UM vs Sat

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Benutzeravatar
opa38
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1321
Registriert: 18.04.2006, 21:36
Wohnort: Düsseldorf (in der längsten Theke der Welt)

Re: UM vs Sat

Beitrag von opa38 » 19.12.2010, 19:55

Wer Exklusivität erleben will, kommt an Sky eh nicht vorbei..... :super:
Sky+ 2TB incl. Anityme
Technisat Multytenne Twin
Ish 2play 32Mbit
Sky HD+3D incl. sämtlicher HD Sender

Benutzeravatar
doubleuseven
Kabelexperte
Beiträge: 218
Registriert: 28.04.2010, 17:14
Wohnort: Borussia Dortmund Deutscher Meister 2010/2011

Re: UM vs Sat

Beitrag von doubleuseven » 19.12.2010, 20:10

Genau Opa38 eine bessere Auswahl wie Sky gibt es in Deutschland an HD Sendern nunmal nicht.

Soweit ich weis sollen ja noch mehr neue Sky HD Sender dazu kommen so wie Die beiden Programme Sky C und Sky Sport HD 3.

chris2519
Kabelneuling
Beiträge: 35
Registriert: 16.10.2010, 22:07

Re: UM vs Sat

Beitrag von chris2519 » 19.12.2010, 20:18

Klar sind die Bilanzen von Sky nicht gut,aber Sky muß sich dem Wettbewerb stellen.
Um braucht das nicht,möchte deren Bilanzen sehen im freien Wettbewerb.
Um sollte sich auf telefon und Internet konzentrieren,und das Fernsehgeschäft jemandem anderen überlassen.
Schließlich haben die vom Fernsehgeschäft,wenn man die letzten Jahre betrachtet eh keine Ahnung.

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: UM vs Sat

Beitrag von HariBo » 19.12.2010, 20:21

chris2519 hat geschrieben:Klar sind die Bilanzen von Sky nicht gut,aber Sky muß sich dem Wettbewerb stellen.
Um braucht das nicht,möchte deren Bilanzen sehen im freien Wettbewerb.
Um sollte sich auf telefon und Internet konzentrieren,und das Fernsehgeschäft jemandem anderen überlassen.
Schließlich haben die vom Fernsehgeschäft,wenn man die letzten Jahre betrachtet eh keine Ahnung.
du weisst schon, wer der jetzige Eigentümer von UM ist?

Benutzeravatar
opa38
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1321
Registriert: 18.04.2006, 21:36
Wohnort: Düsseldorf (in der längsten Theke der Welt)

Re: UM vs Sat

Beitrag von opa38 » 19.12.2010, 20:30

chris2519 hat geschrieben:Klar sind die Bilanzen von Sky nicht gut,aber Sky muß sich dem Wettbewerb stellen.
Um braucht das nicht,möchte deren Bilanzen sehen im freien Wettbewerb..
Richtig.....
Und trotzdem hat es Unitymedia dank Sandhu und Konsorten geschafft, vor der Übernahme 1.5 Milliarden Schulden anzuhäufen.....einfach armselig. :traurig:
Sky+ 2TB incl. Anityme
Technisat Multytenne Twin
Ish 2play 32Mbit
Sky HD+3D incl. sämtlicher HD Sender

jenne1710
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 683
Registriert: 27.04.2009, 12:05

Re: UM vs Sat

Beitrag von jenne1710 » 20.12.2010, 07:52

opa38 hat geschrieben:
chris2519 hat geschrieben:Klar sind die Bilanzen von Sky nicht gut,aber Sky muß sich dem Wettbewerb stellen.
Um braucht das nicht,möchte deren Bilanzen sehen im freien Wettbewerb..
Richtig.....
Und trotzdem hat es Unitymedia dank Sandhu und Konsorten geschafft, vor der Übernahme 1.5 Milliarden Schulden anzuhäufen.....einfach armselig. :traurig:
Den Geschäftsbericht würde ich gerne sehen. kannst Du mir diese Zahlen irgendwie schicken?

feller6098
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 94
Registriert: 06.08.2009, 08:48

Re: UM vs Sat

Beitrag von feller6098 » 20.12.2010, 08:53

Google ist Dein Freund :D

http://www.unitymedia.de/unternehmen/in ... ports.html

Finde nur Veröffentlichungen in Englisch. Warum wohl :D

Ach ja, weils ein golbales Unternhmen ist und Englich die Standartsprache. Komisch nur, dass die meisten Unternehmen
auf auf Deutsch veröffentlichen.

In einem freien Wettbewerb zwischen den Kabelanbietern hätte um mit der Geschäftspolitik kaine Chance. Zumindest nicht im TV Bereich.
Telefon und Internet ist gut und konkurrenzfähig.

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: UM vs Sat

Beitrag von starchild-2006 » 20.12.2010, 10:04

chrissaso780 hat geschrieben:
starchild-2006 hat geschrieben:Eben und für 29€ bekomme ich nicht annähernd gleichwertige HD Sender wie bei Sky :wut:

Oder kann ich bei UM die HD Sender für 5€ separat buchen ohne Zwangsabo???????????????????????

Ne bei den Abzockern nicht.

Wenn ich alle Kosten von Unitymedia nehme um die HD Sender von denen zu Gesicht zahle ich wesentlich mehr für schlechtere Leistung und HD Sender :wut:

Und kann ich JETZT frei wählen ob ich endlich die Privaten HD Sender JETZT und für 50€ im Jahr buchen kann Ihr UM Jünger, und das ERSTE JAHR FREI?????

NEIN, aber jetzt kommen wieder die ABLENKUNGSPOST der Unitymedia Mitarbeiter das die keiner sehen will, außer 8.000.000 Supertalent Zuschauer, aber keiner will die sehen, wie bei MC Donald aber warum öffnen die nur jeden Tag, wenn doch keiner dort ist?? :confused:

Genauso die Spielfilme auf Pro Sieben HD :traurig:
Ich glaube man braucht beim Thema Sky kein Ablenkungsmanöver starten. Die Sky Bilanzen sprechen eine deutliche Sprache. Das Unternehmen ist nicht rentabel und vernichtet jedes Jahr unheimlich viel Geld. Das ist die Realität.

Auch für die 29 Euro würde ich niemals ein Sky mir holen.
Da gehe ich lieber in die Videothek und leihe mir Blu Rays aus.
Man bekommt dort mehr Filme und sogar in einer besseren Qualität als bei Sky.
Das alles ohne irgendwelchen Abo Zwang oder Pakete zwang.

Sky ist ein witz, für ein paar lächerliche Filme die man sich noch nicht mal aussuchen darf. Für 29 Euro im ersten Jahr und ab den zweiten Jahr 60 Euro im Monat. Never das geht ja gar nicht. Das spricht eine deutliche Sprache. Fußball Fans die kommen bei Sky auf ihre kosten, das war es auch schon gewesen.

Wenn Sky wenigsten irgendwelche Eigenproduktionen hätte die man sonst nirgends zusehen gibt dann ja.
Aber nicht für irgendwelche Filme die zu den Zeitpunkt total durchgelutscht sind.
Und was bietet Dir UM für noch mehr Geld?????????????????????????????????? :D :D :kratz: :kratz:

chrissaso780
Übergabepunkt
Beiträge: 388
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: UM vs Sat

Beitrag von chrissaso780 » 20.12.2010, 10:14

starchild-2006 hat geschrieben:
chrissaso780 hat geschrieben:
starchild-2006 hat geschrieben:Eben und für 29€ bekomme ich nicht annähernd gleichwertige HD Sender wie bei Sky :wut:

Oder kann ich bei UM die HD Sender für 5€ separat buchen ohne Zwangsabo???????????????????????

Ne bei den Abzockern nicht.

Wenn ich alle Kosten von Unitymedia nehme um die HD Sender von denen zu Gesicht zahle ich wesentlich mehr für schlechtere Leistung und HD Sender :wut:

Und kann ich JETZT frei wählen ob ich endlich die Privaten HD Sender JETZT und für 50€ im Jahr buchen kann Ihr UM Jünger, und das ERSTE JAHR FREI?????

NEIN, aber jetzt kommen wieder die ABLENKUNGSPOST der Unitymedia Mitarbeiter das die keiner sehen will, außer 8.000.000 Supertalent Zuschauer, aber keiner will die sehen, wie bei MC Donald aber warum öffnen die nur jeden Tag, wenn doch keiner dort ist?? :confused:

Genauso die Spielfilme auf Pro Sieben HD :traurig:
Ich glaube man braucht beim Thema Sky kein Ablenkungsmanöver starten. Die Sky Bilanzen sprechen eine deutliche Sprache. Das Unternehmen ist nicht rentabel und vernichtet jedes Jahr unheimlich viel Geld. Das ist die Realität.

Auch für die 29 Euro würde ich niemals ein Sky mir holen.
Da gehe ich lieber in die Videothek und leihe mir Blu Rays aus.
Man bekommt dort mehr Filme und sogar in einer besseren Qualität als bei Sky.
Das alles ohne irgendwelchen Abo Zwang oder Pakete zwang.

Sky ist ein witz, für ein paar lächerliche Filme die man sich noch nicht mal aussuchen darf. Für 29 Euro im ersten Jahr und ab den zweiten Jahr 60 Euro im Monat. Never das geht ja gar nicht. Das spricht eine deutliche Sprache. Fußball Fans die kommen bei Sky auf ihre kosten, das war es auch schon gewesen.

Wenn Sky wenigsten irgendwelche Eigenproduktionen hätte die man sonst nirgends zusehen gibt dann ja.
Aber nicht für irgendwelche Filme die zu den Zeitpunkt total durchgelutscht sind.
Und was bietet Dir UM für noch mehr Geld?????????????????????????????????? :D :D :kratz: :kratz:
Ein sehr schnellen Internetanschluß.
Wer sagt denn das mir Fernsehen wichtig ist. Das Fernsehen ist vollkommen uninteressant für mich.
Bevor ich Sky Geld in den Rachen werfe gehe ich lieber in die Videothek und leihe mir dort Blu Rays aus.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: UM vs Sat

Beitrag von koax » 20.12.2010, 10:31

chrissaso780 hat geschrieben: Und was bietet Dir UM für noch mehr Geld?????????????????????????????????? :D :D :kratz: :kratz:
Ein sehr schnellen Internetanschluß.
Wer sagt denn das mir Fernsehen wichtig ist. Das Fernsehen ist vollkommen uninteressant für mich.
Und warum postetst Du dann hier im Unterforum "HDTV bei Unitymedia" in einem Thread der sich "UM vs SAT" nennt?

jenne1710
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 683
Registriert: 27.04.2009, 12:05

Re: UM vs Sat

Beitrag von jenne1710 » 20.12.2010, 12:48

koax hat geschrieben:
chrissaso780 hat geschrieben: Und was bietet Dir UM für noch mehr Geld?????????????????????????????????? :D :D :kratz: :kratz:
Ein sehr schnellen Internetanschluß.
Wer sagt denn das mir Fernsehen wichtig ist. Das Fernsehen ist vollkommen uninteressant für mich.
Und warum postetst Du dann hier im Unterforum "HDTV bei Unitymedia" in einem Thread der sich "UM vs SAT" nennt?

Ich denke er postet hier, weil es um UM versus SAT geht.

Und ein absoluter Vorteil des Kabelanschlusses ist nun mal die multimediale Anwendung des Kabels. Was kann SAT in diese Richtung? Prinzipiell für den Einzelkunden nichts......

kris26
Übergabepunkt
Beiträge: 360
Registriert: 26.01.2009, 12:58

Re: UM vs Sat

Beitrag von kris26 » 20.12.2010, 13:25

Wenn, dann sollte man auch schon etwas differenzieren. Was lediglich TV angeht, so ist Sat gegenüber UM klar im Vorteil. Es ist günstiger, man hat keine Verluste bei der Bildqualität und die Auswahl der Sender ist um ein vielfaches größer. Wenn man jetzt noch das Internet dazunimmt, ist Kabel natürlich im Vorteil weil das Kabelinternet sehr hohe Bandbreiten erlaubt. Wer primär scharf auf Internet und Telefon ist, dem bietet UM ja mit den 25€ für 3Play einen unschlagbar günstigen Preis. Ich selber habe Sat, worüber ich auch sehr glücklich bin, und VDSL25 über die T-Com. Ist natürlich nicht ganz so günstig wie UM, aber das wusste ich auch vorher... :smile:

Ich denke aber der Threattitel "UM vs Sat" bezieht sich primär auf die Auswahl an Fernsehsendern (HD/SD) sowie die dazugehörigen Kosten und die Qualität des Ganzen. Internet und andere multimediale Aspekte müsste man hier außer acht lassen, denn ansonsten ist dieser Thread in der Rubrik HDTV bei Unitymedia fehl am Platz :zwinker:
Equipment:
TV: Panasonic TH42-PZ700
Player: Playstation 3
Receiver: Dreambox DM800SE
Empfang: TechniSat Multytenne (Astra 19.2°, Hotbird 13°, Astra 23.5°, Astra 28,2°, Eurobird 28.5°)

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: UM vs Sat

Beitrag von Moses » 20.12.2010, 15:13

chris2519 hat geschrieben:Freie Programmauswahl ich bezahle nur das was ich haben möchte,und ende.
Das mit der "freien Programmauswahl" musst du aber jetzt mal erklären... welche Programme kannst du über Sat sehen? Richtig: Nur die, die Astra Geld bieten gegen die Ausstrahlung. Wenn man mal vergleicht, gibt es durchaus einige im UM Kabelnetz, die das offensichtlich nicht können oder wollen... Insofern ist die "Programmauswahl" auf Astra ähnlich "unfrei" wie bei UM, auch wenn dir persönlich die Auswahl bei Astra interessanter vorkommen mag.
kris26 hat geschrieben:Was lediglich TV angeht, so ist Sat gegenüber UM klar im Vorteil. Es ist günstiger, man hat keine Verluste bei der Bildqualität und die Auswahl der Sender ist um ein vielfaches größer.
Wo hast du denn im Kabel "Verluste bei der Bildqualität"? Die Privaten werden mit identischer Bitrate eingespeist (da sie meistens über Sat abgegriffen werden) und die ÖR haben zum Teil höhere Bitraten, weil sie per Glasfaser direkt zugeführt werden. Und die "um ein vielfaches größere" Auswahl ist auch eher Unsinn... wenn man sich auf deutsche Fernsehprogramm beschränkt, dann ist man eher bei 10% (maximal 20%, darf irgendwer ausrechnen) "mehr Auswahl", was nicht "vielfaches mehr" sondern eher ein "Bruchteil mehr" an Auswahl ist.
Bei Internationalem Programm ist das Bild auch sehr unterschiedlich... wenn man z.B. Sender aus vielen verschiedenen Ländern haben wollte, ist das Angebot bei UM durchaus auch sehr interessant. Denn um die Sender alle über Sat zu bekommen, müsste man diverse Spiegel in die unterschiedlichsten Himmelsrichtungen gucken lassen.

Was jetzt die "bessere Auswahl" an Programmen ist, ist eine sehr subjektive Einschätzung.

Benutzeravatar
doubleuseven
Kabelexperte
Beiträge: 218
Registriert: 28.04.2010, 17:14
Wohnort: Borussia Dortmund Deutscher Meister 2010/2011

Re: UM vs Sat

Beitrag von doubleuseven » 20.12.2010, 15:31

@Moses

Reicht doch schon das Arte HD über sat in 1920x1088i gesendet wird. Über Kabel wir Arte HD in 720p gesendet. :kafffee: :kafffee: :kafffee: :kafffee:

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: UM vs Sat

Beitrag von koax » 20.12.2010, 16:29

doubleuseven hat geschrieben: Reicht doch schon das Arte HD über sat in 1920x1088i gesendet wird. Über Kabel wir Arte HD in 720p gesendet. :kafffee: :kafffee: :kafffee: :kafffee:
Wer, wo was, seit wann?

kris26
Übergabepunkt
Beiträge: 360
Registriert: 26.01.2009, 12:58

Re: UM vs Sat

Beitrag von kris26 » 20.12.2010, 16:54

Moses hat geschrieben: Wo hast du denn im Kabel "Verluste bei der Bildqualität"? Die Privaten werden mit identischer Bitrate eingespeist (da sie meistens über Sat abgegriffen werden) und die ÖR haben zum Teil höhere Bitraten, weil sie per Glasfaser direkt zugeführt werden.
Du willst also mit anderen Worten sagen, das ein Signal welches über eine große Satschüssel (von UM) empfangen wird, dann durch irgendwelche Stationen und über 40 km Kabel oder mehr durchgeleitet wird, dann im Haus durch irgendwelche Verteiler geht, genau so verlustfrei ist wie der direkte Empfang über eine eigene Satellitenschüssel??? Aha, wäre mir neu. Hoffe doch das ich damals bei Physik nicht gepennt habe... :D
Equipment:
TV: Panasonic TH42-PZ700
Player: Playstation 3
Receiver: Dreambox DM800SE
Empfang: TechniSat Multytenne (Astra 19.2°, Hotbird 13°, Astra 23.5°, Astra 28,2°, Eurobird 28.5°)

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: UM vs Sat

Beitrag von Grothesk » 20.12.2010, 17:03

Bei digitalen Signalen spielt das aber keine Rolle.

d-talk
Kabelexperte
Beiträge: 137
Registriert: 13.02.2007, 20:57
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: UM vs Sat

Beitrag von d-talk » 20.12.2010, 18:37

Also ich bin mit dem Programmangebot von UM sehr zufrieden, gibt keine Sender die ich vermisse (mit einer Ausnahme: Sky-HD).... :smile:

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: UM vs Sat

Beitrag von Matrix110 » 20.12.2010, 18:47

doubleuseven hat geschrieben:@Moses

Reicht doch schon das Arte HD über sat in 1920x1088i gesendet wird. Über Kabel wir Arte HD in 720p gesendet. :kafffee: :kafffee: :kafffee: :kafffee:
Das liegt aber allein an Arte...

Arte sendet in Deutschland 720p und in Frankreich 1080i. Auf Astra werden sowohl das Deutsche Arte mit 720p und das Französiche mit 1080i (mit der deutschen Tonspur) mit ausgestrahlt, das französische ist jedoch Verschlüsselt und sollte nicht frei empfangbar sein.

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: UM vs Sat

Beitrag von mischobo » 20.12.2010, 20:47

kris26 hat geschrieben:
Moses hat geschrieben: Wo hast du denn im Kabel "Verluste bei der Bildqualität"? Die Privaten werden mit identischer Bitrate eingespeist (da sie meistens über Sat abgegriffen werden) und die ÖR haben zum Teil höhere Bitraten, weil sie per Glasfaser direkt zugeführt werden.
Du willst also mit anderen Worten sagen, das ein Signal welches über eine große Satschüssel (von UM) empfangen wird, dann durch irgendwelche Stationen und über 40 km Kabel oder mehr durchgeleitet wird, dann im Haus durch irgendwelche Verteiler geht, genau so verlustfrei ist wie der direkte Empfang über eine eigene Satellitenschüssel??? Aha, wäre mir neu. Hoffe doch das ich damals bei Physik nicht gepennt habe... :D
... wofür gibt es beim Satempfang denn die zusätzliche Fehlerkorrektur, die es bei der kabelgebundenen Zuführung und bei der digitalen Kabelweiterverbreitung nicht gibt, weil sie nicht erforderlich ist ?

Benutzeravatar
slipperypete
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 82
Registriert: 02.02.2010, 13:54

Re: UM vs Sat

Beitrag von slipperypete » 20.12.2010, 21:02

doubleuseven hat geschrieben:@slipperypete

Naja finde deins ziemlich langweiliger.


Was meins??

Meins Beitrag????

Du findest also ständige Wiederholungen von "Inhalten", abwechselnd groß und kleingeschrieben, interessanter???

Tja kann man nix machen, das spricht für Dich.
Sony KDS 55 A2000/PS3/Denon AVR X-2000/Teufel LT 2/Toshiba HD EP 30/Dreamcast/X-Box

Wir kaufen Dinge die wir nicht brauchen mit Geld das wir nicht haben um Leuten zu imponieren die wir nicht mögen.

chrissaso780
Übergabepunkt
Beiträge: 388
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: UM vs Sat

Beitrag von chrissaso780 » 20.12.2010, 21:38

kris26 hat geschrieben:Wenn, dann sollte man auch schon etwas differenzieren. Was lediglich TV angeht, so ist Sat gegenüber UM klar im Vorteil. Es ist günstiger, man hat keine Verluste bei der Bildqualität und die Auswahl der Sender ist um ein vielfaches größer. Wenn man jetzt noch das Internet dazunimmt, ist Kabel natürlich im Vorteil weil das Kabelinternet sehr hohe Bandbreiten erlaubt. Wer primär scharf auf Internet und Telefon ist, dem bietet UM ja mit den 25€ für 3Play einen unschlagbar günstigen Preis. Ich selber habe Sat, worüber ich auch sehr glücklich bin, und VDSL25 über die T-Com. Ist natürlich nicht ganz so günstig wie UM, aber das wusste ich auch vorher... :smile:

Ich denke aber der Threattitel "UM vs Sat" bezieht sich primär auf die Auswahl an Fernsehsendern (HD/SD) sowie die dazugehörigen Kosten und die Qualität des Ganzen. Internet und andere multimediale Aspekte müsste man hier außer acht lassen, denn ansonsten ist dieser Thread in der Rubrik HDTV bei Unitymedia fehl am Platz :zwinker:
SD Fernsehen ist über Sat mit den 0 Euro im Monat ist natürlich unschlagbar. Da kann UM nicht mithalten.
HD Fernsehen kostet aber auch über Sat eine dementsprechende Gebühr. Sky mit den Regulären Preisen ist nicht ohne. Basic, Film, HD für 45 Euro im Monat ist nicht ohne. Auch wenn man da 90 Prozent Natives HD Material zusehen ist.

HD+ mit den 50 Euro im Jahr. Ist natürlich günstiger als Sky aber es spiegelt sich auch in den Sende Inhalten der Sender wieder.
Mit Sat fährt man im moment wohl via Fernsehen besser.

Man kennt den Ist Zustand abe wie sieht es mit der Zukunft aus.
Das ist doch die Interessanteste frage von allen. Wieviele HD kann man über Astra 19,2 Ost ausstrahlen.
Natürlich die selbe frage bei UM.

Kann UM besser auf die bedürfnisse der Deutschen Mitbürger eingehen als Sat die immer den Spagat zwischen den drei Länder ( Spanien, Frankreich, Deutschland ) vollziehen muss. 19,2 Ost versorgt nun mal die drei Länder primär mit Fernsehen. HD verbraucht nun mal mehr Kapazität und wenn noch mehr HD Sender starten welches Land wird hierbei dann vernachlässigt.

Das Astra auf einer Satposition nicht genausoviele HD Sender austrahlen kann wie SD Sender sollte doch jeden einleuchten.
Das verhältnis ist doch locker 3:1. 3 SD Sender nehmen doch genausoviel Platz ein wie ein HD Sender.

Das ist doch die Interessanteste frage von allen, wer hat in der Zukunft das größte Potential.

feller6098
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 94
Registriert: 06.08.2009, 08:48

Re: UM vs Sat

Beitrag von feller6098 » 21.12.2010, 07:51

Also Zukunft und UM in Zusammenhang zu brigen finde ich schon sehr gewagt.
Bislang hinkt UM immer Monate, wenn nicht Jahre dem Machbaren hinterher. Ich glauben nicht, dass sich das zukünftig ändert.
Zumindest nicht, solange es keienn freien WEttbewerb im Kabelnetzt gibt.

Grundsätzlich hat sicher Kabel das größere Potenzial, aber dafür wäre eine grundsätzliche Änderung der Geschäftspolitik erforderlich.
Die sehe ich auch zukünftig nicht.

Bin auf Sat umgestiegen. Weils durch einen Umzug ging, und bin froh darüber.

Benutzeravatar
doubleuseven
Kabelexperte
Beiträge: 218
Registriert: 28.04.2010, 17:14
Wohnort: Borussia Dortmund Deutscher Meister 2010/2011

Re: UM vs Sat

Beitrag von doubleuseven » 21.12.2010, 08:07

Haha und schon wieder ein neuer HD Sender der über Sat zu empfangen ist.

Servus TV HD Deutschland ist gestartet. Bis jetzt läuft noch alles gleich. Bin mal gespannt ob es bald andere Sendungen sowie Werbespots gibt. :kafffee:

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: UM vs Sat

Beitrag von conscience » 21.12.2010, 08:44

Machbar wäre ein 1 oder 10 auch GB WAN.

Aber wer hat das schon... Wer braucht das schon...
Und wer bietet so was an...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast