HD: Totale Verunsicherung

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Räuber
Kabelexperte
Beiträge: 111
Registriert: 28.12.2007, 23:33

HD: Totale Verunsicherung

Beitrag von Räuber » 24.12.2009, 16:26

Hallo,

ich bin seit gestern stolzer Besitzer eines neuen TV-Geräts mit integriertem HD-Kabeltuner. Das Alphacrypt-Modul kann direkt mit der UM-Karte in das Gerät gesteckt werden, so dass ein seperater Receiver nicht erforderlich ist. So weit so gut, alle privaten Sender werden einwandfrei entschlüsselt und auch "Das Erste HD" und "ZDF HD" werden empfangen (werden ja unverschlüsselt ausgestrahlt).

Die ausgestrahlten Sendungen sind bei ZDF und ZDF HD bzw. DAS Erste und DAS ERSTE HD momentan identisch. Gestern liefen dann zwei Filme, die in HD ausgestrahlt werden sollten: "La vie en rose" auf dem Ersten und "Liebe braucht keine Ferien" im Zweiten. Die Bildqualität war zwar sehr gut, aber wurden die Filme tatsächlich im Unity-Netz in HD ausgestrahlt??? Wenn ich nämlich vom ERSTEN auf DAS ERSTE HD bzw. von ZDF auf ZDF HD umgeschaltet habe, konnte ich beim besten Willen keinen Unterschied in der Bildqualität erkennen! Oder wurden die Filme jeweils auf beiden Kanälen in HD gesendet? Die bei meinem TV aufrufbaren Infos zu den Kanälen enthielten übrigens keine Info, dass die ausgestrahlte Sendung in HD war (was lt. Bedienungsanleitung der Fall sein soll).

Ich bin nun wirklich komplett verunsichert!

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Werden wir alle hinsichtlich HD "beim Bock gesteckt"?

Schöne Grüße und ein frohes Weihnachtsfest an Alle!

Räuber

benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 750
Registriert: 30.10.2009, 17:58

Re: HD: Totale Verunsicherung

Beitrag von benifs » 24.12.2009, 16:47

Räuber hat geschrieben:Oder wurden die Filme jeweils auf beiden Kanälen in HD gesendet?
Das glaube ich nicht, denn HD-Sender laufen im allgemeinen in MPEG4 codiert mit Bildzeilen größer gleich 720. Wenn auf beiden Programmen ein HD-Signal ausgestrahlt würde, dann wären jede Menge Standardreceiver ausgesperrt, die nur 576 Zeilen und MPEG2 verkraften. Warum du jetzt im Einzelnen keinen Unterschied zwischen SD und HD siehst, kann an verschiedenen Faktoren wie Sitzabstand und Bildschirmdiagonale oder schlechter HD-Vorlage liegen, genauso wie an herrvoragenden SD-Upscalern.

Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 939
Registriert: 27.02.2008, 22:04

Re: HD: Totale Verunsicherung

Beitrag von Invisible » 24.12.2009, 16:53

Du brauchst nicht zu Fielmann zu gehen. :zwinker:

Mir geht es ähnlich wie dir: einen gewaltigen Unterschied habe ich bei dem was ARD und ZDF zur Zeit in HD senden zu einem guten digitalen Signal in SD auch noch nicht feststellen können.
Okay, ist ein nettes Bild, aber dieser "WOW-Effekt" ist bisher völlig ausgeblieben. Der kam vielleicht mal kurz bei der Effekthascherei den die ÖR in ihren Trailern die ganze Zeit genudelt haben.

Ich persönlich könnte ganz gut ohne HD, das die ÖR sicher wieder zum Argument für Gebührenerhöhungen nutzen werden, wenn alle Sender eine vernünftige Bandbreite bei UM buchen und ausstrahlen würden.

So, nun kommen gleich die Prügel von allen HD-Feteschisten die sich jeden Mist anschauen, Hauptsache es ist ein HD-Logo zu sehen. :D
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet

kris26
Übergabepunkt
Beiträge: 360
Registriert: 26.01.2009, 12:58

Re: HD: Totale Verunsicherung

Beitrag von kris26 » 24.12.2009, 17:05

Schließe mich meinen Vorrednern an. Wenn du den Sender Das Erste HD mit dem HD Logo oben hast, dann handelt es sich schon um den richtigen Sender.
Das du keine Unterschiede siehst, ist normal. Die meisten Sachen sind hochskaliert. Da die Öffentlich-rechtlichen Sender in SD auch so schon die beste Bildqualität haben, sieht man beim umschalten auf HD keinen so großen Unterschied.
Der andere Grund ist, das die bisherigen Sendungen in HD einfach nicht der Bringer sind. Ich weiss nicht ob es daran liegt das die ÖR in 720p anstatt in 1080i senden, aber aus den HD Sendungen könnte man definitiv mehr machen. Es liegt also nicht an deinen Augen sondern zum größten Teil an ARD und ZDF. Was mir ein bisschen neue Hoffnung gibt ist EinsfestivalHD, wo die Bildqualität ganz solide scheint.
Im großen und ganzen bin ich vom bisherigen Showcase aber auch nicht so begeistert. Die Bildqalität kann man definitiv nicht mit sowas wie ServusTV HD oder BBC HD vergleichen, welche im Bereich HDTV um längen besser sind.
Naja vielleicht wird es bis zum Regelbetrieb ja noch was.
Equipment:
TV: Panasonic TH42-PZ700
Player: Playstation 3
Receiver: Dreambox DM800SE
Empfang: TechniSat Multytenne (Astra 19.2°, Hotbird 13°, Astra 23.5°, Astra 28,2°, Eurobird 28.5°)

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: HD: Totale Verunsicherung

Beitrag von HariBo » 24.12.2009, 18:08

ich möchte mich da auch anschliessen, bin seit heute auch "HD Ready".
Vielleicht liegt das daran, das die Filme nicht in HD produziert worden sind?

Zwergilein
Übergabepunkt
Beiträge: 273
Registriert: 06.08.2008, 19:41

Re: HD: Totale Verunsicherung

Beitrag von Zwergilein » 24.12.2009, 21:23

einen WOW effekt wird man betsenfalls bei dokus aus dem bereich natur erleben, soetwas lebt nunmal von den bildern. was das normale tv programm angeht so denke ich nicht es es den großen unterschied macht ob es SD oder HD ist, für einen film ist doch eher die handlung von bedeutung und weniger die bilder die bei den ÖR selbst in SD in guter quallität aausgestrahlt werden.

Benutzeravatar
opa38
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1321
Registriert: 18.04.2006, 21:36
Wohnort: Düsseldorf (in der längsten Theke der Welt)

Re: HD: Totale Verunsicherung

Beitrag von opa38 » 24.12.2009, 23:37

ARD/ZDF HD Bilder sind bedingt durch die 720p Austrahlung schon naturgemäß im Nachteil.
Man produziert selbst nur in 1080i und international wird das Material auch nur in 1080i angeboten.

ARD/ZDF HD bleiben somit Exoten in Sachen HD. Es wird nur eine Frage der Zeit sein, wann umgestellt wird. :zwinker:
1080p *träum*

Ich hatte mir heute Abend auf Natgeo HD die Tierdoku "Im Auge des Leoparden" reingezogen....wow :cool: wow
Hier kommen natürlich die Unterschiede in Sachen HD voll zum tragen....und bei nativem LIVE Sport eh... :smile:
Sky+ 2TB incl. Anityme
Technisat Multytenne Twin
Ish 2play 32Mbit
Sky HD+3D incl. sämtlicher HD Sender

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: HD: Totale Verunsicherung

Beitrag von Matrix110 » 24.12.2009, 23:46

Es gibt da mehrere Faktoren:

Die ÖR haben sich dazu entschieden mit 720p50 zu senden, dafür bekommen sie aber leider kein natives Material, da das Material für den int. Markt entweder mit 1080i60 oder 1080p24/50/60 geliefert wird. Selbst von den ÖR produzierte Events wie die Leichtathletik WM wurden in 1080i50/60 produziert....
Das runter skalieren und das deinterlacen in 720p50 fordert dabei schon etwas Qualität, insbesondere wenn das verwendete Equipment nicht das beste ist, der verwendete Encoder kann selbst bei Profiequipment verhältnismäßig mies sein, wenn der das Material auf die gewünschte Bitrate einstampft , auch die Art wie man von 25/30 deinterlaceten Vollbildern auf 50 Vollbilder kommt macht was aus, Zwischenbilder berechnen oder "Framesverdoppeln" kann die Qualität recht stark beeinflussen.
Dann darf so gut wie jeder TV das Signal noch auf seine native Auflösung skalieren (1920x1080 oder 1366x768) was nocheinmal Qualität kostet.

Und der letze Faktor ist die Bitrate, während ARD/ZDF ihr SD Programm mit zum Teil der doppelten Bitrate wie andere Sender sendet, machen sie das bei HD nicht, hier werden "nur" 11-13MBit verwendet, es reicht natürlich zieht aber mehr Detailverlust mit sich...

Edit: Zu spät :-(

lift_off
Kabelexperte
Beiträge: 112
Registriert: 14.12.2007, 14:06

Re: HD: Totale Verunsicherung

Beitrag von lift_off » 25.12.2009, 20:08

Hallo,

habe ebenfalls seit ein paar Tagen einen HD-LCD mit integriertem DVB-C-Tuner. Auch ich bin ob des Unterschiedes nicht gerade auf die Knie gesunken. Bei 'Sisi' auf ZDF-HD konnte man die Details an den Kostümen besser erkennen. Die Farben waren vielleicht um eine Nuance kräftiger. Mehr als ein 'Hmm' konnte mir das aber nicht entlocken. Wenn man jetzt noch einen Receiver mit einem gutem Hochskalierer verwendet, dürfte es fast unmöglich sein, da was zu sehen. Das ging mir schon beim Vergleich zwischen guten DVDs plus Upscaler und BluRay so. Da ist ein Unterschied, keine Frage. Aber echt nichts Weltbewegendes. Mit Sicherheit werden Sport und Dokumentation am meisten von HD profitieren.

Einen echten Unterschied habe ich aber zwischen dem intergrierten DVB-C-Tuner und dem via YUV oder RGB zugeführten SD-Bild meines Topfiels 5200C bemerkt. Den will man jetzt nicht gar nicht mehr verwenden. Bald kommt ja mein Digicorder :-) . Hat DHL leider zum Feste verschlumpft.

Noch eine schöne Restweihnacht und viele Grüße
Frank

Benutzeravatar
worschti
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 86
Registriert: 19.03.2008, 13:34

Re: HD: Totale Verunsicherung

Beitrag von worschti » 25.12.2009, 23:50

lift_off hat geschrieben:Hallo,

habe ebenfalls seit ein paar Tagen einen HD-LCD mit integriertem DVB-C-Tuner. Auch ich bin ob des Unterschiedes nicht gerade auf die Knie gesunken. Bei 'Sisi' auf ZDF-HD konnte man die Details an den Kostümen besser erkennen. Die Farben waren vielleicht um eine Nuance kräftiger. Mehr als ein 'Hmm' konnte mir das aber nicht entlocken. Wenn man jetzt noch einen Receiver mit einem gutem Hochskalierer verwendet, dürfte es fast unmöglich sein, da was zu sehen. Das ging mir schon beim Vergleich zwischen guten DVDs plus Upscaler und BluRay so. Da ist ein Unterschied, keine Frage. Aber echt nichts Weltbewegendes. Mit Sicherheit werden Sport und Dokumentation am meisten von HD profitieren.

Einen echten Unterschied habe ich aber zwischen dem intergrierten DVB-C-Tuner und dem via YUV oder RGB zugeführten SD-Bild meines Topfiels 5200C bemerkt. Den will man jetzt nicht gar nicht mehr verwenden. Bald kommt ja mein Digicorder :-) . Hat DHL leider zum Feste verschlumpft.

Noch eine schöne Restweihnacht und viele Grüße
Frank
Der Unterschied ist vor allem bei größeren Displays oder bei Projektion mit Beamer sichtbar ^^. Auf meinen 40er LCD sehe ich auch so ein gewaltigen Unterschied, allerdings nur bei einem Betrachtung <2m Entfernung. Mit dem Beamer sieht das schon ganz anders aus.

mfg worschti

mercedesstern
Kabelexperte
Beiträge: 220
Registriert: 15.02.2009, 15:22

Re: HD: Totale Verunsicherung

Beitrag von mercedesstern » 26.12.2009, 10:34

Ich denke und hoffe das ab Februar ein gewaldiger Qualitätssprung vonstatten geht,ansonsten ist HD in Deutschland auf dem absteigenden Ast.Sky und die Privaten verschlüsselt und dieÖR mit mieser Qualität,einfach nur lächerlich MFG

Bernie47
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 74
Registriert: 09.09.2007, 15:28
Wohnort: Lohmar

Re: HD: Totale Verunsicherung

Beitrag von Bernie47 » 26.12.2009, 10:41

Hi,
ich zumindest fange jetzt an Angebote für eine Sat Anlage einzuholen.
Das erste Angebot war 1200 Euro und erstmal zu teuer aber es gibt bestimmt auch noch günstigere Angebote und dann weg vom Kabel :smile:
TV: Panasonic TX-P42G15E
Audio:Panasonic BTX 70 EG9-K
Interner DVB-C Tuner Alphacrypt Classic Modul
UM-Digital Basic


Gruß Bernie
1. FC Köln

lift_off
Kabelexperte
Beiträge: 112
Registriert: 14.12.2007, 14:06

Re: HD: Totale Verunsicherung

Beitrag von lift_off » 26.12.2009, 12:16

worschti hat geschrieben:Auf meinen 40er LCD sehe ich auch so ein gewaltigen Unterschied, allerdings nur bei einem Betrachtung <2m Entfernung. Mit dem Beamer sieht das schon ganz anders aus.
Was meinste denn? HDMI<->Analog oder HD<->SD? Mein LG hat 94cm und das Beamerbild ('nur' hdready) vielleicht 300cm. Beides in 3,5m Entfernung (Jaja ich weiß: Viel zu groß und viel zu nah. Aber so mag ich es eben :D ). Klar, je größer das Bild, desto eher kommt sowas wie ein Aha-Effekt zustande. Leider habe ich im Moment nur den in den Fernseher integrierten HD-Empfänger, so dass ein Vergleich auf dem Beamer nicht möglich ist. Auf dem LG ist auch bei mir nur ein Unterschied zu sehen, wenn man ganz genau hinschaut. Ich behaupte mal, dass die meistens Leute es ohnehin nicht bemerken würden, wenn man ihnen heimlich ein HD-Bild servieren würde. Da gibt es bestimmt etliche, die meinen, das hätte sich bereits mit dem Kauf eines Fernsehers mit hdready-logo erledigt :zwinker: .

Viele Grüße
Frank

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: HD: Totale Verunsicherung

Beitrag von Matrix110 » 26.12.2009, 15:23

Übrigens ist es noch ein Himmelweiter unterschied ob Digitale Kamera oder Transfer von 35mm Film. Alle alten Filme bis so ~2000-2005(z.T. auch später oder früher) sind leider nur Transfers vom 35mm Film, der trotz seiner theoretischen Auflösung leider immer Bildrauschen besitzt.

Selbst 35mm Film vs 35mm Transfer ist ein großer Unterschied
Als zwischen einer Schweizer 35-mm-Verleihkopie des Ridley-Scott-Klassikers Blade Runner (Directors Cut von 1993) auf die Blu-ray umgeschaltet wurde, traute man seinen Augen kaum: Die Analogvariante war ausgeblichen, das Bild wirkte blass und kontrastarm, außerdem störten Kratzer. Die Blu-ray-Projektion war dagegen frei von allen mechanisch bedingten Bildfehlern, dazu gab es sattere Farben und wesentlich knackigere Kontraste. Überraschenderweise reichte die Blu-ray-Auflösung (1920 x 1080) aus, um auf die sechs Meter breite Leinwand ein gestochen scharfes Bild zu zaubern. Selbst in der ersten Reihe waren keine Pixelstrukturen wahrnehmbar.

Räuber
Kabelexperte
Beiträge: 111
Registriert: 28.12.2007, 23:33

Re: HD: Totale Verunsicherung

Beitrag von Räuber » 27.12.2009, 13:54

Hallo,

da bin ich ja beruhigt, dass auch Ihr keinen signifikanten Unterschied zwischen SD und HD erkennen könnt.

Gerade läuft übrigens auf ZDF "Der Teufel mit drei goldenen Haaren" in HD aus 2009. Einen Unterschied kann ich auch bei 50 cm Abstand beim besten Willen nicht erkennen, lediglich beim SD-Sender steht "ZDF tivi" und beim HD-Sender "ZDF HD". Vielleicht liegt es ja an meinem TV aus einer dänischen "Edelschmiede", bei dem das HD-Kabelmodul schlappe 540 Euronen Aufpreis kostet und die SD-Sender bereits eine überragende Bildqualität liefern (z.B. gestern "King Kong").

HD scheint wohl eher eine riesige PR-Aktion zu sein. Ich frage mich nur, wer künftig für HD bei den Privaten einen Aufpreis bezahlen wird.

Gruß vom Räuber

fainherb
Kabelexperte
Beiträge: 172
Registriert: 15.09.2009, 11:54

Re: HD: Totale Verunsicherung

Beitrag von fainherb » 28.12.2009, 10:21

Moin !!

Also ein Gutes Digitales Bild ohne Umwege über Receiver kann schon sehr Gut sein ... aber wer behauptet keinen Unterschied zu Hd oder Höher Scaliertem Bildmaterial zu sehen hat entweder nen knick in der optick oder nen Fernseher mit zu kleiner Diagonale !!

Ich hab nen 47 er lCD und der unterschied von sd und HD ist enorm ( ingebauter DVB-C tuner mit HD ) !!

greets

fainherb
Kabelexperte
Beiträge: 172
Registriert: 15.09.2009, 11:54

Re: HD: Totale Verunsicherung

Beitrag von fainherb » 28.12.2009, 10:35

sry Nochmal !!

kanns mir nicht verkneifen :) !

Deine Dänische Edelschmiede ist so Edel nicht .. mach mal nen gerät auf und schau mal was auf den Bauteilen steht :) diese Technik bekommt man fürn Bruchteil des Preises bei den betreffenden Herstellern Direkt als Pioneer - Samsung - Sony ....... etc B&O ist ein Label mit Inovativen Ideen und Horrorpreisen die Qualität ist OK aber mehr nicht !!

Traurig genug das du auf deinem TV keinen unterschied von sd und Hd wahrnehmen kannst !

greets

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: HD: Totale Verunsicherung

Beitrag von DianaOwnz » 28.12.2009, 13:24

Das größte Problem ist bei ARD und ZDF HD das sie kein natives Material senden können.
Entweder wird es runterskaliert , von 1080i oder halt rauf, bei vorliegendem SD Material.
Dazu müssen dann 99 % der Flachbild TVs das Bild dann wieder raufskalieren , wurde ja auch schon erwähnt.
In 720 p zu senden war in meinen Augen eine vollkommen Fehlentscheidung die wohl nur durch unzählige emails und Briefe rückgängig gemacht werden kann.
Ich bin ebenfalls vom aktuellen Showcase sehr enttäuscht und sehe auch su gut wie keinen Unterschied.
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

Räuber
Kabelexperte
Beiträge: 111
Registriert: 28.12.2007, 23:33

Re: HD: Totale Verunsicherung

Beitrag von Räuber » 28.12.2009, 14:12

fainherb hat geschrieben:sry Nochmal !!

kanns mir nicht verkneifen :) !

Deine Dänische Edelschmiede ist so Edel nicht .. mach mal nen gerät auf und schau mal was auf den Bauteilen steht :) diese Technik bekommt man fürn Bruchteil des Preises bei den betreffenden Herstellern Direkt als Pioneer - Samsung - Sony ....... etc B&O ist ein Label mit Inovativen Ideen und Horrorpreisen die Qualität ist OK aber mehr nicht !!

Traurig genug das du auf deinem TV keinen unterschied von sd und Hd wahrnehmen kannst !

greets
Hallo fainherb,

stell mal ein B&O-TV und ein japanisches Reisgerät nebeneinander und vergleiche die Bild- und Tonqualität, dann weißt Du wovon ich spreche. Mir ist schon klar, dass B&O z.B. Panels von Samsung oder Panasonic verwendet aber das Ergebnis ist entscheidend; auch in einem Porsche findet man Bauteile aus Japan, China oder Taiwan! Natürlich kann man an einer Swatch-Uhr die Zeit ablesen, trotzdem gibt es Leute, die z.B. eine Uhr von Glashütte oder Rolex tragen. Letztlich ist die Wahl einer Produktmarke natürlich nicht nur eine Frage der persönlichen Lebenseinstellung sondern auch des Geldbeutels. Falls sich jemand beim Discounter einen 50-Zoll-Flatscreen für 600 EUR kauft, habe ich kein Problem damit, nur darf ich doch wohl eine andere Kaufentscheidung treffen!?

In diesem Sinne liebe Grüße vom Räuber

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: HD: Totale Verunsicherung

Beitrag von mischobo » 28.12.2009, 15:01

fainherb hat geschrieben:sry Nochmal !!

kanns mir nicht verkneifen :) !

Deine Dänische Edelschmiede ist so Edel nicht .. mach mal nen gerät auf und schau mal was auf den Bauteilen steht :) diese Technik bekommt man fürn Bruchteil des Preises bei den betreffenden Herstellern Direkt als Pioneer - Samsung - Sony ....... etc B&O ist ein Label mit Inovativen Ideen und Horrorpreisen die Qualität ist OK aber mehr nicht !!

Traurig genug das du auf deinem TV keinen unterschied von sd und Hd wahrnehmen kannst !

greets
... die Bauteile mögen zwar aus Fernost stammen, aber das Produkt selbst stammt nicht aus Fernost. Wer behauptet, dass ein Gerät von B&O mit einem fernöstlichen Massenprodukt vergleicht, dürfte auch einen Fiat Panda mit einem Ferrari gleichsetzen. Ein Fiat Panda besteht wie ein Ferrari aus u.a. aus Karosserie, Motor, Getriebe, Rädern etc. Beide Automodelle erfüllen den selben Zweck, denn sie bringen einen von A nach B.
Was du auch außer Acht lässt: mal ein ein Billiggerät einer Discountmarke auf. Auch hier wirst du Bauteile von u.a. Pioneer, Samsung, Sony u.s.w. finden. Warum also "unnötig" Geld für das Markenprodukt von Pioneer, Samsung, Sony etc. ausgeben, wenn man diese Technik auch beim Discounter zu einem niederigerem Preis haben kann.

Davon mal abgesehen unterliegen elektronische Bauteile gewissen Fertigungstoleranzen. Bauteile die keinelei Toleranzen aufweisen, sind für Hersteller Gold wert und werden meist an Edelschmieden verkauft. Die Bauteile, die die Qualitätsansprüche der Hersteller knapp verfehlen, werden an die Hersteller von Discount-Geräten verkauft.

Benutzeravatar
opa38
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1321
Registriert: 18.04.2006, 21:36
Wohnort: Düsseldorf (in der längsten Theke der Welt)

Re: HD: Totale Verunsicherung

Beitrag von opa38 » 28.12.2009, 17:46

Also, das was man teilweise in den Kramtischen von Aldi und Co findet ist ja nun wirklich unter aller Kanone..... :naughty:

Alleine das Qutfit technischer Geräte ist schon zum wegrennen... :traurig:

Anders herrum siehts wie hier erwähnt bei B & O aus.....vom Design her teilweise sehr ansprechend, aber dafür überteuert.
Die gesunde Mischung dürfte die Mehrheit hier voll zufrieden stellen, denn mit Sony, Pana..usw. macht man in der Regel nichts verkehrt.
Sky+ 2TB incl. Anityme
Technisat Multytenne Twin
Ish 2play 32Mbit
Sky HD+3D incl. sämtlicher HD Sender

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: HD: Totale Verunsicherung

Beitrag von Matrix110 » 28.12.2009, 18:32

Sound vom TV ist eh fürn [zensiert], bei so ziemlich allen Flachen, da einfach nicht genug Raum für passable Lautsprecher da ist, da bringt auch B&O nix. Fürs normale schauen reichts natürlich, für mehr braucht man externe Boxen.


Wer behauptet, dass ein Gerät von B&O mit einem fernöstlichen Massenprodukt vergleicht, dürfte auch einen Fiat Panda mit einem Ferrari gleichsetzen. Ein Fiat Panda besteht wie ein Ferrari aus u.a. aus Karosserie, Motor, Getriebe, Rädern etc. Beide Automodelle erfüllen den selben Zweck, denn sie bringen einen von A nach B.
Der Unterschied hierbei ist jedoch das ein Fiat Panda von den Leistungsdaten schlechter ist als ein Ferrari ;)
stell mal ein B&O-TV und ein japanisches Reisgerät nebeneinander und vergleiche die Bild- und Tonqualität, dann weißt Du wovon ich spreche
Das blöde hierbei ist das dein B&O bei nativem FullHD Material keine bessere Bildqualität hat, da gibt es (teilweise) bessere japanische/koreanische Reisgeräte für nen Bruchteil des Preises :P Sound spielt für mich beim TV ansich ne absolut untergeordnete Rolle, siehe oben. Allerdings sind manche exklusiv Features von B&O schon ganz nett, aber dafür muss ich kein Geld verbrennen.

Bernie47
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 74
Registriert: 09.09.2007, 15:28
Wohnort: Lohmar

Re: HD: Totale Verunsicherung

Beitrag von Bernie47 » 28.12.2009, 19:59

Hi,
für den Sound habe ich mir für meinen Panasonic das hier gegönnt Panasonic BTX 70 EG9-K.
Ich hatte leider für eine 5.1 Anlage keinen Platz aber diese kleine Anlage ist spitzen mäßig.

http://www.area-dvd.de/hardware/2009/pa ... 70_2.shtml

http://www.business.panasonic.de/testbe ... _24161.pdf
TV: Panasonic TX-P42G15E
Audio:Panasonic BTX 70 EG9-K
Interner DVB-C Tuner Alphacrypt Classic Modul
UM-Digital Basic


Gruß Bernie
1. FC Köln

Räuber
Kabelexperte
Beiträge: 111
Registriert: 28.12.2007, 23:33

Re: HD: Totale Verunsicherung

Beitrag von Räuber » 28.12.2009, 20:44

[quote="Matrix110"]Sound vom TV ist eh fürn [zensiert], bei so ziemlich allen Flachen, da einfach nicht genug Raum für passable Lautsprecher da ist, da bringt auch B&O nix. Fürs normale schauen reichts natürlich, für mehr braucht man externe Boxen.



[quote]

Dann schau mal beispielsweise hier:

http://www.bang-olufsen.de/beovision10

Mit diesem Gerät wird der Sound-Müll der japanischen Reisgeräte weit in den Schatten gestellt. Wenn Du dann noch vier zusätzliche Boxen und einen Subwoofer anschließt, gibt es keine Fragen mehr. Klar, für den Preis bekommt man auch eine Europalette der Ramschgeräte oder vielleicht fünf Panas oder Sonys. Aber jedem so wie es ihm beliebt...

Grüße vom Räuber

cyberle
Kabelexperte
Beiträge: 209
Registriert: 01.12.2009, 00:14

Re: HD: Totale Verunsicherung

Beitrag von cyberle » 28.12.2009, 21:03

Bernie47 hat geschrieben:Hi,
für den Sound habe ich mir für meinen Panasonic das hier gegönnt Panasonic BTX 70 EG9-K.
Ich hatte leider für eine 5.1 Anlage keinen Platz aber diese kleine Anlage ist spitzen mäßig.

http://www.area-dvd.de/hardware/2009/pa ... 70_2.shtml

http://www.business.panasonic.de/testbe ... _24161.pdf

Wollte eben dem vorschreiben zustimmen ... dieser Aussage zufolge hast du noch keinen gut eingerichtetn B&O gehört da verzichtet man nur zu gerne auf alles andere
UM 3play 64000 Allstars Telefon Plus, HD Recorder an LCD 32" HD ready
Technisat HD8-C AC Light + I12 Karte an Acer H5360 HD+3d
WHS+MCE+WD TV Live
weiterer MCE mit DVB-T

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast