Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Reverent001
Übergabepunkt
Beiträge: 349
Registriert: 02.01.2009, 14:04

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Reverent001 » 31.05.2010, 12:53

Sry StefanG, aber das was du da schreibst/zitierst ist wie Eribion schon geschrieben hat, wirklich absolut aus dem Zusammenhang gerissen! Das einzige, und sry schonmal das ich das jetzt so schreiben muss, Problem ist glaube ich wirklich das du das einfach nicht verstehst wo eigentlich das Problem bei dem von dir zitierten Text liegt! Nämlich nicht bei UM sondern bei der Wohnungsgesellschaft! Das ist nichts kompliziertes dran!!!!!!
Erfahrungsbericht der HD-Box und eine Buglist können hier eingesehen werden:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 03#p112303

Sensemann
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 769
Registriert: 17.12.2008, 06:57
Wohnort: irgendwo

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Sensemann » 31.05.2010, 12:57

Eribion hat geschrieben: 1. Bestellen
2. Bestätigung erhalten
3. Anrufen und Subnummer erfragen

Zu komplex? Dann kann ich auch nicht mehr helfen!!! :wand:
Bei mir ist Punk3 weggefallen weil der SUB mich selber angerufen hat, bzw mich angeschrieben hat. In der Tat es ist ne normale Bestellung und nix kompliziertes.... Weiß auch nicht warum damit Leute Probleme haben sollten :kratz:

Reverent001
Übergabepunkt
Beiträge: 349
Registriert: 02.01.2009, 14:04

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Reverent001 » 31.05.2010, 13:02

Sensemann hat geschrieben:
Eribion hat geschrieben: 1. Bestellen
2. Bestätigung erhalten
3. Anrufen und Subnummer erfragen

Zu komplex? Dann kann ich auch nicht mehr helfen!!! :wand:
Bei mir ist Punk3 weggefallen weil der SUB mich selber angerufen hat, bzw mich angeschrieben hat. In der Tat es ist ne normale Bestellung und nix kompliziertes.... Weiß auch nicht warum damit Leute Probleme haben sollten :kratz:
Im Normalfall ist es ja auch so, dass sich der Sub direkt bei einem meldet. Zumindest was es bei mir so als ich 3Play bestellt hatte. Einen Tag später rief der Sub an zwecks Terminabsprache und nochmal 2 Tage später waren die da und haben alles installiert!
Aber ist immer lusig zu sehen, dass wenn jemand solche Kommentare los lässt es direkt wieder auf Talpa zurück fällt! :P
Erfahrungsbericht der HD-Box und eine Buglist können hier eingesehen werden:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 03#p112303

Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Eribion » 31.05.2010, 13:04

Reverent001 hat geschrieben:
Sensemann hat geschrieben:
Eribion hat geschrieben: 1. Bestellen
2. Bestätigung erhalten
3. Anrufen und Subnummer erfragen

Zu komplex? Dann kann ich auch nicht mehr helfen!!! :wand:
Bei mir ist Punk3 weggefallen weil der SUB mich selber angerufen hat, bzw mich angeschrieben hat. In der Tat es ist ne normale Bestellung und nix kompliziertes.... Weiß auch nicht warum damit Leute Probleme haben sollten :kratz:
Im Normalfall ist es ja auch so, dass sich der Sub direkt bei einem meldet. Zumindest was es bei mir so als ich 3Play bestellt hatte. Einen Tag später rief der Sub an zwecks Terminabsprache und nochmal 2 Tage später waren die da und haben alles installiert!
Aber ist immer lusig zu sehen, dass wenn jemand solche Kommentare los lässt es direkt wieder auf Talpa zurück fällt! :P
Ja aber mal ehrlich, das hat doch alles echt Ähnlichkeit mit dem was von Talpa immer so kam. :D
Und wie man sieht ist es bei Euch sogar noch einfacher--> in zwei Schritten zur HD-Box :super:
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!

watimpott
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 13.05.2010, 21:02

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von watimpott » 31.05.2010, 13:44

Hallo,

das es Probleme bei einigen WBG, bzw. Unternetzbetreibern gibt ist bekannt, dafür kann Unitymedia sicherlich nichts!
Mein Unternetzbetreiber, die BMB GmbH/ Marienfeld Multimedia, kennt zwar die Box, will die BOX nicht kennen bzw. installieren.

Allerdings liegt das Hauptproblem trotz alle dem bei UM. Laut meiner eigen Anfrage und auch die meiner WBG, ist der
Empfang von HD-TV über die HD-BOX auch über den normalen Kabelanschluss möglich und funktioniert auch.
Aus rein "wirtschaftlichen" Gründen, vermarktet UM die BOX aber nur über den Anschluss über eine MMD und über
einen geschalteten Rückkanal. Dieser ist für spätere Funktionen wie VoD nötig. Für die Updatefunktion reicht allerdings der
normale Kabelanschluss.
Zudem glaube ich war das ganze ein "Schnellschuß" um mit einem HD-Produkt noch umbedingt vor der WM auf den Markt
zu kommen, zudem weil UM der einzige KNB war der noch kein HD-Angebot hatte.
Leider ist das ganze aber eher ein Fehlschlag, eine HD-BOX ohne ein wirkliches HD-Programmpaket anzubieten ist schon mutig,
dazu noch der "Zwangsanschluss", gewagt. Die Nachfrage ist den Umständen entsprechend zwar wohl hoch, aber wenn
man die Gesamtheit der Kunden sieht, die UM oder Unternetzbetreiber die UM einspeisen, sieht wohl eher ein FLOPP.

Ich galube UM sollte die Gesamtheit der Vermarktung noch einmal überdenken und vom Zwangsanschluss Abstand nehmen.

Preislich ist das Angebot nämlich garnicht so schlecht auch wenn UM dezent verschweigt, das für ein späteres HD-Programmpaket
zusätzliche Kosten verursachen wird.
Auch das es nach Auskunft, einer Dame der Hotline, wohl frühstens im Herbst 2010 kommt trägt nicht gerade dazu bei das
sich die HD-BOX zukünftig mit Zwangsanschluss gut vermarkten lassen wird.

Sensemann
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 769
Registriert: 17.12.2008, 06:57
Wohnort: irgendwo

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Sensemann » 31.05.2010, 13:48

watimpott hat geschrieben: Zudem glaube ich war das ganze ein "Schnellschuß" um mit einem HD-Produkt noch umbedingt vor der WM auf den Markt
zu kommen, zudem weil UM der einzige KNB war der noch kein HD-Angebot hatte.
Leider ist das ganze aber eher ein Fehlschlag, eine HD-BOX ohne ein wirkliches HD-Programmpaket anzubieten ist schon mutig,
dazu noch der "Zwangsanschluss", gewagt. Die Nachfrage ist den Umständen entsprechend zwar wohl hoch, aber wenn
man die Gesamtheit der Kunden sieht, die UM oder Unternetzbetreiber die UM einspeisen, sieht wohl eher ein FLOPP.
Wo hat KabelDeutschland ein HD Paket??? Bzw. ein HD Angebot? Die haben auch nur Sky....

Letztendlich finde ich die HD Box klasse, die dem Receiver von Entertain ähnelt. Das schöne an diesen Teilen ist das sie stetig weiterentwickelt werden. Gerade was die Software angeht.... UM wagt einen großen Schritt. alles in einem Monat umzusetzen ist fast unmachbar. War bei Entertain ebenfalls so.... Und der Rückkanal bewirkt in Zukunft tolle Angebote wie die Mediathek von ZDF einzubinden. Evtl. mit Maxdome ne Kooperation abschließen usw....

Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Eribion » 31.05.2010, 13:53

watimpott hat geschrieben:Hallo,

das es Probleme bei einigen WBG, bzw. Unternetzbetreibern gibt ist bekannt, dafür kann Unitymedia sicherlich nichts!
Mein Unternetzbetreiber, die BMB GmbH/ Marienfeld Multimedia, kennt zwar die Box, will die BOX nicht kennen bzw. installieren.

Allerdings liegt das Hauptproblem trotz alle dem bei UM. Laut meiner eigen Anfrage und auch die meiner WBG, ist der
Empfang von HD-TV über die HD-BOX auch über den normalen Kabelanschluss möglich und funktioniert auch.
Aus rein "wirtschaftlichen" Gründen, vermarktet UM die BOX aber nur über den Anschluss über eine MMD und über
einen geschalteten Rückkanal. Dieser ist für spätere Funktionen wie VoD nötig. Für die Updatefunktion reicht allerdings der
normale Kabelanschluss.
Zudem glaube ich war das ganze ein "Schnellschuß" um mit einem HD-Produkt noch umbedingt vor der WM auf den Markt
zu kommen, zudem weil UM der einzige KNB war der noch kein HD-Angebot hatte.
Leider ist das ganze aber eher ein Fehlschlag, eine HD-BOX ohne ein wirkliches HD-Programmpaket anzubieten ist schon mutig,
dazu noch der "Zwangsanschluss", gewagt. Die Nachfrage ist den Umständen entsprechend zwar wohl hoch, aber wenn
man die Gesamtheit der Kunden sieht, die UM oder Unternetzbetreiber die UM einspeisen, sieht wohl eher ein FLOPP.

Ich galube UM sollte die Gesamtheit der Vermarktung noch einmal überdenken und vom Zwangsanschluss Abstand nehmen.

Preislich ist das Angebot nämlich garnicht so schlecht auch wenn UM dezent verschweigt, das für ein späteres HD-Programmpaket
zusätzliche Kosten verursachen wird.
Auch das es nach Auskunft, einer Dame der Hotline, wohl frühstens im Herbst 2010 kommt trägt nicht gerade dazu bei das
sich die HD-BOX zukünftig mit Zwangsanschluss gut vermarkten lassen wird.

Und warum ist UM jetzt schuld, das Dir die Möglichkeit genommen wird?
Denn Marienfeld Multimedia hat die MMD, guck mal bei denen auf der Seite, denn wenn Du Telefon, Internet und TV von denen beziehst, bekommst Du auch eine MMD.
Und das UM seine HD-Box nur in Verbindung mit der MMD ausliefert ist doch nachvollziehbar, oder etwa nicht?
Das Problem was entsteht, wenn UM die Boxen ohne MMD ausliefert, ist das später gemeckere und die Beschwerden der Leute, wenn Sie, obwohl Sie es bezahlen, keinen Zugriff auf VoD haben.
Und das Risiko wurde ich anstelle von UM auch nicht eingehen!!!
Egal wie man es dreht, der schwarze Peter liegt bei den WBG und UNB!!! Daran ist nicht zu rütteln und wenn UM die HD-Box aus Vorbeugung vor rechtlichen Konsequenzen (bezogen auf die KDs und die WBG/KNB), nicht an Kunden ausliefert, deren WBG und/oder UNB nicht mitspielen, was die Installation angeht, ist das doch auch nur verständlich.
Besser Vorsicht wie nachsicht, so einfach ist das.
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!

Reverent001
Übergabepunkt
Beiträge: 349
Registriert: 02.01.2009, 14:04

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Reverent001 » 31.05.2010, 15:00

watimpott hat geschrieben:Hallo,

das es Probleme bei einigen WBG, bzw. Unternetzbetreibern gibt ist bekannt, dafür kann Unitymedia sicherlich nichts!
Mein Unternetzbetreiber, die BMB GmbH/ Marienfeld Multimedia, kennt zwar die Box, will die BOX nicht kennen bzw. installieren.

Allerdings liegt das Hauptproblem trotz alle dem bei UM. Laut meiner eigen Anfrage und auch die meiner WBG, ist der
Empfang von HD-TV über die HD-BOX auch über den normalen Kabelanschluss möglich und funktioniert auch.
Aus rein "wirtschaftlichen" Gründen, vermarktet UM die BOX aber nur über den Anschluss über eine MMD und über
einen geschalteten Rückkanal. Dieser ist für spätere Funktionen wie VoD nötig. Für die Updatefunktion reicht allerdings der
normale Kabelanschluss.
Zudem glaube ich war das ganze ein "Schnellschuß" um mit einem HD-Produkt noch umbedingt vor der WM auf den Markt
zu kommen, zudem weil UM der einzige KNB war der noch kein HD-Angebot hatte.
Leider ist das ganze aber eher ein Fehlschlag, eine HD-BOX ohne ein wirkliches HD-Programmpaket anzubieten ist schon mutig,
dazu noch der "Zwangsanschluss", gewagt. Die Nachfrage ist den Umständen entsprechend zwar wohl hoch, aber wenn
man die Gesamtheit der Kunden sieht, die UM oder Unternetzbetreiber die UM einspeisen, sieht wohl eher ein FLOPP.

Ich galube UM sollte die Gesamtheit der Vermarktung noch einmal überdenken und vom Zwangsanschluss Abstand nehmen.

Preislich ist das Angebot nämlich garnicht so schlecht auch wenn UM dezent verschweigt, das für ein späteres HD-Programmpaket
zusätzliche Kosten verursachen wird.
Auch das es nach Auskunft, einer Dame der Hotline, wohl frühstens im Herbst 2010 kommt trägt nicht gerade dazu bei das
sich die HD-BOX zukünftig mit Zwangsanschluss gut vermarkten lassen wird.
1.) Versteh ich immer noch nicht, warum UM schuld sein soll! UM hat Vorgaben die eingehalten werden müssen um eine HD-Box anschließen zu müssen. Wenn die WGB nun aber sagt wir wollen nicht das ein Rückkanal genutzt wird, liegt es doch ganz einfach an denen oder seh ich das falsch?
2.) Die Pflicht eines Rückkanals bei so einem Receiver finde mehr als richtig. Da bietet UM schon solch einen "guten" REceiver schonmal an, und nur weil manche WGBs nicht den Rückkanal freigeben wollen, soll man als Kunde auf 50% der Leistung des Receivers verzichten? Würdest du das wollen???? Ich nicht!!!!
3.) Die Box ist keinesfalls ein Fehlschlag. Den einzigen Fehler den UM begangen hat ist, dass sie sich zu spät dafür entschieden haben, zur WM einen Marktreifen Receiver zu präsentieren. Daraus resultiert zwangsweise, dass die Gespräche, die mit Sky und den Privaten geführt wurden, viel zu spät waren und es deshalb noch zu keiner Einigung kam! Was den rest angeht, sehe ich momentan UM mit diesem Receiver recht weit vorne, ohne Fremdreceiver bei anderen KNBs in betracht zu ziehen!
4.) Die Aussagen der Hotlines, kannst du mal getrost in die Tonne kloppen. Wenn du hier mal im Forum nach einspeisung der privaten suchst, wirst du mitsicherheit 5-10 verschiedene Antworten finden. Mir bspw. wurde gesagt in einigen Wochen kommt das Update zur freischaltung der HDD und für die einspeisung der Privaten. Also daraus können mal garkeine Schlüsse gezogen werden.
5.) Ein richtiges HD-ANGEBOT gibt es noch bei keinem KNB. Es ist immer die rede von Sky, oder den ÖR. Manchmal kommen dann noch ach so tolle Spartensender hinzu. Ich hab hier irgendwo in Forum mal eine auflistung aller verfügbaren HD-Sender in allen KNB-Netzen erstellt und da siehst du keinen großen Unterschied. Hinzu kommt das ARD HD und ZDF bereits vor der Einführung der HD-Box im UM Netz verfügbar waren.
Erfahrungsbericht der HD-Box und eine Buglist können hier eingesehen werden:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 03#p112303

TVJunkie1980
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 72
Registriert: 16.05.2010, 08:08

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von TVJunkie1980 » 31.05.2010, 15:58

Sensemann hat geschrieben:
Eribion hat geschrieben: 1. Bestellen
2. Bestätigung erhalten
3. Anrufen und Subnummer erfragen

Zu komplex? Dann kann ich auch nicht mehr helfen!!! :wand:
Bei mir ist Punk3 weggefallen weil der SUB mich selber angerufen hat, bzw mich angeschrieben hat. In der Tat es ist ne normale Bestellung und nix kompliziertes.... Weiß auch nicht warum damit Leute Probleme haben sollten :kratz:
Guten Tag liebe Leute. Da ich mit meinem UM Problem hier zitiert wurde und es eine Auseinandersetzung gibt wer den SCHWARZEN PETER hat kann ich eindeutig sagen:TADAAAAA.12Points go to the KatastrophenVerein UNITYMEDIA. :zwinker: Ne im ernst. Ich versuche mich kurz zu fassen, da mein Fall ja ausgiebig nachzulesen ist. Ich wohne in einer Wohnung wo die Wohnungsbaugesellschaft Hauptgesellschafterin meines Kabelnetzunterbetreibers Marienfeld Multimedia ist. Am 7 Mai bestellt.9Mai Auftragsbestätigung erhalten,3Wochen gewartet. Als Sub Marienfeld genannt bekommen und die wußten von nix und ich kann verstehen das die nicht das Kabelnetz für UM ausbauen wollen bzw die Konkurrenz an den Kasten lassen obwohl mir das nicht passt. Dennoch verständlich. Marienfeld leitet seit Jahren 1:1 das UM Signal inkl HD , Sky und Digitalsender in meine Wohnung. Also alles prima. Ich besitze auch die SD Box von UM. Also alles in allem ganz normaler Kunde. Nun wollen die aber ohne Rückkanal mir auf gar keinen Fall die Box liefern obwohl laut Kundenservice und Technikhotline von UM diese einwandfrei sofort ohne Technikerbesuch laufen würde. Könnte halt kein VOD und zukünftigen E-Mail Abruf u.s.w. nutzen. Will ich aber auch gar nicht.Würde das sogar schriftlich erklären.Aber die bieten auch keine Alternative.Ich wäre mittlerweile sogar bereit gewesen mir für 170Euro den Technotrend 834 (zertifiziert für um02 Karten) zu kaufen.Aber da kann Um auch nicht garantieren, das ich damit später auch RTL HD u.s.w. freigeschaltet bekomme bzw diese Sender auch mit einer anderen HD Box außer der Schnick Schnack Box abonnieren kann. Also ohne diesen nicht notwendigen Rückkanal keine Möglichkeit auf HD. Außer unserem Haus können alle auf der Straße das Teil bekommen.Kündigung ist seit 2 Tagen gefaxt.Der Kundenumgang ist da echt zu 95% eine Katastrophe. Zugegeben es gibt Ausnahmen.Also nix mit einfach bestellen, Auftragsbestätigung und dann warten. Mir schlackern heute noch die Ohren.

Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Eribion » 31.05.2010, 16:10

Eribion hat geschrieben: Und warum ist UM jetzt schuld, das Dir die Möglichkeit genommen wird?
Denn Marienfeld Multimedia hat die MMD, guck mal bei denen auf der Seite, denn wenn Du Telefon, Internet und TV von denen beziehst, bekommst Du auch eine MMD.
Und das UM seine HD-Box nur in Verbindung mit der MMD ausliefert ist doch nachvollziehbar, oder etwa nicht?
Das Problem was entsteht, wenn UM die Boxen ohne MMD ausliefert, ist das später gemeckere und die Beschwerden der Leute, wenn Sie, obwohl Sie es bezahlen, keinen Zugriff auf VoD haben.
Und das Risiko wurde ich anstelle von UM auch nicht eingehen!!!
Egal wie man es dreht, der schwarze Peter liegt bei den WBG und UNB!!! Daran ist nicht zu rütteln und wenn UM die HD-Box aus Vorbeugung vor rechtlichen Konsequenzen (bezogen auf die KDs und die WBG/KNB), nicht an Kunden ausliefert, deren WBG und/oder UNB nicht mitspielen, was die Installation angeht, ist das doch auch nur verständlich.
Besser Vorsicht wie nachsicht, so einfach ist das.

Gerne zitiere ich mich selber. Nochmal genau lesen und auch Du, wirst erkennen, das in Deinem Fall nicht UM Schuld ist, sondern Marienfeld, wie ich schon sagte und ich meine Dir auch einen Link dazu geschickt zu haben, das Marienfeld höchst selbst Telefon, Internet und TV anbietet und im Rahmen dessen eine PDF auf Ihrer Seite zu sehen ist, in der man klar erkennen kann, das auch bei denen mit einer MMD gearbeitet wird. :streber:
Und nur weil die, für UM den Rückkanal nicht freigeben, ist es doch nicht die Schuld von UM.
Und auch bei Deiner Bestellung sehen ich keine Schuld bei UM, aus folgendem Grund:
Bei UM ist hinterlegt, welcher Sub im Vorsorgungsgebiet welche Häuser, Straßen etc. versorgt. Daraufhin haben die Deine Bestellung aufgenommen, weil zu diesem Zeitpunkt wohl noch nichts von Marienfeld in Richtung UM gegangen ist, das Sie keine Lust auf UM HD-Boxen haben. Wenn die UM erst 3 Wochen später bescheid sagen, was bitte kann UM dafür.
Wenn Marienfeld kein HD-Box, Rückkanal etc. will, hätten Sie es gleich vermelden sollen, nachdem klar war, das UM jetzt Aufträge für die Sub bezüglich HD-Box aufnimmt. :motz:
Ich gebe ja gerne zu das bei UM nicht alle Gold ist was glänzt, wie bei vielen anderen Firmen auch, aber wo jetzt in diesem speziellen Fall die Schuld bei UM liegen soll ist mir ein Rätsel. :kratz:
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!

Reverent001
Übergabepunkt
Beiträge: 349
Registriert: 02.01.2009, 14:04

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Reverent001 » 31.05.2010, 16:42

Eribion hat geschrieben:
Eribion hat geschrieben: Und warum ist UM jetzt schuld, das Dir die Möglichkeit genommen wird?
Denn Marienfeld Multimedia hat die MMD, guck mal bei denen auf der Seite, denn wenn Du Telefon, Internet und TV von denen beziehst, bekommst Du auch eine MMD.
Und das UM seine HD-Box nur in Verbindung mit der MMD ausliefert ist doch nachvollziehbar, oder etwa nicht?
Das Problem was entsteht, wenn UM die Boxen ohne MMD ausliefert, ist das später gemeckere und die Beschwerden der Leute, wenn Sie, obwohl Sie es bezahlen, keinen Zugriff auf VoD haben.
Und das Risiko wurde ich anstelle von UM auch nicht eingehen!!!
Egal wie man es dreht, der schwarze Peter liegt bei den WBG und UNB!!! Daran ist nicht zu rütteln und wenn UM die HD-Box aus Vorbeugung vor rechtlichen Konsequenzen (bezogen auf die KDs und die WBG/KNB), nicht an Kunden ausliefert, deren WBG und/oder UNB nicht mitspielen, was die Installation angeht, ist das doch auch nur verständlich.
Besser Vorsicht wie nachsicht, so einfach ist das.

Gerne zitiere ich mich selber. Nochmal genau lesen und auch Du, wirst erkennen, das in Deinem Fall nicht UM Schuld ist, sondern Marienfeld, wie ich schon sagte und ich meine Dir auch einen Link dazu geschickt zu haben, das Marienfeld höchst selbst Telefon, Internet und TV anbietet und im Rahmen dessen eine PDF auf Ihrer Seite zu sehen ist, in der man klar erkennen kann, das auch bei denen mit einer MMD gearbeitet wird. :streber:
Und nur weil die, für UM den Rückkanal nicht freigeben, ist es doch nicht die Schuld von UM.
Und auch bei Deiner Bestellung sehen ich keine Schuld bei UM, aus folgendem Grund:
Bei UM ist hinterlegt, welcher Sub im Vorsorgungsgebiet welche Häuser, Straßen etc. versorgt. Daraufhin haben die Deine Bestellung aufgenommen, weil zu diesem Zeitpunkt wohl noch nichts von Marienfeld in Richtung UM gegangen ist, das Sie keine Lust auf UM HD-Boxen haben. Wenn die UM erst 3 Wochen später bescheid sagen, was bitte kann UM dafür.
Wenn Marienfeld kein HD-Box, Rückkanal etc. will, hätten Sie es gleich vermelden sollen, nachdem klar war, das UM jetzt Aufträge für die Sub bezüglich HD-Box aufnimmt. :motz:
Ich gebe ja gerne zu das bei UM nicht alle Gold ist was glänzt, wie bei vielen anderen Firmen auch, aber wo jetzt in diesem speziellen Fall die Schuld bei UM liegen soll ist mir ein Rätsel. :kratz:
Die einzige Schuld die man UM vielleicht geben könnte wäre, dass die den Auftrag ohne weiteres angenommen haben! Aber woher sollten die auch wissen das die WGB diesen hier heisst diskutierten Rückkanal nicht freigibt und genau dieser ist doch auch das Stichwort! Marienfeld will den Rückkanal nicht hergeben/freischalten und solange dieser bei dir nicht verfügbar ist, gibt UM dir keinen HD-Receiver!
Es mag ja sein, dass ein Techniker oder die Hotline sagt, dass es THEORETISCH auch ohne einen Rückkanal funzt, aber das spielt "erstmal" keine Rolle! Vorgaben sind nunmal da um eingehalten zu werden und praktisch sieht es nunmal anders aus! Ausserdem beschränkt sich der Rückkanal wahrscheinlich nicht auf VoD, es werden bei solch einer Box garantiert noch andere Dienste kommen du zwingend einen Rückkanal benötigen!
Erfahrungsbericht der HD-Box und eine Buglist können hier eingesehen werden:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 03#p112303

Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Eribion » 31.05.2010, 17:15

Und die von mir schon erwähnte rechtliche Seite sollte nicht ausser acht bleiben. Denn wenn zukünftige Funktionen mit verkauft werden, können sein rein rechtlich diese Box gar nicht liefern, wenn Sie das nicht erfüllen können. Soeinfach ist das.
Und wie ich schon sagte, sehe ich auch bei der Auftragsannahme keine Schuld bei UM, denn wenn Marienfeld als Sub gelistet ist und die UM nicht mitteilen, das Sie dieses Produkt nicht unterstützen werden, was willst Du als UM da machen?
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!

Reverent001
Übergabepunkt
Beiträge: 349
Registriert: 02.01.2009, 14:04

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Reverent001 » 31.05.2010, 17:50

Eribion hat geschrieben:Und die von mir schon erwähnte rechtliche Seite sollte nicht ausser acht bleiben. Denn wenn zukünftige Funktionen mit verkauft werden, können sein rein rechtlich diese Box gar nicht liefern, wenn Sie das nicht erfüllen können. Soeinfach ist das.
Und wie ich schon sagte, sehe ich auch bei der Auftragsannahme keine Schuld bei UM, denn wenn Marienfeld als Sub gelistet ist und die UM nicht mitteilen, das Sie dieses Produkt nicht unterstützen werden, was willst Du als UM da machen?
Ich sag ja könnte! :P
So ein ähnliches PRoblem hab ich gerade bei meinen Eltern. Die waren Kunden bei 1und1 (Vertrag kommt schließlich von vertragen). Haben gekündigt und sind "gewechselt" zur Telekom! Stink normaler DSL Anschluss! Die Leitung gehört eigentlich nur der Telekom, wurde damals nicht an 1und1 abgetreten, quasi nur gepachtet. Jetzt hat 1und1 aber die Leitung noch nicht frei gegeben und meine Eltern stehen seit 2 Wochen ohne Internet da. Liegt die Schuld jetzt bei der Telekom???? Nope, bei 1und1. Die Telekom kann nichts dafür dass 1und1 die Leitung (LEistung) nicht frei gibt! Prinzipiell gesehen sehr ähnlich das Ganze!!!
Erfahrungsbericht der HD-Box und eine Buglist können hier eingesehen werden:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 03#p112303

SpeedyD
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 526
Registriert: 20.05.2010, 16:28

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von SpeedyD » 31.05.2010, 17:56

Eribion hat geschrieben:Und die von mir schon erwähnte rechtliche Seite sollte nicht ausser acht bleiben. Denn wenn zukünftige Funktionen mit verkauft werden, können sein rein rechtlich diese Box gar nicht liefern, wenn Sie das nicht erfüllen können. Soeinfach ist das.
Und wie ich schon sagte, sehe ich auch bei der Auftragsannahme keine Schuld bei UM, denn wenn Marienfeld als Sub gelistet ist und die UM nicht mitteilen, das Sie dieses Produkt nicht unterstützen werden, was willst Du als UM da machen?
Aber sie verkaufen die Funktionen doch gar nicht mit, oder sehe ich das falsch? Ich habe keine offizielle Werbung von UM bezgl. VoD oder sonstiges gesehen. Ebenso steht davon nichts in meiner Bestellung. Sorry, dass ich das hier jetzt vielleicht der Diskussion neuen Stoff gebe, aber ich hab das glaub ich schon mal irgendwo geschrieben. Aber letztendlich entscheidet doch der Kunde ob er Zusatzdienste will oder nicht. Und was den nachträglichen rechtlichen Anspruch auf die Zusatzdienste angeht, so kann man sich seitens UM diesbezüglich mit einer Verzichtserklärung absichern. Aber das wollen sie ja scheinbar auch nicht. Sie wollen schlichtweg die Box nicht ohne Rückkanal betreiben. Als würde irgendwo im Kleingedruckten oder in irgendwelchen Vertragsbedingungen drinstehen, dass ein kommender Zusatzdienst Gegenstand des HD-Vertrags ist und mit Einführung des Dienstes sich der Monatspreis um Betrag X erhöhen.

Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Eribion » 31.05.2010, 18:02

SpeedyD hat geschrieben:
Eribion hat geschrieben:Und die von mir schon erwähnte rechtliche Seite sollte nicht ausser acht bleiben. Denn wenn zukünftige Funktionen mit verkauft werden, können sein rein rechtlich diese Box gar nicht liefern, wenn Sie das nicht erfüllen können. Soeinfach ist das.
Und wie ich schon sagte, sehe ich auch bei der Auftragsannahme keine Schuld bei UM, denn wenn Marienfeld als Sub gelistet ist und die UM nicht mitteilen, das Sie dieses Produkt nicht unterstützen werden, was willst Du als UM da machen?
Aber sie verkaufen die Funktionen doch gar nicht mit, oder sehe ich das falsch? Ich habe keine offizielle Werbung von UM bezgl. VoD oder sonstiges gesehen. Ebenso steht davon nichts in meiner Bestellung. Sorry, dass ich das hier jetzt vielleicht der Diskussion neuen Stoff gebe, aber ich hab das glaub ich schon mal irgendwo geschrieben. Aber letztendlich entscheidet doch der Kunde ob er Zusatzdienste will oder nicht. Und was den nachträglichen rechtlichen Anspruch auf die Zusatzdienste angeht, so kann man sich seitens UM diesbezüglich mit einer Verzichtserklärung absichern. Aber das wollen sie ja scheinbar auch nicht. Sie wollen schlichtweg die Box nicht ohne Rückkanal betreiben. Als würde irgendwo im Kleingedruckten oder in irgendwelchen Vertragsbedingungen drinstehen, dass ein kommender Zusatzdienst Gegenstand des HD-Vertrags ist und mit Einführung des Dienstes sich der Monatspreis um Betrag X erhöhen.
Um erhöhen gehts ja garnicht, sondern ums gleichbleiben der Preise. Wenn ich 20 Euro zahl und kann alle Funktionen nutzen, so wie das Update der Firmware, VoD etc und Du zahlst 20 Euro und kannst nichts davon nutzten, kann mir doch keiner erzählen er würde da kein Theater machen und genau das ist ja das Problem. Dem entziehen Sie sich von Beginn an, indem Sie die Box dann nicht anbieten. Und das ist denke ich auch Ihr gutes Recht. Denn nachher die Kunden auf der Matte zu haben, weil Sie für den gleichen Preis, nicht gleiche Leistung bekommen, tun die sich doch nicht an, und das kann ich auch verstehen.
Aber mal davon ab, ob es nun geht oder nicht, steht es ja jedem frei sich einen HD-Receiver zu kaufen, der nicht von UM kommt!!! HD wird ja auch auf den freien Receivern funktionieren, das ist mal sicher.
Zuletzt geändert von Eribion am 31.05.2010, 18:05, insgesamt 1-mal geändert.
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!

suelzer07
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 26.05.2010, 11:52

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von suelzer07 » 31.05.2010, 18:05

StefanG hat geschrieben:
Sensemann hat geschrieben:Naja der Techniker der bei uns war meinte die haben dermaßen viel zu tun wegen der HD Box das sei schon echt sehr sehr viel..... Ob das alles Freaks sind? Denke nicht.
Wir denken schon.

Z.B. in unserem Haus was schon recht gross ist sind wir vermutlich die einzigen die DVB-C HD schauen. Halt ohne UM HD Box nur ÖR HD.

Die Techniker Arbeitszeit ist bestimmt schon wenigen hunderten (noch nicht mal tausenden) Bestellern in einem Gebiet bis auf weiteres natürlich ausgebucht.

Aber es geht um Millionen Kabelanschlüsse die evtl. irgendwann mal HD haben sollen/wollen.

Nochmals: So wird das nix mit HDTV bei UM, viel zu kompliziert. Denkt an meine Worte.
Hi, bin in deinem Beitrag auf eine Info gestoßen, die für mich sehr interessant ist. Kannst Du mir sagen, wie ich ARD/ZDF HD ohne den neuen UM HD Receiver sehen kann?

Danke,
sülzer

Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Eribion » 31.05.2010, 18:07

suelzer07 hat geschrieben:
StefanG hat geschrieben:
Sensemann hat geschrieben:Naja der Techniker der bei uns war meinte die haben dermaßen viel zu tun wegen der HD Box das sei schon echt sehr sehr viel..... Ob das alles Freaks sind? Denke nicht.
Wir denken schon.

Z.B. in unserem Haus was schon recht gross ist sind wir vermutlich die einzigen die DVB-C HD schauen. Halt ohne UM HD Box nur ÖR HD.

Die Techniker Arbeitszeit ist bestimmt schon wenigen hunderten (noch nicht mal tausenden) Bestellern in einem Gebiet bis auf weiteres natürlich ausgebucht.

Aber es geht um Millionen Kabelanschlüsse die evtl. irgendwann mal HD haben sollen/wollen.

Nochmals: So wird das nix mit HDTV bei UM, viel zu kompliziert. Denkt an meine Worte.
Hi, bin in deinem Beitrag auf eine Info gestoßen, die für mich sehr interessant ist. Kannst Du mir sagen, wie ich ARD/ZDF HD ohne den neuen UM HD Receiver sehen kann?

Danke,
sülzer

Klar Du brauchst eine DVB-C Tuner in Deinen TV oder einen HD-Receiver. Für die Nutzung der Karte sowohl im TV wie im Receiver benötigtst Du ein sogenanntes AlphaCrypt Classic Modul, dieses liest dann im DVB-C Schacht Deines TV oder im Receiver Deine Karte aus und entschlüsselt Sie!!!
Zuletzt geändert von Eribion am 31.05.2010, 18:09, insgesamt 1-mal geändert.
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!

Reverent001
Übergabepunkt
Beiträge: 349
Registriert: 02.01.2009, 14:04

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Reverent001 » 31.05.2010, 18:09

Ich will jetzt nicht alles hier extrem weit her holen, aber UM hat auch kaum bis garkeine Werbung für die HD-Box gemacht. Erst ab dem die Box bestellbar war, wurde auf der Website Informationen bereit gestellt unter anderem auch mit diesen Informationen:
Worauf Sie sich jetzt schon freuen können: Ihren Digitalen HD Festplatten-Rekorder

Ihre Service-Garantie: zu einem späteren Zeitpunkt können Sie Ihre HD Box auch als Digitalen Festplatten-Rekorder nutzen:

* Zeitversetztes Fernsehen: Pausentaste fürs laufende TV-Programm
* Kinderleichte Aufnahme: Eine Sendung sehen, eine andere aufzeichnen
* Wiederholung: Zurückspulen und Szenen noch mal ansehen
* Und weitere Funktionen

Diese Funktionen werden durch ein kostenloses automatisches Update aufgespielt. Wir informieren Sie rechtzeitig – Sie müssen nichts tun
Der letzte Aufzählungspunkt könnte alles Bedeuten...
Erfahrungsbericht der HD-Box und eine Buglist können hier eingesehen werden:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 03#p112303

SpeedyD
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 526
Registriert: 20.05.2010, 16:28

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von SpeedyD » 31.05.2010, 18:10

Klar....im Endeffekt obliegt es UM mit wem sie einen Vertrag eingeht und mit wem nicht. Dennoch: Eine Verzichterklärung würde der rechtlichen Geschichte Abhilfe verschaffen.

Reverent001
Übergabepunkt
Beiträge: 349
Registriert: 02.01.2009, 14:04

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Reverent001 » 31.05.2010, 18:12

SpeedyD hat geschrieben:Klar....im Endeffekt obliegt es UM mit wem sie einen Vertrag eingeht und mit wem nicht. Dennoch: Eine Verzichterklärung würde der rechtlichen Geschichte Abhilfe verschaffen.
da geb ich dir recht, dass würde dann aber alles etwas komplizierte machen für den Kunden!
Nebst den bereits vorher erwähnten 2-3 SChritten der bestellungen kommen dann noch
4.) Verzichtserklärung ausdrucken
5.) Unterschreiben
6.) per Fax oder einschreiben versenden (letzteres würde die BEstellzeit wieder hinauszögern)

Ums jetzt mal auf die Spitze treiben zu wollen! :zerstör:
Erfahrungsbericht der HD-Box und eine Buglist können hier eingesehen werden:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 03#p112303

Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Eribion » 31.05.2010, 18:12

Reverent001 hat geschrieben:Ich will jetzt nicht alles hier extrem weit her holen, aber UM hat auch kaum bis garkeine Werbung für die HD-Box gemacht. Erst ab dem die Box bestellbar war, wurde auf der Website Informationen bereit gestellt unter anderem auch mit diesen Informationen:
Worauf Sie sich jetzt schon freuen können: Ihren Digitalen HD Festplatten-Rekorder

Ihre Service-Garantie: zu einem späteren Zeitpunkt können Sie Ihre HD Box auch als Digitalen Festplatten-Rekorder nutzen:

* Zeitversetztes Fernsehen: Pausentaste fürs laufende TV-Programm
* Kinderleichte Aufnahme: Eine Sendung sehen, eine andere aufzeichnen
* Wiederholung: Zurückspulen und Szenen noch mal ansehen
* Und weitere Funktionen

Diese Funktionen werden durch ein kostenloses automatisches Update aufgespielt. Wir informieren Sie rechtzeitig – Sie müssen nichts tun
Der letzte Aufzählungspunkt könnte alles Bedeuten...
Du hast Recht, es kann alles oder auch nichts bedeuten. Nur wenn solche Funktionen kommen und dafür bezahlt wird, man Sie dann aber nicht nutzen kann, ist das gemeckere wie schlecht UM doch ist, wieder groß.
Und wieviele Leute dann dabei seien würde die vorher ganz klar gesagt haben "brauche ich alles nicht", möchte ich garnicht wissen.
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!

TVJunkie1980
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 72
Registriert: 16.05.2010, 08:08

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von TVJunkie1980 » 31.05.2010, 18:15

Naja. Ich wie ich das hier so lese schreibt der ein oder andere UM Mitarbeiter hier mit und verteiligt die sehr fraglichen Verkaufspraktiken von UM. Habe heute morgen übrigens einen Anruf erhalten. UM wollte bei mir für die UM HD Box werben die bei mir verfügbar wäre. Ich dachte da echt:DIE WOLLEN MICH VERARSCHEN.Ich habe der Mitarbeiterin dann freundlich erklärt warum das nicht so ist und sie erkundigte sich kurz und hat durch mich was dazu gelernt.*lach* Naja übrigens so eine FLach-Sat-Antenne auf dem Balkonboden ist schon was praktisches. Vor allem hat man das was alle anderen UM HD Boxen Besitzer nicht haben. RTL, Pro Sieben, Kabel Eins, Vox, Sat 1 und das alles in HD. :super: Ich bin mal auf die vielen anderen Kunden gespannt die in diesen Tagen sich fragen warum die Box noch nicht geliefert wurde trotz Auftragsbestätigung.Ich hoffe die Hotline bei UM hat genügend Kapazitäten. :zwinker:Ich habe übrigens von den Mitarbeitern an der UM Hotline gesagt bekommen, daß die es verstehen könnten wenn ich von UM zu T-Home oder Sat wechseln würde. Sie würden auch so handeln.Sind ja auch zum grössten Teil nette sympathische Leute da am Telefon. Allerdings fehlt SEHR viel Schulung.Man hat 10 Leute am Telefon und 10verschiedene Meinungen.Und Rückrufe die nach Klärung versprochen werden, werden grundsätzlich nicht eingehalten.
Zuletzt geändert von TVJunkie1980 am 31.05.2010, 18:21, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Eribion » 31.05.2010, 18:17

Falls Du Dich auf mich beziehst---> defintiv kein UM Mitarbeiter, ich weiß auch nicht für was die Kfz-Mechaniker brauchen sollten!? :kratz:
Zuletzt geändert von Eribion am 31.05.2010, 18:18, insgesamt 1-mal geändert.
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!

SpeedyD
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 526
Registriert: 20.05.2010, 16:28

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von SpeedyD » 31.05.2010, 18:18

Reverent001 hat geschrieben:
SpeedyD hat geschrieben:Klar....im Endeffekt obliegt es UM mit wem sie einen Vertrag eingeht und mit wem nicht. Dennoch: Eine Verzichterklärung würde der rechtlichen Geschichte Abhilfe verschaffen.
da geb ich dir recht, dass würde dann aber alles etwas komplizierte machen für den Kunden!
Nebst den bereits vorher erwähnten 2-3 SChritten der bestellungen kommen dann noch
4.) Verzichtserklärung ausdrucken
5.) Unterschreiben
6.) per Fax oder einschreiben versenden (letzteres würde die BEstellzeit wieder hinauszögern)

Ums jetzt mal auf die Spitze treiben zu wollen! :zerstör:
Würde dafür aber auch eine Menge mehr zufriedener Kunden heißen anstatt einiger Kündigungen. Nicht wahr Junkie?

Reverent001
Übergabepunkt
Beiträge: 349
Registriert: 02.01.2009, 14:04

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Reverent001 » 31.05.2010, 18:19

TVJunkie1980 hat geschrieben:Naja. Ich wie ich das hier so lese schreibt der ein oder andere UM Mitarbeiter hier mit und verteiligt die sehr fraglichen Verkaufspraktiken von UM. Habe heute morgen übrigens einen Anruf erhalten. UM wollte bei mir für die UM HD Box werben die bei mir verfügbar wäre. Ich dachte da echt:DIE WOLLEN MICH VERARSCHEN.Ich habe der Mitarbeiterin dann erklärt warum das nicht so ist und sie erkundigte sich kurz und hat durch mich was dazu gelernt.*lach* Naja übrigens so eine FLach-Sat-Antenne auf dem Balkonboden ist schon was praktisches. Vor allem hat man das was alle anderen UM HD Boxen Besitzer nicht hat. RTL, Pro Sieben, Kabel Eins, Vox, Sat 1 und das alles in HD. :super: Ich bin mal auf die vielen anderen Kunden gespannt die in diesen Tagen sich fragen warum die Box noch nicht geliefert wurde trotz Auftragsbestätigung.Ich hoffe die Hotline bei UM hat genügend Kapazitäten. :zwinker:
Ok das ist natürlich krass mit der Hotline, da würd ich glaube ich erstmal richtig ausflippen! Ich verteidige in keinster Weise UMs praktiken und Sachen Vertragsabschließungen oder sonstiges. Ich finds einfach nur nicht richtig den schwarzen Peter UM in die Schuhe zu schieben. Klar ist der Ärger groß und schnell ist der schuldige gefunden, aber diesmal nicht UM!
Erfahrungsbericht der HD-Box und eine Buglist können hier eingesehen werden:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 03#p112303

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste