Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
darki
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 31.05.2010, 10:22

Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von darki » 31.05.2010, 10:43

Hallo,

ich bin gerade kurz davor den Auftrag für die HDBOX wieder zu stornieren.

Hier im Forum habe ich erfahren, dass man die Einwilligung des Vermieters für die
evtl. notwendigen Arbeiten an der Kabelanlage braucht.

Die Wohnungsgesellschaft konnte und wollte da rein garnichts zu sagen und hat mich an die
für die Wartung der Sat-, Antennen- und Kabelanlagen zuständige Firma verwiesen.

Bei der zuständigen Firma sagte man mir, die Anlagen gehören Versatel, und sie wären
für die Wartung zuständig. Wenn irgendetwas an den Anlagen gemacht werden muss kann das nur von Ihnen ausgeführt werden, nur sie haben die Schlüssel für die Schränke.
Wenn jemand bei Unitymedia einen Telefon- und/oder Internetanschluß bestellt wird diese
Firma beauftragt, um die entsprechenden Änderungen vorzunehmen. (Allerdings nur für die Anschlüsse, für die Installation kommt dann jemand von Unitymedia raus.)

Allerdings hat er noch nie etwas von der HDBOX gehört und wollte mir erzählen, dass alles digital wäre und um HD zu schauen muss da nichts gemacht werden. Mein Einwand, dass ich das weiss und bereits über mein CI-Modul HD schaue, die HDBOX aber ein Modem hat und daher eine Multimediadose braucht hat nicht viel gebracht. Die HDBOX ist dort nicht bekannt.

Hat es einen Sinn Unitymedia darauf hinzuweisen, dass nur diese Firma beauftragt werden darf, oder sollte das sowieso automatisch passieren? Hat jemand eine ähnliche Konstellation?

Gruß,
Julia

Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Eribion » 31.05.2010, 11:16

Also, in den wenigstens Fällen liegt die Sache so kompliziert wie bei Dir (und bei mir!!!). Also Unitymedia hat im Grunde genommen nur freie Sub Wahl, wenn die Hausanlage UMS oder UM oder TC gehört (zumindestens in NRW).
Bei mir zum Beispiel gehört die Hausanlage der Wohnbaugesellschaft und die Entscheiden, welcher Sub hier "fummeln" darf, ähnlich scheint es bei Dir zu sein. In wie weit jetzt die Anlage wirklich wem gehört ist in
Deinem Fall, ja doch sehr verworren, im Grunde genommen kannst Du wirklich nur abwarten, was UM macht. Vllt. solltest Du bei UM nochmal nachfragen und Dich erkundigen, denn wenn Du die Box schon bestellt hast,
können die Dir auch die Nummer des Subs geben, und dieser Sub bekommt auch Deine Box zur Installation, in wie weit das jetzt der Sub ist der Dir genannt worden ist, kann Dir wirklich nur Um beantworten, aber es
hat hier auch schon einen Fall gegeben, wo die Bestellung angenommen worden ist, und sich im Nachgang heraus gestellt hat, das der Sub keine HD-Boxen installieren wird, und somit die Bestellung garnicht hätte möglich sein dürfen.
Aber wie gesagt, bis jetzt nur ein Fall.
Also ruf bei UM an oder schreib ne eMail und erkundige mal bei denen, zum einen ob die HD-Box in Deinen Wohnort wirklich verfügbar sein wird und wenn ja, wer es denn definitiv bei Dir Installiert.
Mehr wirst Du nicht tun können.
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!

StefanG
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 835
Registriert: 10.03.2008, 15:26

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von StefanG » 31.05.2010, 11:54

Ja, die neu HD Box ist eigentlich der Super Gau der Kompliziertheit.

Ist aber kompatibel und der vorläufige GIpfel was vor seit nahezu einem Jahrzehnt mit dem Grundverschlüsselungwahn begann.

D.h. FS gucken wurde seitdem von Monat zu Monat und von Jahr zu Jahr immer komplizierter.

Egal was Visionäre und Prognostizisten dazu gesagt haben, das es irgendwann mal wieder Einfacher wird.

Nur wann? In 100 Jahre mal...naja.

Unser Prognosse ist: So wird das nix mit HDTV.

Ihr paar Hansel hier die ihr nun die HD Box von UM habt, ihr seid meist Freaks.

Aber der Otto Normal Seher, der wird nur den Kopfschütteln und eben HDTV auf dieser komplizierte Vorgehensweise einfach meiden; ein weiten Bogen drum machen.

Ätsch UM ::: Auf diese Weise hast schon jetzt verloren...
Zuletzt geändert von StefanG am 31.05.2010, 11:56, insgesamt 1-mal geändert.

Sensemann
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 769
Registriert: 17.12.2008, 06:57
Wohnort: irgendwo

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Sensemann » 31.05.2010, 11:56

StefanG hat geschrieben: Aber der Otto Normal Seher, der wird nur den Kopfschütteln und eben HDTV auf dieser koplizierte Vorgehensweise einfach meiden; ein weiten Bogen drum machen.
Naja der Techniker der bei uns war meinte die haben dermaßen viel zu tun wegen der HD Box das sei schon echt sehr sehr viel..... Ob das alles Freaks sind? Denke nicht.

Hatte dsbzgl nnämlich nachgefragt ob die schon viele bestellt haben....

StefanG
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 835
Registriert: 10.03.2008, 15:26

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von StefanG » 31.05.2010, 12:00

Sensemann hat geschrieben:Naja der Techniker der bei uns war meinte die haben dermaßen viel zu tun wegen der HD Box das sei schon echt sehr sehr viel..... Ob das alles Freaks sind? Denke nicht.
Wir denken schon.

Z.B. in unserem Haus was schon recht gross ist sind wir vermutlich die einzigen die DVB-C HD schauen. Halt ohne UM HD Box nur ÖR HD.

Die Techniker Arbeitszeit ist bestimmt schon wenigen hunderten (noch nicht mal tausenden) Bestellern in einem Gebiet bis auf weiteres natürlich ausgebucht.

Aber es geht um Millionen Kabelanschlüsse die evtl. irgendwann mal HD haben sollen/wollen.

Nochmals: So wird das nix mit HDTV bei UM, viel zu kompliziert. Denkt an meine Worte.

paffy
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 513
Registriert: 17.05.2009, 09:25
Wohnort: Bonn

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von paffy » 31.05.2010, 12:05

StefanG hat geschrieben:
Sensemann hat geschrieben:Naja der Techniker der bei uns war meinte die haben dermaßen viel zu tun wegen der HD Box das sei schon echt sehr sehr viel..... Ob das alles Freaks sind? Denke nicht.
Wir denken schon.

Z.B. in unserem Haus was schon recht gross ist sind wir vermutlich die einzigen die DVB-C HD schauen. Halt ohne UM HD Box nur ÖR HD.

Die Techniker Arbeitszeit ist bestimmt schon wenigen hunderten (noch nicht mal tausenden) Bestellern in einem Gebiet bis auf weiteres natürlich ausgebucht.

Aber es geht um Millionen Kabelanschlüsse die evtl. irgendwann mal HD haben sollen/wollen.

Nochmals: So wird das nix mit HDTV bei UM, viel zu kompliziert. Denkt an meine Worte.

Denke wir sind alle froh das bei UM was passiert mit HD. Lassen wir Ihnen
doch mal eine Chance. Dann werden wir sehen ob Sie auf dem richtigem Weg sind oder nicht.
Paffy
( kein Freak )
Gruß Paffy

Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Eribion » 31.05.2010, 12:10

Auch wenns Offtopic ist, aber als Freak bezeichne ich mich eher nicht.
Naja, jedem seine Meinung, aber das ganz ist nicht kompliziert.
Das Problem was entstanden ist hat mehrere Ursachen!
Meines erachtens nach sind das folgende:

1.) Vorgezogener Release der HD-Box wegen der WM
2.) Bei Hersteller bestellt ohne auch nur im Ansatz die VOR der HD-Box Ankündigung eingegangen Anfragen bezüglich HD zu beachten
3.) resultierend aus 2. defenitiv zu wenige Bestellungen bei Hersteller. Wenn ich 1000 Boxen bestellen und brauche dann ganz schnell nochmal 4000, das das nicht von jetzt auf gleich geht, sollte klar sein
4.) desto kleiner der Sub, desto weniger Bestellungen, desto später die HD-Box Installation (eigentlich auch klar, das ich erst die beliefere, die 200 oder mehr Bestellungen abzuarbeiten haben!!)


Es ist garantiert nicht alles glatt gelaufen, aber von kompliziert kann doch nicht die Rede sein, UM kann doch nix dafür, das Wohnbaugesellschaften die Hausanlage in Ihrem Besitz lassen wollen, und die daraus
entstehenden Komplikationen sind meines erachtens nicht UM anzukreiden!!!
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!

Reverent001
Übergabepunkt
Beiträge: 349
Registriert: 02.01.2009, 14:04

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Reverent001 » 31.05.2010, 12:19

Eribion hat geschrieben:Auch wenns Offtopic ist, aber als Freak bezeichne ich mich eher nicht.
Naja, jedem seine Meinung, aber das ganz ist nicht kompliziert.
Das Problem was entstanden ist hat mehrere Ursachen!
Meines erachtens nach sind das folgende:

1.) Vorgezogener Release der HD-Box wegen der WM
2.) Bei Hersteller bestellt ohne auch nur im Ansatz die VOR der HD-Box Ankündigung eingegangen Anfragen bezüglich HD zu beachten
3.) resultierend aus 2. defenitiv zu wenige Bestellungen bei Hersteller. Wenn ich 1000 Boxen bestellen und brauche dann ganz schnell nochmal 4000, das das nicht von jetzt auf gleich geht, sollte klar sein
4.) desto kleiner der Sub, desto weniger Bestellungen, desto später die HD-Box Installation (eigentlich auch klar, das ich erst die beliefere, die 200 oder mehr Bestellungen abzuarbeiten haben!!)


Es ist garantiert nicht alles glatt gelaufen, aber von kompliziert kann doch nicht die Rede sein, UM kann doch nix dafür, das Wohnbaugesellschaften die Hausanlage in Ihrem Besitz lassen wollen, und die daraus
entstehenden Komplikationen sind meines erachtens nicht UM anzukreiden!!!
wiedermal signed!
Versteh auch nicht wirklich was das alles mit Freaks zu tun haben soll und was soll daran kompliziert sein? Ich als Kunde muss doch lediglich nur ne Bestellung aufgeben! Bei meinem 3Play hat es gerade mal 3 Tage gedauert bis der TK hier war und alles installiert hat. Bei der Box hat sich das nur verzögert aufgrund der doch sehr hohen Nachfrage, mit der UM nicht gerechnet hat (UM hätte sich vorher ohne weiteres Informieren können und müssen).
Erfahrungsbericht der HD-Box und eine Buglist können hier eingesehen werden:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 03#p112303

StefanG
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 835
Registriert: 10.03.2008, 15:26

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von StefanG » 31.05.2010, 12:30

Reverent001 hat geschrieben:Versteh auch nicht wirklich was das alles mit Freaks zu tun haben soll und was soll daran kompliziert sein?
Egal wie ihr euch bezeichnet, aber das was UM abzieht nicht als kompliziert zu bezeichnen, naja.

Siehe mal hier:

http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 10#p112976

Für dich mal zitiert.
Das glaube ich dir ja. Nur jetzt mal ganz ehrlich: Ich habe da nach3 Wochen auf den techniker warten, den Sub genannt bekommen, dem das Netz hier im Haus gehört. Die sagten mir am Tele, daß die nix von HD Boxen wissen und sie wissen auch nicht das sie Sub sind. Hd wäre freigegeben, aber an deren Anlage lassen die niemanden dran und der Rückkanal würde nicht freigegeben. Dann mußte ich mit "FÜNF" verschiedenen Kundenmitarbeitern reden. Der erste sagte ich solle mir keine Sorgen machen und das das klappen würde, der 2 hielt Rücksprache mit der Dispo und sollte dies schriftlich an diese weiterleiten. Aussage: Die Dispo ruft mich zurück. (Hat sie übrigens nicht) Wieder angerufen:Dame am Telefon hat den gleichen Vermieter wie ich und wollte aus eigenem Interesse nachforschen und sich dann melden. Auch nicht erfolgt. Dann hatte ich die Technikhotline dran der sich wirklich Mühe gemacht hat und sagte, daß das kein Problem sein sollte da der Rückkanal nicht unbedingt erforderlich ist. DER rief sogar zurück und mußte mir verdutzt sagen, das von kaufmännischer Seite auf gar keinen Fall die UM HD Box ohne funktionierenden Rückkanal angeboten wird. Dann rief ich nochmal die Kundenhotline an und der Bearbeiter meinte, man hätte mir die BOX nie verkaufen dürfen, da ohne Rückkanal das "verboten" wäre.Er zwangsstornierte einfach den Auftrag. Schön, daß ich nur 14Tage Wiederufsrecht habe und UM einfach nur einen klick machen muß. Anschließend bei UM unter meinem Login eingeloggt. Und?Überraschung: An Ihrem Anschluß ist UM HD verfügbar. Verzweifelt war ich dann im UM Shop in Essen. Der Mitarbeiter war sich sicher das wir das hinkriegen würden, rief selber bei der Hotline an und:BESTÄTIGUNG der Auftragsstornierung.Er war auch überrascht das er dies erst von einem Kunden erfährt da er ab jetzt alle Interessenten die meinen Unternetzbetreiber haben direkt vertrösten wird bzw muß.(Immerhin ca 100000 Anschlüsse in NRW) Heute morgen war übrigens ein Werbeflyer im Briefkasten : Wofür?Die UM HD Box. Soll ich explodieren?Nö ich bleibe gut gelaunt bei meiner Kündigung.Obwohl:Ich ärgere mich schon. Aber bringt ja auch nix. So ich beende meinen Roman :cool:
Und wenn das stimmt was gesagt wird geht es nicht um einen einzelnen sonder um Millionen.

Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Eribion » 31.05.2010, 12:41

StefanG hat geschrieben:
Reverent001 hat geschrieben:Versteh auch nicht wirklich was das alles mit Freaks zu tun haben soll und was soll daran kompliziert sein?
Egal wie ihr euch bezeichnet, aber das was UM abzieht nicht als kompliziert zu bezeichnen, naja.

Siehe mal hier:

http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 10#p112976

Für dich mal zitiert.
Das glaube ich dir ja. Nur jetzt mal ganz ehrlich: Ich habe da nach3 Wochen auf den techniker warten, den Sub genannt bekommen, dem das Netz hier im Haus gehört. Die sagten mir am Tele, daß die nix von HD Boxen wissen und sie wissen auch nicht das sie Sub sind. Hd wäre freigegeben, aber an deren Anlage lassen die niemanden dran und der Rückkanal würde nicht freigegeben. Dann mußte ich mit "FÜNF" verschiedenen Kundenmitarbeitern reden. Der erste sagte ich solle mir keine Sorgen machen und das das klappen würde, der 2 hielt Rücksprache mit der Dispo und sollte dies schriftlich an diese weiterleiten. Aussage: Die Dispo ruft mich zurück. (Hat sie übrigens nicht) Wieder angerufen:Dame am Telefon hat den gleichen Vermieter wie ich und wollte aus eigenem Interesse nachforschen und sich dann melden. Auch nicht erfolgt. Dann hatte ich die Technikhotline dran der sich wirklich Mühe gemacht hat und sagte, daß das kein Problem sein sollte da der Rückkanal nicht unbedingt erforderlich ist. DER rief sogar zurück und mußte mir verdutzt sagen, das von kaufmännischer Seite auf gar keinen Fall die UM HD Box ohne funktionierenden Rückkanal angeboten wird. Dann rief ich nochmal die Kundenhotline an und der Bearbeiter meinte, man hätte mir die BOX nie verkaufen dürfen, da ohne Rückkanal das "verboten" wäre.Er zwangsstornierte einfach den Auftrag. Schön, daß ich nur 14Tage Wiederufsrecht habe und UM einfach nur einen klick machen muß. Anschließend bei UM unter meinem Login eingeloggt. Und?Überraschung: An Ihrem Anschluß ist UM HD verfügbar. Verzweifelt war ich dann im UM Shop in Essen. Der Mitarbeiter war sich sicher das wir das hinkriegen würden, rief selber bei der Hotline an und:BESTÄTIGUNG der Auftragsstornierung.Er war auch überrascht das er dies erst von einem Kunden erfährt da er ab jetzt alle Interessenten die meinen Unternetzbetreiber haben direkt vertrösten wird bzw muß.(Immerhin ca 100000 Anschlüsse in NRW) Heute morgen war übrigens ein Werbeflyer im Briefkasten : Wofür?Die UM HD Box. Soll ich explodieren?Nö ich bleibe gut gelaunt bei meiner Kündigung.Obwohl:Ich ärgere mich schon. Aber bringt ja auch nix. So ich beende meinen Roman :cool:
Und wenn das stimmt was gesagt wird geht es nicht um einen einzelnen sonder um Millionen.

Erstmal vorab: Bist Du das Talpa??? :D

Genial, wie hier alles aus dem Zusammenhang gerissen wird.

TVJunkie1980, der diesen Beitrag verfasst hat, sagt ganz klar, das es in ersten Linie nichts mit UM zu tun hat, das es bei Ihm nicht funktioniert.
Man sollte dann auch alles lesen/zitieren!!!
So und nun nochmal langsam erklärt.
Es gibt hier in Essen und auch mit Sicherheit in anderen Städten Mietwohnungen die in Gebäuden liegen, in denen der Vermieter, in seinem und meinem Fall eine Wohnbaugesellschaft, entscheidet, welcher Subunternehmer die Hausanlage verwalten und damit alle Installationen etc. Da kann UM schon mal nix für.
So desweiteren liegt der Fall bei Ihm so, UM weiß, das sein Sub Internet,Telefon etc anbietet, somit sind die Resourcen für die HD-Box gegeben, weiter weiß UM, das dieser Sub im Fall der Fälle die Installation vornehmen muss.
Was aber UM nicht weiß, das dieser Sub keine Interesse hat seinen Kunden die HD-Box zu installieren, auch hier, kein Fehler bei UM.
Er hat Bestellt, sein Bestellbestätigung erhalten und Sub genannt bekommen. Was ist daran jetzt kompliziert??
Es handelt sich ja hier nicht um Raketenwissenschaften!!!
Naja, und wer allen ernstes behauptet die drei Schritte sind zu kompliziert, nicht sauer sein, aber dem ist echt nicht mehr zu helfen.

1. Bestellen
2. Bestätigung erhalten
3. Anrufen und Subnummer erfragen

Zu komplex? Dann kann ich auch nicht mehr helfen!!! :wand:
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!

Reverent001
Übergabepunkt
Beiträge: 349
Registriert: 02.01.2009, 14:04

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Reverent001 » 31.05.2010, 12:53

Sry StefanG, aber das was du da schreibst/zitierst ist wie Eribion schon geschrieben hat, wirklich absolut aus dem Zusammenhang gerissen! Das einzige, und sry schonmal das ich das jetzt so schreiben muss, Problem ist glaube ich wirklich das du das einfach nicht verstehst wo eigentlich das Problem bei dem von dir zitierten Text liegt! Nämlich nicht bei UM sondern bei der Wohnungsgesellschaft! Das ist nichts kompliziertes dran!!!!!!
Erfahrungsbericht der HD-Box und eine Buglist können hier eingesehen werden:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 03#p112303

Sensemann
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 769
Registriert: 17.12.2008, 06:57
Wohnort: irgendwo

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Sensemann » 31.05.2010, 12:57

Eribion hat geschrieben: 1. Bestellen
2. Bestätigung erhalten
3. Anrufen und Subnummer erfragen

Zu komplex? Dann kann ich auch nicht mehr helfen!!! :wand:
Bei mir ist Punk3 weggefallen weil der SUB mich selber angerufen hat, bzw mich angeschrieben hat. In der Tat es ist ne normale Bestellung und nix kompliziertes.... Weiß auch nicht warum damit Leute Probleme haben sollten :kratz:

Reverent001
Übergabepunkt
Beiträge: 349
Registriert: 02.01.2009, 14:04

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Reverent001 » 31.05.2010, 13:02

Sensemann hat geschrieben:
Eribion hat geschrieben: 1. Bestellen
2. Bestätigung erhalten
3. Anrufen und Subnummer erfragen

Zu komplex? Dann kann ich auch nicht mehr helfen!!! :wand:
Bei mir ist Punk3 weggefallen weil der SUB mich selber angerufen hat, bzw mich angeschrieben hat. In der Tat es ist ne normale Bestellung und nix kompliziertes.... Weiß auch nicht warum damit Leute Probleme haben sollten :kratz:
Im Normalfall ist es ja auch so, dass sich der Sub direkt bei einem meldet. Zumindest was es bei mir so als ich 3Play bestellt hatte. Einen Tag später rief der Sub an zwecks Terminabsprache und nochmal 2 Tage später waren die da und haben alles installiert!
Aber ist immer lusig zu sehen, dass wenn jemand solche Kommentare los lässt es direkt wieder auf Talpa zurück fällt! :P
Erfahrungsbericht der HD-Box und eine Buglist können hier eingesehen werden:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 03#p112303

Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Eribion » 31.05.2010, 13:04

Reverent001 hat geschrieben:
Sensemann hat geschrieben:
Eribion hat geschrieben: 1. Bestellen
2. Bestätigung erhalten
3. Anrufen und Subnummer erfragen

Zu komplex? Dann kann ich auch nicht mehr helfen!!! :wand:
Bei mir ist Punk3 weggefallen weil der SUB mich selber angerufen hat, bzw mich angeschrieben hat. In der Tat es ist ne normale Bestellung und nix kompliziertes.... Weiß auch nicht warum damit Leute Probleme haben sollten :kratz:
Im Normalfall ist es ja auch so, dass sich der Sub direkt bei einem meldet. Zumindest was es bei mir so als ich 3Play bestellt hatte. Einen Tag später rief der Sub an zwecks Terminabsprache und nochmal 2 Tage später waren die da und haben alles installiert!
Aber ist immer lusig zu sehen, dass wenn jemand solche Kommentare los lässt es direkt wieder auf Talpa zurück fällt! :P
Ja aber mal ehrlich, das hat doch alles echt Ähnlichkeit mit dem was von Talpa immer so kam. :D
Und wie man sieht ist es bei Euch sogar noch einfacher--> in zwei Schritten zur HD-Box :super:
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!

watimpott
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 13.05.2010, 21:02

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von watimpott » 31.05.2010, 13:44

Hallo,

das es Probleme bei einigen WBG, bzw. Unternetzbetreibern gibt ist bekannt, dafür kann Unitymedia sicherlich nichts!
Mein Unternetzbetreiber, die BMB GmbH/ Marienfeld Multimedia, kennt zwar die Box, will die BOX nicht kennen bzw. installieren.

Allerdings liegt das Hauptproblem trotz alle dem bei UM. Laut meiner eigen Anfrage und auch die meiner WBG, ist der
Empfang von HD-TV über die HD-BOX auch über den normalen Kabelanschluss möglich und funktioniert auch.
Aus rein "wirtschaftlichen" Gründen, vermarktet UM die BOX aber nur über den Anschluss über eine MMD und über
einen geschalteten Rückkanal. Dieser ist für spätere Funktionen wie VoD nötig. Für die Updatefunktion reicht allerdings der
normale Kabelanschluss.
Zudem glaube ich war das ganze ein "Schnellschuß" um mit einem HD-Produkt noch umbedingt vor der WM auf den Markt
zu kommen, zudem weil UM der einzige KNB war der noch kein HD-Angebot hatte.
Leider ist das ganze aber eher ein Fehlschlag, eine HD-BOX ohne ein wirkliches HD-Programmpaket anzubieten ist schon mutig,
dazu noch der "Zwangsanschluss", gewagt. Die Nachfrage ist den Umständen entsprechend zwar wohl hoch, aber wenn
man die Gesamtheit der Kunden sieht, die UM oder Unternetzbetreiber die UM einspeisen, sieht wohl eher ein FLOPP.

Ich galube UM sollte die Gesamtheit der Vermarktung noch einmal überdenken und vom Zwangsanschluss Abstand nehmen.

Preislich ist das Angebot nämlich garnicht so schlecht auch wenn UM dezent verschweigt, das für ein späteres HD-Programmpaket
zusätzliche Kosten verursachen wird.
Auch das es nach Auskunft, einer Dame der Hotline, wohl frühstens im Herbst 2010 kommt trägt nicht gerade dazu bei das
sich die HD-BOX zukünftig mit Zwangsanschluss gut vermarkten lassen wird.

Sensemann
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 769
Registriert: 17.12.2008, 06:57
Wohnort: irgendwo

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Sensemann » 31.05.2010, 13:48

watimpott hat geschrieben: Zudem glaube ich war das ganze ein "Schnellschuß" um mit einem HD-Produkt noch umbedingt vor der WM auf den Markt
zu kommen, zudem weil UM der einzige KNB war der noch kein HD-Angebot hatte.
Leider ist das ganze aber eher ein Fehlschlag, eine HD-BOX ohne ein wirkliches HD-Programmpaket anzubieten ist schon mutig,
dazu noch der "Zwangsanschluss", gewagt. Die Nachfrage ist den Umständen entsprechend zwar wohl hoch, aber wenn
man die Gesamtheit der Kunden sieht, die UM oder Unternetzbetreiber die UM einspeisen, sieht wohl eher ein FLOPP.
Wo hat KabelDeutschland ein HD Paket??? Bzw. ein HD Angebot? Die haben auch nur Sky....

Letztendlich finde ich die HD Box klasse, die dem Receiver von Entertain ähnelt. Das schöne an diesen Teilen ist das sie stetig weiterentwickelt werden. Gerade was die Software angeht.... UM wagt einen großen Schritt. alles in einem Monat umzusetzen ist fast unmachbar. War bei Entertain ebenfalls so.... Und der Rückkanal bewirkt in Zukunft tolle Angebote wie die Mediathek von ZDF einzubinden. Evtl. mit Maxdome ne Kooperation abschließen usw....

Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Eribion » 31.05.2010, 13:53

watimpott hat geschrieben:Hallo,

das es Probleme bei einigen WBG, bzw. Unternetzbetreibern gibt ist bekannt, dafür kann Unitymedia sicherlich nichts!
Mein Unternetzbetreiber, die BMB GmbH/ Marienfeld Multimedia, kennt zwar die Box, will die BOX nicht kennen bzw. installieren.

Allerdings liegt das Hauptproblem trotz alle dem bei UM. Laut meiner eigen Anfrage und auch die meiner WBG, ist der
Empfang von HD-TV über die HD-BOX auch über den normalen Kabelanschluss möglich und funktioniert auch.
Aus rein "wirtschaftlichen" Gründen, vermarktet UM die BOX aber nur über den Anschluss über eine MMD und über
einen geschalteten Rückkanal. Dieser ist für spätere Funktionen wie VoD nötig. Für die Updatefunktion reicht allerdings der
normale Kabelanschluss.
Zudem glaube ich war das ganze ein "Schnellschuß" um mit einem HD-Produkt noch umbedingt vor der WM auf den Markt
zu kommen, zudem weil UM der einzige KNB war der noch kein HD-Angebot hatte.
Leider ist das ganze aber eher ein Fehlschlag, eine HD-BOX ohne ein wirkliches HD-Programmpaket anzubieten ist schon mutig,
dazu noch der "Zwangsanschluss", gewagt. Die Nachfrage ist den Umständen entsprechend zwar wohl hoch, aber wenn
man die Gesamtheit der Kunden sieht, die UM oder Unternetzbetreiber die UM einspeisen, sieht wohl eher ein FLOPP.

Ich galube UM sollte die Gesamtheit der Vermarktung noch einmal überdenken und vom Zwangsanschluss Abstand nehmen.

Preislich ist das Angebot nämlich garnicht so schlecht auch wenn UM dezent verschweigt, das für ein späteres HD-Programmpaket
zusätzliche Kosten verursachen wird.
Auch das es nach Auskunft, einer Dame der Hotline, wohl frühstens im Herbst 2010 kommt trägt nicht gerade dazu bei das
sich die HD-BOX zukünftig mit Zwangsanschluss gut vermarkten lassen wird.

Und warum ist UM jetzt schuld, das Dir die Möglichkeit genommen wird?
Denn Marienfeld Multimedia hat die MMD, guck mal bei denen auf der Seite, denn wenn Du Telefon, Internet und TV von denen beziehst, bekommst Du auch eine MMD.
Und das UM seine HD-Box nur in Verbindung mit der MMD ausliefert ist doch nachvollziehbar, oder etwa nicht?
Das Problem was entsteht, wenn UM die Boxen ohne MMD ausliefert, ist das später gemeckere und die Beschwerden der Leute, wenn Sie, obwohl Sie es bezahlen, keinen Zugriff auf VoD haben.
Und das Risiko wurde ich anstelle von UM auch nicht eingehen!!!
Egal wie man es dreht, der schwarze Peter liegt bei den WBG und UNB!!! Daran ist nicht zu rütteln und wenn UM die HD-Box aus Vorbeugung vor rechtlichen Konsequenzen (bezogen auf die KDs und die WBG/KNB), nicht an Kunden ausliefert, deren WBG und/oder UNB nicht mitspielen, was die Installation angeht, ist das doch auch nur verständlich.
Besser Vorsicht wie nachsicht, so einfach ist das.
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!

Reverent001
Übergabepunkt
Beiträge: 349
Registriert: 02.01.2009, 14:04

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Reverent001 » 31.05.2010, 15:00

watimpott hat geschrieben:Hallo,

das es Probleme bei einigen WBG, bzw. Unternetzbetreibern gibt ist bekannt, dafür kann Unitymedia sicherlich nichts!
Mein Unternetzbetreiber, die BMB GmbH/ Marienfeld Multimedia, kennt zwar die Box, will die BOX nicht kennen bzw. installieren.

Allerdings liegt das Hauptproblem trotz alle dem bei UM. Laut meiner eigen Anfrage und auch die meiner WBG, ist der
Empfang von HD-TV über die HD-BOX auch über den normalen Kabelanschluss möglich und funktioniert auch.
Aus rein "wirtschaftlichen" Gründen, vermarktet UM die BOX aber nur über den Anschluss über eine MMD und über
einen geschalteten Rückkanal. Dieser ist für spätere Funktionen wie VoD nötig. Für die Updatefunktion reicht allerdings der
normale Kabelanschluss.
Zudem glaube ich war das ganze ein "Schnellschuß" um mit einem HD-Produkt noch umbedingt vor der WM auf den Markt
zu kommen, zudem weil UM der einzige KNB war der noch kein HD-Angebot hatte.
Leider ist das ganze aber eher ein Fehlschlag, eine HD-BOX ohne ein wirkliches HD-Programmpaket anzubieten ist schon mutig,
dazu noch der "Zwangsanschluss", gewagt. Die Nachfrage ist den Umständen entsprechend zwar wohl hoch, aber wenn
man die Gesamtheit der Kunden sieht, die UM oder Unternetzbetreiber die UM einspeisen, sieht wohl eher ein FLOPP.

Ich galube UM sollte die Gesamtheit der Vermarktung noch einmal überdenken und vom Zwangsanschluss Abstand nehmen.

Preislich ist das Angebot nämlich garnicht so schlecht auch wenn UM dezent verschweigt, das für ein späteres HD-Programmpaket
zusätzliche Kosten verursachen wird.
Auch das es nach Auskunft, einer Dame der Hotline, wohl frühstens im Herbst 2010 kommt trägt nicht gerade dazu bei das
sich die HD-BOX zukünftig mit Zwangsanschluss gut vermarkten lassen wird.
1.) Versteh ich immer noch nicht, warum UM schuld sein soll! UM hat Vorgaben die eingehalten werden müssen um eine HD-Box anschließen zu müssen. Wenn die WGB nun aber sagt wir wollen nicht das ein Rückkanal genutzt wird, liegt es doch ganz einfach an denen oder seh ich das falsch?
2.) Die Pflicht eines Rückkanals bei so einem Receiver finde mehr als richtig. Da bietet UM schon solch einen "guten" REceiver schonmal an, und nur weil manche WGBs nicht den Rückkanal freigeben wollen, soll man als Kunde auf 50% der Leistung des Receivers verzichten? Würdest du das wollen???? Ich nicht!!!!
3.) Die Box ist keinesfalls ein Fehlschlag. Den einzigen Fehler den UM begangen hat ist, dass sie sich zu spät dafür entschieden haben, zur WM einen Marktreifen Receiver zu präsentieren. Daraus resultiert zwangsweise, dass die Gespräche, die mit Sky und den Privaten geführt wurden, viel zu spät waren und es deshalb noch zu keiner Einigung kam! Was den rest angeht, sehe ich momentan UM mit diesem Receiver recht weit vorne, ohne Fremdreceiver bei anderen KNBs in betracht zu ziehen!
4.) Die Aussagen der Hotlines, kannst du mal getrost in die Tonne kloppen. Wenn du hier mal im Forum nach einspeisung der privaten suchst, wirst du mitsicherheit 5-10 verschiedene Antworten finden. Mir bspw. wurde gesagt in einigen Wochen kommt das Update zur freischaltung der HDD und für die einspeisung der Privaten. Also daraus können mal garkeine Schlüsse gezogen werden.
5.) Ein richtiges HD-ANGEBOT gibt es noch bei keinem KNB. Es ist immer die rede von Sky, oder den ÖR. Manchmal kommen dann noch ach so tolle Spartensender hinzu. Ich hab hier irgendwo in Forum mal eine auflistung aller verfügbaren HD-Sender in allen KNB-Netzen erstellt und da siehst du keinen großen Unterschied. Hinzu kommt das ARD HD und ZDF bereits vor der Einführung der HD-Box im UM Netz verfügbar waren.
Erfahrungsbericht der HD-Box und eine Buglist können hier eingesehen werden:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 03#p112303

TVJunkie1980
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 72
Registriert: 16.05.2010, 08:08

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von TVJunkie1980 » 31.05.2010, 15:58

Sensemann hat geschrieben:
Eribion hat geschrieben: 1. Bestellen
2. Bestätigung erhalten
3. Anrufen und Subnummer erfragen

Zu komplex? Dann kann ich auch nicht mehr helfen!!! :wand:
Bei mir ist Punk3 weggefallen weil der SUB mich selber angerufen hat, bzw mich angeschrieben hat. In der Tat es ist ne normale Bestellung und nix kompliziertes.... Weiß auch nicht warum damit Leute Probleme haben sollten :kratz:
Guten Tag liebe Leute. Da ich mit meinem UM Problem hier zitiert wurde und es eine Auseinandersetzung gibt wer den SCHWARZEN PETER hat kann ich eindeutig sagen:TADAAAAA.12Points go to the KatastrophenVerein UNITYMEDIA. :zwinker: Ne im ernst. Ich versuche mich kurz zu fassen, da mein Fall ja ausgiebig nachzulesen ist. Ich wohne in einer Wohnung wo die Wohnungsbaugesellschaft Hauptgesellschafterin meines Kabelnetzunterbetreibers Marienfeld Multimedia ist. Am 7 Mai bestellt.9Mai Auftragsbestätigung erhalten,3Wochen gewartet. Als Sub Marienfeld genannt bekommen und die wußten von nix und ich kann verstehen das die nicht das Kabelnetz für UM ausbauen wollen bzw die Konkurrenz an den Kasten lassen obwohl mir das nicht passt. Dennoch verständlich. Marienfeld leitet seit Jahren 1:1 das UM Signal inkl HD , Sky und Digitalsender in meine Wohnung. Also alles prima. Ich besitze auch die SD Box von UM. Also alles in allem ganz normaler Kunde. Nun wollen die aber ohne Rückkanal mir auf gar keinen Fall die Box liefern obwohl laut Kundenservice und Technikhotline von UM diese einwandfrei sofort ohne Technikerbesuch laufen würde. Könnte halt kein VOD und zukünftigen E-Mail Abruf u.s.w. nutzen. Will ich aber auch gar nicht.Würde das sogar schriftlich erklären.Aber die bieten auch keine Alternative.Ich wäre mittlerweile sogar bereit gewesen mir für 170Euro den Technotrend 834 (zertifiziert für um02 Karten) zu kaufen.Aber da kann Um auch nicht garantieren, das ich damit später auch RTL HD u.s.w. freigeschaltet bekomme bzw diese Sender auch mit einer anderen HD Box außer der Schnick Schnack Box abonnieren kann. Also ohne diesen nicht notwendigen Rückkanal keine Möglichkeit auf HD. Außer unserem Haus können alle auf der Straße das Teil bekommen.Kündigung ist seit 2 Tagen gefaxt.Der Kundenumgang ist da echt zu 95% eine Katastrophe. Zugegeben es gibt Ausnahmen.Also nix mit einfach bestellen, Auftragsbestätigung und dann warten. Mir schlackern heute noch die Ohren.

Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Eribion » 31.05.2010, 16:10

Eribion hat geschrieben: Und warum ist UM jetzt schuld, das Dir die Möglichkeit genommen wird?
Denn Marienfeld Multimedia hat die MMD, guck mal bei denen auf der Seite, denn wenn Du Telefon, Internet und TV von denen beziehst, bekommst Du auch eine MMD.
Und das UM seine HD-Box nur in Verbindung mit der MMD ausliefert ist doch nachvollziehbar, oder etwa nicht?
Das Problem was entsteht, wenn UM die Boxen ohne MMD ausliefert, ist das später gemeckere und die Beschwerden der Leute, wenn Sie, obwohl Sie es bezahlen, keinen Zugriff auf VoD haben.
Und das Risiko wurde ich anstelle von UM auch nicht eingehen!!!
Egal wie man es dreht, der schwarze Peter liegt bei den WBG und UNB!!! Daran ist nicht zu rütteln und wenn UM die HD-Box aus Vorbeugung vor rechtlichen Konsequenzen (bezogen auf die KDs und die WBG/KNB), nicht an Kunden ausliefert, deren WBG und/oder UNB nicht mitspielen, was die Installation angeht, ist das doch auch nur verständlich.
Besser Vorsicht wie nachsicht, so einfach ist das.

Gerne zitiere ich mich selber. Nochmal genau lesen und auch Du, wirst erkennen, das in Deinem Fall nicht UM Schuld ist, sondern Marienfeld, wie ich schon sagte und ich meine Dir auch einen Link dazu geschickt zu haben, das Marienfeld höchst selbst Telefon, Internet und TV anbietet und im Rahmen dessen eine PDF auf Ihrer Seite zu sehen ist, in der man klar erkennen kann, das auch bei denen mit einer MMD gearbeitet wird. :streber:
Und nur weil die, für UM den Rückkanal nicht freigeben, ist es doch nicht die Schuld von UM.
Und auch bei Deiner Bestellung sehen ich keine Schuld bei UM, aus folgendem Grund:
Bei UM ist hinterlegt, welcher Sub im Vorsorgungsgebiet welche Häuser, Straßen etc. versorgt. Daraufhin haben die Deine Bestellung aufgenommen, weil zu diesem Zeitpunkt wohl noch nichts von Marienfeld in Richtung UM gegangen ist, das Sie keine Lust auf UM HD-Boxen haben. Wenn die UM erst 3 Wochen später bescheid sagen, was bitte kann UM dafür.
Wenn Marienfeld kein HD-Box, Rückkanal etc. will, hätten Sie es gleich vermelden sollen, nachdem klar war, das UM jetzt Aufträge für die Sub bezüglich HD-Box aufnimmt. :motz:
Ich gebe ja gerne zu das bei UM nicht alle Gold ist was glänzt, wie bei vielen anderen Firmen auch, aber wo jetzt in diesem speziellen Fall die Schuld bei UM liegen soll ist mir ein Rätsel. :kratz:
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!

Reverent001
Übergabepunkt
Beiträge: 349
Registriert: 02.01.2009, 14:04

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Reverent001 » 31.05.2010, 16:42

Eribion hat geschrieben:
Eribion hat geschrieben: Und warum ist UM jetzt schuld, das Dir die Möglichkeit genommen wird?
Denn Marienfeld Multimedia hat die MMD, guck mal bei denen auf der Seite, denn wenn Du Telefon, Internet und TV von denen beziehst, bekommst Du auch eine MMD.
Und das UM seine HD-Box nur in Verbindung mit der MMD ausliefert ist doch nachvollziehbar, oder etwa nicht?
Das Problem was entsteht, wenn UM die Boxen ohne MMD ausliefert, ist das später gemeckere und die Beschwerden der Leute, wenn Sie, obwohl Sie es bezahlen, keinen Zugriff auf VoD haben.
Und das Risiko wurde ich anstelle von UM auch nicht eingehen!!!
Egal wie man es dreht, der schwarze Peter liegt bei den WBG und UNB!!! Daran ist nicht zu rütteln und wenn UM die HD-Box aus Vorbeugung vor rechtlichen Konsequenzen (bezogen auf die KDs und die WBG/KNB), nicht an Kunden ausliefert, deren WBG und/oder UNB nicht mitspielen, was die Installation angeht, ist das doch auch nur verständlich.
Besser Vorsicht wie nachsicht, so einfach ist das.

Gerne zitiere ich mich selber. Nochmal genau lesen und auch Du, wirst erkennen, das in Deinem Fall nicht UM Schuld ist, sondern Marienfeld, wie ich schon sagte und ich meine Dir auch einen Link dazu geschickt zu haben, das Marienfeld höchst selbst Telefon, Internet und TV anbietet und im Rahmen dessen eine PDF auf Ihrer Seite zu sehen ist, in der man klar erkennen kann, das auch bei denen mit einer MMD gearbeitet wird. :streber:
Und nur weil die, für UM den Rückkanal nicht freigeben, ist es doch nicht die Schuld von UM.
Und auch bei Deiner Bestellung sehen ich keine Schuld bei UM, aus folgendem Grund:
Bei UM ist hinterlegt, welcher Sub im Vorsorgungsgebiet welche Häuser, Straßen etc. versorgt. Daraufhin haben die Deine Bestellung aufgenommen, weil zu diesem Zeitpunkt wohl noch nichts von Marienfeld in Richtung UM gegangen ist, das Sie keine Lust auf UM HD-Boxen haben. Wenn die UM erst 3 Wochen später bescheid sagen, was bitte kann UM dafür.
Wenn Marienfeld kein HD-Box, Rückkanal etc. will, hätten Sie es gleich vermelden sollen, nachdem klar war, das UM jetzt Aufträge für die Sub bezüglich HD-Box aufnimmt. :motz:
Ich gebe ja gerne zu das bei UM nicht alle Gold ist was glänzt, wie bei vielen anderen Firmen auch, aber wo jetzt in diesem speziellen Fall die Schuld bei UM liegen soll ist mir ein Rätsel. :kratz:
Die einzige Schuld die man UM vielleicht geben könnte wäre, dass die den Auftrag ohne weiteres angenommen haben! Aber woher sollten die auch wissen das die WGB diesen hier heisst diskutierten Rückkanal nicht freigibt und genau dieser ist doch auch das Stichwort! Marienfeld will den Rückkanal nicht hergeben/freischalten und solange dieser bei dir nicht verfügbar ist, gibt UM dir keinen HD-Receiver!
Es mag ja sein, dass ein Techniker oder die Hotline sagt, dass es THEORETISCH auch ohne einen Rückkanal funzt, aber das spielt "erstmal" keine Rolle! Vorgaben sind nunmal da um eingehalten zu werden und praktisch sieht es nunmal anders aus! Ausserdem beschränkt sich der Rückkanal wahrscheinlich nicht auf VoD, es werden bei solch einer Box garantiert noch andere Dienste kommen du zwingend einen Rückkanal benötigen!
Erfahrungsbericht der HD-Box und eine Buglist können hier eingesehen werden:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 03#p112303

Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Eribion » 31.05.2010, 17:15

Und die von mir schon erwähnte rechtliche Seite sollte nicht ausser acht bleiben. Denn wenn zukünftige Funktionen mit verkauft werden, können sein rein rechtlich diese Box gar nicht liefern, wenn Sie das nicht erfüllen können. Soeinfach ist das.
Und wie ich schon sagte, sehe ich auch bei der Auftragsannahme keine Schuld bei UM, denn wenn Marienfeld als Sub gelistet ist und die UM nicht mitteilen, das Sie dieses Produkt nicht unterstützen werden, was willst Du als UM da machen?
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!

Reverent001
Übergabepunkt
Beiträge: 349
Registriert: 02.01.2009, 14:04

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Reverent001 » 31.05.2010, 17:50

Eribion hat geschrieben:Und die von mir schon erwähnte rechtliche Seite sollte nicht ausser acht bleiben. Denn wenn zukünftige Funktionen mit verkauft werden, können sein rein rechtlich diese Box gar nicht liefern, wenn Sie das nicht erfüllen können. Soeinfach ist das.
Und wie ich schon sagte, sehe ich auch bei der Auftragsannahme keine Schuld bei UM, denn wenn Marienfeld als Sub gelistet ist und die UM nicht mitteilen, das Sie dieses Produkt nicht unterstützen werden, was willst Du als UM da machen?
Ich sag ja könnte! :P
So ein ähnliches PRoblem hab ich gerade bei meinen Eltern. Die waren Kunden bei 1und1 (Vertrag kommt schließlich von vertragen). Haben gekündigt und sind "gewechselt" zur Telekom! Stink normaler DSL Anschluss! Die Leitung gehört eigentlich nur der Telekom, wurde damals nicht an 1und1 abgetreten, quasi nur gepachtet. Jetzt hat 1und1 aber die Leitung noch nicht frei gegeben und meine Eltern stehen seit 2 Wochen ohne Internet da. Liegt die Schuld jetzt bei der Telekom???? Nope, bei 1und1. Die Telekom kann nichts dafür dass 1und1 die Leitung (LEistung) nicht frei gibt! Prinzipiell gesehen sehr ähnlich das Ganze!!!
Erfahrungsbericht der HD-Box und eine Buglist können hier eingesehen werden:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 03#p112303

SpeedyD
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 526
Registriert: 20.05.2010, 16:28

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von SpeedyD » 31.05.2010, 17:56

Eribion hat geschrieben:Und die von mir schon erwähnte rechtliche Seite sollte nicht ausser acht bleiben. Denn wenn zukünftige Funktionen mit verkauft werden, können sein rein rechtlich diese Box gar nicht liefern, wenn Sie das nicht erfüllen können. Soeinfach ist das.
Und wie ich schon sagte, sehe ich auch bei der Auftragsannahme keine Schuld bei UM, denn wenn Marienfeld als Sub gelistet ist und die UM nicht mitteilen, das Sie dieses Produkt nicht unterstützen werden, was willst Du als UM da machen?
Aber sie verkaufen die Funktionen doch gar nicht mit, oder sehe ich das falsch? Ich habe keine offizielle Werbung von UM bezgl. VoD oder sonstiges gesehen. Ebenso steht davon nichts in meiner Bestellung. Sorry, dass ich das hier jetzt vielleicht der Diskussion neuen Stoff gebe, aber ich hab das glaub ich schon mal irgendwo geschrieben. Aber letztendlich entscheidet doch der Kunde ob er Zusatzdienste will oder nicht. Und was den nachträglichen rechtlichen Anspruch auf die Zusatzdienste angeht, so kann man sich seitens UM diesbezüglich mit einer Verzichtserklärung absichern. Aber das wollen sie ja scheinbar auch nicht. Sie wollen schlichtweg die Box nicht ohne Rückkanal betreiben. Als würde irgendwo im Kleingedruckten oder in irgendwelchen Vertragsbedingungen drinstehen, dass ein kommender Zusatzdienst Gegenstand des HD-Vertrags ist und mit Einführung des Dienstes sich der Monatspreis um Betrag X erhöhen.

Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitrag von Eribion » 31.05.2010, 18:02

SpeedyD hat geschrieben:
Eribion hat geschrieben:Und die von mir schon erwähnte rechtliche Seite sollte nicht ausser acht bleiben. Denn wenn zukünftige Funktionen mit verkauft werden, können sein rein rechtlich diese Box gar nicht liefern, wenn Sie das nicht erfüllen können. Soeinfach ist das.
Und wie ich schon sagte, sehe ich auch bei der Auftragsannahme keine Schuld bei UM, denn wenn Marienfeld als Sub gelistet ist und die UM nicht mitteilen, das Sie dieses Produkt nicht unterstützen werden, was willst Du als UM da machen?
Aber sie verkaufen die Funktionen doch gar nicht mit, oder sehe ich das falsch? Ich habe keine offizielle Werbung von UM bezgl. VoD oder sonstiges gesehen. Ebenso steht davon nichts in meiner Bestellung. Sorry, dass ich das hier jetzt vielleicht der Diskussion neuen Stoff gebe, aber ich hab das glaub ich schon mal irgendwo geschrieben. Aber letztendlich entscheidet doch der Kunde ob er Zusatzdienste will oder nicht. Und was den nachträglichen rechtlichen Anspruch auf die Zusatzdienste angeht, so kann man sich seitens UM diesbezüglich mit einer Verzichtserklärung absichern. Aber das wollen sie ja scheinbar auch nicht. Sie wollen schlichtweg die Box nicht ohne Rückkanal betreiben. Als würde irgendwo im Kleingedruckten oder in irgendwelchen Vertragsbedingungen drinstehen, dass ein kommender Zusatzdienst Gegenstand des HD-Vertrags ist und mit Einführung des Dienstes sich der Monatspreis um Betrag X erhöhen.
Um erhöhen gehts ja garnicht, sondern ums gleichbleiben der Preise. Wenn ich 20 Euro zahl und kann alle Funktionen nutzen, so wie das Update der Firmware, VoD etc und Du zahlst 20 Euro und kannst nichts davon nutzten, kann mir doch keiner erzählen er würde da kein Theater machen und genau das ist ja das Problem. Dem entziehen Sie sich von Beginn an, indem Sie die Box dann nicht anbieten. Und das ist denke ich auch Ihr gutes Recht. Denn nachher die Kunden auf der Matte zu haben, weil Sie für den gleichen Preis, nicht gleiche Leistung bekommen, tun die sich doch nicht an, und das kann ich auch verstehen.
Aber mal davon ab, ob es nun geht oder nicht, steht es ja jedem frei sich einen HD-Receiver zu kaufen, der nicht von UM kommt!!! HD wird ja auch auf den freien Receivern funktionieren, das ist mal sicher.
Zuletzt geändert von Eribion am 31.05.2010, 18:05, insgesamt 1-mal geändert.
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast