Optischer Ausgang am HD Receiver

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.
Antworten
Antidote
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 19.03.2013, 21:40

Optischer Ausgang am HD Receiver

Beitrag von Antidote » 12.03.2014, 19:21

Hallo zusammen,

Ich habe seit kurzem einen neuen Netzwerk-Receiver, welcher meine alte Stereoanlage ersetzen soll.
Da der Receiver einen optischen Eingang hat, dachte ich, dass es sich ja anbieten würde, den Ton vom TV darüber laufen zu lassen. Also habe ich den weißen HD Receiver von unitymedia per Lichtleiterkabel mit der Anlage verbunden. Anfangs bekam ich gar keinen Ton. Habe es dann auch mal mit der PS3 versucht und konnte die Tonausgabe umstellen und sofort kam auch was aus den Boxen. Also nochmal ran an die weiße Box und wieder nichts. Habe dann mal noch auf Radio umgestellt und dort kam dann auch was. Nach einigem ausprobieren ist mir aufgefallen, dass auch bei manchen TV Sendern was kommt, um genau zu sein bei den öffentlich-rechtlichen. Bei privaten Sendern sowie bei Sky kommt leider nichts.

Kann das sein, dass die Tonausgabe in dem Fall blockiert wird (ähnlich wie das Vorspulen bei RTL)? Das wäre ja zumindest ärgerlich. In den Einstellungen findet sich leider nichts dazu.

Danke für eure Mithilfe.
Christian

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Optischer Ausgang am HD Receiver

Beitrag von ratcliffe » 13.03.2014, 10:03

Ich habe einen anderen Receiver, bei dem funktioniert der Digitalausgang bei ausnahmslos allen Programmen (Sky habe ich allerdings nicht).

Meinst Du mit dem "weißen HD Receiver" den HD-Recorder von Echostar? Den hatte ich auch ein Jahr lang.
Falls ich mich richtig erinnere, muss man im Menü den Digitalausgang auf "RAW" o.ä. umstellen.
Andere Einstellungen wie SPDIF liefern nicht genug Bandbreite für DD 5.1-Ausgabe.
Bild

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Optischer Ausgang am HD Receiver

Beitrag von kalle62 » 13.03.2014, 10:10

hallo

Du musst mal Schauen ob dein Netzwerk Receiver bei Input eine einstellung möglichkeit hat.
zbs Analog--pcm--oder Automatisch,und du kannst mal in Toneinstellung Dolby Digital Automation mal auf AUS stellen.Beim HD Recorder unter Toneinstellung ändern.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Antidote
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 19.03.2013, 21:40

Re: Optischer Ausgang am HD Receiver

Beitrag von Antidote » 13.03.2014, 12:21

Die Dolby Digital Automation habe ich ausgeschaltet.
Momentan erkennt die Anlage automatisch was für ein Signal eingeht. Werde mal schauen, ob ich das noch umstellen kann.

Mir ist aber gestern abend dann noch aufgefallen, dass es scheinbar damit zusammenhängt, ob der entsprechende TV-Sender eine Stereo oder Dolby Digital Tonspur mitsendet.
So funktioniert der Ton zum Beispiel, wenn ich auf die entsprechenden SD-Sender von RTL, Pro7 oder Sky schalte, aber eben nicht auf den HD-Sendern. Hier wird offensichtlich nur eine Tonspur in Dolby mitgesendet (im Optionmenu lässt sich auch keine andere Tonspur auswählen) und diese kann nicht wiedergegeben werden. Ob der Ton gar nicht erst aus dem optischen Ausgang rausgeht oder ob der Netzwerkreceiver nicht in der Lage ist diese umzusetzen konnte ich gestern abend noch nicht klären.

Vielleicht weiß da jemand noch irgendwie etwas, wie man das Problem lösen könnte.
Die Geräte sind zum einen der weiße HD-Festplattenrecorder von UM (Echostar HDC 601 glaub ich) und ein Marantz M-CR 510. Dieser ist noch ganz neu, sodass ich noch nicht alle Funktionen testen konnte, also auch nicht, ob ich irgendwo einstellen kann, was für eine Signalart eingeht über den optischen Eingang.
Technisch soll das ganze am Ende so laufen, dass Bild und Ton weiterhin ganz normal über HDMI an den TV (Philips PFL 5008 K12 um das ganze zu vervollständigen) ausgegeben werden soll. Beim täglichen TV schauen brauche ich nicht unbedingt die Musikanlage. Lediglich, wenn ich dann am Wochenende mal nen Film schaue, wäre das schon ganz angenehm, wenn ich die einschalten kann und der Ton dann über die größeren Lautsprecher wiedergegeben wird.

/kleine Ergänzung
Ich habe grad mal schnell in die Bedienungsanleitung des Marantz geschaut.
Dort heißt es, dass lediglich talen lineare 2-Kanal-PCM-Audiosignale wiedergegeben werden können.
Eventuell sollte ich mir also überlegen, ob ich den nicht doch wieder zurückgebe und nach einem anderen Gerät Ausschau halte, wenn er doch so Probleme hat mit dem Eingangssignal.

Ich vermute mal, wenn der TV-Sender lediglich ein Dolby Signal sendet, wird es nicht möglich sein, dass der Echostar das "umwandelt" ein ein 2 Kanal Stereo Signal?!

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Optischer Ausgang am HD Receiver

Beitrag von kalle62 » 13.03.2014, 16:46

hallo

Da bin ich aber etwas überrascht das der Netzwerk Receiver das DD Signal nicht verarbeitet.
Da dies ausschliesslich über den Optischen Toslink oder koaxialen Digitalton Ausgang wieder gegeben wird.(aber auch nur Stereo)
Hat die die Box Stereo Chinch Eingänge ? darüber könntest du den HD Recorder auch an schliessen.


gruss kalle

Habe gerade mal die Merkmale überflogen,der hat Chinch Eingänge.
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

d3000fan
Übergabepunkt
Beiträge: 426
Registriert: 30.09.2007, 19:54
Wohnort: Hessen

Re: Optischer Ausgang am HD Receiver

Beitrag von d3000fan » 13.03.2014, 21:58

Oder Du schaust doch noch einmal beim Fernseher, ob es dort Einstellmöglichkeiten für den optischen Ausgang gibt; der kann ja nicht nur so zum Spaß da sein.

Benutzeravatar
Taro
Kabelexperte
Beiträge: 157
Registriert: 18.10.2007, 19:36

Re: Optischer Ausgang am HD Receiver

Beitrag von Taro » 14.03.2014, 17:49

d3000fan hat geschrieben:Oder Du schaust doch noch einmal beim Fernseher, ob es dort Einstellmöglichkeiten für den optischen Ausgang gibt; der kann ja nicht nur so zum Spaß da sein.
Doch, der optische Ausgang ist bei diesem Fernseher nur zum Spaß da :brüll: , er hat nämlich gar keinen, wie auf diesem Datenblatt :kafffee:
http://download.p4c.philips.com/files/4 ... _deude.pdf
auf Seite 3 zu sehen ist.
Es gibt nur eine koaxialen digitalen Ausgang (mit "Digital Audio Out" beschriftet).
Wenn man sich vor dem Posten mal über die beschriebenen Hardware informieren würde :pcfreak: , kämen solche Infos nicht vor :traurig:

Einfachste Lösung (da der Fernseher auch keine analogen Tonausgänge besitzt):
Mit Cinch-Kabel Ton vom Echostar in den Netzwerk-Receiver leiten - Den Anschluß haben nämlich beide Geräte und der sollte auch einwandfrei funktionieren - Nachteil: Tonübertragung ist nur analog statt digital, aber das sollte bei Stereoton (mehr scheint der Netzreceiver ja auch über den Digitaleingang nicht zu können) kein Problem sein.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast