Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Benutzeravatar
LucaToni
Übergabepunkt
Beiträge: 390
Registriert: 02.02.2010, 12:39
Wohnort: Duisburg

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von LucaToni » 14.10.2010, 09:50

bubi09 hat geschrieben:
Ist zwar unwahrscheinlich, dass UM Werbung für das Sky Paket machen würde, aber so gut sieht es auch nicht aus. Dieser Aussage nach, liegt es an Sky, ob man den Sender (gegen Bares) seinen Abonnenten zeigen möchte oder nicht. Zu verschenken hat den UM jeden Falls nicht.
das die keine Werbung für die machen ist klar... aber UM muss doch wissen ob denn SKY den Sender nun einspeissen (lassen) wird, oder etwa nicht?
Immer so ein Kindergartenspiel... wenn man bei SKY auf der Seite sich die Informationen zum Empfang von HDTV durchließt steht dort das man seinen Kabelnetzbetreiber fragen soll/muss welche HD-Sender man empfängt und welche nicht (leuchtet ja auch ein). Jetzt fragt man UM und die leiten einen weiter an SKY... da soll mal jemand schlau draus werden

fryless
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 19.09.2010, 21:08

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von fryless » 14.10.2010, 10:28

bubi09 hat geschrieben:
Ist zwar unwahrscheinlich, dass UM Werbung für das Sky Paket machen würde, aber so gut sieht es auch nicht aus. Dieser Aussage nach, liegt es an Sky, ob man den Sender (gegen Bares) seinen Abonnenten zeigen möchte oder nicht. Zu verschenken hat den UM jeden Falls nicht.
Natürlich bekommt man als Antwort von Unitymedia, dass es an Sky liegt - was sollen die auch sonst publizieren?

Wenn Sky bereit ist, die überteuerten Gebühren für die Einspeisung an UM zu zahlen, werden die sicherlich mit Freude die Sender auch für die Sky-Kunden freigeben. Fragt sich nur, warum UM scheinbar als einziger Kabelanbieter sich das Recht herausnimmt, dermaßen hohe Preise von Sky zu verlangen. Mit allen anderen Kabelnanbietern, gab es solche preislichen Problem schließlich nicht.

Also kann man wohl mit hoher Sicherheit sagen, dass nicht Sky das Problem ist, sondern eindeutig UM, die mit utopischen Preisen verhandeln und sich Sky auf diesen Handel nicht einlässt.

Dominosteinchen
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 06.06.2010, 14:26

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von Dominosteinchen » 14.10.2010, 10:36

Ist doch im Grunde ganz einfach.

Sky zahlt bei UM nur für den Sportkanal in HD.
Deshalb gibt es bei UM auch keine anderen SKY HD Sender.

Wenn SKY seinen Kunden sagt, Sie möchten sich an UM wenden, dann nur verbunden mit dem Hintergedanken, dass wenn dies viele tun, UM vielleicht weitere SKY HD Sender kostenlos durchschleift.
Wird aber so oder so nicht passieren, denn die Kanäle kosten ja Geld bzw. müsste UM andere Kapazitäten frei- oder aufgeben.

Warum sollten die das also machen ?

sunny1970
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 26.02.2009, 09:47

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von sunny1970 » 14.10.2010, 10:42

Warum sollten die das also machen ?
Na weil sie dadurch selbst Kunden an SAT oder T-Home verlieren. Wenn der Kabelanschluss nicht das bietet was die Konkurrenz bietet sucht man nach Alternativen.

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von bubi09 » 14.10.2010, 10:43

LucaToni hat geschrieben:[...]wenn man bei SKY auf der Seite sich die Informationen zum Empfang von HDTV durchließt steht dort das man seinen Kabelnetzbetreiber fragen soll/muss welche HD-Sender man empfängt und welche nicht (leuchtet ja auch ein). Jetzt fragt man UM und die leiten einen weiter an SKY... da soll mal jemand schlau draus werden
Dominosteinchen hat geschrieben:Wenn SKY seinen Kunden sagt, Sie möchten sich an UM wenden, dann nur verbunden mit dem Hintergedanken, dass wenn dies viele tun, UM vielleicht weitere SKY HD Sender kostenlos durchschleift.
Sowohl Sky (oder eine anderer beliebiger Sender) als auch UM verweisen verärgerte Zuschauer gerne an den jeweils anderen. Ersten weil es dann so scheint, dass die andere Seite schuld wäre und zweitens, weil dann Druck beim anderen wegen der vielen Beschwerden entsteht und so zum Handeln bzw. Einlenken aufgefordert wird.

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von DianaOwnz » 14.10.2010, 10:51

bubi09 hat geschrieben:
Ist zwar unwahrscheinlich, dass UM Werbung für das Sky Paket machen würde, aber so gut sieht es auch nicht aus. Dieser Aussage nach, liegt es an Sky, ob man den Sender (gegen Bares) seinen Abonnenten zeigen möchte oder nicht. Zu verschenken hat den UM jeden Falls nicht.
Und wenn du da bei sky nachfragst erhälst du die Antwort das es an UM liegt das es die sky HD Sender nicht gibt.
Wie auch immer, dieses Gefecht wird auf dem Rücken der Kunden ausgetragen, ganz egal wer da verantwortlich ist.
Das sky daran Schuld ist glaube ich eher weniger, schließlich gibt es die sky HD Sender woanders ja auch !
Das deutet klar auf die Schuld von UM hin, überzogene Geldforderungen oder Ähnliches !

Schon im Interesse seiner Kunden sollte UM da Kompromisse eingehen, ohne Zwangskunden wäre das wohl auch der Fall denn gegenüber SAT hat man kein Argument Leute zum digitalen Kabelanschluß zu bewegen und UM Sender zu abonnieren.

Zwangsgkunden die eine Zwangsbox bestellen müssen wenn sie HD sehen wollen, so sehen die Methoden von UM aus und nicht anders !
Dominosteinchen hat geschrieben:Ist doch im Grunde ganz einfach.

Sky zahlt bei UM nur für den Sportkanal in HD.
Deshalb gibt es bei UM auch keine anderen SKY HD Sender.

Wenn SKY seinen Kunden sagt, Sie möchten sich an UM wenden, dann nur verbunden mit dem Hintergedanken, dass wenn dies viele tun, UM vielleicht weitere SKY HD Sender kostenlos durchschleift.
Wird aber so oder so nicht passieren, denn die Kanäle kosten ja Geld bzw. müsste UM andere Kapazitäten frei- oder aufgeben.

Warum sollten die das also machen ?

Das ist doch Unsinn, sky weiß doch genau das UM das gar nicht machen DARF !
Zuletzt geändert von DianaOwnz am 14.10.2010, 10:54, insgesamt 1-mal geändert.
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

Dominosteinchen
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 06.06.2010, 14:26

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von Dominosteinchen » 14.10.2010, 10:53

sunny1970 hat geschrieben:
Warum sollten die das also machen ?
Na weil sie dadurch selbst Kunden an SAT oder T-Home verlieren. Wenn der Kabelanschluss nicht das bietet was die Konkurrenz bietet sucht man nach Alternativen.
Nun ja, aber viele Kunden haben entweder keine Möglichkeit auf SAT umzusteigen oder wollen nicht zur Telekom.
Hinzu kommt auch noch, dass viele eben TV nicht via DSL Leitung haben wollen.

UM wird das aussitzen weil die Position einfach stärker ist.
LucaToni hat geschrieben:wenn man bei SKY auf der Seite sich die Informationen zum Empfang von
Sowohl Sky (oder eine anderer beliebiger Sender) als auch UM verweisen verärgerte Zuschauer gerne an den jeweils anderen. Ersten weil es dann so scheint, dass die andere Seite schuld wäre und zweitens, weil dann Druck beim anderen wegen der vielen Beschwerden entsteht und so zum Handeln bzw. Einlenken aufgefordert wird.
...und weil das eigene Unternehmen dann besser da steht :zwinker:

Aber ich kann UM da verstehen. Wer eine Leistung haben möchte sollte dafür auch bezahlen. Ist wie im wahren Leben.

Benutzeravatar
LucaToni
Übergabepunkt
Beiträge: 390
Registriert: 02.02.2010, 12:39
Wohnort: Duisburg

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von LucaToni » 14.10.2010, 10:58

DianaOwnz hat geschrieben:Das deutet klar auf die Schuld von UM hin, überzogene Geldforderungen oder Ähnliches !
darf den UM überzogene Preise nehmen? Ist das nicht ein gewisser Grad von ausnutzen einer "Monopolstellung" in NRW und BW?
Wenn ich jetzt mal Äpfel und Birnen vergleiche: die Telekom musste damals die DSL Leitungen auch zu "Sonderkonditionen" an Konkurenten vermieten - wieso regelt hier die Regulierungsbehörde nicht? Die sollen einen Standartpreis festlegen und gut ist

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von DianaOwnz » 14.10.2010, 11:05

LucaToni hat geschrieben:
DianaOwnz hat geschrieben:Das deutet klar auf die Schuld von UM hin, überzogene Geldforderungen oder Ähnliches !
darf den UM überzogene Preise nehmen? Ist das nicht ein gewisser Grad von ausnutzen einer "Monopolstellung" in NRW und BW?
Wenn ich jetzt mal Äpfel und Birnen vergleiche: die Telekom musste damals die DSL Leitungen auch zu "Sonderkonditionen" an Konkurenten vermieten - wieso regelt hier die Regulierungsbehörde nicht? Die sollen einen Standartpreis festlegen und gut ist

Das ist eigentlich eine gute Idee, mit dem Standardpreis.
Dann sieht man WER der wahre Schuldige ist und außerdem würde das ja den nicht vorhandenen Wettbewerb im Kabel stärken wenn jeder gleiche Summen kassiert.
Noch besser würde ich es finden wenn sky eingespeist werden MUSS, so wie einige andere Sender auch, da kennt sich wohl mischobo aus.
Ich weiß auch nicht ob Sender, die eingespeist werden müssen überhaupt Entgelt dafür zahlen.
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

Dominosteinchen
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 06.06.2010, 14:26

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von Dominosteinchen » 14.10.2010, 11:18

DianaOwnz hat geschrieben:

Das ist eigentlich eine gute Idee, mit dem Standardpreis.
Willkommen im Kommunismus :traurig:

Benutzeravatar
LucaToni
Übergabepunkt
Beiträge: 390
Registriert: 02.02.2010, 12:39
Wohnort: Duisburg

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von LucaToni » 14.10.2010, 11:33

Dominosteinchen hat geschrieben:
DianaOwnz hat geschrieben:

Das ist eigentlich eine gute Idee, mit dem Standardpreis.
Willkommen im Kommunismus :traurig:
solange ich als Kunde alles geliefert bekomme was ich bezahle ist mir das ****egal

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von mischobo » 14.10.2010, 11:39

DianaOwnz hat geschrieben:(...)
Das deutet klar auf die Schuld von UM hin, überzogene Geldforderungen oder Ähnliches !
(...)
... überzogene Geldforderungen oder Ähnliches wären ein Fall für Bundesnetzagentur und Landesmedienanstalten. Es wäre für Sky ein Leichtes, sich gegen überzogene Geldforderungen oder Ähnliches zu wehren. Aber warum macht Sky das nicht ?

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von mischobo » 14.10.2010, 11:54

LucaToni hat geschrieben:(...)
Wenn ich jetzt mal Äpfel und Birnen vergleiche: die Telekom musste damals die DSL Leitungen auch zu "Sonderkonditionen" an Konkurenten vermieten - wieso regelt hier die Regulierungsbehörde nicht? Die sollen einen Standartpreis festlegen und gut ist
... warum soll das ein Vergleich mit Äpfel und Birnen sein ? Auch Unitymedia wird reguliert und muß bestimmte Leistungen Drittanbieter zu Standardpreisen erbringen. Siehe Regulierungsverfügungen BK 3b-06-013 und -015/R.
Einspeiseentgelte werden von der Bundesnetzagentur nachträglich reguliert. Wenn Unitymedia überzogene Forderungen stellen sollte, braucht sich Sky nur bei der Bundesnetzagentur zu beschweren. Die Bundesnetzagentur muß das innerhalb von 2 Monaten überprüfen. Wenn sich bestätigen sollte, dass Unitymedia überzogene Forderungen stellt, muß die Bundesnetzagentur ein Mißbrauchsverfahren gegen Unitymedia einleiten. So schreibt es das TKG vor ...

Benutzeravatar
LucaToni
Übergabepunkt
Beiträge: 390
Registriert: 02.02.2010, 12:39
Wohnort: Duisburg

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von LucaToni » 14.10.2010, 11:58

mischobo hat geschrieben:
LucaToni hat geschrieben:(...)
Wenn ich jetzt mal Äpfel und Birnen vergleiche: die Telekom musste damals die DSL Leitungen auch zu "Sonderkonditionen" an Konkurenten vermieten - wieso regelt hier die Regulierungsbehörde nicht? Die sollen einen Standartpreis festlegen und gut ist
... warum soll das ein Vergleich mit Äpfel und Birnen sein ? Auch Unitymedia wird reguliert und muß bestimmte Leistungen Drittanbieter zu Standardpreisen erbringen. Siehe Regulierungsverfügungen BK 3b-06-013 und -015/R.
Einspeiseentgelte werden von der Bundesnetzagentur nachträglich reguliert. Wenn Unitymedia überzogene Forderungen stellen sollte, braucht sich Sky nur bei der Bundesnetzagentur zu beschweren. Die Bundesnetzagentur muß das innerhalb von 2 Monaten überprüfen. Wenn sich bestätigen sollte, dass Unitymedia überzogene Forderungen stellt, muß die Bundesnetzagentur ein Mißbrauchsverfahren gegen Unitymedia einleiten. So schreibt es das TKG vor ...
okay, dann liegt die Vermutung ja nahe dass die Einspeiseentgelte bei UM denen der anderen KNBs gleichen - richtig? Wieso zahlt SKY dann an die und an UM nicht?

SpeedyD
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 526
Registriert: 20.05.2010, 16:28

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von SpeedyD » 14.10.2010, 12:01

Weil sich angeblich die Chefs der beiden Unternehmen absolut nicht ausstehen können. ;)

Benutzeravatar
LucaToni
Übergabepunkt
Beiträge: 390
Registriert: 02.02.2010, 12:39
Wohnort: Duisburg

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von LucaToni » 14.10.2010, 12:05

SpeedyD hat geschrieben:Weil sich angeblich die Chefs der beiden Unternehmen absolut nicht ausstehen können. ;)
dann wird das doch nie was!

SpeedyD
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 526
Registriert: 20.05.2010, 16:28

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von SpeedyD » 14.10.2010, 12:13

Applaus. 100 Gummipunkte. Wenns wirklich daran liegt, könnte es wirklich noch ewig dauern. Es sei denn es wird von Seiten irgendeiner Behörde dort eingegriffen.

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von bubi09 » 14.10.2010, 12:37

SpeedyD hat geschrieben:Applaus. 100 Gummipunkte. Wenns wirklich daran liegt, könnte es wirklich noch ewig dauern. Es sei denn es wird von Seiten irgendeiner Behörde dort eingegriffen.
Mit welcher Grundlage? HD, Sky oder Privatfernsehen sind kein "Grundrecht". Der ÖR hat seine vollumfassende Informationspflicht zu erfüllen und muss daher auch empfangbar sein. Alles andere soll der Markt regeln. Erst wenn es um Kartelle geht, wird eingeschritten. Ich kann aber kein Kartell ausmachen bei Sky und UM.

SpeedyD
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 526
Registriert: 20.05.2010, 16:28

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von SpeedyD » 14.10.2010, 12:48

Es kann aber nicht sein, dass manche Kunden gegenüber anderen benachteiligt werden, auf Grund von Meinungsverschiedenheiten zweier Konzernbosse.

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von bubi09 » 14.10.2010, 12:50

SpeedyD hat geschrieben:Es kann aber nicht sein, dass manche Kunden gegenüber anderen benachteiligt werden, auf Grund von Meinungsverschiedenheiten zweier Konzernbosse.
Willkommen in der Realität!

kiraly23
Kabelneuling
Beiträge: 33
Registriert: 25.09.2010, 12:57

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von kiraly23 » 14.10.2010, 12:59

Dominosteinchen hat geschrieben:Ist doch im Grunde ganz einfach.

Sky zahlt bei UM nur für den Sportkanal in HD.
Deshalb gibt es bei UM auch keine anderen SKY HD Sender.

Wenn SKY seinen Kunden sagt, Sie möchten sich an UM wenden, dann nur verbunden mit dem Hintergedanken, dass wenn dies viele tun, UM vielleicht weitere SKY HD Sender kostenlos durchschleift.
Nun sind wir schon im Bereich der Märchen und Fabeln angekommen -
"Es war einmal ein böser Pay-TV Anbieter namens SKY, der eine kostenlose Einspeisung weiterer HD-Kanäle beim tapferen Kabelbetreiber Unitymedia verlangte."
BildBild

kiraly23
Kabelneuling
Beiträge: 33
Registriert: 25.09.2010, 12:57

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von kiraly23 » 14.10.2010, 13:08

mischobo hat geschrieben:
DianaOwnz hat geschrieben:(...)
Das deutet klar auf die Schuld von UM hin, überzogene Geldforderungen oder Ähnliches !
(...)
... überzogene Geldforderungen oder Ähnliches wären ein Fall für Bundesnetzagentur und Landesmedienanstalten. Es wäre für Sky ein Leichtes, sich gegen überzogene Geldforderungen oder Ähnliches zu wehren. Aber warum macht Sky das nicht ?
Sky hat bereits im März 2010 eine Beschwerde bei der Bundesnetzagentur gegen Unitymedia einlegt. Ein Ergebnis steht bisher aus.
Deswegen wunder ich mich, dass nun wieder von aktuellen Verhandlungen die Rede ist, denn das Tischtuch schien zwischen Unitymedia und Sky entgültig zerschnitten.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Unitymedia
BildBild

Benutzeravatar
LucaToni
Übergabepunkt
Beiträge: 390
Registriert: 02.02.2010, 12:39
Wohnort: Duisburg

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von LucaToni » 14.10.2010, 13:17

kiraly23 hat geschrieben:Auszug aus Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Unitymedia
"Noch immer ist bei Unitymedia lediglich einer der insgesamt zehn HD-Sender von Sky zu empfangen – und dies, obwohl Sky nach eigenen Angaben entsprechende Kapazitäten bereits angemietet hat. Sky hatte aus diesem Grund mit einer Beschwerde bei der Bundesnetzagentur den Druck auf Unitymedia erhöht."

Wenn die Kapazitäten wirklich angemietet sind ist das mal frech³ von UM - aber ob SKY die wirklich schon gemietet hat weiß leider keiner von uns...

kiraly23
Kabelneuling
Beiträge: 33
Registriert: 25.09.2010, 12:57

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von kiraly23 » 14.10.2010, 13:19

LucaToni hat geschrieben:
kiraly23 hat geschrieben:Auszug aus Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Unitymedia
"Noch immer ist bei Unitymedia lediglich einer der insgesamt zehn HD-Sender von Sky zu empfangen – und dies, obwohl Sky nach eigenen Angaben entsprechende Kapazitäten bereits angemietet hat. Sky hatte aus diesem Grund mit einer Beschwerde bei der Bundesnetzagentur den Druck auf Unitymedia erhöht."

Wenn die Kapazitäten wirklich angemietet sind ist das mal frech³ von UM - aber ob SKY die wirklich schon gemietet hat weiß leider keiner von uns...
Sonst würde Infosat das wohl nicht so berichten - http://www.infosat.de/Meldungen/?msgID=57900
BildBild

Benutzeravatar
LucaToni
Übergabepunkt
Beiträge: 390
Registriert: 02.02.2010, 12:39
Wohnort: Duisburg

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitrag von LucaToni » 14.10.2010, 13:27

warum unternimmt dann keine der Behörden etwas? ist das nicht Wettbewerbsverzerrung wenn die Kapazitäten zwar angemietet sind aber nicht versorgt werden?

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste