MyFritz App und verpasste Anrufliste unterwegs von IPClient Fritzbox

Hier geht es um alle weiteren Telekommunikations-Medien und -Anbieter, wie z.B. Festnetz (ADSL, VDSL, IPTV), Mobilfunk (GSM, UMTS, LTE), andere Kabelnetzbetreiber, usw.
Antworten
Benutzeravatar
__QT__
Kabelexperte
Beiträge: 121
Registriert: 13.11.2010, 23:00

MyFritz App und verpasste Anrufliste unterwegs von IPClient Fritzbox

Beitrag von __QT__ » 15.06.2018, 11:02

Hi,

vielleicht weiss ja von Euch jemand, wie die Fritzbox und die MyFritz App das machen.

Den Tag war ich unterwegs (also außerhalb vom LAN) und habe plötzlich in der MyFritz App auf dem Smartphone Infos über verpasste Anrufe zuhause auf der Fritzbox erhalten. Wunderte mich, wie das technisch realisiert wird, denn meine Fritzbox zuhause hängt nur als IPClient im Netz und hat auch keinerlei Dienst registriert wie MyFritz. Es kann also weder die App nach Hause ins LAN kommen und die Box sollte nicht wissen, wie sie das Smartphone unterwegs erreichen kann.

Weiss jemand von Euch, wie diese Info in dem Fall von der Box zum Smartphone kommt? Es scheint auch, dass Zugriff auf die Faxdateien im internen NAS Speicher gegeben ist.

Ich dachte eigentlich, dass zumindest eine IPv6 Verbindung gegeben sein muss, aber IPv6 Support hab ich in meiner Fritzbox aktuell deaktiviert (aufgrund meines Experimentierens wegen SIP die Tage). Also wie kommt die verpasste Anrufinfo von der Box zum Handy?
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 10283
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: MyFritz App und verpasste Anrufliste unterwegs von IPClient Fritzbox

Beitrag von Andreas1969 » 15.06.2018, 11:19

Über einen Relay Server von AVM :kratz:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
__QT__
Kabelexperte
Beiträge: 121
Registriert: 13.11.2010, 23:00

Re: MyFritz App und verpasste Anrufliste unterwegs von IPClient Fritzbox

Beitrag von __QT__ » 15.06.2018, 13:50

Möglich wäre es, aber ich habe mich, meine Fritzbox oder meine Handynummer niemals irgendwo angemeldet und auch die Handynummer nicht angegeben. Die Fritzbox kennt die Nummer auch nicht. Daher bin ich auch so verwirrt, wie diese Info den Weg zu mir findet. Vielleicht weiss das ja sonst jemand...
Bild

boba
Kabelexperte
Beiträge: 209
Registriert: 19.03.2012, 17:00
Wohnort: Unitymedia Hessen

Re: MyFritz App und verpasste Anrufliste unterwegs von IPClient Fritzbox

Beitrag von boba » 15.06.2018, 14:31

Soweit ich das in der myfritz app gesehen habe, merkt sich die app die WAN IP Adresse der Fritzbox, wenn sie im lokalen LAN ist und sich lokal mit der Fritzbox verbunden hat. Ist man mit der app "draußen", verbindet sich dann die app auf diese WAN IP Adresse, was ohne jeden Namensdienst so lange funktioniert, wie die Box keine neue IP Adresse erhält. Das geht, falls du entweder ip4-only Kunde oder dual Stack hast. Bei dslite geht das natürlich nicht - wenn du das hast, dann muss es doch was anderes sein.

Bei mir jedenfalls wird die WAN IP Adresse der Fritzbox direkt angezeigt, wenn ich "draußen" bin und die myfritz app starte.

Ruft man das Webinterface der Fritzbox auf und geht auf System->Ereignisse, sieht man auch dass sich genau zu dem Zeitpunkt "App MyFritz!App 2" in der Box eingeloggt hat.

Wie das mit den gepushten Anrufer-Infos läuft, das geht ja anders rum, d.h. von der Fritzbox auf die App, kann ich allerdings nicht sagen. Das ging aber bei mir auch schon. Auf dem Smartphone bleibt die app ja aktiv, wenn man sie einmal gestartet hat, und möglicherweise hält sie dann auch "draußen" die Verbindung aufrecht. Schau halt mal in den Ereignissen nach, ob sich die app immer mal wieder neu eingeloggt hat, wenn das Smartphone beim umherfahren jeweils eine neue mobile IP Adresse bekommen hat.

Benutzeravatar
__QT__
Kabelexperte
Beiträge: 121
Registriert: 13.11.2010, 23:00

Re: MyFritz App und verpasste Anrufliste unterwegs von IPClient Fritzbox

Beitrag von __QT__ » 15.06.2018, 14:51

Meine Fritzbox hat lediglich eine 192.168.x.y interne IPv4 und mehr nicht. Die kann man sich "merken", aber erreichbar ist sie nicht. Die App kontaktiert wohl offensichtlich die Box über eine IPv6 (falls man eine hat) aber wie das Pushen der Anruferinfos läuft würde mich halt interessieren.
Bild

boba
Kabelexperte
Beiträge: 209
Registriert: 19.03.2012, 17:00
Wohnort: Unitymedia Hessen

Re: MyFritz App und verpasste Anrufliste unterwegs von IPClient Fritzbox

Beitrag von boba » 15.06.2018, 15:24

Ich weiß jetzt nicht, was für Geräte du zwischen Fritzbox und WAN hast, aber möglicherweise hast du die Möglichkeit, einen Paket-Tracer auf einen von diesen anzuwerfen und den Datenstrom aufzuzeichnen. Also Aufzeichnung starten, anrufen und push-Nachrichten empfangen, Aufzeichung stoppen, Dump auswerten. So würde ich das machen.
Bei einigen Fritzboxen ist eine Capture-Möglichkeit integriert: http://fritz.box/html/capture.html
Bei der von Unitymedia gelieferten 6490 leider nicht zugänglich, aber bei eigenen Boxen möglicherweise.

Benutzeravatar
__QT__
Kabelexperte
Beiträge: 121
Registriert: 13.11.2010, 23:00

Re: MyFritz App und verpasste Anrufliste unterwegs von IPClient Fritzbox

Beitrag von __QT__ » 16.06.2018, 09:18

Danke boba! So mach ich das mit dem Vorschlag. Bin nun auch wieder zuhause und hab übers WoE hoffentlich mal Zeit, mich der Sache anzunehmen.

Meine Fritzbox 7490 steht als IPClient hinter einem OPNsense Router und dort ist tcpdump vorhanden, womit ich wohl einen Mitschnitt machen kann. Ist jetzt nichts, was ich täglich mache, aber ich werde mal testen. Dazu hab ich dann aufm Linux PC noch wireshark zum Auswerten. Vielleicht find ich über den Weg was raus. Kann jetzt paar Tage dauern, da ich derzeit wohl eher nicht dazu kommen werde. Melde mich dann aber auf jeden Fall nochmal.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste