Sky HD in Hessen und NRW

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von bubi09 » 10.01.2011, 23:33

Ich kann mir auch nicht vorstellen dass sich Murdoch und Malone über Sky Deutschland und Unitymedia gegenseitig eins auswischen wollen. Wenn man an solche Verschwörungstheorien glauben will, dann ist es wohl immer noch Arena und die Bundesliga, die eine Einigung hindern.

vicarius
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 94
Registriert: 29.04.2010, 14:39

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von vicarius » 11.01.2011, 09:41

Wenn man sich die Vita beider Kandidaten anschaut, dann kreuzten sich oft ihre Wege. Dazu gab es so einige Artikel zu lesen, bspw. in der "Zeit". Zitat:
"...Und damit ärgert Malone einen alten Rivalen. Der Mann hinter Sky ist Rupert Murdoch. Die beiden Medienmogule verbindet ein hart, aber herzlich geführter Konkurrenzkampf. Murdochs Medienempire ist noch größer als das von Malone. Die beiden kommen sich in die Quere, wo sie nur können, seit Malone den Rivalen bei einem Geschäft über den Tisch gezogen hat. Und auch sein neuester Streich ist aus der Sicht von Murdoch pure Provokation...."
http://www.zeit.de/2009/48/Kabelnetz?page=2

Wie ich oben schon schrieb: hohe Antipathie ja, aber das würde beide nicht hindern, miteinander ins Geschäft zu kommen, wenn aus deren Sicht mehr Vor- denn Nachteile bringt.

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von mischobo » 11.01.2011, 10:16

... weder Malone noch Murdoch nehmen direkten EInfluss auf die Geschicke von Unitymedia bzw. Sky Deutschland. Unitymedia wird von der Liberty Global Europe Holding B.V. mit Sitz im niederländischen Schipohl, Sky Deutschland von der News Adelaide Holdings B.V. mit Sitz im niederländischen Amsterdam kontrolliert. Beide Holdings kontrollieren auch die Geschäfte in anderen europäischen Ländern.
Fox Channels Europe werden nicht von News Adelaide Holdings kontrolliert und agiert auch unabhängig von Sky.

Malone und Murdoch sind Geschäftsleute, die nichts zu verschenken haben. Die beiden Herren sitzen nicht ohne Grund an der Spitze der weltgrößten Medienkonzerne. Die immer wieder in der Presse erwähnte Rivalität der beiden Herren dient meiner Meinung nur dazu, die Fantasien von Börsianer anzuregen wovon die beiden Medienkonzerne letztendlich profitieren.

chakiri
Kabelneuling
Beiträge: 44
Registriert: 29.11.2010, 22:04

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von chakiri » 11.01.2011, 20:08

mischobo hat geschrieben:...Aber da Sky im Unitymedia Kabelnetz 5 Kanäle á 8MHz zur freien Verfügung hat und die Sky-Programme kabelgebunden zugeführt werden, könnte Sky sein Angebot im Unitymedia-Kabel auch erweitern, ohne den bestehenden Vertrag ändern zu müssen. ARD und ZDF haben geziegt wie einfach das ist, denn ARD und ZDF nutzen ihre im Unitymedia-Kabelnetz zur Verfügungen stehenden Kapazitäten voll aus, indem die Modulation der entsprechenden Kanäle von 64QAM auf 256QAM umgestellt wurden und ARD und ZDF entsprechende Multiplexe zuführen. ...
Hallo mischobo,

ich muss da nochmal nachfragen. Könnte Sky tatsächlich ohne Vertragsänderung die Modulation auf 256QAM ändern und dann drei bis vier HD Kanäle einspeisen?

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von Moses » 11.01.2011, 20:26

Was sollte Sky davon abhalten? Die haben von UM Bandbreite in Form von 8Mhz Kanälen gemietet. Wie sie die nun nutzen, mit welcher Modulation und für welche Programme, ist völlig Sky überlassen. Höchstens bei einer Zuführung des Signals über Satellit würde es schwierig, da dann über einen DVB-S2 Transponder zugeführt werden müsste oder UM die Muxes selber neu muxen müsste. Da man aber über Kabel zuführt, spielt auch das keine Rolle.
Ähnlich haben ja auch die ÖR erst vor einiger Zeit von QAM64 auf QAM256 umgestellt, nachdem sie die Zuführung auf Glasfaser umgestellt haben. Neue Bandbreite musste auch dort nicht gemietet werden.

Benutzeravatar
LucaToni
Übergabepunkt
Beiträge: 390
Registriert: 02.02.2010, 12:39
Wohnort: Duisburg

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von LucaToni » 11.01.2011, 20:35

Moses hat geschrieben:Was sollte Sky davon abhalten? Die haben von UM Bandbreite in Form von 8Mhz Kanälen gemietet. Wie sie die nun nutzen, mit welcher Modulation und für welche Programme, ist völlig Sky überlassen. Höchstens bei einer Zuführung des Signals über Satellit würde es schwierig, da dann über einen DVB-S2 Transponder zugeführt werden müsste oder UM die Muxes selber neu muxen müsste. Da man aber über Kabel zuführt, spielt auch das keine Rolle.
Ähnlich haben ja auch die ÖR erst vor einiger Zeit von QAM64 auf QAM256 umgestellt, nachdem sie die Zuführung auf Glasfaser umgestellt haben. Neue Bandbreite musste auch dort nicht gemietet werden.
ja dann soll SKY mal reinhauen wenn das alles "so einfach" ist

chakiri
Kabelneuling
Beiträge: 44
Registriert: 29.11.2010, 22:04

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von chakiri » 11.01.2011, 20:41

Moses hat geschrieben:Was sollte Sky davon abhalten? Die haben von UM Bandbreite in Form von 8Mhz Kanälen gemietet. Wie sie die nun nutzen, mit welcher Modulation und für welche Programme, ist völlig Sky überlassen. Höchstens bei einer Zuführung des Signals über Satellit würde es schwierig, da dann über einen DVB-S2 Transponder zugeführt werden müsste oder UM die Muxes selber neu muxen müsste. Da man aber über Kabel zuführt, spielt auch das keine Rolle.
Ähnlich haben ja auch die ÖR erst vor einiger Zeit von QAM64 auf QAM256 umgestellt, nachdem sie die Zuführung auf Glasfaser umgestellt haben. Neue Bandbreite musste auch dort nicht gemietet werden.
du hast zwar meine Frage mit einer Gegenfrage beantwortet, aber aus dem Rest deiner Ausführungen entnehme ich ein einfaches ja, SKY könnte es.

Das ist für mich wichtig, damit ich weiß wo ich mich im März beschweren muss, wenn ich die Formel 1 nicht in HD sehen kannn weil SKY es womöglich nur auf HD2 ausstrahlt.

Ich glaube nicht, dass das in dieser Deutlichkeit allen bewusst ist die bisher eine Alleinschuld bei UM vemutet haben.

chrissaso780
Übergabepunkt
Beiträge: 388
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von chrissaso780 » 11.01.2011, 21:42

LucaToni hat geschrieben:
Moses hat geschrieben:Was sollte Sky davon abhalten? Die haben von UM Bandbreite in Form von 8Mhz Kanälen gemietet. Wie sie die nun nutzen, mit welcher Modulation und für welche Programme, ist völlig Sky überlassen. Höchstens bei einer Zuführung des Signals über Satellit würde es schwierig, da dann über einen DVB-S2 Transponder zugeführt werden müsste oder UM die Muxes selber neu muxen müsste. Da man aber über Kabel zuführt, spielt auch das keine Rolle.
Ähnlich haben ja auch die ÖR erst vor einiger Zeit von QAM64 auf QAM256 umgestellt, nachdem sie die Zuführung auf Glasfaser umgestellt haben. Neue Bandbreite musste auch dort nicht gemietet werden.
ja dann soll SKY mal reinhauen wenn das alles "so einfach" ist
Ganz so einfach ist es vielleicht doch nicht.
Sky könnte keine Glasfaseranbiendung besitzen, wer weis wie Aktuell ihr Playoutcenter ist.
Alle anderen Sender haben entweder was neues Gebaut oder aktualisiert.

Umstellen auf DVB-S2 könnte zu teuer sein, je nachdem wieviele Receiver ausgetauscht werden müssen.
Nicht jeder Receiver kann DVB-S2. Die Deutschen hängen schon mal sehr gerne an ihrer alten Hardware.
Den Mitbürger zu erklären das die ihre geliebte D Box nicht mehr nutzen können. Versuch das mal, da bekommt man mächtig dresche von den Mitbürger.

Es können sehr viele Probleme entstehen.

Wenn nicht gerade ein Wunder geschieht wird es noch sehr lange dauern bis wir weitere HD Sender von Sky empfangen dürfen.
Das ist einfach nur ein Gefühl das ich habe.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von Moses » 11.01.2011, 22:22

chrissaso780 hat geschrieben:Sky könnte keine Glasfaseranbiendung besitzen
Laut mischobo werden die Sky Programme mittlerweile kabelgebunden zugeführt:
mischobo hat geschrieben:Natürlich kann dieser Vertrag in beiderseitgem Einvernehmen auch jederzeit geändert werden. Dazu muß aber erstmal verhandelt werden. Aber da Sky im Unitymedia Kabelnetz 5 Kanäle á 8MHz zur freien Verfügung hat und die Sky-Programme kabelgebunden zugeführt werden, könnte Sky sein Angebot im Unitymedia-Kabel auch erweitern, ohne den bestehenden Vertrag ändern zu müssen. ARD und ZDF haben geziegt wie einfach das ist, denn ARD und ZDF nutzen ihre im Unitymedia-Kabelnetz zur Verfügungen stehenden Kapazitäten voll aus, indem die Modulation der entsprechenden Kanäle von 64QAM auf 256QAM umgestellt wurden und ARD und ZDF entsprechende Multiplexe zuführen.
Woher der das weiß, weiß ich leider auch nicht, aber normalerweise hat er verlässliche Quellen. ;) Insofern spielt die ganze DVB-S2 Problematik keine Rolle. Wobei HD Programme bei Astra mittlerweile (glaube ich) alle über DVB-S2 verbreitet werden, die Sky HD Programme aber auf jeden Fall. Nicht umsonst wird von unbedarften Menschen DVB-S2 hin und wieder mit HD gleichgesetzt: DVB-S2 ist mehr oder weniger tatsächlich für HD entwickelt worden. Man könnte zwar HD Inhalte auch über normales DVB-S verbreiten, aber die höhere Bandbreite von DVB-S2 macht schon mehr Sinn, da gehen dann 4 Sender auf einen Transponder anstatt 2 1/2 bei DVB-S, vereinfacht gesprochen. ;)

Das Problem wird sicherlich sein, dass irgendwo irgendetwas Geld kostet und insbesondere Sky (denn die wollen schließlich etwas verkaufen) nicht der Meinung ist, dass es sich lohnt dieses Geld zu investieren um "den paar" Kunden und potentiellen HD-Kunden bei UM entgegen zu kommen. Insofern ist eigentlich das einzige, was man zum beschleunigen der Sache tun kann, bei Sky auf welche Art und Weise auch immer Interesse an Sky HD im Netz von UM bekunden.

Denn der Stillstand liegt, egal wo es hängt, ganz sicher an ziemlich geringem Interesse von Sky. Selbst wenn UM versuchen würde Sky HD auszusperren (warum auch immer sie das tun sollten), wie es der Blog Autor behauptet und auch immer wieder viele hier im Forum mutmaßen, könnte Sky dagegen gerichtlich vorgehen. Denn UM darf niemanden aussperren, fertig. Aber auch eine solche gerichtliche Auseinandersetzung passiert nicht und es bewegt sich auch sonst nirgendwo etwas. Daher ist eigentlich ganz klar, dass Sky nicht wirklich großes Interesse hat die HD Sender bei UM einzuspeisen. Sicherlich hätte man auch nichts dagegen, das umsonst zu tun, aber man will halt kein Geld in die Hand nehmen. Das kann wiederum nur daran liegen, dass man sich von mehr HD bei UM keinen großen Kundenzuwachs verspricht. Recht einfache marktwirtschaftliche Schlussfolgerung, die sich kaum leugnen lässt. Würde Sky sich viele Kunden von einem breiteren HD Angebot bei UM versprechen, würden sie ganz klar "Himmel und Hölle in Bewegung setzen" um das möglich zu machen. Und bei aller Diskussion, Spekulation und Gerüchten, dass einer von beiden, Sky oder UM, Peremier oder ish/iesy jemals viel in Bewegung gesetzt hätte um die HD Programme ins Kabelnetz zu bekommen, kann man ganz klar verneinen.

chakiri
Kabelneuling
Beiträge: 44
Registriert: 29.11.2010, 22:04

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von chakiri » 11.01.2011, 22:37

Ich stelle jetzt mal eine kühne Behauptung auf:

am 25.01 werden S04 und S05 mit Sky HD bestückt. Da Sky HD damit dann auch in nicht ausgebauten Gebieten empfangbar ist, wurde daraus ein Deal mit UM.

Allein mir fehlt der Glaube, aber das ist doch mal ein neuer Meilenstein auf den man hoffen kann.

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von bubi09 » 12.01.2011, 09:33

Na das wäre ja prima chakiri. Vielleicht sollte man diesen Tipp mal an die Geschäftsleitung von Sky mailen ;) . Aber dass Sky/Premiere seit Jahren scharf auf diese beiden Kanäle waren, bezweifel ich irgendwie :mussweg: .

Benutzeravatar
OneOfNine
Kabelexperte
Beiträge: 142
Registriert: 20.01.2008, 18:54
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von OneOfNine » 12.01.2011, 19:27

Dann frage ich mich, wenn Sky eine Mitschuld hat... warum konnte man mit anderen Kabel Netz Betreiber wie Tele Columbus, NetCologne, Kabel Deutschland und Kabel BW eine einigung erzielen, aber mit Unitymedia nicht?

Ist eine berechtigte Frage... zumal NRW und Hessen von der Bevölkerungszahl nicht ganz ohne ist. Ich glaube auch, das UM mehr
einspeiseentgelte von Sky fordert und Sky nicht bereit ist, diese zu zahlen.

Wielange verhandelt man schon... Juli 2009, sprich 18 Monate...
--
Coolstream Neo C / Original Image 2.15 Beta / UM02 Karte

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von starchild-2006 » 12.01.2011, 20:33

chakiri hat geschrieben:
Moses hat geschrieben:Was sollte Sky davon abhalten? Die haben von UM Bandbreite in Form von 8Mhz Kanälen gemietet. Wie sie die nun nutzen, mit welcher Modulation und für welche Programme, ist völlig Sky überlassen. Höchstens bei einer Zuführung des Signals über Satellit würde es schwierig, da dann über einen DVB-S2 Transponder zugeführt werden müsste oder UM die Muxes selber neu muxen müsste. Da man aber über Kabel zuführt, spielt auch das keine Rolle.
Ähnlich haben ja auch die ÖR erst vor einiger Zeit von QAM64 auf QAM256 umgestellt, nachdem sie die Zuführung auf Glasfaser umgestellt haben. Neue Bandbreite musste auch dort nicht gemietet werden.
du hast zwar meine Frage mit einer Gegenfrage beantwortet, aber aus dem Rest deiner Ausführungen entnehme ich ein einfaches ja, SKY könnte es.

Das ist für mich wichtig, damit ich weiß wo ich mich im März beschweren muss, wenn ich die Formel 1 nicht in HD sehen kannn weil SKY es womöglich nur auf HD2 ausstrahlt.

Ich glaube nicht, dass das in dieser Deutlichkeit allen bewusst ist die bisher eine Alleinschuld bei UM vemutet haben.



Na notfalls kannst Du die Formel 1 auf RTL HD in nativem HD sehen

http://www.digitalfernsehen.de/index.php?id=47185


Ach ja ich vergaß wir sind ja bei Unitymedia und die speisen die Privaten HD Sender ja auch nicht ein, aber Zitat: "wie gut das ich bei Unitymedia bin"

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von bubi09 » 12.01.2011, 21:05

starchild-2006 hat geschrieben:Na notfalls kannst Du die Formel 1 auf RTL HD in nativem HD sehen
Selbst wenn RTL HD bis zum März bei UM startet, schaue ich auf jeden Fall die Formel 1 bei Sky. Ob in HD oder auch SD.

d-talk
Kabelexperte
Beiträge: 137
Registriert: 13.02.2007, 20:57
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von d-talk » 12.01.2011, 21:22

bubi09 hat geschrieben:
starchild-2006 hat geschrieben:Na notfalls kannst Du die Formel 1 auf RTL HD in nativem HD sehen
Selbst wenn RTL HD bis zum März bei UM startet, schaue ich auf jeden Fall die Formel 1 bei Sky. Ob in HD oder auch SD.

Genauso mache ich es auch!

chrissaso780
Übergabepunkt
Beiträge: 388
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von chrissaso780 » 12.01.2011, 22:39

OneOfNine hat geschrieben:Dann frage ich mich, wenn Sky eine Mitschuld hat... warum konnte man mit anderen Kabel Netz Betreiber wie Tele Columbus, NetCologne, Kabel Deutschland und Kabel BW eine einigung erzielen, aber mit Unitymedia nicht?

Ist eine berechtigte Frage... zumal NRW und Hessen von der Bevölkerungszahl nicht ganz ohne ist. Ich glaube auch, das UM mehr
einspeiseentgelte von Sky fordert und Sky nicht bereit ist, diese zu zahlen.

Wielange verhandelt man schon... Juli 2009, sprich 18 Monate...
Das fragen wir uns alle. Warum wir diese Sender nicht sehen dürfen.
Die Mitbürger die Kenntniss darüber haben verraten nichts und die anderen wissen es nicht.

Man verhandelt nicht seit 2009 sondern offiziele schon seit 2007.

Wer soll sonst Schuld daran sein außer Sky und Unitymedia.
Ich hab nichts damit zutun mit diesen Dilema. Das wollte ich mal klipp und klar gesagt haben.
Wenn es nach mir ginge dann hätten wir die Sender schon längst im Programm.
Mich fragt aber keiner.

Wir haben nicht gesagt das Sky schuld daran ist sondern das es andere Wege gibt uns wenigstens ein paar HD zeigen zukönnen.
Das erwägt man offenbar bei Sky nun auch nicht.

Man kann gerne seine Meinung hier äußern aber wir werden nie festellen können welche Meinung an der wahrheit nah dran ist.
Also bleiben wir wie immer einfach nurdie dummen.

Wir dürfen Zahlen aber nichts wissen. Ich kann mich auch nicht daran erinnern wann UM mich das letzte mal gefragt hat welche Sender ich gerne schauen würde.

Woher will UM den wissen welche Sender im moment Inn sind?

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von Moses » 13.01.2011, 09:53

Warum sollte dich auch UM das fragen? Das ist ja die falsche Einstellung... du verstehst das Konzept eines Kabelanbieters (oder auch Satellitenbetreibers) immer noch nicht.

Die Sender gehen zu UM und wollen, dass ihr Signal zum Kunden übertragen wird. Dafür will UM Geld (bzw. muss Geld nehmen, Regulierung. Sie müssen aber auch alle einspeisen, die das Geld bezahlen). Es müsste dich also der Sender fragen, ob du ihn sehen willst, oder nicht. UM darf nichtmal entscheiden, welche Sender "inn" sind und danach einspeisen oder nicht. Es müssen für alle Sender (mehr oder weniger) gleiche Konditionen bei der Einspeisung herrschen (einzige Ausnahme sind die PayTV Angebote von UM, die darf UM selber zusammenstellen und den Sendern eine Vergütung dafür zahlen, dass sie in dem Paket sind).

Da sich die Sender wahrscheinlich auf Marktumfragen und Quotenrechnung verlassen, um zu wissen, wo es sich lohnt eingespeist zu werden und wo nicht, bleibt dir eigentlich nur die Möglichkeit den Sender selber zu nerven, ergo in diesem Fall Sky.

Dachs
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 01.06.2010, 09:56

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von Dachs » 13.01.2011, 19:05

Hi Moses, wenn es so einfach wäre, wie du schreibst, dass UM alle Signalanbieter etwa zu den gleichen Bedingungen einspeisen müßte, gäbe es meiner Meinung nach keine Probleme und wir hätten längst Sky HD. Dann gäbe es quasi ein reguliertes Einspeiseentgeld und es müßte gar nicht mehr groß verhandelt werden. Da sich Sky mit den anderen Kabelnetzern geeinigt hat, würden sie mit sicherheit zu gleichen oder vergleichbaren Bedingungen sich auch mit UM einigen. Sky hat schließlich ein grundsätzliches Interesse verbreitet zu werden und ihren Markt zu vergrößern. UM hat dagegen überhaupt kein Interesse einen starken Wettbewerber zu etablieren. Anstatt sich auf die Distribution von Signalen im TV-Kabelmarkt zu konzentrieren, vermarktet UM lieber selber HD-Pakete. Und hierbei sind die wesentlich stärkeren Sky HD-Pakete eher hinderlich.

Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von Eribion » 13.01.2011, 19:56

Dachs hat geschrieben:Hi Moses, wenn es so einfach wäre, wie du schreibst, dass UM alle Signalanbieter etwa zu den gleichen Bedingungen einspeisen müßte, gäbe es meiner Meinung nach keine Probleme und wir hätten längst Sky HD. Dann gäbe es quasi ein reguliertes Einspeiseentgeld und es müßte gar nicht mehr groß verhandelt werden. Da sich Sky mit den anderen Kabelnetzern geeinigt hat, würden sie mit sicherheit zu gleichen oder vergleichbaren Bedingungen sich auch mit UM einigen. Sky hat schließlich ein grundsätzliches Interesse verbreitet zu werden und ihren Markt zu vergrößern. UM hat dagegen überhaupt kein Interesse einen starken Wettbewerber zu etablieren. Anstatt sich auf die Distribution von Signalen im TV-Kabelmarkt zu konzentrieren, vermarktet UM lieber selber HD-Pakete. Und hierbei sind die wesentlich stärkeren Sky HD-Pakete eher hinderlich.
Entlich mal wieder jemand, der eine sachliche und neutrale Beurteilung zum Thema abgibt. Sehr erfrischend.
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!

chrissaso780
Übergabepunkt
Beiträge: 388
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von chrissaso780 » 13.01.2011, 21:33

Warum sollte UM denn kein Interesse daran haben auch Sky HD Sender im Netz einzuspeisen.
Jeder der im Netz Fernsieht bezahlt doch schon mal 16€ Grundgebühr.
Das sind 16€ pro Anschluss sind somit nicht zuverachten.

Sky bezahlt pro Frequenz
Grundgebühr + pro Anschluss im Netz + Aktivierter Karte

UM könnte Sky kostenlose einspeisen lassen.
Ein Sprecher von der Landesmedienanstalt hat mal gesagt das UM keine Einspeisgebühren verlangen muss.
Ich kann mich auch noch daran erinnern das es mal ärger gab wegen Bibel TV.
Bibel TV wurde damals kostenlose eingspeist und einige Sender haben sich darauf hin beschwert.
Somit musste Bibel TV plötzlich Einspeisentgelder Zahlen.

Man könnte Sky kostenlose einspeisen aber andere Sender würden sich Diskriminiert fühlen und das darf UM nicht.
UM muss einfach alle gleich behandeln. Gleich im Sinne von gewissenen Spielraum.

Ich hab keine ahnung warum das bei Kabel BW funktioniert und bei UM nicht.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von Moses » 13.01.2011, 23:16

Die Einspeisentgelte werden von den Landesmedienanstalten reguliert. Es gelten also in jedem Bundesland andere Regeln. KabelBW hat z.B. über mehrere Jahre hinweg HD Programme kostenlos als "Testbetrieb" eingespeist. Das ist in NRW und Hessen völlig undenkbar. Was in anderen Bundesländern passiert, hat mit NRW und Hessen nichts zu tun.

Natürlich hat Sky ein Interesse daran mehr Kunden zu erreichen. Aber nicht um jeden Preis. Das meiste vom Sky Programm bekommt man bei UM schon. Und für alle Fußballfans reicht auch Sky Sport 1 HD völlig aus. Insofern kann Sky mit weiteren HD Programmen bei UM nur minimal Kunden dazu gewinnen und höchstens auf die ein oder andere Abo-Aufstockung hoffen. Und das ist eben nicht lukrativ. Wer weiß, was die "Einigungen" bei den anderen Kabelanbietern sonst noch für Änderungen bei der Einspeisung mit sich gebracht haben? Sky ist bei UM schon "sehr weit" und lässt schon seit Jahren die Verschlüsselung von UM erledigen. Das hat sich z.B. bei Kabeldeutschland, soweit ich weiß, erst kürzlich geändert. Insofern waren da eh Änderungen unterwegs...

Ich sehe mein Argument, dass Sky halt grundsätzlich nur ein geringes Interesse hat, bei UM mehr einzuspeisen, nicht entkräftet. Und solange ihr nur hier rumtobt und euch nicht bei Sky beschwert, wird sich das auch nicht ändern.
Eribion hat geschrieben:Entlich mal wieder jemand, der eine sachliche und neutrale Beurteilung zum Thema abgibt. Sehr erfrischend.

Der Post war hauptsächlich Spekulation und hat viel Unwissenheit gezeigt, die sich durch das lesen der letzten zwei Seiten in diesem Thread etwas gelichtet hätte. Das ist leider kaum erfrischend, eher im Gegenteil.

Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von Eribion » 14.01.2011, 11:43

Moses hat geschrieben: Ich sehe mein Argument, dass Sky halt grundsätzlich nur ein geringes Interesse hat, bei UM mehr einzuspeisen, nicht entkräftet. Und solange ihr nur hier rumtobt und euch nicht bei Sky beschwert, wird sich das auch nicht ändern.
Eribion hat geschrieben:Entlich mal wieder jemand, der eine sachliche und neutrale Beurteilung zum Thema abgibt. Sehr erfrischend.

Der Post war hauptsächlich Spekulation und hat viel Unwissenheit gezeigt, die sich durch das lesen der letzten zwei Seiten in diesem Thread etwas gelichtet hätte. Das ist leider kaum erfrischend, eher im Gegenteil.
Naja, sieh es wie Du willst, aber Deine Teilnahme an diesem Threat, beruht wohl auch nicht wirklich auf fundiertem Insiderwissen, somit spekulierst Du genauso wie jeder andere.
Warum Deine Spekulationen jetzt allerdings mehr der Richtigkeit entsprichen, wie die von anderen Leuten, erklärt sich mir nicht so wirklich, aber so sei es halt.
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von Moses » 14.01.2011, 13:11

Dass Sky kein großes finanzielles Interesse daran haben kann bei UM seine HD Sender einzuspeisen ist keine Spekulation, sondern basiert auf marktwirtschaftlicher Logik. Wenn dir das immer noch nicht klar ist, empfehle ich die letzten Seiten dieses Threads dann doch einmal zu lesen. Am besten fängst du spätestens hier an: viewtopic.php?f=70&t=14619&start=30#p151884

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von DianaOwnz » 14.01.2011, 13:26

starchild-2006 hat geschrieben:
chakiri hat geschrieben:
Moses hat geschrieben:Was sollte Sky davon abhalten? Die haben von UM Bandbreite in Form von 8Mhz Kanälen gemietet. Wie sie die nun nutzen, mit welcher Modulation und für welche Programme, ist völlig Sky überlassen. Höchstens bei einer Zuführung des Signals über Satellit würde es schwierig, da dann über einen DVB-S2 Transponder zugeführt werden müsste oder UM die Muxes selber neu muxen müsste. Da man aber über Kabel zuführt, spielt auch das keine Rolle.
Ähnlich haben ja auch die ÖR erst vor einiger Zeit von QAM64 auf QAM256 umgestellt, nachdem sie die Zuführung auf Glasfaser umgestellt haben. Neue Bandbreite musste auch dort nicht gemietet werden.
du hast zwar meine Frage mit einer Gegenfrage beantwortet, aber aus dem Rest deiner Ausführungen entnehme ich ein einfaches ja, SKY könnte es.

Das ist für mich wichtig, damit ich weiß wo ich mich im März beschweren muss, wenn ich die Formel 1 nicht in HD sehen kannn weil SKY es womöglich nur auf HD2 ausstrahlt.

Ich glaube nicht, dass das in dieser Deutlichkeit allen bewusst ist die bisher eine Alleinschuld bei UM vemutet haben.



Na notfalls kannst Du die Formel 1 auf RTL HD in nativem HD sehen

http://www.digitalfernsehen.de/index.php?id=47185


Ach ja ich vergaß wir sind ja bei Unitymedia und die speisen die Privaten HD Sender ja auch nicht ein, aber Zitat: "wie gut das ich bei Unitymedia bin"

Und was haben dir die HD+ Sender geantwortet als du dich wegen fehlender Einspeisung bei UM beschwert hast ?

Bitte posten.
bubi09 hat geschrieben:
starchild-2006 hat geschrieben:Na notfalls kannst Du die Formel 1 auf RTL HD in nativem HD sehen
Selbst wenn RTL HD bis zum März bei UM startet, schaue ich auf jeden Fall die Formel 1 bei Sky. Ob in HD oder auch SD.
Würde ich ja auch gerne machen aber ein sky Abo macht bei UM leider keinen Sinn da dort unzählige Sender fehlen.
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von DianaOwnz » 14.01.2011, 13:32

chrissaso780 hat geschrieben:
OneOfNine hat geschrieben:Dann frage ich mich, wenn Sky eine Mitschuld hat... warum konnte man mit anderen Kabel Netz Betreiber wie Tele Columbus, NetCologne, Kabel Deutschland und Kabel BW eine einigung erzielen, aber mit Unitymedia nicht?

Ist eine berechtigte Frage... zumal NRW und Hessen von der Bevölkerungszahl nicht ganz ohne ist. Ich glaube auch, das UM mehr
einspeiseentgelte von Sky fordert und Sky nicht bereit ist, diese zu zahlen.

Wielange verhandelt man schon... Juli 2009, sprich 18 Monate...
Das fragen wir uns alle. Warum wir diese Sender nicht sehen dürfen.
Die Mitbürger die Kenntniss darüber haben verraten nichts und die anderen wissen es nicht.

Man verhandelt nicht seit 2009 sondern offiziele schon seit 2007.

Wer soll sonst Schuld daran sein außer Sky und Unitymedia.
Ich hab nichts damit zutun mit diesen Dilema. Das wollte ich mal klipp und klar gesagt haben.
Wenn es nach mir ginge dann hätten wir die Sender schon längst im Programm.
Mich fragt aber keiner.

Wir haben nicht gesagt das Sky schuld daran ist sondern das es andere Wege gibt uns wenigstens ein paar HD zeigen zukönnen.
Das erwägt man offenbar bei Sky nun auch nicht.

Man kann gerne seine Meinung hier äußern aber wir werden nie festellen können welche Meinung an der wahrheit nah dran ist.
Also bleiben wir wie immer einfach nurdie dummen.

Wir dürfen Zahlen aber nichts wissen. Ich kann mich auch nicht daran erinnern wann UM mich das letzte mal gefragt hat welche Sender ich gerne schauen würde.

Woher will UM den wissen welche Sender im moment Inn sind?

Ganz einfach, Schuld haben ebenfalls alle sky Abonnenten aus NRW und Hessen denn wenn die alle ihr Abo wegen der fehlenden Programme kündigen würden dann kämen sky und UM schnell zu einer Einigung und die fehenden Sender würden eingespeist werden oder glaubst du sky würde auf mehr als 25 % der Kabelkunden aus Deutschland verzichten ?
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast