Festplattenreceiver VON Unitymedia?

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.
Antworten
DaVinci
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 07.10.2007, 11:19

Festplattenreceiver VON Unitymedia?

Beitrag von DaVinci » 07.10.2007, 12:16

Hallo Forum,

dies ist mein erster Beitrag.

Frage: Weiss jemand, wann mit Festplattenreceivern zu rechnen ist? Ich nehme derzeit mit VHS auf, wie vor 20 Jahren...

Die Hotline sagte mir von einigen Monaten, dass Festplattenreceiver in PLanung seien...

Grüße

Jens

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Festplattenreceiver VON Unitymedia?

Beitrag von Moses » 08.10.2007, 01:28

da bist du der erste, von dem ich sowas höre... wird wahrscheinlich nochwas dauern... ;)
Im Moment könntest du einen analogen Festplatten Rekorder anstatt dem VHS Rekorder hinter den Reciever klemmen (oder direkt an den Kabelanschluss, dann bekommst du aber nur die analogen Programme).

Ich weiß allerdings nicht wie teuer / günstig die Dinger sind.

tamforever
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 13.03.2008, 15:38

Re: Festplattenreceiver VON Unitymedia?

Beitrag von tamforever » 13.03.2008, 16:14

Hi zusammen,
ich muss mich über diese Unternehmensstrategie von Unitymedia hier mal auskotzen :wut: :wand:
Kann jemand hier mal die Frage beantworten, warum UM schon seit Monaten/Jahr Festplattenreceiver testet (u.a. unlängst von Samsung, wie im Hifi-Forum nachzulesen ist), aber leider nicht mal mit einem einzigen Gerät rauskommt.
Verstehen die Herren der Geschäftsleitung nicht, dass hier Geld mit Kunden zu verdienen ist...."Achtung, Kunde droht mit Geschäft!!"...
Natürlich sind die Festplattenreceiver teurer (im Großeinkauf nach meiner Schätzung: 200€ = dig. STB+Festplatte im Vergleich zu 50€ = bspw. Sammy B270G), aber da die Verträge über 24 Monate laufen, ist dies doch für alle erschwinglich....HALLO liebe Vorstandskollegen, dies ist bilanz- also auch Tantiemerelevant
Also hier jetzt nochmal ein dringender Aufruf an die UM-Mitarbeiter!! hier im Forum, uns Kunden einmal mitzuteilen, warum Herr Parm Sandhu und seine Kollegen dermaßen engstirnig drauf beharren, dass wir unsere alten Videorecorder von vor 20 Jahren nutzen sollen.
Dafür einen herzlichen Dank! :super:

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Festplattenreceiver VON Unitymedia?

Beitrag von std » 13.03.2008, 16:35

es gibt durchaus freie Festplattenreceiver.
Ist natürlich auch etwas Glücksspiel wegen der Möglichkeit das sich die Verschlüsselung ändert

Alternativ könnte man natürlich auch einen DVD/HDD-Recorder an den UM-Receiver klemmen. Nicht die Variante die ich bevorzugen würde, , aber mit VHS muss nicht mehr sein

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Festplattenreceiver VON Unitymedia?

Beitrag von Moses » 13.03.2008, 19:51

Ich würde eher vermuten, dass die Gerüchte über Festplatten Reciever eben nur das sind: Gerüchte.

Auf einen Festplatten Reciever von UM würd ich an deiner Stelle nicht hoffen. Im Moment ist das beste, einen mit CI Schacht zu kaufen und ein Alphacrypt Classic, dann braucht man nicht noch für eine andere Smartkarte zahlen.

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Festplattenreceiver VON Unitymedia?

Beitrag von std » 13.03.2008, 20:28

naja,

es gibt ja 1 oder 2 premierezertifizierte Receiver. Die bei denen dann kein Weg von der internen HDD auf die des PC führt

Etwas ähnliches wäre wohl auch bei UM denkbar. Aber ob die da da schon ne Vorstellung haben was son ABO kosten soll........................?

maggie
Kabelexperte
Beiträge: 142
Registriert: 27.01.2008, 17:22

Re: Festplattenreceiver VON Unitymedia?

Beitrag von maggie » 17.03.2008, 22:28

jetzt stell Dir mal vor UM würde Dir einen Festplattenreceiver anbieten. Das wäre aber tödlich für das Unternehmen.
Denn, wo viel Logik drin ist, ist auch der Missbrauch nicht weit. Und das geht natürlich viel zu weit.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Festplattenreceiver VON Unitymedia?

Beitrag von Moses » 17.03.2008, 22:38

Hä? Was willst du damit sagen? :P

Übrigens hab ich letztens ein Gerücht gehört, dass es ggf. doch einen Festplatten Reciever von UM geben könnte. Allerdings wird der natürlich extra kosten, wahrscheinlich einen monatlichen Aufpreis, ähnlich wie bei Premiere.

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Festplattenreceiver VON Unitymedia?

Beitrag von mischobo » 18.03.2008, 07:48

maggie hat geschrieben:jetzt stell Dir mal vor UM würde Dir einen Festplattenreceiver anbieten. Das wäre aber tödlich für das Unternehmen.
Denn, wo viel Logik drin ist, ist auch der Missbrauch nicht weit. Und das geht natürlich viel zu weit.
... ich sehe überhaupt keinen Grund, warum ein Festplattenreceiver "tödlich" für Unitymedia sein sollte . Natürlich sollte man davon ausgehen, dass sich die Aufnahmen nicht auf den PC übertragen lassen. Bei "Geeignet für Premiere"-Festplatten-Receiver ist das auch nicht anders.

In den Niederlanden ist ein neues Samsung-Receiver-Trio auf den Markt gekommen und es sieht so aus, als wenn diese neuen Receiver auch bei Unitymedia Anwendung finden werden. In den Niederlanden sind das die Samsung Receiver DCB-B270R (SDTV) , DCB-P850R (SDTV mit Festplatte) und DCB-H360R (HDTV). Bei Unitymedia kommt der DCB-B270G bereits zum Einsatz. Vermutlich wird der Festplattenreceiver die Bezeichnung DCB-P850G tragen und der mögliche UM-HDTV-Receiver die Bezeichnung DCB-H360G.

maggie
Kabelexperte
Beiträge: 142
Registriert: 27.01.2008, 17:22

Re: Festplattenreceiver VON Unitymedia?

Beitrag von maggie » 18.03.2008, 11:27

hallo ihr beiden,

habe gelesen daß einer der Technisat für Premiere zertifiziert ist. Deshalb muß der doch auch UM zertifiziert sein?
Oder irre ich mich da. Dann klärt mich bitte auf.

Weiter lese ich, daß doch die Technisat/Dream-und Vantagereceiver haufenweise durch Fremdsoftware geknackt werden, was dem Lauschauen Vorschub leistet.

Deshalb vertrat ich die Meinung, für UM evtl. tödlich.
Aber wie man liest arbeiten die jetzt ja an der NDS Verschlüsselung, die ja wohl nicht knackbar ist.
nur DIGI TV an LE46C750

Maggie

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Festplattenreceiver VON Unitymedia?

Beitrag von mischobo » 18.03.2008, 12:29

@maggie

... außer den beiden Humax HDD-Receivern Humax PDR9700C und Humax iPDR9800C gibt es keine premierezertifizierten HDD-Receiver, auch nicht von Technisat.
Dass Technisatreceiver mittels Fremdsoftware haufenweise "geknackt" werden, wäre mir neu. Dreamboxen brauchen nicht mit Fremdsoftware "geknackt" werden, da die von Haus aus mit einem offenen Linux-Betriebssystem kommen.

Aber was hat die Gefahr des "Lauschauens" spezifisch mit Festplattenreceivern zu tun ? Es gibt auch Receiver ohne Festplatte, mit denen man "Lauschauen" kann.

Was die Einführung von NDS angeht: das sind haltlose Gerüchte. Unitymedia bleibt mit Sicherheit bei Nagravision und die Verschlüsselung nach und nach auf das neuere Nagravision International, das fälschlicherweise gerne als Nagra3 bezeichnet wird, umgestellt wird, das bislang noch nicht geknackt ist. Außerdem werden die alte Nagravision Aladin neue Kartentypen ausgegeben, die die Keys nicht mehr "ausplaudern".

Wenn Unitymedia einen HDD-Receiver anbieten wird, dann wird der mit Sicherheit nicht so ohne weiteres mit Fremdsoftware "geknackt" werden. Wenn das beim HDD-Receiver möglich wäre, dann wäre das auch bei den Receivern möglich, die aktuell von Unitymedia ausgegeben werden ...

Premiere Kabelreceiver sind eh Auslaufmodelle, da die großen Kabelnetzbetreiber auf eigene Verschlüsselungstechniken setzen. Unitymedia forciert Nagra International, Kabel BW stellt derzeit auf NDS um, Kabel Deutschland setzt derzeit auf Nagra Aladin und Telecolumbus hat die Einführung von NDS Videoguard angekündigt. An Stelle von "Geeignet für Premiere"-Receiver werden dann die Receiver der jeweiligen Plattformbetreiber zum Einsatz kommen.

Und was die Einführung von NDS Videoguard bei Premiere über Sat angeht: Premiere ist eine Aktiengesellschaft und Gerüchte verhelfen der, meiner Ansicht vollkommen überbewerteten, Premiere-Aktie zu einem höheren Wert. Murdoch startet seinen neuen Fox Channel bei Unitymedia und nicht bei Premiere. Das sollte eigentlich schon deutlich machen, dass Murdoch nicht allzu große Ambitionen hat, Premiere komplett zu übernehmen ...

maggie
Kabelexperte
Beiträge: 142
Registriert: 27.01.2008, 17:22

Re: Festplattenreceiver VON Unitymedia?

Beitrag von maggie » 19.03.2008, 21:23

danke mischobo,

da habe ich null Ahnung was Nagra oder NDS oder zertifiizierter Receiver ist. Dachte wirklich der Technisat hätte Premiere Zertifikat.
Na gut mein TT254 hat keine Platte, hat kein Linux, aber Bilder sind OK und er ist noch nicht defekt.. Und Premiere Fan bin ich auch nicht. Also was aufregen wer was, wann, wie evtl. verschlüsselt :glück:
nur DIGI TV an LE46C750

Maggie

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast