nochkunde » 07.11.2011, 10:08

@ Jens_NRW
genau so sehe ich es auch , hier bei mir in der Siedlung würden Viele gerne einen anderen Anbieter nehmen weil Um nicht gerade Kundenfreundlich ist.
Willst du etwas neues musst du einen neuen vertrag abschliesen ,ein Umbuchen innerhalb einer MVL gibt es bei UM nicht.
Das beteute zb 2 Raum Wohnungen haben mitunter 4 smartkarten + Receiver!
Sollte UM nicht mehr auf alleiniges versorgen eines Wohnblocks mit Kabel TV Bestehen , Kann der Vermieter das auch seinen Kunden NICHT mehr vorschreiben.
Dann mach ich lieber einen Einzeliefervertrag mit einen Kabelanbieter meiner Wahl ,kostet dann halt 3-4 euro mehr ( UM hat die preis innnerhalb 5 jahren von 8 euro auf Über 12 euro angehoben), und suche mir den aus der mir am meisten Bietet für mein Geld.
Lieber Klasse als masse , den was Um zur Zeit an pay hd sender anbietet ist nicht der Renner, in meinen Augen.
Alle Aussagen die ich hier machen beruhen nur auf MEINER Bescheiden Meinung, es soll jeder so sein Leben gestalten können wie er will ( auch das TV verhalten gehört dazu).
Ich will mir nicht länger vom Kabelanbieter vorschreiben lassen ,was ich sehen darf und was ich nicht sehen darf, weil er sich nicht mit Sky /RTL usw einigen will.


nochkunde

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitrag von conscience » 07.11.2011, 10:27

Hier finde ich kommt aber das Prinzip der Marktwirtschaft zum tragen. Wenn der Markt geöffnet wird für andere Kabelanbieter müssen potentielle Kunden im Gebiet von Netcologne nicht unbedingt dort einen Vertrag abschließen. Wenn ich es mir dann selber aussuchen kann, die Mietergemeinschaft dem Vermieter gegenüber stark genug ist und sich einig gegen einen Mehrbenutzervertrag stemmt wird Netcologne

Die Frage ist doch, wer hat alles ein eigenes Netz und dann ist man schon wieder bei 2 bis 3 Anbietern (Unity, DTAG, eventuell ein Stadtnetzbetreiber).

Konkurenten sind dann ggfs. auf eine Hybridlösung angewiesen.
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Jens_NRW
Kabelexperte
Beiträge: 134
Registriert: 21.09.2011, 10:06

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitrag von Jens_NRW » 07.11.2011, 10:47

conscience hat geschrieben:Hier finde ich kommt aber das Prinzip der Marktwirtschaft zum tragen. Wenn der Markt geöffnet wird für andere Kabelanbieter müssen potentielle Kunden im Gebiet von Netcologne nicht unbedingt dort einen Vertrag abschließen. Wenn ich es mir dann selber aussuchen kann, die Mietergemeinschaft dem Vermieter gegenüber stark genug ist und sich einig gegen einen Mehrbenutzervertrag stemmt wird Netcologne

Die Frage ist doch, wer hat alles ein eigenes Netz und dann ist man schon wieder bei 2 bis 3 Anbietern (Unity, DTAG, eventuell ein Stadtnetzbetreiber).

Konkurenten sind dann ggfs. auf eine Hybridlösung angewiesen.
In meinen Augen stellt sich da eher die Frage, wie machen die jetzigen Netzeigentümer ihr Netz für andere Anbieter auf? Da bräuchte ich dann mal mehr Infos was das Telefonnetz betrifft. Ist das wirklich so, das Telekom Eigentümer ist und andere Anbieter Kapazität nur "anmieten"? Sollte dies so sein, was ich absolut NULL weiß, bleibt die Frage offen, geht dies auch im Kabelnetz, würde es Sinn machen und hat jemand daran interesse.
Und was Fernsehen über Kabel betrifft gibt es derzeit in Dortmund zumindest UM, Vodafone (Kabelanschluss und wahrscheinlich somit UM Freischaltung vorausgesetzt) und in einigen Wohngebieten DOKOM21. Als IPTV Anbieter kommen derzeit Alice und Telekom in Frage, von denen ich weiß. Öffne das Kabelnetz und all diese Anbieter können die Möglichkeit bekommen ihr Angebot via Kabel einzuspeisen. Wären insgesamt schon 5 Anbieter auf dem lokalen Markt. Wie es in anderen Städten aussieht weiß ich da leider nicht, aber auch da die Frage, könnte sich was ähnliches entwickeln?

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitrag von koax » 07.11.2011, 10:51

nochkunde hat geschrieben: Sollte UM nicht mehr auf alleiniges versorgen eines Wohnblocks mit Kabel TV Bestehen , Kann der Vermieter das auch seinen Kunden NICHT mehr vorschreiben.
Aber sicher kann er das.
Dann mach ich lieber einen Einzeliefervertrag mit einen Kabelanbieter meiner Wahl ,kostet dann halt 3-4 euro mehr ( UM hat die preis innnerhalb 5 jahren von 8 euro auf Über 12 euro angehoben), und suche mir den aus der mir am meisten Bietet für mein Geld.
Dein Vermieter muss die fast immer damit verbundenen baulichen Maßnahmen nicht dulden.

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitrag von conscience » 07.11.2011, 11:02

In meinen Augen stellt sich da eher die Frage, wie machen die jetzigen Netzeigentümer ihr Netz für andere Anbieter auf? Da bräuchte ich dann mal mehr Infos was das Telefonnetz betrifft. Ist das wirklich so, das Telekom Eigentümer ist und andere Anbieter Kapazität nur "anmieten"?

Was die Telefonleitung angeht, ist die DTAG Eigentümer bis in das Haus. Der APL (Abschlusspunkt Linientechnik) ist gewissermassen der Endpukt. Andere Anbieter, die kein eigenes Netz haben, mieten von der DTAG (für ca. 10€ im Momat, genauen Preis müßte im Netz zu finden sein, jetzt dürfte auch klar sein, warum andere Anbieter mit dem Preis nicht mehr weiter runtergehen können TAL-Miete und Selbstkosten) die sogenannte TAL (Teilnehmer-Anschluß-Leitung, Strecke Hauptverteiler - Kunde) an.

Inwieweit andere Anbieter in das Netz von UM Zugriff (Ne3) inklusive Rückkanal bekommen können, wage ich persönlich aus technischen Gründen zu bezweifeln...
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Jens_NRW
Kabelexperte
Beiträge: 134
Registriert: 21.09.2011, 10:06

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitrag von Jens_NRW » 07.11.2011, 11:07

koax hat geschrieben:
nochkunde hat geschrieben: Sollte UM nicht mehr auf alleiniges versorgen eines Wohnblocks mit Kabel TV Bestehen , Kann der Vermieter das auch seinen Kunden NICHT mehr vorschreiben.
Aber sicher kann er das.
Theoretisch kann er es schon, da geb ich dir voll und ganz recht, ob er das praktisch immer so durchbekommt ist etwas anderes. Ich kann mich noch an zeiten erinnern, wo von Sat auf Kabel umgestellt wurde und erstmal die Siedlung mehrheitlich abstimmen musste, ob sie die monatlichen Mehrkosten tragen wollen oder nicht. Da ist wieder meine Frage, ob es dann nicht heutzutage auch möglich wäre mit einer mehrheitlichen Abstimmung der Mieter den Vermieter sozusagen zu einer Lösung zu zwingen. Da kenne ich die Rechtslage nicht genau, was der Vermieter darf und was die Mieter beeinflussen können.
koax hat geschrieben:
nochkunde hat geschrieben:Dann mach ich lieber einen Einzeliefervertrag mit einen Kabelanbieter meiner Wahl ,kostet dann halt 3-4 euro mehr ( UM hat die preis innnerhalb 5 jahren von 8 euro auf Über 12 euro angehoben), und suche mir den aus der mir am meisten Bietet für mein Geld.
Dein Vermieter muss die fast immer damit verbundenen baulichen Maßnahmen nicht dulden.
Die Frage hierbei ebenfalls sind wirklich bauliche Maßnahmen nötig, oder ist eine Mitbenutzung der vorhandenen Kabelanlagen möglich ähnlich dem der Telekomverkabelung im Haus etc., welche gesetzlich oder wie auch immer für Konkurrenz geöffnet wurde. Wie gesagt da fehlen mir die Hintergründe

Jens_NRW
Kabelexperte
Beiträge: 134
Registriert: 21.09.2011, 10:06

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitrag von Jens_NRW » 07.11.2011, 11:12

conscience hat geschrieben: ...Inwieweit andere Anbieter in das Netz von UM Zugriff (Ne3) inklusive Rückkanal bekommen können, wage ich persönlich aus technischen Gründen zu bezweifeln...
Okay bedeutet also, wenn ich das richtig verstanden habe, es wird eh bei einem Kabelanbieter bleiben, denn das für neue Anbieter erneut Straßen aufgerissen und Kabel verlegt werden dürfen mag ich fast schon ein wenig bezweifeln.
Nur dann wäre mal interessant wie Vodafone dies schafft über vorhandenen Kabelanschluss einzuspeisen, und damit werben die ja unter anderem auch bei ihrer Hybridlösung, TV via Satellit Kabel oder IPTV.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitrag von koax » 07.11.2011, 12:12

Jens_NRW hat geschrieben: Die Frage hierbei ebenfalls sind wirklich bauliche Maßnahmen nötig, oder ist eine Mitbenutzung der vorhandenen Kabelanlagen möglich ähnlich dem der Telekomverkabelung im Haus etc., welche gesetzlich oder wie auch immer für Konkurrenz geöffnet wurde. Wie gesagt da fehlen mir die Hintergründe
Natürlich sind bauliche Maßnahmen nötig:
1. Hausanschluß selbst, zu dem der Hauseigentümer gegenüber dem Betreiber sein Einverstänbdnis geben muss.
2. Das Haus hat im Keller den TV-Hausverstärker an den HüP von Unitymedia angeschlossen. Hinter dem Verstärker erfolgt eine bei Sternverkabelung eine Aufteilung auf die Stränge der einzelnen Wohnungen. Der Strang des Kunden, der einen anderen TV-Anbieter haben will, muss also von vorhandenen Hausverstärker abgetrennt und an die Infrakstruktur des neuen Anbieters angeschlossen werden. Bei vorhandener Baumverkabelung müsste sogar eine zusätzliche Koax-Leitung in die Wohnung gelegt werden.
Alles das sind bauliche Maßnahmen, die nicht ohne Einverständnis des Hauseigentümers erfolgen können und schon gar nicht auf seine Kosten.

Jens_NRW
Kabelexperte
Beiträge: 134
Registriert: 21.09.2011, 10:06

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitrag von Jens_NRW » 07.11.2011, 12:24

koax hat geschrieben: Natürlich sind bauliche Maßnahmen nötig:
1. Hausanschluß selbst, zu dem der Hauseigentümer gegenüber dem Betreiber sein Einverstänbdnis geben muss.
2. Das Haus hat im Keller den TV-Hausverstärker an den HüP von Unitymedia angeschlossen. Hinter dem Verstärker erfolgt eine bei Sternverkabelung eine Aufteilung auf die Stränge der einzelnen Wohnungen. Der Strang des Kunden, der einen anderen TV-Anbieter haben will, muss also von vorhandenen Hausverstärker abgetrennt und an die Infrakstruktur des neuen Anbieters angeschlossen werden. Bei vorhandener Baumverkabelung müsste sogar eine zusätzliche Koax-Leitung in die Wohnung gelegt werden.
Alles das sind bauliche Maßnahmen, die nicht ohne Einverständnis des Hauseigentümers erfolgen können und schon gar nicht auf seine Kosten.
Um jetzt mal meine Sicht als Kabel-Laien darzustellen, ich kann da immer nur mit dem Telefonanschluss vergleichen. Dort existiert ja auch Verkabelung und Verteiler wie auch immer im Haus, es ist aber keine bauliche Maßnahme für einen Telefon-Anschluss anderweitig nötig. Aufgrund dessen ist es ohne technische Erklärungen und weiteres wissen für mich nur schwer ersichtlich warum beim Kabelanschluss für jeden Anbieter bauliche Maßnahmen notwendig sind. Conscience hat ja schonmal eingeworfen, dass er persönlich daran zweifelt das auf NE3 aus technischen Gründen kein Fremdzugriff notwendig ist, damit hat er mir ja schonmal ein bischen versucht auf die Sprünge zu helfen.
Braucht jeder Anbieter automatisch eine neue Verkabelung gebe ich dir 1000% Recht, dann handelt es sich um bauliche Maßnahmen, keine Frage. Ist es allerdings doch irgendwie möglich, wie am Beispiel Telekom, die vorhandene Technik für andere zu öffnen sind keine Maßnahmen erforderlich.

Und wie eben schonmal erwähnt, Vodafone soll ja "angeblich" TV über vorhandenes Kabelnetz einspeisen können, da stellt sich für mich als laie die Frage wie das dann von statten geht, da auf vorhandenes zugegriffen wird wären ja keine Umbaumaßnahmen nötig.
Hier der link zum Vodafone Angebot:
http://www.vodafone.de/tv/hardware.12.0.html

Versteht mich da bitte nicht falsch, ich bin ja willig zu lernen, versuche zu verstehen, aber dies auch mit "vorhandenem" zu kombinieren.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast