Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.
Kalli
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 07.01.2009, 14:02

Re: Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Beitrag von Kalli » 22.01.2009, 12:53

derpate hat geschrieben:
lacrima70 hat geschrieben:Bei mir flackert diese Anzeige sogar immer.
Flackert die Anzeige in dem Sinne, dass sie sie andauernd an und aus geht, oder leuchtet sie permanent? Bei mir ist z.Z. letzteres der Fall. Am Anfang hatte ich auch dieses Geflacker. Hast du den Eindruck, dass bei dir die Festplatte - wie bei mir oben beschrieben - dauernd läuft?
Hallo, habe bei mir auch ganz genau diese flackernde Anzeige. Kann mir vorstellen, da die Festplatte ja ständig mitschreiben muss, falls man das laufende Programm zurückspulen möchte, ist sie auch ständig in Betrieb. Wenn ich die "sofortige Aufnahme" im Menü abstelle, erlischt die Anzeige auch. Mit den Schaumstoffunterlagen ist ein guter Tip, werde ich mal probieren. Am meisten stört mich an dem Receiver aber, daß der Lüfter auch im Standby-Modus immer läuft und deutlich zu hören ist.

derpate
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 66
Registriert: 14.03.2008, 20:25

Re: Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Beitrag von derpate » 22.01.2009, 14:54

Kalli hat geschrieben: Hallo, habe bei mir auch ganz genau diese flackernde Anzeige. Kann mir vorstellen, da die Festplatte ja ständig mitschreiben muss, falls man das laufende Programm zurückspulen möchte, ist sie auch ständig in Betrieb. Wenn ich die "sofortige Aufnahme" im Menü abstelle, erlischt die Anzeige auch. Mit den Schaumstoffunterlagen ist ein guter Tip, werde ich mal probieren. Am meisten stört mich an dem Receiver aber, daß der Lüfter auch im Standby-Modus immer läuft und deutlich zu hören ist.
Klar! Die Lösung kann doch so einfach sein! Da hatte ich wohl die Gebrauchsanweisung nicht gründlich genug gelesen ... Also: die Festplatte läuft IMMER mit, wenn "Sofortige Aufnahme" im Recorder-Menü auf "Ja" gestellt ist. Bei Einstellung auf "Nein" funktioniert zum einen die Time-Shift-Funktion nicht, zum anderen ist das nachträgliche Abspeichern von Sendungen, die man gerade ansieht (und vergessen hat aufzunehmen) nicht möglich. Der ständige Festplattenbetrieb hat also eine prophylaktische Zwischenspeicher-Funktion. Fazit: wenn das Geräusch einer ständig laufenden Festplatte nicht als störend empfunden wird (entsprechende Schallschutzmaßnahmen siehe oben) und man auf Komfort nicht verzichten will, lässt man "Sofortige Aufnahme" einfach eingestellt. Die Platte wird dann zwar ständig gequält, aber was soll's: ist ja nur ein Leihgerät ...

d3000fan
Übergabepunkt
Beiträge: 426
Registriert: 30.09.2007, 19:54
Wohnort: Hessen

Re: Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Beitrag von d3000fan » 22.01.2009, 16:11

Kalli hat geschrieben:Am meisten stört mich an dem Receiver aber, daß der Lüfter auch im Standby-Modus immer läuft und deutlich zu hören ist.
Aber auf Seite 12 dieses Threads hat "Udo-Andreas" geschrieben, dass der Lüfter (wie auch die Festplatte) nach einiger Zeit mechanisch aus ist. Also dürfte dann nichts zu hören sein. Außerdem sollte dann der Standby-Verbrauch von anfänglich ca. 14 W noch merklich sinken.

Kann das jemand so bestätigen?

Udo-Andreas
Übergabepunkt
Beiträge: 360
Registriert: 28.12.2008, 11:37
Wohnort: Duisburg-Beeck

Re: Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Beitrag von Udo-Andreas » 22.01.2009, 21:24

Scheinbar gibt es bei diesem Gerät eine Streuung in der Qualität. Aus einer Entfernung von ca. 2,5 m kann ich den Lüfter und die Festplatte des HD-Receivers nicht hören. Das Gerät steht in einem Rack von Panansonic auf Holz. Wie bei meinen anderen Geräten, habe ich dem HD-Receiver 4 Filzscheiben untergeklebt. Um den Lüfter oder die Festplatte hören zu können, muß ich schon sehr nah an das Gerät. Mein DVD-Videorekorder Panasonic DMR-EH52 ist da schon etwas lauter.

Wenn ich den Receiver ins Standby schicke und keine Sendung programmiert habe, hört man nach ca. 10 Minuten keine Geräusche mehr. Festplatte und Lüfter müssten deshalb aus sein. Am Standbyverbrauch, der gemessen bei 18,3 Watt liegt, ändert das aber nichts.

Kalli
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 07.01.2009, 14:02

Re: Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Beitrag von Kalli » 23.01.2009, 19:17

d3000fan hat geschrieben:
Kalli hat geschrieben:Am meisten stört mich an dem Receiver aber, daß der Lüfter auch im Standby-Modus immer läuft und deutlich zu hören ist.
Aber auf Seite 12 dieses Threads hat "Udo-Andreas" geschrieben, dass der Lüfter (wie auch die Festplatte) nach einiger Zeit mechanisch aus ist. Also dürfte dann nichts zu hören sein. Außerdem sollte dann der Standby-Verbrauch von anfänglich ca. 14 W noch merklich sinken.

Kann das jemand so bestätigen?
Es ist wirklich so, daß wenn es ruhig im Raum ist, ein leises Summen des Receivers zu hören ist und auch ein leichter Luftstrom aus der hinteren Lüfteröffnung strömt. Also läuft der Lüfter ständig - wie gesagt, im Standby-Modus. Sollte das bei euch nicht der Fall sein, liegt wohl ein Defekt bei meinem Gerät vor. Den Stromverbrauch habe ich nicht gemessen.

d3000fan
Übergabepunkt
Beiträge: 426
Registriert: 30.09.2007, 19:54
Wohnort: Hessen

Re: Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Beitrag von d3000fan » 23.01.2009, 23:14

Vielleicht hängt das Laufen des Lüfters im Standby-Modus davon ab, ob eine Aufnahme programmiert ist oder nicht?

Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 12.01.2009, 14:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Re: Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Beitrag von Voldemort » 24.01.2009, 10:40

Mein Lüfter schaltet sich nach wenigen Minuten ab und das Gerät ist totenstill. Gemessener Standby-Verbrauch dann 2,9W.
Bild

btcologne
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 24.01.2009, 14:51

Re: Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Beitrag von btcologne » 24.01.2009, 15:07

Hallo Zusammen,

zu dem ebay Händler würde ich mal sagen oder behaupten...
Das gerät selbst ist ja eigentlich von der stange, den einzigsten unterschied den es prinzipiel geben dürfete ist Hardwaretechnisch ein anderen Kartenleser und Softwaretechnisch eine andere Software.
Das Samsung gerät ist ja auch nicht mehr das jüngste, so das sich die händler einen gewissen pool an geräten angelegt haben und diese mit einer neuen firmware ausgestattet haben und diese für UM zugänglich gemacht haben.... reine spekulation aber mit Spielekonsolen ist das doch nicht anders

Zum recorder selber kann ich nur sagen das ich damit so wie er ist sehr zufrieden bin, was eben fehlt ist die option auf die festplatte zuzugreifen, aber der netzwerkanschluss wurde bei der software version nicht ohne grund deaktiviert, mit einem manuellen update w+rde bestimt auch das funktionieren, und ich glaube auf solch eines muss man nicht lange warten, aber das muss jeder mit sich selbst ausmachen ( vertragsbruch gegenüber UM )

Was ich aber überhauptnicht verstehe ist das UM diese geräte nach der MVLZ zurück will, ok gut der samsung ist aus metall gibt vllt. noch paar euro dafür vom schrotti, aber was ist mit den anderen plastik geräten? nach 1 Jahr können die diese doch keinem kunden mehr anbieten.... hat hier eigentlich schon jemand einen receiver zurückgeschickt? darüber mache ich mir die meisten sorgen....

d3000fan
Übergabepunkt
Beiträge: 426
Registriert: 30.09.2007, 19:54
Wohnort: Hessen

Re: Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Beitrag von d3000fan » 24.01.2009, 19:49

Voldemort hat geschrieben:Mein Lüfter schaltet sich nach wenigen Minuten ab und das Gerät ist totenstill. Gemessener Standby-Verbrauch dann 2,9W.
Das hört sich sehr gut an. :) Gilt das auch dann, wenn eine Aufnahme programmiert ist?

woeller
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 24.01.2009, 21:12

Re: Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Beitrag von woeller » 24.01.2009, 22:07

Hallo an alle DCB-Besitzer, zwei Fragen an die Techies :
- hat mal jemand den eingebauten USB-Port ausgetestet, wann/wie er funktioniert?
Nur mit FAT32-Medien, nur für MP3 oder JPG aber keine Videoüberspielung ?
- hat sich jemand mal mit dem LAN-Port beschäftigt ?
In der internationalen Samsung-Beschreibung sind keine Einschränkungen zu finden ???

Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 12.01.2009, 14:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Re: Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Beitrag von Voldemort » 24.01.2009, 22:31

d3000fan hat geschrieben:
Voldemort hat geschrieben:Mein Lüfter schaltet sich nach wenigen Minuten ab und das Gerät ist totenstill. Gemessener Standby-Verbrauch dann 2,9W.
Das hört sich sehr gut an. :) Gilt das auch dann, wenn eine Aufnahme programmiert ist?

Ja.
Bild

Harro51
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 65
Registriert: 07.01.2009, 20:45

Re: Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Beitrag von Harro51 » 24.01.2009, 23:33

Moin voldemort,
2.9Watt?
Öhem, dann muss mein Verbrauchsmessgerät ne Macke haben, 18 Watt und wenn am Anschluss was aus oder eingeschaltet wird geht das Ding auf 21 Watt, so siehts aus.

Und das ohne Programmierung zur Aufnahme!

Andere Frage, wenn "es" komplett vom Netz genommen wird ist es normal das auch kein analoges TV mehr möglich ist, also keine Durchschleifung des Antennensignals mehr erfolgt oder ist die Kiste kaputt? :D

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10300
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Beitrag von Dinniz » 25.01.2009, 00:13

Ist normal dass er ohne Strom das Signal kaum noch durchlässt - ist bei jeder STB so.

Hab auch endlich mein DCB-P850G Testgerät.
technician with over 15 years experience

Udo-Andreas
Übergabepunkt
Beiträge: 360
Registriert: 28.12.2008, 11:37
Wohnort: Duisburg-Beeck

Re: Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Beitrag von Udo-Andreas » 25.01.2009, 00:39

btcologne hat geschrieben:Das Samsung gerät ist ja auch nicht mehr das jüngste, so das sich die händler einen gewissen pool an geräten angelegt haben und diese mit einer neuen firmware ausgestattet haben und diese für UM zugänglich gemacht haben.... reine spekulation aber mit Spielekonsolen ist das doch nicht anders.
Laut Samsung wird dieses Gerät direkt für UM gefertigt und kann daher auch nicht offiziell in den Handel kommen. Samsung übernimmt auch keinen Support.
Was ich aber überhauptnicht verstehe ist das UM diese geräte nach der MVLZ zurück will, ok gut der samsung ist aus metall gibt vllt. noch paar euro dafür vom schrotti, aber was ist mit den anderen plastik geräten? nach 1 Jahr können die diese doch keinem kunden mehr anbieten.... hat hier eigentlich schon jemand einen receiver zurückgeschickt? darüber mache ich mir die meisten sorgen....
Meinen Technotrend TT micro C254 schicke ich mit Smartcard Mitte April zurück an UM. Dann ist mein alter DigitalTV basic (tividi) Vertrag abgelaufen.

ElCede
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 18.01.2009, 09:35

Re: Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Beitrag von ElCede » 25.01.2009, 07:05

btcologne hat geschrieben:Was ich aber überhauptnicht verstehe ist das UM diese geräte nach der MVLZ zurück will, ok gut der samsung ist aus metall gibt vllt. noch paar euro dafür vom schrotti, aber was ist mit den anderen plastik geräten? nach 1 Jahr können die diese doch keinem kunden mehr anbieten....
Ich vermute eher, daß zwischen Samsung, UM, und Dir als Endkunden noch irgendwelche Leasingfirmen mit im Boot sitzen.
Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, daß UM wirklich der Besitzer der Geräte ist. Wieso sollten die Eigenkapital für so ein unrentables Geschäft aufwenden. Ich denke die Dinger sind über 3 Ecken vermietet, sodaß jeder steuerlich irgendwie seinen Schnitt macht. Das das Gerät nach 2 Jahren praktisch nix mehr Wert ist, ist wohl einkalkuliert. Rückläufer werden eventuell noch als Austauschgeräte für defekte Geräte anderer Kunden zu gebrauchen sein. Anders rechnet sich das IMHO nicht.

Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 12.01.2009, 14:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Re: Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Beitrag von Voldemort » 25.01.2009, 10:12

Harro51 hat geschrieben:(...), dann muss mein Verbrauchsmessgerät ne Macke haben, 18 Watt und wenn am Anschluss was aus oder eingeschaltet wird geht das Ding auf 21 Watt, so siehts aus.


Hmm, scheint fast so :shock2:
Im Betrieb messe ich übrigens 22,1 - 23,2 W
Bild

Harro51
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 65
Registriert: 07.01.2009, 20:45

Re: Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Beitrag von Harro51 » 25.01.2009, 11:28

Moin,
im Betrieb hat es ca. 28 Watt Verbrauch,
aber ich will ja nicht klagen der Plasma zieht sich unter Vollast 350 Watt rein da fallen die 28 kaum auf. :D

d3000fan
Übergabepunkt
Beiträge: 426
Registriert: 30.09.2007, 19:54
Wohnort: Hessen

Re: Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Beitrag von d3000fan » 25.01.2009, 16:01

Udo-Andreas hat geschrieben:Meinen Technotrend TT micro C254 schicke ich mit Smartcard Mitte April zurück an UM. Dann ist mein alter DigitalTV basic (tividi) Vertrag abgelaufen.
Du hast den Vertrag also schon gekündigt, und die Kündigung wurde von UM bestätigt?

Udo-Andreas
Übergabepunkt
Beiträge: 360
Registriert: 28.12.2008, 11:37
Wohnort: Duisburg-Beeck

Re: Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Beitrag von Udo-Andreas » 25.01.2009, 22:23

d3000fan hat geschrieben:Du hast den Vertrag also schon gekündigt, und die Kündigung wurde von UM bestätigt?
Telefonisch abgesprochen, per Einschreiben Rückschein an UM geschickt und Online kann ich bereits sehen, das die Kündigung zum 10.04.09 aktiv sein wird. Was soll ich auch mit 2 Verträgen? Der mir mit dem HD-Receiver untergeschobene neue Vertrag digitalTV basic geht schließlich bis 31.12.2010. Mit gleichem Schreiben habe ich auch die Testabos des neuen Vertrages gekündigt.

d3000fan
Übergabepunkt
Beiträge: 426
Registriert: 30.09.2007, 19:54
Wohnort: Hessen

Re: Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Beitrag von d3000fan » 26.01.2009, 19:48

Und ich hab schon wieder eine Frage ...
Zuvor aber danke für Eure bisherigen aufschlussreichen Antworten. :smile: :winken:

Hat das Teil Videotext und wie komfortabel ist der (wie viele Seiten werden gespeichert, ist die Darstellung schöner als beim TT micro Cx54, usw.). Wird Videotext bei Aufnahmen mit aufgezeichnet?

cologne1971
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 22.01.2008, 15:41
Wohnort: 50170 Kerpen-Sindorf

Re: Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Beitrag von cologne1971 » 27.01.2009, 13:13

Hallo zusammen,

möchte jetzt mal meine Erfahrungen schildern:

- die Lieferzeit betrug gerade mal zwei Tage :smile:

- die Hotline konnte innerhalb weniger Minuten Premiere Bundesliga von der alten auf die neue 02-Karte umschlüsseln :smile:

- Installation lief reibungslos :smile:

- Das Bild ist im gegensatz zum TT-Mico hervorragend :smile:
(und Ihr könnt mir glauben, HDMI-Kabel ist hier gar nicht erforderlich - ist ja auch kein HDTV, und wenn mir keiner glaubt, diverse Tests in
Fachzeitschriften können das bestätigen, teilweise waren die Bildqualitäten mit SCART gegenüber HDMI sogar einen Tick besser)

- Die Bedienung ist kinderleicht, komfortabel und übersichtlich. Einzig die Fernbedienung könnte größere Tasten gebrauchen. :zwinker:

- Richtig gut finde ich, dass der Recorder (wer es wünscht) gleichzeitig im "Hintergrund" mit aufzeichnet was man gerade sieht. Und wenn es mir
gefällt, kann ich es rückwirkend aufnehmen. Auch die "[zensiert]-Taste" ist geil.

- Ein Ersatz für den DVD-Recorder ist der Samsung natürlich nicht. Wenn wirklich mal etwas auf DVD gespeichert werden soll (kommt ja eher selten
vor), klappts mit dem analogen Überspielen auch ganz gut.


Soviel zum Lob, jetzt folgt der Tadel: :wein: :wein: :wein:

- Der Vor- und Rücklauf folgt in folgenden Schritten: 2x, 4x, 8x, 16x, 32x, 64x, 128x, die Vorsprungtaste für alle 15Minuten. Nun sucht mal eine Stelle
im Film. Also ich bin nur am "Drücken", 4 Geschwindigkeiten und 5 Minuten-Sprünge wären idealer.

- Wenn ich die Szene dann gefunden habe, sollte ich mit der Play-Taste doch erwarten, dass der Film an dieser Stelle normal weiterläuft. Dann bleibt
das Bild aber stehen und nichts rührt sich mehr. Aufgehangen!!!

- Dann: Film läuft, Aufnahmetaste gedrückt, 5 Minuten später - keine Aufnahme mehr da, Recorder selbstständig gestoppt. In Zukunft also besser
direkt ansagen, wie lange er aufnehmen soll

- zu guter letzt wollte- nach Top-Einweisung von mir - meine Frau was aufnehmen. Ich habe keine Ahnung was sie alles gedrückt hat, jedenfalls zeigt
der Speicher auf der Festplatte zwei mal den gleichen Film an, wenn ich mit dem Cursor draufgehe um abzuspielen tut sich überhaupt nichts mehr.
KOMPLETT-AUFHÄNGER. Mir bleibt dann nur noch der Schalter auf der Rückseite. Löschen ist auch nicht möglich, so weit komme ich gar nicht. Weil-
KOMPLETT-AUFHÄNGER. Ich weiß nicht was da passiert ist. Werde mal neu formatieren müssen.

Das ist mein allererster SAMSUNG (habe sonst nur SONY - DVD-Recorder HDX-900, TV KDL40W2000, 5.1Receiver von SONY)und meine bisherige Meinung zu dieser "Marke" hat sich nicht gebessert.

Eigentlich ist das ein ganz gutes Gerät, die Software jedoch kannste vergessen. Hoffentlich folgt bald ein Update, Firmware etc.

Trotzdem würde ich das Teil weiterempfehlen - schon wegen der sehr guten Bildqualität vgl. TT-Micro.

PS: Ja, Videotext ist auch vorhanden, ähnlich wie beim TT

Gruß aus Kerpen-Sindorf

Udo-Andreas
Übergabepunkt
Beiträge: 360
Registriert: 28.12.2008, 11:37
Wohnort: Duisburg-Beeck

Re: Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Beitrag von Udo-Andreas » 27.01.2009, 17:45

Die gute bis sehr gute Bildqualität des DCB-P850G kann ich bestätigen. Allerdings ist mein gekaufter Technotrend TT-micro C320 HDMI bei der Bildqualität noch besser. Ihn benutze ich als Aufnahmequelle für meinen DVD-Rekorder.

derpate
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 66
Registriert: 14.03.2008, 20:25

Re: Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Beitrag von derpate » 29.01.2009, 20:23

Was mich mal interessiert, wahrscheinlich betrifft das aber nicht speziell den Festplattenrekorder, oder doch? Ich habe bei manchen Spielfilmen - vorwiegend bei Privatsendern - einen R I E S I G E N schwarzen Rand rundherum, also nicht nur formatabhängig jeweils an zwei Seiten. Das Verstellen der Darstellungsgröße über das TV-Menü bringt da gar nichts. Woran liegt das eigentlich?

cologne1971
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 22.01.2008, 15:41
Wohnort: 50170 Kerpen-Sindorf

Re: Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Beitrag von cologne1971 » 30.01.2009, 07:49

da schneidest Du ein richtig interessantes Thema an.

So weit ich weiß, sendet z.B. ARD und ZDF + die Dritten das 16:9 Format anamorph aus, dies wird vom Recorder und Fernseher erkannt und automatisch als Vollbild entschlüsselt. Seit 1.1.09 ist mir das auch bei den großen Privaten aufgefallen.

Die Sender die Du meinst, senden 16:9 Filme als Letterbox, d.H. die schwarzen Streifen gleich mit, und der Fernseher muss das Bild erst auf Vollbild zoomen (Qualitätsverlust). Und dieses Format wird nicht von allen Fernsehern erkannt und vom Receiver wohl auch nicht.

Ich hab aber als Voreinstellung am Receiver grundsätzlich das Zoom eingestellt. Nachteil ist da natürlich beim ursprünglichen 4:3 Format die bekannten "breiten Gesichter".

Ich hoffe nur, dass mal bald alle Formate gleich im 16:9-Format gesendet werden. Hat doch kaum noch jemand 4:3 Fernseher.

derpate
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 66
Registriert: 14.03.2008, 20:25

Re: Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Beitrag von derpate » 30.01.2009, 10:03

Ja, die Zoom-Voreinstellung am Receiver ist natürlich möglich, aber das Stretchen von immer noch sehr vielen 4:3-Filmen ist so ziemlich das Grausamste, was man dem Auge zumuten kann. Da nehme ich lieber den Trauerrand in Kauf ...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste