Hausanschlussverstärker oder Antennendose...bin überfordert

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.
Antworten
Bournemouth
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 02.10.2008, 11:13

Hausanschlussverstärker oder Antennendose...bin überfordert

Beitrag von Bournemouth » 04.10.2008, 15:38

Hallo,
ich wühle mich nun seit einer Woche durch sämtliche Foren zum Thema S02 und S03 Empfang. Wir bekommen die Sender nicht rein. Ich habe bereits die Antennendose gewechselt - bei Saturn gekauft (Skymaster) und angeblich S2 - S4 tauglich- aber nix passiert. Unser Hausanschlussverstärker ( 6 Parteien-Haus) ist von Hirschmann Shv 120 (bis 470mhz). Von dem Hausanschlussverstärker gehen vom Ausgang ein Kabel ab und ein Hirschmann VzV420 von dem nochmal zwei Kabel abgehen.
Jetzt habe ich gesehen, dass S02 und S03 innerhalb der 470 Mhz liegen, kann es also am Hausverstärker gar nicht liegen?
Die Antennendosensuche verwirrt mich auch -Wir wohnen unterm Dach, wenn ich das richtig verstanden habe, brauchen wir demnach eine geringe Dämpfung. Es kommt übrigens ein Kabel aus der Wand (Antennendose). Durchgangsdose, Stichdose... bei Saturn wurde mir gesagt, dass sei egal???! Ist das so? Dort gabs auch nur 2-3 verschiedene Dosen für Kabelanschlüsse. Aber irgendwie bekomme ich hier beim Lesen den Eindruck, dass es da wesentlich mehr gibt.
Kann ich unseren Receiver auch mal direkt an das Kabel in der Wand anschließen, bzw. vor die Antennendose, um zu sehen, obs überhaupt noch an der Dose liegt (nicht erschlagen, falls das totaler Quatsch ist)?
Wenn ich den automatischen Suchlauf des Receivers starte, findet er ca. 131 Sender ( HAuptsächlich Verschlüsselte: Kino 01- Premiere,....,etc. und sonst nur die Dritten).
Achja, analog bekommen wir die ganzen Sender, allerdings z.B. MTV, NTV und Sat1 in schlecher bis übelster Qualität.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Hausanschlussverstärker oder Antennendose...bin überfordert

Beitrag von Moses » 04.10.2008, 15:56

Bournemouth hat geschrieben:Hallo,
ich wühle mich nun seit einer Woche durch sämtliche Foren zum Thema S02 und S03 Empfang. Wir bekommen die Sender nicht rein. Ich habe bereits die Antennendose gewechselt - bei Saturn gekauft (Skymaster) und angeblich S2 - S4 tauglich- aber nix passiert. Unser Hausanschlussverstärker ( 6 Parteien-Haus) ist von Hirschmann Shv 120 (bis 470mhz). Von dem Hausanschlussverstärker gehen vom Ausgang ein Kabel ab und ein Hirschmann VzV420 von dem nochmal zwei Kabel abgehen.
Jetzt habe ich gesehen, dass S02 und S03 innerhalb der 470 Mhz liegen, kann es also am Hausverstärker gar nicht liegen?
Verstärker ist für das S02/S03 Problem egal, S02 liegt auf 113Mhz, S03 bei 121Mhz. Dein Problem kann allerdings schon auch an anderen Teilen der Hausanlage liegen unter anderem auch am Verstärker, das sieht mir nach etwas mehr aus als nur S02/S03.
Bournemouth hat geschrieben:Die Antennendosensuche verwirrt mich auch -Wir wohnen unterm Dach, wenn ich das richtig verstanden habe, brauchen wir demnach eine geringe Dämpfung. Es kommt übrigens ein Kabel aus der Wand (Antennendose). Durchgangsdose, Stichdose... bei Saturn wurde mir gesagt, dass sei egal???! Ist das so? Dort gabs auch nur 2-3 verschiedene Dosen für Kabelanschlüsse. Aber irgendwie bekomme ich hier beim Lesen den Eindruck, dass es da wesentlich mehr gibt.
Ja, da gibt es wesentlich mehr... ;)
Wenn man seine Dose austauschen will, guckt man am besten erstmal, was so auf der alten Dose drauf steht. Damit kommt man normalerweise an die Daten der Dose dran und kann dann entscheiden, welche Dose man braucht. Bei Saturn weiß man sowas natürlich nicht.
Bournemouth hat geschrieben:Kann ich unseren Receiver auch mal direkt an das Kabel in der Wand anschließen, bzw. vor die Antennendose, um zu sehen, obs überhaupt noch an der Dose liegt (nicht erschlagen, falls das totaler Quatsch ist)?
Kannst du ausprobieren.
Bournemouth hat geschrieben:Wenn ich den automatischen Suchlauf des Receivers starte, findet er ca. 131 Sender ( HAuptsächlich Verschlüsselte: Kino 01- Premiere,....,etc. und sonst nur die Dritten).
Achja, analog bekommen wir die ganzen Sender, allerdings z.B. MTV, NTV und Sat1 in schlecher bis übelster Qualität.
Gerade das mit den schlechten analog Sendern deutet auf noch mehr Probleme hin... ich denke da sollte mal ein Techniker vorbei kommen, der sich die Hausanlage ein wenig anguckt...

Bournemouth
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 02.10.2008, 11:13

Re: Hausanschlussverstärker oder Antennendose...bin überfordert

Beitrag von Bournemouth » 04.10.2008, 16:01

Auf der alten Antennendose stand, bzw. steht nix drauf...natürlich habe ich erstmal geguckt, was da drauf steht. Ich habe sie ausgebaut und zu Saturn mitgenommen. Auf der Dose, die ich bei Saturn gekauft habe steht übrigens auch nichts drauf. Nur aufgrund der Verpackung weiß ich bei der jetztigen, was es für eine ist.

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Hausanschlussverstärker oder Antennendose...bin überfordert

Beitrag von Grothesk » 04.10.2008, 16:45

Der alte Verstärker könnte auch die Lücke verursachen. Teilweise verstärken die wohl nicht die S2/S3 Frequenzen.

Bournemouth
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 02.10.2008, 11:13

Re: Hausanschlussverstärker oder Antennendose...bin überfordert

Beitrag von Bournemouth » 04.10.2008, 18:12

Wofür ist die Antennendose eigentlich gut? :confused: wandelt die irgendwas um? Habe jetzt die Antennendose entfernt und das Antennenkabel so angeschlossen. Der Suchlauf ist noch nicht ganz durch, aber der Receiver hat schon 267 Sender gefunden...also lags an der Dose???

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Hausanschlussverstärker oder Antennendose...bin überfordert

Beitrag von HariBo » 04.10.2008, 19:14

Die Antennendose ist ein Endwiderstand und bildet so einen winzigen Teil des gesamten Netzes.
Dein Verstaerker ist mit 470 MHz auf jeden Fall nicht voll digital tauglich. Die Dose sollte schon eine Kabeldose sein und keine Satdose.

Bournemouth
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 02.10.2008, 11:13

Re: Hausanschlussverstärker oder Antennendose...bin überfordert

Beitrag von Bournemouth » 04.10.2008, 19:29

:kratz: Sat-Dose? Ich will ja nicht unhöflich sein, aber eine Sat-Dose hatten und haben wir hier definitiv nicht gehabt. Ohne Dose klappts jetzt auf jedenfall.
Jetzt will nur mein Alphacryptmodul nicht mit dem Schwaigerreceiver zusammenarbeiten. Mit dem von UM gestellten Receiver klappts aber.
Ich dachte eigentlich das Alphacrypt classic würde mit ner UM01 funzen. :wand:

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Hausanschlussverstärker oder Antennendose...bin überfordert

Beitrag von Moses » 05.10.2008, 11:54

Mit neuester Firmware schon.

Die Dose ist auch zur Entkopplung da, also dafür, dass deine Geräte nicht andere Geräte im Haus stören...

Bournemouth
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 02.10.2008, 11:13

Re: Hausanschlussverstärker oder Antennendose...bin überfordert

Beitrag von Bournemouth » 05.10.2008, 12:14

Kann man das Alphacrypt Ding auch im Fachhandel updaten lassen-mein Notebook weigert sich. Und verschicken ist irgendwie zuviel Aufwand.


Bournemouth
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 02.10.2008, 11:13

Re: Hausanschlussverstärker oder Antennendose...bin überfordert

Beitrag von Bournemouth » 06.10.2008, 11:30

Kennt jemand Fachhändler, die das Alphacrypt Modul updaten? Vorzugsweise Ketten, z.B. Saturn. Oder irgendwas im Raum Münster. Habe bisher zwei Läden gefunden, aber die machen sowas nicht. Saturn ruf ich gleich nochmal an..."der Kollege ist noch nicht im Hause"...

luluthemonkey
Übergabepunkt
Beiträge: 321
Registriert: 15.04.2008, 12:44
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Hausanschlussverstärker oder Antennendose...bin überfordert

Beitrag von luluthemonkey » 10.10.2008, 00:03

Bin momentan auch auf der Suche nach zwei hochwertigen Antennendosen.

Im Moment habe ich folgende in engerer Wahl:

BERKER 4523, SAT TV 3-Loch Durchgangsdose, auch alle anderen Programme
Antennensteckdose 4523 Anschlussdämpfung bei 860 MHz 12dB, Anschlussdämpfung bei 2150 MHz 12dB, Anzahl der Auslässe 3 , Ausführung TWIN-Durchgangsdose, Kabelmodemtauglich, Durchgangsdämpfung bei 860 MHz 2,5dB, Durchgangsdämpfung bei 2150 MHz 3,5dB, Frequenzbereich 5 ... 2400MHz

Preis: 15,85


BERKER 4522, Antennensteckdose, SAT, TWIN Stichdose

Hersteller Berker
Bezeichnung Antennensteckdose
Typ 4522
Anschlussdämpfung bei 860 MHz 2,5 dB
Anschlussdämpfung bei 2150 MHz 2,5 dB
Anzahl der Auslässe 3
Ausführung TWIN-Stichdose
Kabelmodemtauglich Ja
Fernspeisetauglich Ja
ohne Abdeckung
Frequenzbereich 5 ... 2400 MHz
Preis: 15,91

Busch Jaeger , 0232-101 TV Anschlussdose, Stichdose, 3-Loch, SAT TV
Preis:25,75

Busch Jäger, 0239, Endwiderstand 75 Ohm, UP
Preis: 2,11


Dann gibts da noch ein paar von Technisat, Schwaiger, Hirschmann, Gira, FTE und KATHREIN.
Busch Jaeger und BERKER wurde mir von einem Shop empfohlen. Sie seien die hochwertigsten am Markt.
Vielleicht kann sich ja einer die beiden Modelle mal ansehen und was dazu sagen, oder sogar Erfahrungen schildern.

Noch eine Frage. Ist das Kabel das von meiner Hauptdose runter zum keller geht ein ganz normales Antennenkabel? Würde es sich lohnen das eventuell gegen ein hochwertiges kabel auszutauschen, z.B. mit einem Oehlbach AK4000HD?

gruß lulu
T-Home Call & Surf Universal V-DSL 50

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Hausanschlussverstärker oder Antennendose...bin überfordert

Beitrag von Moses » 10.10.2008, 08:41

Oehlbach für Festinstallation? Das hört sich nicht sinnvoll an... ;)

Bei der Wahl der Antennendose solltest du darauf achten, dass die Anschlussdämpfung zu deiner Hausanlage passt, also möglichst dieselbe ist, wie mit der jetzigen Dose (vorausgesetzt die jetzige Dose passt zur Anlage ;)).

luluthemonkey
Übergabepunkt
Beiträge: 321
Registriert: 15.04.2008, 12:44
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Hausanschlussverstärker oder Antennendose...bin überfordert

Beitrag von luluthemonkey » 10.10.2008, 12:35

Warum ist Oehlbach dafür nicht sinnvoll? Die haben doch sehr hochwertige Kabel. Kann mir nicht vorstellen, das dass hier verbaute Kabel eine bessere Qulität hat, zumal ich nicht mal weiß ob das direkt in den keller geht oder wie das generell so verkablt ist hier. Ist ein Mehrfamilienhaus mit 8 Parteien.

Kapier das im Moment noch nicht so mit diesem Ring und Baum Setups, oder wie sich das nennt. Das Kabel von der Hauptdose zum Verteiler unten ist doch ein Antennenkabel (Koaxial?) oder?

Wenn ich jetzt nur noch wüsste, welche Anschlussdaempfung meine Hausanlage hat.

Lulu
T-Home Call & Surf Universal V-DSL 50

luluthemonkey
Übergabepunkt
Beiträge: 321
Registriert: 15.04.2008, 12:44
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Hausanschlussverstärker oder Antennendose...bin überfordert

Beitrag von luluthemonkey » 10.10.2008, 13:36

So, habe soeben mal bei Busch Jaeger angerufen.

Der Herr sagte mir, dass Ihre Dosen eierlegende Wollmilchsäue seien und das die alles abdecken und es keine Probleme geben sollte.

Falls Einwände bestehen, immer her damit.
T-Home Call & Surf Universal V-DSL 50

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast