UM vs Sat

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: UM vs Sat

Beitrag von std » 26.09.2010, 14:18

@thalibi

nicht jeder wohnt im Ballungsgebiet
Musst ja nur etwas aus der city raus und schon ist vorbei mit schnellen Internetzugängen
Und die Preise müssen sich auch noch nach unten entwickeln. Die VOD Angebote die es gibt sind preislich und qualitativ keine Alternative
Und selbst wenn, so wird man sich zwar Filme abrufen.......................aber siehst du in VOD wirklich eine Verbreitungsplattform für Britt oder Barbara Salesch?

Und für die großen Änderungen im Unterhaltungssektor sind immer noch Amerika, und inzwischen Japan, das Vorbild. In USA sieht es mit Breitbandanschlüssen noch schlechter aus als bei uns (abseits der großen Metropolen). und Japan setzt voll auf DVB-T, allerdings gibt es da über diesen Weg auch HDTV

Mit Kabelanschluß sind wir hier eh eine Insel, weswegen es auch so lange dauerte bis es hier überhaupt brauchbare DVB-C Receiver gab (und immer noch viel zu wenige), obwohl die entsprechende Anpassung der DVB-S Variante wirklich kein Problem darstellt

petersfeld
Kabelexperte
Beiträge: 142
Registriert: 11.04.2010, 13:05

Re: UM vs Sat

Beitrag von petersfeld » 26.09.2010, 14:18

thalibi hat geschrieben:hat sich denn schon jemand Gedanken darüber gemacht, wie sich das Fernsehen entwickeln wird?
SAT hat meiner Meinung keine Zukunft. Zukünftig wird doch jeder selbst entscheiden was er wann u. wie schaut.
Dieses erfordert einen Rückkanal zum Abrufen und kleine Netze, um genügend Bandbreite zur Verfügung zu haben.
Die Zukunft liegt eindeutig bei Kabel bzw. Fernsehen über die Telefonleitung.
Wenn man sich diesen Schwachsinn von einigen Experten hier immer durchlesen muss. :wand:

In Europa gibt es heute schon weitaus mehr Sat-Empfänger als Kabel, in Deutschland ist die Zahl bald 50 zu 50, da auch der Satempfang weitaus mehr zulegt als die Kabelanschlüsse.

Ist schon klar, dass da eindeutig die Zukunft beim Kabel liegt! :hirnbump: Solche schwachsinnigen Thesen gab es hier im Forum auch schon 2007 von Mitgliedern, die heute noch aktiv hier sind. Die haben damals auch schon geschrieben, dass es nicht mehr lange dauert und auch die Satellitenzuschauer müssen eine Grundgebühr bezahlen. Heute 2010 bezahle ich immer noch keine Grundgebühr. :brüll:

Porky1
Kabelexperte
Beiträge: 211
Registriert: 04.04.2008, 17:38

Re: UM vs Sat

Beitrag von Porky1 » 26.09.2010, 16:04

Falsch.Für HDTV ffür RTL und Co muss du zahlen!50 € Euro in Jahr.

memphis
Kabelexperte
Beiträge: 145
Registriert: 01.06.2010, 15:04

Re: UM vs Sat

Beitrag von memphis » 26.09.2010, 16:14

std hat geschrieben:
Jetzt weiß ich wer hier Themen mit dem Enterhaken kapert und jede sachliche Diskussion versucht zu ersticken.
jo, und vor lauter Fehden hat meine durchaus ernstgemeinte Frage noch niemand beantwortet

Wie ist das nach der ersten, kostenpflichtigen, Verlängerung von HD+ für die ich ja aktiv werden muss

Muss ich auch danach immer aktiv verlängern oder wird, da man ja nun meine Daten hat, der Vertrag immer automatisch um ein Jahr verlängert?
Nein, dass musst Du selbstständig machen

kris26
Übergabepunkt
Beiträge: 360
Registriert: 26.01.2009, 12:58

Re: UM vs Sat

Beitrag von kris26 » 26.09.2010, 16:37

Porky1 hat geschrieben:Falsch.Für HDTV ffür RTL und Co muss du zahlen!50 € Euro in Jahr.
Aber der springende Punkt ist, das ICH selber entscheiden kann ob ich es nutzen will oder nicht. Ich könnte wenn ich wollen würde. Du hingegen hast keinerlei Spielraum weil du nur das bekommen kannst, was der Kabelanbieter dir vorkaut. Glaubst du im übrigen, das wenn diese Sender zu UM kommen sollten, das sie für dich kostenlos sein werden??? :brüll:
Equipment:
TV: Panasonic TH42-PZ700
Player: Playstation 3
Receiver: Dreambox DM800SE
Empfang: TechniSat Multytenne (Astra 19.2°, Hotbird 13°, Astra 23.5°, Astra 28,2°, Eurobird 28.5°)

Porky1
Kabelexperte
Beiträge: 211
Registriert: 04.04.2008, 17:38

Re: UM vs Sat

Beitrag von Porky1 » 26.09.2010, 18:12

Nee das sage ich auch nicht.Aber ich kann auch bestimmen,ob ich es
haben will.Es dauert sehr lange bis sich kabel seine Vorteile mit sich bringt.
Vor 20 war Sat das Non plus Ultra.Aber nun durch IPTV und Kabel TV(Internet und Telefon)
sieht die Sache schon anders aus.Alle schwärmen von HDTV.Aber es sollte aber nix kosten,wie man früher
bei Sat gesagt hat.Es kostet keine Gebühr.Selbst HDTV kostet was über Sat.Das ist der Punkt.Kabel hat
den Vorteil durch den Rückanal.Für manche Leute zählen wohl schnelles Internet heut zu Tage mehr als TV.
Denk an Firmen und so weiter.

benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 750
Registriert: 30.10.2009, 17:58

Re: UM vs Sat

Beitrag von benifs » 26.09.2010, 18:18

memphis hat geschrieben:Ich werde mich wohl für Sat entscheiden, aber ohne HD+! Meine Sky Sender kann ich ja dann auch so sehen.
Zu guter Letzt ein Dank an alle die sich sachlich hier eingebracht haben, ohne Polemik, ohne Verbalentgleisungen und themenbezogen. :super:
Allen anderen die hier ihre Privatfehden ausgetragen haben, auch vielen Dank. Jetzt weiß ich wer hier Themen mit dem Enterhaken kapert und jede sachliche Diskussion versucht zu ersticken. :wand:
Wenn du auf Satempfang umsteigst, dann aber richtig. Es gibt hier ja genug Leute die einen Kabelanschluss im allgemeinen schlecht reden, obwohl der bei ordentlicher Installation auf Nutzerseite wartungsarm und verbraucherfreundlich (ich beziehe mich jetzt nicht auf das Inhalteangebot seitens Unitymedia) zu nutzen ist.

Also, wenn du die Möglichkeit hast, dann hau dir ein Prunkstück des Satellitenempfangs aufs Dach und wenn du englisch beherrscht, ist eine etwas größere Schüssel mit Empfang von BBC bestimmt nicht verkehrt. Naja, solang guck ich Dr. Who eben auf DVD. Bzw. wenn du noch keine Ahnung von Sat hast, Conrad Kataloge sind eine Goldgrube, da wird genug drin erklärt, dass du du dem Fernsehmonteur nur noch sagen musst was du willst. Und eine fachgerechte Montage lohnt sich, auch bezüglich Blitzschutzvorgaben und, naja, aus ästhetischen Gründen. Dieses grünspanverseuchte Ding beim Nachbarn mit einem Gerippe darüber was mal ne Kreuzantenne für UKW-Radio sein sollte ... *hust*. Zum Vergleich: Auf unserem Dach steht noch ne 20 Jahre alte Antenneinstallation (UKW, VHF, UHF - also größer und höher als Nachbars Sat) vom Fachmann und obwohl das Ding älter ist als Nachbars Sat, ist sie noch einwandfrei.

Zum Abschluss: Ich schrieb, dass es nicht verkehrt ist einen Kabelanschluss am Haus zu haben. Wenn du nicht bereits Internet/Telefon bei Unitymedia nutzt/weiternutzt, halt dir die Option dafür offen. Bei uns ist die Telekom nicht bereit ihr Netz auf jenseits von DSL2000 auszubauen, selbst wenn der Ausbau subventioniert werden soll. Ich weiß nicht wo du wohnst und wie die Lage diesbezüglich bei dir ist, aber solange die Telekom nicht beginnt Glasfaser bis zum Haus zu legen, ist der Kabelanschluss der schnellste Weg ins Internet.

petersfeld
Kabelexperte
Beiträge: 142
Registriert: 11.04.2010, 13:05

Re: UM vs Sat

Beitrag von petersfeld » 26.09.2010, 19:36

Porky1 hat geschrieben:Nee das sage ich auch nicht.Aber ich kann auch bestimmen,ob ich es
haben will.Es dauert sehr lange bis sich kabel seine Vorteile mit sich bringt.
Vor 20 war Sat das Non plus Ultra.Aber nun durch IPTV und Kabel TV(Internet und Telefon)
sieht die Sache schon anders aus.Alle schwärmen von HDTV.Aber es sollte aber nix kosten,wie man früher
bei Sat gesagt hat.Es kostet keine Gebühr.Selbst HDTV kostet was über Sat.Das ist der Punkt.Kabel hat
den Vorteil durch den Rückanal.Für manche Leute zählen wohl schnelles Internet heut zu Tage mehr als TV.
Denk an Firmen und so weiter.
Bei Sat kann ich also nicht entscheiden, ob ich es haben will? :brüll: Und HDTV kostet über Kabel nichts :brüll:

Was hier für ein Schwachsinn manche erzählen! :hirnbump:

Porky1
Kabelexperte
Beiträge: 211
Registriert: 04.04.2008, 17:38

Re: UM vs Sat

Beitrag von Porky1 » 26.09.2010, 20:03

Man muss lesen können.HDTV ist auch über Sat nicht umsonst!
Manchmal denke ich die Sat seher sind Besserwisser.

kris26
Übergabepunkt
Beiträge: 360
Registriert: 26.01.2009, 12:58

Re: UM vs Sat

Beitrag von kris26 » 26.09.2010, 22:27

Porky1 hat geschrieben:Man muss lesen können.HDTV ist auch über Sat nicht umsonst!
Manchmal denke ich die Sat seher sind Besserwisser.
Also Servus TV HD habe ich umsonst. Du auch? ;). Spaß bei Seite, natürlich sind alle Pay-tv Inhalte nirgendwo kostenlos. Dazu zählen Sky, der HD+ quatsch oder andere Inhalte. Aber alle anderen Sender bekommt man kostenlos. Sender für welche man bei UM einen digitalen kabelanschluss braucht. Man fährt bei Sat einfach günstiger, man hat alle Freiheiten die man will und man kann sich vor allem jeden receiver nehmen welchen man will. Das sind die wesentlichen Unterschiede um die es eigentlich geht.
Equipment:
TV: Panasonic TH42-PZ700
Player: Playstation 3
Receiver: Dreambox DM800SE
Empfang: TechniSat Multytenne (Astra 19.2°, Hotbird 13°, Astra 23.5°, Astra 28,2°, Eurobird 28.5°)

Porky1
Kabelexperte
Beiträge: 211
Registriert: 04.04.2008, 17:38

Re: UM vs Sat

Beitrag von Porky1 » 26.09.2010, 22:45

ich meinte ja auch HD.Alles andere ist natürlich was anders.Da hat natürlich
Sat klar die Nase vorne.Das bestreite ich doch gar nicht.Sat war lange der Königsweg.
Kabel TV war ein Nebenprodukt eigentlich.Es kam halt jetzt richtig auf mit Internet
und Telefon.Dann jetzt noch IPTV.

kris26
Übergabepunkt
Beiträge: 360
Registriert: 26.01.2009, 12:58

Re: UM vs Sat

Beitrag von kris26 » 26.09.2010, 23:01

Ich verstehe nicht was du dauernd mit deinen IPTV hast? Was ist denn so toll daran? Eigentlich kann es dem Kunden doch relativ Schnurz sein auf welchem Wege UM das Fernsehbild zur Verfügung stellt. Ob nun DVB-C oder IPTV ist doch völlig egal. Das HDTV Angebot von UM wird dadurch ja auch nicht viel besser. Das einzig gute an UM ist der unschlagbare 3play Preis von 25€, das war es aber auch.
Equipment:
TV: Panasonic TH42-PZ700
Player: Playstation 3
Receiver: Dreambox DM800SE
Empfang: TechniSat Multytenne (Astra 19.2°, Hotbird 13°, Astra 23.5°, Astra 28,2°, Eurobird 28.5°)

Porky1
Kabelexperte
Beiträge: 211
Registriert: 04.04.2008, 17:38

Re: UM vs Sat

Beitrag von Porky1 » 26.09.2010, 23:42

Weil das neue Format ist.Viele meinen das sich das durchsetzt in den nächsten Jahren.
Das sollte man nicht unterschätzen.

Benutzeravatar
opa38
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1321
Registriert: 18.04.2006, 21:36
Wohnort: Düsseldorf (in der längsten Theke der Welt)

Re: UM vs Sat

Beitrag von opa38 » 26.09.2010, 23:55

Porky1 hat geschrieben:ich meinte ja auch HD.Alles andere ist natürlich was anders.Da hat natürlich
Sat klar die Nase vorne.Das bestreite ich doch gar nicht.Sat war lange der Königsweg.
Kabel TV war ein Nebenprodukt eigentlich.Es kam halt jetzt richtig auf mit Internet
und Telefon.Dann jetzt noch IPTV.
1. IPTV ist doch völlig uninteressant.
2. Das ish/Unitymedia TV Angebot, war, ist, und wird auch weiterhin unter aller Kanone bleiben, so lange wie man vergebens versucht, sich als Programmanbieter zu positionieren. Es ist von vornerein schon zum Scheitern verurteilt.
Man braucht sich nur die ganze History letzten Jahre mal genauer anschauen und im Detail verfolgen... :brüll:
Ist doch kein Wunder, das Massen von Kunden abwandern. Oder??
Wer hier FreeTV zu PayTV macht, hat es nicht anders verdient. Da sind wir uns doch sicher einig. :smile:
An SAT im TV Bereich führt auch weiterhin kein Weg vorbei...., ob Qualität, Quantität oder Kosten..... :kafffee:
Internet bzw. Telefon usw. sind dagegen derzeit preislich sehr gut positioniert. Ob man hier langfristig zu Potte kommt, scheint eher fraglich, denn irgend wann ist auch der letzte der verbleibenden Kunden abgegrast... :kratz:
Zukunftsmäßig sieht es also eher düster aus....
Wer kann, sollte also angebotsmäßig ein paar Stufen höher klettern....
Sky+ 2TB incl. Anityme
Technisat Multytenne Twin
Ish 2play 32Mbit
Sky HD+3D incl. sämtlicher HD Sender

John0
Kabelexperte
Beiträge: 110
Registriert: 16.09.2010, 01:45

Re: UM vs Sat

Beitrag von John0 » 26.09.2010, 23:55

Wie ist das HD Angebot bei Unitymedia?
Kann man ganz einfach mit einem einzigen Wort beantworten:

ERBÄRMLICH

Reinhold
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 56
Registriert: 29.07.2010, 15:22

Re: UM vs Sat

Beitrag von Reinhold » 26.09.2010, 23:58

Unter den 210,7 Millionen Satelliten- und Kabelhaushalten ist der Satellitenempfang mit 129,3 Millionen Haushalten (entsprechend 61,4 Prozent) der Wachstumstreiber gegenüber den 85,2 Millionen Kabelhaushalten. Der Satellitenempfang erhöhte sich gegenüber 111,5 Millionen Haushalten im Jahr 2008 um 16 Prozent. Die Zahl der Kabelhaushalte sank gegenüber dem Jahr 2008 mit 86,8 Millionen Haushalten um 1,8 Millionen Haushalte auf 85,2 Millionen.
Was machen nur diese ganzen Doofen falsch, wo dem KABEL doch eindeutig die Zukunft gehört.

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: UM vs Sat

Beitrag von Matrix110 » 27.09.2010, 05:05

Macht ja auch sehr viel Sinn irgendwelche Ostblock Staaten neu zu verkabeln für mehere 10 Milliarden, während der Sat da einfach drauf "leuchtet"...
Denn wenn man die Option zwischen: Sat und nochmal Sat hat um mehr als 3 Programme zu empfangen, dann ist die Entscheidung glaube ich relativ klar :brüll:

Wenn man schon ne Statistik erstellt dann doch bitte so, dass das ganze Vergleichbar ist...

memphis
Kabelexperte
Beiträge: 145
Registriert: 01.06.2010, 15:04

Re: UM vs Sat

Beitrag von memphis » 27.09.2010, 12:11

benifs hat geschrieben:
memphis hat geschrieben:Ich werde mich wohl für Sat entscheiden, aber ohne HD+! Meine Sky Sender kann ich ja dann auch so sehen.
Zu guter Letzt ein Dank an alle die sich sachlich hier eingebracht haben, ohne Polemik, ohne Verbalentgleisungen und themenbezogen. :super:
Allen anderen die hier ihre Privatfehden ausgetragen haben, auch vielen Dank. Jetzt weiß ich wer hier Themen mit dem Enterhaken kapert und jede sachliche Diskussion versucht zu ersticken. :wand:
Wenn du auf Satempfang umsteigst, dann aber richtig. Es gibt hier ja genug Leute die einen Kabelanschluss im allgemeinen schlecht reden, obwohl der bei ordentlicher Installation auf Nutzerseite wartungsarm und verbraucherfreundlich (ich beziehe mich jetzt nicht auf das Inhalteangebot seitens Unitymedia) zu nutzen ist.

Also, wenn du die Möglichkeit hast, dann hau dir ein Prunkstück des Satellitenempfangs aufs Dach und wenn du englisch beherrscht, ist eine etwas größere Schüssel mit Empfang von BBC bestimmt nicht verkehrt. Naja, solang guck ich Dr. Who eben auf DVD. Bzw. wenn du noch keine Ahnung von Sat hast, Conrad Kataloge sind eine Goldgrube, da wird genug drin erklärt, dass du du dem Fernsehmonteur nur noch sagen musst was du willst. Und eine fachgerechte Montage lohnt sich, auch bezüglich Blitzschutzvorgaben und, naja, aus ästhetischen Gründen. Dieses grünspanverseuchte Ding beim Nachbarn mit einem Gerippe darüber was mal ne Kreuzantenne für UKW-Radio sein sollte ... *hust*. Zum Vergleich: Auf unserem Dach steht noch ne 20 Jahre alte Antenneinstallation (UKW, VHF, UHF - also größer und höher als Nachbars Sat) vom Fachmann und obwohl das Ding älter ist als Nachbars Sat, ist sie noch einwandfrei.

Zum Abschluss: Ich schrieb, dass es nicht verkehrt ist einen Kabelanschluss am Haus zu haben. Wenn du nicht bereits Internet/Telefon bei Unitymedia nutzt/weiternutzt, halt dir die Option dafür offen. Bei uns ist die Telekom nicht bereit ihr Netz auf jenseits von DSL2000 auszubauen, selbst wenn der Ausbau subventioniert werden soll. Ich weiß nicht wo du wohnst und wie die Lage diesbezüglich bei dir ist, aber solange die Telekom nicht beginnt Glasfaser bis zum Haus zu legen, ist der Kabelanschluss der schnellste Weg ins Internet.
Ich klemme mich an die Satschüssel vom Nachbarn unter mir an. Receiver bekomme ich von Sky gestellt. Antenne ist geerdet und somit steht dem Satempfang nichts mehr im Wege. Denke ab Mitte/Ende Oktober habe ich dann auch endlich Zeit das anzuschließen.
Natürlich hat Kabel den Vorteil des sehr schnellen Internets, aber ich bin mit meiner 6.000er Leitung von O2 zufrieden. Für das was ich im Internet veranstalte reicht das völlig.
Das ich dadurch auch die digital Gebühren für UM sparen kann ist für mich ein klarer Vorteil und da es mir auch um die HD Sender von Sky geht, denke ich, dass ich richtig entschieden habe.
Ich kann jedoch nicht diese "elitäre Arroganz" einiger Satnutzer hier nachvollziehen. Sicher man hat mehr Programme als Kablenutzer aber wenn ich sehe wie sich hier einige einbringen, per e-mail, Telefon, Petition etc an UM dann verdient das RESPEKT! Schließlich wollen Kabelnutzer, wenn sie denn schon für digital zahlen müssen, auch das volle Programm wie Satnutzer haben. Für mich ist das einleuchtend und hat mein vollstes Verständnis. Ich habe mich ja auch über UM aufgeregt, manches Mal zu recht und auch manches Mal zu unrecht.
Jedenfalls wünsche ich allen Kabelnutzern das gleiche Programmangebot wie den Satnutzern. Das wäre auch meiner Einschätzung nach die einzige Alternative die Kabel hat um auf Dauer konkurrenzfähig gegenüber Sat zu sein, wenns um Fernsehempfang geht.

disco68
Kabelexperte
Beiträge: 231
Registriert: 11.05.2010, 09:40

Re: UM vs Sat

Beitrag von disco68 » 27.09.2010, 12:38

memphis hat geschrieben: .....
Dann wünsche ich Dir viel Glück mit Deiner Entscheidung und danke Dir für
Deine Objektivität in diesem Thread :super:

LG disco68

memphis
Kabelexperte
Beiträge: 145
Registriert: 01.06.2010, 15:04

Re: UM vs Sat

Beitrag von memphis » 27.09.2010, 12:47

disco68 hat geschrieben:
memphis hat geschrieben: .....
Dann wünsche ich Dir viel Glück mit Deiner Entscheidung und danke Dir für
Deine Objektivität in diesem Thread :super:

LG disco68
Gern geschehen. Ich darf aber hier doch weiter schreiben,- auch wenn ich nur noch 2-3 Wochen Betroffener bin, oder? :pcfreak:

disco68
Kabelexperte
Beiträge: 231
Registriert: 11.05.2010, 09:40

Re: UM vs Sat

Beitrag von disco68 » 27.09.2010, 12:52

memphis hat geschrieben:
disco68 hat geschrieben:
memphis hat geschrieben: .....
Dann wünsche ich Dir viel Glück mit Deiner Entscheidung und danke Dir für
Deine Objektivität in diesem Thread :super:

LG disco68
Gern geschehen. Ich darf aber hier doch weiter schreiben,- auch wenn ich nur noch 2-3 Wochen Betroffener bin, oder? :pcfreak:
ich denke, das geht ok :glück:

memphis
Kabelexperte
Beiträge: 145
Registriert: 01.06.2010, 15:04

Re: UM vs Sat

Beitrag von memphis » 27.09.2010, 13:07

[quote="disco68"
ich denke, das geht ok :glück:[/quote]

Hurra!!! :besoffen:

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: UM vs Sat

Beitrag von starchild-2006 » 27.09.2010, 17:46

Man braucht doch nur die Threads hier im Forum lesen die von HDTV bei UNITYMEDIA handeln und JEDEM sollte sofort klar sein, das Unitymedia der ALLERLETZTE WEG ist um an anständiges HDTV zu gelangen und vor allem ZEITNAH.

Z.B. Anixe HD gibt es schon seit Jahren auf SAT und bei Kabel BW bei Unitymedia wohl niemals!!!!

Die Privaten HD gibt es seit letztes Jahr auf Sat und seit Februar bei TC und bei Kabel Unitymedia warten die die es sehen möchten IMMER noch.

Die Sat Seher haben hier die FREIE WAHL und können wenn Sie wollen sofort die in HDTV sehen, aber die Kunden von Unitymedia haben erst garnicht die WAHL sondern müssen IMMER nur WARTEN!!!!!!!!!!!!!!!!! Dieses WARTEN ist echt zum Kotz.....

Aber NORMAL bei UNITYMEDIA siehe UPDATE der HD-BOX für PVR und wie lange man noch auf das Update warten muß damit die Fehler der Box beseitigt werden mag ich garnicht zu denken, obwohl die eigentlich SERVICE sind und SOFORT also ZEITNAH mit ERSCHEINEN DER FEHLER hätten kommen müssen, aber auch da lässt UM seine Kunden IM REGEN STEHEN und es heißt wie sollte es anders sein...................WARTEN..........toll UNITYMEDIA = WARTEN :wand:

Porky1
Kabelexperte
Beiträge: 211
Registriert: 04.04.2008, 17:38

Re: UM vs Sat

Beitrag von Porky1 » 27.09.2010, 18:01

opa38 hat geschrieben:
Porky1 hat geschrieben:ich meinte ja auch HD.Alles andere ist natürlich was anders.Da hat natürlich
Sat klar die Nase vorne.Das bestreite ich doch gar nicht.Sat war lange der Königsweg.
Kabel TV war ein Nebenprodukt eigentlich.Es kam halt jetzt richtig auf mit Internet
und Telefon.Dann jetzt noch IPTV.
1. IPTV ist doch völlig uninteressant.
2. Das ish/Unitymedia TV Angebot, war, ist, und wird auch weiterhin unter aller Kanone bleiben, so lange wie man vergebens versucht, sich als Programmanbieter zu positionieren. Es ist von vornerein schon zum Scheitern verurteilt.
Man braucht sich nur die ganze History letzten Jahre mal genauer anschauen und im Detail verfolgen... :brüll:
Ist doch kein Wunder, das Massen von Kunden abwandern. Oder??
Wer hier FreeTV zu PayTV macht, hat es nicht anders verdient. Da sind wir uns doch sicher einig. :smile:
An SAT im TV Bereich führt auch weiterhin kein Weg vorbei...., ob Qualität, Quantität oder Kosten..... :kafffee:
Internet bzw. Telefon usw. sind dagegen derzeit preislich sehr gut positioniert. Ob man hier langfristig zu Potte kommt, scheint eher fraglich, denn irgend wann ist auch der letzte der verbleibenden Kunden abgegrast... :kratz:
Zukunftsmäßig sieht es also eher düster aus....
Wer kann, sollte also angebotsmäßig ein paar Stufen höher klettern....
Biste da sicher?Warum bietet die Telekom die IPTV denn an?Und warum bieten sie sogar Fussball an?
Du selbst nutzt doch Internet per Kabel TV.Also so schlecht kann UM ja dieser hinsicht ja nicht sein.
Würdest du darauf verzichten heut zu Tage?Es stimmt das viele abwandern vom kabel,aber man ja bei UM
2 Play nehmen ohne TV.Das sollte man auch wissen.Telekom hat 1,5 Millionen Abos nit IPTV.Das in wenigen Jahren.
Sachau ma wie lange sky gebraucht um soviele Kunden zu haben.Und HD ist auch über Sat nicht umsonst.
Schau dir doch ma England an.

Desperados-1984
Übergabepunkt
Beiträge: 415
Registriert: 06.07.2008, 17:51

Re: UM vs Sat

Beitrag von Desperados-1984 » 27.09.2010, 18:24

ich sag mal: "Tschüss Unitymedia!!!!!"

morgen kommt meine Sat Schüssel und in ein paar Tagen meine neue Sky Smartcard!

Selbst wenn ich Unitymedia geschenkt bekommen würde ich würde immer lieber SAT nehmen denn alle neuen Sky Kanäle bekommt man bei SAT immer direkt und bei Kabel muss man immer warten, egal welcher Anbieter!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast