Die Festplatte der HD-Box

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
vorturner2
Übergabepunkt
Beiträge: 495
Registriert: 10.05.2010, 14:23

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von vorturner2 » 30.10.2010, 17:15

und die platte kannste jetzt wohl wegtun :D die aus der hd-box konnte ich jedenfalls nicht öffnen!
also deine 160er HATTE ntfs format als du sie angeschlossen hast, SEHR interessant!
Dann wurde sie wohl formatiert und mit einem Ata Passwort versehen...

SpeedyD
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 526
Registriert: 20.05.2010, 16:28

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von SpeedyD » 30.10.2010, 17:27

bernd2411 hat geschrieben:Genau.

Also die Festplatte ist auf jedenfall formatiert wurden,vorher war ja noch alles drauf und ein funktionierendes XP, was ich zwischendurch genutzt habe. Jetzt startet das Betriebsystem nicht mehr. Also hat die Box die Platte formatiert. Dies geschah wohl, wo die Box "Aktualisierung" anzeigte im Display.
Und in welchem Format ist sie jetzt formatiert? Mal mit nem Partitions Manager nachgeschaut?

bernd2411
Übergabepunkt
Beiträge: 307
Registriert: 26.10.2009, 21:44

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von bernd2411 » 30.10.2010, 17:41

Ich hab leider nicht so viele Möglichkeiten,weil ich nur einen Laptop besitze und keinen normalen Rechner. Ich hab das im moment so gelöst:

Laptop Festplatte ausgebaut, die kleine eingebaut. Windows xp startet nicht. Nun habe ich Ubuntu gestartet und Wlan eingerichtet (alles über Live CD).

Nun zeigt er mir an:

Datenträger 158 GB Dateisystem

7,5 GB benutzt

139,5 GB frei

Gesammte Kapazität: 147,0 GB

Dateisystemtyp : ext3/ext4

Dazu nochmal 2 Partitonen mit jeweils 1,1 GB

auf der einen Partition befinden sich 2 Ordner:

carouselcache
lost+found

geht man in carouselcache:

4 Ordner :

channelconfig
contentlib
epg
zap

dadrin sind dann zb so ordner wie:

bouqet.bin
provider.bin
uvm

leider weiss ich nicht,wie man Screenshots mit Ubuntu macht, in dem System bin ich ne Null.

aber, was ich eher interressant finde:

der Ordner :

contentlib

dadrin steht:

V0.16

öffnet man diese Ordner :

Stehen so sachen drinne wie:

Shared
BackroundPage
Grid
SettingsLeaf Page
HomeMenu

und jede Menge mehr. Ich vermute hier mal das Betriebsystem.

Es sind jedenfalls viele Ordner.

-auf der großen Partition steht nur lost+found, wo ich aber kein zugriff drauf habe,weil mir die Administratorrechte fehlen.

Ich entschuldige mich hier für meine Schreibweise,da ubuntu total kompliziert für mich ist.

Was ich aber wissen würde? Wenn ich den Ordner V0.16 ersetzen würde mit jemanden aus hessen, würde ich doch per hand das betriebsystem aufspielen,oder sehe ich das falsch?

Zu guter letz:

Ich konnte die Festplatte ohne Probleme wieder in Fat formatieren,also defekt oder wegschmeißen muss man sie nicht.

Die große Festplatte, wird vermutlich ähnlich reagieren,kann ich aber leider nicht probieren, da kein Festplattengehäuse vorhanden.

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von Grothesk » 30.10.2010, 17:53

leider weiss ich nicht,wie man Screenshots mit Ubuntu macht, in dem System bin ich ne Null.
Wie unter Windows auch. Mit der 'Drucken' Taste.
Ich entschuldige mich hier für meine Schreibweise,da ubuntu total kompliziert für mich ist.
Geht mir immer mit Windows so.
Ein

Code: Alles auswählen

fdisk -l 
wäre nicht uninteressant.

Benutzeravatar
Don Draper
Kabelexperte
Beiträge: 152
Registriert: 15.09.2010, 20:53

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von Don Draper » 30.10.2010, 17:54

@bernd Super! :super:
Das sind ja mal gute Nachrichten! :smile:
Also doch ein Linuxsystem, wie schon weiter oben vermutet.
leider weiss ich nicht,wie man Screenshots mit Ubuntu macht
Geh auf Anwendungen>Zubehör>Bildschirmfoto aufnehmen.

Übrigens gibts bei Saturn gerade ne 1TB Platte für 49 Ocken! :naughty:

bernd2411
Übergabepunkt
Beiträge: 307
Registriert: 26.10.2009, 21:44

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von bernd2411 » 30.10.2010, 18:00

fdisk -l
denke mal, dass bringt jetzt nix mehr, da ich ja zum Abschluss die Platte wieder formatiert habe.

Danke für die Info mit dem Screenshot, aber ich bleibe nicht bei ubuntu, bin wieder froh, wenn ich gleich meine Windows Platte drinhabe. Ist nur die Frage, ob die Box auch 1 TB annehmen würde? Ich hab zwar eine hier, aber die kann ich leider nicht opfern.

SmokeMaster
Kabelexperte
Beiträge: 231
Registriert: 15.09.2010, 17:56

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von SmokeMaster » 30.10.2010, 18:02

*grins*
wenn man über ubuntu auf die platte kommt seh ich gute cancen das man da in zukunft noch was machen kann, bezüglich aufnahmen auslagern.

jedenfalls freu ich mich grad wie ein kleinkind darüber vor jahren in der fussgängerzohne ne ubuntu live cd geschenkt bekommen zu haben :naughty:

lustig (aber sinnfrei) -als du geschrieben hast du hättest xp auf der platte dachte ich schon du würdest uns als nächstes sagen das auf deinem tv ein bluescreen zu sehen war "schwerer systemfehler...." :brüll:
-Geduld ist eine Tugend

bernd2411
Übergabepunkt
Beiträge: 307
Registriert: 26.10.2009, 21:44

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von bernd2411 » 30.10.2010, 18:07

Dann hätte ich eher Windows ME draufhaben müssen :D

Was mich zum abschluss juckt in den Fingern: Wenn mir jemand aus dem Ordner "contentlib" den Inhalt schicken würde (bei mir stand ja V0.16) aus Hessen, und ich würde das auf die Festplatte aufspielen, ob ich dann die Recoderfunktion hätte.

Andersrum kann man natürlich noch ein paar Tage warten ;)

SpeedyD
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 526
Registriert: 20.05.2010, 16:28

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von SpeedyD » 30.10.2010, 18:11

bernd2411 hat geschrieben:Dann hätte ich eher Windows ME draufhaben müssen :D

Was mich zum abschluss juckt in den Fingern: Wenn mir jemand aus dem Ordner "contentlib" den Inhalt schicken würde (bei mir stand ja V0.16) aus Hessen, und ich würde das auf die Festplatte aufspielen, ob ich dann die Recoderfunktion hätte.

Andersrum kann man natürlich noch ein paar Tage warten ;)
Na das hätte doch mal was

Benutzeravatar
Don Draper
Kabelexperte
Beiträge: 152
Registriert: 15.09.2010, 20:53

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von Don Draper » 30.10.2010, 18:17

bernd2411 hat geschrieben:
Danke für die Info mit dem Screenshot, aber ich bleibe nicht bei ubuntu...
Ich danke Dir für das Experiment mit dem vielversprechenden Ergebnis.

Jetzt bleibt vor allem die Frage: Wie groß darf die neue Platte sein?

Übrigens, ich war von Windows 3.1 an dabei, aber als ich vor 2 Jahren komplett auf Ubuntu umgestiegen bin
war das die beste IT-Entscheidung die ich je getroffen habe.Stabil, schnell, keine Bluescreens, keine Viren, also auch keine teuren Schutzprogramme und unglaubliche Mengen an kostenloser Software von überragender Qualität.
Also ich kann Ubuntu nur empfehlen. Installiert sich übrigens problemlos neben der vorhandenen Windows-Partition.
Und hinsichtlich der Sicherung der Filme auf der Box-Platte hat man dann auch einen Vorteil.

vorturner2
Übergabepunkt
Beiträge: 495
Registriert: 10.05.2010, 14:23

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von vorturner2 » 30.10.2010, 18:22

zum Thema groß...ich hatte es mit 500GB probiert, erfolglos...

Bin grad kurz davor mir noch ne Seagate Pipeline HD.2 1 TB zu bestellen, die hört man nicht und warm wird die auch nicht :)

Wenn das laufen würde wär das natürlich was...

Benutzeravatar
Don Draper
Kabelexperte
Beiträge: 152
Registriert: 15.09.2010, 20:53

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von Don Draper » 30.10.2010, 18:24

vorturner2 hat geschrieben:zum Thema groß...ich hatte es mit 500GB probiert, erfolglos...
Aber die war doch Fat32 formatiert, oder?

bernd2411
Übergabepunkt
Beiträge: 307
Registriert: 26.10.2009, 21:44

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von bernd2411 » 30.10.2010, 18:26

Ich danke Dir für das Experiment mit dem vielversprechenden Ergebnis.
Da gibts nix zu danken, hab ich gern gemacht ;)
Jetzt bleibt vor allem die Frage: Wie groß darf die neue Platte sein?
Ich denke,es kommt sich nicht nur auf die größe dann an ,sondern auch welcher Hersteller.

Ich hab öfters Ubuntu und Kubuntu getestet auf meinem Laptop. Leider hatte ich immer das Problem,dass mein Lüfter der CPU immer unter Vollast sich gedreht hat und das hat schon genervt. Ich hab aber nun die neuste Version genommen, und da war der Lüfter plötzlich still. Eventuell werde ich das nun doch aufspielen,da ich eigentlich schon seit 3 Jahren immer wieder ubuntu mal zwischendurch ausprobiert habe,aber ich dann doch wieder zurück zu Windows kam. Wobei ich die Version 7 von Windows richtig liebe und ich bisher noch nie Probleme damit hatte.
Aber die war doch Fat32 formatiert, oder?
Die formatierung ist ja egal, weil die HD Box sich die neu formatiert.

vorturner2
Übergabepunkt
Beiträge: 495
Registriert: 10.05.2010, 14:23

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von vorturner2 » 30.10.2010, 18:31

ich weiß nicht obs was ausmacht, aber: ich hatte meine Platte mit dme Tool "Fat32Formatter" per quick format vorher bearbeitet...warum hat die hd-box die wohl nicht gefressen?!

ich denke ich werde mir mal ne pipeline oder vllt doch besser ne WD AV-GP zulegen...mit der Gefahr, dass sie unbrauchbar wird evtl? Mit Linux etc pp bin ich nämlich ne 0 :-)

Benutzeravatar
Don Draper
Kabelexperte
Beiträge: 152
Registriert: 15.09.2010, 20:53

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von Don Draper » 30.10.2010, 18:39

bernd2411 hat geschrieben: Wobei ich die Version 7 von Windows richtig liebe und ich bisher noch nie Probleme damit hatte.
Guck Dir mal Compiz-Fusion an. Ist in den neuen Versionen mit dabei:
http://www.youtube.com/watch?v=Y4wB3GUemVw
Damit ist das das geilste BS was ich je sah. Z. B. der 3-D Würfel als Desktop... :ballett:

Wg. Formatierung. Ich würde auf jeden Fall ausprobieren ob die Box nicht eine Platte erwartet die NTFS vorformatiert ist.

vorturner2
Übergabepunkt
Beiträge: 495
Registriert: 10.05.2010, 14:23

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von vorturner2 » 30.10.2010, 18:45

Don Draper hat geschrieben: Wg. Formatierung. Ich würde auf jeden Fall ausprobieren ob die Box nicht eine Platte erwartet die NTFS vorformatiert ist.
Das könnte ich mir auch vorstellen, werde mir die WD mal bestellen, kenne sie zwar nicht aber für 50-60€ ist die sicher nicht verkehrt, dann hätte man endlich mal Ruhe im Glied....:D

Wenn dann noch die 1TB nutzbar wären - Traum! Aber mir gehts hauptsächlich um den Lärm...

Benutzeravatar
Don Draper
Kabelexperte
Beiträge: 152
Registriert: 15.09.2010, 20:53

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von Don Draper » 30.10.2010, 18:52

vorturner2 hat geschrieben:
Wenn dann noch die 1TB nutzbar wären - Traum!
Jep! :D

Aber warum nimmst Du nicht Deine 500er Platte und formatierst die in NTFS und guckst dann was passiert?

vorturner2
Übergabepunkt
Beiträge: 495
Registriert: 10.05.2010, 14:23

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von vorturner2 » 30.10.2010, 18:55

ich hab irgendwie keine lust den pc wieder abzubauen... :kafffee:
die platte aujs der hd-box wurde von meinem PC überhaupt nicht erkannt...kennt ihr irgendwelche tools womit man die dann zur not formatieren könnte? nacher is meine 500er hin - die brauch ich aber!

Benutzeravatar
Don Draper
Kabelexperte
Beiträge: 152
Registriert: 15.09.2010, 20:53

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von Don Draper » 30.10.2010, 19:03

vorturner2 hat geschrieben:die platte aujs der hd-box wurde von meinem PC überhaupt nicht erkannt...kennt ihr irgendwelche tools womit man die dann zur not formatieren könnte? nacher is meine 500er hin - die brauch ich aber!
Am komfortabelsten unter Ubuntu.
Du lädst Dir hier die Desktop CD runter:
http://wiki.ubuntuusers.de/Downloads/Maverick_Meerkat
Die ISO dann brennen und vor dem booten in den PC.
Im Menue "Ausprobieren ohne Installation" o.s.ä. wählen.
Startet dann von CD.
Dann unter "System">Systemverwaltung>Gparted
aufrufen und der Rest erklärt sich von allleine, denk ich.

Mendorian
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 11.06.2010, 19:40

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von Mendorian » 30.10.2010, 19:16

vorturner2 hat geschrieben:ich weiß nicht obs was ausmacht, aber: ich hatte meine Platte mit dme Tool "Fat32Formatter" per quick format vorher bearbeitet...warum hat die hd-box die wohl nicht gefressen?!

ich denke ich werde mir mal ne pipeline oder vllt doch besser ne WD AV-GP zulegen...mit der Gefahr, dass sie unbrauchbar wird evtl? Mit Linux etc pp bin ich nämlich ne 0 :-)
Laut diesem Post ist die Festplatte im Linux/Unix eigenen EXT3/4 Dateisystem formatiert. FAT32 bringt Dir also nichts. Ohne Linux wird das nix :) Aber alleine der Fakt, dass sie in Ubuntu problemlos mountbar ist, macht schon Hoffnung. Das einzige Problem wird sein, dass diese Boxen ihr Betriebssystem immer vom Flash aus laufen haben, und wenn da drin steht das maximal 320GB genutzt werden können, EGAL welche Platte dran hängt, ist's Essig mit mehr Speicherplatz.

bernd2411
Übergabepunkt
Beiträge: 307
Registriert: 26.10.2009, 21:44

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von bernd2411 » 30.10.2010, 19:19

Ja ich hätte Fotos machen sollen, ich werde das am späten Abend nachholen, sprich die Festplatte nochmal einbauen ,nochmal von der Box formatieren lassen und dann per Linux mounten. Dann mache ich Screenshots davon .

Benutzeravatar
Don Draper
Kabelexperte
Beiträge: 152
Registriert: 15.09.2010, 20:53

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von Don Draper » 30.10.2010, 19:23

Mendorian hat geschrieben:und wenn da drin steht das maximal 320GB genutzt werden können, EGAL welche Platte dran hängt, ist's Essig mit mehr Speicherplatz.
Das ist richtig. Aber Versuch macht kluch. :zwinker:

Glaub ich aber nicht, daß die das da reingeschrieben haben. Wär ja umständlich wenn sie in einem halben Jahr oder so,
die gleiche Box mit mehr Platz für mehr Geld anbieten wollen und so eine Option werden sie sich nicht durch so eine
Einschränkung verkomplizieren.
Ich denke die maximale Größe ist abhängig davon, wieviel der verwendete Chipsatz in der Box zuläßt. Also bauartbedingt ist.

Eifelquelle
Kabelexperte
Beiträge: 103
Registriert: 28.10.2010, 11:47

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von Eifelquelle » 30.10.2010, 19:30

Klingt wirklich recht viel versprechend, was Bernd da schreibt.

Allerdings stört mich, dass diese Experimente bei den Leuten scheitern, die bereits das PVR Update haben. Bernd kommt ja aus NRW und hat noch die alte Software drauf. In diesem Zustand ist die HDD ja nicht schützenswert, da da eh noch nichts aufgezeichnet werden kann.

Wer sagt denn, dass die neue PVR Software diesen Tausch nicht mehr zu lässt?

SmokeMaster
Kabelexperte
Beiträge: 231
Registriert: 15.09.2010, 17:56

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von SmokeMaster » 30.10.2010, 19:34

wobei ein solches limit auch aus anderen gründen recht sinnfrei wäre...

ich als hersteller würde sowas jedenfalls nicht machen weil:
a) es ist eh nicht "offiziell" (illegal hört sich immer so böse an) ne andere platte einzubauen.
b) ich als hersteller verbaue platten bestimmter größe nur aus einem grund: den kosten.
c) an die daten auf der platte kommt man eh nicht (oder: nicht so einfach) dran, ob jemand nun 1 gb filme oder 1tb filme speichern will kann mir also egal sein.

einzig und allein ein grund spricht für mich für ein limit: schlechte firmware...
früher war es doch so das irgend ein MS OS (weiß nimmer obs dos, windoof oder sonstwas war...) bestimmte plattengrößen nicht unterstützen konnte.
weiß nicht mehr genau woran es lag aber ich glaub es hatte was mit dem dataisystem zu tun.
ist mir mal aufgefalen als ich mit einem meiner ehemaligen rechner probleme hatte und ein altes bs auf ne andere partition der platte aufspielen wollte weil ich dort wusste wie ich das problem lösen konnte. aber das bs wollte nicht den ganzen speicher schlucken... ist lange her daher das gute alte halbwissen...
-Geduld ist eine Tugend

Benutzeravatar
Don Draper
Kabelexperte
Beiträge: 152
Registriert: 15.09.2010, 20:53

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von Don Draper » 30.10.2010, 19:35

Eifelquelle hat geschrieben: Allerdings stört mich, dass diese Experimente bei den Leuten scheitern, die bereits das PVR Update haben. Bernd kommt ja aus NRW und hat noch die alte Software drauf.
Daran habe ich auch gerade in dem Moment gedacht als Dein Posting auftauchte.
Aber es ist ja noch nicht raus ob es wirklich gescheitert ist oder nur an der Formatierung lag.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste