Reciver (Echostar) reagiert kaum noch, stört neuer TV?

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.
Antworten
zooom1
Kabelneuling
Beiträge: 25
Registriert: 27.12.2010, 15:06

Reciver (Echostar) reagiert kaum noch, stört neuer TV?

Beitrag von zooom1 » 11.12.2013, 21:24

Hi @ all,
ich habe mir ein LG 3D TV gegönnt und seither reagiert mein UM Reciver nur noch wenn ich direkt davor die Kommandos gebe. Nur 10 cm seitlich und es geht nichts mehr.
Ein Anruf bei UM ergab leider (wie so oft leider) nicht viel ausser das ich eine neue Fernbedienung bekomme.

Ich möchte rein meiner Neugierde wegen einfach mal fragen ob der neue TV von LG der Grund sein kann?

Vielen Dank für eure Hilfe.

P.S
Ja, die Batterien sind gewechselt. :-D

Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
Beiträge: 3079
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Reciver (Echostar) reagiert kaum noch, stört neuer TV?

Beitrag von Visitor » 11.12.2013, 21:35

Dann trenn doch mal deinen LG vom Strom.
Der HD-Recorder hat ja ein Display, kannst ja mal die TV-Sender hoch und runterschalten.

tonino85
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1225
Registriert: 22.12.2007, 18:57

Re: Reciver (Echostar) reagiert kaum noch, stört neuer TV?

Beitrag von tonino85 » 11.12.2013, 21:35

Gibt Panels die die Fernbedienung stören.
Bild

Sascha53721
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 754
Registriert: 11.12.2013, 21:29
Kontaktdaten:

Re: Reciver (Echostar) reagiert kaum noch, stört neuer TV?

Beitrag von Sascha53721 » 11.12.2013, 21:46

Normal nicht eventuell versuch mal ein Stück pape vor die sensuren deines lcd fernsehers zu legen eventuell auch die Fernbedienung mal wo ander hinlegen. Es gibt für android ein infarot tester da könntes du die reaction und funktion deiner Fernbedienung überprüfen.
Using Tapatalk

Benutzeravatar
Taro
Kabelexperte
Beiträge: 157
Registriert: 18.10.2007, 19:36

Re: Reciver (Echostar) reagiert kaum noch, stört neuer TV?

Beitrag von Taro » 12.12.2013, 06:46

Glaube nicht, dass der Fernseher stört.
Solche Fernbedienungen funktionieren nicht per "Funk" wie z. B. ein Garagentoröffner oder ein WLAN-Router, sondern per Infrarot (deswegen müssen sie auch auf das Gerät gerichtet werden, damit der Infrarotstrahl aus der Fernbedienung den Sensor am Gerät trifft).
Dieser Infrarotstrahl kann eigentlich nur durch Hindernisse (z. B. Möbel) gestört (unterbrochen) werden und nicht durch "Funkwellen" die z. B. ein Fernseher wiedergibt.

Frage: Ist dir die Fernbedienung vielleicht mal aus großer Höhe auf einen harten Boden gefallen ?

Vielleicht ist auch der Empfangsensor am Gerät durch Staub (und falls Raucherhaushalt Nikotin) verschmutzt, oder es klebt sogar noch eine Schutzfolie über dem Sensor.

Wenn du eine Digitalkamera oder ein Handy mit Kamera hast, kannst du testen, ob die Fernbedienung funktioniert.
Richte die Fernbedienung mal auf das Objektiv der (eingeschalteten) Kamera und drücke eine Taste. Auf dem LCD-Display der Kamera solltest du dabei einen hellen Lichtpunkt sehen.

Hier
http://www.heise.de/ct/hotline/Fernbedi ... 23254.html
findest du auch noch mal Infos zum Thema

zooom1
Kabelneuling
Beiträge: 25
Registriert: 27.12.2010, 15:06

Re: Reciver (Echostar) reagiert kaum noch, stört neuer TV?

Beitrag von zooom1 » 14.12.2013, 11:37

Vielen Dank für eure Antworten und der Tipp mit der Handy Kamera ist für mich nicht nur neu sondern einfach genial was ich in meinem Alter noch so lernen darf (auch wenns wohl was einfaches zu sein scheint) und nun habe ich aber auch die Gewissheit das es der Fernseher ist.

Habe ihn eben mal vom Strom getrennt und ich konnte den Reciver aus allen Ecken meines Wohnzimmers bedienen.

Nun habe ich mir den Horizon bestellt, meinen habe ich ja schon ewig, hoffe das dieser sich nicht "stören" lässt denn ich müsste wirklich nen neuen Platz für die Box suchen da sich der derzeitige Reciver wirklich nur frontal und aus wenigen cm Entfernung zum Umschlaten bewegt. :zerstör: und wenn der Neue auch muckt gibts Zwergenaufstand.

Benutzeravatar
Taro
Kabelexperte
Beiträge: 157
Registriert: 18.10.2007, 19:36

Re: Reciver (Echostar) reagiert kaum noch, stört neuer TV?

Beitrag von Taro » 14.12.2013, 17:04

zooom1 hat geschrieben:...und nun habe ich aber auch die Gewissheit das es der Fernseher ist.
Habe ihn eben mal vom Strom getrennt und ich konnte den Reciver aus allen Ecken meines Wohnzimmers bedienen.
Das ist wirklich seltsam, und ich frage mich, wie ein Fernseher die Bedienung eines Receivers stören kann.
Ich glaube persönlich immer noch nicht daran, dass der Fernseher irgendwelche "Wellen" aussendet, die die Bedienung des Echostar stören.

Selber habe ich die Geräte nicht, deshalb ist alles nachfolgende Spekulation:

1. Ich gehe mal davon aus, das Receiver und Fernseher zusammen an einer Steckdosenleiste hängen. Würde mal versuchen, den Fernseher an eine andere Steckdose anzuschließen, selbst wenn ich dazu testweise ein Verlängerungskabel durch den Raum ziehen müsste.

2. In der Bedienungsanleitung des Receivers habe ich folgendes gefunden:
"Frage: Der HD Receiver reagiert nicht auf die mitgelieferte Fernbedienung.
Stellen Sie sicher, dass sich die Fernbedienung im Box-Modus befindet. Die grüne LED leuchtet bei Tastendruck. Falls die rote LED bei Tastendruck leuchtet, drücken Sie die -Taste
auf Ihrer Fernbedienung, um in den Box-Modus zu wechseln."

Ist deine Receiver-Fernbedienung vielleicht im falschen Modus ?

3. Leider weiß ich nicht, welchen 3D Fernseher du von LG hast.
Frage: Ist der Receiver mittels HDMI-Kabel mit dem TV verbunden ?
Frage: Wenn ja, verwendest du ein Kabel mit der Bezeichnung "HDMI-High Speed" ?
Frage: Ist beim Fernseher die CEC-(Customer Electronics Control) Funktion aktiviert . Nennt sich bei LG glaube ich "Simple Link" ?
Diese dient zur Steuerung von Geräten über das HDMI-Kabel, und bei Geräten, die nicht vom gleichen Hersteller sind, kann es zu Problemen kommen.
Leider weiß ich nicht, wie man bei LG-Fernsehern diese Funktion deaktiviert, dies sollte aber irgendwo im Einstellungsmenü des TV möglich sein
Ich habe dazu im Internet nur folgende Anleitung gefunden, die NICHT mit deinem Fernseher funktionieren muß (Text wurde 1:1 kopiert deshalb der etwas wirre Satzaufbau):
"Home Taste drücken dann nach Signalquelle und unten steht: Simplink das Auswählen mit der Fernbedienung Rote Knopf drücken und schon ist man da."
Hier auch noch mal anders erklärt:
http://www.ehow.de/verwenden-simplink-lgtv-wie_6283/

Die einfachste Lösung ist das HDMI-Kabel (falls du ein solches verwendest) mal aus den Anschlüssen BEIDER ! Geräte zu entfernen und nachzusehen ob der Receiver dann einwandfrei funktioniert.

Wie gesagt, all das sind Spekulationen, aber es ist ja recht einfach alles mal durchzuprobieren.
Schiefgehen kann dabei nichts.
Vielleicht findet sich ja eine Lösung, nicht das du mit der Horizon-Box die gleichen Probleme hast.

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Reciver (Echostar) reagiert kaum noch, stört neuer TV?

Beitrag von HariBo » 14.12.2013, 17:21

Der Horizon hat eine FunkFB, sollte daher keine Probleme mehr geben.

Benutzeravatar
Taro
Kabelexperte
Beiträge: 157
Registriert: 18.10.2007, 19:36

Re: Reciver (Echostar) reagiert kaum noch, stört neuer TV?

Beitrag von Taro » 14.12.2013, 18:06

HariBo hat geschrieben:Der Horizon hat eine FunkFB, sollte daher keine Probleme mehr geben.
Wie kommst du zu dieser Annahme ?

Ich glaube eher, dass eine Funk-Fernbedienung anfälliger für Störungen ist als eine Infrarot-Fernbedienung

Ich gehe mal davon aus, dass der Echostar, wie die meisten Geräte im Unterhaltungsbereich, eine Infrarot-Fernbedienung besitzt.
Warum wohl ?
Wenn ich mit einer "Funk"-Fernbedienung hantiere, kann es passieren, das beim Programmwechsel auch der Fernseher beim Nachbarn das Programm wechselt, wenn der zufällig auf der gleichen Frequenz liegt und sich in Senderreichweite befindet.
Soviel ich als "Nicht-Super-Hochspannungs-Hyper-Frequenz-Techniker" weiß, breiten sich Funkwellen in der Regel ringförmig um den Sender aus, falls es sich nicht gerade um eine Richtfunkstrecke handelt.
Deswegen kommt es z. B. auch im Bereich von WLAN-Routern häufig zu Störungen, wenn der Router des Nachbarn in Reichweite ist und auf der gleichen Frequenz arbeitet.

Aus diesem Grund greift man bei Fernbedienungen in der Regel zur Infrarot-Technik, da hier ein Lichtstrahl (ähnlich eines Laserstrahls) direkt auf einen Empfänger gerichtet wird, und Störungen von Fremdgeräten so gut wie ausgeschlossen sind.

Da ich aber annehme, dass nicht nur die Fernbedienung mit der Horizon-Box, sondern die Box auch mit der Fernbedienung "kommuniziert" (in der Bedienungsanleitung steht auf Seite 12 etwas von "Pairing") ist dabei Funk die besser Lösung, da so etwas mit Infrarot schlecht zu realisieren ist.
Ob diese Verbindung allerdings weniger störanfällig ist als eine Infrarot-Übertragung einer normalen Fernbedienung zweifele ich mal an, den es gibt genug "Sender" wie z. B. die erwähnten WLAN-Router, Babyfone, drahtlose Überwachungskameras oder Garagentoröffner die eine solche Funkverbindung stören könnten.
Oder handelt es sich um eine "Bluetooth"-Verbindung ? Habe dazu nichts finden können

Wie bereits erwähnt bin ich der festen Überzeugung, dass die Störung bei zooom1 nicht durch irgendwelche "Funkwellen" oder sonstige "Strahlung" aus dem TV verursacht wird, aber Ferndiagnosen sind schwierig.

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Reciver (Echostar) reagiert kaum noch, stört neuer TV?

Beitrag von ratcliffe » 14.12.2013, 19:45

Vermutlich hat der Receiver einen schlecht abgeschirmten Infrarot-Empfänger.
Der Fernseher darf ja eine gewisse Störstrahlung erzeugen und wenn der Receiver sehr nah am TV aufgestellt ist, kann es eine Beeinflussung geben.

Was Du noch probieren könntest:
Fernseher einschalten, aber HDMI-Kabel abziehen (Hintergrund: Erdschleifen können das Störproblem verstärken).
Falls dann die FB wieder normal funktioniert, könnte ein HDMI-Kabel mit Ferrit-Kernen an den Steckern helfen.
Gleiches könntest Du, falls vorhanden, mit dem Antennenkabel vom Receiver zum TV probieren.

Weiterhin könnte ein größerer Abstand zwischen TV und Receiver helfen.
Bild

zooom1
Kabelneuling
Beiträge: 25
Registriert: 27.12.2010, 15:06

Re: Reciver (Echostar) reagiert kaum noch, stört neuer TV?

Beitrag von zooom1 » 15.12.2013, 03:00

Ich werde morgen mal die Verkabelung testen, schauen was da vielleicht "hängt" defacto aber ist es nur ein "Tausch" gewesen - TV gegen TV und was das Innenleben meines neuen TV´s betrifft bin ich echt unwissend.

Er hängt aber in der Tat in der gleichen Leiste wie der Reciver, war beim "alten" TV (Panasonic TX-irgendwas) aber auch. Ziehe ich dem LG den Strom kann ich wieder normal schalten, ist er am Strom geht nichts - somit schliesse ich die BOX Taste aus.

Habe den LG 42PW451 Plamsa irgendwas TV denn auch da habe ich Std. gebraucht bis ich mich da durchgewurschtelt habe weil ich auch von TV dieser Kategorie nicht wirklich der Kenner bin. Über der Glotze hängt noch ne Soundbar damit es etwas fetzt, hing auch vorher dort, ich kann also nur den Fernseher als "Täter" erkennen.

Benutzeravatar
Taro
Kabelexperte
Beiträge: 157
Registriert: 18.10.2007, 19:36

Re: Reciver (Echostar) reagiert kaum noch, stört neuer TV?

Beitrag von Taro » 15.12.2013, 07:04

Na hoffentlich kommt jetzt keiner auf die Idee die "Plasmastrahlung" würde stören :brüll:
Das Gerät ist doch kein Fusionsreaktor oder Raumschifftriebwerk aus einem SF-Film.

Vielleicht ist aber das Bild deines Fernsehers zu hell, und stört den Infrarotsensor des Receivers.
Ich nehme an, der Receiver steht in einem Regal unterhalb des TV. Versuch' mal den Receiver etwas weiter nach hinten in's Regal zu schieben, so dass kein Licht mehr vom TV auf den Sensor fallen kann.
Wenn das nicht gehen sollte, versuch mal mit einem Stück Pappe den Infrarotsensor des Receivers vor einfallendem Licht des TV abzuschirmen.

Etwa so:

-------------------------- Pappe
----------------
I Receiver I
----------------

Bitte aber nicht die Lüftungsschlitze ob am Receiver (sofern er welche hat) mit der Pappe abdecken.

Nachtrag:
So, habe gerade die Bedienungsanleitung des Fernsehers runtergeladen.
Auf Seite 88 finden sich Informationen zur CEC-Funktion.
Bei diesem LG-Fernseher nennt sich das ganz "SIMPLINK"
Ist zuviel um hier alles zu posten, aber es wird erklärt wie man die Funktion Ein- und Ausschaltet.

zooom1
Kabelneuling
Beiträge: 25
Registriert: 27.12.2010, 15:06

Re: Reciver (Echostar) reagiert kaum noch, stört neuer TV?

Beitrag von zooom1 » 15.12.2013, 19:38

Ich habe nun wirklich ALLES was ihr mir geraten habt versucht, einzig vom Strom nehmen hilft. Selbst die Soundbar haber ich komplett ausgestöpselt und entfernt.

Wenn UM nicht so ein Kappenverein wäre der mir heute wieder das absolute Highlight in Sachen Inkompetenz wäre, könnte ich ja den HORIZON nutzen aber da dort die rechte Hand nicht weiss was die Linke macht, muss ich es noch ertragen die Fernbedienung zu foltern bis sie halbtot dann doch noch mal reagiert.

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Reciver (Echostar) reagiert kaum noch, stört neuer TV?

Beitrag von kalle62 » 15.12.2013, 22:58

hallo

Es jetzt einfach mal eine Vermutung könnte der Bildschirm des TV einfach nur Blenden.
Ich habe zbs den Sensor der Box mit Krepp Band abgeklebt da er manchmal auf die FB meines Philips TV reagiert.
Und an geht ich habe aber noch nicht rausbekommen auf welchen Befehl er reagiert.
Aber trotz den Kreppband läst sich die Box bedienen.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Benutzeravatar
Taro
Kabelexperte
Beiträge: 157
Registriert: 18.10.2007, 19:36

Re: Reciver (Echostar) reagiert kaum noch, stört neuer TV?

Beitrag von Taro » 16.12.2013, 12:43

zooom1 hat geschrieben:Ich habe nun wirklich ALLES was ihr mir geraten habt versucht, einzig vom Strom nehmen hilft. Selbst die Soundbar haber ich komplett ausgestöpselt und entfernt.
Das ist wirklich sehr seltsam :confused:

Ein Frage noch: Funktioniert der Receiver nur richtig, wenn der Stecker des Fernsehers nicht in der Steckdose steckt, oder klappt es auch, wenn der Fernseher nur ausgeschaltet ist und der Stecker in der Steckdose steckt ?

Auch wenn's vielleicht nervt:
Bitte auch mal das (HDMI-)Verbindungskabel zwischen TV und Receiver entfernen, und probieren ob der Receiver ordnungsgemäß funktioniert.

Sollte alles keine Erfolgt bringen, bin ich leider mit meinem Latein am Ende und kann nur hoffen, dass du mit der Horizon-Box nicht ähnliche Probleme hast.

Benutzeravatar
Taro
Kabelexperte
Beiträge: 157
Registriert: 18.10.2007, 19:36

Re: Reciver (Echostar) reagiert kaum noch, stört neuer TV?

Beitrag von Taro » 19.12.2013, 17:21

Thema scheint sich erledigt zu haben.
zooom1 hat jetzt wohl seine Horizon-Box bekommen und scheint damit glücklich zu sein. :super:
Ende gut, alles gut :laola: :ballett:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast