Sky HD in Hessen und NRW

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von starchild-2006 » 06.01.2011, 16:50

Außerdem wenn UM die Sky Kanäle vermarktet werden die Kabelkunden WIEDER abgezockt mit sau teuren Preisen, denn ich glaube kaum das man bei den Heuschrecken alle Sky Sender und alle 10HD Sender für 29,95€ im Monat incl. HD Receiver buchen kann wie Sat Kunden, oder aähnlich gelagerte Angebote, denn Angebote gibts nicht bei UM für HDTV :wut:

Wer will denn dann noch die Nischen HD Sender für UM für fast den selben Preis bei der HD Paketbindung an HD Karte, Allstars SD Paket und HD Paket für fast den selben Preis?????? :kratz:

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von bubi09 » 06.01.2011, 21:25

Hör doch bitte mit diesem komischen Angebot auf, was ich zwar auch damals im Herbst 2010 gebucht habe (HD Option gratis; daher auch nicht wirklich ein Anspruch auf "mehr HD Sender"). Aktuell gibt es nicht wirklich tolle Angebote von Sky und die Preise für die Premiumpakete wurden kurzerhand vor zwei Tagen um je einen EUR erhöht.

feller6098
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 94
Registriert: 06.08.2009, 08:48

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von feller6098 » 07.01.2011, 08:34

Stimmt, gibt keine guten Angebote von Sky in der letzten Zeit. :D

Erst das Fussbalpaket für knapp 25 - konnte für 35 als Komplettepaket mit HD gebucht werden,
dann komplett für 32,90 - dann komplette für 34,90

Das alles in den letzten 6 Monaten.

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von mischobo » 07.01.2011, 09:19

AS400 hat geschrieben:Das liegt doch eigentlich auf der Hand: UM hat kein Interesse daran, den Konkurrenten Sky mit seinem einigermapen attraktiven HD-Angebot ins Netz zu lassen, in dem erst vor wenigen Wochen das sehr langwierig und mühsam zusammengeschusterte HD-Angebot von UM auf Sendung ging. Dass UM und Premiere/Sky nicht gerade beste Freunde sind, kann man an etlichen Stellen nachlesen - diese Unprofessionalität im geschäftlichen Umgang miteinander jedoch auf dem Rücken der Kunden/Zuschauer auszutragen, ist eine Frechheit, finde ich...
... Unitymedia kann aber Sky nicht "aussperren", so wie es der Verfasser des Blogeintrages behauptet. Eine Ausperrung von Sky seitens Unitymedia würde gegen Rundfunkstaatsvertrag, Regulierungsverfügung der Bundesnetzagentur sowie gegen das Wettbewerbsrecht verstossen. Wenn Sky wirklich ausgesperrt werden würde, bräuchte Sky sich nur bei Landesmedienanstalt, Bundesnetzagentur und Kartellamt zu beschweren und wenn sich der Verdacht bestätigen würde, würde Unitymedia seitens Landesmedienanstalt, Bundesnetzagentur und Kartellamt sanktioniert.

Der Anbieter der Sky-Programme ist Sky und nicht Unitymedia und wo ein Wille ist, ist ein Weg. Aber offensichtlich will Sky diesen Weg nicht beschreiten

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von bubi09 » 07.01.2011, 09:40

Sky gibt ja via Twitter selbst die Antwort, warum es nicht klappt:
@skyrelations Das Problem, wenn Infrastrukturanbieter meinen Contentanbieter spielen zu müssen. Ist bei IPTV und VoD ja das gleiche...
Sehr richtig. Deswegen brauchen wir ja auch Netzneutralität und diskrimminierungsfreien Zugang auf allen Plattformen
Sky stichelt hier natürlich auch zu Recht gegen UM, aber verschweigt, dass sie selbst sowohl Plattformbetreiber und Programmveranstalter sind. Würde sich Sky damit zufrieden geben, wie TBS oder Sony nur als Programmveranstalter von Sky Cinema, Sky Action, Sky Sport 1 HD,... aufzutreten und diese Sender zur Vermarktung an UM, T-Home, KabelBW,... anzubieten, wären vermutlich Sky die ersten Sender, die es in den PayTV Paketen der Anbieter gebe. Denn am attraktivsten sind diese Sender auf jeden Fall. Aber nein: Sky macht es den Infrastrukturbetreiber nicht so einfach und möchte selbst eine Vermarktungsplattform für die eigenen und exklusive aber auch nicht-exklusive Sender per Infrastruktur eines Konkurrenten betreiben. Hier ist die finanzielle Beteiligung des Technikanbieters natürlich geringer und er hat auch wenig Einfluss auf die Vermarktung der Programme. Aktuell sind es zwar nur T-Home und UM, die sich an dieser parallelen Konkurrenz stören im eigenen Haus, aber auch einige andere Netzbetreiber (ich denke hier vor allem an KDG) denken hier an verpasste Einnahmen. KabelBW hat sich für eine Kooperation mit Sky entschieden. Dadurch stehen sie minimal besser da als die KDG. Aber für UM ist das wohl noch nicht Entschädigung genug.

Dass Sky aber zerbricht und nur noch als Programmveranstalter fungiert ist aber unwahrscheinlich. Man hat doch eine gewisse Macht, die im Kabel für eine HD Abdeckung von 7/8 (14 von 16 Bundesländer) ausreicht. Und das Druckmittel "Wechselt doch auf Sat!", ist auch in Teilen erfolgreich.

j00denkind
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 02.11.2010, 10:36

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von j00denkind » 07.01.2011, 09:52

mischobo hat geschrieben:
AS400 hat geschrieben:Das liegt doch eigentlich auf der Hand: UM hat kein Interesse daran, den Konkurrenten Sky mit seinem einigermapen attraktiven HD-Angebot ins Netz zu lassen, in dem erst vor wenigen Wochen das sehr langwierig und mühsam zusammengeschusterte HD-Angebot von UM auf Sendung ging. Dass UM und Premiere/Sky nicht gerade beste Freunde sind, kann man an etlichen Stellen nachlesen - diese Unprofessionalität im geschäftlichen Umgang miteinander jedoch auf dem Rücken der Kunden/Zuschauer auszutragen, ist eine Frechheit, finde ich...
... Unitymedia kann aber Sky nicht "aussperren", so wie es der Verfasser des Blogeintrages behauptet. Eine Ausperrung von Sky seitens Unitymedia würde gegen Rundfunkstaatsvertrag, Regulierungsverfügung der Bundesnetzagentur sowie gegen das Wettbewerbsrecht verstossen. Wenn Sky wirklich ausgesperrt werden würde, bräuchte Sky sich nur bei Landesmedienanstalt, Bundesnetzagentur und Kartellamt zu beschweren und wenn sich der Verdacht bestätigen würde, würde Unitymedia seitens Landesmedienanstalt, Bundesnetzagentur und Kartellamt sanktioniert.

Der Anbieter der Sky-Programme ist Sky und nicht Unitymedia und wo ein Wille ist, ist ein Weg. Aber offensichtlich will Sky diesen Weg nicht beschreiten
Sehe ich genauso! Da unitymedia nunmal in weiten Teilen NRW's und Hessen ein Monopol hat und sie ihre Marktmacht so ausnutzen würden wie von fast allen behauptet gäbe es Sanktionen. Und zwar nicht zu knapp! Das soll nicht heissen dass ich mit der Art und Weise konforn gehen kann wie unitymedia mit Ihren Kunden umgeht. Und den einzigen Knebelvertrag den ich habe ist mein Mietvertrag der es mir verbietet eine Schüssel aufzuhängen. So geht es warscheinlich ziemlich Vielen! Sollte ich das jemals dürfen wäre ich sofort weg von unitymedia. Dann SkyHD holen und schön.

LG

chrissaso780
Übergabepunkt
Beiträge: 394
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von chrissaso780 » 07.01.2011, 12:45

Die UPC Netze inclusive UM haben ja alle ein neuen Chef.
Vielleicht ist der neue etwas mehr entgegenkommender zu Sky als der alte.

Mal sehen wie die Geschichte weiter geht.
Obwohl mich Sky überhaupt nicht reitzt.

Schon schlimm genug das die mich jede Anbetteln ich möge doch ein Abo bei den abschließen.

SmokeMaster
Kabelexperte
Beiträge: 231
Registriert: 15.09.2010, 17:56

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von SmokeMaster » 08.01.2011, 09:53

bubi09 hat geschrieben:Sky gibt ja via Twitter selbst die Antwort, warum es nicht klappt:
@skyrelations Das Problem, wenn Infrastrukturanbieter meinen Contentanbieter spielen zu müssen. Ist bei IPTV und VoD ja das gleiche...
Sehr richtig. Deswegen brauchen wir ja auch Netzneutralität und diskrimminierungsfreien Zugang auf allen Plattformen
Sky stichelt hier natürlich auch zu Recht gegen UM, aber verschweigt, dass sie selbst sowohl Plattformbetreiber und Programmveranstalter sind. Würde sich Sky damit zufrieden geben, wie TBS oder Sony nur als Programmveranstalter von Sky Cinema, Sky Action, Sky Sport 1 HD,... aufzutreten und diese Sender zur Vermarktung an UM, T-Home, KabelBW,... anzubieten, wären vermutlich Sky die ersten Sender, die es in den PayTV Paketen der Anbieter gebe. Denn am attraktivsten sind diese Sender auf jeden Fall. Aber nein: Sky macht es den Infrastrukturbetreiber nicht so einfach und möchte selbst eine Vermarktungsplattform für die eigenen und exklusive aber auch nicht-exklusive Sender per Infrastruktur eines Konkurrenten betreiben. Hier ist die finanzielle Beteiligung des Technikanbieters natürlich geringer und er hat auch wenig Einfluss auf die Vermarktung der Programme. Aktuell sind es zwar nur T-Home und UM, die sich an dieser parallelen Konkurrenz stören im eigenen Haus, aber auch einige andere Netzbetreiber (ich denke hier vor allem an KDG) denken hier an verpasste Einnahmen. KabelBW hat sich für eine Kooperation mit Sky entschieden. Dadurch stehen sie minimal besser da als die KDG. Aber für UM ist das wohl noch nicht Entschädigung genug.

Dass Sky aber zerbricht und nur noch als Programmveranstalter fungiert ist aber unwahrscheinlich. Man hat doch eine gewisse Macht, die im Kabel für eine HD Abdeckung von 7/8 (14 von 16 Bundesländer) ausreicht. Und das Druckmittel "Wechselt doch auf Sat!", ist auch in Teilen erfolgreich.
sky würde eine menge geld sparen wenn sie mit dem direktvertrieb aufhören würden. aber wie hier schon beschrieben, sky wirft das geld an allen möglichen stellen zum fenster raus. warum auch sparen wenn man nen reichen eigentümer hat der immer brav neue mio. reinbuttert...
nur das es so nicht ewig weitergehen wird, sky wird sicherlich in den nächsten jahren wieder zum verkauf stehen. und ich lach mich kaputt wenn UM dann zuschlägt :brüll:
-Geduld ist eine Tugend

Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von Eribion » 08.01.2011, 12:04

bubi09 hat geschrieben:
Eribion hat geschrieben:Selbst die Telekom steht nach nicht mal 2 Monaten und einer überraschenden Kündigung des Vertrages mit Sky, wieder kurz vor einem Zusammenschluss mit der verhassten Sky
Konkurenz.
Wenn sich die Telekom und Sky wirklich bald wieder einigen würden, dann wäre die Einigung zwischen UM und Sky schon längst vollzogen. Die Telekom stellt nämlich die gleichen Forderungen an Sky wie UM und möchte ausgewählte Sky (HD) Sender nur selbstständig vermarkten. Da die Telekom aber selbst die Bundesliga hat, wäre die Bühne bei UM für Sky größer als bei T-Home.

Entschuldige bitte, aber den Blödsinn kann ich bald nicht mehr lesen. Was hat denn die Telekom und deren Verhandlung mit Sky, mit Unitymedia zu tun.
Was ein quatsch zu behaupten, das Unitymedia und Sky sich schon längst geeinigt hätten, wenn die Telekom es schafft.
Das sind unterschiedliche Unternehmen die nichts, aber auch wirklich nichts mit einander zu tun haben.
Von daher ist eine Einigung zwischen Telekom und Sky auch nicht abhängig von der Einigung zwischen Unitymedia und Sky.
Denn die Telekom und Sky sind so weit bereit auf einander zu zugehen, das jeder sein Bundesliga Angebot weiter anbieten kann, und der Kunde entscheidet, welches
er nutzen möchte, von daher ist die Einigung zwischen der Telekom und Sky wahrscheinlicher, wie die zwischen Unitymedia und Sky, von daher ist und bleibt es
Unsinn was Du geschrieben hast, denn die Telekom hatte die Ursprünglichen Verträge aufgekündigt um Liga Total besser vermarkten zu können, und nicht
weil Sky zu teuer, zu eigenwillig oder sonst was war. Die Kondition die die Telekom jetzt erfüllt haben will, sind die selben wie vor der Vertragskündigung mit Sky,
von daher steht einer erneuten Zusammenarbeit nichts im Wege. Da die Regelung, wie genau zwei BuLi Produkte in einem Netz vermarktet werden können,
so gut wie sicher geregelt ist, steht auch einer Zusammenarbeit in naher Zukunft so gut wie nichts mehr im Weg.
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von bubi09 » 08.01.2011, 12:33

Eribion hat geschrieben:Denn die Telekom und Sky sind so weit bereit auf einander zu zugehen,[...]
Hier mal zwei Zitate zu den Verhandlungen:
Also wie es für mich aussieht möchte die Telekom nur die Filetstücke von Sky: exklusive HD Sender, weitere Sportrechte/sender. Wenn Sky diese nicht einzeln und über T-Entertain vermarktet rausgeben will, dann sagt die Telekom eben "Nein". Also ich sehe nicht, dass hier eine Einigung eher in Sicht ist, als bei UM. UM stellt sicherlich ähnliche Bedingungen würde aber auch gleichzeitig die Bundesliga von Sky beziehen wollen. Dieses Szenario müsste für Sky also attraktiver sein.

chrissaso780
Übergabepunkt
Beiträge: 394
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von chrissaso780 » 08.01.2011, 15:44

Das ewige leidige Thema.
Wir haben einfach die HD Sender von Sky nicht.

Warum auch immer.
Wenn ich die Post mir durchlese stelle nur fest das einige Schreiber die Sender gerne hätten aber keiner weis warum wir die nicht haben.

Einige Theorien hier erscheinen zumindestens Logisch wo man sagt da könnte ein funken Wahrheit drin stecken und andere Theorien wurden nur aus frustration geschrieben.

Warum die sich nicht einigen können das werden wir hier nie herrausfinden.
Offzielle Verhandelt man mit dennen. Inoffizielle weis keiner so recht was wirklich passsiert.

Ein kleiner erlesener Kreis von Mitbürger wissen schon warum wir diese Sender nicht haben.

Man kann sich natürlich die frage stellen wie lange will man den Offzielle noch verhandeln.
Premiere HD wurde 2007 eingespeisst und jetzt haben wir 2011.
Seit dem heißt es nur das man mit dennen verhandeln.

In dieser Zeit werden Hochhäuser gebaut.
Ich nehme das Argument mit den Verhandeln auch nicht wirklich ab.
Das ist einfach eine zulange Zeitspanne um glaubwürdig rüberzukommen.

Hege sogar mit den gedanken ob Sky überhaupt Interesse daran hat im Kabel von Unitymedia irgendetwas zuvermarkten.
Wenn ich mal daran denke welche tollen Receiver Sky für ihre Sat Kunden bereitstellen und wie lange die gebraucht haben bis die endlich mal ein HD Festplattenreceiver für Kabel hatten. Scheint mir nicht so das Kabelkunden bei Sky sehr beliebt währen.

Unitymedia kann auf die Almosen die sie von Sky bekommen für die Einspeisung ihrer Sender verzichten. Das ist kein betrag in einer höhe der Schmerzlich für Unitymedia währe. Sky Sender haben schon ein gewisse beliebtheit bei den Fernsehzuschauer. Weh tun würde das Unitymedia erst wenn die Kunden wegen des fehlen der HD Sky Sender ihre Zusammenarbeit mit Unitymedia beenden würden.

Es gibt einfach zu viele fragen die einfach nur unbeantwortet bleiben.
Die man hier im Forum auch nicht beantwortet werden können.

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von DianaOwnz » 08.01.2011, 20:05

chrissaso780 hat geschrieben:Die UPC Netze inclusive UM haben ja alle ein neuen Chef.
Vielleicht ist der neue etwas mehr entgegenkommender zu Sky als der alte.

Mal sehen wie die Geschichte weiter geht.
Obwohl mich Sky überhaupt nicht reitzt.

Schon schlimm genug das die mich jede Anbetteln ich möge doch ein Abo bei den abschließen.
Darauf gibt es immer eine sehr gute Anwort und die lautet

"Ein HD Programmpaket von UM interessiert mich nur mit einer großen Auswahl an HD Sendern aber leiden fehlen bei Ihnen fast sämtliche sky HD Angebote."
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

chrissaso780
Übergabepunkt
Beiträge: 394
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von chrissaso780 » 08.01.2011, 21:04

DianaOwnz hat geschrieben:
chrissaso780 hat geschrieben:Die UPC Netze inclusive UM haben ja alle ein neuen Chef.
Vielleicht ist der neue etwas mehr entgegenkommender zu Sky als der alte.

Mal sehen wie die Geschichte weiter geht.
Obwohl mich Sky überhaupt nicht reitzt.

Schon schlimm genug das die mich jede Anbetteln ich möge doch ein Abo bei den abschließen.
Darauf gibt es immer eine sehr gute Anwort und die lautet

"Ein HD Programmpaket von UM interessiert mich nur mit einer großen Auswahl an HD Sendern aber leiden fehlen bei Ihnen fast sämtliche sky HD Angebote."
Ich bin mir sicher das die Auswahl an HD Sender in den nächsten Monaten und Jahren auch bei UM größer werden wird.
Ob da dann auch irgendwann mal die Sky HD Sender dabei sein werden, das wird nur die Zukunft zeigen.

Wenn man 2014 überhaupt keine Sky Sender mehr im UM Netz sehen können dann wissen wir bescheid.
Dann haben die sich nämlich tot Verhandelt.

Tomis
Kabelexperte
Beiträge: 173
Registriert: 09.04.2006, 19:46

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von Tomis » 08.01.2011, 22:42

Die verhandeln doch schon gar nicht mehr , ist doch nur noch verarsche egal wer da jetzt dran Schuld ist es sind beides Saftläden ich will nur das haben wofür ich auch bezahle.

Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von Eribion » 09.01.2011, 00:23

Tomis hat geschrieben:Die verhandeln doch schon gar nicht mehr , ist doch nur noch verarsche egal wer da jetzt dran Schuld ist es sind beides Saftläden ich will nur das haben wofür ich auch bezahle.
Tja, das ist wie bei Fussballvereinen, man hasst sich, nur warum weiß keine Sau mehr, weil mehr als 90% der Leute noch garnicht lang genug dabei sind um zu wissen warum.
Ich glaube so ist das auch den beiden Veranstaltern über die wir hier reden. Man hat irgendwann mal verhandelt, tuts auch immer noch, nur weiß mittlerweile keiner mehr wieso,
deshalb kommen die auch zu keinem Ergebnis. :brüll: :brüll: :brüll:
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!

Benutzeravatar
OneOfNine
Kabelexperte
Beiträge: 142
Registriert: 20.01.2008, 18:54
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von OneOfNine » 09.01.2011, 00:58

Seit Juli 2009 verhandelt man bereits... 18 Monate und kein ergebnis...
Irgendwie ist das schon arg peinlich...

<idee>

Vielleicht sollten wir mal eine Aktion Starten. Wir suchen uns ein Datum aus, bombardieren die Hotline an dem Tag
mit kündigung zum nächstmöglichen Termin. Als Grund: Fehlende Sky HD Sender.

Ob sowas bei den Unity Verantwortlichen ankommt??? *g*

</idee>

In der Aktuellen TV Digital wurde auch ein UM Fuzzi auf das Thema ' fehlende Sky HD Sender ' angesprochen... und bekam
die Standart Antwort '' Wir verhanden... und ein Zeitpunkt kann noch nicht genannt werden ''

Unitymedia - Ein Kabel, alles drin.... eher nicht :-D
--
Coolstream Neo C / Original Image 2.15 Beta / UM02 Karte

chrissaso780
Übergabepunkt
Beiträge: 394
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von chrissaso780 » 09.01.2011, 10:35

Das die mit Sky in Verhandlungen stehen erzählt die Hotline schon seit 2007.
Seit der Zeit gab es bei jeden von den Verhandlungspartner mindestens einmal ein Eigentümer wechsel.
Trotzdem bekommen die es nicht auf die Reihe.

Sky zeigt uns auch eindeutig was die von uns Unitymedia Kunden halten.
Eine gute Behandlung sieht anders aus wir sind wirklich nur Kunde der 3 Klasse bei dennen.
Wenn wir wirklich 1 Klasse währen dann hätten die ein Weg gefunden uns mehr HD Programme anbieten zukönnen und ein ein tollen HD Festplattenreceiver.

Nach dem Motto.
Wo ein Wille ist da gibt es dann auch ein weg.
Sorry, ich kann den wille bei Sky nicht erkennen.

Wollende Unternehmen verhalten sich anders.

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von bubi09 » 09.01.2011, 12:38

DianaOwnz hat geschrieben:Ein HD Programmpaket von UM interessiert mich nur mit einer großen Auswahl an HD Sendern aber leiden fehlen bei Ihnen fast sämtliche sky HD Angebote."
Wie soll UM ein HD Paket mit den Sky HD Sender starten? Sky möchte seine Sender ja selbst vermarkten. Ansonsten gäbe es gar keine Probleme.

Ironsavior
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 09.01.2011, 13:16

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von Ironsavior » 09.01.2011, 13:32

Hallo zusammen
JA ich hatte mir das auch anders vorgestellt endlich einen HD Fernseher zugelegt habe von UM das Basispaket und Sky Pakete und wollte gerade bei Sky diesen netten Receiver mit Festplatte ordern
als der gute Mann sagte ne ne UM ist nicht ihr Kabelanbieter stellt die Voraussetzungen nicht ???? ich dachte das gibbet doch nicht !!!! Dann ab ins Netz und bin dann auf dieses Forum gestoßen und musste feststellen HEY du bist nicht der einzige.
Na dann hoffen wir mal das das irgendwann mal klappt ansonsten gibts doch nen Diskriminierung Gesetzt oder :smile:
Ist schon ein Armutszeugnis da wollen sie alle was verkaufen DSL für alle HD jetzt sogar noch 3D aber die Grundvoraussetzungen das man es bekommen kann die bekommen sie nicht hin ,da musste mal einer mit nem Hammer zwischen hauen.

Ironsavior

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von bubi09 » 09.01.2011, 15:01

Unitymedia setzt eine andere Verschlüsselung ein, als z.B. Kabel Deutschland. Durch einen Trick funktionieren aber auch Sky Receiver (mit Kabel Deutschland Verschlüsselung) im UM Netz. Warum Sky diesen "Trick" nicht auch für den Sky+ Receiver einsetzt bzw. einfach ein Modell mit der bei UM eingesetzten Verschlüsselung anbietet, kann man nur von Sky selbst erfahren. UM kann man an dieser Stelle nun wirklich nichts vorwerfen.

AS400
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 97
Registriert: 19.12.2008, 12:54

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von AS400 » 09.01.2011, 16:12

mischobo hat geschrieben:
AS400 hat geschrieben:Das liegt doch eigentlich auf der Hand: UM hat kein Interesse daran, den Konkurrenten Sky mit seinem einigermapen attraktiven HD-Angebot ins Netz zu lassen, in dem erst vor wenigen Wochen das sehr langwierig und mühsam zusammengeschusterte HD-Angebot von UM auf Sendung ging. Dass UM und Premiere/Sky nicht gerade beste Freunde sind, kann man an etlichen Stellen nachlesen - diese Unprofessionalität im geschäftlichen Umgang miteinander jedoch auf dem Rücken der Kunden/Zuschauer auszutragen, ist eine Frechheit, finde ich...
... Unitymedia kann aber Sky nicht "aussperren", so wie es der Verfasser des Blogeintrages behauptet. Eine Ausperrung von Sky seitens Unitymedia würde gegen Rundfunkstaatsvertrag, Regulierungsverfügung der Bundesnetzagentur sowie gegen das Wettbewerbsrecht verstossen. Wenn Sky wirklich ausgesperrt werden würde, bräuchte Sky sich nur bei Landesmedienanstalt, Bundesnetzagentur und Kartellamt zu beschweren und wenn sich der Verdacht bestätigen würde, würde Unitymedia seitens Landesmedienanstalt, Bundesnetzagentur und Kartellamt sanktioniert.

Der Anbieter der Sky-Programme ist Sky und nicht Unitymedia und wo ein Wille ist, ist ein Weg. Aber offensichtlich will Sky diesen Weg nicht beschreiten
Der Verfasser des Blogeintrags hat gar nichts behauptet, sondern lediglich seine Meinung zu dem Thema kundgetan.
Es ist schon wirklich spannend mitzuverfolgen, wie sehr dieses Thema immer wieder aufs Neue UM-Claqueure und verdrossene Sky-HD-Empfang-Wollende polarisiert, dass ein Moderator gar seine ihm zugedachte Rolle im Forum völlig vergisst und sich lieber am Rühren der Meinungssuppe beteiligt...

Tatsache ist, dass Sky heute mit seinen SD-Sendern und einem HD-Sender bei UM auf Sendung ist - von einer Ausperrung o.ä. KANN demnach gar nicht die Rede sein, womit auch die Bundesnetzagentur außen vor bleibt. Komisch ist bloß, dass anderen Kabelnetzbetreibern offenbar eine belastbare Einigung zur Einspeisung von Sky-HD-Angeboten gelungen ist, wobei sicher auch dort ähnlich "unwirtschaftlich" mit den Frequenzressourcen gehaushaltet wird.

Den Herren Claqueren sei mit auf den Weg gegeben, dass Sie mit ihren nicht ganz zuende reflektierten Beiträgen diejenigen Nutzer des Forums gegen sich aufbringen, die einfach bloß eine regulär angebotene Leistung gegen reguläre Zahlung nutzen würden.
Viele Grüße

R.

Falsches wird nicht dadurch richtig, dass es fortwährend wiederholt wird...

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von Moses » 09.01.2011, 22:46

AS400 hat geschrieben:Der Verfasser des Blogeintrags hat gar nichts behauptet, sondern lediglich seine Meinung zu dem Thema kundgetan.
Es ist schon wirklich spannend mitzuverfolgen, wie sehr dieses Thema immer wieder aufs Neue UM-Claqueure und verdrossene Sky-HD-Empfang-Wollende polarisiert, dass ein Moderator gar seine ihm zugedachte Rolle im Forum völlig vergisst und sich lieber am Rühren der Meinungssuppe beteiligt...
Ein Moderator hat, genau wie jedes andere Mitglied eines Forums, das Recht seine Meinung zu äußern. Oder willst du Menschen dieses Recht absprechen, nur weil deren Name eine andere Farbe hat, als deiner? :P
Solange keine belastbaren Informationen vorliegen, wird nun mal spekuliert (manchmal auch obwohl beliebig viele Informationen vorliegen). Und da ein Forum dem Meinungsaustausch dient, ist es auch völlig in Ordnung Meinungen auszutauschen, solange man sich zivil verhält. Auch Spekulationen sind nirgendwo verboten. Allerdings sollten sich alle Beteiligten im Klaren darüber sein, dass nur spekuliert wird.
AS400 hat geschrieben:Den Herren Claqueren sei mit auf den Weg gegeben, dass Sie mit ihren nicht ganz zuende reflektierten Beiträgen diejenigen Nutzer des Forums gegen sich aufbringen, die einfach bloß eine regulär angebotene Leistung gegen reguläre Zahlung nutzen würden.
Niemand kann irgendjemanden zwingen dir etwas verkaufen zu wollen. Du wirst ja auch nicht gezwungen es zu kaufen. Eine schöne Errungenschaft der freien Marktwirtschaft, oder? :)

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von mischobo » 10.01.2011, 10:53

AS400 hat geschrieben:
mischobo hat geschrieben:Der Verfasser des Blogeintrags hat gar nichts behauptet, sondern lediglich seine Meinung zu dem Thema kundgetan.
Es ist schon wirklich spannend mitzuverfolgen, wie sehr dieses Thema immer wieder aufs Neue UM-Claqueure und verdrossene Sky-HD-Empfang-Wollende polarisiert, dass ein Moderator gar seine ihm zugedachte Rolle im Forum völlig vergisst und sich lieber am Rühren der Meinungssuppe beteiligt...

Tatsache ist, dass Sky heute mit seinen SD-Sendern und einem HD-Sender bei UM auf Sendung ist - von einer Ausperrung o.ä. KANN demnach gar nicht die Rede sein, womit auch die Bundesnetzagentur außen vor bleibt. Komisch ist bloß, dass anderen Kabelnetzbetreibern offenbar eine belastbare Einigung zur Einspeisung von Sky-HD-Angeboten gelungen ist, wobei sicher auch dort ähnlich "unwirtschaftlich" mit den Frequenzressourcen gehaushaltet wird.

Den Herren Claqueren sei mit auf den Weg gegeben, dass Sie mit ihren nicht ganz zuende reflektierten Beiträgen diejenigen Nutzer des Forums gegen sich aufbringen, die einfach bloß eine regulär angebotene Leistung gegen reguläre Zahlung nutzen würden.
... der Titel des Blogeintrags lautet "Unitymedia – Wenn ein Kabelnetzbetreiber seine eigenen Programmpakete verkaufen will und alle anderen aussperrt… ". Das ist eine Behauptung und auch im weiteren Verlauf des Blogeintrages stellt der Verfasser Behauptungen auf, die nicht den Tatsachen entsprechen. Zudem nimmt es sich der Verfasser heraus, für alle Verbaucher zu sprechen.
Letztendlich ist dieser Blogeintrag nichts anderes als ein vergebener Versuch Druck auf Unitymedia auszuüben.
Allerdings wird immer wieder vergessen, dass nicht Unitymedia sondern Sky der Anbieter der genannten HD-Programme ist. Sky ist nunmal, wie beispielsweise auch ARD und ZDF, ein Drittanbieter, der seine Services im eigenen Namen und auf eigene Rechnung anbietet.
Premiere hat im Sommer 2007 einen Vertrag abgeschlossen, der die Verbreitung der Premiere-Programme im Kabelnetz von Unitymedia, die Verschlüsselung durch Unitymedia sowie die Freischaltung auf Smartcards von Unitymedia vorliegt. Im Rahmen dieses Vertrages erhält Premiere bzw. jetzt Sky die Kapazitäten von 5 Kanäle á 8 MHz sowie zusätzliche Kapazitäten für 1 HDTV-Programm. Dieser Vertrag wurde so nebenbei bemerkt dem Bundeskartellamt vorgelegt wurde und die Behörde hatte gegen diesen Vertrag nihts einzuwenden.
Der Vertrag hat eine Laufzeit bis 2013.
Natürlich kann dieser Vertrag in beiderseitgem Einvernehmen auch jederzeit geändert werden. Dazu muß aber erstmal verhandelt werden. Aber da Sky im Unitymedia Kabelnetz 5 Kanäle á 8MHz zur freien Verfügung hat und die Sky-Programme kabelgebunden zugeführt werden, könnte Sky sein Angebot im Unitymedia-Kabel auch erweitern, ohne den bestehenden Vertrag ändern zu müssen. ARD und ZDF haben geziegt wie einfach das ist, denn ARD und ZDF nutzen ihre im Unitymedia-Kabelnetz zur Verfügungen stehenden Kapazitäten voll aus, indem die Modulation der entsprechenden Kanäle von 64QAM auf 256QAM umgestellt wurden und ARD und ZDF entsprechende Multiplexe zuführen.
Warum kann Sky das nicht ? Immerhin stünden damit pro Kanal ca. zusätzliche 13Mbit/s zur Verfügung. In der Summer wären das immerhin satte 65 Mbit/s, die mehr zur Verfügung stehen würden. Gut, das würde nicht für das komplette Sky-HDTV-Angebot ausreichen, aber es wären immerhin mind. 4 zusätzliche HDTV-Programme möglich. Dazu muß kein Vertrag geändert werden und dementsprechend braucht's keine Vertragsverhandlungen.
Wenn Sky wollte, könnte Sky also durchaus das HDTV-Angebot erwietern. Darüberhinaus ist es Sky auch unbenommen, zusätzliche Kapazitäten anzumieten. Unitymedia wird das aufgrund der Regulierung durch Bundesnetzagentur, Landesmedienanstalten und Kartellamt nicht verhindern können. Von "aussperren" kann hier überhaupt keine Rede sein.

Bei Kabel BW und Kabel Deutschland werden derzeit zwar mehr Sky-HD-Programme als bei Unitymedia eingespeist, aber auch dort gibt es nicht das komplette Sky HD-Angebot. Dass es mit den beiden genannten Kabelnetzbetreiber Einigung gibt, dürfte auch daran liegen, dass diese Kabelnetzbetreiber in NDS Vidoguard verschlüsseln. Sky kann damit sein eigenes Geschäftsmodell auch in diesen Kabelnetzen umzusetzen.
Da Unitymedia nicht in NDS Videoguard verschlüsselt, hat Sky hier nicht die Möglichkeit so ohne weiteres ihr eigenes Geschäftskonzept im vollen Umfang umzusetzen. Damit kann Sky nicht auf ihre eigenen Receiver setzen und hat somit auch keinen alleinigen EInfluss auf die Gestaltung der Programmliste. Natürlich könnte Sky ihre Mulitplexe selbst in NDS verschlüsseln. Das hätte allerdings zur Folge, dass man für das Sky-Angebot wieder eine zusätzliche Smartcard benötogen würde und damit würde Sky Hürden schaffen, die die Aquisition neuer Kunden erschweren würde.
Unitymedia kann nicht gezwungen werden in NDS Videoguard zu verschlüsseln. Das würde sicherlich auch das Kartellamt auf den Plan rufen. In der Vergangenheit hatte das Kartellamt immer wieder die Marktmacht von Nagravision in Deutschland moniert. Wenn jetzt alle Plattformbetreiber auf NDS Videoguard setzen würden, hätte man eine ähnliche Situation wie früher mit Nagravsion, allerdings mit dem Unterscheid, dass NDS Videoguard der News Corp. gehört, die auch die Sky Deutschland Plattform betreiben.

Meiner Ansicht versucht die News Corp. ihre Marktmacht zu maximieren und setzt dabei auf die Ausweitung ihrer Monopolstellung auf Astra 19,2° Ost. Warum sonst, ist das Sky-Angebot über Sat attraktiver als im Kabel. Bei Sky erhofft man sich offensichtlich, dass die Verbraucher auf Sat umsteigen. Allerdings dürfte das eine fatale Fehleinschätzung sein, denn es werden allenfalss nur eine Handvoll Haushalte nur wegen Sky auf Sat umsteigen.
Meiner Ansicht täte Sky gut daran, über Sat und Kabel auf unterschiedliche Geschäftskonzepte zu setzen. Das wichtigste Sky-Asset sind die Premium-Inhalte und darauf sollte sich Sky im Kabel primär konzentrieren.

Dieser Blogeintrag erinnert mich an das Kleinkind an der Supermarkt-Kasse, das unbedingt den Schokoriegel haben will, der in der Auslage liegt. Dem Kleinkind ist es egal, dass dieser Schokoriegel Geld kostet. Es schreit also rum, um die Mutter zum Kauf dieses Schokoriegels zu bewegen ...

BTW: es ist Sky, die ihren Kunden Leistungen vorenthalten, die der Kunde zahlt und nicht Unitymedia. Wenn man sich beschweren will, dann sollte man sich an die wenden, die die Leistung nicht erbringen und das ist dem Fall Sky ...

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von bubi09 » 10.01.2011, 11:07

Noch ein Aspekt, der seit kurzem auch immer wieder angesprochen wird, ist der nicht verfügbare Sky+ Receiver im UM Netz. Diese Einschränkung seitens Sky wird auch immer wieder auf UM zurückgeführt. Eigentlich unverständlich. Ich wüsste nicht, was UM mit der Entwicklung von Receivern von Sky zu tun hat. Aber Sky scheint weitläufig sein Ziel zu erfüllen, UM den Schwarzen Peter zuzuschreiben.

chrissaso780
Übergabepunkt
Beiträge: 394
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitrag von chrissaso780 » 10.01.2011, 13:28

bubi09 hat geschrieben:Noch ein Aspekt, der seit kurzem auch immer wieder angesprochen wird, ist der nicht verfügbare Sky+ Receiver im UM Netz. Diese Einschränkung seitens Sky wird auch immer wieder auf UM zurückgeführt. Eigentlich unverständlich. Ich wüsste nicht, was UM mit der Entwicklung von Receivern von Sky zu tun hat. Aber Sky scheint weitläufig sein Ziel zu erfüllen, UM den Schwarzen Peter zuzuschreiben.
Das liegt einfach daran das man doch jeden Monat ein gewisses Gebühr über eine reihe von verkettungen an Unitymedia zahlt und man erwartet einfach für sein Geld eine gewisse Leistung. Dann sieht man zur der Sat Abteilung rüber und stellt fest das die viel mehr bekommen als wir. Die müssen nichts extra zahlen und bekommen mehr Leistung zusehen. Das alleine ist schon ein wiedersprüch in ein Kapitalstaat.

Man wird einfach so erzogen das die Teuren Produkte besser sein müssen als die billigeren und Geld ist ein Statussymbol in ein Kapitalstaat.
Dann kommt so ein fall aher und die Leute haben null verständnis dafür. Warum auch die wurden ja so erzogen.

Deshalb haben den Schwarzenpeter immer Kabelanbieter, egal welcher.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: goaliealexander und 1 Gast