Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von bubi09 » 05.11.2010, 12:18

Ryback85 hat geschrieben:Arte ist nun auch ein Sender auf dem ein Grundrecht besteht, wie sagt Atze so schön ja ne ist klar!
Auf die HD Sender das Erste HD oder ZDF HD bzw. EinsFestival HD besteht auch kein Grundrecht. Trotzdem werden die bei UM (für die Sender) kostenneutral eingespeist. Wo liegt da bei Kabel BW das Problem? Auf Sky HD oder Sky im Allgemeinen hat auch niemand ein "Grundrecht". UM darf den Sendern aber nicht den Zugang verweigern, aber angemesse Einspeisegebühren verlangen.
Ryback85 hat geschrieben:Ich will aber nicht nur viele Sender aufzeichnen können ich will alle Sender für die ich bezahle aufzeichnen können und das ist durch CI+ nicht mehr sicher gestellt.
Korrekt. Aber das ist eben der Kompromiss. Endwerder kann man ProSieben HD sehen oder nicht. Sehen und nicht aufzeichnen kann man den Sender nur per HD+ (und bei Tele Columbus mit einem Äquivalent). Gäbe es keine Restriktionen für die HD Box oder kein CI+ Modul von UM, dann würde es auch nie die großen Privatsender in HD geben. Und an denen haben wesentlich mehr Kundne Interesse als an Sky HD. Daher wird UM diese Gängelungen für die Sender anbieten. Es liegt dann aber nur noch an den Sendern selbst, wer diese nutzen möchte.
Ryback85 hat geschrieben:Deinen letzten Satz verstehe ich nicht so ganz wieso sollte es falsch sein einen Jugenschutzpin anzuwenden?
der bezieht sich auf diesen Beitrag, wo ich nicht ganz die Anwendung der Jugendschutzpin bei Music Choice von Sky verstehen kann.

Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von Eribion » 05.11.2010, 12:24

bubi09 hat geschrieben:
Ryback85 hat geschrieben:Arte ist nun auch ein Sender auf dem ein Grundrecht besteht, wie sagt Atze so schön ja ne ist klar!
Auf die HD Sender das Erste HD oder ZDF HD bzw. EinsFestival HD besteht auch kein Grundrecht. Trotzdem werden die bei UM (für die Sender) kostenneutral eingespeist. Wo liegt da bei Kabel BW das Problem? Auf Sky HD oder Sky im Allgemeinen hat auch niemand ein "Grundrecht". UM darf den Sendern aber nicht den Zugang verweigern, aber angemesse Einspeisegebühren verlangen.
.
Stimmt nicht. UM ist verpflichtet die Sender ins Netz zulassen, ob die wollen oder nicht. Und wenn die ARD und das ZDF 50 HD Sender haben, kommt UM nicht herum Sie ins Netz zulassen.
Und wie kommst Du darauf, das die staatlichen Sender an UM Gebühren für die Einspeisung zahlen müssen???? Also der war echt gut. :brüll:
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von bubi09 » 05.11.2010, 12:27

Eribion hat geschrieben:Stimmt nicht. UM ist verpflichtet die Sender ins Netz zulassen, ob die wollen oder nicht. Und wenn die ARD und das ZDF 50 HD Sender haben, kommt UM nicht herum Sie ins Netz zulassen.
Nein UM ist nicht verpflichtet. Sieht man auch daran, dass in jedem Kabelnetz an die zwei ÖR Sender im analogen Bereich ausgespeist werden.
Eribion hat geschrieben:Und wie kommst Du darauf, das die staatlichen Sender an UM Gebühren für die Einspeisung zahlen müssen???? Also der war echt gut. :brüll:
Sie zahlen *** und zwar sowohl an SES Astra, Eutelsat (wurde eingestellt), Kabel BW, KDG, T-Home,... nur eben für die Verbreitung in HD wollen sie nicht nochmal bezahlen.

Es wird aber wieder massiv vom Thema abgewichen.

***Hier wurde zensiert: Ursprünglich stand hier "du Pappnase" und Pappnase war als jekischer Gruß aus dem Rheinländischen Karneval zu verstehen.
Zuletzt geändert von bubi09 am 05.11.2010, 12:47, insgesamt 2-mal geändert.

Ryback85
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 81
Registriert: 05.11.2010, 11:27

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von Ryback85 » 05.11.2010, 12:32

bubi09 hat geschrieben:
Ryback85 hat geschrieben:Arte ist nun auch ein Sender auf dem ein Grundrecht besteht, wie sagt Atze so schön ja ne ist klar!
Auf die HD Sender das Erste HD oder ZDF HD bzw. EinsFestival HD besteht auch kein Grundrecht. Trotzdem werden die bei UM (für die Sender) kostenneutral eingespeist. Wo liegt da bei Kabel BW das Problem? Auf Sky HD oder Sky im Allgemeinen hat auch niemand ein "Grundrecht". UM darf den Sendern aber nicht den Zugang verweigern, aber angemesse Einspeisegebühren verlangen.
Ryback85 hat geschrieben:Ich will aber nicht nur viele Sender aufzeichnen können ich will alle Sender für die ich bezahle aufzeichnen können und das ist durch CI+ nicht mehr sicher gestellt.
Korrekt. Aber das ist eben der Kompromiss. Endwerder kann man ProSieben HD sehen oder nicht. Sehen und nicht aufzeichnen kann man den Sender nur per HD+ (und bei Tele Columbus mit einem Äquivalent). Gäbe es keine Restriktionen für die HD Box oder kein CI+ Modul von UM, dann würde es auch nie die großen Privatsender in HD geben. Und an denen haben wesentlich mehr Kundne Interesse als an Sky HD. Daher wird UM diese Gängelungen für die Sender anbieten. Es liegt dann aber nur noch an den Sendern selbst, wer diese nutzen möchte.
Ryback85 hat geschrieben:Deinen letzten Satz verstehe ich nicht so ganz wieso sollte es falsch sein einen Jugenschutzpin anzuwenden?
der bezieht sich auf diesen Beitrag, wo ich nicht ganz die Anwendung der Jugendschutzpin bei Music Choice von Sky verstehen kann.

Mal von hinten nach vorne. Also ich weiß ja nicht ob du weißt was Jugendschutz heißt aber es gibt auch Music Videos die eine FSK 16 oder schlimmer (bzw besser) haben, also ist da je nach Sendung ein Jugendschutzpin von nöten.

Nun zu den Privaten HD. Ich wage zu bezweifel das es im Vergleich zu den Nutzern die SKY HD wollen mehr sind die die Privaten in HD wollen. Ich persönlich (und viele aus meinen Freundes und Bekanntenkreis) will es zwar in HD haben (das gebe ich offen zu) aber nicht wenn ich dafür zahlen muss (wofür ist den schließlich die Werbung da). Bei SKY ist die Lage anders da habe ich während den Filmen/Serien/Sportereignissen keine Werbung (dafür zahle ich dann auch gerne) und ich will da auch mein HD haben. Das ich mit HD+ aufzeichnen kann weiß ich aber ich will auch spuhlen können und das geht meines Wissen nach nicht deswegen gehört es verboten und auf den Müll.

UM ist ja sooooooo großzügig das sie den Kunden die ÖR in HD einspielen und das vor allen noch ohne Zwangsreciver (sollte es nicht zu laut sagen sonst kommen die dank bubi dann noch auf die Idee). Das ganze natürlich noch kostenneutral eingespielt. UM will ja nichts verdienen lieber wütende Kunden haben, die leider an UM gebunden sind....

Ach und Wetten wir das sie Verpflichtet sind es einzuspeißen. Das sie auch noch Analog ÖR Sender raus werfen ist ja verständlich weil ja nicht jeder einen Digitalen Reciver hat und somit als Kunde das Grundrecht auf ÖR nicht wahrnehmen könnten

@Eribion lass dich von den Milchbubi nicht provozieren der ist es nicht wert

Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von Eribion » 05.11.2010, 12:35

Aber jetzt mal ehrlich, ich schreibe noch, das ich kein Problem mit dem habe und dann sowas, was meint der wer er ist, mich als Pappnase zu bezeichnen.
Nicht provozieren??? Der hat Sie doch nicht mehr alle, beschwert sich über Nörgler wie uns und wie
unsachlich wir doch seien und fängt dann an die Leute zu beschimpfen, wo kommen wir denn hier hin???
Zuletzt geändert von Eribion am 05.11.2010, 12:37, insgesamt 1-mal geändert.
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von bubi09 » 05.11.2010, 12:36

Ryback85 hat geschrieben:Das ich mit HD+ aufzeichnen kann weiß ich aber ich will auch spuhlen können und das geht meines Wissen nach nicht deswegen gehört es verboten und auf den Müll.
Bei HD+ und auch CI+ kann man aufnehmen und spulen wie man will, so lange die Sender das nicht unterbinden.
Ryback85 hat geschrieben:UM ist ja sooooooo großzügig das sie den Kunden die ÖR in HD einspielen und das vor allen noch ohne Zwangsreciver (sollte es nicht zu laut sagen sonst kommen die dank bubi dann noch auf die Idee).
Die ÖR Sender dürfen nicht verschlüsselt werden. Aber sie müssen eben auch nicht eingespeist werden, wenn sich Sender und Plattformbetreiber nicht angemessen einigen können. Gleiches gilt auch für Sky.

Ryback85
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 81
Registriert: 05.11.2010, 11:27

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von Ryback85 » 05.11.2010, 12:41

Eribion hat geschrieben:Aber jetzt mal ehrlich, ich schreibe noch, das ich kein Problem mit dem habe und dann sowas.
Nicht provozieren??? Der hat Sie doch nicht mehr alle, beschwert sich über Nörgler wie uns und wie
unsachlich wir doch seien und fängt dann an die Leute zu beschimpfen, wo kommen wir denn hier hin???

Es gibt halt Leute die können keinen Kritik vertragen und ich denke unser Milchbubi ist ein solcher und unsachlich sind wir auf keinen Fall weil wir alle nur unser Recht wollen. Ich hoffe ja mal ehrlich das ein UM Mitarbeiter hier mitliest aber ich glaube es kaum weil sie sich um ihre Kunden einen [zensiert] scheren

@bubi

bei der zweiten Antwort. UM ist verpflichtet es einzuspeißen weil ein Grundrecht besteht oder glaubst du UM verschenkt seine Leitungen an den Statt.

Was HD+ und CI+ angeht alleine diese Möglichkeit ist ein nogo für mich

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von bubi09 » 05.11.2010, 12:45

Ryback85 hat geschrieben:bei der zweiten Antwort. UM ist verpflichtet es einzuspeißen weil ein Grundrecht besteht oder glaubst du UM verschenkt seine Leitungen an den Statt.
Wiedersprichst du dir nicht gerade? Wie soll den UM verpflichtet werden ohne dass sie dabei ihre Leistung an den "Staat" (der ist ja schonmal der Falsche, der Staat veranstaltet die ÖR Sender nicht) verschenken? Auf HD Sender der ÖR hat jeden Falls keiner einen Rechtsanspruch aber eben auf den freien und unbeschränkten Zugang zu dessen Informationen. Wenn sich nicht geeinigt werden kann, gibt es bestimmte Sender nicht :kafffee: .

Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von Eribion » 05.11.2010, 12:47

Und Bubi, bevor Du Dich demnächst soweit aus dem Fenster lehnst, mach Dich erst mal schlau:

Art. 5 BGB:
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

Dazu gehört auch die uneingeschränkte Verbreitung über die staatlichen Rundfunkanstalten (Betonung liegt auf uneingeschränkt!!!)
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von bubi09 » 05.11.2010, 12:50

Eribion hat geschrieben:Art. 5 BGB:
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

Dazu gehört auch die uneingeschränkte Verbreitung über die staatlichen Rundfunkanstalten (Betonung liegt auf uneingeschränkt!!!)
Es gibt in Deutschland keine staatlichen Rundfunkanstalten (Ausnahme das für das Ausland produzierte Deutsche Welle TV) und von einem Rundfunk ist in §5 BGB keine Rede.

Der ist im Rundfunkstaatsvertrag und den Landesrundfunkgesetzen beschrieben.
Zuletzt geändert von bubi09 am 05.11.2010, 12:52, insgesamt 1-mal geändert.

Ryback85
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 81
Registriert: 05.11.2010, 11:27

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von Ryback85 » 05.11.2010, 12:50

bubi09 hat geschrieben:
Ryback85 hat geschrieben:bei der zweiten Antwort. UM ist verpflichtet es einzuspeißen weil ein Grundrecht besteht oder glaubst du UM verschenkt seine Leitungen an den Statt.
Wiedersprichst du dir nicht gerade? Wie soll den UM verpflichtet werden ohne dass sie dabei ihre Leistung an den "Staat" (der ist ja schonmal der Falsche, der Staat veranstaltet die ÖR Sender nicht) verschenken? Auf HD Sender der ÖR hat jeden Falls keiner einen Rechtsanspruch aber eben auf den freien und unbeschränkten Zugang zu dessen Informationen. Wenn sich nicht geeinigt werden kann, gibt es bestimmte Sender nicht :kafffee: .

Es gibt Leute die gibt es nicht :wand: Dann will ich mal :streber: also
1. ALLE ÖR=Öffentlich Rechtliche (öffentlich bedeutet in dem Fall Staat!) sind vom Staat bzw Staatlicheorganisationen!
2. Kann der Staat UM nicht zwingen kostenlos was einzuspeißen (was auch nicht legal währe) aber sie können sagen ihr MÜSST es einspeißen dafür Geld verlangen natürlich weil sie ja eine Leistung erbringen. Sonst könnte der Staat ja auch sagen jeder Bauunternehmer der was für uns baut wird nicht bezahlt
3. Das UM sich querstellt bei einigen Sachen das wissen wir alle längst und das sie ihre eigenen Prdodukte verkaufen wollen auch (hier mal ein TIP an SKY alle Sender die eurer Gruppe gehören einfach die Verträge in SD mit UM Kündigen mal schauen wie sie dann reagieren)

So ich hoffe ich konnte dir was bei bringen wobei ich glaube da ist schon alles Verloren

bubi09 hat geschrieben:
Eribion hat geschrieben:Art. 5 BGB:
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

Dazu gehört auch die uneingeschränkte Verbreitung über die staatlichen Rundfunkanstalten (Betonung liegt auf uneingeschränkt!!!)
Es gibt in Deutschland keine staatlichen Rundfunkanstalten (Ausnahme das für das Ausland produzierte Deutsche Welle TV) und von einem Rundfunk ist in §5 BGB keine Rede.
Langsam glaube ich wirklich mein Schweinpfeift. Also es gibt keine staatlichen Rundfunkanstalten, das heißt dann ich muss ja keine GEZ zahlen weil der Staat mich ja dann dazu nicht zwingen kann Geld abzudrücken für was was ja nicht von ihm ist

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von bubi09 » 05.11.2010, 12:54

Ryback85 hat geschrieben:So ich hoffe ich konnte dir was bei bringen wobei ich glaube da ist schon alles Verloren
Leider nicht, da alles Quatsch ist was du geschrieben hast.

Am Besten mal hier vorbei schauen: http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96ffen ... eutschland

Ryback85
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 81
Registriert: 05.11.2010, 11:27

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von Ryback85 » 05.11.2010, 12:56

bubi09 hat geschrieben:
Ryback85 hat geschrieben:So ich hoffe ich konnte dir was bei bringen wobei ich glaube da ist schon alles Verloren
Leider nicht, da alles Quatsch ist was du geschrieben hast.

Ja ist ok Milchbubi du hast recht alle anderen haben unrecht dafür haben wir dann unsere Ruhe. Solche Leute wie dich kenne ich zu genüge und habe leider in meiner RK Bereitschaft auch so einen.

Also noch mal für alle bubi hat Recht (zumindest sage ich ihm das) und ich habe unrecht

edit: mit dem link hast du dir ins eigene bein geschoßen milchbubi!

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von bubi09 » 05.11.2010, 13:00

Ryback85 hat geschrieben:edit: mit dem link hast du dir ins eigene bein geschoßen milchbubi!
Na klar :kafffee: .
Die Notwendigkeit und gesicherte Existenz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, der Umfang des von ihm zu leistenden Grundversorgungsauftrags und seine zur Erfüllung dieser Aufgaben notwendige staatsfern zu erfolgende Finanzierung wurden vom Bundesverfassungsgericht in den sogenannten Rundfunk-Urteilen bestätigt.

Ryback85
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 81
Registriert: 05.11.2010, 11:27

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von Ryback85 » 05.11.2010, 13:03

bubi09 hat geschrieben:
Ryback85 hat geschrieben:edit: mit dem link hast du dir ins eigene bein geschoßen milchbubi!
Na klar :kafffee: .
Die Notwendigkeit und gesicherte Existenz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, der Umfang des von ihm zu leistenden Grundversorgungsauftrags und seine zur Erfüllung dieser Aufgaben notwendige staatsfern zu erfolgende Finanzierung wurden vom Bundesverfassungsgericht in den sogenannten Rundfunk-Urteilen bestätigt.

Du hast Recht Milchbubi! Landesrundfunkanstallten sind ja nicht staatlich sie sind alle Privat und hat mit dem Staat nichts zu tun

Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von Eribion » 05.11.2010, 13:06

Ryback85 hat geschrieben:
bubi09 hat geschrieben:
Ryback85 hat geschrieben:edit: mit dem link hast du dir ins eigene bein geschoßen milchbubi!
Na klar :kafffee: .
Die Notwendigkeit und gesicherte Existenz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, der Umfang des von ihm zu leistenden Grundversorgungsauftrags und seine zur Erfüllung dieser Aufgaben notwendige staatsfern zu erfolgende Finanzierung wurden vom Bundesverfassungsgericht in den sogenannten Rundfunk-Urteilen bestätigt.

Du hast Recht Milchbubi! Landesrundfunkanstallten sind ja nicht staatlich sie sind alle Privat und hat mit dem Staat nichts zu tun

Lass es einfach er versteht es einfach nicht. Er bekommt es ja nicht mal auf die Reihe das die Rundfunkfreiheit in Deutschland im Art. 5 Abs. 1 S. 2 des Grundgesetzes garantiert ist.
Also das was ich als Artikel 5 zitiert habe. Aber was solls, er will es nicht verstehen oder kann es nicht, ist mir aber auch egal!!!
Zuletzt geändert von Eribion am 05.11.2010, 13:07, insgesamt 1-mal geändert.
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von bubi09 » 05.11.2010, 13:07

Ryback85 hat geschrieben:Landesrundfunkanstallten sind ja nicht staatlich sie sind alle Privat und hat mit dem Staat nichts zu tun
:brüll: Landesrundfunkanstalten sind Hessischer Rundfunk, Bayerischer Rundfunk, Norddeutscher Rundfunk etc. und nach den verschiedenen Ländern und Regionen in Deutschland benannt.
Eribion hat geschrieben:Lass es einfach er versteht es einfach nicht. Er bekommt es ja nicht mal auf die Reihe das die Rundfunkfreiheit in Deutschland im Art. 5 Abs. 1 S. 2 des Grundgesetzes garantiert ist.
Also das was ich als Artikel 5 zitiert habe. Aber was solls, er will es nicht verstehen oder kann es nicht, ist mir aber auch egal!!!
Also zunächstmal hast du das Zitat fälschlicherweise mit dem BGB (Bürgerliches Gesetz Buch) überschreiben und ich habe den Patzer noch wiederholt (sorry dafür). In §5 GG wird in Absatz 2 klar dargestellt, dass dieses Recht durch andere Gesetze ausgesetzt werden kann. Z.B. Den Rundfunkstaatsvertrag, in dem geklärt wird, das die Sendeanstalten Einspeisegebühren in angemessener Höhe zahlen müssen.
Zuletzt geändert von bubi09 am 05.11.2010, 13:11, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von Eribion » 05.11.2010, 13:10

bubi09 hat geschrieben:
Ryback85 hat geschrieben:Landesrundfunkanstallten sind ja nicht staatlich sie sind alle Privat und hat mit dem Staat nichts zu tun
:brüll: Landesrundfunkanstalten sind Hessischer Rundfunk, Bayerischer Rundfunk, Norddeutscher Rundfunk etc. und nach den verschiedenen Ländern und Regionen in Deutschland benannt.
aha. Die Bundesländer regulieren also die Landesrundfunkanstalten. Und wer reguliert die Länder??? Ach ja, stimmt der Bund und somit die BRD oder besser unser Staat.
Aber lauf besser noch ein paar mal umgekehrt mit dem :wand:, denn mir wurde mal gesagt, leichte Schläge auf den Hinterkopf erhöhen das Denkvermögen!!! ;)
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!

Ryback85
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 81
Registriert: 05.11.2010, 11:27

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von Ryback85 » 05.11.2010, 13:11

bubi09 hat geschrieben:
Ryback85 hat geschrieben:Landesrundfunkanstallten sind ja nicht staatlich sie sind alle Privat und hat mit dem Staat nichts zu tun
:brüll: Landesrundfunkanstalten sind Hessischer Rundfunk, Bayerischer Rundfunk, Norddeutscher Rundfunk etc. und nach den verschiedenen Ländern und Regionen in Deutschland benannt.

Du hast vergessen das sie mit dem Staat nichts zu tun haben. Ich meine der Staat hat jetzt entschieden das es eine Haushaltspauschele für die Finanzierung geben wird aber das macht der Staat ja nur weil ihm langweilig ist. Die ÖR haben soviel mit dem Staat zu tun wie zb Feuerwehr, Polizei, Verkehrswacht, Schulen ....

@Eribion :brüll: :glück: :kiss:

bubi09 hat geschrieben:
Ryback85 hat geschrieben:Landesrundfunkanstallten sind ja nicht staatlich sie sind alle Privat und hat mit dem Staat nichts zu tun
:brüll: Landesrundfunkanstalten sind Hessischer Rundfunk, Bayerischer Rundfunk, Norddeutscher Rundfunk etc. und nach den verschiedenen Ländern und Regionen in Deutschland benannt.
Eribion hat geschrieben:Lass es einfach er versteht es einfach nicht. Er bekommt es ja nicht mal auf die Reihe das die Rundfunkfreiheit in Deutschland im Art. 5 Abs. 1 S. 2 des Grundgesetzes garantiert ist.
Also das was ich als Artikel 5 zitiert habe. Aber was solls, er will es nicht verstehen oder kann es nicht, ist mir aber auch egal!!!
Also zunächstmal hast du das Zitat fälschlicherweise mit dem BGB (Bürgerliches Gesetz Buch) überschreiben und ich habe den Patzer noch wiederholt (sorry dafür). In §5 GG wird in Absatz 2 klar dargestellt, dass dieses Recht durch andere Gesetze ausgesetzt werden kann. Z.B. Den Rundfunkstaatsvertrag, in dem geklärt wird, das die Sendeanstalten Einspeisegebühren in angemessener Höhe zahlen müssen.
VIELEN DANK MILCHBUBI!!!! Das GG auch Grundgesetz genannt ist ein Gesetz was vom STAAT verabschiedet wurde. Der Rundfunksttaatsvertrag sagt es im NAMEN schon RundfunkSTAATsvertrag. Aber es ist schon ok


edit: Ich finde das war jetzt aber genug OffTopic und wir sollten zum Thema zurück also UM unterbindet das SKY allen Kunden das HD anbieten kann weil sie es nicht einspeißen.
Zuletzt geändert von Ryback85 am 05.11.2010, 13:15, insgesamt 1-mal geändert.

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von bubi09 » 05.11.2010, 13:15

Eribion hat geschrieben:aha. Die Bundesländer regulieren also die Landesrundfunkanstalten. Und wer reguliert die Länder??? Ach ja, stimmt der Bund und somit die BRD oder besser unser Staat.
Hier eine kleine Übersicht, wer den ÖR Rundfunk reguliert:
Bild

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von koax » 05.11.2010, 13:17

Ryback85 hat geschrieben: Du hast Recht Milchbubi! Landesrundfunkanstallten sind ja nicht staatlich sie sind alle Privat und hat mit dem Staat nichts zu tun
Ich erwarte nach Deinen Beiträgen zu diesem Thema zwar nicht, dass Du es verstehst, mache aber nochmals einen Linkversuch: :streber:
http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6rpe ... hen_Rechts

Rechtliche Unterschiede zu erkennen und zu erfassen ist nichts für Grobmotoriker.
Man sollte schon in der Lage sein, zu erkennen, dass zwischen "etwas mit dem Staat zu tun haben" und "staatlich sein" ein gewaltiger rechtlicher Unterschied besteht.
Zuletzt geändert von koax am 05.11.2010, 13:19, insgesamt 2-mal geändert.

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von bubi09 » 05.11.2010, 13:17

Ryback85 hat geschrieben:VIELEN DANK MILCHBUBI!!!! Das GG auch Grundgesetz genannt ist ein Gesetz was vom STAAT verabschiedet wurde. Der Rundfunksttaatsvertrag sagt es im NAMEN schon RundfunkSTAATsvertrag. Aber es ist schon ok
Natürlich werden die Reglungen von verschiedenen Institutionen der Länder und auch des Bundes und anderer privater und öffentlicher Einrichtungen gemacht. Veranstaltet wird der Rundfunk aber dennoch nicht vom "Staat" und das galt es für einige zu erklären.

edit: Danke koax, dachte ich bin hier alleine auf weiter Flur.

Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von Eribion » 05.11.2010, 13:19

Jo. UM unterbindet Sky. Obwohl mir sowohl bei Sky an der Hotline, wie auch bei Unitymedia gesagt worden ist, das man als SkyHD Kunde Sender wie den
NeoGeoHD hell bekommt. In einem anderen Threat hieß es aber, das das eben nicht der Fall sein soll.
Echt verwirrend, erst sagen beide ja und dann ist es doch wieder ein nein. Ich bin ja mal gespannt, ob der Mitte Nov. hell wird.
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!

Ryback85
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 81
Registriert: 05.11.2010, 11:27

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von Ryback85 » 05.11.2010, 13:20

Kommt jetzt ein zweiter Account von Bubi zu hilfe? Also wie gesagt ich sage zu dem Thema nichts mehr weil es OffTopic ist und ich dem Milchbubi nicht den Gefallen tue weiter zu Spammen.

In meinen Augen unterdrückt UM Sky durch die weigerung der Einspeißung und bis ich einen BEWEIS habe das es nicht so ist ist für mich der Böse halt UM.


Das mit NeoGeoHD ist für mich neu muss mal schauen ob es hell wird würde mich auf alle fälle freuen und vor allen währe es ein anfang für die restlichen Sender

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von bubi09 » 05.11.2010, 13:21

Eribion hat geschrieben:Jo. UM unterbindet Sky. Obwohl mir sowohl bei Sky an der Hotline, wie auch bei Unitymedia gesagt worden ist, das man als SkyHD Kunde Sender wie den
NeoGeoHD hell bekommt. Ein einen andere Threat hieß es aber, das das eben nicht der Fall sein soll.
Echt verwirrend, erst sagen beide ja und dann ist es doch wieder ein nein. Ich bin ja mal gespannt, ob der Mitte Nov. hell wird.
Wie gesagt, wenn Sky einen Rahmenvertrag über die Vermarktung von NatGeo HD im UM Netz abschließen ist das möglich. Die Verzögerung bei der Einspeisung kann auf jeden Fall für Hoffnung dahingehend sorgen, vielleicht gibt es ja einfach Probleme beide Verschlüsselungen aufzuschalten.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast