Welches Gerät für DVBC ?

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.
Antworten
Netzjunkie
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 21.01.2018, 22:01

Welches Gerät für DVBC ?

Beitrag von Netzjunkie » 21.01.2018, 22:31

Hallo,
Wir werden in unserer neuen Wohnung einen Kabelanschluss von Unitymedia haben, der in den Nebenkosten abgerechnet wird.
Da wir einen alten Fernseher haben benötigen wir wohl einen Receiver um die Programme empfangen zu können.
Muss man da direkt die Horizonbox für 10 Euro im Monat mieten oder geht auch jeder andere DVBC-Receiver ?
Es geht nur ums TV.
Internet und Telefon kommen von einem anderen Anbieter.

Gruss
Netzjunkie

Re: Welches Gerät für DVBC ?

Hast du schon mal in diesem Ratgeber nachgelesen? Das könnte dir sicher sehr helfen!
Anzeige

alion

Re: Welches Gerät für DVBC ?

Beitrag von alion » 21.01.2018, 22:36

Du kannst jeden beliebigen DVB-C Receiver verwenden. Falls du später z.B. an der HD-Option interessiert sein solltest, empfiehlt sich ein Gerät mit Smartcard-Schacht.

Bei Unitymedia kostet ein ganz normaler DVB-C Receiver rund 30 Euro.
https://unitymedia-shop.ekontor24.net/D ... gital.html

Netzjunkie
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 21.01.2018, 22:01

Re: Welches Gerät für DVBC ?

Beitrag von Netzjunkie » 22.01.2018, 22:46

Hallo alion,
Vielen Dank für deine Antwort. Das hilft mir weiter.
Welcher Receiver käme denn in Frage wenn man die HD-option später mal nutzen möchte?
Läuft das dann nicht auch über Unitymedia ?

Gruss
Netzjunkie

alion

Re: Welches Gerät für DVBC ?

Beitrag von alion » 25.01.2018, 14:09

Netzjunkie hat geschrieben:
22.01.2018, 22:46
Hallo alion,
Vielen Dank für deine Antwort. Das hilft mir weiter.
Welcher Receiver käme denn in Frage wenn man die HD-option später mal nutzen möchte?
Läuft das dann nicht auch über Unitymedia ?

Gruss
Netzjunkie
Jedes Gerät mit einem Smartcard-Schlitz, zum Beispiel der oben verlinkte Receiver.

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5511
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Welches Gerät für DVBC ?

Beitrag von kalle62 » 25.01.2018, 17:42

alion hat geschrieben:
25.01.2018, 14:09
Netzjunkie hat geschrieben:
22.01.2018, 22:46
Hallo alion,
Vielen Dank für deine Antwort. Das hilft mir weiter.
Welcher Receiver käme denn in Frage wenn man die HD-option später mal nutzen möchte?
Läuft das dann nicht auch über Unitymedia ?

Gruss
Netzjunkie
Jedes Gerät mit einem Smartcard-Schlitz, zum Beispiel der oben verlinkte Receiver.
hallo

Das kann man doch nicht so pauschal Schreiben,da es einfach so nicht stimmt.Wenn der Fragesteller sich zbs eine Linuxbox mit Kartenschlitz Kauf,bekommt Er die Karte nicht ohne weiteres Hell.

Das muss schon ein DVB C Kabelreceiver sein,der auch mit Sicherheit die vermutlich UM2 Karte Entschlüsseln kann.
Habe selbst 4 reine Kabel Boxen und da laufen die UM2 Karte nicht einfach so.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

alion

Re: Welches Gerät für DVBC ?

Beitrag von alion » 25.01.2018, 18:14

kalle62 hat geschrieben:
25.01.2018, 17:42
Das kann man doch nicht so pauschal Schreiben,da es einfach so nicht stimmt.Wenn der Fragesteller sich zbs eine Linuxbox mit Kartenschlitz Kauf,bekommt Er die Karte nicht ohne weiteres Hell.
Ok, danke für die Korrektur, wusste ich nicht.

Netzjunkie
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 21.01.2018, 22:01

Re: Welches Gerät für DVBC ?

Beitrag von Netzjunkie » 25.01.2018, 18:53

alion hat geschrieben:
25.01.2018, 14:09
Netzjunkie hat geschrieben:
22.01.2018, 22:46
Hallo alion,
Vielen Dank für deine Antwort. Das hilft mir weiter.
Welcher Receiver käme denn in Frage wenn man die HD-option später mal nutzen möchte?
Läuft das dann nicht auch über Unitymedia ?

Gruss
Netzjunkie
Jedes Gerät mit einem Smartcard-Schlitz, zum Beispiel der oben verlinkte Receiver.
Danke für eure Antworten.
Dann werden wir den oben verlinkten Receiver bestellen da dieser wohl vollkommen ausreichend ist.

Viele Grüsse

Uwe-J1
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 07.03.2018, 15:10

Re: Welches Gerät für DVBC ?

Beitrag von Uwe-J1 » 31.03.2018, 23:12

Hallo, schau mal nach diesem Vergleich. Dort findest du eine gute Auswahl von AV-Receivern 5.1. Diese haben alle die Funktionen, die du benötigst. Die Infos haben mir auf jedenfall sehr weitergeholfen, vielleicht hilft es dir ja noch jemandem.

Grüße, Uwe

Klaupi
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 10.06.2016, 10:10

Re: Welches Gerät für DVBC ?

Beitrag von Klaupi » 01.04.2018, 12:27

Netzjunkie hat geschrieben:
21.01.2018, 22:31
Da wir einen alten Fernseher haben benötigen wir wohl einen Receiver
Gruss
Netzjunkie
Hallo, was hat der "alte Fernseher" für Eingänge? Wenn er keinen HDMI-Eingang
hat, musst Du darauf achten, dass der neue Receiver auch einen passenden
Ausgang hat. Scart z.B. ist bei den neuen Receivern meist nicht vorhanden.
Gruß Klaus

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 9844
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Welches Gerät für DVBC ?

Beitrag von Andreas1969 » 01.04.2018, 12:29

Klaupi hat geschrieben:
01.04.2018, 12:27
Wenn er keinen HDMI-Eingang
hat
Solche Geräte gehören nach der Analogabschaltung auf den Schrott :winken:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5511
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Welches Gerät für DVBC ?

Beitrag von kalle62 » 01.04.2018, 12:49

Andreas1969 hat geschrieben:
01.04.2018, 12:29
Klaupi hat geschrieben:
01.04.2018, 12:27
Wenn er keinen HDMI-Eingang
hat
Solche Geräte gehören nach der Analogabschaltung auf den Schrott :winken:
hallo

Es gibt aber auch Leute die Wissen garnicht ob ihr TV vil einen DVB C Tuner eingebaut haben,weil sie ihn vil vorher nicht gebraucht haben.Weil sie vil die ganze Zeit über Sat geschaut haben,bei mir hat das mal ein Nachbar an der Infobar bemerkt beim Umschalten.Das Er das bei seinem TV nicht hat,der hatte noch Analog geschaut,weil er nicht wuste das er einen DVB C Tuner für Digital TV hat.

Und wann ist ein TV Alt nach 3-5-7 Jahren oder wie beim Mir mein Philips 8654 von 2009.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1539
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Welches Gerät für DVBC ?

Beitrag von robbe » 01.04.2018, 13:07

kalle62 hat geschrieben:
01.04.2018, 12:49
Andreas1969 hat geschrieben:
01.04.2018, 12:29
Klaupi hat geschrieben:
01.04.2018, 12:27
Wenn er keinen HDMI-Eingang
hat
Solche Geräte gehören nach der Analogabschaltung auf den Schrott :winken:
Und wann ist ein TV Alt nach 3-5-7 Jahren oder wie beim Mir mein Philips 8654 von 2009.

gruss kalle
Alles was keinen aktuellen Tuner besitzt (Von DVB-T2 mal abgesehen) ist in meinen Augen technisch veraltet. Solche Geräte haben dann oftmals auch ein für heutige Verhältnisse schlechtes Bild und/oder zu hohen Stromverbrauch.

jcoder
Kabelexperte
Beiträge: 238
Registriert: 15.12.2012, 09:44

Re: Welches Gerät für DVBC ?

Beitrag von jcoder » 01.04.2018, 15:32

Klaupi hat geschrieben:
01.04.2018, 12:27
Wenn er keinen HDMI-Eingang
hat, musst Du darauf achten, dass der neue Receiver auch einen passenden
Ausgang hat.
Bei einem solchen Fernseher wird er sich aber über die Möglichkeit, eine HD-Option hinzubuchen zu können, kaum Gedanken machen müssen :zwinker:

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 9844
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Welches Gerät für DVBC ?

Beitrag von Andreas1969 » 01.04.2018, 15:35

jcoder hat geschrieben:
01.04.2018, 15:32
Bei einem solchen Fernseher wird er sich aber über die Möglichkeit, eine HD-Option hinzubuchen zu können, kaum Gedanken machen müssen
Hab ich aber schon erlebt :D
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

jcoder
Kabelexperte
Beiträge: 238
Registriert: 15.12.2012, 09:44

Re: Welches Gerät für DVBC ?

Beitrag von jcoder » 01.04.2018, 15:43

Was? Das der Fernseher es konnte oder das die HD-Option für den alten Röhren-Fernseher trotzdem gebucht wurde, weil sie ja noch was rausholen könnte?

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 9844
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Welches Gerät für DVBC ?

Beitrag von Andreas1969 » 01.04.2018, 15:45

jcoder hat geschrieben:
01.04.2018, 15:43
das die HD-Option für den alten Röhren-Fernseher trotzdem gebucht wurde, weil sie ja noch was rausholen könnte?
Genau das :D
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

jcoder
Kabelexperte
Beiträge: 238
Registriert: 15.12.2012, 09:44

Re: Welches Gerät für DVBC ?

Beitrag von jcoder » 01.04.2018, 16:15

Ich fürchte, das kommt viel häufiger vor, als wir uns vorstellen können.

Es gibt ja genug Klinkenputzer, die im Namen einiger Gesellschaften herumlaufen und unbedarften Nutzern alles andrehen, was ihre Provision erhöht. :zwinker:

Das betrifft aber nicht nur HD-Pakete: Ich möchte nicht wissen, wie viele User regelmäßig ihre Internetverbindung von 50 MBit auf 100 auf 200 auf 400 auf ein Gigabit (undundund) erhöhen, obwohl die Geräte in ihrem heimischen WLAN realistisch vllt. nur 20-80MBit netto ausgeliefert bekommen können oder ihnen ganz einfach die Anwendung für diese Geschwindigkeiten fehlt.
Zuletzt geändert von jcoder am 01.04.2018, 16:21, insgesamt 1-mal geändert.

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1539
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Welches Gerät für DVBC ?

Beitrag von robbe » 01.04.2018, 16:19

Es gibt auch noch genug Flachbildfernseher, die kein HDMI haben. Hier denken die Leute dann tatsächlich, das sie ein TOP Bild mit der HD Option über Scart haben, einfach weil sie ja nen "modernen" Flatscreen haben.

Am besten sind aber immer die Leute, die den Receiver mit HDMI und Scart anschließen, am TV dann aber Scart als Quelle wählen.

Oder diejenigen, die seit Ewigkeiten über einen uralten Scart Receiver TV schauen, aber schon 3 mal den TV gewechselt haben und somit längst nen integrieren DVB-C Tuner haben.

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5511
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Welches Gerät für DVBC ?

Beitrag von kalle62 » 01.04.2018, 20:29

robbe hat geschrieben:
01.04.2018, 16:19
Es gibt auch noch genug Flachbildfernseher, die kein HDMI haben. Hier denken die Leute dann tatsächlich, das sie ein TOP Bild mit der HD Option über Scart haben, einfach weil sie ja nen "modernen" Flatscreen haben.

Am besten sind aber immer die Leute, die den Receiver mit HDMI und Scart anschließen, am TV dann aber Scart als Quelle wählen.

Oder diejenigen, die seit Ewigkeiten über einen uralten Scart Receiver TV schauen, aber schon 3 mal den TV gewechselt haben und somit längst nen integrieren DVB-C Tuner haben.
hallo

Und Suchen dann aber einen TV der ja den Scartanschluss auch noch hat,wobei das ja auch schon mit Cinch Kabel Adapter geregelt wird.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste