Brauche ist bei DVB-C zwangsläufig Receiver bzw. Modem?

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.
Antworten
Benutzeravatar
SylvieK.
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 03.01.2012, 18:53

Brauche ist bei DVB-C zwangsläufig Receiver bzw. Modem?

Beitrag von SylvieK. » 03.06.2012, 11:45

Hallo allerseits,

mein Vater ist Digital-Kunde bei Unitymedia hat sich untenstehenden SONY-TV gekauft und versucht ihn anzuschließen. (Leider bin ich zu weit entfernt; um zu helfen.)

http://www.sony.lu/lang/de/product/tv-1 ... #/Overview

Wir sind davon ausgegangen, dass aufgrund des DVB-C beim TV man keinen Receiver mehr und kein Modem dazwischenschalten muß.
(Er hat noch einen Röhren-TV und dort auch keinen Receiver drangehängt und er läuft.)

Laut meinen Vater funktioniert das aber nicht. Wenn er den Receiver nicht dranhängt, bekommt er überhaupt keine Programme. Kann das stimmen?

Danke

Sylvie

Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 939
Registriert: 27.02.2008, 22:04

Re: Brauche ist bei DVB-C zwangsläufig Receiver bzw. Modem?

Beitrag von Invisible » 03.06.2012, 11:57

Ein Modem braucht Papa schon einmal überhaupt nicht. :smile:

Um die analogen Programme zu empfangen braucht er auch nichts.

Für die digitalen ÖR-Programme (samt HD) auch nicht.

Da die Privaten verschlüsselt sind wird hier ein Receiver samt Karte oder das CI-Modul (kommt in den TV und spart den Receiver) vom UM notwendig.
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Brauche ist bei DVB-C zwangsläufig Receiver bzw. Modem?

Beitrag von Grothesk » 03.06.2012, 12:00

Modem wird bei Digital-TV überhaupt nicht benötigt, das wird nur für einen Internetzugang über Kabel-TV benötigt.

Die Problematik bei deinem Vater wird sein, dass er die SmartCard nicht mit einem CI(+)-Modul direkt im TV betreibt. Dann ist für den Empfang der Privat-Sender der Receiver vonnöten. Die öffentlich-rechtlichen Sender sollten allerdings auch direkt über das TV-Gerät zu empfangen sein, da diese nicht verschlüsselt sind.

Benutzeravatar
SylvieK.
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 03.01.2012, 18:53

Re: Brauche ist bei DVB-C zwangsläufig Receiver bzw. Modem?

Beitrag von SylvieK. » 03.06.2012, 12:01

Hallo Invisible,

erst mal herzlichen Dank für dein Statement!

Hast du denn eine Ahnung, was er falsch gemacht haben könnte, der Papa? :zwinker:

LG
Sylvie

Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 939
Registriert: 27.02.2008, 22:04

Re: Brauche ist bei DVB-C zwangsläufig Receiver bzw. Modem?

Beitrag von Invisible » 03.06.2012, 12:04

Er sollte am TV zunächst einen digitalen Suchlauf starten. Dann sollten die digitalen Programme zunächst einmal alle da sein. Nur die Privaten sind eben verschlüsselt und zur Zeit nicht ohne weitere Hardware zu empfangen.
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet

Benutzeravatar
SylvieK.
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 03.01.2012, 18:53

Re: Brauche ist bei DVB-C zwangsläufig Receiver bzw. Modem?

Beitrag von SylvieK. » 03.06.2012, 12:05

Grothesk hat geschrieben:Modem wird bei Digital-TV überhaupt nicht benötigt, das wird nur für einen Internetzugang über Kabel-TV benötigt.

Die Problematik bei deinem Vater wird sein, dass er die SmartCard nicht mit einem CI(+)-Modul direkt im TV betreibt. Dann ist für den Empfang der Privat-Sender der Receiver vonnöten. Die öffentlich-rechtlichen Sender sollten allerdings auch direkt über das TV-Gerät zu empfangen sein, da diese nicht verschlüsselt sind.
Hallo Grothesk,

vielen Dank für deinen Support!

Wo erhält man denn dieses Modul?

Gehören denn auch RTL, SAT1 usw. zu den Sendern, die man nur mit Modul empfängt?

Und was könnte er falsch gemacht haben, dass es noch nicht mal die Öffentlich-Rechtlichen empfängt?

LG
Sylvie

Benutzeravatar
SylvieK.
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 03.01.2012, 18:53

Re: Brauche ist bei DVB-C zwangsläufig Receiver bzw. Modem?

Beitrag von SylvieK. » 03.06.2012, 12:08

Invisible hat geschrieben:Er sollte am TV zunächst einen digitalen Suchlauf starten. Dann sollten die digitalen Programme zunächst einmal alle da sein. Nur die Privaten sind eben verschlüsselt und zur Zeit nicht ohne weitere Hardware zu empfangen.
Danke Invisible!

Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 939
Registriert: 27.02.2008, 22:04

Re: Brauche ist bei DVB-C zwangsläufig Receiver bzw. Modem?

Beitrag von Invisible » 03.06.2012, 12:12

Immer gerne wieder.

Ein Tipp wäre wirklich das sich Papa (wenn er schon Digital-Kunde ist) sich das CI-Modul von UM zu besorgen. Da kommt die Karte rein und dann ab damit in den TV.

So hat Daddy keine zusätzliche Box und auch nur eine Fernbedienung.

Ich hoffe das hier nicht auch schon wieder jemand anfängt Coolstreams und Linux-Kisten anzubieten. :D
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet

Benutzeravatar
SylvieK.
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 03.01.2012, 18:53

Re: Brauche ist bei DVB-C zwangsläufig Receiver bzw. Modem?

Beitrag von SylvieK. » 03.06.2012, 12:21

Invisible hat geschrieben:Immer gerne wieder.

Ein Tipp wäre wirklich das sich Papa (wenn er schon Digital-Kunde ist) sich das CI-Modul von UM zu besorgen. Da kommt die Karte rein und dann ab damit in den TV.

So hat Daddy keine zusätzliche Box und auch nur eine Fernbedienung.

Ich hoffe das hier nicht auch schon wieder jemand anfängt Coolstreams und Linux-Kisten anzubieten. :D
Hallo invisible,

habe gerade mal nachgeschaut, dass würde ihn 2;- Euro monatlich und eine Bereitstellungsgebühr von 39,95 Euro kosten, + Porto. Kann man denn diese Module auch auf dem Freien Markt kaufen? Wenn ja, hätte man nur einmal die Kosten, dass wäre sicher günstiger. (Ich gehe mal davon aus, dass du kein Unitymedia-Mitarbeiter bis :smile: )
Danke und Gruß
Sylvie

Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 939
Registriert: 27.02.2008, 22:04

Re: Brauche ist bei DVB-C zwangsläufig Receiver bzw. Modem?

Beitrag von Invisible » 03.06.2012, 12:28

Nein, ich bin nur sehr zufriedener Kunde.

Den vollen Funktionsumfang gibts leider nur mit dem UM-Modul. Hier musste UM sich beugen um die RTL-Sender in HD einspeisen zu dürfen.
Mit den Modulen die frei verkäuflich sind werden einige Sender dunkel bleiben. Und hier gibt es auch keinerlei Garantie das sie zukünftig überhaupt weiter funktionieren.
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet

Benutzeravatar
SylvieK.
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 03.01.2012, 18:53

Re: Brauche ist bei DVB-C zwangsläufig Receiver bzw. Modem?

Beitrag von SylvieK. » 03.06.2012, 12:53

Invisible hat geschrieben:Nein, ich bin nur sehr zufriedener Kunde.

Den vollen Funktionsumfang gibts leider nur mit dem UM-Modul. Hier musste UM sich beugen um die RTL-Sender in HD einspeisen zu dürfen.
Mit den Modulen die frei verkäuflich sind werden einige Sender dunkel bleiben. Und hier gibt es auch keinerlei Garantie das sie zukünftig überhaupt weiter funktionieren.
Danke Schön!

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Brauche ist bei DVB-C zwangsläufig Receiver bzw. Modem?

Beitrag von HariBo » 03.06.2012, 14:15

39,95 € Aktivierungskosten stimmen nicht wirklich, es sind vielmehr 9,95 € + 5,90 € Versand.

Pauling
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1753
Registriert: 17.08.2008, 17:45
Wohnort: Schloß Neuhaus

Re: Brauche ist bei DVB-C zwangsläufig Receiver bzw. Modem?

Beitrag von Pauling » 03.06.2012, 14:34

SylvieK. hat geschrieben:
Hallo invisible,

habe gerade mal nachgeschaut, dass würde ihn 2;- Euro monatlich und eine Bereitstellungsgebühr von 39,95 Euro kosten, + Porto. Kann man denn diese Module auch auf dem Freien Markt kaufen? Wenn ja, hätte man nur einmal die Kosten, dass wäre sicher günstiger. (Ich gehe mal davon aus, dass du kein Unitymedia-Mitarbeiter bis :smile: )
Danke und Gruß
Sylvie
Das sind genau 10 Cent mehr pro Monat bei Austausch SD-Receiver (bei komplettem digitalen Kabelanschluss muss man ein bißchen mit Hotline verhandeln)
Einmalig:
9.95 für das Modul
5.90 für´s Schicken.
Porto für´s Zuürckschicken von alten Receiver übernimmt Unitymedia. (DHL-Aufkleber)


Zum "Sohn von Papa":
Du solltest mal vorbeifahren und zumindest mal das Koaxkabel richtig anschließen und einen kompletten Suchlauf machen.
Kaffee und Kuchen gibt es bestimmt auch.

mfg


P.S.: Man könnte sich den Stress auch sparen und die Privaten bis Januar in analog gucken!
3 Play Premium 100 (seit 26.10. Offline) + Sky komplett mit Zweitkarte + Sky Go
Unitymedia wird zum April 2014 gekündigt, im Moment ist diese Firma leider unfähig
Empfangsgeräte: UM-HD-Box, XBox 360, diverse Dreamboxen, diverse CAM, LG 42LM615S

Benutzeravatar
SylvieK.
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 03.01.2012, 18:53

Re: Brauche ist bei DVB-C zwangsläufig Receiver bzw. Modem?

Beitrag von SylvieK. » 03.06.2012, 18:32

HariBo hat geschrieben:39,95 € Aktivierungskosten stimmen nicht wirklich, es sind vielmehr 9,95 € + 5,90 € Versand.
#

Ok!

Benutzeravatar
SylvieK.
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 03.01.2012, 18:53

Re: Brauche ist bei DVB-C zwangsläufig Receiver bzw. Modem?

Beitrag von SylvieK. » 03.06.2012, 18:36

Pauling hat geschrieben:
SylvieK. hat geschrieben:
Hallo invisible,

habe gerade mal nachgeschaut, dass würde ihn 2;- Euro monatlich und eine Bereitstellungsgebühr von 39,95 Euro kosten, + Porto. Kann man denn diese Module auch auf dem Freien Markt kaufen? Wenn ja, hätte man nur einmal die Kosten, dass wäre sicher günstiger. (Ich gehe mal davon aus, dass du kein Unitymedia-Mitarbeiter bis :smile: )
Danke und Gruß
Sylvie
Das sind genau 10 Cent mehr pro Monat bei Austausch SD-Receiver (bei komplettem digitalen Kabelanschluss muss man ein bißchen mit Hotline verhandeln)
Einmalig:
9.95 für das Modul
5.90 für´s Schicken.
Porto für´s Zuürckschicken von alten Receiver übernimmt Unitymedia. (DHL-Aufkleber)


Zum "Sohn von Papa":
Du solltest mal vorbeifahren und zumindest mal das Koaxkabel richtig anschließen und einen kompletten Suchlauf machen.
Kaffee und Kuchen gibt es bestimmt auch.

mfg


P.S.: Man könnte sich den Stress auch sparen und die Privaten bis Januar in analog gucken!
Gott sei Dank konnte ich es mit der Online-Gebrauchsanweisung telefonisch klären :smile:. Er hatte beim Sendesuchlauf anstatt "Unitymedia" "Sonstige" angegeben... :traurig: Jetzt hat er 250 Sender, Modul wohl nicht nötig.
Was soll man machen??? Wahrscheinlich wird man auch mal so?
Zuletzt geändert von SylvieK. am 03.06.2012, 18:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
SylvieK.
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 03.01.2012, 18:53

Re: Brauche ist bei DVB-C zwangsläufig Receiver bzw. Modem?

Beitrag von SylvieK. » 03.06.2012, 18:37

Noch mal an alle: Besten Dank für eure Unterstützung!!! Und eine gute Zeit.

Pauling
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1753
Registriert: 17.08.2008, 17:45
Wohnort: Schloß Neuhaus

Re: Brauche ist bei DVB-C zwangsläufig Receiver bzw. Modem?

Beitrag von Pauling » 03.06.2012, 18:45

Ohne Smartcard/Modul können die privaten allerhöchstens analog zu sehen sein.
Viele Geräte machen den Suchlauf wirklich nicht einfach und nachvollziehbar, ob nun analog oder DVB-C oder DVB-T oder alles gesucht wurde.

Steht bei der ARD oben rechts ein Symbol mit der 1 und HD darunter?
3 Play Premium 100 (seit 26.10. Offline) + Sky komplett mit Zweitkarte + Sky Go
Unitymedia wird zum April 2014 gekündigt, im Moment ist diese Firma leider unfähig
Empfangsgeräte: UM-HD-Box, XBox 360, diverse Dreamboxen, diverse CAM, LG 42LM615S

Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 939
Registriert: 27.02.2008, 22:04

Re: Brauche ist bei DVB-C zwangsläufig Receiver bzw. Modem?

Beitrag von Invisible » 03.06.2012, 19:04

....aber trotzdem nett wenn ein Fragesteller hier auch einmal eine Rückmeldung gibt. :smile:
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet

Benutzeravatar
SylvieK.
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 03.01.2012, 18:53

Re: Brauche ist bei DVB-C zwangsläufig Receiver bzw. Modem?

Beitrag von SylvieK. » 03.06.2012, 19:07

Pauling hat geschrieben:Ohne Smartcard/Modul können die privaten allerhöchstens analog zu sehen sein.
Viele Geräte machen den Suchlauf wirklich nicht einfach und nachvollziehbar, ob nun analog oder DVB-C oder DVB-T oder alles gesucht wurde.

Steht bei der ARD oben rechts ein Symbol mit der 1 und HD darunter?

Ja, die Öffentlich-Rechtlichen sind schon HD.:smile:.
Zuletzt geändert von SylvieK. am 03.06.2012, 19:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
SylvieK.
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 03.01.2012, 18:53

Re: Brauche ist bei DVB-C zwangsläufig Receiver bzw. Modem?

Beitrag von SylvieK. » 03.06.2012, 19:08

Invisible hat geschrieben:....aber trotzdem nett wenn ein Fragesteller hier auch einmal eine Rückmeldung gibt. :smile:
Das sollte eigentlich selbstverständlich sein :traurig: .

Pauling
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1753
Registriert: 17.08.2008, 17:45
Wohnort: Schloß Neuhaus

Re: Brauche ist bei DVB-C zwangsläufig Receiver bzw. Modem?

Beitrag von Pauling » 03.06.2012, 19:10

Na dann viel Spass beim gucken. :D
3 Play Premium 100 (seit 26.10. Offline) + Sky komplett mit Zweitkarte + Sky Go
Unitymedia wird zum April 2014 gekündigt, im Moment ist diese Firma leider unfähig
Empfangsgeräte: UM-HD-Box, XBox 360, diverse Dreamboxen, diverse CAM, LG 42LM615S

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste