Net Cologne - News und Meldungen

Hier geht es um alle weiteren Telekommunikations-Medien und -Anbieter, wie z.B. Festnetz (ADSL, VDSL, IPTV), Mobilfunk (GSM, UMTS, LTE), andere Kabelnetzbetreiber, usw.
Antworten
wbsu83
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: 24.06.2005, 13:23

Net Cologne - News und Meldungen

Beitrag von wbsu83 » 04.07.2006, 16:51

04.07.06

Net Cologne baut eigenes Hochleistungs- Glasfasernetz

[fr] Der Bau des neuen Hochgeschwindigkeits-Glasfasernetzes "City Net Cologne", welches eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 100 Mbit pro Sekunde ermöglichen soll, hat heute begonnen.

Bild

Damit können die Kunden bald fünf Mal schneller als mit dem bisher schnellsten Internetanschluss von Net Cologne surfen.

Dazu erlaubt die hohe Bandbreite die Übertragung weiterer Inhalte wie IPTV (Fernsehen über das Internet Protokoll); so auch Video-on-Demand, also den Abruf einzelner Spielfilme. Und auch das hochauflösende Fernsehen (HDTV), seit Ende Mai bereits im Kabel von Net Cologne, ist darüber möglich. Die Vermarktung der neuen Angebote ist für Anfang 2007 geplant.

Net Cologne wird das Glasfasernetz direkt bis in die einzelnen Gebäude verlegen, so dass die letzte Meile, die so genannte Teilnehmeranschlussleitung (TAL), nicht mehr von der Telekom angemietet werden muss. Das ermöglicht dem Unternehmen zukünftig Einsparungen von etwa 30 Millionen Euro jährlich.

Der Ausbau des Glasfasernetzes beginnt in der Kölner Innenstadt und wird dann Schritt für Schritt in weiteren Gebieten von Köln fortgesetzt. Net Cologne möchte etwa 115 000 Mehrfamilienhäuser und Gewerbegebäude von insgesamt 203 000 Gebäuden in Köln an das neue Netz anschließen.

Dafür investiert das Unternehmen in den drei nächsten Jahren etwa 250 Millionen Euro in den Bau des neuen Glasfasernetzes. Die Investition amortisiert sich durch den Wegfall der Teilnehmeranschluss-Gebühren, die NetCologne für jeden Kunden, der an das eigene Netz angeschlossenen wird, nicht mehr zu entrichten braucht.
Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_96048.html
Zuletzt geändert von wbsu83 am 01.10.2006, 11:30, insgesamt 3-mal geändert.

Diesel
Ehrenmitglied
Beiträge: 47
Registriert: 23.06.2006, 14:28

Beitrag von Diesel » 04.07.2006, 17:53

Net Cologne sperrt auch Trottel aus ihrem Netz, die ihren PC nicht im Griff haben und zur Virenschleuder mutieren. Ich muss sagen, dieser lokale Provider ist mir richtig sympatisch. :smt001

wbsu83
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: 24.06.2005, 13:23

Beitrag von wbsu83 » 04.07.2006, 18:13

Diesel hat geschrieben:Net Cologne sperrt auch Trottel aus ihrem Netz, die ihren PC nicht im Griff haben und zur Virenschleuder mutieren. Ich muss sagen, dieser lokale Provider ist mir richtig sympatisch. :smt001
Ehrlich? Das finde ich ja klasse. Es gibt wirklich zu viele Trottel, die noch nie etwas von Internet Security gehört haben.

Diesel
Ehrenmitglied
Beiträge: 47
Registriert: 23.06.2006, 14:28

Beitrag von Diesel » 04.07.2006, 18:42

wbsu83 hat geschrieben:Es gibt wirklich zu viele Trottel, die noch nie etwas von Internet Security gehört haben.
Ja, leider. Deshalb haben wir ja die vielen Spamplagen und Virenschleudern im Netz, jeder DAU kann einen PC haben und muss dementsprechend auch keine Kenntnisse haben. Wäre ein gewisser Bildungsstand im Netz einfach vorhanden, gäbe es kaum solche Probleme.

Net Cologne macht da ein Zeichen und sperrt Kunden, die sich Malware auf ihrem PC eingefangen haben und z.b. zu einer Spam-/Virenschleuder in einem Botnetz mutieren. Diese müssen dann einen gewissen Eurobetrag zahlen und dürfen erst wieder ins Netz, wenn der PC nachweißlich malwarefrei ist. Solch ein Moment ist für Anwender sicher "prägend" und sie lernen auch draus. :smt001

wbsu83
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: 24.06.2005, 13:23

Beitrag von wbsu83 » 04.07.2006, 19:23

Finde ich super, was Netcologne da macht. Das müssten auch alle anderen Internetprovider und DSL-Anbieter so machen. Dann würde es endlich aufhören, dass Leute ohne Virenschutz und ohne Hard- bzw. Softwarefirewall sowie ohne jegliche Patches und Security Updates ins Netz gehen :smt006

wbsu83
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: 24.06.2005, 13:23

Center TV ab sofort bei Net Cologne

Beitrag von wbsu83 » 06.08.2006, 20:15

04.08.06

Center TV ab sofort bei Net Cologne

[ug] Köln - 10 Monate nach Sendestart vergrößert der Kölner Heimatsender durch die Aufnahme bei Net Cologne seine Zuschauerreichweite.

Seit dem 1. August ist Center TV in allen 130 000 Haushalten vertreten, die über das Net Cologne-Fernsehkabel versorgt werden.

Bild

Bisher war er ausschließlich über das analoge Kabel von Ish empfangbar. Eingespeist wird Center TV auf Kanal S18, dem bisherigen Sendeplatz von Viva Plus. Der Kölner Regionalsender beliefert nun 1,5 Millionen Zuschauer mit seinem 24-Stunden Vollprogramm.
Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_100722.html

wbsu83
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: 24.06.2005, 13:23

Britischer Finanzinvestor zielt auf Netcologne und M-Net

Beitrag von wbsu83 » 16.08.2006, 17:12

16.08.06

Britischer Finanzinvestor zielt auf Netcologne und M-Net

[jv] Düsseldorf - Der Finanzinvestor Apax will in Deutschland ein flächendeckendes Telekommunikationsnetz aufbauen um es als Ganzes wieder zu verkaufen.

Die Branche sei noch stark fragmentiert in Mobilfunker, Festnetzanbieter und Wiederverkäufer wie AOL, was eine große Bandbreite von Deals und Varianten biete, sagt Torsten Krumm, Telekomexperte bei Apax im Gespräch mit dem Handelsblatt am Dienstag.

Bild

Apax übernahm bereits im vergangenen Jahr für knapp 600 Millionen Euro die deutsche Tochter des niederländischen Netzbetreibers Versatel. Daraufhin verschmolzen die Investoren sie mit Mehrheit an Tropolys, einem Verbund von Stadtnetzen, wodurch Versatel inzwischen 20 Prozent der deutschen Haushalte versorge, so das Blatt weiter.

Apax wolle aber durch weitere Zukäufe wachsen - und Netcologne und M-Net stünden ganz oben auf der Wunschliste, habe Krumm angekündigt. Die Städte als Eigner müssten sich nur zum Verkauf entschließen, die denken derzeit aber noch nicht an einen Verkauf. Bis Juni nächsten Jahres wolle Apax die Reichweite auf 30 Prozent ausdehnen und dafür das eigene Netz ausbauen.

Apax schiele sogar auf Branchengrößen wie den Festnetzbetreiber Arcor, den Mobilfunker E-Plus und selbst die Deutsche Telekom. Diese sei für eine Übernahme zwar noch zu groß, aber interessant, weil sie ein großes Optimierungspotential biete. Apax verwalte insgesamt ein Fondsvermögen von 20 Milliarden Dollar.
Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_102560.html

wbsu83
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: 24.06.2005, 13:23

Aachen: Netcologne will ab 2007 Kabel-TV anbieten

Beitrag von wbsu83 » 24.08.2006, 20:03

24.08.06

Aachen: Netcologne will ab 2007 Kabel-TV anbieten

[jv] Köln - Der Kabelbetreiber Netcologne hat angekündigt, ab 2007 auch Kabelfernsehen in Aachen anzubieten.

Dazu soll das Kabelnetz ausgebaut werden.

Bild

Das neue Angebot soll "MultiKabel" heißen. Damit will sich Netcologne in erster Linie an Wohnungsgesellschaften wenden, um deren Mietern analoges und digitales Fernsehen zur Verfügung zu stellen, darunter auch das Bundesliga-Angebot von Arena. Damit wird es für Hauseigentümer und Wohnungsgesellschaften in Aachen ab nächstem Jahr eine Alternative zur TV-Kabelversorgung in Aachen geben.

Bild

Dabei konnte sich das Telekommunikations-unternehmen gestern über seinen 15000sten Kunden in Aachen freuen (siehe Bild). Netcologne bietet seit Herbst 2005 seine Internet- und Telefondienste in der Domstadt an. Als regionaler Telekommunikationsanbieter setzt das Unternehmen vor allem auf Flatrates für seine Kunden und bietet aktuell Internet- und Telefonflatrates im Paket an.
Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_103869.html

wbsu83
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: 24.06.2005, 13:23

IPTV: Netcologne entscheidet sich für Big Band-Software

Beitrag von wbsu83 » 29.09.2006, 13:43

29.09.06

IPTV: Netcologne entscheidet sich für Big Band-Software

[fr] Köln - Der regionale Kabelnetzbetreiber nutzt die Plattform "Big Band BMR" für sein Internetfersehen-Angebot.

Netcologne wird mit Hilfe der Big Band-Plattform im Raum Köln/Bonn sein digitales Programmangebot bereitstellen. Die Plattform gewährleistet die Zusammenstellung der Netcologne-Programmbouqeuts sowie die effiziente Nutzung der Bandbreite bei gleichzeitiger Beibehaltung einer sehr hohen Videoqualität.

Bild

"Um unseren Kunden die besten Dienste in einem hart umkämpften Markt zu bieten, setzt Netcologne auf innovative, vielseitige und gut integrierte Plattformen, wie den Big Band BMR", erklärt Guido Schwarzfeld, Bereichsleiter Geschäftsbereich Broadband Communications. "Mit seinem breiten Angebot im Bereich für digitales Fernsehen ist Big Band Networks ein starker Partner für Netcologne. Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit, die unser Angebot weiter verbessern wird."

Bild

Der Big Band BMR kombiniert effizient Technologien für Medienverarbeitung und Netzwerkkommunikation. Netcologne ist mit Hilfe der Digital TV Management-Lösung und seiner GUI (Graphical User Interface) in der Lage, auf einfache Art TV-Programme zu transportieren oder innerhalb der Programmbouquets zu platzieren. Außerdem sorgt die Bitratenadaptation des BMR für hohe Videoqualität und optimale Bandbreiteneffizienz jedes einzelnen Programms.
Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_109807.html

AlfredENeumann
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 12.07.2007, 14:44
Wohnort: Neuss

Beitrag von AlfredENeumann » 12.07.2007, 14:55

wbsu83 hat geschrieben:Finde ich super, was Netcologne da macht. Das müssten auch alle anderen Internetprovider und DSL-Anbieter so machen. Dann würde es endlich aufhören, dass Leute ohne Virenschutz und ohne Hard- bzw. Softwarefirewall sowie ohne jegliche Patches und Security Updates ins Netz gehen :smt006
Das mach ISH, bzw ja jetzt Unitymedia auch.
Nur leider ist das manchmal zuviel des guten. Das Problem habe ich nämlich gerade.

Wollte eine Datei versenden (welche 100% Virenfrei ist) und der Mailserver von ISH meinte das diese Datei MALWARE enthalten würde. Schwups ein paar Stunden später war mein Zugang gesperrt. Das war am Freitag. Bis heute nach etlichen Telefonaten ist der Zugang immer noch gesperrt. Hab langsam die Nase voll. Wenn bis morgen der Zugang nicht frei ist, wechsel ich den Anbieter.

Höppemötzjer
gesperrter User
Beiträge: 195
Registriert: 01.02.2008, 15:35
Wohnort: PLZ 51065

Re:

Beitrag von Höppemötzjer » 06.02.2008, 13:00

AlfredENeumann hat geschrieben:Wollte eine Datei versenden (welche 100% Virenfrei ist) und der Mailserver von ISH meinte das diese Datei MALWARE enthalten würde. Schwups ein paar Stunden später war mein Zugang gesperrt. Das war am Freitag. Bis heute nach etlichen Telefonaten ist der Zugang immer noch gesperrt. Hab langsam die Nase voll. Wenn bis morgen der Zugang nicht frei ist, wechsel ich den Anbieter.
Da unterscheidet sich dann NetCologne und UM wieder mal im Service. Dem NetCologne-Kunden wird in einem solchen Fall eine Internetseite zur Anzeige aufgedrängt, die er sich anschauen muss. Alle anderen Seiten sind gesperrt.
Auf dieser "Sie sind gesperrt"-Seite kann er dann bestätigen, dass er die Anleitungen befolgt hat und seinen Zugang selber entsperren. Kostenpflichtig wird es bei Wiederholungstätern. :D

Gruß
Thomas

Konfident
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 84
Registriert: 28.11.2007, 16:59

Re: Net Cologne - News und Meldungen

Beitrag von Konfident » 06.02.2008, 18:54

Höppemötzjer hat geschrieben:Da unterscheidet sich dann NetCologne und UM wieder mal im Service. Dem NetCologne-Kunden wird in einem solchen Fall eine Internetseite zur Anzeige aufgedrängt, die er sich anschauen muss. Alle anderen Seiten sind gesperrt.
Auf dieser "Sie sind gesperrt"-Seite kann er dann bestätigen, dass er die Anleitungen befolgt hat
Ja, genau, furchtbar. Dann wird einem für 40+ EUR im Monat eine Anti-Viren- und Trojanersoftware aufgezwängt, mit denen Netcologne kooperiert. Der Einwand, dass man bereits erfolgreich gut getestete Software installiert hat und das System clean ist, sogar (nach der dritten Sperrung in drei Tagen) ganz neu aufgesetzt wurde, wird einfach ignoriert. "Falls sie nicht diese Software kaufen, kann ihnen das immer wieder passieren..." (O-Ton Hotline-Praktikant NetCologne).
Was kann ich dafür, dass jemand mails mit meiner email als Absender faked (und dabei noch nicht mal über meinen Rechner verschickt, bin ja schliesslich kein Bot...) und daraufhin sich Leute bei NetCologne beschweren?
Schmarrn. Immerhin wurde mir die Entsperrungsgebühr wieder gutgeschrieben...

Andererseits nett, dass man sich selbst entsperren kann.
3PLAY6000 seit 08/2007 - D-Link DI-524 - SBV5121E

Höppemötzjer
gesperrter User
Beiträge: 195
Registriert: 01.02.2008, 15:35
Wohnort: PLZ 51065

Re: Net Cologne - News und Meldungen

Beitrag von Höppemötzjer » 06.02.2008, 19:38

Konfident hat geschrieben:Ja, genau, furchtbar. Dann wird einem für 40+ EUR im Monat eine Anti-Viren- und Trojanersoftware aufgezwängt, mit denen Netcologne kooperiert.
Wenn irgendetwas penetrant angeboten wird, finde ich das ebenfalls ziemlich nervend. Deshalb biete ich den NKL-Los-Verkäuferinnen auch immer irgendwas aus der Telefonbrache an, wenn sie das zweite "Nein" nicht verstanden haben. :smile:
Was kann ich dafür, dass jemand mails mit meiner email als Absender faked (und dabei noch nicht mal über meinen Rechner verschickt, bin ja schliesslich kein Bot...) und daraufhin sich Leute bei NetCologne beschweren?
Das wird meines Wissens nach nicht gemacht. Ich kenne es nur so, dass nach der Absender-IP-Adresse geschaut wird. Die Absender-Adresse sollte dabei vollkommen uninteressant sein. Denn wie zu völlig richtig sagst, kann die Absenderadresse um ein leichtes gefälscht werden.

Gruß
Thomas

Devil
Kabelneuling
Beiträge: 39
Registriert: 08.01.2008, 00:46

Re: Net Cologne - News und Meldungen

Beitrag von Devil » 06.02.2008, 22:48

richtig - es geht nach der ip adresse. und wenn von deinem pc aus 1000 emails in ein paar minuten rausgehen wird dass auch so festgestellt. und nur weil es sollche DAUs nicht kapieren dass sie sich anständig schützen sollen (es gibt nicht nur viren sondern auch spyware etc.) werden die accounts dann gesperrt. Es gibt auch genügend freeware programme mit denen man sich anständig schützen kann. einfach nur die freeware von avira antivir reicht auf jeden fall nicht aus. Und für User die dass nicht kapieren (möchten) gibt es z.b. dass sicherheitspaket von NC für 4,95€ im monat mit Virenscanner Spyware scanner und Firewall. Und es wird den Kunden empfohlen sich damit zu schützen und nicht einfach so aufgeschwatzt.

Konfident
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 84
Registriert: 28.11.2007, 16:59

Re: Net Cologne - News und Meldungen

Beitrag von Konfident » 07.02.2008, 08:16

naja, dann nochmal zum mitschreiben: Auf die Frage, WARUM mein Account denn GENAU gesperrt wurde, kam die Antwort: "Es haben sich mehrere Leute beschwert, dass von Ihrem emailaccount unerlaubt SPAM geschickt wurde." Auf die Nachfrage "ach, Sie meinen, über meinen Rechner wurden mails versandt?" sagte der Hilfspraktikant "nein, über ihren emailaccount..." und nannte mir dann meinen mailaccount.
Zugegeben, ist jetzt schon länger her und ich bin auch Gott sei Dank kein Kunde mehr bei NetCologne... aber spanisch kams mir vor...

EMPFOHLEN kann ich so nicht stehen lassen. AUFSCHWATZEN/ÜBERREDEN triffts eher, fast sogar schon drohen. Naja, die übliche Masche halt... man kann ja immer noch "nein danke" sagen, auch wenn der andere das erst beim dritten Mal versteht ;)
3PLAY6000 seit 08/2007 - D-Link DI-524 - SBV5121E

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast