Digital Receiver in Verbindung mit Beamer (DVI)

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.
Antworten
videx
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 01.04.2009, 13:50

Digital Receiver in Verbindung mit Beamer (DVI)

Beitrag von videx » 01.04.2009, 14:10

Hi Leuts,

ich betreibe den Standard Kabelreceiver von Samsung welcher von Unitymedia gestellt ist.
Reicht an sich für kleine Tvs super aus ...

Zusätzlich hängt die Box per Chinchkabel am Beamer.

Am Beamer wirkt das Bild recht unscharf (video chinch am beamer is ehh banane)
.. Ich will das Signal vom Receiver in digitaler Form auf den Beamer bringen, das sollte der Schärfe in jedem Falle gut tun und das Bildrauschen abstellen.

Der Beamer bietet allerdings "nur" VGA & DVI als Schnittstelle an.

Folgende Konstellation hab ich zur Zeit (Verbindung PC - Beamer)
PC -> DVI -> DVI Adapter auf HDMI -> HDMI Kabel -> HDMI Adapter auf DVI -> Beamer

Funktoiniert einwandfrei und ergibt ein wunderbar sauberes Bild.


wäre folgende Konstellation möglich ? (Natürlich neuer Receiver vorausgesetzt)

Receiver -> HDMI Kabel -> HDMI Adapter auf DVI -> Beamer

..oder muss ich mir ne TV Karte in den Rechner stecken damit ich DigitalesTV in besserer Quali gucken kann ?
-> brauch ich dann ne zweite smartcard ? Kostenpunkt ?

Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen,

Bis denne und Gruß
dex

Elektrolurch
Kabelneuling
Beiträge: 44
Registriert: 04.03.2008, 20:32

Re: Digital Receiver in Verbindung mit Beamer (DVI)

Beitrag von Elektrolurch » 01.04.2009, 14:22

Hallo

Deine angestrebte Lösung mit neuer Receiver mit HDMI auf DVI ist möglich.
Die Frage ist nur wie lang das Kabel seinen wird und ob der Receiver diese Länge treiben (kapazitive Last) kann.

Lurchi

videx
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 01.04.2009, 13:50

Re: Digital Receiver in Verbindung mit Beamer (DVI)

Beitrag von videx » 01.04.2009, 15:17

Hallo Lurchi, Danke für deine Antwort.

Das HDMI Kabel ist 10 m lang.
Audio geht optisch direkt an den Receiver,
kannst du einen DVB -C Receiver mit HDMI Schnittstelle & Scart empfehlen ?

Mit Technisat habe ich schon gute Erfahrungen gemacht, allerdings gehts dort beim Thema HDMI wohl erst ab 250€ los...
Ne TV Karte + CI Modul kostet ca 130 € .. da muss ich dann aber gucken, dass mein mediacenter (team mediaportal) dieses unterstützt, soll ja alles praktisch vom sofa bedienbar sein :-)

habe gehofft einen Receiver für rund 100 € zu bekommen, damit ich die SmartCard auch nich immer umstecken muss zwischen Receiver / PC

Gruß
dex

videx
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 01.04.2009, 13:50

Re: Digital Receiver in Verbindung mit Beamer (DVI)

Beitrag von videx » 07.04.2009, 11:15

*schieb*
kann jemand einen hdmi kabelreceiver empfehlen ???

Udo-Andreas
Übergabepunkt
Beiträge: 360
Registriert: 28.12.2008, 11:37
Wohnort: Duisburg-Beeck

Re: Digital Receiver in Verbindung mit Beamer (DVI)

Beitrag von Udo-Andreas » 07.04.2009, 13:33


videx
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 01.04.2009, 13:50

Re: Digital Receiver in Verbindung mit Beamer (DVI)

Beitrag von videx » 07.04.2009, 23:19

Danke für den Link, das Gerät macht auf jeden Fall einen super Eindruck.
Geh ich richtig in der Annahme, dass zusätzlich zum Receiver ein "Alphacrypt Classic Modul" besorgt werden muss, damit die SmartCard letztendlich erkannt werden kann ?

Danke und Gruß
dex_

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Digital Receiver in Verbindung mit Beamer (DVI)

Beitrag von Moses » 08.04.2009, 20:44

ja.

videx
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 01.04.2009, 13:50

Re: Digital Receiver in Verbindung mit Beamer (DVI)

Beitrag von videx » 08.04.2009, 21:14

Thnx für die Antworten, habe ich den FAQs nicht direkt eine Antwort auf meine Frage gefunden..

Na dann stell ich mir mal mein System zusammen :-)

videx
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 01.04.2009, 13:50

Re: Digital Receiver in Verbindung mit Beamer (DVI)

Beitrag von videx » 03.05.2009, 19:17

Hallo,

habe die komponenten zusammengestellt und in betrieb genommen.
das bild ist auf jeden fall top (hdmi -> Beamer)

leider treten folgende Probleme beim TV schaun auf:

- Bilder bleiben kurz stehen (Ruckler)
- Aussetzer im DolbyDigital Modus (AC3)
- Bildfehler (Pixelfehler, Schlieren)

bestimmt 20x pro Spielfilm...


Folgende Komponenten habe ich besorgt:
- TT micro 320 Kabelreceiver (Software 1.69.07 / Apr 09 2008)
- AlphaCrypt Classic Mascom Version 3.19

Smartkarte von Unitymedia UM01

Die oben beschriebenen Probleme treten mit dem Unitymedia Gerät nicht auf...
An sich macht das TT320 einen soliden Eindruck... eben bis auf diese blöden Ruckler und Fehler im Bild und Ton

Hat einer ne Idee was ich machen kann?
Folgendes habe ich bereits getestet:
- Kabeltausch
- Dämpfer (Mantelresonanzfilter o.ä.)
- Signalqualität auf 100%

Gruß
Viktor

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Digital Receiver in Verbindung mit Beamer (DVI)

Beitrag von Moses » 04.05.2009, 14:26

Das hört sich meiner Meinung nach (trotz 100% Signalqualitäts-Anzeige vom Receiver) nach Empfangsproblemen an. Treten die Probleme auf allen Sendern auf, oder nur auf den S02 Sendern (die "großen" Privaten)?

Geht der Ton auch an den Beamer? Ist das Kabel zum Beamer sehr lang?

videx
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 01.04.2009, 13:50

Re: Digital Receiver in Verbindung mit Beamer (DVI)

Beitrag von videx » 05.05.2009, 18:45

Hallo Moses,

>> Das hört sich meiner Meinung nach (trotz 100% Signalqualitäts-Anzeige vom Receiver) nach Empfangsproblemen >> an. Treten die Probleme auf allen Sendern auf, oder nur auf den S02 Sendern (die "großen" Privaten)?

Also das Problem kann z.B. auf RTL ganz klar reproduziert werden, wenn z.B. DolbyDigital aktiviert ist, dann gibts alle 30 Sekunden Aussetzer im Ton und Bildfehler. Seltsamerweise ist nicht jeder Kanal von dem Problem betroffen: zB Deluxe Music gucke höre ich mir oft an, letzten Abend 3 Stunden laufen lassen über Beamer und DD5.1, keinerlei Probleme.

Mit dem Original Receiver von Unitymedia (Sausung) habe ich diese Probleme nicht, aber leider mit dem Ding kein HDMI...)

>> Geht der Ton auch an den Beamer? Ist das Kabel zum Beamer sehr lang?

Der Sound geht direkt über den AV Receiver (optisch). An den Beamer (10m) wird nur Bild übertragen. Die Bildfehler treten auch am SCART Anschluss auf. Also denke ich mal die die Kabellänge passt.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Digital Receiver in Verbindung mit Beamer (DVI)

Beitrag von Moses » 05.05.2009, 22:17

Guck mal, ob die Probleme nur auf den Programmen RTL (2/Super) / Vox und Pro7 / Sat1 / Kabel1 auftreten. Dass es bei Deluxe nicht auftritt, ist schonmal ein Zeichen, was meine Vermutung bestätigt... du könntest auch nochmal auf ARD und ZDF testen. Hört sich nach dem S02 Problem an. Das hatte ich hier auch, der Receiver von UM hatte keine (sichtbaren) Probleme, ein "alternativer" Receiver wollte aber, dass ich erstmal die Dose auswechsel...

videx
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 01.04.2009, 13:50

Re: Digital Receiver in Verbindung mit Beamer (DVI)

Beitrag von videx » 07.05.2009, 22:39

Hallo,

das Problem tritt eigentlich nur bei den sog. S02 Sendern auf,
würde ich das Problem mit einer S02 Karte beheben können ?

Würds ja gern von UnityMedia testen lassen, die zeigen mir aber wahrscheinlich einen Vogel weil das Problem mit dem freigegebenem Receiver nicht besteht.

Also Dose tauschen kann wirklich etwas bringen ?
Muss ich beim Dosentausch etwas beachten ?

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Digital Receiver in Verbindung mit Beamer (DVI)

Beitrag von Moses » 08.05.2009, 13:14

Wenn es nur an den S02 Sendern hängt, dann ist sehr wahrscheinlich die Dose falsch. Am besten lässt du die von einem Fernsehtechniker tauschen. Soweit ich weiß, macht UM das auch, kostet dann aber 50€ (was bei einem normalen Techniker auch nicht billiger ist). Bei der Dose ist halt wichtig, dass sie zur Hausanlage passt (daher kann man da keine pauschalen Empfehlungen geben) und, dass sie richtig angeschlossen wird (ist aber eigentlich simpel).

Mit der Smartkarte hat das nichts zu tun. :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ko.rmoran und 2 Gäste