Verkabelungsproblem

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.
Antworten
Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Verkabelungsproblem

Beitrag von Grothesk » 13.01.2008, 16:09

Grundsätzlich funktionert mein 3play 16000 wohl. Allerdings setzten die privaten Sender (Kanal 02) aus, wenn gleichzeitig die Streoanlage (deren Tuner auch für UKW-Radio an der Buchse hängt) eingeschaltet ist.
Wenn die Anlage aus ist, dann habe ich auch ein Bild von Kanaol 02.
Wenn ich aber das Koax-Kabel zur Anlage aus der Kabeldose ziehe, dann habe ich wieder kein Bild.
Ich kann also nur die Sender empfangen, wenn die Stereo-Anlage zwar eingesteckt ist, aber ausgeschaltet ist.
Wo kann denn da der Fehler liegen? Eigentlich doch nur in der Dose, oder? Denn ich könnte die Dose ja auch ohne Kabel für das Radio betreiben wollen.

Ich weiß, hört sich seltsam an, aber ist leider so komisch hier in der Wohnung.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Verkabelungsproblem

Beitrag von Moses » 13.01.2008, 17:23

Also das ist definitiv ein Verkabelungsproblem, dass sollte sich mal ein Fernsehtechniker angucken... ;)

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Verkabelungsproblem

Beitrag von Grothesk » 13.01.2008, 19:11

Ich habe mich jetzt noch mal dran gesetzt und das ursprüngliche Kabel von der Kabeldose zur Stereo-Anlage durch das eigentlich für den Digital-TV-Receiver gedachte Kabel ersetzt. Jetzt ist es zumindest so, dass ich immer ein Bild habe, solange in der Radiobuchse der Kabeldose ein Antennenkabel steckt. Da das aber eigentlich immer der Fall ist lasse ich das jetzt mal so.

Ich muss sagen, die digitale Übertragung ist ganz schon empfindlich. Bei Analog hatte ich da nie Probleme.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Verkabelungsproblem

Beitrag von Moses » 13.01.2008, 23:08

So viel empfindlicher ist der digitale Empfang eigentlich gar nicht (es seiden du bezeichnest analogen Empfang der hauptsächlich aus Schnee mit ein bisschen Bild im Hintergrund, als normalen analog Empfang :P). Da ist es dann wahrscheinlich, dass der Reciever und die Stereoanlage sich auf irgendeine Art und Weise nicht ganz vertragen... z.B. unterschiedliches Potential oder eine Brummschleife oder sowas. Da könnte dann ggf. ein Mantelstromfilter helfen.

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Verkabelungsproblem

Beitrag von Grothesk » 18.01.2008, 10:03

Der Techniker war gestern nochmal da und hat rumgemessen. Das Koaxkabel von der Kabeldose zum Receiver ist der Übeltäter. Das hat 20 dB verschluckt. Werde mir dann heute mal ein neues zulegen.

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Verkabelungsproblem

Beitrag von Grothesk » 18.01.2008, 19:19

Grummel.
Neues Kabel hat es auch nicht gebracht. Ich hab jetzt mal einen neuen Receiver geordert. Kann ja nur noch am Receiver oder an der Kabeldose liegen.
Seltsam ist halt, dass alles funktioniert, wenn das Koax-Kabel nicht an der Radiobuchse ist. Ich will aber natürlich Radio hören und TV schauen können, ohne immer umstecken zu müssen. Wenn es mit dem neuen Receiver nicht besser ist, dann werde ich wohl Unity nochmal wegen einer neuen Kabeldose anrufen.

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Verkabelungsproblem

Beitrag von Grothesk » 22.01.2008, 15:12

Neuer Receiver ist da (aber defekt geliefert, Koaxbuchse ausgeschlagen...). Leider lag es aber auch nicht am Receiver. Kann nun eigentlich nur noch an der Dose oder an der Hausverkabelung liegen.
Hab bei der Hotline angerufen und mit mit der Dame dort etwas gezofft :-). Jetzt kommt nochmal ein Techniker raus und schaut sich das ganze an. Mir ist allerdings angedroht worden, dass der Einsatz nun etwas kosten würde.
Seh ich nicht so ganz ein, denn wenn die Dose defekt ist, dann muss der entsprechende Subunternehmer das halt richtig biegen.

Status zur Zeit: Wenn die Radio-Buchse an der Dose nicht bestückt ist, dann habe ich die S02-Sender, aber sobald da nur ein Koax-Kabel in die Radio-Buchse gesteckt wird (Noch keine Verbindung zur Anlage!) bricht der Empfang zusammen. Das entsprechende Koax-Radio-Kabel wurde natürlich auch schon hin- und hergetauscht. Daran sollte es auch nicht liegen.

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Verkabelungsproblem

Beitrag von Grothesk » 25.01.2008, 11:53

:hüpf:
Der Störungs-Techniker war gerade zum zweiten mal hier und hat nun festgestellt, das eine falsche/kaputte Dose hier verbaut war. Die Dose riegelte den S02 ab, sobald in der Radiobuchse ein Kabel gesteckt war. (Hätte der das nicht auch beim ersten Termin checken können? :( )
Als netter Nebeneffekt scheint nun auch die Internetverbindung über 16MBit zu liegen/stabiler zu sein. Das muss ich aber mal länger beobachten.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste