Jugendschutzpin

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: Jugendschutzpin

Beitrag von DianaOwnz » 14.11.2010, 07:54

koax hat geschrieben:
std hat geschrieben:und wieder einmal...........................die Landesmedienanstalten haben nix damit zu tun

Diese nicht deaktivierbare Jugendschutz ist alleine Idee der Anbieter. Welche Motivation dahinter steckt erschließt sich mir allerdings auch nicht
Ich verstehe irgendwie nicht, warum in solchen Fragen immer so wild mit Vermutungen, Behauptungen usw. herumdiskutiert wird, wenn es doch so einfach ist, die Quelle selbst zu Rate zu ziehen.

Hinsichtlich des Jugendschutzes haben die einzelnen Landesmedienanstaltungen Satzungen erlassen. Hier mal die Satzung für NRW:
https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_vbl_det ... &vd_back=N

Wer jetzt auch noch des Lesens mächtig ist, wird aus der Satzung klar erkennen, dass der Anbieter die individuelle Sperrung und Freischaltung einer gesperrten Sendung sicherstellen muss.

Was bedeutet das er die PIN Abfrage für jede Sendung individuell festlegen muß . Das bedeutet nicht das der Zuschauer diesen "Service " auch nutzen muß !

Der Zuschauer ist vollkommen ausgeklammert aus diesen Vorschriften, ihm bleibt die endgültige Entscheidung dies zu nutzen, oder eben nicht, selbst überlassen.
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Jugendschutzpin

Beitrag von koax » 14.11.2010, 09:42

DianaOwnz hat geschrieben:
koax hat geschrieben:
std hat geschrieben:und wieder einmal...........................die Landesmedienanstalten haben nix damit zu tun

Diese nicht deaktivierbare Jugendschutz ist alleine Idee der Anbieter. Welche Motivation dahinter steckt erschließt sich mir allerdings auch nicht
Ich verstehe irgendwie nicht, warum in solchen Fragen immer so wild mit Vermutungen, Behauptungen usw. herumdiskutiert wird, wenn es doch so einfach ist, die Quelle selbst zu Rate zu ziehen.

Hinsichtlich des Jugendschutzes haben die einzelnen Landesmedienanstaltungen Satzungen erlassen. Hier mal die Satzung für NRW:
https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_vbl_det ... &vd_back=N

Wer jetzt auch noch des Lesens mächtig ist, wird aus der Satzung klar erkennen, dass der Anbieter die individuelle Sperrung und Freischaltung einer gesperrten Sendung sicherstellen muss.

Was bedeutet das er die PIN Abfrage für jede Sendung individuell festlegen muß . Das bedeutet nicht das der Zuschauer diesen "Service " auch nutzen muß !

Der Zuschauer ist vollkommen ausgeklammert aus diesen Vorschriften, ihm bleibt die endgültige Entscheidung dies zu nutzen, oder eben nicht, selbst überlassen.
Hast Du überhaupt gelesen, was Du da zitierst? Wo habe ich etwas vom Zuschauer geschrieben?
Meine Antwort bezog sich wohl eindeutig auf die Behauptung, die Landesmedienanstalten hätten damit nichts zu tun.
Die Satzung bindet die Anbieter und nimmt sie in die Pflicht, sofern sie nicht jugendfreie Sendungen tagsüber anbieten wollen. Wenn die Anbieter dem Kunden Geräte zur Verfügung stellen, werden diese Geräte Teil des Angebotes und müssen in der enthaltenen Software den Bestimmungen der Satzung entsprechen. Eine abschaltbare Jugendschuitz-PIN würde dagegen verstoßen.
Etwas anders ist die Rechtslage bei käuflich auf dem Markt vom Kunden erhältlichen Receivern, denn die Satzung bindet nicht Gerätehersteller und Händler sondern die Programmanbieter.

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Jugendschutzpin

Beitrag von bubi09 » 14.11.2010, 09:44

DianaOwnz hat geschrieben:Was bedeutet das er die PIN Abfrage für jede Sendung individuell festlegen muß . Das bedeutet nicht das der Zuschauer diesen "Service " auch nutzen muß !

Der Zuschauer ist vollkommen ausgeklammert aus diesen Vorschriften, ihm bleibt die endgültige Entscheidung dies zu nutzen, oder eben nicht, selbst überlassen.
Bleibt es ja auch. Aber die Plattformbetreiber müssen sicherstellen, dass die Jugendschutzpin funktioniert. Meinst du die würden es sonst so massiv einsetzen, wenn sie die auch einfach weglassen könnten und die dadurch deutlich weniger Serviceaufkommen wegen vergessener Pins ect. zu haben?

Benutzeravatar
lacrima70
Kabelexperte
Beiträge: 111
Registriert: 09.12.2008, 22:57

Re: Jugendschutzpin

Beitrag von lacrima70 » 14.11.2010, 14:04

Herbi hat geschrieben:Außerdem finde ich es nur korrekt, dass ihr Kinderlose mit der Eingabe der Jugendschutz-Pin gegängelt werdet. Geschieht euch nur recht. Ihr könntet es ja ändern.

Gelle
Und du bist gerade der beste Grund eben KEINE Kinder in diese Welt zu setzen. :hirnbump:
Aber das ist ein anderes Thema und gehört hier nicht hin.

Mich nervt diese Pinabfrage ebenfalls. Allerdings würde ich diese Variante vorziehen bevor aus technischen oder gesetzlichen Gründen die Sicherheit, oder besser gesagt die Beaufsichtigung der Kids gefährdet ist. Zwar ist letztendlich jeder Erziehungsberechtigter selber dafür verantwortlich was seine Kids in seiner Wohnung zu sehen bekommen, aber man kann die Racker ja nicht 24 Stunden am Tag kontrollieren. :zwinker:
Und wenn man mal sieht was viele Eltern für eine Definition für "Verantwortung" haben, wird einem ja sowieso schlecht! Hauptsache der Köter hat genug im Napf, die Eltern genug Kippen und Bier und der TV läuft. :wut:
Bild

Ludi
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 07.11.2010, 14:44

Re: Jugendschutzpin

Beitrag von Ludi » 14.11.2010, 16:27

Hallo Leute :winken:
Ich finde die jugendschutzpin auch nonsens da die kinder die Anlage warscheinlich besser bedienen können als die Alten.
Bis 22:00 sind alle fsk16 Filme gesperrt, die Fsk 18 sowiso.
Wobei mir bis heute nicht klar ist warum eine nackte Frau schlimmer(fsk18) ist, als ein Krigsfilm mit diversen gewaltexzessen wo das Blut nur so spritzt(Fsk16).
Die Aufnahme läuft beim Rekorder von Anfang an.Über den Timeshift kann man ja zurückspulen und den Film von Anfang an sehen.
ist halt nur nervig.Aber von der Aufnahme geht nichts verloren.
v.g.ludi

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: Jugendschutzpin

Beitrag von DianaOwnz » 15.11.2010, 23:45

bubi09 hat geschrieben:
DianaOwnz hat geschrieben:Was bedeutet das er die PIN Abfrage für jede Sendung individuell festlegen muß . Das bedeutet nicht das der Zuschauer diesen "Service " auch nutzen muß !

Der Zuschauer ist vollkommen ausgeklammert aus diesen Vorschriften, ihm bleibt die endgültige Entscheidung dies zu nutzen, oder eben nicht, selbst überlassen.
Bleibt es ja auch. Aber die Plattformbetreiber müssen sicherstellen, dass die Jugendschutzpin funktioniert. Meinst du die würden es sonst so massiv einsetzen, wenn sie die auch einfach weglassen könnten und die dadurch deutlich weniger Serviceaufkommen wegen vergessener Pins ect. zu haben?

Ben NICHT , sie sind nur für das Senden des Signals verantwortlich, wenn der Kunde dies dann eigenmächtig nicht nutzt ist das seine Sache, du sagst es ja selbst !
Das Signal muß gesendet werden , ab dann haben sie ihre Bringschuld erledigt.
Andernfalls würde außerdem schon längst alle Pay TV Sender mit Verfahren konfrontiert sein da sie nicht verhindern das die PIN-Abfrage deaktiviert wird.

Ich frage mich warum es so schwer ist daszu begreifen ?
Vermutlich glaubt ihr zuviel den Aussagen von UM die ihre Geräte an den Mann brignen wollen.
Ebenso unsinnig ist das "die Sender bestehen darauf" Gelaber wegen der HD Sender und dem BOX Zwang.
Da sollte dann aber mittlerweile jeder wissen das auch das nur dahergelabert ist !
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: Jugendschutzpin

Beitrag von DianaOwnz » 15.11.2010, 23:48

Ludi hat geschrieben:Hallo Leute :winken:
Ich finde die jugendschutzpin auch nonsens da die kinder die Anlage warscheinlich besser bedienen können als die Alten.
Bis 22:00 sind alle fsk16 Filme gesperrt, die Fsk 18 sowiso.
Wobei mir bis heute nicht klar ist warum eine nackte Frau schlimmer(fsk18) ist, als ein Krigsfilm mit diversen gewaltexzessen wo das Blut nur so spritzt(Fsk16).
Die Aufnahme läuft beim Rekorder von Anfang an.Über den Timeshift kann man ja zurückspulen und den Film von Anfang an sehen.
ist halt nur nervig.Aber von der Aufnahme geht nichts verloren.
v.g.ludi

Da hast du Deutschland wohl mit den USA verwechselt, bei uns ist es nämlich genau andersherum ;)
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

SmokeMaster
Kabelexperte
Beiträge: 231
Registriert: 15.09.2010, 17:56

Re: Jugendschutzpin

Beitrag von SmokeMaster » 17.11.2010, 06:48

DianaOwnz hat geschrieben:
bubi09 hat geschrieben:
DianaOwnz hat geschrieben:Was bedeutet das er die PIN Abfrage für jede Sendung individuell festlegen muß . Das bedeutet nicht das der Zuschauer diesen "Service " auch nutzen muß !

Der Zuschauer ist vollkommen ausgeklammert aus diesen Vorschriften, ihm bleibt die endgültige Entscheidung dies zu nutzen, oder eben nicht, selbst überlassen.
Bleibt es ja auch. Aber die Plattformbetreiber müssen sicherstellen, dass die Jugendschutzpin funktioniert. Meinst du die würden es sonst so massiv einsetzen, wenn sie die auch einfach weglassen könnten und die dadurch deutlich weniger Serviceaufkommen wegen vergessener Pins ect. zu haben?

Ben NICHT , sie sind nur für das Senden des Signals verantwortlich, wenn der Kunde dies dann eigenmächtig nicht nutzt ist das seine Sache, du sagst es ja selbst !
Das Signal muß gesendet werden , ab dann haben sie ihre Bringschuld erledigt.
Andernfalls würde außerdem schon längst alle Pay TV Sender mit Verfahren konfrontiert sein da sie nicht verhindern das die PIN-Abfrage deaktiviert wird.

Ich frage mich warum es so schwer ist daszu begreifen ?
Vermutlich glaubt ihr zuviel den Aussagen von UM die ihre Geräte an den Mann brignen wollen.
Ebenso unsinnig ist das "die Sender bestehen darauf" Gelaber wegen der HD Sender und dem BOX Zwang.
Da sollte dann aber mittlerweile jeder wissen das auch das nur dahergelabert ist !
macht keinen sinn was du von dir gibst... aber du sagst es:
Andernfalls würde außerdem schon längst alle Pay TV Sender mit Verfahren konfrontiert sein da sie nicht verhindern das die PIN-Abfrage deaktiviert wird.
da man die pin in offiziellen recivern nicht abstellen kann.... merkste was :winken:

ps: noch schnell das wort zwang in irgend nem zusammenhang einfügen sonst wirds langweilig... hmmm... ...zwangspin!
-Geduld ist eine Tugend

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Jugendschutzpin

Beitrag von bubi09 » 17.11.2010, 11:45

SmokeMaster hat geschrieben:da man die pin in offiziellen recivern nicht abstellen kann.... merkste was :winken:
Leute wie der Diana wollen halt lieber der bösen UMafia die Schuld geben, als sich einzugestehen, dass unsere lieben Volks(ver)treter für den Mist verantwortlich sind und sich UM geltenden Gesetzen nicht einfach so entziehen kann, wie es aber Privatanwender machen können. Diana sollte lieber "froh" sein, dass nicht generell als Receiver und Module, bei denen die Jugendschutzpin abschaltbar ist, als höchst illegal gelten.

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: Jugendschutzpin

Beitrag von DianaOwnz » 17.11.2010, 16:56

bubi09 hat geschrieben:
SmokeMaster hat geschrieben:da man die pin in offiziellen recivern nicht abstellen kann.... merkste was :winken:
Leute wie der Diana wollen halt lieber der bösen UMafia die Schuld geben, als sich einzugestehen, dass unsere lieben Volks(ver)treter für den Mist verantwortlich sind und sich UM geltenden Gesetzen nicht einfach so entziehen kann, wie es aber Privatanwender machen können. Diana sollte lieber "froh" sein, dass nicht generell als Receiver und Module, bei denen die Jugendschutzpin abschaltbar ist, als höchst illegal gelten.

Das siehst du falsch, ich gebe UM nur die Schuld für die Umsetzung , nicht für das Gesetz.
Das Gesetz ist schließlich wichtig, ebenso wie der Jugendschutz und wer lesen kann wird es hoffentlich verstehen , JUGEND ! schutz.

Selbstverständlich MUSS jeder Receiver den UM vertreibt die Pinabfrage unterstützen, aber nirgendwo wird verlangt das diese nicht deaktiviert werden kann.

So wie ihr es euch denkt ist es nicht denn dabei würde folgendes resultieren.
Ich als Erwachsener gehe in die Videothek und kriege keinen Film der ab 18 freigegeben ist, denn ich hönnte den ja im Haushalt lebenden Minderjährigen vorspielen.
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Jugendschutzpin

Beitrag von Matrix110 » 17.11.2010, 20:26

Die Pinabfrage muss resultierend aus den Vorschriften nicht abschaltbar sein....

Nur weil da nicht steht: Darf nicht abschaltbar sein, heißt das nicht, dass sie abschaltbar sein darf.

(2) Eine Vorsperrung im Sinne dieser Satzung muss folgenden Anforderungen genügen:
+
2. Die Freischaltung erfolgt nur hinsichtlich einer konkreten Sendung und nur für deren Dauer. Wird während der Sendung auf ein anderes Programm umgeschaltet, so kann die Rückkehr zu der freigeschalteten Sendung ohne erneute Entsperrung erfolgen. Nachfolgende vorgesperrte Sendungen dürfen ohne erneute Freischaltung nicht zugänglich sein.
= darf nicht abschaltbar sein

burg400
Kabelexperte
Beiträge: 107
Registriert: 26.10.2009, 08:38

Re: Jugendschutzpin

Beitrag von burg400 » 20.11.2010, 09:19

Bisher habe ich die PIN-Eingabe noch nie gesehen.
Aber jetzt muss sie auf PRO7 für Schlag den Star eingegeben werden.
Wer gibt das vor?
Die haben doch den Knall nicht gehört.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Jugendschutzpin

Beitrag von koax » 20.11.2010, 09:48

burg400 hat geschrieben:Bisher habe ich die PIN-Eingabe noch nie gesehen.
Aber jetzt muss sie auf PRO7 für Schlag den Star eingegeben werden.
Wer gibt das vor?
Die haben doch den Knall nicht gehört.
Muss m.E. ein technisches Problem bei Deiner Wiedergabekette sein.
Pro Sieben sendet keine Jugendschutz Pin.
Schließlich wird es parallel auch analog ausgestrahlt und da gibt es sowas ohnehin nicht.

burg400
Kabelexperte
Beiträge: 107
Registriert: 26.10.2009, 08:38

Re: Jugendschutzpin

Beitrag von burg400 » 20.11.2010, 10:10

"Muss m.E. ein technisches Problem bei Deiner Wiedergabekette sein."

Was meinst du mit Wiedergabekette?
Ich habe nur auf PRO7 umgeschaltet. Nach zwei Sekunden kommt die PIN-Eingabe.
Und nur bei dem Sender.

Benutzeravatar
Mr Iron
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 681
Registriert: 20.12.2009, 16:01
Wohnort: GE

Re: Jugendschutzpin

Beitrag von Mr Iron » 20.11.2010, 10:30

burg400 hat geschrieben:Ich habe nur auf PRO7 umgeschaltet. Nach zwei Sekunden kommt die PIN-Eingabe.
Und nur bei dem Sender.
Sicherlich ist dir auch aufgefallen, dass keine EPG-Daten vorliegen!

Da scheint es wohl eher nach ein technischem Problem seitens Pro7 auszusehen!

Naja wird bestimmt später alles wieder ordentlich funktionieren!

Gruß
Mr Iron
Alles was ich Poste, hat keine Allgemeingültigkeit. Es besteht aus mein Wissen und meinen Erfahrungen, welches ich zur dieser Zeit hatte :D
Ich muss mir iwie mal eine neue Tastatur kaufen, die weniger Rechtschreibfehler macht :D

Internet / VoIP: Unitymedia - 3play PREMIUM 100 mit Telefon Komfort-Option
Router: AVM
FRITZ!Box 6360 Cable Firmware: FRITZ!OS 05.28 Release: 18.6.2012
Digital-Box: HD-Recorder Echostar HDC601DVR incl. DigitalTV HIGHLIGHTS+HD-Option

msichler
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 28.10.2010, 21:45

Re: Jugendschutzpin

Beitrag von msichler » 20.11.2010, 11:31

Ich kann die PIN Abfrage für Pro Sieben auch bestätigen. Leider weiss ich diesen aktuell nicht mehr, was mich tierisch nervt!

Gruss michael

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: Jugendschutzpin

Beitrag von DianaOwnz » 03.12.2010, 16:10

Matrix110 hat geschrieben:Die Pinabfrage muss resultierend aus den Vorschriften nicht abschaltbar sein....

Nur weil da nicht steht: Darf nicht abschaltbar sein, heißt das nicht, dass sie abschaltbar sein darf.

(2) Eine Vorsperrung im Sinne dieser Satzung muss folgenden Anforderungen genügen:
+
2. Die Freischaltung erfolgt nur hinsichtlich einer konkreten Sendung und nur für deren Dauer. Wird während der Sendung auf ein anderes Programm umgeschaltet, so kann die Rückkehr zu der freigeschalteten Sendung ohne erneute Entsperrung erfolgen. Nachfolgende vorgesperrte Sendungen dürfen ohne erneute Freischaltung nicht zugänglich sein.
= darf nicht abschaltbar sein

Da hast du dir die Rosinen rausgepickt und das wesentliche weggelassen !

Punkt 1 hast du ja wohl clevererweise ignoriert.

§ 3
Vorsperrung

(1) Eine Vorsperrung im Sinne dieser Satzung ist eine technische Vorkehrung, mittels derer der Anbieter eines Programms einzelne Sendungen nur mit einer allein für diese verwandten Technik dergestalt verschlüsselt, dass die gesperrte Sendung ohne individuelle Freischaltung durch den Nutzer weder für den direkten Fernsehempfang noch für die Aufzeichnung optisch oder akustisch wahrnehmbar ist.

Diese ganzen Vorgaben gelten für den SENDER und nicht für den Zuschauer !

Solange der Anbieter, also der Sender sich an alle Punkte hält hat er seine Schuldigkeit getan, wenn der Zuschauer diese Abfrage deaktiviert ist das SEINE Sache und dafür kann der Sender nicht verantwortlich gemacht werden, ebenso wenig wie Schußwaffenhersteller für mit diesen Waffen begangene Straftaten !
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Jugendschutzpin

Beitrag von Moses » 03.12.2010, 16:23

Das ist eine strittige Frage, ob der Sender seine Schuldigkeit erfüllt hat, wenn der Jugendschutz einfach deaktivierbar ist. Wenn solche Restriktionen zu einfach zu umgehen sind, kann einem unterstellt werden, dass man sie nur "Proforma" eingeführt hat und sie von Anfang an nicht ernst gemeint waren. Damit hätte der Sender dann, in diesem Fall, gegen den Jugendschutz verstoßen und hätte sich auch den ganzen Kram mit dem Jugendschutz-Pin von Anfang an sparen können...

Wann jetzt genau "zu einfach" ist, ist eben eine sehr strittige Frage und nicht geklärt. Da ist es vollkommen verständlich, wenn die Sender auf Nummer sicher gehen. Da müsste sich halt mal jemand finden, der das durch alle Instanzen durch klagt... ;)

d-talk
Kabelexperte
Beiträge: 137
Registriert: 13.02.2007, 20:57
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Jugendschutzpin

Beitrag von d-talk » 03.12.2010, 16:39

Ach bin ich froh, dass ich mit dem Alphacrypt Classic solche Probleme nicht habe...

Soweit ich weiss, gibt es sowas auch nur in Deutschland... einfach lächerlich... :motz:

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Jugendschutzpin

Beitrag von koax » 03.12.2010, 17:38

DianaOwnz hat geschrieben: (1) Eine Vorsperrung im Sinne dieser Satzung ist eine technische Vorkehrung, mittels derer der Anbieter eines Programms einzelne Sendungen nur mit einer allein für diese verwandten Technik dergestalt verschlüsselt, dass die gesperrte Sendung ohne individuelle Freischaltung durch den Nutzer weder für den direkten Fernsehempfang noch für die Aufzeichnung optisch oder akustisch wahrnehmbar ist.

Diese ganzen Vorgaben gelten für den SENDER und nicht für den Zuschauer !

Solange der Anbieter, also der Sender sich an alle Punkte hält hat er seine Schuldigkeit getan, wenn der Zuschauer diese Abfrage deaktiviert ist das SEINE Sache und dafür kann der Sender nicht verantwortlich gemacht werden, ebenso wenig wie Schußwaffenhersteller für mit diesen Waffen begangene Straftaten !
Der Sender wird nicht dafür verantwortlichg gemacht, dass der Zuschauer die Jugendschutz-Pin generell deaktiviert. Der Sender/Anbieter wird dafür verantwortlich gemacht, dass er dem Kunden einen Receiver zur Verfügung stellt, bei dem das in Verstoß gegen "ohne individuelle Freischaltung" so einfach möglich ist. Der zur Verfügung gestellte Receiver gehört zum angebotenem Programmpaket.

SpeedyD
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 526
Registriert: 20.05.2010, 16:28

Re: Jugendschutzpin

Beitrag von SpeedyD » 03.12.2010, 21:25

Was ich nur dämlich finde, ist zum Beispiel: Wenn ich Donnerstags Abends bei RTL Alarm für Cobra 11 schaue, muss ich da keinen PIN eingeben. Schaue ich aber über RTL-Crime, muss ich die PIN eingeben. Frag mich, wo da der Unterschied liegt.

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Jugendschutzpin

Beitrag von std » 03.12.2010, 21:38

Das ist eine strittige Frage, ob der Sender seine Schuldigkeit erfüllt hat, wenn der Jugendschutz einfach deaktivierbar ist
SO strittig kann das nicht sein. Sonst hätte ARENA kaum auf Sendung gehen können/dürfen

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Jugendschutzpin

Beitrag von Grothesk » 03.12.2010, 21:54

Frag mich, wo da der Unterschied liegt
Der eine Sender ist frei und muss sich an die Jugendschutzvorgaben halten, der andere darf den Jugendschutz über die entsprechende PIN gewährleisten.

SpeedyD
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 526
Registriert: 20.05.2010, 16:28

Re: Jugendschutzpin

Beitrag von SpeedyD » 04.12.2010, 06:52

Grothesk hat geschrieben:
Frag mich, wo da der Unterschied liegt
Der eine Sender ist frei und muss sich an die Jugendschutzvorgaben halten, der andere darf den Jugendschutz über die entsprechende PIN gewährleisten.
Ja, das ist soweit klar. Aber die Serie ist doch total die gleiche. Deswegen fragte ich ja.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Jugendschutzpin

Beitrag von koax » 04.12.2010, 07:45

SpeedyD hat geschrieben:Was ich nur dämlich finde, ist zum Beispiel: Wenn ich Donnerstags Abends bei RTL Alarm für Cobra 11 schaue, muss ich da keinen PIN eingeben. Schaue ich aber über RTL-Crime, muss ich die PIN eingeben. Frag mich, wo da der Unterschied liegt.
Schaust Du auf RTL Crime abends oder nachmittags? Nachmittags wäre klar wegen der Freigabe ab 12 Jahre.
Wenn auch abends vermute ich, dass sie einfach nur zu bequem sind, zu differenzieren und sich eventuell bei RTL Crime dazu entschlossen haben, rund um die Uhr die Freigabebeschränkung mit zu senden.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste