UM vs Sat

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
chrissaso780
Übergabepunkt
Beiträge: 388
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: UM vs Sat

Beitrag von chrissaso780 » 31.12.2010, 15:57

kris26 hat geschrieben:
Moses hat geschrieben:Auf einen 40Mhz Transponder müssten 4 HD Kanäle passen, also 2 Millionen € pro Jahr für 4 HD Kanäle. Kling nicht billig. ;)
Dann kosten die 8 HD+ Sender knapp 4 Mio. Euro pro Jahr (vorausgesetzt die zahlen normal für die Kapazitäten). Laut HD+ wurden im letzten Jahr 400.000 Receiver und 50.000 Module verkauft. Zieht man die Zahl ab die nicht verlängert, ist das aber ein ganz schön teurer Spaß für diesen Mistladen :D
Da Astra die beiden Transponder als Eigenbedarf nutzt engehen dennen 4 Millionen Euro als Mieteinahmen. So heißt das richtig.
Kosten tut so ein Transponder für Astra als Eigentümer etwas nur 370.000 Euro im Jahr.

So ein Satelite kostet einmalig etwa 200 Mio Euro und hat 36 Transponder und eine Lebenserwatung von 15 Jahren.
Kannst ja mal ausrechnen was so ein Transponder im Jahr kostet.

Um aus Plus Minus Null zu kommen.

OK Astra hat auch noch eine Bodenstation die dafür sorgen das die Sateliten nicht Abstürzen.
Das Kostet auch was.

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: UM vs Sat

Beitrag von starchild-2006 » 31.12.2010, 17:45

kris26 hat geschrieben:
Moses hat geschrieben:Auf einen 40Mhz Transponder müssten 4 HD Kanäle passen, also 2 Millionen € pro Jahr für 4 HD Kanäle. Kling nicht billig. ;)
Dann kosten die 8 HD+ Sender knapp 4 Mio. Euro pro Jahr (vorausgesetzt die zahlen normal für die Kapazitäten). Laut HD+ wurden im letzten Jahr 400.000 Receiver und 50.000 Module verkauft. Zieht man die Zahl ab die nicht verlängert, ist das aber ein ganz schön teurer Spaß für diesen Mistladen :D
Wenn ich die 4 Mio durch 450.000 HD+ Verträge teile komme ich auf nur 8,88€ pro Jahr, bei Einnahmen von 50€ pro Karte doch eine lukrative Sache.

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: UM vs Sat

Beitrag von DianaOwnz » 01.01.2011, 15:05

Loktarogar hat geschrieben:Das mag ja alles sein. Aber was ich mich die ganze Zeit Frage:

Wer braucht denn überhaupt die 12,3 Millionen Sender?

Wenn es danach geht, bräuchte ich nichteinmal das ALLSTARS Paket.

Und wenn ich schon hier lese "SYFY BRAUCHT KEINE S*u"......


Ähm doch, ich will das, ich habe das auch, weil ich auf SciFi stehe und die Serien dort woanders schwer zu finden sind.

Und natürlich: Ich gestehe Euch Eure HD Sender zu und das ist für Euch auch bestimmt toll.

ICH als "otto normal" brauche das alles nicht. Ich muss nicht den letzten Hitzepickel auf der M*schi sehen, weil die Auflösung das Non Plus Ultra ist.

Nochmal: Ich gönne Euch Euren Sat Empfang von ganzem Herzen, aber ich kann Eure Argumentation nicht nachvollziehen und erst recht nicht würde ich nun auf SAT wechseln. Warum? Ich habe alles was ich möchte, muss nichts umbauen, muss keine Antenne irgendwie irgendwohin ausrichten.

Schlußwort: IHR habt alles was IHR wollt. ICH habe alles was ICH möchte. Euer SAT ist total geil aber ICH brauche keine 18.7 Millionen Sender in HD die mich sowieso nicht interessieren. Und die Fickfilme guck ich mir für UMSONST im Internet an mit live stream weil Ich UNITYMEDIA habe.

BiTTE!!!!!!!!!! ihr HD SAT Freaks, geht bitte weg. MICH PERSÖNLICH interessiert Euer GEBLUBBER NICHT !

Meinetwegen schlackert Euch doch bitte einen auf den SKY Müll.

Das ist ja alles schön und gut, du bist aber nicht der einzige UM Kunde.
Wenn es für dich reicht ist doch gut, aber das heßt nicht das es allen so wie dir ergeht.
Starchild will unbedingt die Privaten in HD schauen und mich interssieren die auch nicht, ich will aber unbedingt die sky HD Sender haben und die interessieren dich nicht.

Aber warum gönnst du uns die anderen Sender nicht damit wir alle 3 zufrieden sind. mich würden die HD+ sender bei UM auch nicht stören, ich muß sie ja nicht schauen.
Du schaust bestimmt auch sender auf die ich ganz verzichten kann, trotzdem verlange ich doch nicht das du die nicht sehen darfst.
Ist esnicht von Vorteil wenn das Angebot der Sender so groß wie möglich ist um möglichst viele Kunden zufrieden zu stellen ?
Daran hat UM aber überhaupt kein Interesse obwohl die Möglichkeit gegeben ist 99 % aller Kunden durch die Senderauswahl zufrieden zu stellen.
Somit haben sehr viele UM Kunden nur über eine SAT Anlage die Programme die sie wünschen sehen zu können und das wird dann durch den Gesetzgeber verhindert
der es oftmals sehr erschwert eine SAT Anlage in Betrieb zu nehmen.
Man könnte glatt vermuten das UM Geld bezahlt damit sie ihre Zwangskunden behalten können was natürlich Blödsinn ist , aber genau so sieht es aus !
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

Benutzeravatar
Mr Iron
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 681
Registriert: 20.12.2009, 16:01
Wohnort: GE

Re: UM vs Sat

Beitrag von Mr Iron » 01.01.2011, 16:37

Hi,
naja bis jetzt höre ich von den meisten hier immer nur....


"Ich will aber dies...."

und der nächste

"Ich will aber das.....

Im Endeffekt, gönnt scheinbar keiner keinem hier sein Programm was er gerne schauen will!

Natürlich könnte es "hier und da" was mehr von sein,
natürlich könnte es "hier und da" gerne auch was weniger sein!

Recht machen kann man (egal welcher Anbieter/Provider) es eh keinen.

Wünschen kann man sich viel, aber es ist so wie Weihnachten, mann muss sich jedes Jahr auf´s neue überraschen lassen :D was man bekommt!

Ob nun Sat oder Kabel oder IPTV.

Ich kann nicht klagen über die Programmauswahl (zu mindestens die Sender, die ich schaue) und ich kann auch nicht klagen über die Kosten, denn ich allein habe mich dazu Entschieden und somit war ich mir jederzeit auch über die Kosten dafür vollkommen in klaren.

Hier schreit man nur nach "ICH will"

Es geht euch doch gar nicht um die Allgemeinheit, es geht ausschließlich immer nur um "euch".

Traurig, aber so ist der Mensch nun mal --> mit nix zufrieden!

Selbst wenn alle Wünsche erfüllt sind, gibt es wieder einen der was zu meckern hat (was es dann auch immer seien mag).

Wenn ich schon von manchen Usern lese...
"ich fordere usw." In welch einer Position ist man den, wenn man schreibt "... ich fordere"

Allenfalls kann man sich was wünschen und wenn die Wünsche dann noch erfüllt werden, um so besser.
Wenn nicht, dann ist das nun mal so.

Ich meckere auch viel, mal zu recht mal zu unrecht aber aber so wie manch User sich hier zum "Affen" macht, kann ich als normal denkender Mensch echt nicht nachvollziehen und schüttel nur noch mit den Kopf, da haben hier manch andere weitaus mehr Verständnis für und geben gerne Antworten auf Fragen wo diese dann doch Ignoranter weise --> garnicht oder ---> nur teilweise gelesen werden, wobei diese Antworten nicht in das "gewünschte Horn" geblasen wird und somit dann auch komplett unverstanden werden wollen.

Es gibt hier Leute in Forum die sich echt große Mühe machen und sehr viel recherchieren, leider wird das hier von so manchen User überhaupt nicht berücksichtigt oder für "Ernst" genommen, sonder wieder wird nur sein Gebrüll nach "Ich will aber, ich will aber, ich will aber" durchgespammt!

Schade eigentlich, dass immer wieder hier Threads erstellt werden, die solch ein Thema beinhalten als lieber mal "Konstruktiv" und vor allem "Sinnvoll" aber sicherlich auch reflektiert sich an den Post zu beteiligen!

Naja,
dass war dann mal meine Neujahrsansprache die auch noch um einiges länger sein könnte und mit Sicherheit auch nicht alle "Felder" berücksichtigen, aber für den Anfanag recht es ja erst einmal.

Im diesen Sinne

Bild

Gruß
Mr Iron
Alles was ich Poste, hat keine Allgemeingültigkeit. Es besteht aus mein Wissen und meinen Erfahrungen, welches ich zur dieser Zeit hatte :D
Ich muss mir iwie mal eine neue Tastatur kaufen, die weniger Rechtschreibfehler macht :D

Internet / VoIP: Unitymedia - 3play PREMIUM 100 mit Telefon Komfort-Option
Router: AVM
FRITZ!Box 6360 Cable Firmware: FRITZ!OS 05.28 Release: 18.6.2012
Digital-Box: HD-Recorder Echostar HDC601DVR incl. DigitalTV HIGHLIGHTS+HD-Option

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: UM vs Sat

Beitrag von starchild-2006 » 02.01.2011, 18:04

Mr Iron hat geschrieben:Hi,
naja bis jetzt höre ich von den meisten hier immer nur....


"Ich will aber dies...."

und der nächste

"Ich will aber das.....

Im Endeffekt, gönnt scheinbar keiner keinem hier sein Programm was er gerne schauen will!

Natürlich könnte es "hier und da" was mehr von sein,
natürlich könnte es "hier und da" gerne auch was weniger sein!

Recht machen kann man (egal welcher Anbieter/Provider) es eh keinen.

Wünschen kann man sich viel, aber es ist so wie Weihnachten, mann muss sich jedes Jahr auf´s neue überraschen lassen :D was man bekommt!

Ob nun Sat oder Kabel oder IPTV.

Ich kann nicht klagen über die Programmauswahl (zu mindestens die Sender, die ich schaue) und ich kann auch nicht klagen über die Kosten, denn ich allein habe mich dazu Entschieden und somit war ich mir jederzeit auch über die Kosten dafür vollkommen in klaren.

Hier schreit man nur nach "ICH will"

Es geht euch doch gar nicht um die Allgemeinheit, es geht ausschließlich immer nur um "euch".

Traurig, aber so ist der Mensch nun mal --> mit nix zufrieden!

Selbst wenn alle Wünsche erfüllt sind, gibt es wieder einen der was zu meckern hat (was es dann auch immer seien mag).

Wenn ich schon von manchen Usern lese...
"ich fordere usw." In welch einer Position ist man den, wenn man schreibt "... ich fordere"

Allenfalls kann man sich was wünschen und wenn die Wünsche dann noch erfüllt werden, um so besser.
Wenn nicht, dann ist das nun mal so.

Ich meckere auch viel, mal zu recht mal zu unrecht aber aber so wie manch User sich hier zum "Affen" macht, kann ich als normal denkender Mensch echt nicht nachvollziehen und schüttel nur noch mit den Kopf, da haben hier manch andere weitaus mehr Verständnis für und geben gerne Antworten auf Fragen wo diese dann doch Ignoranter weise --> garnicht oder ---> nur teilweise gelesen werden, wobei diese Antworten nicht in das "gewünschte Horn" geblasen wird und somit dann auch komplett unverstanden werden wollen.

Es gibt hier Leute in Forum die sich echt große Mühe machen und sehr viel recherchieren, leider wird das hier von so manchen User überhaupt nicht berücksichtigt oder für "Ernst" genommen, sonder wieder wird nur sein Gebrüll nach "Ich will aber, ich will aber, ich will aber" durchgespammt!

Schade eigentlich, dass immer wieder hier Threads erstellt werden, die solch ein Thema beinhalten als lieber mal "Konstruktiv" und vor allem "Sinnvoll" aber sicherlich auch reflektiert sich an den Post zu beteiligen!

Naja,
dass war dann mal meine Neujahrsansprache die auch noch um einiges länger sein könnte und mit Sicherheit auch nicht alle "Felder" berücksichtigen, aber für den Anfanag recht es ja erst einmal.

Im diesen Sinne

Bild

Gruß
Mr Iron
Wenn UNITYMEDIA im FREIEN WETTBEWERB stehen würde, bräuchten wir nicht wollen oder FORDERN, das ist der Unterschied

Da Unitymedia aber am KUNDEN vorbei SENDET ist es als ZWANGSKUNDE doch KLAR das man seine Unmut rauslässt, wenn man auf solche BETONKÖPFE von UNitymedia trifft und angewiesen ist :wut:

Benutzeravatar
doubleuseven
Kabelexperte
Beiträge: 218
Registriert: 28.04.2010, 17:14
Wohnort: Borussia Dortmund Deutscher Meister 2010/2011

Re: UM vs Sat

Beitrag von doubleuseven » 02.01.2011, 19:38

Habe vorhin gehört das UM den Musiksender YAVIDO aus dem Kabel rausgeschmissen hat kann mir das einer der Kabeljünger bestätigen.

Würde ja selbst nachschauen nur ich besitze seit 1 Woche kein Kabel mehr. :kafffee:

Mir egal was UM mit den Kabelsendern macht ich kann YAVIDO weiter sehen über Sat.

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: UM vs Sat

Beitrag von Grothesk » 02.01.2011, 20:08

Laut der gezeigten Tafel ist Yavido auf eigenen Wunsch nicht mehr über Unitymedia zu empfangen. Vermutlich zu teuer.

Benutzeravatar
Mr Iron
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 681
Registriert: 20.12.2009, 16:01
Wohnort: GE

Re: UM vs Sat

Beitrag von Mr Iron » 03.01.2011, 13:36

starchild-2006 hat geschrieben:
Wenn UNITYMEDIA im FREIEN WETTBEWERB stehen würde, bräuchten wir nicht wollen oder FORDERN, das ist der Unterschied

Da Unitymedia aber am KUNDEN vorbei SENDET ist es als ZWANGSKUNDE doch KLAR das man seine Unmut rauslässt, wenn man auf solche BETONKÖPFE von UNitymedia trifft und angewiesen ist :wut:
Ah ja,

und du meinst nach einem direkt hinter meinen geposteten "Full-Quote" nehme ich dich ernster also zuvor???
oder meinst du, durch dein perma Groß-Schrift-Wahn erreicht du mehr Aufmerksamkeit???

Die Antwort ist...... Tada ---> NEIN

Hast du den nur Ansatzweise meinen geschriebenen Worten folgen bzw. verstehen können?
Ich glaube, dass du nicht mal die Hälfte gelesen geschweige den verstanden hast!
Sorry, aber dann wäre selbst bei dir weit aus mehr Sinnvoller Text entstanden!

Gruß
Mr Iron
Alles was ich Poste, hat keine Allgemeingültigkeit. Es besteht aus mein Wissen und meinen Erfahrungen, welches ich zur dieser Zeit hatte :D
Ich muss mir iwie mal eine neue Tastatur kaufen, die weniger Rechtschreibfehler macht :D

Internet / VoIP: Unitymedia - 3play PREMIUM 100 mit Telefon Komfort-Option
Router: AVM
FRITZ!Box 6360 Cable Firmware: FRITZ!OS 05.28 Release: 18.6.2012
Digital-Box: HD-Recorder Echostar HDC601DVR incl. DigitalTV HIGHLIGHTS+HD-Option

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: UM vs Sat

Beitrag von starchild-2006 » 03.01.2011, 18:13

Ich glaube eher du hast meinen Text nicht richtig verstanden trotz Großschrift :zwinker:

Wenn Unitymedia endlich mal KUNDENFREUNDLICH die rewstlichen Sky HD und Privaten HD Sender einspeisen würde zu den selben Preisen und Konditionen wie bei Sat würde hier weniger gewollt und gefordert und man müßte sich auch nicht diese Sender wünschen :zwinker:

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: UM vs Sat

Beitrag von Moses » 03.01.2011, 19:45

starchild-2006 hat geschrieben:Ich glaube eher du hast meinen Text nicht richtig verstanden trotz Großschrift :zwinker:

Wenn Unitymedia endlich mal KUNDENFREUNDLICH die rewstlichen Sky HD und Privaten HD Sender einspeisen würde zu den selben Preisen und Konditionen wie bei Sat würde hier weniger gewollt und gefordert und man müßte sich auch nicht diese Sender wünschen :zwinker:
Ich glaube, dass UM keinen einzigen Sender einspeisen könnte, wenn sie die gleichen Preise und Konditionen, wie Astra für die Sender hätten...

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: UM vs Sat

Beitrag von starchild-2006 » 03.01.2011, 21:43

Moses hat geschrieben:
starchild-2006 hat geschrieben:Ich glaube eher du hast meinen Text nicht richtig verstanden trotz Großschrift :zwinker:

Wenn Unitymedia endlich mal KUNDENFREUNDLICH die rewstlichen Sky HD und Privaten HD Sender einspeisen würde zu den selben Preisen und Konditionen wie bei Sat würde hier weniger gewollt und gefordert und man müßte sich auch nicht diese Sender wünschen :zwinker:
Ich glaube, dass UM keinen einzigen Sender einspeisen könnte, wenn sie die gleichen Preise und Konditionen, wie Astra für die Sender hätten...

Ich meinte für UNS Kunden :zwinker:

chrissaso780
Übergabepunkt
Beiträge: 388
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: UM vs Sat

Beitrag von chrissaso780 » 03.01.2011, 22:03

Moses hat geschrieben:
starchild-2006 hat geschrieben:Ich glaube eher du hast meinen Text nicht richtig verstanden trotz Großschrift :zwinker:

Wenn Unitymedia endlich mal KUNDENFREUNDLICH die rewstlichen Sky HD und Privaten HD Sender einspeisen würde zu den selben Preisen und Konditionen wie bei Sat würde hier weniger gewollt und gefordert und man müßte sich auch nicht diese Sender wünschen :zwinker:
Ich glaube, dass UM keinen einzigen Sender einspeisen könnte, wenn sie die gleichen Preise und Konditionen, wie Astra für die Sender hätten...
Ich finde richtig wie UM sich gegenüber Sky verhält.
Da kommt so Anbieter wie Sky an und die meisten Kabenanbiete rollen den Laden auch noch den Rotenteppich aus. Als währe Sky der Messias.
Schließen mit Sky Verträge ab wo nur Sky gut bei abschneidet.

Sky ist kein Kundenbringer. Keiner schließt extra ein Kabelvertrag ab nur um Sky Abonnieren zu können.
So sieht doch die wahrheit aus.

Sky ist das alles nicht. Man muss Sky einfach nicht den Rotenteppich ausrollen.
Wenn Sky was auf eigene Rechnung machen will dann müssen die sich die Kapazität die sie brauchen anmieten.

feller6098
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 94
Registriert: 06.08.2009, 08:48

Re: UM vs Sat

Beitrag von feller6098 » 04.01.2011, 08:00

Ah,

endlich mal ein Insider, der genau weiss, woran die Verhandlungen scheitern und dass UM alles richtig macht :D
Und auch alle andere Verträge kennt und daher weiss, dass Sky immer gut abschneidet.

Die Kundeninteressen sind völlig uninteressant. Ich weiss nicht, wer Schuld ist. Nur dass es für viele Kunden schlichtweg unfreundlich ist.

Ich hatte vorher Sat, dann gabs durch einen Umzug nur UM (Telefon und I-Net klasse - TV für mich nicht akzeptabel)
und jetzt wieder Sat :smile:

Freiwillig niemals UM (für TV). Und ich glaube viele Kunden würden gerne auf Sat umsteigen.

chrissaso780
Übergabepunkt
Beiträge: 388
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: UM vs Sat

Beitrag von chrissaso780 » 04.01.2011, 09:53

feller6098 hat geschrieben:Ah,

endlich mal ein Insider, der genau weiss, woran die Verhandlungen scheitern und dass UM alles richtig macht :D
Und auch alle andere Verträge kennt und daher weiss, dass Sky immer gut abschneidet.

Die Kundeninteressen sind völlig uninteressant. Ich weiss nicht, wer Schuld ist. Nur dass es für viele Kunden schlichtweg unfreundlich ist.

Ich hatte vorher Sat, dann gabs durch einen Umzug nur UM (Telefon und I-Net klasse - TV für mich nicht akzeptabel)
und jetzt wieder Sat :smile:

Freiwillig niemals UM (für TV). Und ich glaube viele Kunden würden gerne auf Sat umsteigen.
Das vermute ich auch mal das viele gerne auf Sat wechseln würden. Jeder darf sich eine Sat Schüssel aufstellen, das haben Gerichte auch schon oft genug bestätigt.

Ich würde Wechseln auf Sat nur wegen des Geldes und wegen der Art und Weise wie das Produkt Vermarktet wird.
Vom Produkt her bin ich zufrieden mit den Kabel TV. Ich bekomme alle Deutschen Sender die ich sehen will.
Ich währe mit Sat TV nicht glücklicher, mein Geldbeutel währe Glücklicher.

Wie schon von jemanden angemerkt UM kann einfach nicht so wie Sat ihre Sender vermarkten.
Kabel BW beweist schon das man die Free TV Sender im Kabel unverschlüsselt einspeisen kann und Trotzdem Gewinn machen kann.
Das geht trotzdem nicht ohne Monatliche gebühr.

Kent ihr eigentlich die einzige gemeinsamkeit die zwischen Astra und Unitymedia existieren.
Beide Unternehmen verbrauchen fast gleich viel Geld im Jahr.

Nur das Sat eine rechweite von mehr als 200 Mio zuschauer hat mit vielen verschiedenen Sprachen in Europa.
UM 4,5 Millionen Kunden und nur quasi eine Sprache.

Diese Situation in Europa bescherrt Astra Millionen verdienste.
Das würde bestimmt anders aussehehn wenn mehrere größe Länder die selbe Sprache sprechen würden.
Europa ist einfach ein gutes Gebiet für Sat.

Sat das einfach nur auf maximale Anzahl von Mitbürger getrimmt ist und nicht auf Bandbreite.

kris26
Übergabepunkt
Beiträge: 360
Registriert: 26.01.2009, 12:58

Re: UM vs Sat

Beitrag von kris26 » 04.01.2011, 11:15

chrissaso780 hat geschrieben: Jeder darf sich eine Sat Schüssel aufstellen, das haben Gerichte auch schon oft genug bestätigt.
Nicht ganz richtig. Dürfen tut es prinzipiell jeder, nur die wenigsten haben auch die Vorraussetzungen um es zu dürfen! Wenn jemand was anbohren will, oder eine Schüssel sichtbar an einer Fassade anbringen will, kannste dein Gerichtsurteil schön vergessen. Ganz so einfach wie du denkst, ist es also bei weitem nicht...
Equipment:
TV: Panasonic TH42-PZ700
Player: Playstation 3
Receiver: Dreambox DM800SE
Empfang: TechniSat Multytenne (Astra 19.2°, Hotbird 13°, Astra 23.5°, Astra 28,2°, Eurobird 28.5°)

Benutzeravatar
Loktarogar
Kabelexperte
Beiträge: 222
Registriert: 03.02.2010, 17:44
Wohnort: Borken - NRW

Re: UM vs Sat

Beitrag von Loktarogar » 04.01.2011, 16:08

Ausländer bzw. Migranten dürfen das, WENN "Ihr" Sender aus der Heimat nicht anders zu empfangen ist.
"Anders" soll heißen: Nicht über Kabel oder sonstwie.

Dort darf dann der Vermieter die Parabolantenne nicht verbieten. SIchtbar oder nicht, ist völlig belanglos - in diesem Fall.

chris2519
Kabelneuling
Beiträge: 35
Registriert: 16.10.2010, 22:07

Re: UM vs Sat

Beitrag von chris2519 » 04.01.2011, 20:33

chrissaso780 hat geschrieben:
Moses hat geschrieben:
starchild-2006 hat geschrieben:Ich glaube eher du hast meinen Text nicht richtig verstanden trotz Großschrift :zwinker:

Wenn Unitymedia endlich mal KUNDENFREUNDLICH die rewstlichen Sky HD und Privaten HD Sender einspeisen würde zu den selben Preisen und Konditionen wie bei Sat würde hier weniger gewollt und gefordert und man müßte sich auch nicht diese Sender wünschen :zwinker:
Ich glaube, dass UM keinen einzigen Sender einspeisen könnte, wenn sie die gleichen Preise und Konditionen, wie Astra für die Sender hätten...
Ich finde richtig wie UM sich gegenüber Sky verhält.
Da kommt so Anbieter wie Sky an und die meisten Kabenanbiete rollen den Laden auch noch den Rotenteppich aus. Als währe Sky der Messias.
Schließen mit Sky Verträge ab wo nur Sky gut bei abschneidet.

Sky ist kein Kundenbringer. Keiner schließt extra ein Kabelvertrag ab nur um Sky Abonnieren zu können.
So sieht doch die wahrheit aus.

Sky ist das alles nicht. Man muss Sky einfach nicht den Rotenteppich ausrollen.
Wenn Sky was auf eigene Rechnung machen will dann müssen die sich die Kapazität die sie brauchen anmieten.



Ich brauche deine Auslandssender nicht.
Und jetzt weiß ich wofür die UM Box unbedingt Rückkanal benötigt,anscheinend wird dadurch das Gehirn bei einigen ausgesaugt.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: UM vs Sat

Beitrag von Moses » 05.01.2011, 00:21

Reicht langsam mit den Beschimpfungen von einigen hier..

kris26
Übergabepunkt
Beiträge: 360
Registriert: 26.01.2009, 12:58

Re: UM vs Sat

Beitrag von kris26 » 05.01.2011, 01:44

Loktarogar hat geschrieben:Ausländer bzw. Migranten dürfen das, WENN "Ihr" Sender aus der Heimat nicht anders zu empfangen ist.
"Anders" soll heißen: Nicht über Kabel oder sonstwie.

Dort darf dann der Vermieter die Parabolantenne nicht verbieten. SIchtbar oder nicht, ist völlig belanglos - in diesem Fall.
Du willst mir also sagen, dass sich dann z.B. die türkische Familie an der Hausfassade ihre 100 cm Schüssel vorm Fenster oder sonstwo anbringen darf? Sorry im Leben nicht. Wenn irgendeine bauliche Veränderung vorgenommen wird, also die Fassade oder ähnliches angebohrt wird, dürfen sie es definitiv nicht. Dadurch beschädigen sie fremdes Eigentum. Wenn es so einfach wäre wie du denkst würde man wohl überall auf den Straßen Schüsseln vor den Fenstern sehen. Zum Glück ist das nicht so...
Equipment:
TV: Panasonic TH42-PZ700
Player: Playstation 3
Receiver: Dreambox DM800SE
Empfang: TechniSat Multytenne (Astra 19.2°, Hotbird 13°, Astra 23.5°, Astra 28,2°, Eurobird 28.5°)

Benutzeravatar
Loktarogar
Kabelexperte
Beiträge: 222
Registriert: 03.02.2010, 17:44
Wohnort: Borken - NRW

Re: UM vs Sat

Beitrag von Loktarogar » 05.01.2011, 01:57

WENN zum Empfang UNBEDINGT eine 1Meter Antenne nötig ist, dann geht das. Ja.

Wie immer wird hier mit Extremen argumentiert.

Für welchen Sender muss man denn in Deutschland eine ein meter Antenne haben?

kris26
Übergabepunkt
Beiträge: 360
Registriert: 26.01.2009, 12:58

Re: UM vs Sat

Beitrag von kris26 » 05.01.2011, 10:55

Loktarogar hat geschrieben:WENN zum Empfang UNBEDINGT eine 1Meter Antenne nötig ist, dann geht das. Ja.

Wie immer wird hier mit Extremen argumentiert.

Für welchen Sender muss man denn in Deutschland eine ein meter Antenne haben?
Hier mal etwas was ich gefunden habe:

"Der Bundesgerichtshof hat mit einem Urteil vom Mittwoch das Aufstellen von Satellitenschüsseln trotz vorhandenem Kabelanschluss erleichtert.
Nach dem Urteil des BGH (Az VIII ZR 207/04 vom 16. Mai 2007) ist es jetzt zum Beispiel Ausländern erlaubt, eine Satellitenschüssel aufzustellen, um so die Informationsfreiheit ausreichend geschützt zu wissen.
Des Weiteren ist die Nutzung von Sat-Schüsseln auf dem eigenen Balkon erlaubt, wenn dadurch weder das Gebäude beschädigt noch der optische Eindruck nennenswert gestört wird."

Falls du etwas aktuelleres findest, lasse ich mich gerne eines besseren belehren. Es ist richtig das sich jeder eine Sat Schüssel aufstellen darf der die Möglichkeit dazu hat! Aber irgendwelche Fassaden anbohren oder bauliche Veränderungen vornehmen darf definitiv keiner!!
Nach deiner Ansicht dürfte dann jemand in der Innenstadt in einem Mehrfamilienhaus zur Straßenseite hin eine Schüssel an die Außenfassade für jedermann sichtbar anbringen. Und das ist definitiv verboten, egal ob Deutscher, Ausländer, Informationsfreiheit etc. Denn damit beschädigt man fremdes Eigentum.
Nachwievor muss man den Vermieter erstmal um Erlaubnis fragen. Wenn dieser es verbietet dann darfst du es erstmal nicht. Gehst du vor Gericht wird jeder Fall unterschiedlich behandelt. Balkon, mobiler Ständer etc, das ist kein Problem. Aber kein Gericht wird jemanden die Erlaubnis erteilen irgendwas an einer Fassade fest anbringen zu dürfen.
Equipment:
TV: Panasonic TH42-PZ700
Player: Playstation 3
Receiver: Dreambox DM800SE
Empfang: TechniSat Multytenne (Astra 19.2°, Hotbird 13°, Astra 23.5°, Astra 28,2°, Eurobird 28.5°)

Elmariachi
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 24.09.2008, 10:25

Re: UM vs Sat

Beitrag von Elmariachi » 05.01.2011, 12:03

chrissaso780 hat geschrieben:
Sky ist kein Kundenbringer. Keiner schließt extra ein Kabelvertrag ab nur um Sky Abonnieren zu können.
So sieht doch die wahrheit aus.
Doch, ich. Ich brauch einzig und alleine Sky Sport (+ HD1 und HD2), der Rest kann mir gestohlen bleiben. Und ich muss richtig Asche ausgeben, damit das möglich ist, weil ich keine Schüssel anbringen darf.

chrissaso780
Übergabepunkt
Beiträge: 388
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: UM vs Sat

Beitrag von chrissaso780 » 05.01.2011, 15:36

Elmariachi hat geschrieben:
chrissaso780 hat geschrieben:
Sky ist kein Kundenbringer. Keiner schließt extra ein Kabelvertrag ab nur um Sky Abonnieren zu können.
So sieht doch die wahrheit aus.
Doch, ich. Ich brauch einzig und alleine Sky Sport (+ HD1 und HD2), der Rest kann mir gestohlen bleiben. Und ich muss richtig Asche ausgeben, damit das möglich ist, weil ich keine Schüssel anbringen darf.
Nur weil du die Sat Schüssel nicht aufstellen darfst.
Dürftest du die Aufstellen dann hättest du kein Kabelanschluss dafür.
Oder sehe ich das falsch?

Dann kommen wir wieder zu den Punkt das Sky keine extra Kunden einbringen.
Jeder der Sat aufstellen darf und kann wird kein Kabelanschluss für Sky Abonnieren.

Das was UM Kunden einbringt ist Internet und Telefon.
Vielleicht auch mal das Video On Demand, aber nicht Sky.

Elmariachi
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 24.09.2008, 10:25

Re: UM vs Sat

Beitrag von Elmariachi » 05.01.2011, 16:02

Das ist nicht ganz richtig, wenn es Sky im Kabel nicht gäbe hätte ich auch kein Kabel sondern DVB-T (und das wiederum auch nicht für mich sondern für meine Freundin, die gerne ARD/ZDF schaut)

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: UM vs Sat

Beitrag von starchild-2006 » 05.01.2011, 20:11

chrissaso780 hat geschrieben:
Moses hat geschrieben:
starchild-2006 hat geschrieben:Ich glaube eher du hast meinen Text nicht richtig verstanden trotz Großschrift :zwinker:

Wenn Unitymedia endlich mal KUNDENFREUNDLICH die rewstlichen Sky HD und Privaten HD Sender einspeisen würde zu den selben Preisen und Konditionen wie bei Sat würde hier weniger gewollt und gefordert und man müßte sich auch nicht diese Sender wünschen :zwinker:
Ich glaube, dass UM keinen einzigen Sender einspeisen könnte, wenn sie die gleichen Preise und Konditionen, wie Astra für die Sender hätten...
Ich finde richtig wie UM sich gegenüber Sky verhält.
Da kommt so Anbieter wie Sky an und die meisten Kabenanbiete rollen den Laden auch noch den Rotenteppich aus. Als währe Sky der Messias.
Schließen mit Sky Verträge ab wo nur Sky gut bei abschneidet.

Sky ist kein Kundenbringer. Keiner schließt extra ein Kabelvertrag ab nur um Sky Abonnieren zu können.
So sieht doch die wahrheit aus.

Sky ist das alles nicht. Man muss Sky einfach nicht den Rotenteppich ausrollen.
Wenn Sky was auf eigene Rechnung machen will dann müssen die sich die Kapazität die sie brauchen anmieten.

Merkst Du noch etwas,also hiermit hast Du dich absolut als Mitarbeiter von UM geoutet :kratz:

Sehr sehr vieleKunden wollen Sky HD sehen,aber dürfen es von Ihrem Kabelanbieter Unitymedia nicht.

Sie werden garnicht gefragt,weil UM nicht auf die Wünsche Ihrer Kunden eingeht!!!!!!!

Das sollte aber ein ORDENTLICHER Kabelanbieter und soviel wie möglich aktuelle HD Sender einspeisen denn NICHT UMSONST ist es ein TV Kabelanbieter sonst sollte er seine TV Rechte abgeben an einen der TV machen will!!!!!!

Uniktymedia NUTZT IHR ZWANGSMONOPOL an ZWANGSKUNDEN unrechtmäßig aus und schließt seine Kunden die FREIE Wahl aus SKY HD komplett und die Privaten HD Sender sehen zu können, toller TV Kabelanbieter im freien Wettbewerb wäre UM Pleite ohne Zwangskunden oder wir würden hier nicht diese Diskussion führen müssen,weil UM die schon seit Jahren einspeisen müsste um bei der Konkurenz dann mithalten zu müssen,so sähe die Wahrheit dann aus :wand:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast