Lohnt sich ein teures HDMI Kabel?

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Lohnt sich ein teures HDMI Kabel?

Beitrag von std » 06.06.2010, 22:08

auch bei 10-20 Meter haben teure Oehlbach-Kabel schon versagt und das günstigere Clicktronic brachte dann ein Bild auf den Beamer
Die Qualität eines Kabels läßt sich nicht an Name und/oder Preis festmachen, sondern an der Einhaltung der techn. Parameter

Leider sieht man DAS einem Kabel nicht an

Benutzeravatar
doubleuseven
Kabelexperte
Beiträge: 218
Registriert: 28.04.2010, 17:14
Wohnort: Borussia Dortmund Deutscher Meister 2010/2011

Re: Lohnt sich ein teures HDMI Kabel?

Beitrag von doubleuseven » 06.06.2010, 22:12

@manu26

Lass dich einfach im Hifi Forum beraten und gut ist.

Hab hier kein bock mehr auf Fragen über Fragen.

Oder schau gleich bei z.b. Oehlbach vorbei.

Da wird dir genau erklärt was 3,4,5 Sterne Kabel Qualität bedeutet.

http://www.oehlbach.com/


So bin weg. kein bock mehr zu tippen. :schnarch:

@std

Richtig kann alles gut sein. Aber egal ob dir das Kabel von Oehlbach gefällt oder nicht kannst du es nach 30 Tagen egal wie wo was zurückschicken und bekommst deine Kohle wieder.
Ausserdem die neuen Oehbachkabel haben jetzt sogar schon eine LED Anzeige damit man sieht das das Kabel auch nicht deffekt ist.
Zuletzt geändert von doubleuseven am 06.06.2010, 22:17, insgesamt 2-mal geändert.

manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 647
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: Lohnt sich ein teures HDMI Kabel?

Beitrag von manu26 » 06.06.2010, 22:14

Gute Idee. Ich lass mich generell immer von den Leuten beraten, die mir was verkaufen wollen. Die müssens ja wissen... :hirnbump:

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Lohnt sich ein teures HDMI Kabel?

Beitrag von Matrix110 » 06.06.2010, 22:21

Wieso Werbung von so Firmen überall ist?

Weil die Leute so dumm sind und denen so viel Kohle(Wir reden hier von >1000% Margen teilweise) für ihre Kabel in den [zensiert] blasen, dass es sich lohnt für soetwas Werbung zu machen...
Und von Marketing lebt so ein Produkt halt, denn unwissenheit ist halt nunmal verbreitet und Leute glauben der Werbung und pseudo experten....

Ausserdem die neuen Oehbachkabel haben jetzt sogar schon eine LED Anzeige damit man sieht das das Kabel auch nicht deffekt ist.
Boah cool, muss ich sofort kaufen!!! :brüll:
Zuletzt geändert von Matrix110 am 06.06.2010, 22:22, insgesamt 1-mal geändert.

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Lohnt sich ein teures HDMI Kabel?

Beitrag von std » 06.06.2010, 22:21

so einem Namensfetischisten passt es natürlich nicht das ein 15m Oehlbach in der Praxis versagt hat.
Leider sind die Kombinationen viel zu komplex und man kann Oehlbacg auch nicht generell schlecht machen
An einem anderen Beamer, einem anderen Player, bei einem anderen zwischengeschalteten Switch kann das schon wieder ganz anders aussehen
In der verwendeten Konstellation funktionierte das Oehlbach aber nunmal nicht

Nur weil der name XY drauf steht muss ein Kabel nicht besser sein. Und das günstigere Kabel kann durchaus gleichwertige Ergebnisse bringen

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Lohnt sich ein teures HDMI Kabel?

Beitrag von std » 06.06.2010, 22:22

Ausserdem die neuen Oehbachkabel haben jetzt sogar schon eine LED Anzeige damit man sieht das das Kabel auch nicht deffekt ist.
mhhh

dann muss das Kabel aber doch für jede einzelne Ader eine LED haben ;)

TVS
Kabelexperte
Beiträge: 127
Registriert: 18.03.2008, 21:17

Re: Lohnt sich ein teures HDMI Kabel?

Beitrag von TVS » 06.06.2010, 22:27

Wie, LED's ???

Dann werden ja wohl die guten Datenleitungen angefasst, wenn da mal nicht ein paar Bits dabei verrutschen..... :D :D Gruß TVS

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Lohnt sich ein teures HDMI Kabel?

Beitrag von std » 06.06.2010, 22:30

also bei Oehlbach auf der HP sehe ich nur Werbe-BlaBla

aussagekräftig wären mal Messergebnisse

Aber es ist bezeichnend für die ganze Kabelbranche das es objektive Messungen NIE gibt
Egal ob Hersteller oder Tester. Wer die "blumigste" Ausdrucksweise findet hat die besten Kabel

Benutzeravatar
doubleuseven
Kabelexperte
Beiträge: 218
Registriert: 28.04.2010, 17:14
Wohnort: Borussia Dortmund Deutscher Meister 2010/2011

Re: Lohnt sich ein teures HDMI Kabel?

Beitrag von doubleuseven » 06.06.2010, 22:39

Achso eher ich jetzt pennen gehe, und die Leute glauben das Oehlbach die teuerste Kabel marke sei muss ich leider enttäuschen.
Es gibt noch andere Marken die doppelt und dreifach so teuer sind als Oehlbach.

@std

Es gibt überall Tests über diverse Kabel. Musst dir auch mal eine Fachzeitschrift kaufen sowie Heimkino, Audiovision, Video Homevision oder Hifi test.

Im Netz wirst du wohl kaum Tests über Kabel finden.
Zuletzt geändert von doubleuseven am 06.06.2010, 22:43, insgesamt 2-mal geändert.

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Lohnt sich ein teures HDMI Kabel?

Beitrag von std » 06.06.2010, 22:41

weiß ich

und was willst du mir/uns mit dieser Aussage jetzt mitteilen?

Edit: um mal in vernünftigen Preisregionen zu bleiben

So ein Oehlbach Blue für 30€ sieht keinen Deut besser verarbeitet aus als das 123€ Kabel das ich bei meinem PC-Dealer um die Ecke kaufe
Und das 25€ ausm mediaRan mit Flexschlauchmantel sieht sogar wesentlich besser aus

Bildquali ist eh bei allen 3en gleich

Was bringt mir jetzt nochmal der Name Oehlbach aufm Kabel?

manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 647
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: Lohnt sich ein teures HDMI Kabel?

Beitrag von manu26 » 06.06.2010, 22:55

Niemand bezweifelt, dass Oehlbach gute Kabel macht, nur werden dafür absolut fantastische Preise verlangt...

Benutzeravatar
doubleuseven
Kabelexperte
Beiträge: 218
Registriert: 28.04.2010, 17:14
Wohnort: Borussia Dortmund Deutscher Meister 2010/2011

Re: Lohnt sich ein teures HDMI Kabel?

Beitrag von doubleuseven » 06.06.2010, 23:02

@std

Und was bringt dir der Name Mercedes auf ein Auto?

Ich bin mir sicher du wirst es noch irgendwann rausfinden. :kafffee:

Good night @ all :schnarch:

manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 647
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: Lohnt sich ein teures HDMI Kabel?

Beitrag von manu26 » 06.06.2010, 23:14

Ich weiß nicht, was genau du mit deiner Auto Analogie beweisen willst...

Mir jedenfalls schmecken Äpfel besser als Birnen... :super:

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Lohnt sich ein teures HDMI Kabel?

Beitrag von std » 06.06.2010, 23:18

@doubleseven

auch beim Auto achte ich nicht auf Namen
Angefangen habe ich vor 20 Jahren mit Opel, das waren einfach herrliche Schrauberautos. Konnte man alles selber machen und viel Geld sparen. Ersatzteile waren Konkurrenzlos billig
Dann kam irgendwann ein Mazda 626 Coupe. Sah super aus und war unkaputtbar. Da brauchte man nix dran zu machen

Jetzt fahre ich Golf, da mein Schwager Meister bei VW ist. Da rauche ich auch nix mehr selber machen

Im Übrigen hängen meine Kabel hinter der Anlage rum, da sehe ich sie nicht, und angeben kann ich damit auch nicht
Und was bringt dir der Name Mercedes auf ein Auto?
nicht alles wa hinkt ist ein Vergleich

Wie gesagt bleibt dem Oehlbach BlueMagic gegenüber dem 25€ Kabel mit Gewebeschlauch nur noch der Name. Das andere Kabel sieht sogar 3mal besser aus. Passt super in die Buchsen und ist unanfälliger gegen mechanische Belastung

Wenn das BlueMagic nich blau wäre würds niemand eines Blickes würdigen da es genau so aussieht wie jedes andere Billigkabel

TVS
Kabelexperte
Beiträge: 127
Registriert: 18.03.2008, 21:17

Re: Lohnt sich ein teures HDMI Kabel?

Beitrag von TVS » 06.06.2010, 23:49

Nun laßt ihm doch den Glauben an sein Kabel und an die Viedozeitschriften......

Meine gute alte Macrosystem Enterprise (DVB-Receiver mit Schnittsystem für 1800.- € NP) war auch in allen Videozeitschriften hoch gelobt.

Nur gab es in den "Test's" zu dem Zeitpunkt in der Software noch gar nicht die gelobten Features und es hat über ein Jahr gedauert,
bis die Software so weit wie in den angeblichen Test's war.

Seit dem glaube ich z. B. keinem Urteil der Zeischrift Video mehr, und die Kabelhersteller schalten dort auch reichlich Anzeigen........ Gruß TVS

spike2109
Übergabepunkt
Beiträge: 289
Registriert: 03.05.2010, 08:27
Wohnort: Rheinbach

Re: Lohnt sich ein teures HDMI Kabel?

Beitrag von spike2109 » 07.06.2010, 09:53

doubleuseven hat geschrieben:Lass dich einfach im Hifi Forum beraten und gut ist.
Witzig, dass du immer auf das HIFI Forum verweist.
http://www.hifi-forum.de/viewthread-98-12305.html

Ich hab übrigens ein 2 Meter Kabel von Amazon für 8 EUR. Funktioniert perfekt. Erst bei 10-20 Metern kann die Verarbeitung etwas ausmachen (Artefakte etc). Aber 99% der Leute hier nutzen wohl keinen HDMI Beamer und haben die Box direkt am Fernseher.

Benutzeravatar
doubleuseven
Kabelexperte
Beiträge: 218
Registriert: 28.04.2010, 17:14
Wohnort: Borussia Dortmund Deutscher Meister 2010/2011

Re: Lohnt sich ein teures HDMI Kabel?

Beitrag von doubleuseven » 07.06.2010, 11:52

@spike2109

Und was steht da jetzt anderes im Hifi Forum als ich hier geschrieben habe von wegen Verarbeitung und der Name was ein Kabel so teuer macht?!

Naja da der Marktanteil an Beamer allein in Deutschland bei 65% liegt hat ja auch kaum einer ein Beamer hast schon recht. :zerstör:

Übrigends ich besitze auch einen Full HD Beamer.

spike2109
Übergabepunkt
Beiträge: 289
Registriert: 03.05.2010, 08:27
Wohnort: Rheinbach

Re: Lohnt sich ein teures HDMI Kabel?

Beitrag von spike2109 » 07.06.2010, 12:21

Na wenn wir auf Basis des Threaderstellers eine Empfehlung abgeben sollen: Ja, hast du. Du verwendest bei dir nur Markenkabel, weil dir die Verarbeitung wichtig ist, selbst bei 1 Meter Kabeln. Ist ja auch in Ordnung, wenn du das Geld ausgeben möchtest. Aber eine allgemeine Empfehlung sollte man daraus nicht ableiten, man bekommt kein besseres Bild, wenn man das mitgelieferte UM-Kabel durch ein teureres ersetzt.

65% Marktanteil bei Beamern? Bei allen TV Guckern? Dazu hast du doch sicherlich auch ne Quelle, oder? Ich kenne in meinem großen Bekanntenkreis lediglich einen und da läuft der Beamer über Component. Ist natürlich aber auch nicht repräsentativ. ;)

Benutzeravatar
doubleuseven
Kabelexperte
Beiträge: 218
Registriert: 28.04.2010, 17:14
Wohnort: Borussia Dortmund Deutscher Meister 2010/2011

Re: Lohnt sich ein teures HDMI Kabel?

Beitrag von doubleuseven » 07.06.2010, 14:05

@spike2109

Wenn es nicht schon sogar 70% sind.

Damit meine ich nicht nur den Heimgebrauch sondern allgemein.
So wie Gaststätten,Biergärten,Kinos,Konverenzräume,Unis,Schulen,Public Viewing (bald WM) Home Theather unsw.

Allein schon in Gaststätten & Biergärten komst du Deutschlandweit auf min. 1 Mio. Beamer. Egal ob jetzt standard Beamer HD Ready oder Full HD Beamer.

jenne1710
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 683
Registriert: 27.04.2009, 12:05

Re: Lohnt sich ein teures HDMI Kabel?

Beitrag von jenne1710 » 07.06.2010, 14:20

doubleuseven hat geschrieben:@spike2109

Wenn es nicht schon sogar 70% sind.

Damit meine ich nicht nur den Heimgebrauch sondern allgemein.
So wie Gaststätten,Biergärten,Kinos,Konverenzräume,Unis,Schulen,Public Viewing (bald WM) Home Theather unsw.

Allein schon in Gaststätten & Biergärten komst du Deutschlandweit auf min. 1 Mio. Beamer. Egal ob jetzt standard Beamer HD Ready oder Full HD Beamer.
Soll heissen, von 10 Nutzern haben 7 einen Beamer in Betrieb?? Sorry, never.........wir haben 82 Mio Einwohner, schätzungsweise 50 Mio Haushalte. Du weisst, wieviel davon dann 70 Prozent wären?

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Lohnt sich ein teures HDMI Kabel?

Beitrag von std » 07.06.2010, 14:32

70% von was?

TVS
Kabelexperte
Beiträge: 127
Registriert: 18.03.2008, 21:17

Re: Lohnt sich ein teures HDMI Kabel?

Beitrag von TVS » 07.06.2010, 14:35

Da hat doubleuseven wohl etwas zu schnell gegoogelt und zuwenig gelesen....... :smile:

Marktanteil ist nicht die Menge der Beamer-Besitzer sondern in diesem Fall der Marktanteil der Top-10 Beamer-Hersteller.

Der Beamer-Markt selbst sind immer 100 %, wie groß die Absatzzahlen sind müßte man dann noch ergoogeln......

Gruß TVS

manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 647
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: Lohnt sich ein teures HDMI Kabel?

Beitrag von manu26 » 07.06.2010, 15:01

Nicht zu vergessen, dass in jeder Enterprise Episode ein Beamer vorkam... :brüll:

spike2109
Übergabepunkt
Beiträge: 289
Registriert: 03.05.2010, 08:27
Wohnort: Rheinbach

Re: Lohnt sich ein teures HDMI Kabel?

Beitrag von spike2109 » 07.06.2010, 16:06

doubleuseven hat geschrieben:Wenn es nicht schon sogar 70% sind.

Damit meine ich nicht nur den Heimgebrauch sondern allgemein.
So wie Gaststätten,Biergärten,Kinos,Konverenzräume,Unis,Schulen,Public Viewing (bald WM) Home Theather unsw.

Allein schon in Gaststätten & Biergärten komst du Deutschlandweit auf min. 1 Mio. Beamer. Egal ob jetzt standard Beamer HD Ready oder Full HD Beamer.
Ich fragte nach einer Quelle. Die Gaststätten und Biergärten hier in der Gegend haben alle keine Beamer, sondern TVs (LCD oder Plasma).

Benutzeravatar
doubleuseven
Kabelexperte
Beiträge: 218
Registriert: 28.04.2010, 17:14
Wohnort: Borussia Dortmund Deutscher Meister 2010/2011

Re: Lohnt sich ein teures HDMI Kabel?

Beitrag von doubleuseven » 07.06.2010, 17:17

tja dann lebst du wahrscheinlich hintern Mond da wo auch die Bürgersteige um 19 Uhr hochgeklapt werden.
Bei mir sind auf ca. 5 km 13 Gaststätten und jede hat min. einen Beamer. :streber:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste