zwei LCDs zur Auswahl? Können die "alles"?

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Antworten
fella
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 06.05.2010, 14:29

zwei LCDs zur Auswahl? Können die "alles"?

Beitrag von fella » 24.05.2010, 13:11

Hallo,

eigentlich hatte ich mich für diesen neuen LED Fernseher entschieden:

http://www.amazon.de/Samsung-UE40C6000- ... 950&sr=1-1

1100 EUR ist halt doch schon einiges an Geld, daher habe ich auch nach einem gleichgroßen LCD umgeschaut und mir ist der folgende aufgefallen, der kann doch auch alles oder? 100 HZ, FULL HD etc. oder was kann er weniger als der LED?

http://www.amazon.de/Samsung-LE40C650-L ... 870&sr=1-1

Danke schon jetzt für eure Hilfe,

fella86

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: zwei LCDs zur Auswahl? Können die "alles"?

Beitrag von Grothesk » 24.05.2010, 13:19

Auf der Samsung-Seite gibt es einen Produktvergleich.
Da kannst du auf einen Blick sehen, wo ggf. die Unterschiede liegen.

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: zwei LCDs zur Auswahl? Können die "alles"?

Beitrag von std » 24.05.2010, 13:32

Hi

muss es ein LCD sein?
Für 1000€ bekommst du auch einen Panasonic TX-P50S20 und für rd 700 eine LG PK250 bzw 350

Beide Plasmas machen IMO ein besseres Bild als jeder LCD in diesem Preisbereich

Als 42er käme noch der Panasonic TX-P42GW20 für 100€ in Frage. Wesentlich mehr Ausstattung als der S20 und dank fehlender Frontscheibe etwas weniger spiegelnd

Benutzeravatar
doubleuseven
Kabelexperte
Beiträge: 218
Registriert: 28.04.2010, 17:14
Wohnort: Borussia Dortmund Deutscher Meister 2010/2011

Re: zwei LCDs zur Auswahl? Können die "alles"?

Beitrag von doubleuseven » 24.05.2010, 14:14

Würde dir auch eher zu einem Plasma raten.
Kauf der aber wenn einen Plasma von min. 58 Zoll.
Da es immer mehr HD Sender werden kann das Bild für HD nicht groß genug sein.

Benutzeravatar
opa38
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1321
Registriert: 18.04.2006, 21:36
Wohnort: Düsseldorf (in der längsten Theke der Welt)

Re: zwei LCDs zur Auswahl? Können die "alles"?

Beitrag von opa38 » 24.05.2010, 14:18

Wenn Du auf natürliche Farben und geniale Schwarzwerte stehst, kommst Du an einem Plasma von Panasonic nicht vorbei.

Liebst Du das grelle bunte Allerlei, würde auch ein LCD reichen.
Sky+ 2TB incl. Anityme
Technisat Multytenne Twin
Ish 2play 32Mbit
Sky HD+3D incl. sämtlicher HD Sender

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: zwei LCDs zur Auswahl? Können die "alles"?

Beitrag von std » 24.05.2010, 14:51

Hi

in den Foren heißt es die neue LG PK-Serie hätte stark aufgeholt und solle auf Niveau des Panasonic S20 sein.
Ich selber habe sie mir aber gar nicht mehr angeschaut nachdem mir mein Händler einen Preis für den TX-P50GW20 gemacht hat bei dem ich einfach nicht "nein" sagen konnte

mercedesstern
Kabelexperte
Beiträge: 220
Registriert: 15.02.2009, 15:22

Re: zwei LCDs zur Auswahl? Können die "alles"?

Beitrag von mercedesstern » 24.05.2010, 16:48

Hi
Ich an deiner Stelle würde mich noch um einen der Letzten Pioneer Plasma kümmern,der ist deinen Panasonic oder Lg um mindestens 4Jahre was Schwarzwert und Kontrast betrifft Voraus.Bekommste natürlich nicht für denPreis eines Pana oder Lg MFG

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: zwei LCDs zur Auswahl? Können die "alles"?

Beitrag von std » 24.05.2010, 16:57

ich nehme an 1000€ waren so ziehmlich das Maximum. Und nen Pio wirste nicht mehr bekommen

fella
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 06.05.2010, 14:29

Re: zwei LCDs zur Auswahl? Können die "alles"?

Beitrag von fella » 24.05.2010, 17:04

von der Größe des Wohnzimmers passt nur maximal ein 40" oder 37" Fernseher rein, bevorzuge auch LCD. Also was meint ihr? LED Kostet halt schon sehr viel (ca. 1100) und den gleich großen LCD gibts doch schon für 700 EUR. An sich können beiden doch exakt das gleiche, oder nicht? Nur der LCD hat keine LED-Hintergrundbeleuchtung.

Hoffe auf weitere Hilfe!

EDIT: Der einzige gravierende Unterschied ist laut Samsung Seite (Vergleich), dass der LCD nur 200 fps (100 Hz) kann und der LED 400 fps (100 Hz). Ist das schlimm?!

Benutzeravatar
doubleuseven
Kabelexperte
Beiträge: 218
Registriert: 28.04.2010, 17:14
Wohnort: Borussia Dortmund Deutscher Meister 2010/2011

Re: zwei LCDs zur Auswahl? Können die "alles"?

Beitrag von doubleuseven » 24.05.2010, 17:19

@fella

Genau das ist es dabei mit der LED-Hintergrundbeleuchtung mehr nicht.

Aber vertu dich mal nicht mit den größen.
Ich hatte vor 4 Jahren auch einen 37 Zoll TV, und der wurde mir nach noch nichtmal einen Jahr zu klein.
Danach kam dann ein 47 Zoll, und der wurde mir bis anfang des Jahres auch zu klein.
Jetzt habe ich einen 58 Zoll hier stehen und ich muss ehrlich sagen warum habe ich mir nicht gleich einen 58 Zoll gekauft.
Wäre der 63 Zoll nicht um 800€ teurer gewesen zu meinen 58 Zoll hätte ich mir sogar einen 63 Zoll gekauft.
Bei HDTV und Blu Ray kann man bei solch einer größe nichts mehr falsch machen.
Das Bild bleibt gestochen scharf und die Augen gewöhnen sich sehr schnell an die Riesige größe.

PS: Mein abstand zum Plasma (58") ist nur 3,50 Meter und ich bereue bis jetzt kein bisschen. So ist HDTV und Blu Ray einfach ein Traum.

Benutzeravatar
Norbert
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 554
Registriert: 25.06.2008, 19:47
Wohnort: NRW 50xxx

Re: zwei LCDs zur Auswahl? Können die "alles"?

Beitrag von Norbert » 24.05.2010, 18:09

doubleuseven hat geschrieben:Würde dir auch eher zu einem Plasma raten.
Kauf der aber wenn einen Plasma von min. 58 Zoll.
Da es immer mehr HD Sender werden kann das Bild für HD nicht groß genug sein.
Sehr genial !
Jemand interessiert sich für einen 40 Zöller und bekommt einen (mindestens) 58 Zoll nahe gelegt.

Ich sitze 2,5m von 32 Zoll weg und finde es sehr gut so.
Das sollte jeder mit sich selber aus machen.
Vielleicht meinte der Fragesteller das nur 37 oder 40 Zoll passen damit auch seine Schrankwand oder Regalausschnitt und nicht den Sitzabstand ........
1*HD mit Allstars und HD Modul in Panasonic TX-43CXW754, 2*Highlights mit AC Modul für ZweitTV und HD Recorder Panasonic DMR-UBC90
Bild

Benutzeravatar
doubleuseven
Kabelexperte
Beiträge: 218
Registriert: 28.04.2010, 17:14
Wohnort: Borussia Dortmund Deutscher Meister 2010/2011

Re: zwei LCDs zur Auswahl? Können die "alles"?

Beitrag von doubleuseven » 24.05.2010, 18:24

@Norbert

C’est la vie :kafffee:

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: zwei LCDs zur Auswahl? Können die "alles"?

Beitrag von std » 24.05.2010, 18:53

@fella

warum ziehst du LCD vor?

Ohne dich jetzt bekehren zu wollen..................aber wer in dieser Preisklasse nen LCD kauft dem ist nicht zu helfen.
Da hilft auch LED nix. "Billige" Edge-LED Geräte mit heftigem Clouding, mittelmäßigem "Schwarz" und mäßiger Zwischenbildberechnung

Farben sind halt "schön" knallig....................wers mag. Mir pers. ist das schon im Neonlichtdurchfluteten MM/Saturn zu viel. Erst recht im, zum Filmgenuss abgedunkelten, Wohnzimmer

Wenn 40/42" das Maximum ist dann würde ich den TX-P42GW20 nehmen. Der ist lange nicht mehr so "Lichtempfindlich" wie man das Plasmas nachsagt. Ich habe gegenüber dem TV ein Fenster, und da reicht die Leuchtkraft des GW20 locker
Außerdem bringt der ne Vollaussstattung mit. 4 Tuner, USB-Recording, DNLA, SD-Card (leider auf keinem dieser Wege mkv-Support)

Socram
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 62
Registriert: 05.05.2010, 11:03

Re: zwei LCDs zur Auswahl? Können die "alles"?

Beitrag von Socram » 25.05.2010, 11:40

Die größten Vorteile von LED Panels sind eine bessere Schwarzdarstellung als normale LCDs (allerdings immernoch nicht so gut wie Plasmas) und der extrem geringe Stromverbrauch.

Herkömmliche LCDs würde ich heute nicht mehr kaufen, die Fragestellung lautet LED oder Plasma. Im Internet findet man ein paar Seiten, wo es ganz brauchbare Vergleiche der Technologien gibt. Eine wichtige Rolle spielen halt auch immer Geldbeutel und Größe (die sehr vom Sitzabstand abhängt).

Wir haben den UE40B6000 LED TV von Samsung im Wohnzimmer stehen und sind damit sehr zufrieden.

spike2109
Übergabepunkt
Beiträge: 289
Registriert: 03.05.2010, 08:27
Wohnort: Rheinbach

Re: zwei LCDs zur Auswahl? Können die "alles"?

Beitrag von spike2109 » 25.05.2010, 14:17

doubleuseven hat geschrieben:Würde dir auch eher zu einem Plasma raten.
Kauf der aber wenn einen Plasma von min. 58 Zoll.
Da es immer mehr HD Sender werden kann das Bild für HD nicht groß genug sein.
Was für ein Nonsense. Warum nicht direkt nen Tageslichtbeamer?

Erstens ist der Sitzabstand entscheidend und zweitens ist 720p bei HD Sendern die nächsten Jahre Standard ... ergo wird man nur mit BR die Auflösung richtig nutzen.

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: zwei LCDs zur Auswahl? Können die "alles"?

Beitrag von std » 25.05.2010, 14:58

Und?

die ÖR sehen in HD doch richtig gut aus, trotz 720p

Die 1080i sind doch Augenwischerei, da immer nur 540 Zeilen ankommen

50*540=27.000
50*720=36.000

somit kommen pro Sekunde fast 1/3 mehr Bildinformationen an. Die Bewegungsdarstellung ist durch die Vollbilder auch wesentlich besser
Ich würde jedenfall die Profi-Skaler in den Sendeanstalten den eher mittelmäßigen Deinterlacern in den meisten TVs vorziehen
Das 1080i Bild der Privaten muss der TV ja deinterlacen und Zwischenbilder berechnen

Aber du hast Recht. Entscheidend ist der Sitzabstand. Mein 50" Panasonic ist auf 2,7m bei SDTV höchst grenzwertig
Für HDTV und BD dürfte er aber größer sein

Reverent001
Übergabepunkt
Beiträge: 349
Registriert: 02.01.2009, 14:04

Re: zwei LCDs zur Auswahl? Können die "alles"?

Beitrag von Reverent001 » 25.05.2010, 15:07

std hat geschrieben:Und?

die ÖR sehen in HD doch richtig gut aus, trotz 720p

Die 1080i sind doch Augenwischerei, da immer nur 540 Zeilen ankommen

50*540=27.000
50*720=36.000

somit kommen pro Sekunde fast 1/3 mehr Bildinformationen an. Die Bewegungsdarstellung ist durch die Vollbilder auch wesentlich besser
Ich würde jedenfall die Profi-Skaler in den Sendeanstalten den eher mittelmäßigen Deinterlacern in den meisten TVs vorziehen
Das 1080i Bild der Privaten muss der TV ja deinterlacen und Zwischenbilder berechnen

Aber du hast Recht. Entscheidend ist der Sitzabstand. Mein 50" Panasonic ist auf 2,7m bei SDTV höchst grenzwertig
Für HDTV und BD dürfte er aber größer sein
Also eure Vorstellungen von der TV-Größe zum Sitzabstand ist schon etwas eigenartig und/oder extrem! Da bin ich mit meinem 42" Philips LCD TV auf 3,20m Sitzabstand ja mal viel zu klein, laut eurer Aussage! Wobei man doch sagt, das die 3fache Diagonale des LCDs den Sitzabstand bestimmt??? ICh finds auf jeden fall nicht zu klein! Größer sit zwar immer besser aber irgendwann wirds auch zu groß. Ich sag nur, warum will keiner im Kino in den ersten Reihen sitzen???
Erfahrungsbericht der HD-Box und eine Buglist können hier eingesehen werden:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 03#p112303

spike2109
Übergabepunkt
Beiträge: 289
Registriert: 03.05.2010, 08:27
Wohnort: Rheinbach

Re: zwei LCDs zur Auswahl? Können die "alles"?

Beitrag von spike2109 » 25.05.2010, 15:13

Mein Haus, mein Auto, mein Fernseher. Größe ist eben vorzeigbar ... :D

Reverent001
Übergabepunkt
Beiträge: 349
Registriert: 02.01.2009, 14:04

Re: zwei LCDs zur Auswahl? Können die "alles"?

Beitrag von Reverent001 » 25.05.2010, 15:20

spike2109 hat geschrieben:Mein Haus, mein Auto, mein Fernseher. Größe ist eben vorzeigbar ... :D
so wollte ich das jetzt nicht direkt dargestellt haben, nach dem Motto auch 50" können gewisse dinge nicht ersetzen! :P
Erfahrungsbericht der HD-Box und eine Buglist können hier eingesehen werden:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 03#p112303

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: zwei LCDs zur Auswahl? Können die "alles"?

Beitrag von std » 25.05.2010, 15:23

im Kino vorne sitzen will keiner weil du da Nackenstarre kriegst
Mein TV hängt Mitte Display aber auf Augenhöhe ;)

Außerdem soll das Bild ja nicht zwischen meinen lautsprechern verschwinden. Da ich keinen Beamer unterbringe bleibt mir fürs Kinofeeling, da ich nicht mehr ins Kino gehe, nur ein großer TV
Zum reinen Fernsehen täts auch ein kleineres Display

Aber ich hab halt ein Heimkino in meinem Wohnzimmer, und keinen Fernseher
Zuletzt geändert von std am 25.05.2010, 16:45, insgesamt 1-mal geändert.

tommy68ma
Kabelexperte
Beiträge: 138
Registriert: 11.03.2010, 13:18

Re: zwei LCDs zur Auswahl? Können die "alles"?

Beitrag von tommy68ma » 25.05.2010, 16:04

also das einzig gescheite was ich bis jetzt hier gelesen habe, ist dass es in dieser Preisklasse keinen gescheiten LCD-LED gibt und Plasma immer noch das beste Bild liefert. Mein Rat, da alles andere subjektiv ist, bestell das Ding im Netz, dann hast du 14 Tage Rückgaberecht. Ich bin froh dass ich es gemacht habe, der LCD ging damals nach einem Tag zurück, da das Bild erschreckend war. jetzt hab ich einen LG 42 PG6000 (ja nicht mehr das allerneuste) aber zu dem Preis mehr als TOP, das Bild ist (subjektiv) genauso gut wie beim Pana, bei mir gab dann letztendlich das Design und die Klarglasscheibe den Ausschlag, da kann man so schön die Rückstände vom Qualmen abwischen ;))

ovicula
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 26.05.2010, 09:19
Wohnort: Bielefeld

Re: zwei LCDs zur Auswahl? Können die "alles"?

Beitrag von ovicula » 26.05.2010, 11:01

Ich hab den LE40C650 seit einer Woche und bin begeistert! (dazu muss ich sagen, dass es mein erster LCD ist)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast