Welcher Receiver mit Unytimedia

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.
Antworten
Maggus71
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 28.01.2008, 10:07

Welcher Receiver mit Unytimedia

Beitrag von Maggus71 » 28.01.2008, 10:18

:confused:
Hallöchen habe seit Freitag UM 3Play mit diesem mitgelieferten Receiver, nun würde ich mir gerne einen anderen Receiver zulegen der etwas mehr kann( evtl. HDTV,Twin Tuner, Bild im Bild usw.) und bin jetzt kein Technik Freak, es sollte einer sein der ohne "große" umbauarbeiten funktioniert.
Ich Überlege mir entweder den Humax HD 1000C, Humax PDR9700C zuzulegen, Funktionieren die mit UM ? Der Vantage 7100C wäre zwar klasse aber da sollte man noch die Finger weglassen im Moment als UM Kunde oder ?

Welche Modelle sind denn noch zu Empfehlen ?

Grüssle Maggus

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Welcher Receiver mit Unytimedia

Beitrag von mischobo » 28.01.2008, 10:37

... du benötigst erstmal eine I02-Karte für mtl. 5 €. Mit dieser Karte kannst du jeden "geeignet für Premiere"-Receiver nutzen.
Mittels dem CI-Modul "Alphacrypt Light" kannst du jeden Receiver benutzen, der über einen CI-Schacht verfügt. Support von Unitymedia in Verbidnung mit dem Alphacrypt-Modul kann man aber nicht erwarten.

Der Schlüssel zur freien Receiver-Wahl ist die I02-Karte ...

Maggus71
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 28.01.2008, 10:07

Re: Welcher Receiver mit Unytimedia

Beitrag von Maggus71 » 28.01.2008, 10:57

Das hört sich ja schonmal gut an, das mit der Karte habe ich auch schon so gelesen, hat den jemand erfahrungen mit dem Vantage HD 7100 C und UM ?

Maggus71
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 28.01.2008, 10:07

Re: Welcher Receiver mit Unytimedia

Beitrag von Maggus71 » 28.01.2008, 15:08

Hat den keiner den Vantage HD 7100 C ??? :confused:

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Welcher Receiver mit Unytimedia

Beitrag von Moses » 28.01.2008, 18:05

Warum? Was für Probleme erwartest du denn mit dem Reciever? Wenn du eine I02 Karte hast, kannst du prinzipiell jeden DVB-C Reciever, der entweder selber einen Nagra2 Kartenleser hat oder kompatibel mit einem Alphacrypt Modul ist, verwenden...

tom050505
Kabelexperte
Beiträge: 161
Registriert: 09.10.2007, 16:37
Wohnort: Bonn

Re: Welcher Receiver mit Unytimedia

Beitrag von tom050505 » 29.01.2008, 15:06

Hallo,

das habe ich jetzt nicht verstanden.

Wenn ich den vorhandenen DvB-C Receiver (bei mir übrigens ein (TT Micro C264) gegen einen anderen funktionierenden Kabelreceiver austauschen möchte, den ich mir dann im freien Handel zulegen möchte, warum muss ich dann einen monatlichen Betrag von 5 Euro bezahlen?

Auch ich bin intereesiert mir eventuell einen leistungstärkeren Receiver zu kaufen, als diese etwas spärlich wirkenden mitgelieferten Micro.

Hoffe dass ich als Greenhorn mit meiner Frage niemanden verärgere.

Gruß Tom Paderbadom

PS: Auf welche Eigenschaft muss ich am neuen Kabel-Receiver achten, damit er mit UM läuft, auf einen bestimmten Kartenschacht?

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Welcher Receiver mit Unytimedia

Beitrag von Moses » 29.01.2008, 20:22

Also außer den Recievern, die UM im Angebot hat, gibt es noch den Technisat DIGIT UM-K1 und den Humax UM-FOX C, die einfach so mit der Smartkarte laufen die du von UM bekommen hast. Es könnte sein, dass es in der Zukunft noch mehr werden. Im Moment hast du eine I03 (=UM01 = UM03) Karte, die nur in diesen Recievern funktioniert und auch in keinen CAM Modulen.

Als Alternative dazu kannst du auch deinen jetzigen Reciever und die Smartkarte an UM zurück schicken und eine I02 (=UM02) Karte bekommen (musst du natürlich vorher mit der Hotline abklären), diese kostet 1,10€ mehr im Monat (also wenn z.B. dein jetziger Vertrag 3,90€ kostet sinds dann 5€. Wie das mit "integrierten" Digital TV Basic Verträgen ist, ist irgendwie immer noch nicht ganz klar..), dafür bekommst du dann nur die Karte und keinen Reciever. Die Karte funktioniert aber in allen Premiere zertifizierten Recievern und auch den meisten sonstigen Nagra2 fähigen Systemen. Dazu gehören z.B. auch viele CAM Module, wie das Alphacrypt Light, womit einem dann nochmal einige weitere Geräte offen stehen.

Meiner Meinung nach führt für einen vernünftigen Reciever mit ordentlichen Features, die einen digitalen TV Anschluss erst interessant machen, nichts an einer I02 Karte vorbei.

tom050505
Kabelexperte
Beiträge: 161
Registriert: 09.10.2007, 16:37
Wohnort: Bonn

Re: Welcher Receiver mit Unytimedia

Beitrag von tom050505 » 29.01.2008, 22:09

Ok, das habe ich dank der guten Erklärung auch verstanden.

Ich brauche wohl eine I02 Karte für einen entsprechend besseren Receiver, den ich mir doch irgendwann mal zulegen möchte. Bin überzeugt.

Ich zahle im Moment für 3play 10000er insg. 30 Euro zuzüglich das mon. Geld für den Kabelanschluss (bei mir nur 10 Euro über die Hausverwaltung weil Mehrnutzer im Haus).
Würde ich dann wenn ich diese IO2 Karte nach Vereinbarung mit der Hotline zugeschickt bekomme, die 1,10 Euro dazu zahlen müssen? Habe ich dich da richig verstanden?

Gruß Tom Paderbadom

Maggus71
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 28.01.2008, 10:07

Re: Welcher Receiver mit Unytimedia

Beitrag von Maggus71 » 01.02.2008, 10:34

Hmm wiedermal eine Frage :confused: habe jetzt auch soweit alles Kapiert !
Nun zu der HDMI Anschlussfrage, verbessert es mir die Bildqualität bei UM-Basic Sichtbar, wenn ich einen HD Receiver nehmen würde (obwohl ja nicht in HD ausgestrahlt wird), im Gegensatz zu einem z.B. Humax PDR9700C der über Scart angeschlossen wird ?

Habe einen Sharp LC-46 XD1E

grüssle

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Welcher Receiver mit Unytimedia

Beitrag von Moses » 01.02.2008, 13:23

Das kommt sehr auf die Qualität des Recievers, dessen Scartausgang aber auch des TVs an. Bei z.B. dem TT Micro scheint die Qualität da nicht so optimal zu sein. Bei nem anderen Reciever und wenn der TV das ganze vernünftig selber hochskalieren kann, dann kann es auch sein, dass es für SD keine Verbesserung mehr gibt oder keine große.

Wenn du mit dem jetzigen Bild zufrieden bist, dann kannst du dir das Geld auch erstmal sparen, bis es umfangreichere HD Angebote im UM Netz gibt. Meine Meinung. :)

Maggus71
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 28.01.2008, 10:07

Re: Welcher Receiver mit Unytimedia

Beitrag von Maggus71 » 01.02.2008, 18:36

:super: Danke für die Antwort, werde warten !!!

tom050505
Kabelexperte
Beiträge: 161
Registriert: 09.10.2007, 16:37
Wohnort: Bonn

Re: Welcher Receiver mit Unytimedia

Beitrag von tom050505 » 02.02.2008, 13:53

Hallo,

das hätte ich nicht für möglich gehalten, ich dachte digital ist digital.

Kann es wirklich sein, dass das TV-Bild besser wird wenn ich statt des Micro einen anderen Kabelreceiver benutze?

Ich habe einen schönen großen Sony LCD TV (55 Zoll) der bei DVD oder Blu-Ray fantastische Bilder liefert. Klar, bei Kabel analog ist das Bild grottig, und bei Kabel digital kann ich auch keine erhebliche Verbesserung feststellen. Vielleicht auf den ersten Blick etwas schärfer, aber auch mit digitalen Pixeln mehr bestückt.

Also, wenn ein anderer Kabelreceiver als dieser Micro (schaut ja schon aus wie ein Ostblock-Gerät) bessere Ergebnsisse liefern sollte, dann würde ich schon diesen kaufen.

Gruß Tom Paderbadom :radio:

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Welcher Receiver mit Unytimedia

Beitrag von Moses » 02.02.2008, 14:08

Naja.. "digital ist digital" ist gerade im Fall von der Kombination Reciever + TV eine viel zu vereinfachte Aussage. :)

Natürlich erhalten die Reciever alle das gleiche digitale Signal aus dem Kabel. Es gibt also eine "grund Qualität", die an kommt, die wird schon beim Sender so produziert und ist meistens sogar über Kabel und Satellit gleich (falls du also jemanden kennen solltest mit digital TV im Kabel oder Sat und entsprechender Anlage könntest du da mal vergleichen gehen, wobei der TV natürlich sehr viel ausmacht).

Der Reciever muss jetzt erstmal das ganze dekodieren. Damit ist nicht die Verschlüsselung gemeint, sondern einfach das Verfahren aus dem MPEG2 Strom ein Bild zu produzieren (MPEG2 ist übrigens auch auf DVDs drauf). Das kann schonmal in unterschiedlicher Qualität passieren. Meistens kommt am Ende aber trotzdem ein scharfes und gutes Bild raus, da MPEG2 schon recht alt und weit verbreitet ist.

Dieses "Bild" geht jetzt an den TV. Bei den Recievern von UnityMedia hat man da nur ein Scart Kabel. Also: analoge Übertragung, unser Bild verlässt also hier die digitale Strecke um analog an den TV zu gehen, welcher das ganze wieder digitalisiert und hochskaliert auf seine Auflösung. Bei der Umwandlung digital->analog->digital geht natürlich auch schon was verloren (je nach Qualität des Kabels, Qualität des Scart Anschlusses und Einstellung/-möglichkeiten des Anschlusses ist das schon einiges).

Die Skalierung ist aber noch wichtiger. Bei einem FullHD TV muss das SD Bild von einer Auflösung von 720x546 (so ca) auf die 1920x1080 hoch skaliet werden. Ausserdem muss noch "deinterlaced" werden. Im PAL Standard werden jede Sekunde 50 Halbbilder übertragen (also immer nur jede 2. Zeile), dein TV will aber 50 (oder schlimmer: 60) Vollbilder anzeigen. Dabei kann viel Qualität drauf gehen, wenn das nicht ordentlich gemacht wird. Das kommt also sehr auf den TV an, was der da unterstützt. Wobei "fantastische Bilder bei DVD" (falls der Player ein DVD Player ist und nicht über HDMI/DVI angeschlossen ist) schon ein Indiz dafür ist, dass der TV das schon gut macht. Da würde möglicherweise ein anderer UM fähiger Reciever reichen (Vorteil: keine weiteren Kosten, Nachteil: jetzt Investition von ca 100€ in nicht HD fähigen Reciever), der Technisat UM-K1 soll da wohl ganz gut sein.

Wenn der TV bei der Skalierung schwächen zeigt, oder man etwas Zukunftssicherer sein will, sollte man halt einen HD Reciever besorgen und den per HDMI anschließen. Dann ist auch der letzte Schritt der Übertragung digital und das Bild wird schon vom Reciever aufbereitet, was die normalerweise gut können. Der TV bekommt dann von überall genau das, was er haben will und kann sich auf das konzentrieren, wofür er gebaut ist, nämlich: anzeigen.. :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast