Bildqualität der HDBox zu TV

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Antworten
MorphMedia
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 15.09.2010, 13:41

Bildqualität der HDBox zu TV

Beitrag von MorphMedia » 21.09.2010, 22:25

Hallo,
Ich bin nun auch ein unzufriedener Kunde UnityMedia´s geworden mit der HD-Box und allen verfügbaren Paketen.

Nun gab es sehr viele Probleme, die wohl hier jeder in ähnlicher Form auch schon hatte, mal mehr oder weniger.

Nun fällt mir eines besonders auf...

Die Bildqualität fällt bei mir nicht wirklich besser aus als zuvor nur Analog.
Schalte ich von der HD-Box zu TV auf den gleichen Sender, seies zum Beispiel Pro7 oder andere, sehe ich kaum einen Bildunterschied.
Die HD-Box ist an der 3er Buchse von UM an Data angeschlossen und die Box wieder an den TV über HDMI
Ich besitze den Philips LCD-Fernsehgerät 42PFL7603D 107 cm mit DVB-T Ambilight & Pixel Plus 3 HD (neuste Firmupdate)
in den Einstellungen der Box ist natürlich auf 1080i (gestreckt) eingestellt.
Selbst wenn ich mal ein Scartkabel dabei anschliesse zum vergleich sehe ich selbst dabei keinen Unterschied und da ist der Punkt wo ich mir sage, das da etwas nicht in ordnung sein kann
Selbst meine Mutter die ebenfalls bei UM ist und einen einfachen Röhrenmonitor von Phillips besitzt, ist ein grosser Unterschied zu erkennen wenn man auf den Sendern hin und her schaltet.
Hat jemand eine Idee woran sowas liegen kann? oder Tips oder sonstiges?

Wäre für jede Hilfe dankbar

TobiasNRW
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 99
Registriert: 27.08.2010, 15:59

Re: Bildqualität der HDBox zu TV

Beitrag von TobiasNRW » 21.09.2010, 23:45

MorphMedia hat geschrieben:Hallo,
Die Bildqualität fällt bei mir nicht wirklich besser aus als zuvor nur Analog.
SD bleibt SD. Wobei digital eigentlich etwas besser als analog aussehen sollte.
Bild

Telda
Kabelexperte
Beiträge: 241
Registriert: 02.06.2008, 17:05

Re: Bildqualität der HDBox zu TV

Beitrag von Telda » 21.09.2010, 23:58

TobiasNRW hat geschrieben:
MorphMedia hat geschrieben:Hallo,
Die Bildqualität fällt bei mir nicht wirklich besser aus als zuvor nur Analog.
SD bleibt SD. Wobei digital eigentlich etwas besser als analog aussehen sollte.
Den Unterschied sollte man auf jeden Fall sehen. Und bei richtigem HD Material auf den HD Sendern erst recht.

bonner2010
Übergabepunkt
Beiträge: 276
Registriert: 06.03.2010, 15:14

Re: Bildqualität der HDBox zu TV

Beitrag von bonner2010 » 22.09.2010, 10:09

MorphMedia hat geschrieben:Hallo,
Die Bildqualität fällt bei mir nicht wirklich besser aus als zuvor nur Analog.
Schalte ich von der HD-Box zu TV auf den gleichen Sender, seies zum Beispiel Pro7 oder andere, sehe ich kaum einen Bildunterschied.
Die HD-Box ist an der 3er Buchse von UM an Data angeschlossen und die Box wieder an den TV über HDMI
Ich besitze den Philips LCD-Fernsehgerät 42PFL7603D 107 cm mit DVB-T Ambilight & Pixel Plus 3 HD (neuste Firmupdate)
in den Einstellungen der Box ist natürlich auf 1080i (gestreckt) eingestellt.
Selbst wenn ich mal ein Scartkabel dabei anschliesse zum vergleich sehe ich selbst dabei keinen Unterschied und da ist der Punkt wo ich mir sage, das da etwas nicht in ordnung sein kann
Selbst meine Mutter die ebenfalls bei UM ist und einen einfachen Röhrenmonitor von Phillips besitzt, ist ein grosser Unterschied zu erkennen wenn man auf den Sendern hin und her schaltet.
Hat jemand eine Idee woran sowas liegen kann? oder Tips oder sonstiges?

Wäre für jede Hilfe dankbar
Also bei mir wurde das SD-Signal wesentlich besser mit der HD Box. Ebenso sehe ich eine Steigerung des sehr guten SD Bildes zu HD Sendern, die nicht ununterbrochen in Full HD senden (ARD/ZDF). Eine nochmalige Steigerung ist dann festzustellen, wenn, z. B. ARD, im echten HD sendet. :super:

1080i ist an der Box schon ok. Viell. ist an Deinem Signalpegel etwas verbesserungswürdig. Bei der Installation meiner Box haben die Techniker lange hin- und hergefummelt bis das Ergebnis top war.

Wenn man am TV Deiner Mutter einen Unterschied zwischen SD und HD sieht, dann wundert mich das. Ich dachte ein Röhren-TV kann HD-Signale gar nicht verarbeiten?

disco68
Kabelexperte
Beiträge: 231
Registriert: 11.05.2010, 09:40

Re: Bildqualität der HDBox zu TV

Beitrag von disco68 » 22.09.2010, 10:17

Moin zusammen.
über die HD Sender brauchen wir wohl nicht zu diskutieren .. die sind spitze !. Alle 4 ... :glück:

Im Bereich SD empfinde ich durch die HD-BOX auch keine Steigerung, was aber eindeutig an den
Übertragungsraten von RTl, SAT1; VOX usw liegt ... dafür haben wir halt mehr Platz für solche
Knaller Sender wie QVC, HSE, Asto TV, Sonnenklar TV und gefühlte 5677 Kino auf Abruf Kanäle :D

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Bildqualität der HDBox zu TV

Beitrag von bubi09 » 22.09.2010, 10:27

Also ein echt digitales Signal, wie es per HDMI auf deinen Fernseher übertragen wird sollte immer (deutlich) besser sein als ein analoges Signal via Scart oder der alt bekannte analoge Kabelanschluss. Allerdings sieht analog auf einer Röhre immer noch ganz gut aus. Analog auf einem Flachbildfernseher sieht meistens unterirdisch aus, da der Fernseher das analoge Signal digitalisieren muss und das oft nur schlecht als recht macht. An einem schlechten Pegel kann deine Erfahrung aber auch nicht liegen. Digital heißt ja, das du entweder Bild hast oder nicht ein bisschen Bild gibt es nicht (ok, gibt es, aber dann hast du so viele Artefakte dass du eh nichts mehr sehen kannst). Bist du sicher, dass du die HD Box auch richtig angeschlossen hast und per HDMI guckst ;) ?

disco68
Kabelexperte
Beiträge: 231
Registriert: 11.05.2010, 09:40

Re: Bildqualität der HDBox zu TV

Beitrag von disco68 » 22.09.2010, 10:36

bubi09 hat geschrieben:Also ein echt digitales Signal,
jo aber ich muß mal flapsig antworten ... wenn du Kagge durch HDMI prügelst, kommt oben auch kein Gold an :D :D :D

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Bildqualität der HDBox zu TV

Beitrag von bubi09 » 22.09.2010, 10:40

disco68 hat geschrieben:jo aber ich muß mal flapsig antworten ... wenn du Kagge durch HDMI prügelst, kommt oben auch kein Gold an :D :D :D
Ne "Kagge" bleibt "Kagge". Bei einer analogen Verbindung fängt dieser aber noch an zu stinken ;) .

disco68
Kabelexperte
Beiträge: 231
Registriert: 11.05.2010, 09:40

Re: Bildqualität der HDBox zu TV

Beitrag von disco68 » 22.09.2010, 10:49

bubi09 hat geschrieben:
disco68 hat geschrieben:jo aber ich muß mal flapsig antworten ... wenn du Kagge durch HDMI prügelst, kommt oben auch kein Gold an :D :D :D
Ne "Kagge" bleibt "Kagge". Bei einer analogen Verbindung fängt dieser aber noch an zu stinken ;) .
Gib 5 bubi09 :glück:

bakaru-1
Kabelneuling
Beiträge: 42
Registriert: 22.09.2010, 11:35

Re: Bildqualität der HDBox zu TV

Beitrag von bakaru-1 » 22.09.2010, 11:50

Hallo,
Ich bin nun auch ein unzufriedener Kunde UnityMedia´s geworden mit der HD-Box und allen verfügbaren Paketen.

Nun gab es sehr viele Probleme, die wohl hier jeder in ähnlicher Form auch schon hatte, mal mehr oder weniger.

Nun fällt mir eines besonders auf...

Die Bildqualität fällt bei mir nicht wirklich besser aus als zuvor nur Analog.
Hi,

bin sicherlich kein Freund dieser Zwangsbox, aber was hat denn die SD 576i Bildqualität mit der Box zu tun ?
Ist doch logisch dass das auf nem 42" [zensiert] aussieht und auf ner alten RöhrenKiste um einiges besser, man
muß sich echt wundern ob des technischen Verständnis einiger Mitmenschen.

gruß
bakaru-1
gebt HD+ keine Chance, keine UM Zwangsbox, Fremdreceiver & AC Module wehrt euch ..
.. die einen stehen auf Soap, die anderen lieben Stroboskop, ich 5/5
.. keine Antworten via PN oder E-Mail, dafür ist das Forum da!

Mr.Bent
Kabelneuling
Beiträge: 39
Registriert: 28.08.2010, 15:44

Re: Bildqualität der HDBox zu TV

Beitrag von Mr.Bent » 22.09.2010, 12:02

Wenn Bubi und Disco hier gemeinsam auf die "Kagge" hauen, hilft das dem armen Morph aber auch nicht weiter..... :streber:

@Morph:
Wie NRW-Tobi und Telda schon geschrieben haben: wenn du alles richtig gemacht hast, MUSS es einen Unterschied zu sehen geben!!!

Vielleicht zu deinem besseren Verständnis - es gibt im großen und ganzen 5 "Qualitätsstufen" (aufsteigend):
1) Rein analoges TV-Signal (aus der Wanddose über Antennenkabel in den TV - oder über diverse Boxen durchgeschleift):
PAL/RGB Signal, 576i, leicht schwammelig, bei schlechterem Signal mit "Schneegestöber", etc.

2) Digitales SDTV-Signal, aber analoges Bildsignal zum TV (aus der Wanddose in den SD-Digi-Receiver und von dort via Scart - oder CVBS - in den TV):
ebenfalls PAL/RGB Signal, 576i, sollte aber schon deutlich klarer/schärfer sein als 1), bei schlechterem Signal öfters JPG-Klötzchen, bei zu schwachem Signal schwarzer Bildschirm!

3) Digitales SDTV-Signal und digital zum TV (aus der Wanddose in den Digi-Receiver und von dort via HDMI in den TV):
jetzt 576p möglich, sollte nochmals klarer/schärfer sein als 2) [erstens wegen progressive und zweitens wg. Bubis Hinweis auf Wegfall der A/D Wandlung im TV], die Wahrnehmbarkeit hängt aber u.a. auch vom Equipment (Größe & Qualität des TVs, Güte des Receivers und der Kabel, etc.) ab.

4) Digitales HDTV-Signal einer skalierten Sendung und digital zum TV (aus der Wanddose in den Digi-Receiver und von dort via HDMI in den TV):
jetzt 720p oder 1080i möglich, jedoch nur "hochgerechnetes" SD-Bild, sollte trotzdem nochmals deutlich klarer/schärfer sein als 3)!

5) Digitales HDTV-Signal einer nativen HD-Sendung und digital zum TV (aus der Wanddose in den Digi-Receiver und von dort via HDMI in den TV):
das "Maß der Dinge", 720p oder 1080i je nach Aussendung [ÖR = 720p], gestochen scharfes Bild [man sieht die einzelnen Bartstoppeln des Moderators!]

Wenn du jetzt sagst, dass du zwischen 1) und 5) keinen nennenswerten Unterschied sehen kannst, dann stimmt was nicht - und zwar entweder mit deiner Anlage oder mit deinen Augen... :naughty:
Sollte'n Scherz sein... ich hoffe, das hilft dir ein bisschen.

bakaru-1
Kabelneuling
Beiträge: 42
Registriert: 22.09.2010, 11:35

Re: Bildqualität der HDBox zu TV

Beitrag von bakaru-1 » 22.09.2010, 12:14

.. nett gemeint, aber das hilft ihm auch nicht weiter und das war auch nicht seine Frage, der Unteschied zwischen 1 und 5.
Das RTL/ProSieben SD Sendematerial ist einfach grottenschlecht und da hilft es halt, die Oberfläche des Bildschirms so klein wie möglich zu halten, alternativ könnte er seinen 42" auch aus 10m Entfernung betrachten, dann wird es auch wieder besser ... :D
gebt HD+ keine Chance, keine UM Zwangsbox, Fremdreceiver & AC Module wehrt euch ..
.. die einen stehen auf Soap, die anderen lieben Stroboskop, ich 5/5
.. keine Antworten via PN oder E-Mail, dafür ist das Forum da!

bonner2010
Übergabepunkt
Beiträge: 276
Registriert: 06.03.2010, 15:14

Re: Bildqualität der HDBox zu TV

Beitrag von bonner2010 » 22.09.2010, 12:23

bakaru-1 hat geschrieben:.. nett gemeint, aber das hilft ihm auch nicht weiter und das war auch nicht seine Frage, der Unteschied zwischen 1 und 5.
Das RTL/ProSieben SD Sendematerial ist einfach grottenschlecht und da hilft es halt, die Oberfläche des Bildschirms so klein wie möglich zu halten, alternativ könnte er seinen 42" auch aus 10m Entfernung betrachten, dann wird es auch wieder besser ... :D
Das mag sein, es muss allerdings mit der HD Box und HDMI immer noch besser aussehen, wie zuvor!

bakaru-1
Kabelneuling
Beiträge: 42
Registriert: 22.09.2010, 11:35

Re: Bildqualität der HDBox zu TV

Beitrag von bakaru-1 » 22.09.2010, 12:41

.. falsch, im vergleich zu einem schönen 16:9 RöhrenTV (falls die Kathode noch genug Elektronen hergibt) sieht der um längen besser dabei aus und dass, das war die richtige Frage ..
gebt HD+ keine Chance, keine UM Zwangsbox, Fremdreceiver & AC Module wehrt euch ..
.. die einen stehen auf Soap, die anderen lieben Stroboskop, ich 5/5
.. keine Antworten via PN oder E-Mail, dafür ist das Forum da!

bonner2010
Übergabepunkt
Beiträge: 276
Registriert: 06.03.2010, 15:14

Re: Bildqualität der HDBox zu TV

Beitrag von bonner2010 » 22.09.2010, 12:44

bakaru-1 hat geschrieben:.. falsch, im vergleich zu einem schönen 16:9 RöhrenTV (falls die Kathode noch genug Elektronen hergibt) sieht der um längen besser dabei aus ..
Falsch, der Threaderöffner spricht von einem Flachbild-TV und da muss das SD Bild mit der Box via HDMI besser sein! :D

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Bildqualität der HDBox zu TV

Beitrag von bubi09 » 22.09.2010, 12:46

Analog ist Röhre, was SD angeht, wirklich besser als z.B. die SD Sender von RTL oder ProSieben digital auf einem Flachbildfernseher. Schaut man aber analoges Fernsehen oder via Scart auf einem LCD ist das Bild auf jeden Fall schlechter. Auch das analoge Kabelfernsehen, das einige Flat-TVs über ihren eingebauten analog Tuner anzeigen können ist unter aller Kanone.

Mr.Bent
Kabelneuling
Beiträge: 39
Registriert: 28.08.2010, 15:44

Re: Bildqualität der HDBox zu TV

Beitrag von Mr.Bent » 22.09.2010, 13:01

Danke, Bonner!
Ich denke nämlich auch, dass seine Enttäuschung aus dem mangelnden Unterschied zwischen bisher analog und nun HDTV kommt!
MorphMedia hat geschrieben:Die Bildqualität fällt bei mir nicht wirklich besser aus als zuvor nur Analog.
Das mit der Röhre seiner Mutter hat er doch nur als Vergleich angeführt!!!

Insofern denke ich, dass meine Aufzählung ihm bei der Fehlersuche durchaus etwas helfen kann - aber das lassen wir ihn wohl einfach am besten selbst entscheiden......

bakaru-1
Kabelneuling
Beiträge: 42
Registriert: 22.09.2010, 11:35

Re: Bildqualität der HDBox zu TV

Beitrag von bakaru-1 » 22.09.2010, 13:22

Danke, bubi09!

.. denke auch, aus nix kann man auch nix machen, da kann man solange suchen wie man will ..
gebt HD+ keine Chance, keine UM Zwangsbox, Fremdreceiver & AC Module wehrt euch ..
.. die einen stehen auf Soap, die anderen lieben Stroboskop, ich 5/5
.. keine Antworten via PN oder E-Mail, dafür ist das Forum da!

Benutzeravatar
Regius
Übergabepunkt
Beiträge: 270
Registriert: 04.05.2010, 16:39
Wohnort: Dortmund

Re: Bildqualität der HDBox zu TV

Beitrag von Regius » 22.09.2010, 14:59

MorphMedia hat geschrieben:Hallo,
Ich bin nun auch ein unzufriedener Kunde UnityMedia´s geworden mit der HD-Box und allen verfügbaren Paketen.

Nun gab es sehr viele Probleme, die wohl hier jeder in ähnlicher Form auch schon hatte, mal mehr oder weniger.

Nun fällt mir eines besonders auf...

Die Bildqualität fällt bei mir nicht wirklich besser aus als zuvor nur Analog.
Schalte ich von der HD-Box zu TV auf den gleichen Sender, seies zum Beispiel Pro7 oder andere, sehe ich kaum einen Bildunterschied.
Die HD-Box ist an der 3er Buchse von UM an Data angeschlossen und die Box wieder an den TV über HDMI
Ich besitze den Philips LCD-Fernsehgerät 42PFL7603D 107 cm mit DVB-T Ambilight & Pixel Plus 3 HD (neuste Firmupdate)
in den Einstellungen der Box ist natürlich auf 1080i (gestreckt) eingestellt.
Selbst wenn ich mal ein Scartkabel dabei anschliesse zum vergleich sehe ich selbst dabei keinen Unterschied und da ist der Punkt wo ich mir sage, das da etwas nicht in ordnung sein kann
Selbst meine Mutter die ebenfalls bei UM ist und einen einfachen Röhrenmonitor von Phillips besitzt, ist ein grosser Unterschied zu erkennen wenn man auf den Sendern hin und her schaltet,zumindest nicht wenn mal auf einen anderen HDMI gewechselt wurde.
Hat jemand eine Idee woran sowas liegen kann? oder Tips oder sonstiges?

Wäre für jede Hilfe dankbar
Kann es eventuell sein das du das Antennenkabel permanent angeschlossen hast und du über dieses empfängst?
Wählst du den richtigen HDMI steckplatz am TV an?
Mein Philips nimmt auch nicht automatisch den Anschluss der HD Box.
Bild

Bild

Udo-Andreas
Übergabepunkt
Beiträge: 360
Registriert: 28.12.2008, 11:37
Wohnort: Duisburg-Beeck

Re: Bildqualität der HDBox zu TV

Beitrag von Udo-Andreas » 22.09.2010, 19:26

bubi09 hat geschrieben:Analog ist Röhre, was SD angeht, wirklich besser als z.B. die SD Sender von RTL oder ProSieben digital auf einem Flachbildfernseher. Schaut man aber analoges Fernsehen oder via Scart auf einem LCD ist das Bild auf jeden Fall schlechter. Auch das analoge Kabelfernsehen, das einige Flat-TVs über ihren eingebauten analog Tuner anzeigen können ist unter aller Kanone.
Mein Panasonic TX-L37GW20 mit Multi-Tuner hat auch beim analogen Empfang selbst bei den ÖR ein mit Digital-SD ohne weiteres vergleichbares Bild. UM hatte im August 2008 den seit Dez. 1984 vorhandenen Kabelanschluß aktualisiert und dabei auch die Signalqualität der analog empfangbaren Programme deutlich verbessert. Digitales Fernsehen im Kabel habe ich im übrigen bereits seit Ende Nov. 2003, weil ich einfach auch die zusätzlichen digitalen Programme der ÖR, für die man schließlich an die GEZ bezahlt, sehen wollte.

Die HD-Box werde ich zum Fernsehen nur bei den Programmen verwenden, die ich mit dem DVB-C-Tuner des TV nicht empfangen kann.

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Bildqualität der HDBox zu TV

Beitrag von bubi09 » 23.09.2010, 09:45

Udo-Andreas hat geschrieben:seit Ende Nov. 2003, weil ich einfach auch die zusätzlichen digitalen Programme der ÖR, für die man schließlich an die GEZ bezahlt, sehen wollte.
Da du, wie du richtig schreibst, die Digitalen Programme der ÖR schon über die GEZ bezahlt hast, ist keine "digitaler Kabelanschluss" von UM nötig, um diese Sender zu sehen. Ein rein analoger Hausanschluss reicht dafür aus.

Räuber
Kabelexperte
Beiträge: 111
Registriert: 28.12.2007, 23:33

Re: Bildqualität der HDBox zu TV

Beitrag von Räuber » 23.09.2010, 12:13

Hallo,

da ja wohl zu befürchten ist, dass neue HD-Sender im UM-Netz nur über die Zwangsbox empfangen werden können, habe ich mir die UM-HD-Box von einem Bekannten ausgeliehen und an mein TV (mit integriertem HD-Kabeltuner) angeschlossen (natürlich per HDMI-Kabel).

Ich habe dann die Bildqualität bei einer HD-Sendung (Fußball) verglichen und zwischen ZDF SD und ZDF HD mit meinem integrierten HD-Tuner sowie ZDF HD mit der UM-HD-Box umgeschaltet. Das eindeutige Ergebnis dieses "Vergleichstests" war, dass ZDF HD über die UM-Box die schlechteste Bildqualität geliefert hat, d.h. die Bildqualität der ZDF-SD-Sendung empfangen mit meinem integrierten Tuner war schon eindeutig besser und ZDF HD über den integrierten Tuner am besten.

Fairerweise muss ich jedoch erwähnen, dass das HD-Tuner-Modul in meinem TV 600 € AUFPREIS gekostet hat, aber Qualität hat nun einmal seinen Preis, was mir dieser Vergleichstest mal wieder eindeutig vor Augen geführt hat.

Somit ist für mich klar, dass für mich das zu erwartende Zusatz-HD-Angebot von UM nicht in Frage kommt, da ich z.B. die Privatsender in SD (RTL, SAT1 usw.) mit meinem integrierten Kabeltuner in besserer Bildqualität empfangen kann.

Es ist somit zu hoffen, dass zusätzliche HD-Sender auch mit einem Alphacrypt-Modul oder einem speziellen Modul von UM entschlüsselt werden können. Die Zwangsbox von UM ist jedenfalls Elektronikschrott.

Aber der Marketing-Abteilung wird es wohl gelingen, HD-Zusatzpakete, die nur mit der "Schrottbox" empfangen werden können, an den Mann zu bringen. Es gibt ja schließlich bereits jetzt genügend Dumme, die sich die HD-Box haben andrehen lassen, damit sie endlich den ganzen Tag lang Servus-TV in HD sehen können...

Gruß vom Räuber

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Bildqualität der HDBox zu TV

Beitrag von bubi09 » 23.09.2010, 13:11

Eine wirklichen Qualitätsunterschied sollte es zwischen billigen und sehr teuren Receivern/Tunern eigentlich nicht gebe. Vielleicht war bei der HD Box ja als Ausgangsauflösung 576i eingestellt. Oder aber auch 1080i. Bei ARD, ZDF und arte ist eigentlich eher 720p zu empfehlen, da die Sender auch in dieser Auflösung ausstrahlen und der Fernseher selbst ggf. auf 1080p umwandeln sollte.

Ich jedenfalls kann keinen Unterschied zwischen dem Bild meiner HD Box zu dem Bild des internen Tuners meines Fernseher feststellen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste