Die Festplatte der HD-Box

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von Matrix110 » 30.10.2010, 20:36

SmokeMaster hat geschrieben:wobei ein solches limit auch aus anderen gründen recht sinnfrei wäre...

ich als hersteller würde sowas jedenfalls nicht machen weil:
a) es ist eh nicht "offiziell" (illegal hört sich immer so böse an) ne andere platte einzubauen.
b) ich als hersteller verbaue platten bestimmter größe nur aus einem grund: den kosten.
c) an die daten auf der platte kommt man eh nicht (oder: nicht so einfach) dran, ob jemand nun 1 gb filme oder 1tb filme speichern will kann mir also egal sein.

einzig und allein ein grund spricht für mich für ein limit: schlechte firmware...
früher war es doch so das irgend ein MS OS (weiß nimmer obs dos, windoof oder sonstwas war...) bestimmte plattengrößen nicht unterstützen konnte.
weiß nicht mehr genau woran es lag aber ich glaub es hatte was mit dem dataisystem zu tun.
ist mir mal aufgefalen als ich mit einem meiner ehemaligen rechner probleme hatte und ein altes bs auf ne andere partition der platte aufspielen wollte weil ich dort wusste wie ich das problem lösen konnte. aber das bs wollte nicht den ganzen speicher schlucken... ist lange her daher das gute alte halbwissen...
a) spielt keine Rolle
b) Die HD Box ist eine KUNDENSPEZIFISCHE BOX, da wird genau die Platte eingebaut die UM einbauen lassen möchte, selbst wenn 1TB Platten im Einkauf billiger sind... teilweise werden in solchen Geräten dann aber tatsächlich größere HDDs eingebaut, da Sie billiger sind und per Firmware auf XXX GB limitiert(teilweise auch direkt vom Platten Hersteller mit passendem Aufkleber)
c) Kein Argument, da mit sowas gerechnet wird

Das mit den bestimmten Plattengrößen hatte absolut NICHTS damit zu tun, dass die Firmware schlecht ist sondern damit, dass die heutigen Standards zum Adressieren von Festplatten teilweise aus Zeiten sind wo man von 1GB Festplatten nur geträumt hat und man selbst damals mit "utopisch" hohen Werten leider ziemlich weit vorbei lag, damals war auch noch jedes "Bit" bei solchen Adressierungen wichtig und man wollte das ganze nicht zu hoch ansetzen.

Siehe z.B. IPv4 32bit Adressraum mit 4Milliarden Adressen, die Erfinder hätten sich NIE träumen lassen das IPv4 Adressen knapp werden....in IPv6 haben sie glücklicherweise nicht auf 34bit erweitert, was für die nächsten Jahre gereicht hätte, sondern direkt ein wenig übertrieben auf 128bit was 340 Sextillionen entspricht und hoffentlich niemals knapp wird selbst wenn wir Universum weit routen :P
Meinst du die haben da so einen alten Schrott verbaut? Möglich wärs natürlich aber bis zum Beweis des Gegenteils
gehe ich von max. 2 TB aus. :cool:
Darum geht es doch gar nicht, es wird normalerweise EXTRA hardwareseitig limitiert, das ganze ist auch kein Problem sei es von der Hardware- oder der Softwareseite...ob es so ist wurde ja noch nicht geklärt bei der HD Box...

Udo-Andreas
Übergabepunkt
Beiträge: 360
Registriert: 28.12.2008, 11:37
Wohnort: Duisburg-Beeck

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von Udo-Andreas » 30.10.2010, 21:52

tywebb hat geschrieben:
Udo-Andreas hat geschrieben:
Klappt der Zugriff wie beim Gerät von Samsung wenigstens über Scart?
Zugriff per Scart auf Festplatte ??? Da wurde wohl was verwechselt.
Da wurde nichts verwechselt, sondern kann man wie beim Samsung seine Aufnahmen von der Festplatte über Scart z.B. auf einen DVD-Festplatten-Recorder überspielen oder wird diese Möglichkeit auch gesperrt.

tywebb
Kabelexperte
Beiträge: 147
Registriert: 11.05.2009, 10:41

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von tywebb » 30.10.2010, 22:28

Udo-Andreas hat geschrieben:
tywebb hat geschrieben:
Udo-Andreas hat geschrieben:
Klappt der Zugriff wie beim Gerät von Samsung wenigstens über Scart?
Zugriff per Scart auf Festplatte ??? Da wurde wohl was verwechselt.
Da wurde nichts verwechselt, sondern kann man wie beim Samsung seine Aufnahmen von der Festplatte über Scart z.B. auf einen DVD-Festplatten-Recorder überspielen oder wird diese Möglichkeit auch gesperrt.
OK, so hatte ich das nicht verstanden bzw. würde ich nicht auf die Idee kommen diese Sachen analog zu wandeln und dann wieder digital aufzunehmen. Ich dachte an einen direkten Festplattenzugriff ohne jegliche Qualitätsminderung.

bernd2411
Übergabepunkt
Beiträge: 307
Registriert: 26.10.2009, 21:44

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von bernd2411 » 30.10.2010, 23:06

So

Extra für euch habe ich noch einen Test gemacht,ich bitte drum, diese "unordnung" einfach zu übersehen,aber so war es am einfachsten,damit ihr seht, hey,der erzählt keinen Müll. Und vor allem sorry, wegen der nicht so tollen Bilderqualität.

Teil 1 :

Hd Box geöffnet, 320GB Platte abgeklemmt. Meine 1000 GB Platte aufgeschraubt in die Box gebaut. Die Box startet,das Bild mit der Meldung "ihr Box war vom Strom...." erscheint, im Display der Box ein "Willkommen". Die Box braucht diesmal etwas länger, vermutlich wegen der Formatierung (die 1000 GB waren übrigens frisch unter Windows 7 in NTFS formatiert worden vorher).

http://img146.imageshack.us/i/jd501114.jpg/
(geöffnet und angeschlossen. Bezeichnung der Festplatte : Western Digital WD10EARS (WD Caviarn Green) 1TB)

http://img576.imageshack.us/i/jd501116.jpg/
(angeschlossen mit Willkommen im Display)

http://img684.imageshack.us/i/jd501117.jpg/
(immer noch angeschlossen mit dem Vermerk "Starte MHP")

http://img543.imageshack.us/i/jd501119.jpg/
(angeschlossen und lüppt auf TNT Film HD (übrigens ein grausiger und für mich unheimlicher Film "die Mächte des Wahnsins" :D)

Fazit:

Die 1TB wird von der HD Box erkannt und auch formatiert. Dauert aber beim ersten mal (die formatierung) länger. Dann startet und läuft die Box wie gewohnt.

in Teil 2 ,den ich nun anfertige, lasse ich die Festplatte unter Ubuntu laufen um euch zu zeigen,wieviel GB nun wirklich erkannt bzw formatiert wurden. Dass dauert aber ein wenig,da ich nun erstmal alles wieder zusammenbauen muss :D

bernd2411
Übergabepunkt
Beiträge: 307
Registriert: 26.10.2009, 21:44

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von bernd2411 » 30.10.2010, 23:33

Und hier Teil 2:

So wie ich das sehe, nimmt die HD Box maximal 500 GB. Jedenfalls wurden 500 GB formatiert,der rest nicht. Desweiteren wieder 2 Partitionen mit jeweils 1,1 GB. Den Inhalt seht ihr auf den restlichen Bilder.

Ich hoffe, ich konnte euch damit ein wenig helfen. Was noch alles möglich ist, steht im moment in den Sternen.....warten wirs mal ab. ;)

http://img97.imageshack.us/i/34219452.png/

http://img835.imageshack.us/i/79205607.png/

http://img163.imageshack.us/i/79247650.png/

http://img2.imageshack.us/i/53879059.png/

http://img822.imageshack.us/i/11334552.png/

http://img177.imageshack.us/i/51884036.png/

http://img255.imageshack.us/i/29615723.png/

http://img72.imageshack.us/i/777dz.png/

Edit:

Und hier noch unter Windows 7 ,die Festplatte kann mühelos wieder nach NTFS formatiert werden. Formatiert hat die Box bei mir 500 GB,genau die hälte also.

http://img408.imageshack.us/i/unbenanntbb.png/

TheMadDJ
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 11.10.2010, 21:51

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von TheMadDJ » 30.10.2010, 23:53

Wozu eigentlich der ganze Aufwand eine größere Platte einzubauen :kratz:

Man kann doch immer noch nicht damit aufnehmen, oder habe ich da was verpasst?
Oder habe ich irgend einen anderen Vorteil, wenn ich mehr Speicher habe?

bernd2411
Übergabepunkt
Beiträge: 307
Registriert: 26.10.2009, 21:44

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von bernd2411 » 30.10.2010, 23:57

Für einige sind 320 GB auf die dauer "nichts". Ich hab auch lieber eine Box, wo ich alle aufnahmen schön drauf habe. Im moment der Stand würde ich glatt die behauptung aufstellen: Bis 500 GB kann man im moment einbauen und diese auch zum aufnehmen nutzen. Jedenfalls meckert die Box nicht. Ob das nun unterbunden wird beim nächsten Update ,ist ne andere Frage.

Achja...320 Gb stimmt ja eigentlich nicht, geht ja noch was für Timeshit drauf.

TheMadDJ
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 11.10.2010, 21:51

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von TheMadDJ » 31.10.2010, 00:01

Wie kann ich denn jetzt mit der Box aufnehmen ??? :kratz:
Mit meiner geht das nicht ich werde seit langen auf das nächste update verwiesen :zerstör:
Aber gibt es jetzt eine Möglichkeit diese Funktion jetzt schon zu nutzen ?

bernd2411
Übergabepunkt
Beiträge: 307
Registriert: 26.10.2009, 21:44

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von bernd2411 » 31.10.2010, 00:02

In Hessen die Leute ,die haben das Update schon bekommen mit der Recorderfunktion. Wir in NRW müssen uns noch ein wenig gedulden, "vorrausssichtlich" 2 oder 3 November bekommen wir es.

Janick
Übergabepunkt
Beiträge: 306
Registriert: 12.08.2010, 17:35

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von Janick » 31.10.2010, 00:10

Hauptsache es kommt mal was :)

Länger hätte ich auch nicht weiter Bezahlt für NICHTS...

Naja :D
Bild

Benutzeravatar
Toku11
Übergabepunkt
Beiträge: 301
Registriert: 16.08.2009, 11:15
Wohnort: NRW

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von Toku11 » 31.10.2010, 00:37

Stimmt es denn, wie an anderer Stelle behauptet, dass bei einer Aufnahme immer die Sendung vor der Aufnahme und die nach der Aufnahme automatisch mit aufgenommen wird/werden muss und diese nicht mehr von der Platte gelöscht werden kann? Das hiesse ja, es geht bei jeder Aufnahme ständig unnötig viel HDD Speicherplatz verloren, kaum auszudenken, wenn das stimmt. Kann das jemand hoffentlich widerlegen?

SpeedyD
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 526
Registriert: 20.05.2010, 16:28

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von SpeedyD » 31.10.2010, 02:51

bernd2411 hat geschrieben:Formatiert hat die Box bei mir 500 GB,genau die hälte also./
Will dich nicht unnötig nerven. Bin ja schon froh, dass du das mal ausprobiert hast. Aber es wäre ja mal folgendes interessant: Man baut die Platte ein und lässt die HD-Box mal machen. Sie formatiert die Hauptpartition also mit ca. 500GB.
Nächster Schritt wäre dann, die Platte noch mal an einen Rechner zu hängen und mit einem fähigen Partitions-Manager eben diese ca. 500GB große Hauptpartition auf das maximal mögliche zu vergrößern. Also knapp 1TB. Mal schauen, was die Box dazu sagt. Ob sie diese gaze Größe dann auch annimmt.
Wenn du Lust und Zeit hast, könnteste das ja noch mal probieren. Ich habe leider derzeit keine derart große Festplatte hier.

Mr.Vile
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 31.10.2010, 03:27

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von Mr.Vile » 31.10.2010, 03:37

Das kann trotzdem am Dateisystem oder der Adressierung liegen.
Ich hatte das Problem am PC eine SATA HD mit mehr als 500GB einzubauen.
Die Beschränkung lag im BIOS des Mainboards (ein ASUS Board von 2003).
Es konnte nur 500GB verwalten, für eine größere HD musste ich das Bios patchen.
Kann ja gut sein das in den HD-Boxen eine Hardware verbaut ist die ein Limit von 500GB hat.

Schnappi1954
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 16.08.2010, 19:50

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von Schnappi1954 » 31.10.2010, 08:24

Hallo,
habe wie all die anderen in Hessen auch das Update auf der Box.
Seit dem Update keine Abstürze mehr
Schnellere Umschalten bei hoher Auflösung.
Super einfache Bedienung.
Jetzt wird auch die Signalstärke und Signalqualität angezeigt
Bei mir 77 und 85 % ob das gute Werte sind ist mir nich bekannt.
Wäre aber vielleicht eine Option ob diese Qualität mit den Abstürzen mancher zu tun haben könnte !
Was mir auch aufgefallen ist, wie ich ein anderes HDMI Kabel als das Original verwendet hatte, hatte ich damit Probleme
und Abstürze der HD-Box das war aber vor dem Update.
Einen USB Stick mit FAT 32 habe ich auch getestet.
Dieser wird nach einen Neustart der BOX vermutlich initialisiert, blinken der LED danach bleibt LED des Sticks an.
Also ein ganz normales Verhalten wenn der Stick erfolgreich erkannt worden ist.
Vor dem Update war bei keine LED am Stick an.
Ich gehe deshalb davon aus, dass USB jetzt im Setup nach dem Update eingeschaltet worden ist.
Zugreifen kann ich alllerdings auf den USB Stick nicht.
Bin zwar nicht verwöhnt aber mit dem derzeitigen Update mehr als zufrieden.

Nicht berücksichtigt bei den Festplatten-Tests wurde, dass nach dem Update im Menü die Möglichkeit besteht die Festplatte zu formatieren.
Für mich ist es denkbar, dass der Rest der Festplatte > 500 GB über dieses Menü ansprechbar und nutzbar sein könnte.
Kann auch durchaus sinnvoll sein eine Partition auf max. 500 GB zu begrenzen.
Was mit einen Partition-Manager möglicherweise umgangen werden könnte,
Gut zu wissen wäre jetzt auch die Ethernetschnittstelle da diese auf jeden Fall aktiv ist.

Kann leider nicht testen es fehlt mir weitere Hardware

Dann weiterhin viel Spass mit der neuen Box.

SmokeMaster
Kabelexperte
Beiträge: 231
Registriert: 15.09.2010, 17:56

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von SmokeMaster » 31.10.2010, 09:21

Matrix110 hat geschrieben: Das mit den bestimmten Plattengrößen hatte absolut NICHTS damit zu tun, dass die Firmware schlecht ist sondern damit, dass die heutigen Standards zum Adressieren von Festplatten teilweise aus Zeiten sind wo man von 1GB Festplatten nur geträumt hat und man selbst damals mit "utopisch" hohen Werten leider ziemlich weit vorbei lag, damals war auch noch jedes "Bit" bei solchen Adressierungen wichtig und man wollte das ganze nicht zu hoch ansetzen.

Siehe z.B. IPv4 32bit Adressraum mit 4Milliarden Adressen, die Erfinder hätten sich NIE träumen lassen das IPv4 Adressen knapp werden....in IPv6 haben sie glücklicherweise nicht auf 34bit erweitert, was für die nächsten Jahre gereicht hätte, sondern direkt ein wenig übertrieben auf 128bit was 340 Sextillionen entspricht und hoffentlich niemals knapp wird selbst wenn wir Universum weit routen :P
also wie ich gesagt hab: schlechte firmware :D
wenn man veraltete standards für neue geräte nimmt könnte man diese doch auch als schlecht bezeichnen?

klar, die ham da nicht gepfucht oder so. es ist also im engeren sinne keine "schlecht geschriebene firmware" (ich denke so hast du mich verstanden) die firmware mag einen super sauberen und gut geschriebenen quelltext haben. also nichts schlecht gemachtes.
dennoch hat man keine modernen standards verwendet, was ich als schlecht bezeichnen würde.
wohl aus dem grund weil man eh nur bestimmte plattengrößen verbaut... dann ist es ja sinnlos die firmware auf 1tb zu trimmen, wenn diese platten nie verbaut werden...

und im übrigen meinte ich ja das UM die boxen mit bestimmten spezifikationen bei echostar bestellt hat. also war für mich hersteller=UM -die firmware stammt ja auch weder von UM noch von echostar...
-Geduld ist eine Tugend

SpeedyD
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 526
Registriert: 20.05.2010, 16:28

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von SpeedyD » 31.10.2010, 09:28

Schnappi1954 hat geschrieben:Nicht berücksichtigt bei den Festplatten-Tests wurde, dass nach dem Update im Menü die Möglichkeit besteht die Festplatte zu formatieren.
Für mich ist es denkbar, dass der Rest der Festplatte > 500 GB über dieses Menü ansprechbar und nutzbar sein könnte.
Aber bei den Tests hat die Box die Platte eh schon selber formatiert. Auf eben 500 GB. Wieso sollte sie die Partition, beim formatieren übers Menü, größer anlegen?

Benutzeravatar
rambus
Übergabepunkt
Beiträge: 293
Registriert: 26.06.2008, 21:51

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von rambus » 31.10.2010, 10:22

Hallo,

wie sieht es mit dem LAN Anschluß nach dem Update in Hessen aus?
Könnte man vlt da eine geeignete HD anschließen oder mit dem Netzwerk verbinden?

rambus
Bild
400 Fly *HD-Recorder* C+ Modul* Fritzbox 6490 * FritzBox 7490* FritzBox 7390*
LG BP 620 3D * Toshiba 47M7463DG * Panasonic 5.1 mit Canton Sytem * Apple TV 3 * AMAZON Fire-Stick *

bernd2411
Übergabepunkt
Beiträge: 307
Registriert: 26.10.2009, 21:44

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von bernd2411 » 31.10.2010, 10:43

Guten Morgen

also ich habs das mal auf die schnelle getestet. Nerven tut mich keiner damit :D

Die Festplatte eingebaut, die Box formatiert diese. Dann mit Paragon Partition Manager 11 die Festplatte vergrößert. Dann wieder in die Box eingebaut. Die Box startet wieder so langsam und zeigt wieder an "Aktualisierung". Ich habe bereits da schon die Vermutung,was passiert ist.

Die Platte wieder ins Gehäuse gebaut und in Windows zeigt er mir wieder 500 GB an.

Hoffe damit geholfen zu haben ;)

Gruß

Edit:
Nicht berücksichtigt bei den Festplatten-Tests wurde, dass nach dem Update im Menü die Möglichkeit besteht die Festplatte zu formatieren.
Kann ich ja auch nicht, da ich in NRW wohne und das Update noch nicht habe.

Eifelquelle
Kabelexperte
Beiträge: 103
Registriert: 28.10.2010, 11:47

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von Eifelquelle » 31.10.2010, 11:27

SmokeMaster hat geschrieben: also wie ich gesagt hab: schlechte firmware :D
wenn man veraltete standards für neue geräte nimmt könnte man diese doch auch als schlecht bezeichnen?
Also ausgerechnet NDS zu unterstellen, sie hätten keine Ahnung von Customer-Firmwares die speziell nach wünschen der Auftraggeber (in diesem Fall UM) programmiert werden, ist schon ein starkes Stück.

Es dürfte wirklich schwer sein, ein Unternehmen mit mehr Erfahrung und mehr Kunden in diesen Geschäftsfeld weltweit zu finden als NDS. Nicht umsonst setzen fast alle PAY-TV Anbieter weltweit, selbst wenn sie sich gegen eine NDS Verschlüsselung entschieden haben, bei ihren Receivern auf NDS Middleware.

Du kannst davon ausgehen, dass wenn die HD Box nicht mehr als 500 GB unterstützt, dieses eine klare Vorgabe von Unity Media war und das die auch einen Grund dafür haben werden (zum Beispiel die neue Samsung Super Box im nächsten Jahr). Das Middleware sehr wohl auch größere Festplatten problemlos adressieren kann, zeigen die aktuellen BSkyB Sky+ Boxen in England, die standardmäßig mit 1TB Platten ausgeliefert werden!

SmokeMaster
Kabelexperte
Beiträge: 231
Registriert: 15.09.2010, 17:56

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von SmokeMaster » 31.10.2010, 11:43

ich behaubte auch nicht das sie es nicht können, oder wollen. ich sage es macht nur keinen sinn die boxen so einzustellen das sie größere platten akzeptieren. die werden doch sicherlich zum kostensparenden produzieren vorgefertigte "roh versionen" ihrer sofware haben die sie für den kunden auf dessen wünsche abändern.
das ist billiger als für jeden auftrag immer neue quelltexte mit oft identischen befehlen zu tippen...
z.b. könnte ihre "kleinste" roh version standartmäßig so ausgelegt und optimiert sein das festplatten bis 500GB unterstüzt werden. danach hat man dann entsprechend höhere roh versionen die stufenweise größere platten unterstützen.

warum also super neue standards verbauen wenn es auch mit weniger geht?

das spart doch auch resourcen wenn man einfache aber effiziente programme schreibt und nicht unnötig resourcen einsetzen muss um etwas zu ermöglichen was der kunde nicht will...

nix desto trotz ist es von UM kurzsichtig. sie werden niemals mit dieser firmware eine hd box anbieten können die mehr als 500gb unterstüzt. da muss dann wieder ne aktuelle firmware her.
-Geduld ist eine Tugend

SpeedyD
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 526
Registriert: 20.05.2010, 16:28

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von SpeedyD » 31.10.2010, 11:48

SmokeMaster hat geschrieben:nix desto trotz ist es von UM kurzsichtig. sie werden niemals mit dieser firmware eine hd box anbieten können die mehr als 500gb unterstüzt. da muss dann wieder ne aktuelle firmware her.
Wozu denn? Wenn nächstes Jahr die neue SuperBox wirklich kommen sollte, dann ist die HD-Box doch eh nicht mehr DAS Top-Gerät.

bernd2411
Übergabepunkt
Beiträge: 307
Registriert: 26.10.2009, 21:44

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von bernd2411 » 31.10.2010, 11:56


SpeedyD
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 526
Registriert: 20.05.2010, 16:28

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von SpeedyD » 31.10.2010, 11:58

bernd2411 hat geschrieben:Ist das dann diese?

http://www.satundkabel.de/index.php/nac ... echs-tuner
Genau die soll es wohl werden, Ich finde das mal n recht schickes Teil. Aber ich glaube nicht, dass ich sie ordern werde. Da ich ja jetzt diesen 24-Monats-HD-Box-Vertrag an der Backe hab.

Benutzeravatar
Toku11
Übergabepunkt
Beiträge: 301
Registriert: 16.08.2009, 11:15
Wohnort: NRW

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von Toku11 » 31.10.2010, 12:00

SpeedyD hat geschrieben:
bernd2411 hat geschrieben:Ist das dann diese?

http://www.satundkabel.de/index.php/nac ... echs-tuner
Genau die soll es wohl werden, Ich finde das mal n recht schickes Teil. Aber ich glaube nicht, dass ich sie ordern werde. Da ich ja jetzt diesen 24-Monats-HD-Box-Vertrag an der Backe hab.
Da hoffe ich mal, dass man den bestehenden Vertrag auf die Super Box upgraden kann, wie das zuvor auch möglich war.

SpeedyD
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 526
Registriert: 20.05.2010, 16:28

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von SpeedyD » 31.10.2010, 12:03

Zuvor auch möglich? Wovon sprichst du? Upgrade von Samsung PVR zur HD-Box?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste