Durchbruch: US-Kabelkunden dürfen Receiver frei wählen

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Antworten
Tomis
Kabelexperte
Beiträge: 173
Registriert: 09.04.2006, 19:46

Durchbruch: US-Kabelkunden dürfen Receiver frei wählen

Beitrag von Tomis » 15.10.2010, 14:31

ja jetzt wird es wohl schwer für Unitymedia und Liberty mit der Zwangsbox da aus den USA immer was gutes kommt und auch in Europa umgesetzt wird :super:

Kabelkunden in den USA haben bei der Wahl ihrer Set-Top-Box künftig freie Wahl. Die US-Regulierungsbehörde FCC entschied am Donnerstag, dass Provider in Zukunft keine proprietären Empfangsgeräte mehr vorschreiben dürfen.

Auszug aus Digitalfernsehen !

http://www.digitalfernsehen.de/Durchbru ... 452.0.html

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Durchbruch: US-Kabelkunden dürfen Receiver frei wählen

Beitrag von bubi09 » 15.10.2010, 14:34

Gleiches gilt auch in der Schweiz (ich sag nur CI+).
Auch Nutzer von digitalem Fernsehen in der Schweiz sollen ihre Settop-Box in Zukunft frei wählen können. Der Bundesrat will dem Parlament eine entsprechende Änderung des Radio- und Fernsehgesetzes vorschlagen. Die Gesetzesänderung schafft die rechtliche Grundlage für eine Bestimmung in der Radio- und Fernsehverordnung, die den Zuschauern die freie Wahl des Empfangsgerätes ermöglichen soll. Damit müssen diese für den Empfang eines bestimmten Digitalfernsehangebotes nicht mehr zwingend die Settop-Box ihres Kabelnetzanbieters benutzen.

Mit dem Inkrafttreten der Regelung ist aber nicht vor 2012 zu rechnen. Am stärksten betroffen davon ist der größte Anbieter Cablecom. Die Verbraucherschützer in der Schweiz ringen seit Jahren um eine Regelung, die dem Boxenzwang des Netzbetreibers den Garaus macht.
Quelle: satundkabel.de

Immerhin hat es in den USA 14 Jahre gedauert, bis dort eine entsprechend Regelung getroffen wurde.

famaxa
Kabelexperte
Beiträge: 174
Registriert: 18.08.2010, 13:38

Re: Durchbruch: US-Kabelkunden dürfen Receiver frei wählen

Beitrag von famaxa » 15.10.2010, 14:44

Tomis hat geschrieben:ja jetzt wird es wohl schwer für Unitymedia und Liberty mit der Zwangsbox da aus den USA immer was gutes kommt und auch in Europa umgesetzt wird :super:

Kabelkunden in den USA haben bei der Wahl ihrer Set-Top-Box künftig freie Wahl. Die US-Regulierungsbehörde FCC entschied am Donnerstag, dass Provider in Zukunft keine proprietären Empfangsgeräte mehr vorschreiben dürfen.

Auszug aus Digitalfernsehen !

http://www.digitalfernsehen.de/Durchbru ... 452.0.html
es lebe die demokratie :wein: :motz:

Benutzeravatar
djmops
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 694
Registriert: 12.04.2010, 23:59
Wohnort: Marl

Re: Durchbruch: US-Kabelkunden dürfen Receiver frei wählen

Beitrag von djmops » 15.10.2010, 15:06

Sowat gibbet aber nicht im UMland :wand:
Gruß djmops

3play Premium 100 + Fritz Box 6360 Cable
HD Receiver
Philips 47PFL7606/K
Echostar HDC-601DER
Philips BDP 7300
BildBild

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: Durchbruch: US-Kabelkunden dürfen Receiver frei wählen

Beitrag von starchild-2006 » 15.10.2010, 15:10

Bei UM gibts nur ein Diktatur Unitymedia diktiert den vollmündigen Bürgern was sie wann sehen wollen und Basta.

Ach ja und so nebenbei gibts halt nur die ZWANGS HD BOX mit der man die HD Sender sehen kann!

Kann man sich ja auch erlauben als Diktator von Million Zwangskabelkunden

fuchs2010
Übergabepunkt
Beiträge: 463
Registriert: 10.03.2010, 16:18

Re: Durchbruch: US-Kabelkunden dürfen Receiver frei wählen

Beitrag von fuchs2010 » 15.10.2010, 15:14

das finde ich jetzt aber gemein, wo doch um gerade erst ihre tolle box eingeführt hat und die man jetzt auch selber leiser machen kann, wenn man einen kleinen handwerkskoffer im keller hat. zumal doch das tolle update am montag garantiert kommt - und die dazu gehörige pressemitteilung wahrscheinlich in der nacht vorher....

so ein ärger aber auch
endlich mehr sky hd`s bei um

Red
Kabelexperte
Beiträge: 178
Registriert: 29.05.2008, 18:23

Re: Durchbruch: US-Kabelkunden dürfen Receiver frei wählen

Beitrag von Red » 15.10.2010, 15:15

Tomis hat geschrieben:ja jetzt wird es wohl schwer für Unitymedia und Liberty mit der Zwangsbox da aus den USA immer was gutes kommt und auch in Europa umgesetzt wird :super:

Kabelkunden in den USA haben bei der Wahl ihrer Set-Top-Box künftig freie Wahl. Die US-Regulierungsbehörde FCC entschied am Donnerstag, dass Provider in Zukunft keine proprietären Empfangsgeräte mehr vorschreiben dürfen.

Auszug aus Digitalfernsehen !

http://www.digitalfernsehen.de/Durchbru ... 452.0.html
Schöne News nur was haben wir davon?

Zwangsreceiver und HD Sender nur durch Buchen andere SD Pakete. UM ist der letzte Rotz was das engeht. :nein:

SpeedyD
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 526
Registriert: 20.05.2010, 16:28

Re: Durchbruch: US-Kabelkunden dürfen Receiver frei wählen

Beitrag von SpeedyD » 15.10.2010, 17:01

djmops hat geschrieben:Sowat gibbet aber nicht im UMland :wand:
Wenn es nach den US-Kabelbetreibern gehen würde, würde es das da auch nicht geben. Wenn die deutsche Regulierungsbehörde so gescheit wäre, dann MÜSSTE es das auch im UMLand geben.

Richard
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 71
Registriert: 23.09.2010, 21:38

Re: Durchbruch: US-Kabelkunden dürfen Receiver frei wählen

Beitrag von Richard » 15.10.2010, 19:20

bubi09 hat geschrieben:Immerhin hat es in den USA 14 Jahre gedauert, bis dort eine entsprechend Regelung getroffen wurde.
Dann wird es max. nur noch weitere 10 Jahre dauern bis sich hinsichtlich dessen bei uns etwas tut :D :D
3Play Premium 200 Allstars - Cisco ECP 3208 Modem / Technicolor 7200
FritzBox7390 - Cisco-SRW2016 managed 16P Switch

Bild

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Durchbruch: US-Kabelkunden dürfen Receiver frei wählen

Beitrag von mischobo » 15.10.2010, 22:15

Tomis hat geschrieben:ja jetzt wird es wohl schwer für Unitymedia und Liberty mit der Zwangsbox da aus den USA immer was gutes kommt und auch in Europa umgesetzt wird :super:

Kabelkunden in den USA haben bei der Wahl ihrer Set-Top-Box künftig freie Wahl. Die US-Regulierungsbehörde FCC entschied am Donnerstag, dass Provider in Zukunft keine proprietären Empfangsgeräte mehr vorschreiben dürfen.

Auszug aus Digitalfernsehen !

http://www.digitalfernsehen.de/Durchbru ... 452.0.html
... hast du denn den Artikel bis zum Ende durchgelesen ?
In den USA kommt die sogenannte "Cable Card" zum Einsatz. Das europäische Pendant ist das "CI+ Modul", das es im Laufe des nächsten Jahres bei Unitymedia geben dürfte. Damit können dann auch Unitymedia-Kunden ihren Receiver frei wählen.
Proprietäre Receiver wird es aber weiterhin geben, auch in den USA ...

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Durchbruch: US-Kabelkunden dürfen Receiver frei wählen

Beitrag von Matrix110 » 16.10.2010, 11:09

Mal davon abesehen, dass das ganze so nicht stimmt. Freie Receiver wahl ist was anderes, der CableCard Certification Process siebt genauso US äquivalente zu Dreambox/Coolstream Box etc. heraus :)

Außerdem ist es erlaubt für die Cable Card soviel Geld zu fordern wie der Receiver kostet. Heißt bei UM würde man 6€/Monat für ein CI Modul zahlen...aber da ihr die Regelung ja alle so toll findet....

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Durchbruch: US-Kabelkunden dürfen Receiver frei wählen

Beitrag von bubi09 » 16.10.2010, 12:52

Matrix110 hat geschrieben:Außerdem ist es erlaubt für die Cable Card soviel Geld zu fordern wie der Receiver kostet. Heißt bei UM würde man 6€/Monat für ein CI Modul zahlen...aber da ihr die Regelung ja alle so toll findet....
Da passt die Aussage vom NDS CEO Abe Peled ja wie Arsch auf Eimer :D .

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast