Drei neue HD-Kanäle von ProSiebenSat.1

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: Drei neue HD-Kanäle von ProSiebenSat.1

Beitrag von DianaOwnz » 08.10.2011, 00:35

surfkiller20 hat geschrieben:
Intoxication hat geschrieben:Grüß mir die Vögel wenn du zurück auf den Baum gestiegen bist :zwinker:
So geschehen! :bäh: :winken:

Ich weiß immer noch nicht was daran verwerflich ist, den Vertrag zu Kündigen wenn das
Gesamtpaket einem nicht passt?
Wie soll man als Verbraucher sonst reagieren?

Aber viele beißen lieber in den sauren Apfel und schlucken jede bittere Pille
und heulen die Foren voll.

Nägel mit Köpfen machen!

MfG
Surfkiller20

Da sprichst du mir aus der Seele, aber in Deutschland ist das wohl zwecklos , hier regt sich ja kaum jemand bei Rente ab 67 auf und in Frankreich gehen sie bei Rente ab 65 schon auf die Straße !
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: Drei neue HD-Kanäle von ProSiebenSat.1

Beitrag von DianaOwnz » 08.10.2011, 00:37

backslash hat geschrieben:
Jens_NRW hat geschrieben:Also ich bin fast ausnahmslos bei meinen Vorrednern, mit einer Ausnahme und zwar Sky. Ob das wirklich >90% der Fern-Seher nicht brauchen lass ich mal offen im Raum stehen
Also ich hab' jetzt mal die (aufgerundet) 3 Mio. Sky-Abonnenten genommen und sie 35 Mio. Fernseh-Haushalten gegenübergestellt - das sind ja mal weniger als 10%. Meinst du, dass die Anzahl der Abonnenten wesentlich steigt, wenn UM mehr Sky HD-Kanäle einspeist?

Also ich schließe auf jeden Fall ein ABO ab wenn die HD Sender endlich bei UM eingespeist werden und das habe ich sky auch schon etliche Male per Mail mitgeteilt !
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

Intoxication

Re: Drei neue HD-Kanäle von ProSiebenSat.1

Beitrag von Intoxication » 08.10.2011, 08:19

DianaOwnz hat geschrieben:[...]

Also ich schließe auf jeden Fall ein ABO ab wenn die HD Sender endlich bei UM eingespeist werden und das habe ich sky auch schon etliche Male per Mail mitgeteilt !

Oh fein :smile:
Dann haben wir ja Ende des Jahres Ruhe vor deinem Spam :super:

nappi
Übergabepunkt
Beiträge: 332
Registriert: 05.06.2007, 16:22

Re: Drei neue HD-Kanäle von ProSiebenSat.1

Beitrag von nappi » 08.10.2011, 11:09

Intoxication hat geschrieben:
DianaOwnz hat geschrieben:[...]

Also ich schließe auf jeden Fall ein ABO ab wenn die HD Sender endlich bei UM eingespeist werden und das habe ich sky auch schon etliche Male per Mail mitgeteilt !

Oh fein :smile:
Dann haben wir ja Ende des Jahres Ruhe vor deinem Spam :super:

Also wenn UGM seine Mitarbeiter hier abziehen wuerde waere wirklich jedem geholfen.
Nur Dumme Kommentare aber was erwartet man von einem lobbyisten. :hirnbump:
ENDLICH SAT TV MIT ALLEN HDTV PROGRAMMEN

Der Kabelanschluss bleibt Aber !!!!!!!!
Da ich zwangsverkabelt Bin

http://www.stupidedia.org/stupi/RTL <--- sollte jeder mal gelesen habe

Benutzeravatar
rupf
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1287
Registriert: 05.06.2008, 09:36
Wohnort: Essen, NRW

Re: Drei neue HD-Kanäle von ProSiebenSat.1

Beitrag von rupf » 09.10.2011, 12:20

DianaOwnz hat geschrieben: hier regt sich ja kaum jemand bei Rente ab 67 auf und in Frankreich gehen sie bei Rente ab 65 schon auf die Straße !
OT An
Und in Griechenland bei Rente mit 58 und es reichen 35 Klebejahre. Solange wird bei uns hier alleine schon studiert! Und mir ist es auch lieber, dass in Deutschland Ruhe ist und das notwendige gemacht werden muß. Das sollte eigentlich jedem klar sein, eigentlich.. :smile:
OT Aus
Nein zu HD+, CI+
Es ist alles gesagt, nur noch nicht von jedem!

nappi
Übergabepunkt
Beiträge: 332
Registriert: 05.06.2007, 16:22

Re: Drei neue HD-Kanäle von ProSiebenSat.1

Beitrag von nappi » 09.10.2011, 16:57

Off Topic An
wie kommst du auf 58 ?? hab letztens ein Bericht gesehn wo man mit 35 in Rente gehen kann bei bestimmten Berufsgruppen, manche erst mit 45 aber niemand Arbeitet da bis 60 !!!
OFF Topic Ende
ENDLICH SAT TV MIT ALLEN HDTV PROGRAMMEN

Der Kabelanschluss bleibt Aber !!!!!!!!
Da ich zwangsverkabelt Bin

http://www.stupidedia.org/stupi/RTL <--- sollte jeder mal gelesen habe

jenne1710
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 683
Registriert: 27.04.2009, 12:05

Re: Drei neue HD-Kanäle von ProSiebenSat.1

Beitrag von jenne1710 » 09.10.2011, 18:09

DianaOwnz hat geschrieben:
backslash hat geschrieben:
Jens_NRW hat geschrieben:Also ich bin fast ausnahmslos bei meinen Vorrednern, mit einer Ausnahme und zwar Sky. Ob das wirklich >90% der Fern-Seher nicht brauchen lass ich mal offen im Raum stehen
Also ich hab' jetzt mal die (aufgerundet) 3 Mio. Sky-Abonnenten genommen und sie 35 Mio. Fernseh-Haushalten gegenübergestellt - das sind ja mal weniger als 10%. Meinst du, dass die Anzahl der Abonnenten wesentlich steigt, wenn UM mehr Sky HD-Kanäle einspeist?

Also ich schließe auf jeden Fall ein ABO ab wenn die HD Sender endlich bei UM eingespeist werden und das habe ich sky auch schon etliche Male per Mail mitgeteilt !
Aber dennoch werden es nicht immens mehr...........interessanter weise wissen toooootal viele Nutzer gar nicht, dass UM nur einen Sky HD Sender hat. Spricht gegen die Theorie, dass deswegen etliche mehr Nutzer Sky abonnieren werden.

Jens_NRW
Kabelexperte
Beiträge: 134
Registriert: 21.09.2011, 10:06

Re: Drei neue HD-Kanäle von ProSiebenSat.1

Beitrag von Jens_NRW » 09.10.2011, 18:10

Ist ja hier schon ziemlich fortgeschritten, hatte am Wochenende leider bisher keine Zeit nochmal zu antworten, also mal beginnen:
@Diana Das ist im Supermarkt für die Werbung und somit für Werbefinanzierte Sender bezahle war mir schon klar :-)
Allerdings, wenn du sagst digitalkunden zahlen 3-fach, dann zahlen Analog-Kunden aber auch schon 2-fach, denn auch die gehen schließlich einkaufen und empfangen zu Hause private Sender. Diejenigen wenigen die nur via DVB-T gucken, oder aus religiösen Gründen gar keinen Fernseher haben (das soll es tatsächlich noch geben), zahlen ebenfalls für Programme ohne diese evtl. gar empfangen zu können. Ich weiß nicht, ob dieses Argument dann in so einer Diskussion so stark ist als doppel oder dreifach Belastung. Andererseits muss man sich auch eingestehen, dass es Produkte gibt, auf die man ohne Werbung nicht aufmerksam wird. Und selbst bei Printmedien zahl ich dann doppelt, einmal den Preis der Printausgabe und auch da wieder im Supermarkt für die Werbung in den Printausgaben. Dieses Argument ist kein kleines und sollte definitiv nicht vergessen werden, aber auch kein spezielles Problem des Fernseh- und Rundfunkempfangs.

@backslash Ob es wirklich soviel mehr werden, wenn HD eingespeist wird, keine Ahnung, da spielen noch andere Faktoren wie Preisgestaltung eine Rolle. Was ich mir aber sehr gut vorstellen könnte und man hier im Forum auch oftmals liest, dass es doch einige gibt die Sky eher abonnieren würden, wenn sie auch das komplette Paket bekommen für welches sie zahlen, und das ist derzeit ja nunmal nicht der Fall. Ich seh zum Beispiel nicht ein für eine Leistung zu zahlen, die mir nicht im vollen Umfang erbracht werden kann, aus welchen Gründen auch immer.

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: Drei neue HD-Kanäle von ProSiebenSat.1

Beitrag von DianaOwnz » 09.10.2011, 19:12

Intoxication hat geschrieben:
DianaOwnz hat geschrieben:[...]

Also ich schließe auf jeden Fall ein ABO ab wenn die HD Sender endlich bei UM eingespeist werden und das habe ich sky auch schon etliche Male per Mail mitgeteilt !

Oh fein :smile:
Dann haben wir ja Ende des Jahres Ruhe vor deinem Spam :super:

Schade das du bis auf Blödsinn nichts zu meinen ganzen Postings sagen willst, aber da wissen wir wenigstens was wir vom UM Support,den du ja so hervorgehoben hast zu halten haben ;)
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: Drei neue HD-Kanäle von ProSiebenSat.1

Beitrag von DianaOwnz » 09.10.2011, 19:22

Jens_NRW hat geschrieben:Ist ja hier schon ziemlich fortgeschritten, hatte am Wochenende leider bisher keine Zeit nochmal zu antworten, also mal beginnen:
@Diana Das ist im Supermarkt für die Werbung und somit für Werbefinanzierte Sender bezahle war mir schon klar :-)
Allerdings, wenn du sagst digitalkunden zahlen 3-fach, dann zahlen Analog-Kunden aber auch schon 2-fach, denn auch die gehen schließlich einkaufen und empfangen zu Hause private Sender. Diejenigen wenigen die nur via DVB-T gucken, oder aus religiösen Gründen gar keinen Fernseher haben (das soll es tatsächlich noch geben), zahlen ebenfalls für Programme ohne diese evtl. gar empfangen zu können. Ich weiß nicht, ob dieses Argument dann in so einer Diskussion so stark ist als doppel oder dreifach Belastung. Andererseits muss man sich auch eingestehen, dass es Produkte gibt, auf die man ohne Werbung nicht aufmerksam wird. Und selbst bei Printmedien zahl ich dann doppelt, einmal den Preis der Printausgabe und auch da wieder im Supermarkt für die Werbung in den Printausgaben. Dieses Argument ist kein kleines und sollte definitiv nicht vergessen werden, aber auch kein spezielles Problem des Fernseh- und Rundfunkempfangs.

@backslash Ob es wirklich soviel mehr werden, wenn HD eingespeist wird, keine Ahnung, da spielen noch andere Faktoren wie Preisgestaltung eine Rolle. Was ich mir aber sehr gut vorstellen könnte und man hier im Forum auch oftmals liest, dass es doch einige gibt die Sky eher abonnieren würden, wenn sie auch das komplette Paket bekommen für welches sie zahlen, und das ist derzeit ja nunmal nicht der Fall. Ich seh zum Beispiel nicht ein für eine Leistung zu zahlen, die mir nicht im vollen Umfang erbracht werden kann, aus welchen Gründen auch immer.

Selbstverständlich zahlt der analoge Kunde schon doppelt, ich habe doch nichts anderes behauptet, umso schlimmer ist es ja das die Kabelanbieter nochmals und dann pro Gerät für digitalen Empfang abkassieren wollen !


Dein Zeitungsvergleich hinkt aber, wenn die keine Werbung hätten wären sie halt teurer.
Die Kabelgebühr steigt aber nicht wenn die Privatsender weniger , oder ganz auf die Werbung verzichten würden, die wären dann halt normales Pay TV ;)

Beworbene Produkte kaufe ich nicht , jedenfalls nicht wegen der Werbung, umgekehrt stimmt aber das wenn michj Firmen so mit ihrer Werbung nerven das ich diese dann bewußt gar nicht kaufe und teilweise das komplette Warenangebot boykottiere, z.B. bei der getarnten Werbung namens Sponsoring.
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

Andreas W.
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 25.06.2011, 12:52

Re: Drei neue HD-Kanäle von ProSiebenSat.1

Beitrag von Andreas W. » 09.10.2011, 19:47

Hallo,
Selbstverständlich zahlt der analoge Kunde schon doppelt, ich habe doch nichts anderes behauptet, umso schlimmer ist es ja das die Kabelanbieter nochmals und dann pro Gerät für digitalen Empfang abkassieren wollen !
entweder habe ich einen Denkfehler oder aber diese Rechnung geht nicht auf. Der Analoge Kabelanschluss dient zunächst einmal dazu, das ich die Sender mit Hilfe des Anschlusses sehen kann. Hier wird also nicht unbedingt für den Programminhalt gezahlt, sondern für die technische Bereitstellung der Programme über das Kabelnetz. Dazu muss Unitymedia einen Aufwand betreiben der bezahlt werden möchte. Die Mitarbeiter von UM die sowohl die Verwaltung als auch das technische übernehmen werden sicher nicht von den Werbeeinahmen bezahlt....

Übrigens gilt das selbe für die öffentlich rechtlichen. Ich frage mich warum hier nur auf die privaten eingeschossen wird, oder zahlt keiner mehr GEZ? Diese Kosten dürften die für die Privaten noch übersteigen.

Weiter geht es mit HD und digital. Auch hier muss ein Aufwand betrieben werden der wiederum bezahlt werden möchte u.s.w. Möchte ich das Programm digital haben, dann muss ich entscheiden und wenn ich ja sage dann muss ich den Aufwand bezahlen. Auch diese Kosten haben weniger mit den Programminhalten zu tun sondern mit der Tatsache, das sie dem Endkunden zur Verfügung gestellt werden. Man sollte hier nicht unbedingt Erbsen mit Möhren vergleichen.

Ich habe am Ende doch immer die Wahl.

Gruß Andreas

Firefucker112
Kabelexperte
Beiträge: 238
Registriert: 08.06.2007, 00:15
Wohnort: Remscheid

Re: Drei neue HD-Kanäle von ProSiebenSat.1

Beitrag von Firefucker112 » 09.10.2011, 22:08

Wo gibt es denn da bitteschön einen Aufwand für digital?

Das Analoge, das digitale sowie das HD Signal wird über die selbe Leitung gesendet für die man schon die Kabelgrundgebühr bezahlt.

Oder willst du mir jetzt sagen dass man für digital und HD ne neue Leitung bekommt? :nein: :winken:

Der Einwand hinkt gewaltig... aber nur mal so am rande.

jenne1710
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 683
Registriert: 27.04.2009, 12:05

Re: Drei neue HD-Kanäle von ProSiebenSat.1

Beitrag von jenne1710 » 09.10.2011, 22:14

Firefucker112 hat geschrieben:Wo gibt es denn da bitteschön einen Aufwand für digital?

Das Analoge, das digitale sowie das HD Signal wird über die selbe Leitung gesendet für die man schon die Kabelgrundgebühr bezahlt.

Oder willst du mir jetzt sagen dass man für digital und HD ne neue Leitung bekommt? :nein: :winken:

Der Einwand hinkt gewaltig... aber nur mal so am rande.

Die Sender sagen, es gebe einen erhöhten Aufwand und geben diesen Aufwand weiter.

Andreas W.
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 25.06.2011, 12:52

Re: Drei neue HD-Kanäle von ProSiebenSat.1

Beitrag von Andreas W. » 09.10.2011, 22:20

Hallo,

keine Ahnung warum der Vergleich hinken sollte. Es ist richtig, es kommt alles über das selbe Kabel. Sicher liegen den Kosten aber auch Kalkulationen zugrunde. So gibt es einen Grundanschluss. Dieser kostet halt die Grundgebühr.

Möchte ich das Ganze aber nicht analog, sondern digital, so möchte ich ein höherwertiges Produkt. Also muss ich den Aufpreis für dieses höherwertige Produkt bezahlen. So kommt zur Grundgebühr halt ein Aufpreis.

HD wiederum ist wieder höherwertiger, also ist auch dazu ein Aufpreis fällig. Man beachte den Unterschied von doppelt und dreifach zahlen zu Aufpreis. Würde ich dreifach zahlen müssen, so wäre am Ende der dreifache Grundpreis fällig, was aber so nicht ist. Es werden immer Aufpreise verlangt.

Das wiederum hat auch einen gewissen Sinn. Es gäbe natürlich auch die Möglichkeit nur das höchstwertige Produkt anzubieten. Aber dann müssten absolut alle einen Aufpreis bezahlen, was sicherlich richtig Ärger geben würde. So lässt man dem Kunden die Wahl zu welchen Produkt er greifen möchte und dieser bezahlt dann den entsprechenden Betrag für seinen persönlichen Anspruch.

So schwer ist das doch gar nicht, wenn man nicht immer nur in eine Richtung blickt.

Gruß Andreas

radifre
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 52
Registriert: 05.03.2011, 20:02

Re: Drei neue HD-Kanäle von ProSiebenSat.1

Beitrag von radifre » 10.10.2011, 00:26

Andreas W. hat geschrieben: Übrigens gilt das selbe für die öffentlich rechtlichen. Ich frage mich warum hier nur auf die privaten eingeschossen wird, oder zahlt keiner mehr GEZ? Diese Kosten dürften die für die Privaten noch übersteigen.
Die GEZ-Gebühr mit den Gebühren für die Privaten Digital SD oder HD zu vergleichen, ist mehr als fragwürdig :kratz: . Du vergleichst also das verdummende, aus Pseudo-Dokus und Spielfilmen mit ständiger Werbeunterbrechung (oder eher Dauerwerbung mit unterbrechung durch Spielfilmsequenzen :D ) bestehende Privatfernehen, mit dem ÖR, der sich auszeichnet durch:
- interessante Dokus (zB auf Phoenix oder 3Sat)
- Kaum Werbung (nur im Vorabendprogramm) :super:
- UND: man muss nicht extra für den digitalen Empfang oder gar HD Empfang zahlen
Unterm Strich gesehen lohnt sich die GEZ-Gebühr, wenn man sieht, was man geboten bekommt. Außerdem darf man nicht vergessen, dass man mit der GEZ-Gebühr auch die Radiosender bezahlt. :winken:

Es gibt natürlich auch Privatsender, die nicht in die von mir o.g. Kategorie fallen (zB Servus TV), das frei empfangbar ist, gäbe es nicht UM's Grundverschlüsselung. Aber leider bilden Privatsender wie ServusTV eine Randerscheinung.

Und nein, ich arbeite nicht für die GEZ. :nein:

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Drei neue HD-Kanäle von ProSiebenSat.1

Beitrag von Matrix110 » 10.10.2011, 00:57

Pro eingenommenem bzw. eingezahltem € ist die Programmqualität bei den Privaten jedoch höher, obwohl diese ein absolut grottiges und primitives Programm haben.
Die ÖR in Deutschland gehen leider sehr schlecht mit dem Geld um.

Sascha 1895
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 14.09.2011, 19:01
Wohnort: Düsseldorf

Re: Drei neue HD-Kanäle von ProSiebenSat.1

Beitrag von Sascha 1895 » 10.10.2011, 08:35

Wann kommt endlich mehr HD von Sky? :kratz: Wenn die Damen und Herren von UM die Filmpakete nicht wollen OK. Aber die Sportsender bitte.
Frei nach Dieter Nuhr: Wer Fortuna Fan ist , braucht das Leben nicht zu fürchten.

Jens_NRW
Kabelexperte
Beiträge: 134
Registriert: 21.09.2011, 10:06

Re: Drei neue HD-Kanäle von ProSiebenSat.1

Beitrag von Jens_NRW » 10.10.2011, 09:32

Das die Rundfunkanstalten argumentieren Digital-TV sei mit mehr Aufwand verbunden will ich ja gar nicht bestreiten, nur mir stellt sich die Frage, ob dieses Argument sich nicht mittlerweile tod läuft. Wenn mehr Aufwand nötig ist, warum zum Beispiel gibt es ab nächstes Jahr kein analoges Satelliten-TV mehr, aber das digitale weiterhin kostenlos? Das aufzeichnen der Sendungen wird unabhängig von der Ausstrahlung über Kabel oder Satellit mit dem gleichen Equipment durchgeführt. Oder müssen wir Kabelnutzer nun auch den Mehraufwand für die Satelliten-Nutzer zahlen?
Dazu ist heute so gut wie alles digitalisiert, selbst die Kameras für Leihen funktionieren schon auf digitaler Basis, da frag ich mich, wo der Mehraufwand wirklich "versteckt" ist. Bei HD leuchtet mir das ein und ist es vollkommen verständlich, bei SD allerdings in meinen Augen schon fragwürdig.
Man sollte auch nicht immer gleich alles glauben, und vieles kritisch hinterfragen, was einem die Unternehmen heutzutage versuchen aufzutischen. Häufig spekulieren diese doch einfach nur auf die naivität der Bevölkerung.
Zeigt man mir verständlich auf, dass im Kabelnetz aufgrund eines dort existierenden Mehraufwandes höhere Gebühren "nötig" sind, geb ich mich geschlagen und akzeptiere es Bedingungslos, ABER bitte mit vergleich warum nur im Kabelnetz und eben NICHT via Satellit!

surfkiller20
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 59
Registriert: 06.04.2010, 22:33

Re: Drei neue HD-Kanäle von ProSiebenSat.1

Beitrag von surfkiller20 » 10.10.2011, 11:15

Andreas W. hat geschrieben:Hallo,

Möchte ich das Ganze aber nicht analog, sondern digital, so möchte ich ein höherwertiges Produkt. Also muss ich den Aufpreis für dieses höherwertige Produkt bezahlen. So kommt zur Grundgebühr halt ein Aufpreis.

HD wiederum ist wieder höherwertiger, also ist auch dazu ein Aufpreis fällig. Man beachte den Unterschied von doppelt und dreifach zahlen zu Aufpreis. Würde ich dreifach zahlen müssen, so wäre am Ende der dreifache Grundpreis fällig, was aber so nicht ist. Es werden immer Aufpreise verlangt.

Gruß Andreas
Ich vergleiche das mal mit dem Handy Markt.

Dort stellt UMTS ja auch einen Mehrwert gegenüber GSM dar.
Bezahle ich deshalb für eine Gesprächsminute über das UMTS Netz mehr als über das GSM Netz?
Die Antwort lautet Nein!

So sollte es beim Kabelfernsehen auch sein. Es wird ja Argumentiert das die Gebühr wegen der von
den Sendern geforderten Grundverschussellung erhoben wird.
Warum lasse ich mich dann auf so einen Kuhhandel ein?
Zumal es bei Kabel BW offenbar auch ganz gut ohne diese Maßnahme funktioniert.

Jedem halbwegs Logisch denkenden Manager sollte doch von vornherein klar gewesen
sein das durch diese Maßnahme die Digitalisierung gelähmt wird weil
es eben viele Leute gibt die nicht einsehen sich noch einen Zusatzkasten hinzustellen
der obendrein noch Geld kostet und kaum Mehrwert bietet.
Denn nur weil ein Programm digital Übertragen wird, ändert sich der Inhalt ja nicht.
Ich persönlich kenne niemanden der sagt:
Wow Programm X gibt es jetzt Digital statt Analog, das schaue ich ab sofort!

Verschlüsselung sollte nur auf den Pay-TV Bereich beschränkt sein.
Schon könnten wir in wenigen Jahren die Analoge Verbreitung auch über
Kabel einstellen. Die meisten Haushalte dürften mittlerweile über Flachbildfernseher
verfügen und die haben meist auch einen Digitalen Tuner drin.

MfG
Surfkiller20

StefanG
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 835
Registriert: 10.03.2008, 15:26

Re: Drei neue HD-Kanäle von ProSiebenSat.1

Beitrag von StefanG » 10.10.2011, 12:42

Andreas W. hat geschrieben:Weiter geht es mit HD und digital. Auch hier muss ein Aufwand betrieben werden der wiederum bezahlt werden möchte u.s.w.
Wie gesagt, es gibt viele die genau dies einsehen würden und für HD etwas mehr zahlen würden.

Aber bitteschön ohne Gängel HW von UM, so wie es immer war.

Ok, die allermeisten wissen selbst das mit der Gängel nicht.

Es ist ihnen einfach zu kopliziert was man alles wissen muss um in dem Verschlüsselungsdschugel das Bild digital Hell zu bekommen.

Sprich, wenn ein einfacher Digital Suchlauf ihres neuen Flachgerätes ein Programm als verschlüsselt anzeigen -> schieben die allermeisten die unverschlüsselte analog Version an die Stelle ihrer Favoritenliste.

Da sind wirklich die Nutzer bei KabelBW im Vorteil, das wenigstens die SD Versionen der privaten nicht Grundverschlüsselt sind.

Ein Vorschlag an UM.

In Zukunft alle die Programme die analog und in Digtal-HD im Kabel sind, wenigstens im Digital-SD auf 'unverschlüsselt' umzustellen.

ghost99
Kabelneuling
Beiträge: 48
Registriert: 03.11.2009, 16:31

Re: Drei neue HD-Kanäle von ProSiebenSat.1

Beitrag von ghost99 » 10.10.2011, 13:23

Firefucker112 hat geschrieben: Wo gibt es denn da bitteschön einen Aufwand für digital?
Das Analoge, das digitale sowie das HD Signal wird über die selbe Leitung gesendet für die man schon die Kabelgrundgebühr bezahlt.
Oder willst du mir jetzt sagen dass man für digital und HD ne neue Leitung bekommt...
Und wieder wird mithilfe billigster Polemik Stimmung gemacht. Das Netz wurde bisher von 300 MHz auf 450 MHz auf 862 MHz aufgerüstet. (Fernsehen analog - Fernsehen digital - 3play).
Natürlich mussten bei den jeweiligen Netzausbauten Leitungen ausgewechselt und neu verlegt werden (Kabeltausch n/kx gegen q/kx gegen s/kx, Neuverlegung von Glasfaserleitungen und vieles mehr). Querschnitte passten nicht, die Leitungen waren zu lang, Dämpfungswerte nicht in Ordnung...und, und, und... Weiterhin war es ebenfalls erforderlich, passive und aktive Bauteile innerhalb des NOC, der Hubs und der VrP auszutauschen oder neu einzubauen.

Bei jeder Ausbaustufe reagierte das Netz empfindlicher.

Also, wenn man von all dem keine Ahnung hat, einfach mal die ... halten...

g.

Jens_NRW
Kabelexperte
Beiträge: 134
Registriert: 21.09.2011, 10:06

Re: Drei neue HD-Kanäle von ProSiebenSat.1

Beitrag von Jens_NRW » 10.10.2011, 14:02

ghost99 hat geschrieben: Und wieder wird mithilfe billigster Polemik Stimmung gemacht. Das Netz wurde bisher von 300 MHz auf 450 MHz auf 862 MHz aufgerüstet. (Fernsehen analog - Fernsehen digital - 3play).
Natürlich mussten bei den jeweiligen Netzausbauten Leitungen ausgewechselt und neu verlegt werden (Kabeltausch n/kx gegen q/kx gegen s/kx, Neuverlegung von Glasfaserleitungen und vieles mehr). Querschnitte passten nicht, die Leitungen waren zu lang, Dämpfungswerte nicht in Ordnung...und, und, und... Weiterhin war es ebenfalls erforderlich, passive und aktive Bauteile innerhalb des NOC, der Hubs und der VrP auszutauschen oder neu einzubauen.

Bei jeder Ausbaustufe reagierte das Netz empfindlicher.

Also, wenn man von all dem keine Ahnung hat, einfach mal die ... halten...

g.
Mit dem Ausbau und Umbau der Leitungen, Verlegung von neuem Kabel etc stimm ich dir ja völlig überein, ALLERDINGS wurden die auch dort verlegt wo evtl. niemand Digitales Fernsehen, Telefon oder Internet nutzt, dafür zahlen tun diejenigen allerdings nicht sondern NUR diejenigen die es auch nutzen. Zum anderen löst sich diese Behauptung selber in Luft auf, wenn man weiß, das für den alten Analoganschluss, laut derzeit bei Unitymedia zu findenden Preisliste, im Einzelnutzervertrag genauso viel Kosten, wie der Digitalanschluss. Lediglich die Fern-Seher, welche UM über die Nebenkosten bezahlen müssen einen Aufschlag von 3,90 € mehr zahlen. Und ich bin mir nicht ganz sicher, müsste nochmal in der Familie nachfragen, aber ich meine die Vermieter konnten Mehrnutzerverträge auch auf Digital umstellen ohne monatlichen Mehraufwand. Sprich das erneuern des Netzes war in der alten und neuen Grundgebühr enthalten, wichtig ist nur, ob die Verträge schon umgestellt wurden.

ghost99
Kabelneuling
Beiträge: 48
Registriert: 03.11.2009, 16:31

Re: Drei neue HD-Kanäle von ProSiebenSat.1

Beitrag von ghost99 » 10.10.2011, 14:18

...was sagt dir der Begriff 'Mischkalkulation'...

g.

Intoxication

Re: Drei neue HD-Kanäle von ProSiebenSat.1

Beitrag von Intoxication » 10.10.2011, 14:37

Diese Diskussionen hier sind eh sinnfrei. Das hab ich inzwischen aufgegeben :traurig:

Jens_NRW
Kabelexperte
Beiträge: 134
Registriert: 21.09.2011, 10:06

Re: Drei neue HD-Kanäle von ProSiebenSat.1

Beitrag von Jens_NRW » 10.10.2011, 14:51

Michkalkulation kenn ich ja, dennoch hat es nix mit Polemik zu tun. Wer der Meinung ist, das ein umrüsten, welches von den Anbietern an sich und nicht vom Nutzer kommt von diesem getragen werden MUSS hat in meinen Augen den... nicht gehört. Sorry, aber kein Unternehmen arbeitet so, dass es unterm Strich +/- 0 am ende des Jahres da steht. Es wird IMMER der größtmögliche Gewinn erzielt. Ich als Endverbraucher darf dann auch verlangen, dass aus diesem Gewinn Erhalt und Erneuerungen bezahlt werden und nicht NUR in die Taschen der Vorstände fließen. Gewinne werden selten an die unteren Arbeiterschichten ausgezahlt die sich den A... fürs Unternehmen aufreißen, sondern verbleiben immer bei den Posten, die eh in großen Unternehmen in Geld schwimmen. Sorry, aber da seh ich es heutzutage nicht mehr ein eine Kabelumrüstung, die von mir nicht mal verlangt oder gewünscht wurde durch Preiserhöhung vollständig zu bezahlen. Gebt den Reichen ein Jahr lang weniger Provision und das Thema ist automatisch vom Tisch.
Egal ob bei UM oder sonst einem Kabel- oder IPTV Anbieter, die ganzen Pakete finde ich eh unverschämt wie nix zusammengeschnürt. Mir gings bei dem Abschluss um 3-4 neue Sender, dafür musste ich aber gleich das große Allstars Paket mit 53 neuen Sendern abschließen. Da hätte man einmalig mehr Aufwand um die Technik für die Freischaltung umzustellen, könnte aber unterm Strich womöglich mehr Gewinne machen. Dann zahlt man eben pro zusätzlichem Kanal n kleinen Obulus oder man entscheidet sich eben um die dann "günstigeren" Programmpakete. Das widerum wäre mit Arbeit verbunden, die der Deutsche generell scheut.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste